find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für Alexander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alexander
Top-Rezensenten Rang: 373.000
Hilfreiche Bewertungen: 67

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alexander "Alex" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Lenovo 0B47168 ThinkPad Precision Kabellose Maus graphite black
Lenovo 0B47168 ThinkPad Precision Kabellose Maus graphite black
Preis: EUR 20,99

4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, mit einem einzigen Fragezeichen, 16. Januar 2017
Maus ist pfiffig konstruiert, legt ein sehr gutes Verhalten an den Tag und ist qualitativ sehr sauber verarbeitet. Auch Tastengeräusche und das etwas schwerere Gewicht sind sehr angenehm.

Was ich jedoch eigenartig finde, ist, dass sich die Maus nicht von selbst abschaltet, wenn man den Rechner herunterfährt. Das konnten bei mir zuvor selbst die billigsten Wireless Mäuse.
Der Abtastsensor dieser hier bleibt dagegen einfach an und leuchtet und blinkt. (Ich hatte zuvor ein zweites Modell, bei dem war es genauso. Es scheint also Standart zu sein.)
Dafür ein Stern weniger.
Ob die Lebensdauer der Batterien da wirklich wie angegeben 9 Monate erreicht, wird sich zeigen.

Die Version in Midnight Black ist übrigens gummiert. Wer dieses etwas unangenehme Gefühl nicht mag, sollte lieber diese hier in Graphite Black nehmen. Sie passt sich dem inneren Design des ThinkPads optisch perfekt an und fühlt sich mit ihrer etwas rauen Kunststoffoberfläche sehr gut an. Beide Mäuse sind gegen Fingerabdrücke sehr resistent. Dafür müsste es noch mal einen Bonuspunkt geben.

Alles in allem ist die Maus also sehr zu empfehlen.


Moon Over Soho (Peter Grant, Band 2)
Moon Over Soho (Peter Grant, Band 2)
von Ben Aaronovitch
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,49

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ettäuschung, 24. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da ich es verschenken wollte. Meine Rezension bezieht sich daher auf die Ausgabe selbst.
Hierbei handelt es sich um eine billige US-amerikanische Auflage ohne großen Anspruch.
Das Papier ist wie Recykling-Klopapier, dünn, grau und die Schrift sehr klein gedruckt.

Zudem, liebes Amazon Team, kam das Buch beschädigt an.
Es sah aus wie gebraucht und das Cover war oben wie unten eingerissen.

Als Geschenk taugt diese Ausgabe also überhaupt nichts. Lieber auf die teure britische Ausgabe zurückgreifen.


Digitalbox 77-559-00 IMPERIAL T 2 IR DVB-T2 HD Receiver mit Irdeto Entschlüsselung (Freenet TV, H.265/HEVC, HDMI, Scart, USB, LAN) schwarz
Digitalbox 77-559-00 IMPERIAL T 2 IR DVB-T2 HD Receiver mit Irdeto Entschlüsselung (Freenet TV, H.265/HEVC, HDMI, Scart, USB, LAN) schwarz
Preis: EUR 52,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät aus einem traditionellen Haus, 17. November 2016
Sehr kurze Reaktionszeiten ohne störende Zwischengeräusche. Auch beim Aktivieren der Box ist die Ladezeit gering. Lange Ladezeiten von bis zu 40 Sekunden, wie bei anderen Herstellern oftmals bemängelt, kommen hier nicht vor.
Wissen sollte man: Mit dem Internetanschluss lassen sich die Internet-TV-Möglichkeiten nicht nutzen. Und EPG ist jeweils nur pro Sender einsehbar und nicht alle Sender auf einem Blick. Auch lässt sich kein Timer zum Umschalten programmieren, wie ich es an meinem TV gerne mochte.
Alles Dinge, mit denen man sich bei diesem funktionalen und bisher zuverlässigen Einstiegsgerät mit freenet TV arrangieren kann. Daher gibt es aus meiner Sicht nichts zu bemängeln.


Zimt fuer Deutschland: Re-Dada-Gedichte
Zimt fuer Deutschland: Re-Dada-Gedichte
von Schneider Tibor
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen [RE]DADA in Best-Form, 27. Oktober 2016
Zimt geht im Laufe von Tobor Schneiders "Zimt für Deutschland" in tomatenrote Fäden über, an denen sich die Negation für Deutschland durchzieht. Eine Zustandsbeschreibung auf eine immer komplexere, gekünsteltere und sinnentleertere Gesellschaft bezogen, die im Akkord Surrogate als Problemlösungen produziert. Surrogate, die nichts als übertönen und neue, pluralisierte, immer unverständlichere Un-Zusammenhänge heraufbeschwören.
Ist das eine Kampfansage? Nein! Eher ein empörtes Aufhorchen in einer permanenten Überforderungssituation. Eine Hilf- und Sprachlosigkeit, die sich wie symptomatisch in der Sprachzersetzung kanalisiert, wie es in der Literaturgeschichte in existentiell empfundenen Krisensituationen schon mehrmals hervortrat.
Im DaDa Anfang des 20. Jahrhunderts, als die Welt apokalyptische Ausmaße annahm und jegliche Kunstformen der Moderne hinfällig wurden. Aber auch in den Anfangsjahren der Bundesrepublik, als es für die vergangenen Geschehnisse (noch) keine passenden Worte, keine treffende Sprache gab und sich eine technisierte Zukunft andeutete, aber noch zu sehr im Ungewissen lag. Eine experimentierende Literaturgeneration entstand, die sich Ende der 50er, Anfang der 60er beispielsweise um Walter Höllerer in Berlin versammelte und über dessen Kanäle ein Millionenpublikum fand, wie es sich heute leider kaum noch für Lyrik erschließen lässt.
Doch bei aller Zeitkritik ist "Zimt für Deutschland" kein träger, schwerer oder gar melancholischer Lyrikband. Ganz im Gegenteil! Tibor Schneider, der sich vom klassischen Wortästheten zum ästhetischen Wortakrobaten gewandelt hat, scheint geradezu einen schelmischen Spaß dabei zu entwickeln, die pathologische Gegenwartssprache durch witzige Silbenverdrehungen und neu zusammengesetzte Wendungen zu parodieren sowie bekannte Topoi zu verkehren, sodass sie herrliche, schenkelklopfende Umdeutungen erfahren.
Der Leser ist am Ende mit einer witzigen, vielfach zynischen und doch so ernsthaft hinter den melodisch zerfetzten Zersetzungen steckenden Zeitkritik konfrontiert, sodass dem herzlichen Lachen oftmals ein nachdenkliches Innehalten folgt, mit dem man versucht, so tief wie möglich in das Gedankenkonstrukt des Dichters einzutauchen.
"Zimt für Deutschland" von Tibor Schneider ist das Werk eines echten Literaturkünstlers und kein launisches Zufallsprodukt. Mit ebensoviel Liebe ist auch das Buch selbst gestaltet, das man sich aus diesem Grund unbedingt in physischer Form zulegen sollte.


kwmobile Hülle TPU Silikon Case für ZTE Blade VEC 4G mit S-Line Design - Handy Cover Schutzhülle in Schwarz
kwmobile Hülle TPU Silikon Case für ZTE Blade VEC 4G mit S-Line Design - Handy Cover Schutzhülle in Schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Verarbeitung und von praktischem Nutzen, 8. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passgenau, schützt die Tasten an der Seite und verbessert die Griffigkeit des Handys durch eine gut durchdachte Konstruktion der Seitenwände um 100 Prozent. Klasse!


LG F 14B8 TD Waschmaschine Frontlader / A+++ A / 192 kWh/Jahr / 1400 UpM / 8 kg / 11000 L/Jahr / Inverter Direct Drive / Smart Diagnosis / weiß
LG F 14B8 TD Waschmaschine Frontlader / A+++ A / 192 kWh/Jahr / 1400 UpM / 8 kg / 11000 L/Jahr / Inverter Direct Drive / Smart Diagnosis / weiß

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robuste leise Maschine die gut wäscht, 22. Juli 2013
Ähnliche Erfahrungen wie mein Vorgänger unten, machte ich mit einer Bauknecht Maschine, welche die Wäsche zerstörte und die ich wieder zurückgab.

Mein Fazit für diese Maschine nach 4 Monaten: Sie ist wie vermutlich alle LG dank ihres Direktantriebes (selbst beim Schleudern) unheimlich leise, hat einen sicheren Stand, ist robust und hochwertig konstruiert und verarbeitet (übrigens bei unserem europäischen Nachbarn), wäscht gut und ist vor allem schonend zur Wäsche.
Das Einzige was man bemängeln könnte (wie es auch Stiftung Warentest bei anderen LG Maschinen tat), wäre, dass manchmal hier und da Spülreste auf der Wäsche zurückbleiben. Doch da kann man Abhilfe schaffen wie Flüssigwaschmittel, weniger Pulver nehmen, das Zusatzprogramm Intensivspülen oder unmittelbar mit einer Programmwahl, die ohnehin mehr spült wie Skin Care.
Trotz Energiesparklasse A+++ sind die Waschzeiten gegenüber anderen Sparmaschinen sehr normal. Überwiegend liegt die Zeit unter 1:30. Ich nutze meist das 60min Programm, das völlig ausreichend ist und nur ein Mal schleudert.

Fazit: Die Maschine ist sehr zu empfehlen.


Bauknecht WA PLUS 634 Waschmaschine Frontlader / A+++ / 2+2 Jahre Herstellergarantie / 1400 UpM / 6 kg / Weiß / Startzeitvorwahl / 15-Minuten-Programm / Farbprogramme
Bauknecht WA PLUS 634 Waschmaschine Frontlader / A+++ / 2+2 Jahre Herstellergarantie / 1400 UpM / 6 kg / Weiß / Startzeitvorwahl / 15-Minuten-Programm / Farbprogramme
Preis: EUR 333,00

41 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider schlechtes Waschresultat und scheinbar auch schlechte Qualität, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Niemand benötigt eine Maschine, die die Wäsche beschädigt: Fussel und Knötchenbildung, verblasste Farben, gezogene Fäden und Nähte, in der Form eingelaufen oder aus der Form gebracht sowie ausgeleierte Gummis waren meine Waschresultate der gut sortierten Wäsche bei sämtlichen Programmen, selbst bei 30 Grad Pflegeleicht. So etwas hat meine No-Name Maschine in 12 Jahren nicht fabriziert. Dazu kamen schlechte Verarbeitung im Detail, eine quietschende Trommel nach den ersten Wäschen und eine starke Unwucht im Schleudergang während des Waschvorgangs, die mich bewogen, die Maschine zurückzugeben. Mit Bauknecht hat dieses amerikanische Whirlpool-Produkt nichts mehr zu tun.

Das ist sehr schade, denn vom Design her ist die Maschine wirklich sehr schön, in ihren Funktionen für den Preis vielfältig und sie ist funktionell übersichtlich. Bis hin zum Eco-Monitor sehr gelungen. Aber das nutzt leider alles nichts, wenn das Resultat nicht stimmt. Vielleicht habe ich ein Montags-Produkt erwischt, ich persönlich kann die Maschine nach meinen Erfahrungen jedenfalls nicht empfehlen.

Die vielfachen Beschwerden hier über den Amazon Service kann ich dagegen nicht nachvollziehen. Der war wie gewohnt zuverlässig, schnell, einzigartig gut. Alles hat perfekt geklappt. Herzlichen Dank dafür.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2013 11:48 AM CET


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz überrascht, 29. April 2012
Ich war ganz überrascht, als ich die Empörungen hier las. Durchaus, über Auflagespuren auf der Handballenablage habe ich mich auch schon gewundert. Bei mir entstehen sie einerseits durch die untere Kante des oberen Bildschirmrahmens, habe ich festgestellt, aber auch durch die Auflagegummis.
Wenn man bei Licht durch den Spalt des zugeklappten Laptops schaut sieht man jedoch, dass das Display selbst nirgendwo aufliegt. Außerdem ist es so, wie ein Vorgänger schon sagte, dass die seitlichen Auflagegummis, die mittig angebracht sind, fest aufliegen. Mein Display hat nicht einen Kratzer, trotz einiger Transporte und dem Quetschen in eine doch sehr enge Laptoptasche. Ich hoffe nun, nachdem was ich hier gelesen habe, dass es so bleiben wird. Allerdings hätte ich die Beurteilungen hier nicht gelesen, hätte ich diesen angeblichen schweren Mangel gar nicht festgestellt.
Auch Kritiken am Touchpad kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das bietet Möglichkeiten wie kaum ein anderes Touchpad und reagiert zudem ganz angenehm.
Sorge bereiteten mir Anfangs viel mehr die etwas unregelmäßige Ausleuchtung und der nicht so gute Kontrast. Da war ich von meinem NC10 sehr verwöhnt. Doch das ist inzwischen vergessen.
Und da es ansonsten vom Preis-/Leistungsverhältnis das Laptop ist, auf das ich lange gewartet habe, 11,6 matt, lange Akkulaufzeit: im Schreibbetrieb mit normaler Helligkeit und bei ausgeschaltetem Modem bis zu 9 Stunden! Und dabei noch leistungsfähiger als ein Netbook und in dem Segment 11,6 sehr bezahlbar - gewiss, einige kleine Abstriche muss man bei dem Preis schon machen -, gebe ich nach nun einem halben Jahr und so einigen langen Arbeitsphasen daran die volle Punktzahl.

Über den Lenovo Service will ich mir dabei allerdings lieber keine Gedanken machen müssen.


Hirngespinste. Gedichte und Prosa
Hirngespinste. Gedichte und Prosa
von Annelie Jagenholz
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine S-Bahnlektüre!, 28. Juli 2008
Geistesmenschliches, allzu Geistesmenschliches.
Hier findet sich der sensible Charakter wieder, und doch sind Weg und Gedanken ganz der Autorin eigen, die oftmals auch im Kontext der Kunstmalerin stehen.
Gedichte und Prosa; modern bis klassisch, experimentell bis narrativ.
Der Leser partizipiert an der philosophischen Tiefe und Intertextualität so mancher Werke, andere entfalten ganze Textbilder aus Metaphern, Allegorien und Gleichnissen, die wiederum eigene Assoziation wecken, oder man findet sich mit Fiktionen konfrontiert, die jedes reflektierende Wesen erdrücken würden.
So unterschiedlich die Texte auch sind, ergibt ihr weltschmerzlicher Grundtenor, der den Kampf um das eigene Selbst nie ausschließt, am Ende ein einheitliches Bild.
Nichts ist hier eindimensional, nichts kleingeistig, nichts den Pseudoproblemchen des modernen Literaturbetriebes geschuldet. Irgendwo spürt man eben doch, die Weite der russischen Seele.


fahnenrost
fahnenrost
von Arne-Wigand Baganz
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genieße Kunst!, 22. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: fahnenrost (Taschenbuch)
Ein Werk, das expressionistisch anmutet. Sind doch die Motivationen besagter Kunstrichtung, insbesondere das Empfinden einer Sinnleere, so aktuell wie seither nicht mehr. Baganz Werk in eine neo-expressionistische Schublade abzulegen, reicht dennoch nicht aus. Hier finden sich viele Einflüsse, die sich zu einer ganz eigenen künstlerischen Linie wiedervereinen. Ein Brückenschlag zwischen Gestern und Heute, wortgewandt, ja wortgewaltig, rhythmisch, selbst ohne Reim, wenn oft auch mit einer Verinnerlichung, die der Autor bis zur Verständnislosigkeit treibt. Doch muss man immer alles verstehen? Baganz meint diesbezüglich in einem Gedicht: frage nicht! Ich ergänze: genieße Kunst!


Seite: 1 | 2