find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Mat88 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mat88
Top-Rezensenten Rang: 6.345.405
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mat88

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The DJ 6 - In The Mix
The DJ 6 - In The Mix
Preis: EUR 10,59

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder alle Erwartungen erfüllt!, 28. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: The DJ 6 - In The Mix (MP3-Download)
Es gibt nur wenige Künstler, bei denen man sich ohne Vorhören sicher sein kann, dass man tolle Musik geboten bekommt. André Tanneberger ist einer davon. Seit mittlerweile 13 Jahren liefert er in regelmäßigen Abständen großartige Dance- und Ambient Tracks und schafft es dabei, mit jeder neuen Veröffentlichung das Niveau zu halten. Bevor im April das neue Studioalbum erscheint, präsentiert uns ATB zum Jahresbeginn die bereits sechste Ausgabe seiner Compilation-Reihe "The DJ". Mit dieser Serie beweist André, dass er auch seinen Platz unter den Top-DJs weltweit verdient hat. Auf CD1 geht es mit feinem Vocaltrance etwas chilliger zu, während CD 2 allgemein clubbiger ist und auch Elektroklänge zu finden sind. Insgesamt verbindet Tanneberger die einzelnen Tracks zu zwei runden Mixen, bei denen man einfach die Augen schließen und die Musik genießen kann. Als Extras gibt es diesmal, wie schon bei "The DJ 5" einen Classics-Mix, auf dem einige von ATBs Lieblingstracks der letzten Jahre zu finden sind, sowie die aktuelle Single "Twisted Love".
Alles in allem ist "The DJ 6" ruhiger ausgefallen als die Vorgänger. In jedem Fall bietet ATB aber wieder einmal schöne Musik mit Tiefgang, die wieder einmal zeigt, dass elektronische Musik weit mehr ist als Autoscooterbeschallung auf der Dorfkirmes.


Sunset Beach DJ Session
Sunset Beach DJ Session
Preis: EUR 16,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Untermalung für den heißen Sommer, 4. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Sunset Beach DJ Session (Audio CD)
Als ich das erste Mal davon hörte, dass ATB eine neue Compilation rausbringt, war ich mir nicht sicher, was ich davon zu erwarten hatte, denn schließlich hatte er ja erst im Januar den fünften Teil seiner The DJ-Reihe veröffentlicht. Aber wie von André bereits angekündigt, folgt die Sunset Beach DJ Session einem anderen Konzept. Sind die The DJ-Alben eher auf progressiven Trance ausgelegt, schaltet ATB hier einen Gang zurück und hat Tracks ausgesucht, die zwar teilweise tanzbar, aber irgendwie doch mehr zum chillen und relaxen einladen, eben genau das richtige für laue Sommerabende, die wir auch momentan genießen können. Besonders die zweite CD ist dafür geeignet, denn auf dieser finden sich fast ausschließelich Songs aus dem Bereich Ambient und Chillout. Die erste CD ist hingegen etwas beatlastiger, wobei auch hier die entspannteren Tracks dominieren.
Die einzelnen Tracks sind dabei teilweise ineinander gemixt, teilweise nicht. Dass einige davon schon älteren Datums sind, könnte man kritisieren, stört mich persönlich allerdings nicht, da ich außer "Fahrenheit 451" von ATB und "Empty Streets" von Late Night Alumni keinen der Tracks vorher kannte.
Insgesamt ist die Sunset Beach also auf jeden Fall für Liebhaber dieser Art von Musik zu empfehlen, ATB stellt hier einmal mehr sein Gespür für gefühlvolle elektronische Musik unter Beweis. Als besonders Extra gibt es sogar 5 neue Titel von ATB, darunter die neue Single "Could You Believe", sowie den Song "Remember That Day", der bereits vor einigen Wochen auf der neuen Armada Lounge erhältlich war.


Future Memories (Limited Edition)
Future Memories (Limited Edition)
Preis: EUR 9,29

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder ATB-Musik vom Feinsten!, 5. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Future Memories (Limited Edition) (Audio CD)
Immer wenn ATB ein neues Album veröffentlicht, ist es höchst spannend zu hören, in welche Richtung sich der Sound entwickelt hat. War das letzte Album "Trilogy" noch ein Crossover aus Trance und Pop/Rock, serviert uns Herr Tanneberger mit "Future Memories" wieder ein rein elektronisches Werk, das typischer nicht sein könnte: es bedient nahezu alle Ansprüche, die man an eine ATB-Platte haben darf: Es gibt sowohl progressive Dancenummern, die auch in den Clubs gehörig nach vorne gehen, aber auch wieder ruhige, chillige Ambienttracks zum entspannen.
Schon der Opener "L.A. Nights" ist ein klassischer ATB-Song: Satte Beats, begleitet von einer verträumten Piano-Melodie. Klasse! Aber André probiert auch neues aus: "What About Us", "My Everything" und "Future Memories" überschreiten mit ihren für ATB ungewohnten Breakbeats locker die 160BPM-Marke, ohne dabei den typischen ATB-Style zu verlieren. Mit "A New Day" und "My Saving Grace" hat André wieder wahre Tranceperlen geschaffen. Mit "Summervibes" bringt er einen housigen Clubtrack, der zwar teilweise mit der Melodie von 9 PM überlegt ist, aber trotzdem kein wirkliches Cover ist. Bei "Gravity" ist Gänsehaut garantiert und mit "Swept Away" gibt es nach 5 Jahren ein Wiederhören mit Roberta Carter Harrison, die schon Hits wie "Let U Go" oder "I Don't Wanna Stop" mit ihrer Stimme das gewisse Etwas verliehen hat.

Die zweite CD besteht wie schon bei "Two Worlds" und "Trilogy" komplett aus Ambientsongs. Während "Talismanic" noch eine flächige Nummer ist, die sich im Verlauf sehr schön entwickelt und voller wird, kommt bei "Authentic Reaction" wieder das geliebte Piano zum Einsatz. Sehr schön sind auch das ungewöhnliche "Twilight" mit seinen tollen Synthie-Sonds und "Living Life Over", das einfach eine wunderschöne Melodie hat. Das Everything But The Girl Cover "Missing", klingt zwar im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, aber Tiff Lacey's Gesang schafft es, der Nummer ein komplett neues Feeling zu geben.
Überhaupt sind die verschiedenen Gastsänger wieder sehr gut ausgewählt. Ob alte bekannte wie Tiff Lacey oder Jan Löchel, der übrigens bei "Communicate" so gut ist wie nie zuvor, oder ganz neue Kollaborationen wie mit Aruna, Summer Of Space oder Betsie Larkin, sie alle harmonieren wunderbar mit Andrés Produktionen.

Insgesamt ist "Future Memories" sehr abwechslungsreich, und wirkt trotz der vielen verschiedenen Stimmen und Gastinterpreten in sich geschlossen. ATB bietet hier aktuellen Trancesound auf höchstem Niveau.

Zur DVD sei noch gesagt, dass man sie nicht unbedingt braucht, wenn man kein richtiger ATB-Fan ist, aber es lohnt sich trotzdem sie anzuschauen, da sie einen Einblick in ATB's Tourleben und in seine Studioarbeit gibt.

Als Freund von anspruchsvoller elektronischer Musik bekommt man mit "Future Memories" alles, was das Herz begehrt. Von mir klare Kaufempfehlung!


Kaleidoscope
Kaleidoscope
Wird angeboten von Bonisell
Preis: EUR 5,00

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Album, überraschend anders, 4. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Kaleidoscope (Audio CD)
Endlich nach 2 Jahren gibt es wieder ein neues Tiesto-Album. Ich hab's mir schon am Donnerstag gekauft und mittlerweile mehrmals durchgehört. Zugegeben: am Anfang war ich schon sehr überrascht, die Songs klingen teilweise gar nicht typisch nach Tiesto. Wie wohl viel andere auch bin ich davon ausgegangen einen Sound zu hören, wie man ihn von den 3 Vorgängern und der ISOS-Reihe gewohnt ist. Aber Tiesto's Musik hat sich verändert. Und das ist gar nicht negativ gemeint. Es ist gut, wenn sich ein Künstler weiterentwickelt und neue Sachen ausprobiert. So klingt "Kaleidoscope" weniger nach Trance, sondern ist eher eine Mischung aus Elektro/House/Pop geworden. Wie gesagt, nicht das was man erwatet hat, obwohl sich diese Entwicklung, wie ich finde, auch schon ein bisschen auf "Elements Of Life" abgezeichnet hat. Zwar geht das Konzept bei einigen Songs auch nach hinten los und manches klingt doch sehr beliebig nach aktueller Chartmusik à la David Guetta oder Fedde Le Grand, und auf Songs wie "Escape Me" oder "Knock You Out" oder die Single "I Will Be Here" hätte ich persönlich auch verzichten können, sie stören aber auch nicht. Und dann sind da auch viele Highlights, die sich allerdings oft erst nach mehrmaligem Hören eröffnen. So ist der Opener und Titeltrack "Kaleidoscope" ein Tiesto-Track wie er im Buche steht und entwickelt sich wunderbar, und "I Am Strong" und "Here On Earth" kann man in einem Atemzug mit Songs wie "Just Be", "In My Memory" oder "In The Dark" nennen. "It's Not The Things You Say", "Century" und "Who Wants To Be Alone" sind echte Kracher, und letzteres könnte ich mir auch gut als Singleauskopplung vorstellen, würde in den Clubs wie auch in den Charts sicher gut abgehen. Die instrumental Tracks hauen mich diesmal nicht unbedingt um, sind aber durchaus ok, mit schön fetten Basslines, wobei mich "Louder Than Boom" noch am meisten beeindruckt. Erwähnenswert ist auch noch "Surrounded By Light", der letzte Track, der das Album schön entspannt ausklingen lässt.

Alles in Allem also trotz anfänglicher Irritationen ein sehr gelungenes Album, das mit 17 Titeln so viele Songs enthält wie kein anderes Tiesto-Album. Das Cover und die Albumgestaltung wirken zwar tatsächlich, wie es auch schon gesagt wurde, etwas seltsam und lieblos, aber bewertet werden sollte hier die Musik. Und die ist auch für alte Tiesto-Fans wie mich gar nicht so schlimm, wie manche hier sagen.
Also von meiner Seite gibt's eine klare Empfehlung!


Seven Lives Many Faces (Special Edition)
Seven Lives Many Faces (Special Edition)

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer perfekt!, 29. September 2008
Dieses Album hat es mal wieder bewiesen: Enigma kann man immer blind kaufen. Obwohl man das Komplette Album schon eine Woche vor der Veröffentlichung auf Enigma's Myspace-Seite vorhören konnte, habe ich darauf verzichtet, weil ich mir die Überraschung nicht nehmen wollte. Und überrascht wurde ich dann auch: Überrascht von der absolut genialen Musik auf "Seven Lives Many Faces".
Anders als auf dem Vorgänger "A Posteriori", was ja eher ein düsteres Album war, hört man hier wieder warme, harmonische Klänge auf modernstem produktionstechnischem Level. Trotz oft wuchtiger Beats ist das Album insgesamt wieder etwas ruhiger geworden; mit der Ausnahme von "Seven Lives" sind alle Tracks im Midtempobereich angesiedelt und es ist daher von früheren Enigma-Alben am ehesten mit "The Screen Behind The Mirror" zu vergleichen.
Die Reise geht diesmal nicht ins All, sondern weit darüber hinaus, fast schon in eine paradiesisch anmutende Welt, in der die Liebe als Völker- und Generationen verbindende Kraft im Mittelpunkt steht. So ist der Titel "Touchness" eine Anspielung auf "Sadeness", während man bei "Fata Morgana" eine weite Wüstenlandschaft vor Augen hat. Richtig gefühlvoll wird es bei "Je T'aime Till My Dying Day" und der letzte Track "The Language Of Sound" entlässt einen mit viel positiver Energie wieder in den Alltag.
Auch das Bonusmaterial ist super und trotz der kurzen Spielzeit von 15 Minuten, findet man hier doch die ein oder andere musikalische Perle.

Natürlich ist Enigma heute nicht mehr dasselbe was es in den 90ern war, mittlerweile sollte auch der letzte begriffen haben, dass die Zeiten von singenden Mönchen und Flöten vorbei sind, und dass Enigma sich mehr der elektronischen Musik zugewandt hat (wobei der Sound ja schon immer elektronisch war). Aber in diesem Bereich ist Michael Cretu nach wie vor unschlagbar und maßgebend. Und mit "Seven Lives Many Faces" zeigt er einmal mehr, dass seine Musik nach so hervorragenden Alben wie "Voyageur" und "A Posteriori" nichts an Qualität und Anspruch eingebüßt hat.


La Puerta Del Cielo/Seven Lives
La Puerta Del Cielo/Seven Lives
Wird angeboten von musik-markt
Preis: EUR 5,69

5.0 von 5 Sternen Gelungener Vorgeschmack auf das neue Album!, 21. August 2008
Rezension bezieht sich auf: La Puerta Del Cielo/Seven Lives (Audio CD)
Zugegeben: als ich die ersten Ausschnitte aus der neuen Doppelsingle gehört habe, war ich eher skeptisch. Besonders "Seven Lives" hat mich doch zu stark an die Radioversion von "Hello & Welcome" erinnert, die ich nicht so gelungen fand. Trotzdem hab ich mir die Single gekauft und muss sagen, dass "Seven Lives" einfach ein genialer Enigma-Song ist, der seine wahre Qualität aber erst nach mehrmaligem Hören zeigt. Ein bombastisches Arrangement aus wummernden Hip-Hop Beats vermischt mit klassischen Streichereinlagen. Der kreischende Gesang von Andru Donalds vollendet die den Song und lässt ihn zu einem düsteren und energiegeladenen Nummer werden, die problemlos an alte Songs wie "Push The Limits" oder "Modern Crusaders" rankommt. Mit der Zeit macht der Song echt süchtig!!
Ganz anders ist "La Puerta del Cielo", eine Nummer, die eher an "Return To Innocence" erinnert, und somit etwas ruhiger daherkommt. Die schöne Stimme des Sängers (oder der Sängerin?) bereitet dabei eine schöne und entspannte Atmosphäre, nicht so dunkel wie in "Seven Lives".
Obwohl "La Puerta del Cielo" teilweise an alte Songs erinnert, was wohl hauptsächlich an der Art des Gesangs liegt, glaube ich nicht wie andere Rezensenten, dass man auf dem neuen Enigma-Album "Seven Lives Many Faces" wieder etwas ähnliches wie auf den ersten vier Alben erwaten kann. Michael Cretu ist dafür auf den letzten Alben viel zu konsequent vorgegangen und hat seinen Sound neu definiert. Und "Seven Lives" zeigt ja sehr deutlich dass es wieder in eine andere Richtung geht. Man darf also gespannt sein...


The Logic of Pleasure (Limited Edition)
The Logic of Pleasure (Limited Edition)
Preis: EUR 8,79

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe auf das erste Hören!!, 5. Juli 2008
Nachdem mir die erste Single "Miracle Cure" schon sehr gut gefallen hat und ich mehrere Stücke aus dem Album im Radio gehört hab, war ich sofort fest entschlossen mir die neue Blank & Jones Scheibe zuzulegen.

Und schon beim ersten Durchhören hab ich mich total in das Album verliebt.
Blank & Jones haben es geschafft einen würdigen Nachfolger für das 2004er "Monument" zu produzieren, obwohl "The Logic Of Pleasure" doch irgendwie total anders ist.
Der Sound klingt frisch und unkonventionell und schon die ersten drei Titel sind einfach nur fantastisch! Absolute Highlights sind für mich aber auch "Where You Belong" mit der klaren Stimme von Bobo, die wir alle noch von "Perfect Silence" kennen, "Heart Of Wax", eine richtig schöne Ballade mit Gänsehautgarantie, und natürlich die Clubhymne "Catwalk".
Die Stimmen passen sehr gut auf das Album und besonders Vanessa Daou sorgt immer wieder für einen Hauch von Erotik, sodass einige Tracks an aktuelle Sachen von Enigma oder ATB erinnern, jedoch bleibt der tyische Blank & Jones Style in jedem Song erhalten.

Natürlich sind die aktuellen Blank & Jones Soundmäßig nicht mehr die selben wie noch vor 10 Jahren, aber das ist auch gut so, denn die Zeiten für ein neues "In Da Mix" oder "Substance" sind mittlerweile wohl vorbei, die Musikwelt hat sich weiterentwickelt. Umso besser, dass B&J nicht mehr alten ausgelatschten Trends hinterherhinken, sondern Mut zu Neuem beweisen und mit "The Logic Of Pleasure" voll den Nerv der Zeit treffen.
Das ist moderne zukunftsweisende elektronische Musik so wie sie sein muss!! Weiter so!


Atb the DJ 4-in the Mix
Atb the DJ 4-in the Mix

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Beste "The DJ"!, 9. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Atb the DJ 4-in the Mix (Audio CD)
Ich habe die CD nun schon fast zwei Wochen, aber ich kann mich einfach nicht daran satthören. In meinem Player ist das Album auf Dauerrotation.
Nachdem mich The DJ 3 ein wenig enttäuscht hatte, war ich wirklich sehr positiv überrascht! Ich würde sogar sagen, dass The DJ 4 die Beste Ausgabe der Reihe ist, knapp vor The DJ 2. Einige Highlights sind zum Beispiel Jean Michel Jarre - Vintage, Alexander Popov - Vapour Trails, Super8 & Tab - Suru, Cosmic Gate - Body Of Conflict, Deadmau5 - Not Exactly oder Adam Nickey - Never Gone.
Die CD ist für Tranceliebhaber die nicht so auf Kommerz stehen genau das Richtige. Von Langeweile keine Spur!


Trilogy (Limited Edition)
Trilogy (Limited Edition)
Preis: EUR 18,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ATB hat's mal wieder geschafft..., 23. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Trilogy (Limited Edition) (Audio CD)
ein wunderschönes Album abzuliefern. Man fragt sich wirklich wie er das schafft, fast jedes Jahr eine CD rauszubringen ohne dabei an Qualität zu verlieren. Auch das neue, bereits siebte Album sprüht geradezu vor Kreativität.

"Trilogy" ist sehr poppig geworden, aber der typische ATB Sound ist immernoch da! Und was soll man sagen? Der Sommer ist gerettet, mit dieser Untermalung. Allein an den Hörproben auf ATBs Myspace Seite kann man sich nicht satthören.

André hat wieder mehrere Sänger engagiert, darunter auch alte Bekannte wie Jan Löchel oder Heather Nova, die ja auch die erste Single "Renegade" singt.

Was auch noch besonders an "Trilogy" ist: Der Anteil der ruhigen, chilligen Tracks überwiegt. So ist die zweite CD strictly No Vocal und Strictly Ambient.

Alles in allem kann man also sagen dass ATB mal wieder ein Meisterwerk gelungen ist und 26 wunderschöne Lieder ohne Schwachstellen sind Entschädigung genug für die 2 Jahre Pause.


Seite: 1