Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für Rockhead > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rockhead
Top-Rezensenten Rang: 70.389
Hilfreiche Bewertungen: 243

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rockhead

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Seal The Deal & Let's Boogie
Seal The Deal & Let's Boogie
Preis: EUR 16,99

24 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet, 4. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seal The Deal & Let's Boogie (Audio CD)
Eigentlich denke ich, so kurz nach einem Erscheinungsdatum schon ein Fazit zu ziehen sei verkehrt. Es gibt Alben, da hat es lange gedauert, bis sie bei mir zündeten. Im Fall von SEAL THE DEAL & LET'S BOOGIE wird das allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nix werden.
VOLBEAT lassen nach. Gut, meine Meinung. Wie ich sehe, stehe ich mit dieser jedoch nicht alleine da. THE STRENGTH, THE SOUND, THE SONGS (4,5); ROCK THE REBEL / MEET THE DEVIL (5); GUITAR GANGSTERS & CADILLAC BLOOD (leider kann man nur 5 Punkte vergeben) bleiben absolute Highlights, welche immer noch regelmäßig in meinem Player landen. Danach sieht das schon etwas anders aus. BEYOND HELL / ABOVE HEAVEN erschien mir nach der ersten Euphorie doch schon etwas poliert und heute würde ich dem Teil nur noch eine "3,5" geben. OUTLAW GENTLEMEN & SHADY LADIES gefällt mir im Nachhinein etwas besser und ich sage mal, eine glatte "4" alleine schon wegen den beiden starken letzten Tracks. Die Qualität der Solis tat dem Album zusätzlich gut. Aber ... die beiden letzten Alben fristen ihr Dasein schon seit längerem im Regal. Da wird man nachdenklich.

Und nun? "The Devil's Bleeding Crown" ließ mich vorab in den Irrglauben verfallen, es würde wieder aufwärts gehen. Doch nach einigen Durchläufen von SEAL ... bin ich mehr als bedient. Was bitte ist das denn? Metal & Johnny Cash sind quasi verschwunden und es lebe das austauschbare Mainstream-Radio. 1 x "Fallen" war ja in Ordnung, aber anscheinend haben VOLBEAT soooo viel daraus gezogen ...
Wobei die Frage erlaubt sei, ob das ohnehin noch eine richtige Band ist. Michael Poulsen & Co. trifft es eher, denn die personellen Wechsel haben der Band hörbar nicht gut getan.
Bis auf den Opener bleibt bei mir nichts hängen. Halt, "Battleship Chains"! Aber dann doch bitte von den GEORGIA SATELLITES, bei denen es mächtigst rockt und groovt. Hier klingt das eher wie der misslungene Versuch einer Cover-Combo. Wo sind die Highlights? Ich finde keine. Was für eine Enttäuschung.

Warum noch 2 Punkte? Schlecht klingen tut das alles ja nicht unbedingt. Nur mit VOLBEAT hat dieses Album kaum noch etwas zu tun. Schade, wirklich schade.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 10, 2016 7:52 PM MEST


Rockford
Rockford
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Champions League, 13. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Rockford (Audio CD)
Mit Welcome To The World geht es sofort knackig in die Vollen. Bun E. Carlos soll doch angeblich zwei Päckchen Zigaretten pro Tag verqualmen. Was hat man dem Mann gegeben, dass er so heftig die Trommelstöcke schwingt? Bereits beim ersten Track macht sich die gute Laune die das Album verbreitet breit und die satte Produktion überrascht. Peterssons gnadenlose Bassläufe durchziehen ein Album, das mit erstaunlich wenigen Gitarrensoli auskommt. Stattdessen sorgt ein erstklassiges Songwriting für unsterbliche Melodien ohne Ende. Wie soll ich sagen: Melodieverliebter, eingängiger und durchaus stadiontauglicher Rock knallt da aus den Boxen. "Rockford", eine Hommage an ihre Heimatstadt in Illinois, macht regelrecht süchtig.
If It Takes A Lifetime besticht durch eine gewisse Coolness sowie die ausgefeilten Lead- und Background Vocals. Zander klingt zuweilen ein wenig nach Jeff Lynne (ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA) und plötzlich wieder nach BEATLES, der Mann ist das reinste Chamäleon. Das phantastische Arrangement lässt den Song herüber kommen, als spiele phasenweise ein großes Orchester.
Come On Come On Come On ist wieder dreckig und roh. Mr. Zander krächzt sich plötzlich die Seele aus dem Körper, Erinnerungen an alte Haudegen wie die FACES werden wach. Die ausgefeilten Backing Vocals setzen erneut Akzente, von denen die Konkurrenz träumt. Ein purer Rocker!
John Lennon ... nee, Robin Zander. O Claire erinnert so sehr an die Fab Four, ich würde es auch als vergessenes Demo abnehmen. Ist es aber nicht, laut den Credits haben es die Herren Rick Nielsen, Robin Zander, Tom Petersson und Bun E. Carlos verbrochen. Traumhafte Melodie, man schwelgt mittels der geschickt eingebauten Streicher-ähnlichen Klangelemente auf Wolke siebenundsiebzig.
This Time You Got It ist unübertroffener Good-Time-Rock. Da schunkelt das Haus, da tanzt der Bär. Zander singt wieder göttlich, unterstützt von seinen Kollegen, und ein herrlich grooviger Bass macht aus einem eher kleinen Song ein regelrechtes Juwel.
Weiter im Text. Give It Away rockt weiterhin, aber man drückt hier noch mehr aufs Gaspedal. Rock'n'Roll pur mit erneut einer Melodie wie gemalt (... kann man Melodien malen? Sch... , ihr wisst schon was ich meine ...). Äh... Rock'n'Roll, auch wenn wir das schon hatten.
CHEAP TRICK goes freaky? Ein bisserl, über die ungewöhnlich arrangierten Vocals würde sich Frank Zappa bei One More vielleicht gefreut haben. Rick Nielsen zeigt hier übrigens, dass er nicht nur einen überirdischen Sinn für Melodien zu haben scheint. Der Mann versteht es durchaus, richtig tolle Soli abzuliefern.
Spaß-Rock in melancholischer Form (... geht das? Es geht!) von Every Night And Every Day brettert einem als nächstes entgegen. Ich wiederhole mich... unwiderstehliche Melodien ohne Ende. Eingebettet in einem ebenso phantastischen erdigen Sound, irgendwo nicht von dieser Welt.
Dream The Night Away ist Gitarren, Gitarren, Gitarren und Vocals, Vocals, Vocals. Anhören, klingt wie eine harte Variante der BYRDS.
All Those Years besticht durch herrlich scheppernde Klampfen, die relaxt einen überirdischen Robin Zander unterstützen, und hier übrigens ein Mr. Nielsen mit einem zwar kurzen, aber prägnanten Solo. Great stuff, indeed.
Decaf beginnt etwas strange, aber keine Bange, hier geht's noch mal in Richtung Hardrock'n'Roll. Ausgefeilte Backing-Vocals, eine schreiende Sologitarre, ein plötzlich brutal klingender Sänger, so was gibt natürlich keine Single ab. Aber den weiteren Bestandteil eines astreinen Albums!

Fazit: Für meinereiner stellt "Rockford" einen Bestandteil der ewigen persönlichen Bestenliste dar!!!


Rockin' All Over The World (2015 Reissue)
Rockin' All Over The World (2015 Reissue)
Preis: EUR 13,98

5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für jeden QUO-Fan, 18. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit dem Erscheinen des Albums habe ich mich immer wieder über den Sound geärgert. Ob Vinyl oder später CD, der Druck der vorhergehenden Longplayer fehlte vollständig. Mit dem Remix (CD 2) ändert sich das. Die Gitarren stehen weiter im Vordergrund und klingen so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Die ewigen Vergleiche mit den 5 bis 7 Alben zuvor werden nie aufhören, aber man darf eben nicht vergessen, dass ROATW seinerzeit Zugang zum US-Markt bringen sollte.


Dynamite - The Best of Glam Rock
Dynamite - The Best of Glam Rock

4.0 von 5 Sternen Ganz ok, 30. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dynamite - The Best of Glam Rock (Audio CD)
Eine der besseren Zusammenstellungen aus diesem Zeitraum. Ist nicht unbedingt alles Glam Rock, doch das interessiert wohl eher die peniblen Musik-Historiker. Keine Füller, alles Knüller!


Greatest Hits: Workshop of the Telescopes
Greatest Hits: Workshop of the Telescopes
Wird angeboten von Media-Seller
Preis: EUR 26,45

5.0 von 5 Sternen Astreine Übersicht, 30. August 2015
Dieses Album habe ich bereits seit 1995 im Regal stehen. Obwohl mittlerweile gut mit BÖC eingedeckt spiele ich es von Zeit zu Zeit nach wie vor. Für Neueinsteiger absolut empfehlenswert, aber auch für solche, die einfach mal die Historie bis 1986 hören möchten. "Astronomy ist für "Imaginos" ein zweites Mal eingespielt worden, meiner Meinung nach in einer stärkeren Interpretation.


Outsunny® Holz Gerätehaus Geräteschrank Gartenschrank Gartenhaus Geräteschuppen NEU
Outsunny® Holz Gerätehaus Geräteschrank Gartenschrank Gartenhaus Geräteschuppen NEU

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Frechheit, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem das Teil im Karton einige Monate eingelagert war, habe ich es vor ca. 2 Wochen aufgebaut. Es hat geregnet und ein wenig gewindet ... das Resultat ist verzogenes Holz, herausgeplatzte Querhölzer, kaputte Riegel. Die Scharniere rosten bereits. Werde den Gartenschrank versuchen zu reparieren und mit Holzschutz anstreichen, um noch zu retten, was zu retten ist. Kann davon nur abraten und empfehlen, den nächsten Baumarkt aufzusuchen. Da habe ich nämlich ein ähnliches Teil zum gleichen Preis vor Jahren gekauft, und das ist in Ordnung.


Very Best of
Very Best of

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forgotten Juwels, 17. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Very Best of (Audio CD)
THE MOVE - The Very Best Of

Neben den Fab Four und den Stones haben uns THE KINKS, THE WHO und die SMALL FACES so einiges an unvergeßlichen Sixties-Singles von phänomenaler Qualität geschenkt. Ich frage mich da so manches Mal, was ist eigentlich mit THE MOVE? Klar, daraus wurde irgendwann das ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA, aber die Wurzeln? Der Namne Jeff Lynne ist jedem halbwges Interessierten ein Begriff, aber Roy Wood? Der hat in den Siebzigern noch mal mit WIZZARD (See My Baby Jive) einen Hit gelandet und sah nicht erst da ziemlich bekloppt aus. The Godfather of Glam, the Inspiration of David Bowie and Marc Bolan? Vielleicht ...

Dieses Album, über SALVO herausgebracht - die schon für die bärenstarken NAZARETH-Re-Releases verantwortlich sind - bietet eine wahre Fundgrube dar. Blackberry Way kennt man von GOTTHARD, aber das Original ist um vieles ausdrucksstärker. Flowers In The Rain, I Can Hear The Grass Grow, Fire Brigade oder das heftige Brontosaurus, hier gibt es bärenstarkes Sixties-Single-Futter. Aber eben auch B-Seiten oder Album-Tacks wie Omnibus odet Tonight, um mal einige Anspieltipps zu nennen, runden einen Sampler ab, der neben verkannten weiteren Singles wie Curly oder Wild Tiger Woman so manchem Fan dieser Epoche unwiderruflich ins Hirn zurückruft, welch geniale Band sich vor über 40 Jahren selbst den Garaus machte ...

Fazit: Ein Sampler, der jeden neben der o.a. Acts gehört. Essentiell!


Inferno
Inferno
Preis: EUR 15,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KLASSIKER, 13. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Audio CD)
Ich besitze dieses Album seit seiner Veröffentlichung. MOTÖRHEAD sind mir seit 1981 ein Begriff. Anfang des betr. Jahres las ich in der BRAVO (ich betone "las", nicht gekauft) zu einer Kritik betr. "Ace Of Spades" irgendwas von "klingt als hätte man Kopfhörer an die Steckdose angeschlossen". Meinereiner war durch die NWOBHM angefixt und "mußte" irgendwann bei den Motorköppen landen. Bis heute vergesse ich nicht den Moment, als ich dieses "Werk" erstmals hörte. Es folgten "Entdeckungen" wie "Overkill" oder "Bomber", danach gab es viele weitere Veröffenlichungen, die ich ich hier nicht kommentieren möchte. Nicht, weil sie mies waren, sondern weil sie ein Fan ohnehin kennt. Bis "Bastards" ging es für meinen Geschmack auf & ab, danach aber (leider) nur noch down ... bis dieses Album erschien!

INFERNÖ ist wie eine Wiedergeburt! Es ist ein Hammer! Es groovt, es rockt, es "Motörheaded" wie die vielzitierte Sau! Klar, ACE OF SPADES wird wohl für immer unerreicht bleiben, aber dieses Album ist ganz nah dran, aber sowas von ganz nah ... Anno 2013 sag' ich, mit dem Kauf dieses Brüllers kann/wird/sollte man "scoren"! MONUMENTAL!


Filthy Empire
Filthy Empire
Preis: EUR 15,72

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wächst ..., 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Filthy Empire (Audio CD)
... mit jedem Hördurchgang! Habe die Band vor Jahren als Anheizer für D-A-D gesehen und aufgrund ihrer überzeugenden Darbietung ihre beiden EPs an Ort und Stelle gekauft. Vom damalige Line-Up ist zwar nicht mehr allzu viel geblieben, die Qualität hat sich wiederum sogar noch gesteigert. Der Sängerwechsel erweist sich im Nachhinein als Verbesserung, das Songmaterial als durchweg gelungen. Jeder Track ist ein Treffer, selbst wenn man einen Funken "Kommerz" nicht abstreiten kann. Der Sound des Albums läßt sich als superb bezeichnen. Mit viel Druck spielt man sich durch Songmaterial, welches Suchtgefahr nicht ausschließt. Die guten Kritiken innerhalb der Medienlandschaft lassen schnell auf Hype schließen, doch dem ist nicht so. Ganz großes Kino!


Live at the BBC
Live at the BBC
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 27,95

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mogelpackung, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the BBC (Audio CD)
Haufenweise schwache Covers von poppigem Rock'n'Roll. Kommt gegen die übrigen Live-Alben dieser Besetzung zu keinem Zeitpunkt an und bedient letztlich nur Komplettisten. Zudem stark schwankende Tonqulität!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9