Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17
Profil für Peter Bahner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Peter Bahner
Top-Rezensenten Rang: 5.605.518
Hilfreiche Bewertungen: 478

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Peter Bahner (Börnsen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Meyers kleine Kinderbibliothek. Klappe auf - Auf dem Bauernhof
Meyers kleine Kinderbibliothek. Klappe auf - Auf dem Bauernhof
Wird angeboten von ANTIQ-SCHLÜSSELBUCHHANDLUNG
Preis: EUR 24,50

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Buch, 9. Juli 2010
Mein Sohn liebt dieses Buch über alles und war traurig, als es aufgrund des vielen lesens kaputt gegangen ist.
Umso mehr freut er sich heute über ein neues Exemplar und lacht über das ganze Gesicht.
Super!


Kein Titel verfügbar

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Trikot, 7. Juli 2010
Trikot wurde rasend schnell geliefert. Mein Sohn trägt es Tag und Nacht und ist begeistert.


Kicker Fußball-Jahrbuch 2007 1. und 2. Bundesliga / Europapokal / DFB-Pokal. Europas Top-Ligen / WM 2006 / Frauen
Kicker Fußball-Jahrbuch 2007 1. und 2. Bundesliga / Europapokal / DFB-Pokal. Europas Top-Ligen / WM 2006 / Frauen
von Kicker Sportmagazin
  Gebundene Ausgabe

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es wird immer schlimmer, 12. September 2007
Schon seit Jahren ist eine permanente Verschlechterung der Qualität der einstmals hervorragenden Kicker / Copress-Jahrbücher zu verzeichnen.

Waren diese in den 60-ern und 70-ern noch wahre Fundgruben gespickt mit kompletten Statistiken und journalistisch ausgereiften Berichten über Bundes- und Regionalliga, respektive zweite Liga, so verkommen die Bände der letzten 10 bis 15 Jahre immer mehr zu einem Sammelsurium an Hochglanzbildern gepaart mit oberflächlichen und dürftigen Berichten zu den Mannschaften der vergangenen Saison.

Die diesjährige Ausgabe allerdings übertrifft alles, im negativen Sinne.

Um den Wettlauf hinsichtlich des frühestmöglichen Erscheinungstermines mit diversen Konkurrenzprodukten zu gewinnen (warum eigentlich, die Qualität ist es, die der Leser/Sammler möchte), sind im Statistikteil etliche europäischen Ligen nicht mit der Abschlußtabelle erfasst, sondern Momentaufnamen kurz vor Ende der Spielserie.
Aufsteiger sind noch nicht bekannt, Pokalendspiele nicht gespielt.

Ich als Sammler mit allen bisher erschienenen Ausgaben werde mir im kommenden Jahr die Fortführung dieser Jahrbücher nicht mehr antuen.

Lieber Kicker, sieh in deinem Archiv nach und bringe wieder Qualität wie vor 20, 30 Jharen heraus.
Deine treuen Sammler und Fussballfreunde werden es danken!


Aus der Tiefe des Raumes: Mein Leben
Aus der Tiefe des Raumes: Mein Leben
von Günter Netzer
  Gebundene Ausgabe

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ansammlung von "Anekdötchen", 2. Juli 2004
An Günter Netzer haben sich schon zu seiner aktiven Zeit als Fußballer die Geister geschieden. Für die einen ein genialer Fußballer mit überragender Technik, für die anderen ein lauffauler Schönwetterkicker, der nur gut war, wenn andere für ihn die Lauf- und Drecksarbeit erledigten. Und auch heute als Co-Kommentator bei Fußballübertragungen loben seine Fans die scharfen Analysen und den Schlagabtausch mit seinem Gegenüber Gerhard Delling, für seine Gegner ist Netzer dagegen nur ein dröger und nörgelnder Besserwisser.
Die Fußballer-Biografien-Schwemme hat nun auch vor dem Geschäftsmann Netzer - er ist unter anderem Miteigentümer von Fußballfernsehrechten für Bundesliga und Weltmeisterschaft - nicht Halt gemacht. Rund drei Viertel des Buches nehmen Netzers Erinnerungen an seine aktive Zeit als Spieler ein, die vor fast 30 Jahren zu Ende ging. Ein paar bunte Geschichten liefert der kleine Mann mit den großen Füßen, etwa wie er Franz Beckenbauer seinen Ferrari verkaufte, der damit aber nicht klar kam und sich bei Netzer lauthals über die "Schrottkiste" beschwerte. Schließlich landete das Fahrzeug bei Netzers Konkurrenten um den Spielmacherposten in der Fußballnationalmannschaft, Wolfgang Overath. Ja, Netzer war schon damals clever.

Wer Netzer heute erlebt, der will gar nicht glauben, dass dieser etwas spröde Mann mit der altmodischen Frisur einmal als Rebell verehrt wurde. Aber man hat ihn ohnehin oft falsch verstanden, wie Netzer in dem Buch immer wieder klar zu stellen versucht.
Fazit: Für Fußballfans ist das Werk ein nicht gerade reißend geschriebenes, mit ein paar Anekdoten gespicktes Zeitdokument. Alle anderen verpassen nichts, wenn sie auf die Lektüre verzichten.


BFC Dynamo - Der Meisterclub
BFC Dynamo - Der Meisterclub
von Jörn Luther
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von büchersatt
Preis: EUR 19,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Stasi-Klub, 1. Oktober 2003
Ein Buch über einen Fußballclub:
Da erwartet man Porträts der Spieler, Trainer, der Akteure im Hintergrund. Da sollen auch die Fans zu Wort kommen. Da will man Vereinsgeschichte nachlesen und Auskünfte zu Toren und Titeln, Erfolgen und Niederlagen erhalten. Da will man Statistiken sehen und natürlich brillante Bilder.
Das alles findet sich in diesem Buch.
Aber dieses Buch ist kein Buch über einen von vielen Fußballclubs, es ist das Buch über den Meisterclub der DDR. Wer über ihn schreibt, schreibt über 40 Jahre DDR-Fußballgeschichte und muß auch ein gutes Dutzend Nachwendejahre im Auge haben, denn die Geschichte des BFC Dynamo hört mit dem Untergang der DDR nicht auf. Doch vor der Frage »Was wurde aus dem Fußball im Osten?« steht die Frage »Wie war der Fußball im Osten?« Dass der BFC nicht nur wegen seiner Erfolge das spannendste und aufschlußreichste Feld für diese Betrachtung bietet, hat viel damit zu tun, daß er dem Ministerium für Staatssicherheit zugeordnet und Mielkes Hätschelkind war. An diesem Club schieden sich die Geister, und hatte er Kultstatus bei den einen, war er verpönt bei den anderen. Auch die Fan-Schlachten von bedenklichem Ausmaß gehören zu seiner Geschichte. Die aber wäre falsch erzählt, wollte man sie auf Skandale und Manipulationen reduzieren.
Jörn Luther und Frank Willmann legen nach ihrem Buch über den »FC Union« nun ein fakten- und facettenreiches Buch über den DDR-Fußball, über Sportpolitik im allgemeinen, Vereinspolitik im konkreten und den Serienmeister BFC vor.


Stupid White Men
Stupid White Men
von Michael Moore
  Taschenbuch

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltmacht goes Bananenrepublik, 30. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Stupid White Men (Taschenbuch)
KRITISCHE BETRACHTUNG ]
"Durchgeknallt!" steht hinten auf dem Buchdeckel. Dabei muss ich nach der Lektüre des Buches sagen, dass es zwar bissig, sarkastisch und unterhaltsam ist, aber ganz bestimmt nicht durchgeknallt. Moore stützt sich in seiner Analyse der amerikanischen Politik und Gesellschaft schließlich nicht auf verrückte Theorien, sondern auf Zahlen und Fakten. Man merkt dem Buch an, dass viel Recherchearbeit dahintersteckt, auch der Anhang offenbart das. Daher finde ich es ziemlich unpassend, dieses Werk mit dem Begriff "Durchgeknallt" abzustempeln, denn das klingt als wäre der Autor ein Spinner, dabei ist er nur ein scharfsinniger Beobachter.
Moore's Talent mit dem Finger auf Probleme zu zeigen und sie treffend zu analysieren habe ich schon beim Film "Bowling for Columbine" bewundert. Doch auch im Schreiben beweist Moore Talent. Spitzfindig zeigt er Probleme auf und analysiert messerscharf, sarkastisch und mit viel Selbstironie. Sein Schreibstil ist locker, ironisch und unterhaltsam. Seine Thesen belegt er an vielen Stellen mit Beispielen, würzt sie mit Fakten und zitiert Statistiken.
Dass Moore unsachlich oder einseitig argumentiert, kann man ihm nicht vorwerfen. Er ist kein Mitglied irgendeiner politischen Partei, auch wenn er für seinen alten Bekannten Ralph Nader Wahlkampfhilfe geleistet hat. Er kritisiert Demokraten, genau wie Republikaner und pflückt nicht nur die Politik von George W. Bush auseinander, sondern auch die von Bill Clinton. Er gibt seine Sicht der gegenwärtigen Lage der amerikanischen Nation wieder und äußert knallharte Kritik, wobei er sich auf viele Quellen stützt, wie der Anhang belegt.
Für den ganz kritischen Leser bleibt Moore sicherlich hier und da angreifbar und in gewisser Weise polarisierend. Er will natürlich im Grunde seine Sicht der Dinge vermitteln, ein bisschen provozieren und auf Dinge hinweisen, die ihn in Amerika stören. Da läuft er natürlich immer wieder Gefahr Dinge etwas einseitig zu betrachten. Mich hat das beim Lesen aber im Grunde nicht gestört. Nicht so sehr auf jeden Fall, dass ich hier wirkliche Kritik äußern muss. Ich denke Moore kämpft mit seinem Buch für eine gute Sache und versucht den Leuten die Augen zu öffnen. Um das zu erreichen, formuliert er halt ab und zu mal provokant und etwas überspitzt, aber ich denke die Rechnung geht dabei auf, denn an seiner Grundaussage wird auch ein kritisches Zerpflücken seiner Argumente nicht rütteln können.
Moore's Lagebericht richtet sich natürlich in erster Linie an Amerikaner. Ihnen gibt er Tipps, wenn auch immer mit einem ironischen Unterton und ermuntert sie, selbst aktiv zu werden und etwas zur Verbesserung beizutragen. Genau das ist auch ein Punkt, der mit sehr gut gefallen hat. Moore kritisiert nicht bloß, sondern zeigt auch, wie er selbst immer wieder versucht hat, sich nützlich zu machen und die Situation zu verbessern, sei es im Wahlkampf für den Grünen Ralph Nader oder als Vorsitzender des School Boards. Die Veränderung fängt im Kleinen an. Nur dann lässt sich langfristig auch im Großen etwas bewegen. Diese These wird im Buch immer wieder sehr deutlich vermittelt. Moore geht also über bloße Kritik hinaus und zeigt dabei eine gewisse Leidenschaft.
Nicht nur durch seinen Schreibstil kommt das Buch recht locker rüber, auch durch seine Gliederung. Der fortlaufende Text wird immer wieder durch grau unterlegte Textboxen unterbrochen, in denen Moore sich zu verschiedenen Themen äußert oder Gesetze zitiert. So präsentiert er beispielsweise einen Ausschnitt aus dem Bundeswahlgesetz "zum Ausschneiden" mit dem Hinweis "Lässt sich in Folie einschweißen und in der Brieftasche mitnehmen". An anderer Stelle findet man z.B. eine Liste von Risikofaktoren des FBI unter der Überschrift "Bist du ein potentieller Amokläufer?".
Auch die Tipps, die Moore seinen Mitbürgern in vielen Kapitel gibt sind nicht ohne. So gibt er beispielsweise Ratschläge für aufmüpfige Schüler, Überlebenstipps für das weiße Amerika, Überlebenstipps für Schwarze oder Tipps, wie Frauen ohne Männer überleben. All diese Tipps strotzen nur so vor bissiger Ironie und verdeutlichen genau dadurch die Problematiken auf die Moore hinweist. Verdeckt durch diese Ironie geht er den Problemen sehr direkt auf den Grund und seine Intention wird für den Leser leicht nachvollziehbar.
So sehr man hier und da beim Lesen zum Schmunzeln neigt, so nachdenklich stimmt einen die Lektüre auch. Gerade wenn es um Dinge wie Wirtschaft, Steuerpolitik, Bildung und die stetige Annäherung der großen Parteien geht, zieht man automatisch Vergleiche zu Deutschland, denn in vielen Dingen gibt es sicherlich Parallelen. Dieser Situationsbericht kann also in gewisser Weise schon ein Vorgeschmack auf das sein, was uns vielleicht auch noch bevorsteht. Somit ist das Buch in keinster Weise nur Futter für Amerikakritiker, sondern eine lohnenswerte Lektüre für jedermann. Dem kommt gerade auch Moore's Schreibstil sehr entgegen. Kurzum, mich hat das Buch sehr nachdenklich gestimmt und nebenbei sehr gut unterhalten. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen es zu lesen. Es lohnt sich wirklich...


Robbie Williams - The Robbie Williams Show
Robbie Williams - The Robbie Williams Show
DVD ~ Robbie Williams
Preis: EUR 16,49

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein begnadeter Entertainer, 30. September 2003
Die letzte Tour von Robbie Williams dürfte vielen ja noch in guter Erinnerung sein. Jetzt habe ich mir auch endlich die aktuelle DVD von Robbie Williams zugelegt. Ein Konzert habe ich zwar von Robbie Williams noch nicht gesehen, aber nach dem Genuss dieser DVD hoffe ich doch, dass er mal wieder in Deutschland auf Tour geht.
Ich finde die Robbie Williams Show einfach unglaublich gut gmacht und ich lege sie in letzter Zeit immer häufiger auf. Für diese Preis kann man wirklich nicht meckern und die DVD hält größtenteils, was sie verspricht. Vor allem die letzten grossen Hits von Robbie Williams sind hier enthalten, wobei ich gerne auch den Song "Something stupid" mit drauf hätte.
Für Fans ist diese DVD auf jeden Fall ein Muß, denn wann bekommt man Robbie Williams schon so nah zu sehen und seine Songs aus dem Album "Escapology" sind hier grösstenteils enthalten. Wer also gerne mal das Repertoire von Robbie Williams kennenlernen möchte, ist mit dieser DVD wirklich sehr gut beraten. Die Stärken überdecken jedenfalls eindeutig die Schwächen und ich kann diese DVD wirklich weiterempfehlen und gebe die volle Punktzahl.


Feine Freunde. Commissario Brunettis neunter Fall. Roman. 7 CDs
Feine Freunde. Commissario Brunettis neunter Fall. Roman. 7 CDs
von Donna Leon
  Audio CD

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brunetti macht wieder Freu(n)de, 20. Juni 2003
Zunächst einmal: Ein Brunetti - welch ein Genuss!! Die vielen liebevollen Details um Brunettis Leben allein sind schon Grund genug, auch diesen Brunetti wieder zu lesen. Man wird nicht enttäuscht. Direkt fühlt man sich wohl und unter alten Freunden und erwischt sich mal wieder dabei, wie man in der Küche steht und Pasta kocht, da man bei den Schlemmereien der Brunettis einfach nie widerstehen kann. Donna Leon schafft in ihren Krimis jedes Mal wieder diese wunderbare altvertraute Stimmung, die mit ein Grund ist, warum so viele Brunetti mögen.
Aber ich muss sagen, der Fall an sich war sehr schwach. Wenn ich kein Fan dieser Reihe wäre, hätte mich die Geschichte nicht überzeugt. Und gefesselt hat sie mich schon total (absoluter Hochgenuss!), aber wirklich nur wegen dem ganzen Umfeld, also den ganzen Nebensächlichkeiten. Donna Leons Beschreibungen von Szenen fallen in meiner Wertung ebenfalls unterschiedlich aus. Während mir eine (wo Brunetti einen Zeugen einschüchtert) sehr unglaubwürdig vorkam, war eine andere (wo Brunetti und sein Team eine Leiche finden) sehr realistisch dargestellt.
Christoph Lindert findet genau den richtigen Ton für die Atmosphäre dieses Buches. Wer die Brunetti-Reihe kennt und liebt, wird hier die für diese Serie gewohnte Ruhe wiederfinden, die Donna Leons Geschichten beiwohnt. Rund und weich gesprochen, passt der Klang der Stimme exzellent zu den Charakteren und dem gemächlichen Tempo der Geschichte. Diese Gemächlichkeit ist nicht negativ gemeint, sondern ich erfreue mich stets daran. Denn in der heutigen Zeit steht Action leider oft an oberster Stelle. Die Glaubwürdigkeit, ebenso der Genuss am stilvollen Erzählen bleibt da allzu oft auf der Strecke.
Alles in Allem, kann ich jedem Fan auch gedankenlos diesen Krimi aus der Reihe empfehlen, denn es ist wirklich wieder eine wahre Freude! Denen, die Brunetti noch nicht kennen, sollten sowieso in der Reihe vorne anfangen. Auf keinen Fall jedoch mit diesem, dazu ist der Fall an sich zu schwach.


Baudolino, 5 Audio-CDs
Baudolino, 5 Audio-CDs
von Umberto Eco
  Audio CD
Wird angeboten von Ungehört Gut
Preis: EUR 22,90

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, 20. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Baudolino, 5 Audio-CDs (Audio CD)
Endlich ein Eco, den ich auch mag - das war meine Reaktion nach der ersten CD.
Hatte ich doch bei 'Der Name der Rose' und 'Das Foucaultsche Pendel' die Flügel gestreckt. Der Name der Rose war noch verständlich, düster ja, aber verständlich. Das Pendel hatte mich jedoch nach den ersten paar Seiten nicht mehr angesprochen.
Mit Baudolino ist die Düsternis gewichen und die Heiterkeit eingezogen. Somit ist es endlich ein Roman auch für mich. Geschichtliche Tatsachen gemischt mit Esprit, Witz und Lügen sind eine wunderbare Mischung für einen Historischen Roman. Eco serviert ein wirklich gelungenes Menü.
Dieses trefflich gelungene Hörspiel dazu ist ein Genuss. Die Kürzungen, die enthalten sein müssen, kann ich nicht beurteilen, weil ich das Buch nicht gelesen habe. Die Hörversion für sich betrachtet erscheint jedoch sehr rund.
Es beginnt mit dem ausführlichen Booklet, das uns in die Welt des Baudolino und die geschichtlichen Tatsachen einweist. Eine gute Wahl, weil ich gerade bei einer Lügengeschichte gerne wissen möchte, was die Geschichte belegen kann.
Auch die Informationen zu Eco und seinem bisherigen Werk sind interessant. Die Hauptsprecher und ihr bisheriger Werdegang sind ebenfalls aufgeführt. Eine Reihe bekannter Stimmen und Schauspieler versammelte sich für dieses Hörspiel mit dem SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern.
Die Orchestermusik kommt einem von "Die Säulen der Erde" her bekannt vor. Und richtig, liest man das Booklet aufmerksam, stellt man fest, dass Henrick Albrecht verantwortlich für die Komposition und Leonhard Koppelmann, der Regisseur, auch dort beteiligt waren.
Akustische Effekte wie das Hin- und Herspulen von Cassetten zum Abtippen der Geschichte und Schreibmaschinengeklapper bilden die Klangkulisse für die Entstehung des Buches - eine unaufdringliche gute Idee, wie ich meine.
Die Geschichte selbst wird mit den vielen Stimmen und den ruhenden Polen der beiden Erzähler Baudolino und Niketas variantenreich und lebendig erzählt. Einzig das häufige Gekicher, Gegiggel und Gegluckse erscheint mir deplaziert. Es ist eine Lügengeschichte mit viel Witz - gut - aber das muss man dem Hörer nicht so aufdringlich und ständig auf die Nase binden, das bemerkt er auch so.
Die Tracklängen sind in bewährter 'der hörverlag-Qualität' kurz genug für einen Wiedereinstieg und der Preis liegt derzeit nur einen Euro über dem des Gebundenen Buches. Das lässt mich alles in allem zu der Aussage gelangen:
Die Gesamtheit dieser Hörversion ist absolut Klasse, rundum gelungen und hörenswert.


Die dunkle Stunde der Serenissima: Commissario Brunettis elfter Fall
Die dunkle Stunde der Serenissima: Commissario Brunettis elfter Fall
von Donna Leon
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von BOOKWARE24
Preis: EUR 11,86

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alte Zeiten..., 20. Juni 2003
Endlich konnte sich Donna Leon in meinen Augen mal wieder steigern und an die ersten Bände der Brunetti-Reihe anknüpfen. "Die dunkle Stunde der Serenissima" ist spannend und kurzweilig erzählt, ein unterhaltsamer Krimi, den man schnell in zwei Nächten durchgelesen hat.
Schade ist lediglich das fast triviale Ende, das der umfangreich aufgebauten Vrogeschichte eigentlich nicht bedurft hätte. Auch die Tatsache, dass Leon das brisante Thema "Drittes Reich" nur sehr oberflächlich behandelt, ist nicht von der Hand zu weisen. Das hat mich jedoch nicht sonderlich gestört, denn mir reichte der Tiefgang für einen Unterhaltungsroman vollkommen, und jede weitere Vertiefung in die Materie hätte vermutlich den Rahmen der Handlung gesprengt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5