Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für M. Bauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Bauer
Top-Rezensenten Rang: 47.335
Hilfreiche Bewertungen: 120

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Bauer
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Jean-Claude Van Johnson [OV/OmU]
Jean-Claude Van Johnson [OV/OmU]
DVD

5.0 von 5 Sternen JCVD is back and better than ever :), 24. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jean-Claude van Damme - ähem Johnson - ist zurück und spielt sich mehr oder weniger selber.
Das klingt im ersten Moment nach einer Selbstbeweihräucherung einer Martial-Arts-Legende, die aber mittlerweile ihren Zenit weit überschritten hat.
Skepsis angesagt?
Erfreulich, dass man genau mit diesem Szenario spielt: Eine Legende, die ihre besten Tage hinter sich hat, schon etwas außer Form ist und auch schon mal eine mitten in die Fresse bekommt.
Die Hintergrundstory passt dabei genau in dieses Szenario und so sehen wir das erste Gesicht Jean-Claude van Damme als Schauspieler und Kämpfer, der einen Film dreht, der aber eigentlich nur als Deckmantel für das andere Gesicht Jean-Claude van Johnson, der sich als halbpensionierter Black Ops Spezialist sich und seiner Ex beweisen will.
Van Damme beweist dabei Mut zur eigenen Parodie. Der Spagat, der ihn berühmt gemacht hat, klappt nicht mehr so gut, die Zeitung holt er mit dem Segway am Tor ab. Für mich seine beste Rolle nach seinem Kinofilm "JCVD" aus 2008, in dem er sich - Überraschung - auch schon einmal selbst gespielt hat.
Der Pilot kommt erfrischend selbst ironisch wie eine Mischung aus "RED – Retired Extremely Dangerous" und "Ash vs Evil Dead" (ohne den Splatter) rüber und trifft voll meinen Geschmack. Bleibt zu hoffen, dass man der Linie treu bleibt und Van Damme nicht zum Überkämpfer mutiert.


The Night Manager - Staffel 1 [dt./OV]
The Night Manager - Staffel 1 [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 20,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lord Of War trifft Spionagethriller im Serienformat, 28. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte bisher nichts von der Serie gewusst und wurde von Amazon selbst quasi über die Serie informiert.
Der Trailer war gut und auch die Besetzung speziell mit Hugh Laurie haben mich neugierig gemacht.

Um es schon etwas vorweg zu nehmen, ich wurde nicht enttäuscht und mit einer spannenden Serie und gut aufgelegten Schauspieler bedient.
Gerade Hugh Laurie (Richard Roper) versteht es hier als smarter Bösewicht zu überzeugen, eben weil er nicht nur böse ist sondern auch menschliche Züge seinem Charakter verleiht. Ohne Frage überwiegen aber die Momente, wo man dieses A...ch am liebsten mit seinen eigenen Waffen getötet sehen möchte. Tom Hiddleston (Jonathan Pine) war mir bisher völlig unbekannt, macht seine Sache aber durchweg sehr gut, auch wenn er etwas gegen Hugh Laurie verliert. Auch Olivia Colman als Angela Burr gefällt mir sehr gut, man nimmt ihr ohne weiteres ab, dass sie verbissen und mit allen Mitteln versuchen will, Richard Roper das Handwerk zu legen.

Selbst die gewählten Locations und Special Effects müssen sich nicht vor großen Kinoproduktionen verstecken

Eine kleine Kritik liegt für mich im Verhalten von Jonathan Pine, der scheinbar mit jeder halbwegs wichtigen Frau früher oder später im Bett landet. Storytechnisch sorgt das natürlich für zusätzlichen Zündstoff, nachvollziehbar ist das aber nicht immer - eben weil er aufgrund seiner Vorgeschichte und entsprechender Androhungen es es eigentlich besser wissen müsste.

Fazit: Tolle Serie, deren verfügbare Folgen ich in einem Zug gespannt angesehen habe.


Jurassic World [Blu-ray]
Jurassic World [Blu-ray]
DVD ~ Chris Pratt
Preis: EUR 9,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DIe Dinos sind los, 26. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jurassic World [Blu-ray] (Blu-ray)
Zunächst einmal ich bin ein eingefleischter Dinofan. Ich war schon als kleiner Steppke davon begeistert, nach Versteinerungen zu suchen und habe alle Bücher rund um das Thema Saurier verschlungen. Entsprechend begeistert war ich damals vom ersten Jurassic Park, der die Dinos aufgrund der Technik in einem glaubwürdigen Licht präsentierte. Toller Film, gute Schauspieler und eine gut umgesetzte Story auf Basis des Bestsellers "Dino Park" von Michael Crichton.
Nach einem guten 2. Teil war dann Teil 3 für mich sehr enttäuschend und entsprechend war ich auch eher pessimistisch was den 4. Aufguss "Jurassic World" betroffen hat.

Doch die Grundidee fand ich eigentlich sehr gut, dieses Mal tatsächlich einen Park vergleichbar Sea World zu präsentieren mit nicht nur einen Handvoll Besucher sondern Menschenmassen und gierigen Parkbetreibern, die auf der Suche nach immer abgedrehteren Sensationen sich beim Gottspielen über alle Grenzen hinwegsetzen. Das klang ein wenig auch nach Kritik an den heute schon vorhandenen Parks und dem Umgang mit den dort gefangenen Tieren ... so weit so gut.

Leider blieb bei der Umsetzung dann doch einiges auf der Strecke, so wird die grandiose Park-Kulisse viel zu wenig genutzt, es wird sich auf einige wenige Protagonisten fokussiert. Nur fehlt mir hier die Bindung, die beiden Brüder wirken wie eine Kopie der beiden Kinder aus Teil 1, der jüngere Brüder ist ebenfalls ein Dino-Maniac und der ältere Bruder geht mehr notgedrungen mit. Ihre Tante ist eigentlich Karrierefrau und macht sich herzlich wenig Gedanken über die Dinos im Park. Bleibt nur noch Chris Pratt, der sich mit Guardians of the Galaxy einen Namen gemacht hat und im Film versucht, eine Verbindung zu den Dinos oder speziell den Raptoren herzustellen.

Was den "Dino-Star" betrifft, bleibt vieles nur an der Oberfläche genannt. Er soll eben größer, gefährlicher mit noch mehr Zähnen wirken. Welcher DNA-Mix hier zusammengerührt wurde, ist dann aber nicht so ganz klar. Gleiches gilt für seinen "Erzeuger" Dr. Henry Wu.

Der Film ist nicht schlecht und von den Effekten mit Sicherheit ganz vorne mit dabei, dennoch wurde für mich viel Potenzial verschenkt.


Acer Aspire E5-571-36CL 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i3 4030U, 1,9GHz, 4GB RAM, 1000GB HDD, Intel HD 4400, DVD, Win 8.1) schwarz
Acer Aspire E5-571-36CL 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i3 4030U, 1,9GHz, 4GB RAM, 1000GB HDD, Intel HD 4400, DVD, Win 8.1) schwarz

51 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preisgünstiges Einsteigermodell, 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe dieses Notebook für meine Eltern bestellt, die in erster Linie etwas im Internet surfen, Textverarbeitung nutzen und Bilder abspeichern möchten. Mobilität ist für sie nicht von Nachteil, meistens ist das Notebook aber an einem festen Platz.
Genau für diese Zwecke ist dieses Notebook von Acer ideal und zu diesem Preis eine absolute Empfehlung.

+ 4 GB RAM sind für die genannten Zwecke völlig ausreichend
+ 1 TB Festplatte gibt genügend Speicherplatz für Bilder, Musik und Videos
+ mit 2 x USB 2.0 und 1 x USB 3.0, sowie VGA und HDMI Anschluss, sowie einem SD Kartenleser ist man so gut wie auf alle Invidiualitäten vorbereitet
+ mit dem integrierten DVD Brenner lassen sich dazu auch gleich sämtliche Daten sichern
+ mit 7 Stunden eine gute Akkulaufzeit
+ die eingebaute Intel Grafikkarte 4400 ist ein Grafikchip der neuen Haswell-Prozessoren und damit vor allem auf sparsamen Verbrauch ausgelegt, auch wenn sogar die Grafikschnittstellen DirectX 11.1 und OpenGL 4.0 unterstützt werden, aktuelle Spiele werden damit nicht flüssig dargestellt werden können

+/- Acer bietet mit Cloudsharing eine Möglichkeit an, um Geräte-übergreifend auf die Daten zugreifen zu können. Ich bin hier mit Cloud-Diensten etwas vorsichtig geworden. Datensicherung auf DVD oder externem Laufwerk halte ich für die bessere Lösung
+/- das schwarzmatte Design ist sehr schick, allerdings auch sehr anfällig für unschöne sichtbare Fingerabdrücke


Maleficent - Die Dunkle Fee (+ Blu-ray 2D) [Blu-ray 3D]
Maleficent - Die Dunkle Fee (+ Blu-ray 2D) [Blu-ray 3D]
DVD ~ Angelina Jolie
Preis: EUR 19,29

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es war einmal ... einiges anders, 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Walt Disneys Dornröschen (Originaltitel: Sleeping Beauty) zählt zu den beliebtesten Klassikern basierend auf einer Märchenvorlage von Charles Perrault, in Deutschland durch die Gebrüder Grimm verbreitet.

Im Mittelpunkt des Märchens steht Aurora, die wunderschöne Prinzessin und Tochter von König Stefan und seiner Frau. Aus dem ganzen Königreich kommen Gratulanten, um die junge Aurora zu sehen. Darunter auch 3 Feen, die jede gerne eine Gabe der Prinzessin schenken möchten. Nicht eingeladen wurde allerdings die Fee Malefiz, die Aurora mit einem Fluch belegt, noch bevor die Sonne an ihrem 16. Geburtstag untergeht, soll sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Eine der 3 Feen, die noch nicht ihren Zauber bewirkt hat, kann den Fluch abschwächen und statt zu sterben soll sie nur in einen tiefen Schlaf verfallen, der nur durch einer wahren liebe Kuss beendet werden kann.

Malefiz (in Anlehnung an lateinisch "maleficere" = zaubern) verkörpert im Märchen als auch im Klassiker von Walt Disney den Bösewicht und war dazu gerade im Zeichentrickfilm durch ihr Erscheinungsbild und ihr Auftreten sehr eindrucksvoll und prägend. Es war allerdings nie so ganz klar, warum sie so abgrundtief böse sich verhält und dazu noch ein unschuldiges junges Kind verflucht. Das ist der Ausgangspunkt für diese Verfilmung, bei der Maleficent im Mittelpunkt steht und deren Leben und Hintergrundgeschichte beleuchtet wird.

Die Drehbuchautoren haben dabei sich eine gute Frage gestellt, warum Maleficent als Fee keine Flügel hat und daraus eine sehr persönliche Verbindung zwischen dem Feen- und Menschenreich gestrickt und haben dabei auch berücksichtigt, dass eine Verfluchung häufig einen persönlichen Hintergrund hat. Warum also eine unschuldige junge Prinzessin verfluchen? Wen würde man damit persönlicher treffen als ihre Eltern?

Die Rolle der Maleficent scheint Angelina Jolie auf den (mittlerweile erschreckend dünnen) Leib geschrieben zu sein. Das Augenspiel und das kalte Lachen scheinen 1:1 aus dem Zeichentrickfilm übernommen zu sein.
Als König Stefan ist Sharlto Copley besetzt, bekannt aus District 9 oder der A-Team Kinoverfilmung, der hier aber neben Jolie fast völlig verblasst. Hier hätte man auch noch etwas mehr Charaktertiefe herausarbeiten und noch mehr veranschaulichen können, wie aus Liebe Hass erwächst. Die junge Elle Fanning als "Sleeping Beauty" wirkt wieder gut besetzt; unschuldig zu allem und jedem nett und immer ein Lächeln im Gesicht.

Ergänzt wird die Story durch animierte Fabelwesen und einem Epic Battle, ganz (und bewusst) in der Tradition der Herr der Ringe Filme. Die Effekte können sich auf alle Fälle sehen lassen und geben der Handlung etwas "Action-Würze" und machen auch in 3D eine gute Figur.

Was bleibt als Fazit?
Gelungene Realfilm-Adaption eines klassischen Märchens, das dieses aber nahezu auf den Kopf stellt. Wer ist Gut und wer ist Böse und warum ist das so? Ein kleiner Kritikpunkt bleibt, da der Film sich nicht so richtig entscheiden kann, ob er mehr ein jüngeres oder ein etwas älteres Publikum ansprechen will.
Disney möchte natürlich einen Familienfilm zeigen, weshalb man die Kinoversion auch etwas beschnitten hat, damit auch Kinder ab 6 Jahren den Film ansehen können. Die unzensierte Version, die jetzt als Blu-ray erschienen ist, hat ein paar düstere Elemente, die ein jüngeres Publikum erschrecken könnte. Auf der anderen Seite haben wir aber auch ein paar Fabelwesen, die übertrieben kitschig wirken und mehr das junge Publikum ansprechen dürften.

+ tolle Angelina Jolie
+ schöne Effekte
+ gut erzählte Hintergrundgeschichte

+/- Kinderfilm oder doch eher etwas erwachsener?

- durchschnittliche Verpackung, FSK Logo kann nicht abgezogen werden und kein Wendecover
- nur sehr wenige Extras, kein Vergleich zu HdR


The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (3D + 2D Version - 2 Discs) [3D Blu-ray]
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (3D + 2D Version - 2 Discs) [3D Blu-ray]
DVD ~ Andrew Garfield
Preis: EUR 14,95

25 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rise and Fall of Spiderman, 3. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg Spiderman war schon immer mein Lieblings-Comicheld und gerade der erste Teil der Spiderman Verfilmungen von Sam Raimi war für mich eine sehr gelungene Umsetzung. Entsprechend skeptisch war ich schon bei der Neuauflage "The Amazing Spiderman" mit Andrew Garfield und Emma Stone.
Man tat gut daran, die Geschichte etwas anders aufzubauen und nicht 1:1 zu übernehmen und so war vor allem Emma Stone als Gwen Stacy eine gute Wahl, hier einen anderen wichtigen Erzählstrang aufzugreifen, der in der Reihe von Sam Raimi nur ganz kurz angedeutet wurde.
So wird folgerichtig die Liebesgeschichte zwischen Peter Parker und Gwen im vorliegenden 2. Teil "weitergesponnen" mit dem entsprechenden Climax, der das weitere (Helden-)Leben von Peter prägen wird.

Soweit eigentlich so gut, allerdings versucht man hier zu viele Erzählstränge zu verweben, Liebesgeschichte Gwen & Peter / Hintergrundstory Schurke Electro / Hintergrundstory Harry Osborn bzw. Green Goblin / Oscorp Industries und das dunkle Geheimnis von Richard Parker / kurze Hintergrundstory Rhino.
Meiner Meinung leider etwas zu viel des Guten und so zieht sich der Film mit 141 Minuten ganz schön in die Länge und der Untertitel "Rise of Electro" wird dem Film eigentlich nicht gerecht, da Electro zur Nebenfigur verkommt zu einer Schachfigur zwischen Harry Osborn, Oscorp Industries und Peter Parker. Ich vermute, man wollte bewusst nicht Harry Osborn bzw. den Grünen Goblin als "Hauptschurke" wählen, da man sonst mehr in das Fahrwasser der alten Filme gekommen wäre - dennoch ist Osborn für mich der eigentliche Gegenspieler von Spidey und nicht Electro. Jamie Fox wirkt nicht nur durch sein Aussehen als Electro ziemlich blass, der Charakter bleibt ziemlich oberflächlich und eindimensional. Aus meiner Sicht hätte es dem Film tatsächlich gut getan, die Geschichte um Electro ganz rauszulassen, von Rhino wollen wir erst gar nicht reden, der nur einen Kurzauftritt als Intro und Outro hat und kaum als würdiger Gegner für den Spinnenmann rüberkommt.

Kommen wir aber nun zur Qualität der Bluray:
Bild und Ton sind wirklich top und auch die 3D Version kann mit tollen Effekten glänzen.
Etwas enttäuscht war ich von der Verpackung. Die eigentliche Bluray ist mit einer zusätzlichen Hülle aus Pappe umgeben, die aber nur eine 1:1 Kopie des Bluray Inlays ist. Sehr schade auch, dass es weder ein Wendecover noch eine andere Möglichkeit gibt, das FSK Logo abzudecken.
Löblich ist allerdings, dass neben einer 2D Bluray und einer 3D Bluray noch ein digitaler HD Code beigelegt ist, mit dem man den Film zusätzlich auf dem PC, Tablet oder Smartphone ansehen kann.

Unterm Strich bleibt eine solide Comicverfilmung, die nicht enttäuscht, die aber nicht an die Qualität der Raimi Filme und selbst nicht an die Qualität des ersten Amazing Spiderman reicht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 29, 2014 12:45 PM MEST


War Eternal
War Eternal

5.0 von 5 Sternen Und dann kam Alissa ..., 16. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: War Eternal (MP3-Download)
Der Weggang von Frontfrau Angela Gossow kam für mich völlig überraschend, scheint aber bei genauerem Betrachten schon vor einiger Zeit geplant gewesen zu sein. Und um ganz offen zu sein, Arch Enemy hatte sich für mich etwas totgelaufen und war deswegen auch nicht mehr auf meinem Radar.
Alissa White-Gluz kannte ich wiederum als Stimme von "The Agonist" und war hier recht angetan von ihrem Wechsel zwischen Growls und klaren Gesangparts, was den Songs eine unverwechselbare Note gab.
Ob das allerdings mit ihr und Arch Enemy klappen könnte, da war ich doch skeptisch.

Was soll ich sagen, es hat nach meiner Meinung funktioniert, auch wenn man einmal mehr nicht den Fehler machen sollte, die beiden Damen direkt zu vergleichen, Angela war auf ihre Art einzigartig und Alissa hat gut daran getan, nicht zu versuchen sie zu kopieren, sondern dennoch ihren eigenen Weg zu gehen. Ihr Growls klingen anders, aber gleichzeitig irgendwie etwas melodischer - auch wenn das im ersten Moment komisch klingen mag. Es scheint im Hintergrund aber speziell in den Refrains etwas mehr melodisches (Beispiel "No More Regrets", "Avalanche") mitzuschwingen, auch wenn die Gitarren klar die dominante Melodie wiedergeben - es passt gut!

Insgesamt meine ich sowieso mehr Melodie herauszuhören und fühle mich dabei ertappt, Anleihen an Accept (Beispiel "You Will Know My Name") herauszuhören. Als Zusatztrack ist ein Cover von Mike Oldfields "Shadow On The Wall" enthalten, das man durchaus auch als gelungen einstufen darf.

Lieblingstracks:
- 02: Never forgive, never forget
- 03: War Eternal
- 06: You Will Know My Name
- 11: Avalanche

Für mich bisher die Metal Überraschung in 2014 und ein gelungener Neuanfang. Ich hoffe, dass man beim nächsten Album Alissa noch etwas mehr Freiraum gibt, wäre schade wenn ihre schöne klare Stimme so gar keine Verwendung mehr finden würde.


Lego Star Wars 75054 - AT-AT
Lego Star Wars 75054 - AT-AT

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Modell zum Bestaunen, weniger zum Spielen, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Star Wars 75054 - AT-AT (Spielzeug)
Nachdem ich bereits den Snowspeeder zusammengebaut habe, folgte jetzt der AT-AT.

Lego hat ganze Arbeit geleistet und hat das Modell 75054 noch etwas detaillierter und nach meiner Ansicht auch schöner gestaltet als den Vorgänger 8129.
Neben dem imperialen Kampfläufer sind noch 5 Figuren enthalten, 2 Snowtrooper / 1 Snowtrooper Kommandant / 1 AT-AT Pilot / General Veers.

Die Anleitung ist in 2 Hefte unterteilt und wie von Lego gewohnt klar verständlich, so dass der Zusammenbau nie frustrierend wird. Die Bauteile sind in 7 Beutel unterteilt, wobei es Beutel 5 zwei mal gibt (in einem Beutel sind hier je 2 Beine).
Neben den beweglichen Beinen lässt sich auch das Cockpit bewegen als auch öffnen mit Platz für 2 Figuren. Der Laderaum lässt sich an beiden Seite öffnen und hat zusätzlich die Falltüre nach unten. Wie bei den neuen Star Wars Modellen mittlerweile üblich, lassen sich auch beim AT-AT 2 "Laserschüsse" laden, die per Federspannung auch abgefeuert werden können.

Was für mich für viele Lego Star Wars Modelle gilt, gilt beim AT-AT besonders: Mehr gucken als spielen. Hier fordert die Beweglichkeit der Beine einen hohen Preis, da man nicht einfach nur 1 Bein bewegen kann, sondern alle 4 Beine, damit der Läufer nicht umkippt. Der Abstand zwischen den Beinpaaren ist sehr klein und verzeiht deswegen keinen Höhenunterschied.
Für mich persönlich wortwörtlich kein Beinbruch, da der imperiale Kampfläufer bereits seinen (überwiegend festen) Platz auf dem Sideboard neben den anderen Lego Star Wars Modellen gefunden hat - und da macht er sich wirklich gut!

Kann mich daher nur Sparferkel anschließen, fürs Spielen für mich absolut nicht geeignet. Das AT-AT Modell 75054 braucht einen festen Platz und dort wird es seine Wirkung auch nicht verfehlen.
5 Sterne sind verdient, wenn man diese wesentliche Einschränkung berücksichtigt!


Lego Star Wars 75049 - Snowspeeder
Lego Star Wars 75049 - Snowspeeder
Wird angeboten von Buch & Spiel
Preis: EUR 69,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lego schlägt zurück, 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als langjähriger Fan der "alten" Star Wars Saga, habe ich mit Begeisterung verfolgt, dass Lego einige Modelle im Rahmen ihrer Star Wars Collection diesen August neu auflegen wird.
Da ich bereits den Millenium Falcon, den X-Wing und den Tie Fighter besitze, habe ich den AT-AT als auch den Snowspeeder bestellt und beide heute erhalten. "Das Imperium schlägt zurück" ist für mich der beste Teil der Saga, entsprechend groß war die Vorfreude auf die beiden Modelle.

Im Snowspeeder enthalten sind neben dem eigentlichen Raumschiff auch 2 Rebellenpiloten (Luke und Dak Raltar) sowie 1 Snowtrooper. Daher ist ein Bild auf Amazon etwas irreführend, da hier noch ein weiterer Snowtrooper abgebildet ist.
Deneben gibt es noch die imperiale Laserkanone für den Snowtrooper.

Der Snowspeeder ist wie nicht anders von Lego gewohnt sehr detailreich und hat natürlich auch das aus dem Film bekannte Schlepptau inklusive Haken, sowie als besonderes Extra 2 Laserschüsse, die man mit Hilfe eines Federmechanismus abfeuern kann - hier befürchte ich sehr schnell fehlende Teile ;-)

Einmal mehr gilt für mich, dass es sich in erster Linie um Sammlermodelle handelt, die ihren Hauptzweck beim Aufstellen und Betrachten haben. Das Modell ist zwar erstaunlich stabil, dennoch denke ich, dass ausgiebiges Spielen die "Lebensdauer" verkürzen wird.
Etwas mit Vorsicht zu genießen, sind aus meiner Sicht die Laserschüsse mit Federmechanismus - das kann sprichwörtlich ins Auge gehen und erfüllt eigentlich außer einem netten Gimmick keinen wirklichen Zweck.

Positiv:
+ detailliertes Modell (z. B. aufklappbares Seitenruder, Schlepptau inklusive Haken)

Negativ:
- "Laserschüsse" zum Abfeuern können schnell verloren gehen und bei Kleinkindern besteht Verletzungsgefahr
- Preis mit empfohlenen 40 Euro ist im Vergleich z. B. zum X-Wing für 63 € schon recht happig.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 30, 2014 3:03 PM MEST


PILOT
PILOT
DVD

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Würfel ist gefallen, der Groschen noch nicht ..., 25. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The After OmU (Amazon Video)
Wo "Akte X" begann und "Millenium" weitermachte knüpft jetzt "The After" an - was zunächst wie ein normaler Stromausfall aussieht nimmt mit fortlaufender Dauer sprichwörtlich biblische Züge an und der geneigte Zuschauer fragt sich immer mehr, wo bin ich hier zusammen mit den Protagonisten gelandet und was soll das alles bedeuten?

Doch der Reihe nach ... [ACHTUNG SPOILER]
Eine französische Schauspielerin, eine Polizistin mit lateinamerikanischen Wurzeln, ein irischer Alkoholiker, eine reiche Zuckerkranke, ein Anwalt, eine Prostituierte, ein schwuler Clown und ein wegen Mord verurteilter Gefangener finden sich in der Tiefgarage eines Hochhauses gefangen - kein Strom, kein Handy und auch keine Funkverbindung scheint möglich.
Irgendetwas Größeres muss draußen passiert sein, denn als sie sich befreien können treffen sie auf einen Menschenmob, der verstört ums nackte Überleben zu kämpfen scheint.
Mit HIlfe eines Krankenwagens gelingt die Flucht ins Anwesen der stinkreichen Zuckerkranken und hier müssen die Protagonisten feststellen, dass sie scheinbar etwas gemeinsam haben, dass sie zusammengebracht hat und dass sich scheinbar nicht nur Menschen auf dem Anwesen herumtreiben ... alea iacta est!

Auch wenn die Gruppe der Protagonisten etwas seltsam anmutet und man fast schon den Verdacht hegen könnte, dass hier sämtliche Klischees bedient werden müssen, damit jede Menschengruppe bedient wird, eine erste Verbindung zum Zuschauer wurde hergestellt, die schauspielerische Leistung als auch die Actionszenen sind für eine Serie gut ausgefallen.
Spannung ist aufgebaut und mich würde es wirklich interessieren, wie es weitergeht.

Die Serie sollte allerdings darauf achten, ihren eigenen Weg zu gehen und nicht eine Mischung aus X-Files, Lost und The Walking Dead zu werden.


Seite: 1 | 2