Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Profil für michael_dobler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von michael_dobler
Top-Rezensenten Rang: 5.515.561
Hilfreiche Bewertungen: 69

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"michael_dobler"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der kretische Gast: Roman
Der kretische Gast: Roman
von Klaus Modick
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,00

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitgeschichte wunderbar erzählt, 10. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Der kretische Gast: Roman (Taschenbuch)
Johann Martens hat Glück. Denn während seine Arbeitskollegen an der Ostfront
sterben wird er Ende 1943 nach Kreta abkommandiert. Dort soll er Kunstwerke ausfindig machen und katalogisieren,
Beutestücke für die Parteibonzen. Als Fahrer wird ihm der Grieche Andreas zur Seite gestellt. Mit dem Seitenwagen-Motorrad
geht es quer über die Insel. Johann und Andreas, der vom Alter sein Vater sein könnte, freunden sich an. Er ist überwältig
von der Gastfreundschaft der Insulaner, und bei einem Familienfest verguckt er sich zudem noch in Eleni, Andreas Tochter.
Johann, der vor kurzem seine Eltern und Frau bei einem Bombenangriff verloren hat, erfährt Zuneigung mitten im Krieg.
Das Inselidyll ist jedoch getrübt. Die deutschen Besatzer führen ein hartes Regime, starten immer wieder Strafaktionen
gegen Dörfer, erschiessen jeden der verdächtig ist, mit den Andarten, Freiheitskämpfern, zu kooperieren. Als Johann mitbekommt,
dass Oberstleutnant Hollbachs Truppen Andreas Heimatdorf ausheben wollen, weil sie dort eine Versammlung der Partisanen vermuten,
trifft er eine folgenschwere Entscheidung.
30 Jahre später. Lukas Hollbach schlendert über einen Flohmarkt und stößt per Zufall auf zwei alte Schwarzweissfotos. Ein Foto
zeigt einen Mann in Landestracht vor der Taverne an einem Hafen. Auf der Rückseite des Bildes steht auf Griechisch eine kryptisch
anmutende Nachricht. Lukas Neugier ist geweckt, denn er erinnert sich wieder an seine Kindheit, wo er eines Tages seinen Vater,
der angeblich seine gesamte Wehrmachtszeit auf einem ruhigen Verwaltungsposten in Athen verbracht hat, im Garten genau
diese Art von Fotos verbrennen gesehen hat. Er zeigt ihm die Fotos, und stößt nur gegen eine Mauer des barrschen Schweigens.
Also macht er sich auf Spurensuche nach Kreta und was er dort erlebt, ist mit der Vergangenheit verknüpft und wird sein Leben
für immer verändern.
Der Roman hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Die spannende Handlung trieb über die Seiten, das Hoffen
und Bangen mit dem Hauptprotagonisten hielt mich in Atem.
Modick erzählt mit Leichtigkeit schwere deutsche Zeitgeschichte entlang einer belasteten Vater-Sohn-
Beziehung und regt den Leser zum zeitlosen Nachdenken über Zivilcourage unter persönlicher Bedrohung und Vergangenheits-
bewältigung an. Unbedingt lesen. Sollte auch in keinem Koffer eines Kretaurlaubers fehlen.


Kalt: Roman
Kalt: Roman
von Dean Koontz
  Taschenbuch

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht richtig warm geworden mit Kalt, 26. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Kalt: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch habe ich erst im zweiten Anlauf genommen.
Zunächst wanderte es wieder in die Warteschleife,
weil ich mit dem ausladenden und nur mäßig witzigen und
geschriebenen Stil der Eröffnungssequenz nicht warm wurde.
Dann aber ging ich mangels Alternative zusammen mit dem
autistischen Shep (RAIN MAN lässt grüßen),seinem Bruder
Dylan und der Kellnerin Jilly, einem Schicksal-Trio wider Willen,
auf Fluchtreise durch die Vereinigten Staaten.
Verfolgt von todbringenden Halsabscheidern in schwarzen Karossen
müssen die Drei dem Geheimnis des "Zeugs" auf die Spur kommen,
eine Flüssigkeit, die Ihnen von einem Jeckyll-Hyde-Wissenschaftler
gewaltsam injeziert wurde und, vorsichtig ausgedrückt,
das Leben durcheinanderwirbelt. Wer X-MEN und MATRIX gesehen hat
denkt: "Hoppla, da kommt mir ja so einiges bekannt vor."
Mehr wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten.
Nur so viel: in mein persönliches Bücherolymp kommt dieses Buch
nicht. Dafür hatten die Zeilen zu wenig sprachlichen und inhaltlichen Tiefgang;
Zwischenpassagen blätterte ich ohne das Gefühl etwas verpasst zu haben
einfach weiter zur nächsten Aufregerszene. Die Handlung würde, um die Längen
abgespeckt, bestimmt ganz gut im Film funktionieren.
Fazit: Mit KALT wurde ich nicht so richtig warm.


Live!: Ein Fall für Kostas Charitos (detebe)
Live!: Ein Fall für Kostas Charitos (detebe)
von Petros Markaris
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Glaubwürdigkeitsproblem in der Hitze von Athen, 14. November 2005
Dem Fernsehpublikum gefriert das Blut in den Adern. Ein
landesweit bekannter Immobilienunternehmer steckt sich
vor laufender Kamera - Live! - eine Knarre in den Mund und
drückt ab. Als kurze Zeit später ein hochrangiger
Politiker ebenfalls im öffentlichen Mediengewitter Selbstmord
begeht kann Kommissar Kostas Charitos, der auf Genesungs-
urlaub zuhause in den Fängen seiner Frau hängt, nicht länger
tatenlos zusehen.
In geheimer Mission taucht er ein in die Welt der Immobilienhaie,
spürt nach alten Seilschaften und neuen Korruptionsfällen, und lässt
dabei eine Menge Schweiss auf dem Sitz seines museumsreifen
Autos, wenn er in der sommerlichen Hitze Athens kreuz und quer
durch die Stadt fährt.
Kostas Charitos ist die griechische Antwort auf Commissario Brunetti.
Ganz wie sein italienischer Kollege, bedächtig ermittelnd,
mit viel Verständnis für die Sorgen des kleines Mannes,
klärt er seine Fälle auf.
Beide teilen sie die Liebe zu einem guten Essen und eine Kollegin,
die sich am PC auskennt und gute Kontakte hat.
Das Setting ist wunderbar. Schnell fühlte ich mich wie ein willkommener
Freund am Küchentisch des Kommissars und habe mit ihm über
die erdrückende Hitze und Frau gestöhnt.
Die Geschichte jedoch hat einen Glaubwürdigkeitshaken,
den ich beim besten Willen nicht herunterschlucken konnte.
Deshalb kann ich diesem Krimi auch nur vier Sterne geben.


Der Hüter des Bergwerks
Der Hüter des Bergwerks
von Jonas Torsten Krüger
  Gebundene Ausgabe

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi und historischer Roman in einem, 11. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Hüter des Bergwerks (Gebundene Ausgabe)
Der HÜTER DES BERGWERKS von Jonas Torsten Krüger bietet alles was sich das Leserherz wünscht: eine zarte Liebesgeschichte, ein geheimnisvolles Verbrechen und, ganz leicht und locker, spannender Geschichtsunterricht aus der Zeit, als in Baden die Revolution tobte.


Der Duden in 12 Bänden. Das Standardwerk zur deutschen Sprache: Der Duden, 12 Bde., Bd.2, Duden Das Stilwörterbuch (Duden Series : Volume 2)
Der Duden in 12 Bänden. Das Standardwerk zur deutschen Sprache: Der Duden, 12 Bde., Bd.2, Duden Das Stilwörterbuch (Duden Series : Volume 2)
von Dudenredaktion
  Gebundene Ausgabe

31 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Futter für den Sprachwurm, 27. Januar 2002
Stilvolle Worte gibt`s zur Genüge in diesem Buch. Deshalb nur so viel:
Räumen Sie in Ihrem Bücherregal diesem Buch einen Ehrenplatz in Griffweite ein.
Das Stilwörterbuch aus dem dudistischen Lehruniversum hilft Ihnen aus jedem Wortdreck heraus.


Electronic Commerce und Online Marketing. (mit CD-ROM)
Electronic Commerce und Online Marketing. (mit CD-ROM)
von Jörg Krause
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dickes Buch - dünner Nutzwert für Fortgeschrittene, 2. Mai 2000
Der Titel `Electronic Commerce und Online Marketing` hält leider nicht was er verspricht und ist ein stückweit sogar Etikettenschwindel. Der Autor bleibt weitestgehend an der Oberfläche und vertieft die o.g. Themenbereiche nicht. Als Beispiel sei hier das Kapitel über Online-Marketing angeführt, in der Krause alles reinstopft, was irgendwie nach Marketing klingt. Das Buch ist insgesamt schlecht strukturiert. Z.B. sind Online-Werbung und Online-Marketing nach der Lesart von Krause zwei getrennte Bereiche. Dabei ist Werbung ein Baustein des Marketings, und eben auch des Online-Marketings. Die Praxisreports sorgen eher unfreiwillig für Erheiterung. Da wird z.B. einem Bestattungsunternehmen empfohlen, seine Webpräsenz mit Tipps & Tricks zu Windows aufzuwerten! Insgesamt sind die Praxisreports einfach veraltet. Das gilt auch für das verwendete Zahlenmaterial. Was auch unangenehm auffällt sind fehlende Quellenangaben zu den Grafiken. Woher hat der Autor sie, wenn er sie nicht selbst angefertigt hat? Fazit: Auf über 500 Seiten findet ein Leser mit Kenntnissen über ECommerce und Online-Marketing zu wenig Handfestes für die Praxis.


Seite: 1