find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für Daniel Pauling > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Daniel Pauling
Top-Rezensenten Rang: 7.203.394
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Daniel Pauling "killy23"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Myst 3: Exile
Myst 3: Exile

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Reise durch Welten..., 26. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Myst 3: Exile (Computerspiel)
Die Myst-Reihe erfreut sich ja schon seit etlicher Jahre konstanter Beliebtheit.
Die einmalige Idee, den Spieler im Spiel beinahe komplett allein zu lassen bedrueckt auf den ersten Blick doch etwas; stundenlang durch Umgebungen zu irren, ohne dabei einer Seele zu begegnen ist fuer viele sicherlich langweilig.
Laesst man sich allerdings erst einmal auf die Geschichte im Hintergrund der Spielserie und die - durchweg logischen, wenn auch haeufig recht komplexen - Raetsel ein, so findet man sich ploetzlich in einer neuen, faszinierenden Realitaet wieder. Laesst man erst einmal von der verbreiteten Spielermentalitaet ab, ein Spiel moeglichst schnell und ohne Umwege durchzuspielen und es dann in die Ecke zu legen, so hat man die Vorraussetzung, sich in dieses Spiel zu verlieben. MystIII ist, wie die Vorgaenger auch weniger ein konventionelles Spiel sondern vielmehr eine Reise; und die Hauptsache an einer Reise ist nicht, das Ziel zu erreichen, sondern der Weg, den man geht und vor allem die Erlebnisse und Eindruecke am Wegesrand.
Davon lebt die Saga um die D'ni: von den wunderschoenen, surrealen, tausendfach verschiedenen Wegen, die man auf seiner Reise geht und von den mystisch verklaerten Welten, die man durchreist...
Wer nach einem Spiel sucht, bei dem man sich entspannen und fasziniert zuruecklehnen kann ist mit MystIII, dem grafisch perfektesten der Reihe bestens beraten.


Zonenkinder
Zonenkinder
von Jana Hensel
  Gebundene Ausgabe

2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In Gedenken an unsere Kindheit..., 11. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Zonenkinder (Gebundene Ausgabe)
Wie vielen von uns "Zonenkindern" geht es so, das wir nicht wissen, wo unser Platz in dieser Welt ist, die so kalt zu sein scheint? Es ist hoechste Zeit, darueber nachzudenken, warum man so anders zu sein scheint. Die ersten zehn Jahre des Lebens praegen so tief! In diesen zehn Jahren hoerten wir nichts von Klassenfeinden, Kommunismus und Sozialismus. Wir lernten nur, andere zu respektieren, alle Menschen als unsere Brueder und Schwestern anzusehen und das Solidaritaet die Welt zusammenhaelt; jeder fuer jeden schien zumindest mir eine gute Devise.
Welch Wunder, das die Marktwirtschaft so kalt und jeder Mensch so isoliert scheint.
Aber es liegt an uns, ein Stueck der Bruederlichkeit, die wir einmal "gelernt" haben, mit ins neue Jahrtausend zu bringen.
Ich finde, das ist es, worauf wir uns besinnen sollten.
Und das war es auch, was mir dieses Buch aufgezeigt hat, dieses Erinnern an unsere Kindheit, die angeblich eine komplette Luege war und die ziehmlich tief verschuettet lag...
Danke :)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2013 6:20 PM CET


Seite: 1