Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive BundesligaLive
Profil für D. Krause > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Krause
Top-Rezensenten Rang: 4.809.275
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Krause "DrDitsch"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Demons of the AstroWaste
Demons of the AstroWaste
Preis: EUR 8,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmal Powermetal mit Allem, 16. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Demons of the AstroWaste (MP3-Download)
Die musikalische Einordnung der aus Vancouver stammenden Kanadier von Unleash The Archers ist nicht ganz einfach – sie selbst bezeichnen ihre Musik als Mischung aus Powermetal mit Deathmetal (Elementen) und Metalcore – Breakdowns. Dies trifft es zwar ganz gut, aber wie genau kann man sich den Sound denn jetzt vorstellen?
Nun ja, man nehme: Eine Sängerin, die den für Powermetal typischen Gesangsbereich abdeckt (also mittel bis teilweise sehr hoch). Zwei Gitarristen, die zusätzlich auch noch ziemlich aggressiv growlen können (mal als Breakdown im Vordergrund, mal begleitend im Hintergrund) und damit den Deathmetal Bereich abdecken (der vielleicht 10-15% des Albums ausmacht) . Und dann noch einen Drummer und einen Bassisten, die prinzipiell alles mitmachen – egal ob Power- oder Deathmetal, Breakdowns oder melodische Überleitungen.
Es sei gesagt: Mir fehlen entsprechende Bands als Vergleich, da ich nur durch Zufall auf UTA gestoßen bin. Aber das Album ist soundtechnisch auf sehr hohen Niveau, und bei einer Gesamtspielzeit von ca. 62min bekommt auch ziemlich viel geliefert. Die Songs an sich sind abwechslungsreich – mal komplett als Powermetal-Song ganz ohne Growlen und Breakdowns (Realm Of Tomorrow), mal geht's etwas düsterer zur Sache (z.B. bei Despair). Größtenteils wird aber bunt gemischt. Dass dabei nicht alle Songs sofort (oder überhaupt) zünden können, weil man es mitunter mit Tempo- und Stilwechseln etwas übertreibt, sei UTA verziehen.

Fazit: Man muss die Sängerin und Powermetal mögen, und auch den anderen Metalspielarten (insbesondere Deathmetal und Metalcore) sollte man prinzipiell nicht abgeneigt sein. Wer dann noch die Zeit hat, dem Album 3-4 Durchläufe zu gönnen, kann hier eigentlich nichts falsch machen. Insgesamt würde ich dem Album 4,5 Sterne geben, für Preis-Leistung (siehe Tipp 2) gibt's aber 5 Sterne. Anspieltipps wären Realm Of Tomorrow, General Of The Dark Army oder auch City Of Iron.

Apropos Tipps:
Tipp 1: Mal auf YouTube nach dem Video zu General Of The Dark Army suchen – mit wenigen Mitteln wirklich gut gemacht und außerdem vermittelt der Song einen guten Gesamtüberblick über das Album.
Tipp 2: Die Jungs (und die eine Dame) haben auch eine eigene Website inkl. Onlineshop, wo das Album als MP3-Download für 9 CAD (Kanadische Dollar, ca. 7€) via PayPal erworben werden kann…

Viel Spaß beim Hören


Simba 4355402 Superplay - Black Castle
Simba 4355402 Superplay - Black Castle
Wird angeboten von GiochiVarese
Preis: EUR 49,00

4.0 von 5 Sternen Für den Preis absolut in Ordnung, 21. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Burg wurde vor ca. 1 Jahr als Geburtstagsgeschenk für ein 5-jähriges Kind erworben, wurde seit dem mehrmals auf- und abgebaut und ausgiebig getestet (wie nur Kinder es können ;-)
Was dabei gut gefallen hat:
+ Interessanterweise ist die Burg immer noch ganz. Komplett heil. Kein Mauerstück, keine Fahne, nichts ist kaputt gegangen. Für uns sehr überraschend, da dies bislang kaum ein Spielzeug geschafft hat (und es sind sogar noch alle Teile da)...
+ Die Burg sieht gar nicht soo billig aus (damals hat sie noch weniger gekostet), auf jeden Fall besser als erwartet.
+ Relativ(!) umfangreiches Zubehör (ein paar Figuren, Fahnen, eine Kanone samt Munition - reicht für den Anfang)
+ Was das Kind zwar nicht interessierte, die Eltern aber dafür umso mehr - der Preis war wesentlich niedriger als der für vergleichbare Playmobil-Artikel

Ein bisschen Kritik muss aber auch sein:
- Natürlich sieht sie nicht schlecht aus. Aber mit der Optik der fast doppelt so teuren Konkurrenzprodukte kann sie dann noch nicht ganz mithalten
- Aufbau für Kinder zu schwierig. Das rechne ich bei einem 5-jährigen Kind nicht negativ an, aber zumindest die Befestigung der Zugbrücke kann auch für einen Erwachsenen recht "fummelig" werden

Doch einen richtig schwerwiegenden Kritikpunkt gibt es noch: DIE ANLEITUNG GEHT GAR NICHT! Lieblos auf ein Blatt Papier gedruckt, in schwarz-weiß, vollkommen unübersichtlich. Und wahrscheinlich auch noch fehlerhaft, da ich es mit Hilfe dieser Anleitung auch im dritten Versuch noch nicht hinbekommen habe, die Burg aufzubauen. Tipp: Stellt euch den Karton vor die Nase - das Bild da drauf hilft beim Aufbau vielleicht auch nicht immer perfekt, ist aber tausendmal besser als die Anleitung.
Übrigens, wenn man's einfach frei Schnauze aufbaut sollte das ganze nach ca. 10-20min stehen. Und wenn's erstmal steht, könnt ihr euch mit dieser Hilfe die Anleitung erklären ;-)

Also für alle Preisbewussten mit Ikea-Erfahrung, die gerne basteln und das auch mal ohne Anleitung eine klare Kaufempfehlung.


The General Strike
The General Strike
Wird angeboten von RAREWAVES-DE
Preis: EUR 6,36

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yes, they're back!, 23. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The General Strike (Audio CD)
Endlich ist es da, dass (zumindest von mir) mit Spannung erwartete neue Album der Pittsburgher Polit-Punk Band. Und ja, es ist sehr gut geworden - bereits der Opener-"Song" (falls man bei 0:21min Spieldauer von einem Song reden darf) zeigt, dass reichlich Wut und Energie in dieses Album gesteckt wurde.

Zu den Songs selbst: Einige hätten meiner Meinung nach auch gut auf "The Terror State" oder "For Blood and Empire" Platz gefunden. Heißt aber nicht, dass man das Gefühl bekommt, sie schon einmal gehört zu haben.
Ansonsten halt das Übliche: Die Melodie der Songs ist relativ simpel gehalten (trotzdem klingen die Songs z.T. sehr unterschiedlich), die Refrains fordern geradezu zum Mitsingen/-gröhlen auf. Die Songtexte sind wieder ordentlich kritisch, können aber nicht mit dem hohen Niveau von z.B. "Underground Network" oder "For Blood and Empire" mithalten.

Die Songs an sich sind also durchweg gut - dennoch gibt es auch Kritikpunkte:
1. 27:20min Spieldauer für (momentan) 13,99€ sind wirklich ziemlich knapp. Zwar haben Punkalben generell eine kürzere Spielzeit, aber ein oder zwei Songs mehr hätte man schon noch einspielen können. Gehen den Jungs langsam die Ideen aus? Zumindest gibt es keine Lückenfüller...
2. Das Booklet ist im Gegensatz zu Alben wie z.B. "Underground Network" oder "For Blood and Empire" eher unterirdsich - sehr dünn und ohne die Essays bzw. Zusatzinformationen zu den Songs. Schade, dass fand ich bei den anderen Alben besonders gelungen.

Nochmal zusammengefasst:
+ Energie- und Abwechslungsreiche Songs
+ Eingängige Melodien und Songtexte
- sehr kurze Spieldauer
- Keine Essays im Booklet

Insgesamt dennoch 5 Sterne, da man sich das Album ja auch für 8€ downloaden könnte und sich ja sowieso selbst Gedanken zu den Songs machen soll

Anspieltipps: The Ranks of the Masses Rising, Broken Bones


Seite: 1