Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Andreas Reichert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Reichert
Top-Rezensenten Rang: 3.735.111
Hilfreiche Bewertungen: 326

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Reichert (Frankfurt)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Kein Titel verfügbar

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell und zuverlässig, 12. Februar 2010
In aller Kürze: Die Funktionalität ist in dieser Preisklasse herausragend und das Gerät hält was es verspricht. Selten war ich mit einem Produkt so zufrieden.

Das finde ich gut:
- 30 Seiten die Minute, das Gerät ist sehr schnell betriebsbereit
- Duplex-Druck und -Kopie funktioniert so wie es sein soll
- Blätter werden ordentlich eingezogen, nach 1 Monat Nutzung (ca. 1500 Blatt) noch kein Papierstau
- WLAN funktioniert vollkommen problemlos
- guter Druck
- Benutzerführung beim Kopieren intuitiv
- Im Standby sehr leise. Das Gerät steht bei mir in der Küche. Nach dem Druck ist das Gerät sozusagen still.
- kompaktes Gerät, das sehr solide und robust ist
- Scannen über WLAN möglich (das ist nicht selbstverständlich!)

Das finde ich nicht so gut:
- Papierfach nur 250 Blatt
- WLAN-Einstellungen mühsam (glücklicherweise muss man das nur einmal machen)
- Ist das Gerät längere Zeit nicht angeschaltet (ca. 1 Woche), werden alle Einstellungen zurückgesetzt (z.B. Zeit).

Das habe ich noch nicht getestet:
- Faxfunktion


Das ökologische Wirtschaftswunder: Arbeit und Wohlstand für alle
Das ökologische Wirtschaftswunder: Arbeit und Wohlstand für alle
von RADIOROPA Hörbuch - eine Division der TechniSat Digital GmbH
  Audio CD

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aus dem Thema hätte man was machen können..., 23. Januar 2008
Franz Alt beschreibt eine deutsche Zukunftsvision ohne Arbeitslosigkeit, aber mit einer nachhaltigen ökologischen und ökonomischen Wirtschaft. Sonnen-, Wind-, Wasser- und Bioenergie sind hier die Stichworte. In Alts schöner neuer Welt sind Frauen und Männer wirklich gleichberechtigt und unbezahlte Arbeit - dazu zählt z. B. auch die Kinderbetreuung innerhalb der Familie - wird endlich geschätzt. Öffentliche Verkehrsmittel werden PKW und LKW weitgehend ersetzen, ohne dass die Menschen Verzicht üben müssten. Reisen wird billiger, bequemer und schneller. Franz Alt sagt, dass es uns nicht an technischen Möglichkeiten fehle, sondern dass sich insbesondere der politische Wille und die Einstellungen der Menschen ändern müssten. Wer sieht einer solchen Zukunft nicht gerne entgegen?

Leider vermisse ich in diesem (Hör-)buch Einiges, so dass ich mich nicht durchringen kann, mehr als einen Stern zu vergeben. Denn dieses Buch ist ein Pamphlet, das nur so von Polemik und Unwissenschaftlichkeit schreit. Mit dem Weltuntergang im Nacken bezeichnet Franz Alt Andersdenkende schon mal als dumm. An Statistiken wird so ziemlich alles herangezogen, was seine Meinung stützt. Sogar der "unstrittige" Einfluss des Mondes auf den Menschen muss für seine Argumente herhalten. Die Para- und Pseudowissenschaften lassen grüssen. Im Gegenzug scheint Herr Alt noch nichts von Volkswirtschaftslehre gehört zu haben. Ingesamt bleibt es bei einer erstrebenswerten Zukunftsvision. Was die Politik aber konkret machen soll, wird nicht verraten.

Es ist wirklich schade und ärgerlich, dass dieses interessante und wichtige Thema in dieser Art und Weise angegangen wurde. Es wurden so viele Möglichkeiten verspielt. Und die offensichtlich fehlende Wissenschaftlichkeit führt nur dazu, dass man zum Schluß nicht mehr weiß, was man glauben soll.


Die Tagesschau erklärt die Welt: Inland (2 CDs)
Die Tagesschau erklärt die Welt: Inland (2 CDs)
von Marc Bator
  Audio CD

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen präzise, aber langweilig erzählt, 28. November 2007
Dieses Hörbuch erklärt kurz und präzise die wichtigsten Eckpunkte der Geschichte der BRD und DDR sowie allgemeine politische Grundsätze. Geschichtliche Mittelpunkte sind die Nachkriegszeit und der unterschiedliche Aufbau in der BRD und der DDR, die 68er-Bewegung sowie die Wiedervereinigung mit ihren Auswirkungen. Politisch wird u.a. das Zusammenspiel von Bundestag, -rat, -präsident und -kanzler erläutert in Verbindung mit Parteien und anderen Interessengruppen. Fachbegriffe werden verständlich erläutert. Als wahlberechtigter Bürger sollte man aber eigentlich nicht viel Neues hören.

Leider ist der Inhalt stark konzentriert. Viele wichtige Geschehnisse und politischen Zusammenhänge werden nur wenig bis nicht erläutert. Man erhält also nicht mehr als einen sehr groben, dafür aber guten Überblick. Gefallen hat mir die Themenauswahl.

Hörbuchtechnisch darf man hier kein Wunderwerk erwarten. Die Themen werden relativ lieblos vom Sprecher abgearbeitet. Der Inhalt wird einfach im Stil der Tagesschau herunter gelesen. Wie man hier auf die Idee kommen kann, das Hörbuch sei für Kinder geeignet, ist mir schleierhaft. Spätestens nach 5 Minuten wird in jedem Kinderzimmer das Sandmännchen umhergehen.

Verstärkt wird der Einschlaffaktor dadurch, dass zu den einzelnen Themen kaum Stellung bezogen wird. Das ist zwar gut für die eigene politische Willensbildung. Das Hörbuch aber verliert dadurch an Spannung. Hinzu kommt, dass einzelne Themen nicht für ein Hörbuch geeignet sind. In bestimmten Fällen sagt ein Bild halt mehr als 1000 Worte.

Für den Inhalt allein hätte ich 4 Sterne gegeben. Punktabzug gibt es für die aufkommende Langeweile. Nochmal würde ich mir das Hörbuch nicht kaufen.


FIFA Football 2005 [Platinum]
FIFA Football 2005 [Platinum]
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 19,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht süchtig, 12. März 2006
Rezension bezieht sich auf: FIFA Football 2005 [Platinum] (Videospiel)
Das Negative zuerst: Ich bekomme viereckige Augen, weil ich von dem Spiel nicht mehr loskomme.
Virtuelles Fussball habe ich zuletzt vor über 5 Jahren am PC gespielt (irgendeine Kick-Off-Version). Seitdem habe ich mehrere andere Spiele am PC und an der Playstation ausprobiert und war im Großen und Ganzen von der Playstation 2 enttäuscht. Die Grafik ist mit einem PC nicht vergleichbar. FIFA 2005 hat mich jedoch gerade auf der Playstation überzeugt, weil über den Fernseher echtes Fussball-Feeling aufkommt.
Beim Spielen hat man das Gefühl, man sieht einem echten Fussballturnier zu. Hier darf/muss man jedoch selbst handeln und Tore schießen. Ich habe mich selbst schon erlebt, wie ich über eine gelungene Flanke mit anschließendem Kopfballtor gejubelt habe (natürlich nur, wenn meine Freundin nicht in der Nähe war).
Zu den Funktionen: Neben Einzel- und Turnierspielen gibt es den Karrieremodus. Man schlüpft in die Rolle des Trainers und versucht seine Mannschaft voran zu bringen. Die Spiele können simuliert werden; man kann aber jederzeit eingreifen. Daneben gibt es noch den Online-Modus, den ich aber noch nicht getestet habe. Außerdem lassen sich einzelne Spieler inklusive Aussehen und Talent kreieren.
Insgesamt ist das ein aufregendes Spiel mit tollem Sound und akzeptabler Grafik. Die Kommentatoren wiederholen sich zwar alle paar Minuten ("tolle Ballstafette im Mittelfeld"), tragen aber gut zur Atmosphäre bei.


Jurassic Park 1-3  (Ultimate Collection, 4 DVDs)
Jurassic Park 1-3 (Ultimate Collection, 4 DVDs)
DVD ~ Sam Neill

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Déjà vu, 16. Oktober 2005
Als ich Jurassic Park damals im Kino sah, war ich überwältigt von den Special Effects und der gesamten Szenerie. Das Drehbuch war ansprechend und auch die Darsteller haben einen guten Job gemacht. Insgesamt also eine gelungene Vorstellung, die ich mit 5 Punkten bewerte.
Die nächsten beiden Teile habe ich erst kürzlich auf dieser DVD-Kollektion gesehen. Was hat sich geändert? Nicht viel.
Die Special Effects wurden weiter verbessert, neue Dinos sind hinzugekommen und auch der Sound ist weiterhin spitze. Richtig zur Geltung kommen die Filme daher nur auf einer grossen Leinwand mit Dolby Surround. Laut den Making Of's auf der Bonus-DVD sollen sich die Special Effects von Film zu Film erheblich verbessert haben. Einem Laien fällt das aber wohl kaum auf.
Inhaltlich hat sich kaum was verändert. In jedem Teil werden ein paar Forscher (die Guten) auf eine Insel gebracht. Dann beginnt das große Fressen und Jagen. Statisten, böse Jungs und Darsteller, die die gefährlichen Dinos unterschätzen - alle landen sie auf dem Speiseplan der großen Reptilien. Natürlich sterben die bösen Jungs auf besondere Weise. Nur die Guten überstehen auf wundersame Weise den Attacken der furchteinflössenden Saurier. Zum Schluss setze man noch 1-2 Kinder in den Dschungel und klaue ein paar Ideen von King Kong und Godzilla. Fertig ist das Drehbuch.
Fazit: Wer den ersten Teil gesehen hat, braucht die beiden anderen Teile nicht zu sehen. Das enthaltene Zusatzmaterial ist nicht schlecht, aber auch nicht besonders. Die DVD-Box eignet sich daher nur für Fans, die sich an der (zugegeben) schönen Box und dem Zusatzmaterial erfreuen können. Für mich persönlich war es ein Fehlkauf.


Skat
Skat
Preis: EUR 37,00

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Computergegner mit Grips, 25. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Skat (Computerspiel)
Obwohl ich fünf Sterne vergebe, muss ich ein wenig meckern:
- Die Grafik ist zwar witzig (besonders die ewig grinsende Frau beim Kartengeben), aber nicht wirklich gut oder abwechslungsreich. Daran kann man noch arbeiten.
- Der Preis ist hoch (aber Herr Rasche muss ja von irgendetwas leben).
Warum gebe ich trotzdem 5 Sterne? Ganz einfach. Das Programm konzentriert sich auf das Wesentliche: Skat. Im Gegensatz zu allen anderen Skat-Programmen trifft man hier auf wirkliche Gegner, die zwar immer seltsam lächeln, aber scheinbar mindestens 20 Jahre Skat-Erfahrung hinter sich haben. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Die Computergegner schneiden, wissen wie man Null-Spiele zerlegt, kennen die Regel "kurzer Weg, lange Farbe" und wissen auch entsprechend zu reagieren, wenn man sie selbst anwendet. Im Gegensatz zu den meisten (echten) Skat-Spielern sind diese Computer-Spieler nicht unsicher beim Ramsch und ziehen "einen die Hosen aus", wenn man nicht aufpasst. Obwohl ich selbst seit über 20 Jahre Skat spiele, kann ich mit diesem Skat-Spiel noch etwas lernen.
Wie sagte noch mein Latein-Lehrer: 'Die einen haben Grips, den anderen fehlt das kleine "r".' So verhält es sich auch bei diesem Programm im Vergleich zu anderen Skat-Programmen. Daher 5 Sterne.


Speedlink SL-6472-SBK Mini Keyboard
Speedlink SL-6472-SBK Mini Keyboard

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schlechtes Tastaturlayout, ansonsten ok, 9. Juni 2005
Diese Mini Tastatur gefällt durch die geringe Größe und das ansprechende Design. Der Standardanschluss wird über USB bewerkstelligt, jedoch liegt der Tastatur ein USB-to-PS/2 Stecker bei, der auch den PS/2 Anschluss ermöglicht. Die Installation der Tastatur ist so simpel wie es sein sollte: Plug & Play.
Mit den Hotkeys lässt sich der Arbeitsplatz, das Standard-Email-Programm sowie der Media-Player öffnen. Außerdem kann man die Lautstärke am Keyboard verändern. Leider sind gerade diese beiden Tasten, die ich noch am ehesten nutzen würde, zu klein und klemmen ein wenig.
Das Tastenlayout ist nicht unbedingt gelungen. Die meisten Laptop-Tastaturen, die ich kenne, unterscheiden sich in folgenden nicht unwichtigen Punkten:
- Die Strg-Taste befindet sich hier rechts von der Fn-Taste. Das ist insbesondere beim Markieren ganzer Wörter (Strg+Shift+Pfeiltasten) lästig.
- Die Enter-Taste ist nicht senkrecht, sondern steht waagerecht zur Frontseite.
- Die Zurück-Taste (also die Taste, mit der man das letzte Zeichen löschen kann) ist zu klein.
An dieses seltsame Tastenlayout konnte ich mich bisher nicht gewöhnen, zumal ich oft auch andere Tastaturen nutze.
Manche empfinden es sicherlich auch als störend, dass die Tastatur relativ laut ist.
Ansonsten ist die Tastatur ok, aber mehr auch nicht.


Siemens Gigaset 4115 ISDN Comfort blauTelefon mit AB
Siemens Gigaset 4115 ISDN Comfort blauTelefon mit AB

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Technik, aber bedienerunfreundlich, 7. Juni 2005
Ich habe das 4115 ISDN vor ca. 1 1/2 Jahren gekauft und bin mit der Technik des Telefons sehr zufrieden. Die Funktionalität ist umfangreich und für meine Bedürfnisse genau richtig. Hauptgrund für meinen Kauf waren die 3 Anrufbeantworter, die sich unterschiedlichen Rufnummern zuordnen lassen. Praktisch ist auch, dass man jeder Telefonnummer einen eigenen Klingelton und ein anderes Mobilteil zuordnen kann.
Sehr schön ist die Klangqualität; insbesondere war ich von der Freisprechfunktionalität positiv überrascht. Mir haben schon mehrere Anrufer bestätigt, dass sie nicht merken, dass die Freisprechfunktion genutzt wird. So kann man das Mobilteil einfach "am Körper" befestigen und telefonierend in der Wohnung umherwandern - Very nice!
Als weitere Funktion nutze ich insbesondere den Wecker. Das Klingeln des Telefons kann so laut eingestellt werden, dass sogar ich davon wach werde (und das soll was heißen). :-)
Von der Akkuleistung hätte ich ein wenig mehr erwartet, aber für meine Zwecke reicht es. Störend ist, dass die Akkuanzeige nicht immer die tatsächliche Akkuleistung anzeigt. Es passiert, dass laut Anzeige der Akku halb voll ist und in der nächsten Stunde ist er auf einmal komplett leer. Problem dabei ist, dass einem ein zweiter Akku auch nichts nützt, da man diesen nicht an der Feststation aufladen kann. Man braucht also ein zweites Mobilteil, um jederzeit telefonieren zu können - Lästig!
Typisch für Siemens-Telefone ist die Bedienerunfreundlichkeit. Als einigermaßen technisch-versierter Mensch müsste es einem doch möglich sein, die meisten Funktionen ohne Handbuch herauszufinden, aber vielleicht war ich auch von verschiedenen Nokia und Sony Handys zu sehr verwöhnt. Problem ist, dass viele Funktionen einfach nicht da sind, wo man sie vermuten würde. Möchte man z.B. die Anruflisten einsehen, muss zunächst der Menupunkt "Basis einstellen" ausgewählt werden.
Sehr unpraktisch ist die Anzeige bei einem eingegangenen Anruf in Abwesenheit. Es erscheint lediglich ein Hinweis, dass irgendjemand angerufen hat, aber man kann nicht sofort erkennen, ob ein Anrufbeantworter besprochen wurde oder vielleicht eine Textmeldung eingegangen ist. Das bedeutet, dass man alle Anrufbeantworter einzeln überprüfen muss. Erscheint die Meldung immer noch, schaut man in die Anrufliste. Ist die Meldung immer noch nicht verschwunden, ist wahrscheinlich eine Textmeldung eingegangen - DAS NERVT!
Auch nicht schön ist, dass das Telefon ein wenig verzögert auf Tastendrücke reagiert. Das ist insbesondere beim Schreiben von Textmitteilungen hinderlich, die ich aus diesem Grund auch nicht mehr über dieses Telefon schreibe.
Aufgrund der Funktionalität kann ich das Telefon empfehlen. Die Klangqualität des Mobilteils ist sehr gut, so dass ich den Kauf nicht bereue.
Sollten Sie jedoch viel Wert auf eine gute Bedienung legen, lassen Sie besser die Finger von diesem Gerät; Sie würden sich nur ärgern.


Tausch & Web-Server einrichten, m. CD-ROM
Tausch & Web-Server einrichten, m. CD-ROM
von Michael Glos
  Broschiert

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Überblick ohne große Tiefe, 22. November 2004
Das Buch ist wohl insbesondere Einsteigern gewidmet, die bisher nur Internet-Erfahrungen als "Surfer" gesammelt haben.
Doch worum geht es denn nun tatsächlich? Folgende Ausgangssituation:
Sie verfügen über einen Windows-PC und gehen per DSL und Flatrate ins Internet. Auf Ihrem Rechner befindet sich eine Vielzahl von Dateien (z.B. Bilder und Musik), die Sie nun Ihren Freunden und Bekannten zur Verfügung stellen möchten. Jetzt ist es nun recht umständlich, die Wunschliste der Freunde abzuarbeiten, entsprechende CD's zu brennen oder alle Dateien per E-Mail zu verschicken. Einfacher wäre es, wenn die Freunde einfach auf den eigenen Rechner zugreifen könnten. Und wer weiss? Vielleicht würden die Freunde ja auch im Gegenzug die eine oder andere Datei auf den Rechner hochladen?
Tatsächlich ist in dem Buch alles enthalten, was für solch ein Vorhaben notwendig ist. Die beiliegende CD enthält die erforderlichen Programme (die es übrigens auch kostenlos im Internet gibt), um einen Server zusammen zu basteln und somit der Außenwelt begrenzten Zugriff auf den eigenen Rechner zu gestatten. Dabei sollte natürlich eine eigene Homepage nicht fehlen, so dass der Leser auch etwas über die Herstellung von Websites erfährt. Darüber hinaus erfährt der Leser, wie er Live-Bilder und Sounds z.B. auch über eine Webcam über das Internet veröffentlicht. Einen Großteil des Buches widmet der Autor Sicherheitsaspekten.
Das Buch scheint für Computerlaien konzipiert zu sein. Alles wird mit einfachen Worten beschrieben und beschränkt sich auf notwendige Informationen. Leser, die schon mal ein Programm selbst und allein installiert haben, werden sicherlich schnell von den seitenlangen Installationsbeschreibungen genervt sein. Auf zu vielen Seiten beschreibt der Autor, dass man nach dem Lesen der Lizenzbedingungen die Schaltfläche "Next" betätigen soll, um mit der Installation fortzufahren. Wer hätte das gedacht?
So verschwendet der Autor Seite für Seite für überflüssige Informationen und Hilfestellungen, die wohl niemand braucht. Auf der anderen Seite erfährt der Leser eigentlich kaum etwas über den fachlichen Hintergrund. Für das Erstellen eines eigenen Webservers ist das grundsätzlich nicht so schlimm. Tatsächlich wird das Zielpublikum wohl nicht den Anspruch auf vollständige Dokumentation haben. Gilt es doch lediglich, so einfach und schnell wie möglich, einen Webserver zu erstellen. Allerdings kann das fehlende Hintergrundwissen und die zu oberflächliche Beschreibung schnell zu einem Fiasko und Ratlosigkeit führen: Die Einrichtung des Servers funktioniert nach Buch nämlich nur dann, wenn wirklich nichts schief geht. So habe ich meinen Server über ein LAN an das Internet angebunden. Zwar gibt es auch dazu einige Seiten im Buch zu finden, tatsächlich konnten mir nur das Internet, weitere Literatur und einige Diskussionsforen helfen. Wenn ich mich nicht schon selbst intensiver mit dem Thema beschäftigt hätte, wäre ich mit dem Buch allein an dieser Stelle aufgeschmissen gewesen.
Die fehlende Tiefe erkennt man auch sofort an der Beschreibung zum Erstellen eigener Websites mit HTML und Javascript. Der Autor verwendet knapp 17 Seiten, um - Sie werden es kaum glauben - beide Themen, also HTML und Javascript, abzuhandeln. Das ist ein Witz!
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Buch ist insbesondere für Einsteiger interessant. Rechnen Sie jedoch damit, dass Sie gerade als Einsteiger mit dem Buch schnell in eine Sackgasse gelangen und sich mit der Materie vertieft beschäftigen müssen. Nichtsdestotrotz ist das Buch in sich abgerundet und gibt Ihnen einen guten Überblick über die Technik.
Noch ein Tipp zum Schluss: Das Internet beinhaltet eine Fülle an Informationen und Hilfestellungen insbesondere zu PC-Themen. Durch sinnvolles Verwenden der Suchmaschinen werden Sie 95 % Ihrer Probleme lösen können!


MySQL - kurz & gut
MySQL - kurz & gut
von George Reese
  Taschenbuch

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut aber nicht sehr übersichtlich, 22. September 2004
Rezension bezieht sich auf: MySQL - kurz & gut (Taschenbuch)
Diese Mini-Referenz ist gut für MySQL-Profis geeignet, die nicht immer eine kleine Bibliothek mit sich führen können oder keinen Zugang zum Internet haben. Bei SQL-Fragen führt mein erster Griff in der Regel zu diesem Büchlein, da man es aufgrund der Größe immer in seiner Nähe haben kann.
Langatmige Erläuterungen zu MySQL fehlen glücklicherweise, so dass man eine recht vollständige Auflistung der Datentypen, Befehle und Operatoren in einem relativ kleinen Werk zusammenfassen konnte. Für MySQL-Neulinge würde ich jedoch andere umfangreichere Literatur empfehlen.
Etwas mehr Mühe hätte man sich bei der Übersichtlichkeit geben können. Besonders hinderlich ist, dass ein Stichwortverzeichnis fehlt. Die Suche führt daher immer über das Inhaltsverzeichnis. Nach ein paar Suchen ist man da schon genervt, so dass ich hierfür auch einen Stern von der Gesamtbewertung abziehe.
Bis auf leichte Übersichtlichkeitsschwächen ist das Buch aber gelungen und zu empfehlen!


Seite: 1 | 2 | 3