Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Steffi A. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Steffi A.
Top-Rezensenten Rang: 368.385
Hilfreiche Bewertungen: 309

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Steffi A. (Bayern, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
The Sins of Viscount Sutherland
The Sins of Viscount Sutherland
von Samantha James
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Samantha James kann es tausendmal besser!, 7. September 2011
Rezension bezieht sich auf: The Sins of Viscount Sutherland (Taschenbuch)
Die vielen schlechten Bewertungen auf Amazon.com haben es ja eigentlich schon angedeutet, aber Samantha James hat mir bereits zahlreiche Stunden Lesespaß beschert, da wollte ich ihrem neuestem Buch zumindest eine Chance geben...Doch leider ist die Kritik durchaus berechtigt, denn 'The Sins of Viscount Sutherland' ist der traurige Beweis dafür, dass auch die besten Autoren manchmal anscheinend keinen Spaß an ihrer Arbeit haben.

Was die Welt meiner Meinung nach definitiv nicht braucht, ist ein weiterer Historienroman rund um das Thema 'Marriage of convenience' (Vernunftehe). Wenn man diese Thematik dennoch aufgreift, dann sollte man es aufgrund der hohen Anzahl an vergleichbarer Konkurrenz auch richtig tun - mit 384 Seiten lieblos dahingerotzter und völlig sinnfreier Story kommt man da nicht weit!

Die beiden Hauptcharaktere Claire Ashcroft und Viscount Grayson Sutherland sind farblos, leicht zu durchschauen und schwer liebzugewinnen. Claires Plan sich an Grayson zu rächen indem sie ihm sein Herz brechen will sagt eigentlich schon alles über sie aus - sie ist mit einer Naivität gesegnet, die fast schon an Dummheit grenzt. Auch das Grayson seinem schlechten Ruf letztendlich nicht gerecht wird war eigentlich von Anfang an klar.
Die ebenso wenig ausgearbeiteten Nebencharaktere dienen lediglich dem Zweck die Story mit Gewalt voranzutreiben.
Das Happy End war ebenso vorhersehbar wie unvermeidlich.

Wirklich schrecklich fand ich auch den fast schon primitiven Schreibstil, den ich so gar nicht von Samantha James gewohnt bin. Ein kurzer Satz reiht sich an den nächsten, wodurch der Erzählfluss oft völlig zerstört wird.

Fazit: Eines von Samantha James schlechtesten Büchern - absolut nicht zu empfehlen! Wer dennoch gerne ein Buch dieser Autorin lesen möchte, dem würde ich One Moonlit Night oder The Secret Passion of Simon Blackwell empfehlen.


Waking Up With the Duke (London's Greatest Lovers, Band 3)
Waking Up With the Duke (London's Greatest Lovers, Band 3)
von Lorraine Heath
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,89

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 4,5 Sterne: Lorraine Heath überzeugt wie gewohnt mit unterhaltsamer Story und großen Emotionen!, 30. August 2011
'Waking up with the Duke' ist Lorraine Heaths drittes und gleichzeitig letztes Buch ihrer aktuellen London's Greatest Lovers-Reihe (nach Passions of a Wicked Earl (Avon) und Pleasures of a Notorious Gentleman (Avon) und erzählt die Geschichte des jüngsten Halbbruders Ransom Seymour, Duke of Ainsley...

**
Ein schrecklicher Unfall, der ihren Ehemann unwiderruflich an einen Rollstuhl fesselt, verändert Jayne Seymours Leben schlagartig. Die Pflege ihres Mannes, der sich in seiner Verbitterung mehr und mehr von ihr abwendet, zwingt Jayne ein einsames und zurückgezogenes Leben zu führen. Ihr sehnlichster Wunsch - ein eigenes Kind - wird für sie niemals in Erfüllung gehen. Doch dann wird ihr ein schockierendes Angebot unterbreitet, über das sie in ihrer Einsamkeit und Verzweiflung ernsthaft anfängt nachzudenken...

Auch Ransom Seymour, Duke of Ainsley, ist geschockt als ihn sein Cousin und bester Freund bittet seine Frau zu schwängern, aber geplagt von Schuldgefühlen wegen des Unfalls willigt Ainsley schließlich ein...und merkt schon bald, dass er einen großen Fehler begangen hat, denn Jayne ist keine Frau, die man einfach wieder gehen lässt...
**

'Waking up with the Duke' wirft eine handvoll moralischer Fragen auf. Wie weit würdest du für etwas das du dir mehr als alles andere wünschst gehen? Wen wärst du bereit dafür zu verletzen? Wen zu belügen? Heath lässt uns mit den Charakteren leiden, lässt uns mit ansehen wie sie Fehlentscheidungen treffen und mit den Konsequenzen leben müssen und doch nimmt man es ihnen nicht übel. Jayne und Ainsleys Liebe ist tragisch, gerade weil sie nicht sein darf und trotzdem kann man nicht anders als sich mit ihnen zu freuen, als ihr lang ersehntes Happy End naht.

Fazit:
Tolle Hauptcharaktere und große Gefühle machen 'Waking up with the Duke' zu einer bittersüßen Liebesgeschichte und einem tiefgründigen Historienroman, den ich nur empfehlen kann!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2015 3:22 PM CET


Just Like Heaven
Just Like Heaven
von Julia Quinn
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne: Julia Quinns "Running Gag" bekommt eine eigene Geschichte..., 21. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Just Like Heaven (Taschenbuch)
Wer Julia Quinns Bridgerton-Reihe gelesen hat, dem sollten die Smythe-Smiths ein Begriff sein, denn das eher unbegabte Musikquartett hatte bereits einige Gastauftritte in früheren Büchern und sorgte damit meist für Lacher.
Nun bekommen die vier Mädels endlich ihre eigene Geschichte.
'Just like Heaven' ist Teil 1 in Quinns neuer Reihe und erzählt die Geschichte von Honoria Smythe-Smith, die erkennen muss, dass Marcus Holroyd, Earl of Chatteris, doch mehr für sie ist als nur der beste Freund ihres großen Bruders...

'Just like Heaven' ist - wie die meisten Bücher von Julia Quinn in den letzten Jahren - ein solides 3-4 Sterne Buch. Mit viel Humor und Wortwitz weiß Quinn wie man einem Historienroman frischen Wind einhaucht, sodass er auch in der heutigen Zeit nicht "altmodisch" erscheint.
Honoria und Marcus sind liebenswerte Hauptprotagonisten, doch leider sind sie auch sehr austauschbar, da keiner der Beiden recht außergewöhnliche Charaktereigenschaften besitzt.

Wie bereits bei den letzten Büchern von JQ fehlt mir auch hier etwas die Ernsthaftigkeit und Tiefe, sowohl in der Story als auch in den Charakteren. Auch wenn ich Quinns Bücher gerne lese und sie mich unterhalten beende ich sie doch immer mit dem Wunsch, dass da etwas mehr gewesen wäre. Ein Buch das einen zum lachen bringt ist gut; wirklich in Erinnerung bleibt es meiner Meinung nach allerdings erst, wenn man auch mit den Charakteren leiden kann und man sich die ein oder andere ernsthafte Träne verdrücken musste...

Fazit: Süße und leichtherzige Romanze, die etwas mehr Gefühl und Romantik vertragen hätte!


Call Me Irresistible
Call Me Irresistible
von Susan Elizabeth Phillips
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,12

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen SEP kann es besser!!, 20. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Call Me Irresistible (Taschenbuch)
Ich schreibe wirklich nicht gerne schlechte Rezensionen, schon gar nicht wenn ich eigentlich ein Fan der Autorin bin, aber wenn ich an Bücher wie "Heaven, Texas" oder "Kiss an Angel" zurückdenke, dann ist es schwer zu glauben, dass dieses Buch von der gleichen Autorin ist.

Zum Inhalt des Buches wurde ja bereits genug gesagt, hier also nur meine persönlichen Eindrücke...

Leider hat SEP mit Meg Koranda und Ted Beaudine gleich zwei Hauptcharaktere erschaffen, für die ich mich einfach nicht erwärmen konnte.
Die Art und Weise wie sich Meg in das Leben ihrer besten Freundin einmischt fand ich nicht ok, allerdings könnte man darüber hinwegsehen, wenn man bedenkt, dass sie ihr damit ja nur etwas Gutes tun wollte. Sich dann aber selbst den Typ zu angeln, den sie ihrer Freundin madig gemacht hat geht allerdings einfach gar nicht!
Der chronisch schlecht gelaunte Ted hingegen ist meiner Meinung nach alles andere als 'Irresistible'. Er wird uns als Mr. Perfect verkauft - schön, klug, loyal - in anderen Worten: er ist einfach langweilig. Da die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Meg erzählt wird, wir also keinerlei Einblick in Teds Gedanken und Gefühle haben, merkt man leider erst ziemlich spät, dass auch er nur ein Mensch mit Fehlern und Selbstzweifel ist.

Auch die Story fand ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Ich verstehe zwar, dass Meg sich beweisen wollte das sie auf eigenen Beinen stehen kann, aber wenn ich mir zum ersten Mal einen Job suche und vorhabe ein neues Leben anzufangen, mache ich das wirklich in einer Stadt wo mich keiner leiden kann und mir jeder Steine in den Weg wirft? Ich wage zu behaupten, dass jeder normale Mensch dieser Stadt den Rücken gekehrt hätte. Allerdings hätten wir dann keine Story, nicht wahr Ms. Phillips?

Schade war auch, dass die aus früheren Büchern bekannten Charaktere (Francesca Beaudine, Lady Emma etc.) einfach nicht wiederzuerkennen waren und unsympathisch wirkten.

Alles in allem würde ich dieses Buch nicht empfehlen. Es ist unumstritten das SEP eine tolle Autorin ist die zahlreiche gute Bücher geschrieben hat. "Call me Irresistible" gehört meiner Meinung nach leider nicht dazu...


Was sich liebt, das küsst sich: Roman - Seattle Chinooks 5 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 5)
Was sich liebt, das küsst sich: Roman - Seattle Chinooks 5 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 5)
von Rachel Gibson
  Taschenbuch

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen **Die perfekte Unterhaltung**, 10. März 2011
Ich werde gar nicht erst versuchen es zu verleugnen - ja, ich bin ein Rachel Gibson Fan - und trotzdem, obwohl ich mich eigentlich an all ihre Bücher die ich bis jetzt gelesen habe gerne zurückerinnere, ist auch mir bewusst, dass es da Höhen und Tiefen gab. 'Was sich liebt, das küsst sich' ist neben 'Küssen will gelernt sein' meiner Meinung nach allerdings eines ihrer besten Bücher. Mit einem perfekten Mix aus Ernsthaftigkeit, Romantik und viel Humor und Wortwitz ist es einfach die perfekte Unterhaltung und eine wahre Freude zu lesen.

Hockey-Star Mark Bressler steht vor den Trümmern seiner Träume. Alles wofür er sein Leben lang hart gearbeitet und gekämpft hat wurde mit der Diagnose das er wohl nie wieder Hockey spielen kann zunichte gemacht. Obwohl er nach seinem schweren Autounfall froh sein sollte noch am Leben zu sein sieht er doch ohne den Sport keinen richtigen Sinn mehr darin. In dieser wahrscheinlich schwersten Phase seiner Existenz tritt Chelsea Ross in sein Leben, eine erfolglose Schauspielerin die sich mit Jobs als Assistentin von reichen Snobs über Wasser hält. Mit ihrer verrückten liebenswerten Art, ihrer Courage und unermüdlichen Geduld zeigt sie Mark, dass es auch andere Dinge gibt für die es sich zu leben lohnt und obwohl Mark sein Bestes gibt, um Chelsea los zu werden, merkt er schon bald das er zwar durchaus ohne Hockey, allerdings nicht ohne Chelsea leben kann...

Mit Chelsea Ross hat Rachel Gibson mal wieder eine Heldin erschaffen, die man einfach sofort ins Herz schließen muss. Ihr verrückter Kleidungsstil, ihr Humor, die Art und Weise wie sie mit Marks Unhöflichkeit und Ablehnung umgeht, ihre Fürsorge - all das muss man einfach an ihr lieben.
Sehr gut und gelungen fand ich auch den durchaus ernsten Hintergrund in diesem Buch. Marks Verzweiflung ist spürbar und ich konnte gar nicht anders als mit ihm zu fühlen und zu leiden und trotzdem findet Rachel Gibson immer die richtigen Momente und Worte um mich doch wieder zum lachen zu bringen.

Kurz gesagt: 'Was sich liebt, das küsst sich' ist ein super Lesespaß von Anfang bis Ende - 5 Sterne für eine Story mit viel Gefühl, tollen Charakteren, viel Humor und heißen Liebesszenen! ;-)


Passions of a Wicked Earl (London's Greatest Lovers, Band 1)
Passions of a Wicked Earl (London's Greatest Lovers, Band 1)
von Lorraine Heath
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,49

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine zweite Chance...., 18. November 2010
'Passions of a Wicked Earl' ist Lorraine Heaths erstes Buch in ihrer neuen Trilogie, bei der drei Brüder im Mittelpunkt stehen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, eines jedoch gemeinsam haben, denn sie sind 'London's Greatest Lovers' ;-)

Dieses Buch erzählt die Geschichte des ältesten Bruders, Morgan Lyons, 8th Earl of Westcliffe.

**
Als Claire im Alter von siebzehn Jahren den Mann heiratet, dem sie schon vor ihrer Geburt versprochen wurde plagen sie Selbstzweifel und Unsicherheit, denn im Gegensatz zu ihrem erfahrenen Ehemann, hat Claire wenig Ahnung davon, was sie in ihrer Hochzeitsnacht erwartet. Für Claire ist Westcliffe ein Fremder, jemand mit dem sie zwar aufgewachsen ist, der sich aufgrund ihres Altersunterschiedes aber nie wirklich für sie interessiert hat. Sein jüngerer Bruder Stephen hingegen ist Claires bester Freund und als sie ihm von ihrer Angst erzählt hat er einen Plan, wie sie ihre Hochzeitsnacht erstmal verhindern kann. Ein Plan, der allerdings mächtig in die Hose geht...

...denn als Westcliffe seine Frau zusammen mit seinem Bruder im Bett findet sieht er das nur einmal mehr als Bestätigung dafür, dass es wohl keine Frau gibt, der er wirklich etwas bedeutet. Verletzt und wütend über Claires Verrat verbannt er sie kurzerhand auf seinen Familienlandsitz, während er versucht sich in London mit zahlreichen Affären über Claire hinwegzutrösten.

Drei Jahre vergehen, bis sich beide zum ersten Mal wieder gegenüberstehen und Claire ihn erneut um Vergebung bittet in der Hoffnung, ihm endlich eine richtige Ehefrau sein zu können. Allerdings ist Westcliffe mehr denn je davon überzeugt, dass ihre Ehe keine Chance mehr hat. Doch Claire ist bereit zu kämpfen...**

Claire und Westcliffe sind zwei tolle Hauptcharaktere, mit denen man ohne Probleme mitfühlen kann - meistens allerdings mitleiden muss - als ihnen langsam klar wird, dass sie aufgrund von verletztem Stolz und fehlender Kommunikation drei kostbare Jahre verloren haben.

Ganz nach dem Motto 'Jeder verdient eine zweite Chance' hat Lorraine Heath hier einen weiteren tollen Liebesroman geschrieben, der mit viel Gefühl dem Leser glaubhaft vermittelt, dass es sich manchmal eben doch lohnt, um etwas zu kämpfen und man hat keinerlei Zweifel daran, dass sich hier zwei Menschen gefunden haben die zusammengehören.


Nine Rules to Break When Romancing a Rake (Love By Numbers, Band 1)
Nine Rules to Break When Romancing a Rake (Love By Numbers, Band 1)
von Sarah MacLean
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen What more could you want?, 9. November 2010
Have you ever wondered what a historical romance would be like, with a very modern thinking heroine?

Well, if you want to find out, you definitely have to read this book, because Lady Calpurnia 'Callie'
Hartwell is just that kind of heroine - intelligent, daring, witty and at times, very unladylike :)!

**
Plain, twenty-eight year old Callie is tired of seeing her life passing by, tired of the restrictions
and rules that apply for women while men can do and say as they please, and so she decides to have some
adventure herself.
She draws up a list containing nine scandalous things she longs to do and on her rule-breaking way to
fulfilling the items on her list she crosses path with Gabriel St. John, the Marquess of Ralston and
they strike a bargain: Ralston would help Callie complete her list if she, in turn, helps him to launch his
half-sister into society..**

Callie is really one of the greatest heroines I've ever encountered. Rather plump and plain she is not
a great beauty but she possesses an inner beauty that only few people are able to see. Her dry humour,
her courage, her genuineness - you simply have to love Callie right from the start and wish her all the
happiness in the world.

Ralston too is a wonderful hero - handsome, charming and simply adorable but he is also a rake with a jaded heart.
He has seen and experienced love at its worst and is guarding his heart well. But with Callie, he soon realizes
that it is all or nothing...

This book is really one of the best historical romances I've ever read. The back and forth between Callie & Ralston,
the flirting, the arguing, the misunderstandings - it all adds to a wonderful romantic story that will make your heart melt!
Very well written, with a lot of wit, emotion and hot love scenes this book is a real keeper!!


One Enchanted Evening (de Piaget Family)
One Enchanted Evening (de Piaget Family)
von Lynn Kurland
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lynn Kurland wie man sie kennt und liebt!!, 11. Oktober 2010
Seit mehr als zehn Jahren setzt sich Lynn Kurlands Serie über die de Piaget Familie nun schon fort. 'One Enchanted Evening' erzählt nun endlich die Geschichte von Montgomery de Piaget, dem Nesthäkchen der Familie.

Wer bereits einige Bücher von Lynn Kurland gelesen hat, der weiß was ihn erwartet: eine wunderschöne märchenähnliche Liebesgeschichte; humorvoll erzählt und mit zwei Hauptcharakteren, die nicht aus dem gleichen Jahrhundert stammen...

**
England, 1241
Lord Montgomery de Piaget hat in seinem Leben genug seltsame Dinge gesehen, um ernsthaft an die Existenz von Geistern, Hexen und Feen zu glauben, doch das Erwachsenwerden mit all seinen Pflichten und Verantwortungen hat ihm nicht wirklich viel Zeit gelassen, sich darüber Gedanken zu machen - bis eines Abends nicht nur eine, sondern gleich zwei Feen wie aus dem Nichts vor seinem Schloss auftauchen...

Seattle, Gegenwart
Pippa Alexander träumt davon als Designerin für Märchenkostüme groß rauszukommen. Ein Jobangebot mit Aussicht auf einen Sponsor führt sie schließlich nach England. Bei einer Gala auf Schloss Sedgwick stellt sie ihre Kostüme vor, als sie und ihre Schwester Cinderella durch ein Zeittor gestoßen werden...und sich plötzlich im Mittelalter wiederfinden...

Pippa kann sich nichts Schlimmeres vorstellen, als mit ihrer selbstsüchtigen Schwester Cindi - die sich aufgrund der Unmengen an konsumiertem Valium ernsthaft für die Feenkönigin hält - in der Vergangenheit festzusitzen und so sucht sie verzweifelt einen Weg nach Hause. Auch Montgomery hat mit dem Wiederaufbau seines Schlosses und seinen beiden hinterhältigen Cousins alle Hände voll zu tun und trotzdem, als die Zeit vergeht, wächst ihre Zuneigung füreinander und sie fragen sich, ob es nicht vielleicht das Schicksal war, dass sie zueinander geführt hat...**

Ob, wie, und in welchem Jahrhundert Pippa und Montgomery ihr Happy End finden werde ich jetzt natürlich nicht verraten - viel Spass beim herausfinden ;-)

Fazit: 'One Enchanted Evening' ist eine super Fortsetzung der de Piaget Familiensaga, mit liebenswerten Charakteren und einer unterhaltsamen Story. Wer Märchen mag und nichts gegen das Thema Zeitreisen hat der sollte nicht enttäuscht werden!


The Madness of Lord Ian MacKenzie (Leisure Historical Romance)
The Madness of Lord Ian MacKenzie (Leisure Historical Romance)
von Jennifer Ashley
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll anders..., 27. September 2010
Ich habe bereits dutzende historische Liebesromane gelesen - der Nachteil dabei ist allerdings, dass man ziemlich schnell erkennt das nur eine handvoll Bücher es wert sind sie auch wirklich zu behalten und irgendwann wieder zu lesen. Story und Charaktere wiederholen sich einfach zu oft...anders ist das allerdings bei 'The Madness of Lord Ian MacKenzie'.

Ich möchte hier gar nicht so sehr auf den Inhalt der Story eingehen, vielmehr möchte ich die Gelegenheit nutzen um zu sagen was für einen wunderbaren Job Jennifer Ashley gemacht hat, zwei einzigartige Charaktere zu erschaffen mit denen man mitfühlt und mitleidet.

Vor allem Lord Ian ist wohl ein Held, den man so schnell in keinem anderen Buch findet. Er leidet am Asperger-Syndrom (einer Form von Autismus) das ihm soziale Interaktion fast unmöglich macht. Auf der einen Seite hochbegabt versteht Ian doch andererseits die einfachsten Dinge nicht: Warum weinen und lachen die Menschen? Warum lügen sie? Warum lieben sie? Bis auf Wut und Begehren sind Ian fast alle Emotionen fremd.

Wie, werdet ihr euch jetzt wahrscheinlich fragen, kann man eine Liebesgeschichte schreiben in der der Held unfähig ist zu lieben? Auch ich war anfangs skeptisch aber seltsamerweise ist genau das das Besondere an diesem Buch. Ganz nach dem Motto 'Liebe hat viele Ausdrucksformen' hat Jennifer Ashley es geschafft dem Leser glaubhaft zu vermitteln, dass sich da zwei Menschen gefunden haben, die alles füreinander tun würden. Als Ian Beth trifft ist es nicht Liebe die ihn um ihre Hand anhalten lässt - zumindest nicht Liebe so wie wir sie empfinden und kennen. Vielmehr sieht er in ihr eine Art Sammlerstück das es wert ist zu behalten und doch hatte ich niemals Zweifel daran, dass Ian Beth auf seine ganz eigene Art und Weise liebt.

Auch Beth ist eine super Heldin: warmherzig, bodenständig und wagemutig. Trotz der vielen schrecklichen Gerüchte die man über Ian hört ist sie bereit hinter die Fassade zu blicken und was sie entdeckt ist ein Mann der eben anders ist, irgendwie seltsam, gequält, und trotzdem verliebt sie sich in ihn.
Selten habe ich mit einer Heldin so gelitten, wie ich es mit Beth getan habe. Als Ian ihr schon zu Beginn sagt, dass er sie nicht lieben kann hat es mir fast das Herz für sie gebrochen...

Fazit: 'The Madness of Lord Ian Macenzie' ist wirklich ein wundervolles Buch mit einzigartigen Charakteren, viel Gefühl und einer spannenden Story rund um die grausame Vergangenheit der MacKenzie Familie.

!!Absolut empfehlenswert!!


Till Dawn with the Devil (Lords of Vice)
Till Dawn with the Devil (Lords of Vice)
von Alexandra Hawkins
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 'Till Dawn with the Devil'....oder auch: 'Eine Hochzeit und vier Todesfälle' :-), 21. September 2010
Ein Mann der nicht mehr an die Liebe glaubt.
Eine Frau, vom Schicksal gezeichnet.
Und eine schreckliche Tragödie, die ihre beiden Familien miteinander verbindet...

...das sind die drei Hauptbestandteile in Alexandra Hawkins zweiten Buch ihrer 'Lords of Vice'-Reihe und zusammen ergeben sie eine unterhaltsame und romantische Liebesgeschichte rund um eine mysteriöse Vergangenheit und deren rätselhafte Geschehnisse.

*Als seine Frau vor acht Jahren tot aufgefunden wurde war es für Gabriel "Reign" Housely, Earl of Rainecourt, keine große Überraschung das ihn die meisten seiner Mitmenschen verdächtigten sie umgebracht zu haben. Immerhin war auch sein Vater ein Mörder gewesen, der zwei Menschen kaltblütig getötet hatte bevor er sich schließlich selbst richtete. Obwohl er bei fast allen gesellschaftlichen Anlässen offiziell geduldet wird weiß Reign, dass er für viele der Teufel in Person ist. Seit Jahren lebt er mit den Anschuldigungen die ihn mehr oder weniger zum Außenseiter machen während ihn seine eigenen Schuldgefühle plagen und mehr und mehr verbittern lassen. Was viele jedoch nicht wissen ist das Reign seine Frau einst wirklich geliebt hat, zumindest bis er herausfand wie sehr sie ihn hintergangen hatte. Ihr Verrat hat ihn auf eine schmerzliche Art und Weise erkennen lassen das er weder für die Liebe noch für die Ehe geschaffen war und so hält er sich erfolgreich von beidem fern...bis er eines Abends auf einem Ball eine fremde junge Frau trifft die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert...

Seit ihrer Kindheit ist Lady Sophia so gut wie blind, aber obwohl sie den berüchtigten Earl of Rainecourt bei ihrem ersten Zusammentreffen kaum sehen kann weiß sie doch genau wer da vor ihr steht...denn es war sein Vater, der ihre Eltern ermordet haben soll als sie gerade mal sechs Jahre alt war. Natürlich weiß Sophia das sie Reign gegenüber misstrauisch sein sollte, doch sie will die Vergangenheit ruhen lassen. Die Traurigkeit und Unsicherheit die sie in seiner Stimme hören kann machen sie neugierig und schon ziemlich schnell muss Sophia sich eingestehen das sie anfängt ihn zu mögen. Ihre Begegnung kommt jedoch zu einem abrupten Ende als ihre beiden Brüder sie entdecken...

Reign ist geschockt als er erfährt das Sophia das kleine Mädchen ist das den Angriff seines Vaters vor so vielen Jahren schwer verletzt überlebt hat und er ist wütend das sie ihm nicht gleich die Wahrheit gesagt hat...und trotzdem ist er bereit Sophia zu helfen als ihre Brüder sie gegen ihren Willen verheiraten wollen. Entgegen all seinen Vorsätzen und trotz der schrecklichen Ereignisse die ihr Zusammensein überschatten heiratet er Sophia selbst...*

Alles in allem ist 'Till Dawn with the Devil' ein tolles Buch das mir gut gefallen hat. Die geheimnisvolle Vergangenheit mit all den Mordfällen ist spannend aufgebaut, nimmt jedoch nicht zuviel Zeit und Raum in Anspruch und natürlich wird nach einer dramatischen Wendung am Ende des Buches auch alles aufgeklärt.

Trotzdem muss ich zugeben, dass es da die ein oder andere Sache gab die etwas unrealistisch erscheint und schwer nachzuvollziehen ist. Natürlich ist Sophia eine Heldin der man schon allein aufgrund ihrer schweren Umstände alles Glück dieser Erde wünscht und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Und doch wage ich zu bezweifeln, dass es eine Frau gibt, die einem fremden Mann von dem behauptet wird das er seine Frau umgebracht hat und dessen Vater die eigenen Eltern ermordet haben soll bedingungslos vertraut...

Auch Reigns Charakter ist insgesamt gut gelungen und natürlich merkt man ziemlich schnell das er nicht halb so 'schlimm' ist wie angenommen. Die Schnelligkeit und Leichtigkeit mit der er dann allerdings beschließt Sophia zu heiraten - freiwillig! - kam etwas überraschend für jemanden der sich seit acht langen Jahren schwört diesen Fehler nie wieder zu begehen...

Wer über diese kleinen "Schönheitsfehler" allerdings hinwegsehen kann sollte nicht enttäuscht werden!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5