Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Fashion Sale Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Kristina Linguist > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kristina Linguist
Top-Rezensenten Rang: 31.195
Hilfreiche Bewertungen: 429

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kristina Linguist (Graz, Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Zwischen der Sehnsucht des Sommers und der Kälte des Winters: Mordskerle
Zwischen der Sehnsucht des Sommers und der Kälte des Winters: Mordskerle
von Leif G Persson
  Audio CD

2.0 von 5 Sternen Einfach nicht der richtige Krimi zum Hören, 25. Mai 2016
Bär ist zweifelsohne ein guter Vorleser, aber dieses Werk eignet sich m.E. nur schlecht als Hörbuch, und mit der schlampigen Bearbeitung/Kürzung(?) tut es sich auch keinen Gefallen.

Obwohl ich einige der CDs 2 oder 3 Mal gehört habe, hatte ich riesige Probleme, die Vielzahl der Personen auseinanderzuhalten und der Handlung einigermaßen zu folgen; dabei hatte ich nicht das Gefühl, dass sie mir in gedruckter Form ausgesprochen komplex vorgekommen wäre -- sie eignet sich nur nicht zum Hören, wo man schließlich nicht so ohne weiteres kurz innehalten oder gar nachschlagen kann. Bärs nicht immer ganz perfekte Aussprache der schwedischen Eigennamen wäre an und für sich nur auf hohem Niveau zu beklagen, aber in diesem unrunden Gesamtpaket hat sie mich zum Schluss doch enorm gestört.
Thematisch hätte mich der Fall wohl gereizt, aber so ist mein Gesamteindruck einer von frustrierendem Durcheinander.


HB HOMEBOAT® 12pcs Aktivität- und Schlaf-Armband Wristband für Fitbit Flex mit Clasp ohne Tracker Groß
HB HOMEBOAT® 12pcs Aktivität- und Schlaf-Armband Wristband für Fitbit Flex mit Clasp ohne Tracker Groß
Wird angeboten von CreaTion_EU
Preis: EUR 10,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!, 13. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist schon wahr, dass man diese Armbänder so ungefähr auf den ersten Blick vom FitBit-Original unterscheiden kann; auch fühlen sie sich ein bisschen spröder an. Aber für das Geld sind sie wirklich ziemlich unschlagbar! Ich habe bislang erst drei Armbänder aus der Packung im Einsatz gehabt und trage das Dunkelgraue jetzt seit ca. drei Wochen. Ich bilde mir ein, dass ich schon erste Verschleißspuren entdecken kann, etwa matte/hellere Kratzer an den exponierten Kanten oben um das Display herum. Am Verschluss, um den ich mir anfänglich mehr Sorgen gemacht hatte, gibt es allerdings noch keine Gebrauchsspuren, auch leiert das Band nicht aus. Doch selbst wenn dieses Armband in der näheren Zukunft den Dienst versagen sollte, würde ich mit dem Rest der Packung noch mindestens ein Jahr lang versorgt sein -- da kann ich nur hoffen, dass der Akku des Flex ebenso lange durchhält!


Nostalgischer Mini-Adventskalender "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" / 1 Stück
Nostalgischer Mini-Adventskalender "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" / 1 Stück

2.0 von 5 Sternen Karpfen mit Schal, Meisenknödel, Fotograf?, 13. Dezember 2015
Auch ich bin ein großer Aschenbrödel-Fan und sehe den Film bei jeder Chance, die sich mir bietet -- gerne mehrmals pro Jahr. So habe ich mich auch riesig gefreut, als ich diesen Motiv-Adventskalender (wie aus der Beschreibung ersichtlich ganz "altmodisch" ohne Schokolade) geschenkt bekommen habe.

Auf den zweiten Blick ist der Aschenbrödel-Bezug des Kalenders allerdings ziemlich an den Haaren herbeigezogen: Auf dem Bild zieht der Prinz Aschenbrödel den Schuh vor der Schlosskulisse an -- dass das im Film nicht passiert, ist geschenkt, es kombiniert eben die charakteristischsten Momente des Films. Auch über die Qualität der Malerei möchte ich nicht urteilen; ich bilde mir wohl ein, dass man merkt, dass mit viel Liebe gemalt worden ist, aber ehrlich gesagt finde ich, dass der Kalender aus ein paar Metern Entfernung betrachtet erheblich besser wirkt als aus unmittelbarer Nähe. Nicht unwesentlichen Anteil daran hat für mich der Hofnarr mit der roten Narrenkappe, der das junge Glück vom linken Bildrand aus beobachtet: Wer um alles in der Welt ist das? Nicht nur kommt der im Film nicht vor (der "echte" Hofnarr trägt blau-weiß) -- so wie der im Bild steht, wirkt er auf mich auch unwillkürlich wie ein Spanner oder Stalker. Das letzte, was ich von einem Märchen-Adventskalender erwarte, ist ein gruseliger Clown.

Aber ach, der rote Narr steht ganz am Bildrand und der Rest des Kalenders ist doch ganz hübsch, dachte ich mir... und dann begann der Advent und ich durfte endlich hinter die Türchen gucken. An einigen Tagen haben mich dort auch altbekannte Filmmotive erwartet (die weißen Täubchen, die Eule, ein Besen), an anderen eher allgemeine Weihnachts- oder Winterbilder (Meisen an einem Meisenknödel, eine Sternschnuppe, und -eher eigenartig- ein Karpfen, der einen Schal trägt) -- aber das heutige Motiv ist wirklich die Krönung: es handelt sich um das Bild eines Fotografen in karierter Hose, der hinter einer dieser altmodischen Fotokameras unter der Decke verschwindet, die das Licht abhält. Was soll das denn nun mit Aschenbrödel zu tun haben? Beim besten Willen ist es nicht der Kameramann, der den Film aufnimmt, denn das Equipment (und die Mode) stammen eher von 1920 als von 1973.

Ich weiß wirklich nicht, an wen sich dieser Kalender wenden soll: wer kein großer Aschenbrödel-Fan ist, der wünscht sich vermutlich keinen Kalender zu einem Ostblock-Märchenfilm -- wer aber den Film liebt, der hätte gerne, dass wirklich ein Bezug dazu gegeben ist! Höchstens die Hälfte der Bilder hat wirklich Filmbezug, und ansonsten hat die Künstlerin Fantasie und Schneegestöber walten lassen. Das ist natürlich völlig in Ordnung -- aber dann soll man es bitte nicht für einen eher gehobenen Preis als Fanartikel vermarkten und den Leuten erst das Geld aus der Tasche ziehen, um sie dann zu enttäuschen.

--------------------------------------
Ein paar Tage später: Der Fotograf war nicht das Schlimmste; kurz vor Weihnachten wartete das Bild einer Weihnachtsgans, fertig gerupft und schon im Bräter -- aber noch mit Kopf, der den Betrachter unverwandt anstarrt! Ich weiß nicht, wie viele Kinder nach Betrachten des Kalenders heulend den Weihnachtsbraten verweigert haben, aber schön war das nicht.


Nostalgischer Adventskalender "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" / 1 Stück
Nostalgischer Adventskalender "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" / 1 Stück

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Karpfen mit Schal, Meisenknödel, Fotograf? Das hat nicht viel mit Aschenbrödel zu tun, 13. Dezember 2015
Auch ich bin ein großer Aschenbrödel-Fan und sehe den Film bei jeder Chance, die sich mir bietet -- gerne mehrmals pro Jahr. So habe ich mich auch riesig gefreut, als ich diesen Motiv-Adventskalender (wie aus der Beschreibung ersichtlich ganz "altmodisch" ohne Schokolade) geschenkt bekommen habe.

Auf den zweiten Blick ist der Aschenbrödel-Bezug des Kalenders allerdings ziemlich an den Haaren herbeigezogen: Auf dem Bild zieht der Prinz Aschenbrödel den Schuh vor der Schlosskulisse an -- dass das im Film nicht passiert, ist geschenkt, es kombiniert eben die charakteristischsten Momente des Films. Auch über die Qualität der Malerei möchte ich nicht urteilen; ich bilde mir wohl ein, dass man merkt, dass mit viel Liebe gemalt worden ist, aber ehrlich gesagt finde ich, dass der Kalender aus ein paar Metern Entfernung betrachtet erheblich besser wirkt als aus unmittelbarer Nähe. Nicht unwesentlichen Anteil daran hat für mich der Hofnarr mit der roten Narrenkappe, der das junge Glück vom linken Bildrand aus beobachtet: Wer um alles in der Welt ist das? Nicht nur kommt der im Film nicht vor (der "echte" Hofnarr trägt blau-weiß) -- so wie der im Bild steht, wirkt er auf mich auch unwillkürlich wie ein Spanner oder Stalker. Das letzte, was ich von einem Märchen-Adventskalender erwarte, ist ein gruseliger Clown.

Aber ach, der rote Narr steht ganz am Bildrand und der Rest des Kalenders ist doch ganz hübsch, dachte ich mir... und dann begann der Advent und ich durfte endlich hinter die Türchen gucken. An einigen Tagen haben mich dort auch altbekannte Filmmotive erwartet (die weißen Täubchen, die Eule, ein Besen), an anderen eher allgemeine Weihnachts- oder Winterbilder (Meisen an einem Meisenknödel, eine Sternschnuppe, und -eher eigenartig- ein Karpfen, der einen Schal trägt) -- aber das heutige Motiv ist wirklich die Krönung: es handelt sich um das Bild eines Fotografen in karierter Hose, der hinter einer dieser altmodischen Fotokameras unter der Decke verschwindet, die das Licht abhält. Was soll das denn nun mit Aschenbrödel zu tun haben? Beim besten Willen ist es nicht der Kameramann, der den Film aufnimmt, denn das Equipment (und die Mode) stammen eher von 1920 als von 1973.

Ich weiß wirklich nicht, an wen sich dieser Kalender wenden soll: wer kein großer Aschenbrödel-Fan ist, der wünscht sich vermutlich keinen Kalender zu einem Ostblock-Märchenfilm -- wer aber den Film liebt, der hätte gerne, dass wirklich ein Bezug dazu gegeben ist! Höchstens die Hälfte der Bilder hat wirklich Filmbezug, und ansonsten hat die Künstlerin Fantasie und Schneegestöber walten lassen. Das ist natürlich völlig in Ordnung -- aber dann soll man es bitte nicht für einen eher gehobenen Preis als Fanartikel vermarkten und den Leuten erst das Geld aus der Tasche ziehen, um sie dann zu enttäuschen.

-----------------------------------------------------------------
Ein paar Tage später: Der Fotograf war nicht das Schlimmste; kurz vor Weihnachten wartete das Bild einer Weihnachtsgans, fertig gerupft und schon im Bräter -- aber noch mit Kopf, der den Betrachter unverwandt anstarrt! Ich weiß nicht, wie viele Kinder nach Betrachten des Kalenders heulend den Weihnachtsbraten verweigert haben, aber schön war das nicht.


Philips myLiving LED Pendelleuchte Wolga 3-flammig, weiß
Philips myLiving LED Pendelleuchte Wolga 3-flammig, weiß
Wird angeboten von Peters-Leuchten
Preis: EUR 34,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dem ökologischen Gewissen geht kein Licht auf, 5. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dem Foto nach hätte ich mir diese Lampe doch etwas hübscher vorgestellt. Die Kabel kann man nicht gut kürzen (in der Verkleidung an der Decke ist kein Platz, darin etwas aufzurollen und zu verstecken).
Und auch, wenn das aus der Artikelbeschreibung durchaus hervorging und insofern keine Überraschung ist, finde ich es wirklich ziemlich skandalös von Philips, in Zeiten wie diesen, wo ohne Nachhaltigkeit eigentlich nichts mehr geht, eine Lampe ohne austauschbare Leuchtmittel anzubieten. Na schön, die Lebensdauer von LEDs ist nicht ganz ohne, aber sobald hier das erste "Birnchen" den Geist aufgibt, kann man die ganze Lampe wegschmeißen -- das kann doch echt nicht sein.

(Diese Rezension bezieht sich auf die dreiflammige Version.)


SIDCO® 5 x Seifennetz Seifenbeutel Seifenrestebeutel Seifensäckchen Seifenreste
SIDCO® 5 x Seifennetz Seifenbeutel Seifenrestebeutel Seifensäckchen Seifenreste
Wird angeboten von SIDCO GmbH
Preis: EUR 6,90

5.0 von 5 Sternen Nützlich!, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als "Wessi" bin ich nicht mit Seifenbeuteln groß geworden, aber diesem nützlichen kleinen Helferlein kann man auch ohne Nostalgiebonus kaum widerstehen. Das Material ist hautsympathisch genug, um sich auch direkt mit dem Beutel abzuschrubben, und die Schaumproduktion ist um Längen besser als mit Seife alleine.
Ich verwende den Beutel nun seit einigen Monaten und kann über die Haltbarkeit nicht klagen: weder Netzmaterial noch Zugkordel zeigen Schwächeerscheinungen. Aus ideologischen und ästhetischen Gründen hätte ich vielleicht ein Modell aus Naturfasern vorgezogen, aber ich glaube, in der Praxis ist die "Plaste"-Version den Alternativen weit überlegen.


MEDION LIFE P85017 (MD 86869) Wireless LAN Internet-Radio (2,4GHz/5GHz, 6,7 cm/2,65" LC-Display, AAC, MP3, WMA, AAC, 2 x 5 W RMS, AUX, USB, RJ45) schwarz
MEDION LIFE P85017 (MD 86869) Wireless LAN Internet-Radio (2,4GHz/5GHz, 6,7 cm/2,65" LC-Display, AAC, MP3, WMA, AAC, 2 x 5 W RMS, AUX, USB, RJ45) schwarz

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verblassendes Display macht Bedienung unmöglich, 23. April 2014
Seit einem guten Jahr leistet mit das MD 86869 gute Dienste als Küchenradio. Zwar ist der Klang nicht brilliant, aber speziell für sprachlastige Sender reicht es allemal, und die längste Zeit hatte ich keine Klagen.
Allerdings In letzter Zeit ist die Helligkeit des Displays sukzessive so schlecht geworden, dass ich befürchten muss, das bald eine Bedienung über das Menü unmöglich werden wird. Bei Tageslicht kann man die Uhrzeit nicht mehr ablesen, und dabei ist die Displayhelligkeit schon auf den höchsten Wert eingestellt. Ein Jammer, wenn ein ansonsten noch neuwertiges Gerät wegen so eines Verschleißteils nur so kurze Zeit benutzbar ist!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 29, 2015 8:23 PM MEST


Philips 32PFL5007K/12 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Philips 32PFL5007K/12 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)

2.0 von 5 Sternen Ewiges Ärgernis Software, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem wir diesen Fernseher nun knapp zwei Jahre in Betrieb haben, hat sich die Software und Kundenbetreuung von Philips als ständiges Ärgernis erwiesen: noch nie hatten wir einen Fernseher, der so oft abgestürzt ist (gefühlt mindestens einmal wöchentlich), lustige Bugs wie plötzlicher Bild-, Ton- oder Senderschwund überraschen uns immer wieder, und die elektronische Programmzeitschrift ist in den Abendstunden eigentlich ständig überlastet.
Davon ab sind Bild- und Tonqualität sehr solide -- schade nur, dass man das eben nicht lange unbeschwert genießen kann.


Simeo FC 140 Popcornmaker / Retro / 40 cm hoch
Simeo FC 140 Popcornmaker / Retro / 40 cm hoch
Wird angeboten von MANDROPS AG
Preis: EUR 63,85

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide Heißluftmaschine, 21. Februar 2014
Die Simeo FC 140 befindet sich seit einer guten Stunde in unserem Besitz und soeben wird die erste Portion Popcorn verputzt.
Das Positive zuerst: Die Handhabung ist recht unkompliziert und eine Schüssel Popcorn ist schnell gemacht. Die allermeisten Körner sind aufgepoppt und nur wenige haben den Weg in die untergestellte Schüssel verweigert, um stattdessen durch die Küche zu springen.
Allerdings ist nicht alles perfekt: Das Gerät macht eben Heißluftpopcorn, und dieses ist im Vergleich zu traditionell auf dem Ofen gemachten etwas weniger knackig. Auch ist es schwer, Gewürze darauf haften zu lassen; hierzu muss man eigentlich geschmolzene Butter o.ä. als Trägermaterial verwenden, weil Salz oder Zucker alleine sonst am Popcorn herabrieseln und sich nur am Schüsselboden sammeln. Das ist aber eigentlich eine erwartbare Eigenschaft einer Heißluftmaschine und kein spezifisches Problem dieses Modells. Eher unzufrieden sind wir aber mit der Verarbeitung: Das Plastikgehäuse ist recht leicht und fühlt sich nicht so solide an, wie es aussieht. Der Alubecher, in dem das Popcorn erhitzt wird, hat scharfe Kanten; gleich beim ersten Reinigen habe ich mich daran geschnitten. Der Alutrichter zum Einfüllen des Popcorns ist recht wackelig an der Plastikhaube befestigt. Wie sich dieses Gerät im längeren Betrieb schlägt, wird sich herausstellen; der erste Eindruck ist aber nicht mehr als befriedigend.


Kokos Duftöl - 30ml
Kokos Duftöl - 30ml
Wird angeboten von Naissance (Keine Packstationen!)
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hmmm, das riecht nach Kokos!, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kokos Duftöl - 30ml (Badartikel)
Ich habe das eNaissance Kokos Duftöl zur Herstellung von Badezusatz verwendet, und diesem Einsatz ist es voll und ganz gerecht geworden. Es war das erste Mal, dass ich dabei nicht mit "richtigen" ätherischen Ölen gearbeitet habe, und ich hatte schon eine gewisse Befürchtung, das Ergebnis könnte überzogen oder künstlich riechen. In der Tat riecht es wie jedes andere Kokos-Kosmetikprodukt, das ich je gekauft habe -- ich muss gestehen, frisch geöffnete Kokosnüsse begegnen mir so selten, dass ich diesen Geruch für den typischen Kokosduft halte, ohne wirklich zu wissen, wie sehr es sich vom Original unterscheidet.
Jedenfalls ist dieses Produkt unkompliziert in der Verwendung, riecht für meine Begriffe sehr angenehm, und ist, soweit ich das feststellen kann, sehr gut hautverträglich.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7