Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16
Profil für Alex F. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alex F.
Top-Rezensenten Rang: 1.236.733
Hilfreiche Bewertungen: 206

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alex F. "Nemesis"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Sims 4 (Limited Edition)
Die Sims 4 (Limited Edition)

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Profit > Interessen der Fangemeinde, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 4 (Limited Edition) (Computerspiel)
Vorweg: Ich möchte nicht vom Kauf dieses Spiels abraten. Die Sims 4 hat durchaus den Charme der Vorgänger.
Hervorzuheben sind Neuerungen bezüglich der Stimmungslage, des erweiterten Baumodus und die Detailverliebtheit, welche im Kaufmodus zur Verfügung steht. Die Grafik im "Comic-Stil" finde ich sehr gelungen und passt in das Konzept.
Eine ausführliche Rezension hat hierzu "Der Barde" verfasst und erläutert einen guten Eindruck des Spiels.

Eher möchte ich mich über die aggressive Verkaufspolitik des Publishers Electronic Arts äußern. In den letzten Jahren war es für EA sehr profitabel, ein unfertiges Spiel zu veröffentlichen, welches anschließend durch DLCs und überteuerten Add-Ons vervollständigt werden musste.
Das Prinzip lässt sich vergleichen mit einem Auto, welches man beim Händler für den Vollpreis kauft. Hier wird dir ein Auto mit neuen Features und Innovationen versprochen und man denkt sich: "Alles klar, das Vorgänger-Modell hat mir bereits Spaß gemacht, also kann ja hier nichts schief gehen".
Nach dem Kauf erfährst du dann, dass du nur das Basis-Modell gekauft hast, denn die weiteren Komponenten wie der Motor, die Seitenspiegel, die Windschutzscheibe oder auch die Rücksitzbank müssen nachträglich erworben werden. Natürlich wird man dazu nicht gezwungen, schließlich ist der Kauf dieser Add-Ons freiwillig. Aber man muss zugeben, ein Auto macht mit einem Motor einfach mehr Spaß. Also watschelt man zurück zum Händler und kauft sich die "fehlenden" Teile.

Und genau hier liegt die Politik von EA. Es wird ein Spiel verkauft, welches nur die nötigsten Basis-Elemente besitzt um dann in regelmäßigen Abständen neue Teile zu veröffentlichen. Wohl bemerkt für einen unverschämt hohen Preis. Es gibt nun für die Sims 3 über 20 (!) Add-Ons und wäre selbst mal daran interessiert, welchen Preis man dafür bezahlen muss.

Nach wenigen Spielstunden merkt man schnell, wohin die Reise geht. Es fehlen Elemente wie Pools (demnach auch Bademode), Kleinkinder und Fahrzeuge. Zudem ist die Nachbarschaft sehr beschnitten, sodass es sich derzeit noch nicht mal lohnt, sein Haus zu verlassen.

Man darf sich also auf Add-Ons freuen wie:

- Sims 4: Poolparty! Jetzt mit wahnsinnig coolen Bikinis und Badekappen!
- Sims 4: Kinderspaß! Lern laufen und lesen!
- Sims 4: Traumautos! Erlebe, wie Product-Placement funktioniert und kaufe deinen Sims einen Audi R8!
- usw.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte das Spiel nicht schlecht reden und bin nach wie vor ein Fan der Serie. Auch der Entwickler Maxis leistet gute Arbeit und hat die Wut der Community (besonders bei SimCity) nicht immer verdient. Hier steht ein mächtiger Publisher dahinter, dem es herzlich egal ist, was sich die Fangemeinde wünscht. Für die Krawattenträger bei EA müssen die Zahlen stimmen. Und dieses Prinzip funktioniert leider.

Dennoch finde ich es mutig, diese Politik weiter zu fahren, da EA viel einstecken musste. Zurecht wurde dieses Unternehmen zum unbeliebtesten Unternehmen der USA gewählt.
Für die Zukunft wünsche ich mir eine neue Ausrichtung des Publishers. Wieder zurück zu den alten Werten, bei dem der Spieler nicht als Käufer, sondern als treuer Fan betrachtet wird.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 9, 2014 11:13 AM MEST


F1 2010 - Formula 1 - [PC]
F1 2010 - Formula 1 - [PC]

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade, 3. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: F1 2010 - Formula 1 - [PC] (Computerspiel)
Wir schreiben das Jahr 1996:
Geoff Crammond's Grand Prix 2 begeistert viele Formel 1 Fans durch eine hoch gelobten 3D-Grafik, Digitalsound und realistischen Setup-Einstellungen. Die beste Simulation seiner Ära. Dieses Spiel hatte selbst nach Jahren einen sehr hohen Spaßfaktor, nicht zuletzt durch den Hotseat Modus.

2002:
Infogrames setzte die Entwickler von GP4 unter Druck, da die große Konkurrenz Electronic Arts ebenfalls eine Formel 1 Simulation entwickelte. Es kam ein unfertiges Spiel auf dem Markt. Zahlreiche Bugs und fehlende Features, wie zum Beispiel das Safety Car, waren die Folge.
Dank diverser Mods wurde GP4 aufgewertet und stets aktuell gehalten.

2009:
Sony verzichtet darauf, die Lizenz erneut zu erwerben. Codemasters nutzt diese Gelegenheit und verspricht der Fangemeinde das 'beste Formel 1 Spiel aller Zeiten'

2010:
Entwicklertagebücher halten uns auf dem Laufenden. Videos von Spielemessen versprechen uns erste Eindrücke. Codemasters setzt auf Promotion. Genießt die Aufmerksamkeit der fanatischen Formel 1 Fans, die seit endlosen Jahren auf 'das' Formel 1 Spiel warten und vertrauen.

Diverse Magazine lobten bereits das Spiel vor dem Release:
'Das beste F1 Spiel seit Jahren' - Eurogamer.
'Die Chancen auf einen Hit stehen blendend' - Gamestar.

Die Entwickler versprechen ein atemberaubendes Wettersystem, atemberaubende Schadenseffekte, atemberaubende Herausforderungen und atemberaubende Grafik.

Spiel vorbestellt. Spiel pünktlich geliefert bekommen. Spiel installiert. Spiel zwei Wochen getestet.

Mein System:
Intel Core 2 Quad CPU Q8300 @ 2.50 Ghz
4 GB RAM
Nvidia GeForce GTS 250
Windows 7 - 64 Bit

Mit höchsten Grafikeinstellungen läuft das Spiel auf meinem System sehr flüssig. Kein ruckeln und keine Abstürze.

Allgemein:
Installationsdauer liegt im Standardbereich: ca. 15 Minuten. Speicherplatz: ~ 7,4 GB.

Nach der Windows Live Anmeldung geht es los. Da ich weniger der Online Spieler bin, sondern eher der Einzelspieler, interessiert mich in erster Linie der hoch gelobte Karrieremodus.
Nachdem die Grundeinstellungen vorgenommen wurden, begrüßt uns unsere Agentin und ein übersichtliches Menü.
Reporter warten regelmäßig im Fahrerlager und stellen Fragen, die mit verschiedenen Antwortmöglichkeiten beantwortet werden können. Diese haben Auswirkungen auf ihren Ruf. Die Idee als solche ist gut, allerdings ausbaufähig, da sich die Fragen mit der Zeit wiederholen.

Einstellungen:
Die Grafikeinstellungen sind sehr variabel. Die Möglichkeiten zum einstellen von Fahrhilfen, Schaden und Regeln sind gegeben. Es gibt 4 verschiedene Schwierigkeitsgrade und die Auswahl zwischen kurzem und langem Rennwochenende.
[Contra: Meine Gamepads von Saitek und Gravis werden nicht unterstützt. Also erfolgte der Umstieg auf Tastatursteuerung.]

Zum Spiel:
Die Grafik ist ausgezeichnet und die Wettereffekte machen einfach Spaß. Das Verhalten des Boliden geht eher auf Arcade, allerdings kein fahren 'auf Schienen' wie bei der Grand Prix Reihe.
Doch leider fehlt mir der spürbare Unterschied zwischen trockener und nasser Strecke. Auch bei starkem Regen hat man ein stabiles und einfaches Verhalten.
Negativ fällt besonders das Regelverhalten auf. Obwohl es auf niedrig steht, wird man schnell und auch ohne ersichtlichem Grund bestraft. Abkürzen, auch ohne Vorteil = Zeitstrafe. KI fährt hinten rein oder macht plötzlich die 'Tür' zu = Zeitstrafe wegen blockieren.
Die Gegner machen zwar Fehler, allerdings gibt es keine Ausfälle. Finde ich sehr widersprüchlich, da es als realistisches Spiel angepriesen wurde. Selbst im Jahre 1996 waren Programmierer in der Lage, Motorschäden und andere Defekte zu simulieren. Für diejenigen, die keine Lust haben in der 56. Runde durch einen Motorschaden auszufallen, hätte eine Option zum ausschalten gereicht. Das Schadensmodell ist schlicht. Nicht mehr und nicht weniger.
Es kommt auch mal vor, dass Gegner ihren Pflichtstopp nicht absolvieren und das größte Ärgernis ist der Boxenfehler. In Foren und auch in diversen Rezensionen ausgiebig beschrieben.
Leider fehlt auch der Hotseat Modus, der bei den Grand Prix-Reihen immer große Sympathien gefunden hatte.

Fazit:
Nicht zuletzt die gescripten Zeiten der KI in der Qualifikation ist in meinen Augen der Beweis dafür, dass die Entwickler Zeitdruck hatten. Auf Kosten der Konsumenten. Aus Fehlern in der Vergangenheit wurde nicht gelernt. Dafür soll ein Patch das gröbste beseitigen. Fast schon hämisch wird dafür aber der Nachfolger bestätigt. In meinem jugendlichen Leichtsinn hoffe ich, dass F1 2011 die Vollversion für 2010 wird. Mit allen beseitigten Schikanen und Fehlern.


So Sehr Dabei
So Sehr Dabei

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darf ich Meisterwerk sagen?, 21. April 2010
Rezension bezieht sich auf: So Sehr Dabei (Audio CD)
Ich habe mir wirklich sehr viel Zeit mit der Bewertung gelassen. Warum ich diese erst jetzt schreibe?
Ich verstehe einfach manche Rezensionen nicht. Natürlich darf man ein Album kaufen, auf diesem ein Track ist, den man im Radio gehört hat und der Lust auf mehr macht. Aber man darf nicht erwarten, dass jeder der 16 Lieder genau so klingt. Zum Glück ist es nicht so! Ich will nicht zu aufbrausend daher kommen, aber natürlich ist "Gewinner" eine andere Version. Die Studioversion. Die gefühlsvollere. Die bessere. Aber das erklärt nicht, dass schlechte Bewertungen abgegeben werden, nur weil das eine Lied anders vertont wurde.

Dies ist einer der letzten deutschen Künstler, der Vollblutmusiker ist. Ein sehr bodenständiger und sympatischer zu gleich. Jemand, der mit so viel Gefühl, mit so viel Zweideutigkeit und mit so viel Wortakrobatik Texte schreibt, hat mehr verdient als "2 Sterne". Musik ist zum Glück immer Geschmackssache, klar, aber eine "1 Stern" Bewertung zu spendieren, weil ein technischer Mangel vorliegt? Fraglich.

Das Album von Clueso ist zeitlos und mitreißend. Ein Meisterwerk neben Gewinner ist Barfuss: "Immer wenn ich was neues ausprobier, lauf ich wie barfuss über Glas" Genial.
"Augen zu" bietet nach dem ruhigen ersten Lied genügend Power und "Wir woll'n Sommer" im kalten Winter eine Nostalgie. Die vertrauten Verdächtigen wie "Niemand an dich denkt", "Keinen Zentimeter" oder auch "Mitnehm" sind jedem bekannt.
"Jede Stadt" ist mein Geheimtipp. Das Lied lässt einem ein wenig in die Welt eines von Stadt zu Stadt reisendem Musiker blicken.

Dieses Album ist wirklich empfehlenswert! Clueso ist allerdings keine Musik für eine dicke Party. Man muss sich schon die Zeit nehmen und sich den Texten hingeben. Öfter hören. Intensiv zuhören. Die Wortspiele verstehen. Hineinfühlen.
Ein großer Fortschritt eines jungen deutschen Künstlers!


LED Design Tischlampe Nachttischlampe Lampe Anthrazit
LED Design Tischlampe Nachttischlampe Lampe Anthrazit

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unzufrieden, 28. Oktober 2009
Auf der Suche nach einer geeigneten Nachttischlampe, stieß ich auf diesem Produkt. Design sieht nett und modern aus. Also dachte ich mir, ab in den Einkaufswagen.

Lieferung ging sehr schnell von statten. Allerdings wog das äußere Paket das dreifache des eigentlichen Produktes, das wahrscheinlich die teuren Portokosten erklären soll. Die Methode, tonnenweise alte Zeitungen als Schutzverpackung zu nehmen, ist fraglich. Dazu war die Verpackung der Lampe nicht original verpackt bzw. schon geöffnet und die Lampe an sich wies Gebrauchsspuren auf (Staub an den Filzfüßen und Kratzer am Gestell). Für mich keine Neuware!

Ärgerlich war die Feststellung, dass die Lampe nicht über Stromanschluss läuft, sondern über Batterien und diese nicht mit enthalten waren. In der Produktbeschreibung hätte ich mir diese Information gewünscht.

Der Knaller kommt zum Schluss. Wie kann ein Designer, der wirklich eine schöne Lampe kreiert hat, den An/Aus Knopf, UNTER der Lampe platzieren? Soll ich jetzt Nachts im Halbschlaf erst die Lampe hoch heben und den (leider auch sehr kleinen) Knopf suchen und betätigen? Also bitte!

Diese Lampe dient jetzt als nicht brauchbarer Hingucker.

Schade, keine Kaufempfehlung!


ANNO 1404
ANNO 1404

133 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach Patch = Kaufempfehlung, 28. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: ANNO 1404 (Computerspiel)
Gleich Vorweg, durch den Patch 1.1 wird das Registrieren aufgehoben und so mehrfaches Installieren möglich.
Endlich mal ein Hersteller, der Wert auf Kundenwünsche legt. Das ist bei vielen führenden Spielhersteller nicht mehr selbstverständlich. Viel mehr wird Kunden unfreundlich gehandelt und anstatt die Preise für Games herabzusetzen, um so eine größere Verkaufszahl zu erreichen, werden teure Kopierschutzmaßnahmen getroffen. Auf die Kosten der Kunden. Ganz klar der falsche Weg.

Zum Spiel:

Anno 1404 stellt den vierten Teil der Reihe dar. Nach den erfolgreichen Vorgängern liegt die Messlatte hoch und was soll ich sagen, das Spiel hat diese auch erreicht.
Eine wirklich bezaubernde Grafik, riesige Maps mit vielen Inseln und eine große Produktpalette lassen das Spiel nicht langweilig werden. Genial finde ich das "Spiel im Spiel". Der Orient spielt eine wichtige Rolle, um wichtige Bauelemente freizuschalten.
Die Nebenmissionen im Endlosspiel bringen eine gewisse Abwechslung ins Spiel. Obwohl es fast doppelt so viele Waren gibt, ist das Spiel am Anfang sehr übersichtlich und Einsteiger freundlich, da die ersten Siedler sehr umgänglich sind.
Daraus wird mit der Zeit eine logistische Herausforderung. Mit zunehmenden Zivilisationsstufen müssen in einzelnen Warengruppen mehrere Bedürfnisse gestillt werden. Adlige z.B. wollen nicht mehr nur Fisch, sondern auch Brot und Fleisch.
Dadurch wird der Spielspaß deutlich verlängert. Dort lag, meiner Meinung nach, ein Manko bei den Vorgängern.

Zu den Systemanforderungen:

Mein System:

AMD Athlon 64 Dual Core Prozessor 4600 2,4 GHz
2 GB RAM
NVidia GeForce 8600 GT 256 MB
Windows Vista Home Premium SP2

Ich war überrascht, dass ich mit meinem in die Jahre gekommenen System, Anno sehr flüssig spielen kann.

Also, wer die Vorgänger mag, wird Anno 1404 lieben.
Absolute Kaufempfehlung


SanDisk Sansa e 260 Tragbarer MP3-Player 4 GB (inkl. microSD-Kartenslot, Videofunktion, Aufnahmefunktion) schwarz
SanDisk Sansa e 260 Tragbarer MP3-Player 4 GB (inkl. microSD-Kartenslot, Videofunktion, Aufnahmefunktion) schwarz

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 5 monate getestet, 15. Mai 2008
also ich habe mir den mp3 player von sandisk vor ca. 5 monaten angeschafft. war ziemlich angetan von dem design und dem 4 GB speicher für dieses geld. nun, hab ihn letztenendes gekauft und jetzt 5 monate "getestet" und bin überhaupt nicht zufrieden. das größte übel ist die software des sansa, die regelmäßig auf gut deutsch "abschmiert". auch ein riesen großer minuspunkt ist die menüführung. die trackz sind nicht nach interpreten geordnet sondern nach tracknamen?! stört mich persönlich sehr, da man dies nur mit einer wiedergabeliste verhindern kann. und diese erweist sich als sehr zeitaufwändig. nun, die anderen funktionen wie bilder und videos habe ich gar nicht in anspruch genommen, da man diese konventieren muss, das auch wieder stunden dauert. die verarbeiten erscheind mir ziemlich ok, nur das navigationsrädchen ist aus plastik. der einzige pluspunkt ist der speicher, denn für den preis 4 GB zu bekommen ist selten!.

FAZIT:

werde mir jetzt einen sony-player anschaffen, hoffe auf besseres ergebnis...


Frontlines: Fuel of War
Frontlines: Fuel of War
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 8,74

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen habe mehr erwartet..., 10. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Frontlines: Fuel of War (Computerspiel)
ich hatte das game einen monat im vorraus vorbestellt. mit großer vorfreude. das spiel wurde in diversen magazinen hoch gelobt und da ich ein langer eingefleischter bf2 zokker bin, legte ich mit spannung die dvd ein. ich zokkte erstmal die einzelspieler-kampange, da ich den inneren drang hatte, dies vor dem online-modus zu erledigen. nun, die story ist recht authentisch. ich liebe solche szenarien die in echt passieren könnten. ok, man kommt im anfänger modus nicht ins schwitzen:)aber da frontlines mehr für den multi gedacht ist, ist das wirklich ein feines leckerlie.

JETZT ZUM ONLINEMODUS:

das ist der grund warum frontlines von mir nur 2 sternchen bekommt! im gegensatz zu battlefield 2 ein echter abturner! es kann nicht sein das man nach wenigen stunden genervt die cd aus dem laufwerk kickt. die idee mit den "fronlinien" ist zwar ganz nett, jedoch ist von echten mann gegen mann kämpfen nix zu spüren. selten hat man mal die gelegenheit dem gegner ins visier zu nehmen, da die eine hälfte nur mit der panzerfaust unterwegs ist und man auf einmal aus heiterem himmel in staub verwandelt wird, und die anderen ihre drohnen einsetzten und dadurch taktik zum fremdwort gemacht wird.

nüchtern muss man mit ansehen das baserape zum alltag in frontlines gehört. auch vermisse ich das teamplay, was in bf2 sehr wohl vorhanden ist. witziger weise fehlt auch hier der coop modus (wie in battlefield 2 auch bis zu einem gewissen patch). wie kann man denn den gleichen fehler machen, wo die entwickler von thq genau wissen, dass es bei bf2 großen aufstand deswegen gab?!

MEIN FAZIT:

FFoW braucht noch so einige patches um an shootern wie bf2 oder CoD4 ranzukommen! einzelspieler ist sehr nett gelungen. grafik ist sehr nett anzuschauen! doch beim onlinemodus wurde viel... viel potenzial in den sandkasten gesetzt!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 20, 2009 11:45 PM CET


Empire Earth II
Empire Earth II
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 31,66

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungener nachfolger!, 3. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Empire Earth II (Computerspiel)
also als begeisterter empire earth 1 spieler hab ich mir natürlich mit großer interesse den nachfolger zugelegt... nachdem ich es jetzt ein paar wochen gezokkt habe, kann ich folgendes zum spiel sagen:

also im gameplay hat sich einiges getan, z.B. gibt es nicht mehr nur noch den eroberungsmodus, sondern es gibt jetzt mehrere auswahlmöglichkeiten das spiel zu gewinnen (bzw. zu verlieren). von der grafik ist das spiel eigentlich zufriedenstellend...ist zwar nicht der oberburner...aber die effekte sehen schon ordentlich aus.

wovon ich nicht so begeistert bin, ist die schnelligkeit, inder man in die nächste epoche aufsteigen kann...bei EE1 musste man noch eine bestimmte menge an rohstoffen sammeln um in die nächste epoche aufzusteigen, und das hat immer eine etwas längere zeit gedauert, sodass man sich an die momentane epoche "gewöhnen" konnte. Bei EE2 allerdings muss man Technologiepunkte sammeln, wenn man das allerdings geschickt anstellt, kann man innerhalb 5 minuten in die nächste epoche aufsteigen. find ich ein bisschen zu schnell.

aber alles in einem ist EE2 ein gelungener nachfolger und für jeden strategie fan zu empfehlen!


Seite: 1