Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic WS HW16
Profil für ladychen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ladychen
Top-Rezensenten Rang: 6.798.082
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ladychen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lady Vegas
Lady Vegas
DVD ~ Bruce Willis
Preis: EUR 7,03

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unterirdisch, 17. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Lady Vegas (DVD)
Nach längerem Überlegen und da ich eigentlich den Film schon im Kino anschauen wollte, habe ich mir ihn vor 2 Wochen gekauft.

Also zu Beginn wieso haben Sie den Film "Lady Vegas" genannt? Der könnte genauso gut in irgendnem verlassen Kaff am Ende der Welt spielen. Des würde genauso viel hergeben. Wenn man einen Film in Vegas dreht oder er dort spielen soll, dann sollte man zumindest das dortige Lebensgefühl und das Vegas das alle aus anderen (besseren) Filmen kennen vermitteln. Das passiert hier gar nicht.

Die Hauptdarstellerin Rebecca Hall ist sowas von nervtötend und dämlich. Also sorry, aber die spielt so unsympatisch, da kann man nur hoffen, dass sie sich in Iron Man 3 ein wenig zusammenreißt.

Bruce Willis hat hier auch nicht gerade eine Glanzrolle. Er ist eigentlich entweder dabei sich mit seiner Frau Tulip (Catherine Zeta- Jones) zu zoffen oder er schreit rum wie der letzte Koleriker.

Catherine Zeta- Jones ist zu selten vertreten und wenn doch ist es auch keine schauspielerische Offenbarung.

Joshua Jackson hätte man getrost ganz rausschreiben können. Denn die paar Szenen die er hat, auf die hätte man auch verzichten können und das sage ich als Fan.

Eine Komödie oder Liebeskomödie lebt von den Beziehungen innerhalb des Casts, aber man spürt überhaupt keine Verbundenheit zwischen den Charakteren. Ja gut die Rolle von Hall ist in die von Willis verknallt. Aber so richtig ernst zu nehmen ist das irgendwie auch nicht.

Gegen Ende hat sich das Ensemble dann aber doch noch etwas zusammengerissen und einen mehr oder weniger guten Abschluss hinbekommen, leider hilft einem das bei der Langeweile vorher auch nicht mehr so richtig. Deshalb bekommt der Film von mir einen Stern, obwohl der sogar in meinen Augen noch zu viel ist.

Alles in allem hätte der Film wirklich gut sein können, leider wurde das Potenzial und die Schauspieler (von denen wir wissen, was sie können) absolut verschenkt.


Herrin der Finsternis: Roman (Dark Hunter-Serie, Band 6)
Herrin der Finsternis: Roman (Dark Hunter-Serie, Band 6)
von Sherrilyn Kenyon
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein süßes Paar, 18. Dezember 2009
Dieses Buch ist einfach toll. Vane und Bride sind sooo ein süßes Paar, es ist total süß zu sehen wie Vane immer wieder versucht Bride vor allem und jedem zu schützen. Schade das es solche Männer nicht auch im wirklichen Leben gibt, dass schöne an der Geschichte, ist einfach, dass die beiden sich so akzeptieren wie sie nun mal sind.

Es ist gut geschrieben und es fesselt einen mit jeder Seite mehr. Geheimnisse um Ash werden nicht gelüftet, aber dafür tauchen viele altbekannte und auch weniger bekannte Charakteren auf und werden genauer beschrieben.

Schade, dass wir immer so lang auf den nächsten Teil warten müssen.

Kann mir jemand sagen, wann "Seize the night" auf deutsch veröffentlicht wird?


The Prince and Me 2: The Royal Wedding [UK Import]
The Prince and Me 2: The Royal Wedding [UK Import]
DVD ~ Luke Mably
Wird angeboten von dodax-shop
Preis: EUR 1,36

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Furchtbar, 22. Juni 2009
Also meiner Meinung nach wurde vorallem sein toller Vorgänger einfach nur verschandelt.
Paige ist eine totale Tussie und zickt 90% der Zeit nur mit ihrer Konkurentin rum, was die alte, echte Paige wohl nie getan hätte.
Edvard glänzt durch Dauerabwesenheit, er war nicht mehr der gefühlvolle Mann den wir kannten und vom ersten Teil liebten, er war irgendwie nur nicht da und kam dann mal wieder kurz, war dann aber meist sooo schnell wieder weg wie er wieder da gewesen war. Gegen Ende hat er dann wieder geglänzt, was aber nichts daran ändert, das die neue Paige- Besetzung einfach grauenhaft war.
Soren war lustig, vielleicht sogar ein kleines bisschen besser, als der alte, aber nur weil er sensibler war. Aber der alte Soren hatte bessere Sprüche drauf.
Was für mich aber der absolute Witz war, war das EdvardŽs Vater urplötzlich wieder quitsch- fiedel war und man gar nicht mehr gemerkt hat das er eigentlich, so wies im ersten Teil aussieht, im Sterben liegt. Sowas nennt man wohl Wunder oder spontane Selbstheilung. (unglaubwürdig)
Alles in allem, eine absolut furchtbare Fortsetzung, wenn man sich an das schöne Märchen aus dem ersten Teil erinnert, welches einen wirklich tief berührt hat (mich zumindest :-)).
Man kann es sich ansehen, muss es aber nicht. Wenn man wissen will wie es mit Edvard und Paige weitergeht, zieht man lieber seine Fantasie zu rate. Das wird bestimmt besser als dieser Film.
Es ist schade, dass alle Darsteller ausgetauscht wurden. Wäre schön gewesen wenigstens ein vertrautes Gesicht zu sehen (wenn man von Edvard mal absieht).


Seite: 1