Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für Jan Kellner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan Kellner
Top-Rezensenten Rang: 5.134.154
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan Kellner
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Symbolic
Symbolic

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wahnsinn..., 16. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Symbolic (Audio CD)
Eins vorweg: "Symbolic" war meine erste Death-Scheibe und ist auch meine liebste. Ich war nie ein großartiger Freund von Death Metal, aber selten hat ein Album mich so berührt wie dieses...
Das hier sind wirklich 9 Songs für die Ewigkeit, welch ein geniales Album. Das Album hat wirklich alles, wofür Metal stehen sollte: Härte, Geschwindigkeit, Dynamik, Melodie. Spätestens bei "Empty Words" habe ich mich in diese Band verliebt. Es ist mit Worten wirklich kaum zu beschreiben, wie unfassbar gut diese Musik ist. Also, wer Metal mag wird dieses Album lieben, versprochen! Nach dem Hören dieses Albums war mir auch klar, warum Death als eine der ultimativen Metalbands gelten und wieso jeder Chuck Schuldiner verehrt. Man muss sich vor dem Schaffen dieses Typen einfach verneigen!
Also, absolute Kaufempfehlung! Und eins garantiere ich: Hiernach wird eure Welt eine andere sein und ihr werdet süchtig nach Death werden. Auch die anderen 6 Alben sind große Klasse, aber die "symbolic" bleibt für mich die beste. Anspieltipps? Eigentlich alle, aber um die absoluten Granaten dieses Albums hervorzuheben: Empty Words, 1000 Eyes, Without Judgement, Crystal Mountain. Viel Spaß damit !


Death Magnetic
Death Magnetic
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 8,45

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen metallica - death magnetic, 24. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Magnetic (Audio CD)
nun, anderthalb monate nach dem erscheinen, möchte ich auch eine rezension zum neuesten metallica album "death magnetic" schreiben.
ich hab den entstehungsprozess des albums intensiv verfolgt, da ich seit jahren ein großer metallica fan bin. es hat wirklich 5 lange jahre gedauert, aber nun ist es endlich da. aber das warten hat sich definitiv gelohnt! "death magnetic" ist meiner meinung nach das beste metallica album seit "...and justice for all". ich gebe diesem album 5 sterne, welche ich sonst nur für "master of puppets", "...and justice for all" und "ride the lightning" vergeben würde.
das album hat für mich nicht einen richtig schlechten song, was für die vielsichtigkeit des albums spricht. es hat eine spielzeit von über 70 min und wird null langweilig. allein der aspekt mit der langen spielzeit und deren empfindung spricht meiner meinung nach für sich. zudem hat mir das album vom ersten moment an sehr gefallen, aber der positive eindruck hat sich mit der zeit sogar immer weiter verstärkt.
"death magnetic" vereint für mich alle guten elemente von allen metallica alben in sich. es hat tempo aus den früheren 80ern, aber auch die komplexität der späteren 80er, etwas groove aus der load-zeit, das rohe, harte von st.anger und es hat...SOLI!!! man hört von allem etwas. zudem gefallen mir die vocals und der drum-sound wieder viel besser, verglichen zu st.anger. das album ist einfach eine runde sache und klingt frisch und lebendig.
ich bin sehr gespannt, welchen stellenwert das album in 10 jahren haben wird. meiner meinung nach hat es das potenzial zu einem echten klassiker aufzusteigen. anspieltipps: that was just your life, broken, beat and scarred, all nightmare long, the judas kiss, suicide&redemption. also, 5 sterne, trotz clipping, bei mir stehen die songs im vordergrund, und die sind einfach klasse!


Reload
Reload
Preis: EUR 9,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen metallica - reload, 20. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Reload (Audio CD)
reload und ich werden wohl keine ganz dicken freunde mehr... ich kann dem album zwar schon etwas abgewinnen, wie eigentlich jedem metallia album außer st.anger, aber doch wesentlich weniger als seinem vorgänger load. für mich klingt reload so, als ob man einfach die songs veröffentlicht hätte, die für load zu schlecht waren.
von dieser kritik möchte ich die ersten 5 songs ausnehmen, die mir noch relativ gut gefallen. mit "the unforgiven II" seh ich hier sogar ein echtes highlight, mir gefällt der song sehr.nach "better than you" verflacht das album allerdings meiner meinung nach total. klingt alles wie gewollt und nicht gekonnt. songs wie "bad seed", "slither" oder "where the wild things are" haben metallica einfach nicht nötig und werden ihrem anspruch nicht gerecht. auch hier kann ich wieder nur sagen: load + reload = gutes hardrock album. so leiden beide alben unter dem zu großen jeweiligen füllanteil, reload allerdings hörbar mehr. "fuel" , "the memory remains", "devil's dance", "the unforgiven II" und "better than you" hätten anstatt von load-füllmaterial auf das genannte album gehört und keiner hätte sich beschweren können. so retten die songs, und eine starke produktion, ein relativ schwaches nachfolge album vor der totalen musikalischen bedeutungslosigkeit. fazit: 2. schwächstes studio album nach st. anger - mehr als 2 sterne sind leider nicht drin.


Load
Load
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 9,59

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen metallica - load, 19. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Load (Audio CD)
load war das erste metallica album, das ich jemals gehört habe. damals war ich 9 jahre alt, als mein vater damit zuhause ankam. damals war ich unglaublich begeistert, heute seh ich das etwas differenzierter.
ich habe mir das album erst 2005 zugelegt, in einer phase, als ich load eigentlich hasste. ich hab es mir damals nur geholt, um die sammlung voll zu haben. damals war ich musikalisch gesehen auch sehr engstirnig und habe generell musik außerhalb des metal null akzeptiert. alles was nicht hart war, war nix für mich.
heute habe ich ein so spätpubertierendes denken nicht mehr nötig und habe meinen frieden mit dem album load geschlossen. ja, ich bin sogar froh, dass es das album gibt, denn es sind schon einige perlen drauf, die ich erst mit der zeit zu schätzen wusste. heute mag ich die erste hälfte des albums bis "bleeding me" sehr gerne, bis auf "2x4" - der song ist für mich der einzige filler im ersten teil. "ain't my bitch" , "the house jack built" oder "until it sleeps" sind sicher kein metal, dennoch einfach gute musik. man sollte weit genug über den tellerrand schauen können, um das zu akzeptieren.
problematisch wird es erst nach "bleeding me". da gerät mir denn zu viel füllmaterial auf die platte und man merkt, dass die band versucht hat aus allem etwas zu machen. halt auch aus dem schlechteren. generell bin ich auch einer derjenigen, die der meinung sind, dass man load und reload zu einem album hätte zusammenfügen sollen. das hätte beiden album sicherlich gut getan, aber naja...
alles in allem kann ich load trotzdem jedem empfehlen, der dem metal mal überdrüssig geworden ist und einfach etwas anderes hören will. mit load macht er sicher nichts falsch und bekommt ein solides hardrock album mit coolem groove. anspieltipps: ain't my bitch, the house jack built, until it sleeps, wasting my hate, the outlaw torn.
leute, gebt dem album eine chance! es ist bei weitem nicht so schlecht, wie es geredet wird. ich vergebe gute 3 punkte.


Seite: 1