Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Dash > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dash
Top-Rezensenten Rang: 1.831.711
Hilfreiche Bewertungen: 77

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dash

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bratpfanne "Tessa", Ø 28 cm, grün, mit rundem Rand-Design und Schüttrand
Bratpfanne "Tessa", Ø 28 cm, grün, mit rundem Rand-Design und Schüttrand

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechtes Produkt, 9. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Produkt ist von der Firma Tessa, nicht von culinario. Die Verarbeitung wirkt billig und fehlerhaft (Macke in Beschichtung und Griff). Pfanne wird zurück gesendet.
Am Rande: sucht man die Tessa Pfanne im Internet, gelangt man auf die Seite der Steuber GmbH, die wiederum mit einem Bild von culinario wirbt. Ein Preis wird dort nicht ausgewiesen. Auch stammt diese GmbH aus dem selben Ort wie der Anbieter Danto. Mir erscheint dies merkwürdig. Daher Rückversand. Kaufabwicklung läuft nun, allerdings über die Danto GmbH, die dem erst zustimmen musste. Es ging nicht über Amazon direkt. hat aber alles problemlos geklappt, E-Mail mit Zustimmung kam schnell und das Geld war auch zeitnah wieder auf dem Konto.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 11, 2015 11:42 PM CET


The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3, Standard-Edition)
The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3, Standard-Edition)

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was ich mir anders gewünscht hätte., 8. Januar 2012
Nach nun rund 130 Spielstunden möchte ich auch eine Rezension zu diesem Spiel abgeben, allerdings fällt diese im Gegensatz zu einigen anderen eher subjektiv aus. Es gibt viele Rezensionen, die sehr schön die Besonderheiten und auch negativen Punkte des Spieles beleuchten, allerdings sind die von mir nun dargestellten Punkte bisher nicht ausreichend beleuchtet worden.

In die Bewertung fließen Erfahrungen als Fern- und Nahkämpfer (2-Handwaffen) ein.

Als ich es erworben habe und angefangen habe in die Welt einzutauchen, war ich zunächst etwas überfordert, was sich aber schnell legte. Es erschien zunächst schlichtweg zu groß und umfangreich, aber das legte sich. Auch war ich von der Grafik nicht so beeindruckt, wie viele es hier schrieben, aber auch das änderte sich. Naja, so fing erstmal alles ganz bescheiden an. Dann wurde es aber immer besser und das Spiel zog mich absolut in seinen Bann. Ich saß manchmal stundenlag davor und konnte mir gar nicht vorstellen nochmal etwas anderes zu spielen, was für mich als Casual-Gamer" schon was heißen soll. Ich war absolut begeistert, hätte dem Spiel sofort 5 Sterne gegeben. Die Hauptquest ließ ich zunächst bewusst eher außen vor und erkundete die Welt auf eigene Faust. Das war echt sehr interessant und fesselnd, aber nun, nach 130 Stunden muss ich sagen, dass ich dennoch enttäuscht bin von dem Spiel. Das mag jetzt paradox klingen, aber neben all den positiven und auch negativen Dingen in den ganzen anderen Rezensionen hier, möchte ich darstellen, was ich für mich als größte Enttäuschungen an dem Spiel empfinde. Sowohl Lobenswertes als auch die Probleme mit dem Speicher-Bug wurden hier schon genug dargestellt, dies lasse ich außen vor. Also hier meine größten Kritikpunkte:

1) Das Spiel ist schlichtweg zu leicht.
2) Es gibt leider keine besonderen Ausrüstungsgegenstände, die man unbedingt haben will und die man sich schwer verdienen muss.
3) Verzaubern und Schmiedekunst sind viel zu mächtig.

Ich möchte die einzelnen Punkte nun genauer erläutern, um zu verdeutlichen, was genau ich damit meine.

Zu Pkt. 1)

Es gibt mehrere Schwierigkeitsgrade, dessen höchster "Master" lautet. Das ist ein Witz, denn sofern man nicht von Anfang an auf diesem Level spielt (ich habe mit normal begonnen und hatte anfangs damit ein paar Probleme, als ich noch schwach war), sondern erst später darauf umstellt, sind die Gegner nicht wirklich schwerer. Vor allem Drachen bleiben einfach keine Herausforderung, das aber von Anfang an. Meiner Meinung nach, hätte jeder Drachenkampf eine richtige Herausforderung sein müssen, ein Kampf auf Leben und Tod, so dass man ständig Angst hat einem dieser Viecher zu begegnen und immer spezielle Tränke dabei haben muss, um eine eigeneTaktik gegen ihn zu haben. Aber Pustekuchen, kommt ein Drache, dann kann man ihn so plätten, da muss ich keinen Resi-Trank nehmen oder meine HP erhöhen, das ging immer so. Klar, anfangs war es noch was schwerer, da hat ein Trank oder eine modifizierte Ausrüstung schon geholfen, aber zwingend notwendig war es nie. Und später, bei höherem Level und besseren Items musste ich so gar nichts mehr anpassen. Wie gesagt, als Fernkämpfer und erst ab Lvl 40 auf Master, aber trotzdem. Letztendlich weiß ich gerade leider keinen Gegner, der mal wirklich schwierig war, außer vielleicht der Kampf in Azuras Stern. Da musste man mal etwas taktieren. Aber sonst? Auch unverständlich, dass Gegnerlevel nicht angepasst werden. Und den Kampf am Ende gegen den gefährlichsten Drachen überhaupt...ein Witz! Das ist doch nun wirklich keine Schwierigkeit gewesen (auch nicht auf Master). Das war schon ernüchternd und auch enttäuschend.

Zu Pkt. 2)

Ich weiß, dass es besondere Gegenstände gibt, sogenannte Daedra-Artefakte, aber die, die ich gefunden habe, waren so besonders auch nicht. Also an sich gefielen sie mir sogar sehr gut, auch der Weg dahin, aber durch Schmiedekunst und Verzaubern konnte man sich m.E. immer bessere Sachen selber erstellen, wenn man diese Fertigkeiten hoch gelevelt hat. Vor allem die Doppelverzauberung ist m.E. vollkommen überpowert. Hätte man die weggelassen, wäre z.B. jedes Unique" viel wertvoller, da es meist mind. 2 Verzauberungen aufweisen konnte. So verpufft es aber. Legt man Wert auf Stil, dann sich die besonderen Items sicher cool, aber geht's nur um Werte, so sind sie leider viel zu unterbewertet. Das ist einfach so schade. Denn selbst wenn man dann mal was Besonderes findet, so hat man meist dennoch schon was Besseres bzw. kann es selber schnell herstellen. Somit ging für mich dann auch der Reiz flöten in jedes Dungeon zu gehen und die Kiste zu suchen, wenn ich weiß, dass ich das was drin ist eh nur verkaufe. Dadurch ging für mich viel an Langzeitmotivation verloren. Für mich gehören besondere Gegenstände irgendwie einfach dazu, mag an Spielen wie Diablo2 LoD liegen, auch wenn das jetzt nicht mit Skyrim zu vergleichen ist.

Zu Pkt. 3)

Wie schon unter Pkt.2) erwähnt, ist Schmiedekunst in Verbindung mit Verzaubern einfach zu mächtig. So kann man einfach zu schnell zu gute Gegenstände herstellen. Denn beides auf Level 100 zu bekommen ist zwar etwas zeitaufwendig, aber nicht schwierig. Dazu möchte ich kurz etwas ausholen. Jede der insgesamt 18 Fertigkeiten kann bis Stufe 100 gelevelt werden. Dies geschieht entweder durch Benutzung der Fertigkeit, das Erlernen bei Lehrern oder das Lesen von bestimmten Büchern. An sich ist dies ein sehr gutes Prinzip, aber man kann es leicht "umgehen" bzw. beschleunigen, was aber vollkommen legitim und logisch ist. Denn so kommt es beim schmieden gar nicht darauf an, was man herstellt, sondern nur darauf, dass man etwas herstellt. Dies bedeutet, dass man auch levelt, wenn man sich den einfachsten Gegenstand immer wieder schmiedet. Das ist günstig und einfach und somit recht schnell machbar. Bei Verzaubern ist das ähnlich, hier ist die Wertigkeit des Gegenstandes auch egal, Hauptsache ist, dass man etwas verzaubert. Und hier besteht m.E. der größte Schwachpunkt: die Verfügbarkeit der Ressourcen. Wo ist das Besondere einer Drachenrüstung, wenn man bei jedem Drachen die benötigten Zutaten im Überfluss findet? Warum kann man sogar Rohstoffe, die man für die stärksten Gegenstände benötigt (z.B. Daedraherzen) kaufen? Wieso kann man alle Schmiedematerialien so günstig einkaufen? Das geht mir einfach nicht in den Kopf...warum sind die Ressourcen so leicht und im Überfluss zu bekommen? Der Reiz wäre doch viel größer jede Mine erkunden zu müssen, wenn man nur dort bestimmte Erze finden könnte. Und auch nur ab und an ein Drache einen Knochen oder eine Schuppe abgibt. Dann ist es doch alles viel wertvoller. Aber so war es bei mir letztendlich der Fall, dass ich mir ein komplettes Rüstungsset geschmiedet habe und wenn ich ein besseres machen konnte, dann habe ich es auch sofort getan, denn ich hatte ja von allem mehr als genug. Noch schlimmer finde ich allerdings die Verzauberungs-Thematik. An sich ist es genial, das magische Waffen sich entladen und man sie mit gefüllten Seelensteinen wieder aufladen muss. Aber wo ist da der Reiz, wenn man alle Seelensteine sogar gefüllt kaufen kann? Wären sowohl leere Seelensteine selten und besonders mächtige Seelensteine was ganz besonderes, so würde man doch ganz anders den Einsatz seiner magischen Waffen überdenken. Und vor allem Verzaubern wäre viel schwerer und seltener möglich. Aber so kann man nach Belieben Gegenstände herstellen und dabei Verzaubern auf Level 100 bringen und sich dann die mächtigsten Gegenstände selber herstellen. Das war rückblickend mein größter Fehler, ich hätte dies besser nicht getan, dann wäre das Spiel sicher auch noch was schwerer geblieben und manche Uniques wertvoller geblieben. Als ich es allerdings gemacht habe, war mir diese Konsequenz noch nicht bewusst.

Daher mein Fazit:

Man muss sich das Spiel -je nachdem was man möchte- selber schwerer gestalten. Klar, wer es nur schnell durchspielen will oder wem es gefällt, dass man jeden ohne weiteres umhauen bzw. wegschießen kann, der muss da nichts ändern, aber für eine Langzeitmotivation das Spiel in vollem Umfang zu erleben, ist es relativ schlecht umgesetzt. Und das finde ich sehr schade. Ich finde, dass ein sehr gutes Spiel, oder auch von vielen Spiel des Jahres" genanntes Spiel das eben selber schaffen sollte. Die Kritik erfolgt ja nach vielen Spielstunden, also es hat mich ja lange gut unterhalten, aber ich denke, dass es das sicher noch viele Stunden mehr könnte, denn es gäbe noch viel zu erkunden und Quests zu erfüllen. Aber dummerweise ist der Reiz dafür leider weg.

Das ist für mich die Langzeitmotivation. An sich fand ich die 130 Spielstunden schon viel für ein PS3-Spiel, aber das Spiel hat an sich noch mehr offen, was aber für mich nun einfach nicht mehr so interessant ist weiter zu spielen (wegen der o.g. Punkte). Betrachtet man es jetzt vorrangig von der Story, dann kann man meine Ausführungen gepflegt vergessen, denn rein von der Story wäre sicher noch viel zu erleben.

Da das Spiel es aber trotzdem geschafft hat mich von den 130 Spielstunden bestimmt 120 sehr gut zu unterhalten und erst gegen Ende meine Kritik etwas schärfer ausfällt, kann ich trotzdem 4 Sterne vergeben. Aber auch nur, da ich zum Glück von dem Speicher-Bug verschont geblieben bin. Wäre das passiert, dann gäbe es wohl auch nur 1-2 Sterne, denn sowas ist echt eine Frechheit von Seiten der Entwickler.

Naja, nun werde ich wohl mal Dark Souls testen, wahrscheinlich sehne ich mich dann nach Skyrim zurück und wäre froh, wenn die o.g. Punkte bei Dark Souls auch nur ansatzweise gelten würden.

Dash
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 12, 2012 2:43 PM CET


Top Spin 4 (Move kompatibel)
Top Spin 4 (Move kompatibel)
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 25,96

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Spiel mit leichten Schwächen!, 2. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Top Spin 4 (Move kompatibel) (Videospiel)
Also vorab, ich kann den Kauf dieses Spieles trotz einiger Kritikpunkte voll und ganz empfehlen. Dies hat die folgenden Gründe:

Es ist eine sehr gelungene Tennis-Simulation, welche außer in den Menüs nicht arcadelastig ist, sondern sehr realistisch. Leider kann ich auf Grund bekannter Probleme nicht sehr viel über den Onlinemodus sagen, aber dazu später mehr. Zunächst das Thema Singleplayer, welcher eine gute Langzeitbespaßung bietet. Mit dem Karrieremodus fängt man ganz vorne als Newcomer an und muss sich langsam bis zur Legende hocharbeiten, was aber besonders ganz zu Beginn erstmal gar nicht ohne ist (je nach Schwierigkeitsgrad). Wenn man es dann geschafft hat, einen Spieler bis auf Stufe 20 zu leveln, kann man einen neuen Spieler direkt auf Stufe 20 skillen. An sich gefällt mir diese Option nicht so gut, aber man muss es ja auch nicht machen. Dies hat jedoch den Vorteil, dass man aus den Fehlern, die man bei der ersten Skillung gemacht hat, lernen kann und sich eben schnell einen besseren oder anderen Spieler erstellen kann. Dies würde ohne die o.g. Option natürlich um einiges länger dauern, denn dann ist man auf jeden Erfahrungspunkt angewiesen. Hier jedoch bereits die erste Kritik. Hat man einen Spieler auf Stufe 20 gebracht, ist die Erlangung von Erfahrungspunkten schlichtweg irrelevant. Dies ist sehr schade. Aber es bringt de facto nichts. Hier wäre es z.B wünschenswert gewesen, wenn man für mehr Erfahrung auch belohnt würde, z.B. durch neue Skillpunkte oder neue Trainer, irgendwas eben, auf das man langfristig und mühsam hinarbeiten muss. Dies bleibt aber aus. Und schon der nächste Minuspunkt, nämlich die Trainer. Vorab das Gute, es handelt sich nicht um Glück, welche (Gold)Trainer man erhält, sondern rein um die Verteilung der Stufen. So gibt es gewisse Barrieren, die man durchbrechen muss, um dann einen bestimmten Trainer freizuschalten (z.B. mindestens 8 Level in Grundlinie Offensiv). Die maximale Barriere liegt hierbei bei Stufe 18 auf einer der Varianten, danach passierte nach umfangreichen Tests nichts mehr. So muss man bei der Skillung nicht nur überlegen, wie man seine Stärken und Schwächen verteilen möchte, sondern auch, welche Trainer man dadurch freischaltet und welche eben nicht. Letzterer Punkt ist positiv hervorzuheben, da man so seine Charaktergestaltung besser durchdenken muss. Hat man sich dann aber entschieden und alle Punkte verteilt, dann muss man mit den Trainern leben und mit der Auswahl klarkommen, wie gesagt, neue kommen nicht mehr.

Weitere positive Aspekte:
+ einfache Steuerung mit guten Möglichkeiten Schläge und somit sein Spiel zu modifizieren
+ gute Grafik
+ gute Schwierigkeitsgrade
+ gute Einstellungen zur Spiel- u. Satzlänge (ich empfehle echtes Tennis, dann ist ein Turnier und besonders ein Grand-Slam-Sieg auch etwas wert und man weiss, was man getan hat!)
+ insgesamt ein guter Preis für ein PS3-Spiel

Nun zu weiteren Kritikpunkten, welche die o.g. ergänzen:
- sehr monotoner Soundtrack
- nervige / unnötige Ladezeiten
- ab und an hängt die Musik / Sound
- Publikum klatscht zu früh, also man weiß, dass man den Punkt hat, obwohl es eigentlich noch nicht so klar ist
- ab und an werden Gegner auf einmal sehr stark oder sehr schwach, an sich ist dies ok, wirkt aber nicht nachvollziehbar und schwach umgesetzt
- Doppel in z.B. Spezialevents sind eine Katastrophe, egal welche Stufe der Mitspieler hat, sie spielen i.d.R. immer unterirdisch schlechte Volleys (immer auf den Schläger des Gegners).

Nun noch eine paar Erfahrungen aus dem Online-Modus:
Die World-Tour ist sehr gelungen, die Idee mit den Turnieren, die jede Woche (?) wechseln und ich welche man jederzeit gegen echte Spieler antreten kann, ist sehr reizvoll. Vor allem der Punkt, dass man nicht gegen einen CPU spielt, sondern einen echten Gegner, der jedes mal ganz individuell spielt. Spielerfindung war in der Zeit, wo ich es testen konnte, immer ok, jedoch nicht der Punkt, dass man, wenn man keinen Spieler findet, und das Spiel verlässt oder es nicht zu Stande kommt, das Match und ergo auch ein Turnier als verloren gewertet wird.
Neben der Worltour gibt es noch die Option für ein schnelles Spiel, hier war die Spielerfindung jedoch immer sehr schlecht. Dieser Bereich ist jedoch für private Matches optimal.

Wie es zum Thema Cheater steht kann ich nicht viel sagen, nur dass vor dem PS3-Hack ein Update kam, welches auf die Löschung von modifizierten Spielern hinwies. Ansonsten gab es bei mir nur ein weiters Update, welches Aufschläge entkräftet hat, also etwas realistischer gemacht hat.

Ich hoffe, ich konnte einen guten Überblick verschaffen und verdeutlichen, warum ich dieses Spiel, trotz einiger Minuspunkte, sehr empfehlen kann!
Dash
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2011 4:18 PM MEST


N°1 GRILLKÖNIG deluxe - Mein Grill, Meine Regeln - Grillschürze Premium mit verstellbarem Nackenband und Seitentasche
N°1 GRILLKÖNIG deluxe - Mein Grill, Meine Regeln - Grillschürze Premium mit verstellbarem Nackenband und Seitentasche
Wird angeboten von 101shirts
Preis: EUR 18,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentliches Stück Stoff für Männer!, 2. Juni 2010
Gute Qualität, fester Stoff und qualitativer Aufdruck (auch vom Motto her!).
Meines Erachtens nach ist die Schürze aber etwas zu lang, habe sie gekürzt, nun ist sie perfekt, daher nur 4 Sterne.


Nokia BH-104 Bluetooth Headset mit Ladegerät AC-3E
Nokia BH-104 Bluetooth Headset mit Ladegerät AC-3E

4.0 von 5 Sternen Preis-Leistungsverhältnis stimmt!, 28. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für 14eur erhält man hier ein solides Headset zu einem fairen Preis. Ich selber nutze es für meine Playstation3, nicht zum telefonieren! Das Gerät funktioniert gut in Zusammenarbeit mit der PS3, es wurde direkt erkannt und kann ohne Probleme genutzt werden. Ein Stern Abzug dennoch, da der Headset bei längerem Tragen etwas unbequem wird, also genauer gesagt der Teil, der im Ohr ist. Ansonsten zeichnet das Gerät sein schönes schlichtes Design aus.


Carte historique : Bataille de Normandie, N° 102 (Maps/Historical (Michelin))
Carte historique : Bataille de Normandie, N° 102 (Maps/Historical (Michelin))
von Michelin Travel Publications
  Landkarte
Preis: EUR 8,49

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Karte!, 6. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Muss für jeden, der sich für die allierte Landung in der Normandie interessiert!
Die Karte ist natürlich auch sehr gut einsetzbar, wenn man vor Ort ist und auch aktuell noch etwas die Orientierung sucht.
Preis-Leistung stimmt, letztendlich ist sie hier auch günstiger, als wenn man sie zum Beispiel in der Normandie selber erwirbt. Ich selber habe sie im Mémorial in Caen gesehen, dort war sie auf jeden Fall etwas teurer.
Sehr zu empfehlen ist in diesem Fall noch die Karte mit der Nummer 105, welche den kompletten "voie de la liberté" darstellt.
Michelin Karten, Bl.105 : Road to Liberty; Voie de la liberte (World War II Battlefields)


Battle for Haditha
Battle for Haditha
DVD ~ Elliot Ruiz
Preis: EUR 5,29

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal ein guter Irak-Film!, 6. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battle for Haditha (DVD)
Nachdem ich nun schon ein paar Filme gekauft und gesehen habe, die sich mit diesem Krieg befassen (so viele sind es ja auch gar nicht), muss ich sagen, dass dieser Film der überzeugendste war!
Die Handlung basiert auf einer wahren Begebenheit, was den Film umso tragischer macht!
Er schafft es auch sehr gut, die Geschichte aus den Blickwinkeln beider Parteien des Krieges, ja eigentlich den drei Parteien, denn die Zivilisten müssen genauso beachtet werden, darzustellen.
Ansichten und Handlungsmotive werden von allen Seiten offenbart, so dass man die Beweggründe für das spätere Handeln erkennen bzw. genau über diese Reaktionen nachdenken kann. Das ist ein sehr gelungener Zug des Produzenten/Regisseurs des Films, da er so sehr gut zum nachdenken anregt, ohne aber von sich aus ständig zu ermahnen oder darauf hinzuweisen.
Für den, der es etwas "plumper" mag: auch die Action kommt in dem Film nicht zu kurz (gute Häuserkampfszenen).
Dies sollte meines Erachtens nach aber nicht im Vordergrund bei der Kaufentscheidung zu diesem Film stehen.


The Mummy Legends Mumie 1 + 2 + Scorpion King [3 DVDs]
The Mummy Legends Mumie 1 + 2 + Scorpion King [3 DVDs]
DVD ~ Brendan Fraser
Wird angeboten von Dragonskate
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, 5. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also der Preis ist unschlagbar für diese Trilogie, auch wenn "The Scorpion King" ja nur bedingt an die beiden Mumien-Teile anknüpfen kann. Ausser dem selben Darsteller des Skorpion-Königs (Dwayne "The Rock" Johnson) und sein Erscheinen als böser Endgegner in Teil 2 der Mumie, wird man weitere Verknüpfungen lange suchen...und nicht finden (ausser dem Tal der Toten). Die beiden ersten Teile sind sicher in dieser Box hervorzuheben, besonders Teil 1, da er noch die solideste Geschichte erzählt. Das alles in einer netten Box - man kann definitiv nicht meckern.


Airline: Identity, Design and Culture
Airline: Identity, Design and Culture
von Keith Lovegrove
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Sehr schönes Geschenk für ale aus der Branche!, 4. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein gelungenes Geschenk mit vielen faszinierenden, witzigen und interessanten Bildern. Schön auch, dass es nicht nur ein reiner Bildband ist, sondern auch noch viele Beschreibungen und Erläuterungen enthalten sind. Preis-Leistungsverhältnis ist absolut in Ordnung, von meiner Seite jedoch "nur" 4 Sterne, da leider nur sehr wenig Bildmaterial aus Deutschland vorhanden ist.


Seite: 1