Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Gambit > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gambit
Top-Rezensenten Rang: 1.078.528
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gambit

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Übel Blatt 03
Übel Blatt 03
von Etorouji Shiono
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiter Richtung Vergeltung, 9. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Übel Blatt 03 (Taschenbuch)
Auch in diesen Teil geht es weiter mit den Rachefeldzug unseres Helden. Hier zeigen die Schurken, das sie diese Bezeichnung mehr als deutlich verdient haben. Es gibt hier einige dramatische Schicksalsläge, die zeigen, dass das hier kein Manga für gemütliche Stunden sind.


Übel Blatt 02
Übel Blatt 02
von Etorouji Shiono
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

5.0 von 5 Sternen Einfach super!!!, 31. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Übel Blatt 02 (Taschenbuch)
Diese Manga Serie gehört, meiner Meinung nach, zu den besten, weil eine sehr gute und glaubhafte (für ein Manga) Story gibt. Dies ist keine dieser Mangas, wo alles gut und schön ist und selbst die bösen im Grunde ihres Herzens nett sind. Es geht um Verrat, Betrug und Rache. Alles mit ordentlichen Kämpfen, wo einiges am Blut fließt und etwas Erotik (aber nicht übertreiben!). Die Charaktere sind gut dargestellt, sowohl deren Zeichnung als auch deren Geschichte und Handeln.
Das einzige etwas komische ist bei der deutschen Version das einige Name verändert worden, warum auch immer
Wenn jemand also eine neue Manga Serie sucht, wird er hier auf jedem Fall fündig.
PS: Attack on Titan kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen


Übel Blatt 01
Übel Blatt 01
von Etorouji Shiono
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Mangas überhaupt, 31. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Übel Blatt 01 (Taschenbuch)
Diese Manga Serie gehört, meiner Meinung nach, zu den besten, weil eine sehr gute und glaubhafte (für ein Manga) Story gibt. Dies ist keine dieser Mangas, wo alles gut und schön ist und selbst die bösen im Grunde ihres Herzens nett sind. Es geht um Verrat, Betrug und Rache. Alles mit ordentlichen Kämpfen, wo einiges am Blut fließt und etwas Erotik (aber nicht übertreiben!). Die Charaktere sind gut dargestellt, sowohl deren Zeichnung als auch deren Geschichte und Handeln.
Das einzige etwas komische ist bei der deutschen Version das einige Name verändert worden, warum auch immer
Wenn jemand also eine neue Manga Serie sucht, wird er hier auf jedem Fall fündig.
PS: Attack on Titan kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen


Dragon Age: Inquisition
Dragon Age: Inquisition
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 11,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein verbessertes Skyrim, 2. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Inquisition (Computerspiel)
Wie die meisten habe ich mich tierisch auf den neuen Teil der Dragon Age Reihe gefreut und jetzt am Ende kommt dann die große Ernüchterung.
Was war positive:
Die unterschiedlichsten Regionen sind sehr detailreich und schön ausgearbeitet wurden, den Kritikpunkt aus Teil 2 hat Bioware sehr erfolgreich ausgemerzt.
Die Story ist zwar keine absolute neue Erfindung, jedoch sind hier einige sehr interessante Punkte vorhanden, auf die ich jetzt jedoch nicht eingehen will
Auch hat man wieder einige sehr interessante Begleiter an seiner Seite, die besonders bei den Dialogen untereinander sehr lustig sind
Was war negativ:
Die Steuerung für den PC ist an Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da muss ich sagen, war sie in Teil 2 PC-freundlicher
Die Dialoge mit deinen Gefährten in deiner Basis, die einfach nur fantastisch ist, sind von Begleiter zu Begleiter qualitativ doch etwas unterschiedlich. Zum Beispiel Varric, der in Teil 2 einer der redseligeren Gefährten war und jetzt nur an Anfang und kurz vor den Ende mal was interessantes zu sagen hat. Auf der anderen Seite gibt es Solas, mit den du relativ häufig sehr ausgiebig reden kannst.
Das war meiner Meinung nach auch schon bei Mass Effect 3 ein Kritikpunkt gewesen, wo die Entwickler sich scheinbar nur noch auf einige Charaktere wirklich konzentriert haben und dafür andere etwas hinten anstehen mussten
Zum Schluss meine Begründung für diese Überschrift. Bei Skyrim war meiner Meinung nach die Grafik und damit verbunden die Landschaft das größte Plus. Es gab Regionen da konnte man einfach nur minutenlang still stehen und die Ausschicht genießen. Leider war dafür die eigentliche Hauptstory äußerst kurz gehalten und die Nebenquest waren meist auch nicht gerade sehr Motivierend. Bei DA:I ist die Hauptstory schon etwas länger gehalten aber auch hier waren viele Nebenquest auch irgendwie etwas lustlos gestaltet wurden. Die Eigentliche Hauptquest in diesen Spiel ist das Regionen Erkunden, obwohl Story mässig meist keine Notwendigkeit bestand. Die meiste Zeit bist du damit beschäftigt irgendwelche Sammelquest zu erledigen, welche besonders gegen Ende nur noch genervt haben, welche aber nicht alle lösbar sind. Selbst mit Lösungsbuch und Forums konnte ich manche nicht abschließen. Das war schon etwas frustrierend. Zusammengefasst hat Bioware versucht, wie Skyrim, auf Kosten der Haupt- und Nebenquest das Spiel durch seine ganzen Regionen künstlich in die Länge zu ziehen. Für das nächste Spiel hoffe ich wieder etwas Gewicht auf motivierende Haupt- und Nebenquest, welche meiner Meinung nach in Teil 2 sehr gut waren, und dafür etwas weniger Regionen die zwar nett anzusehen sind, aber wo man manchmal 1-2 Stunden braucht und feststellt das das am Ende für die Handlung nicht wirklich notwendig war.


Die Zweifel des Ketzers: Mechwarrior: Dark Age
Die Zweifel des Ketzers: Mechwarrior: Dark Age
von Randall N Bills
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorfreude ist leider noch die schönste Freude, 25. Oktober 2011
Nachdem erscheinen des letzten Buches, die Tochter des Drachen, habe ich mich sehr gefreut das die DarkAge-Reihe endlich wieder weiter geht. Leider war dieses Buch wieder eins der mittelmäßigeren Bücher dieser Reihe. Die Hauptperson war fast die ganze Zeit nur mit seinen eignen Selbstzweifeln, betreffend seiner Rolle, beschäftigt und weshalb man sich irgendwann die Frage stellt, wie die Person überhaupt was auf die Reihe kriegt.
Die Sympathischste Person war aus meiner Sicht der Befehlshaber der feindlichen Streitkräfte, Cpt. Yoland, der zwar auch eigene Probleme hatte aber diese nicht alle paar Seiten immer wieder durchgehen musste.
Die Kämpfe selbst sind zwar nett beschrieben, bis jedoch auf das letzte, kaum 2-3 Seiten lang. Auch hier fehlt, aufgrund von Platzmangel, einfach die Ausführlichkeit.
Gut waren jedoch hier die Auftritte des Leiters des Draconischen Geheimdienstes, zwar kurz aber sehr gut und detailliert beschrieben mit kleinen Einblicken in die innere politischen Lage des Kombinates.
Positiv waren allerdings auch die Einblicke in den Clan selbst als auch die geschichtlichen Informationen bezüglich der Novakatzen und den Draconis Kom. + den Geiterbären, aber auch hier waren diese Teile zu knapp gefasst.

Fazit: Hier wurde eindeutig Potenzial verschenkt. Es gab hier einige sehr interessante Ansätze als auch Personen, leider sind diese, aufgrund der Hauptperson, zu kurz geraten. Das Buch hätte um einiges besser sein können, wenn man nicht den größten Teil nur mit der einer Person und ihren Problemen vergeudet hätte.
Hoffe das nächste ist wieder besser.


Arthur und der Krieg der zwei Welten
Arthur und der Krieg der zwei Welten
von Luc Besson
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Schöne Story, 6. Dezember 2009
Als Fan der Arthur-Serie kann man das das Roman meine Erwartungen erfüllt hat. Die Charaktere sind wie in den Vorgängern schön beschrieben und die Story ist auch wieder lustig erzählt. Das einzige was stört war das Ende, nicht weil irgendwie schlecht war, sondern weil es Raum für eine Fortsetzung offen lässt. Die es aber laut des Verlages nicht gegen wird.


Die Ultimativen, Bd. 4: Amerika schlägt zurück
Die Ultimativen, Bd. 4: Amerika schlägt zurück
von Mark Millar
  Broschiert

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Showdown der Superhelden, 14. Mai 2009
Ich hatte mich schon sehr auf den 4 Teil der Ultimativen gefreut und Ich kann sagen, es hat sich gelohnt. Die Zeichnungen waren wie die Vorgänger spitze und die Story war auch spannend. Das einzige negative war das man es beim Endkampf zwischen Thor und Loki`s Verbündeten doch etwas sehr übertrieben hatte.
Trotzdem kann Ich es nur empfehlen.


Handelsgesetzbuch HGB: mit Seehandelsrecht, mit Wechselgesetz und Scheckgesetz und Publizitätsgesetz
Handelsgesetzbuch HGB: mit Seehandelsrecht, mit Wechselgesetz und Scheckgesetz und Publizitätsgesetz
von Wolfgang Hefermehl
  Broschiert
Preis: EUR 5,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr Hilfreich, 22. März 2009
Das Buch war mir eine sehr große Hilfe gewesen und Ich kann es allen nur als Nachschlagewerk empfehlen.


Resident Evil, Bd. 8: Rose Blank
Resident Evil, Bd. 8: Rose Blank
von Tadashi Aizawa
  Broschiert

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oh mein Gott!, 9. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil, Bd. 8: Rose Blank (Broschiert)
Diese Geschichte hatte überhaupt nichts mit Resident Evil gemeinsam. Dises Buch war eine nicht zu verstehende Story. Der Anfang war noch halbwegs OK, aber dann wurde es immer schlechter und nicht mehr zu verstehen. Eine Schande für die Resident Evil Reihe!


Seite: 1