Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16
Profil für A. Csurmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Csurmann
Top-Rezensenten Rang: 4.390.725
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Csurmann "MOCM" (Vienna)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Schwarz Gold Blau
Schwarz Gold Blau
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung!, 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schwarz Gold Blau (Audio CD)
+intelligent, fortschrittlich, sympathisch, intim, wortgewandt, ansprechend arrangiert und gut gespielt.

-kühl, statisch, etwas karg

Jeder der Textor schon aus Kinderzimmerzeiten kennt, sollte diesem Machwerk eine Chance und mehrere Durchläufe gönnen.

Kategorie: HORIZONTERWEITERND


Resurrection Macabre
Resurrection Macabre
Preis: EUR 14,49

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr a- als progressiv, 26. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Resurrection Macabre (Audio CD)
Ein sehr gelungenes Album, dass den Vergelich mit anderen großen Death-Metal Platten der Gegenwart (Ithyphallic, Eviscaration Plague) nicht scheuen muss. Doch wenn man bedenkt, dass diese Band 1993 mit ihrem Album Spheres, die Metal-Welt ordentlich auf den Kopf gestellt hat, ist das neue Werk eher konventionell und endtäuschend unmutig. Aber wahrscheinlich gings beim Neuling nicht nur um ein Comeback der Musik wegen, es wird wohl auch die Brieftasche ihr Wörtchen mitgesprochen haben und das wenig an Neuerungen interessierte Metal-Publikum, hätte die Band bei zu viel Progression, wohl wieder durchfallen lassen. Anzumerken ist aber auch, dass der Jazz/Fusion Einfluss auf Spheres wohl maßgeblich dem Bassisten Jeroen Thesseling zuzuschreiben war und dieser nunmehr bei den Münchnern Obscura für den Tiefgang sorgt.

Nichtsdestotrotz kann ich das Album, jedem Fan von anspruchsvollem (Death)Metal, nur empfehlen.


Seite: 1