Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Steven Voigt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Steven Voigt
Top-Rezensenten Rang: 999.699
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Steven Voigt
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Legende von Korra, Buch 1: Luft, Volume 1
Die Legende von Korra, Buch 1: Luft, Volume 1
DVD ~ Joaquim Dos Santos
Preis: EUR 4,97

1.0 von 5 Sternen Serie Top, DVD Flop, 28. August 2016
Die Serie ansich hat mir schon von Anfang an sehr gut gefallen, weswegen ich sie mir auch gern auf DVD oder Bluray gekauft hätte. Aber leider wird man in Deutschland mal wieder als Käufer zweiter Klasse behandelt. Denn die Bluray-Veröffentlichung, die es in den USA für die Serie gibt, sucht man in Deutschland vergeblich. Stattdessen werden wir mit billigen Halbstaffel-DVDs abgespeist. Aber als ob es nicht schon schlimm genug währe, eine Staffel, die ohnehin nur aus 12 Folgen besteht auf zwei separat zu kaufende DVDs aufzuteilen, fehlen bei uns auch noch sämtliche Extras. Hier wurden einfach nur die Folgen in einer, höchstens annehmbaren Qualität auf die DVDs gepackt. Von dem glasklaren HD-Bild der Bluray ist hier nichts zu merken. Auch der Ton liegt hier lediglich in schnödem Stereo, 2.0 vor, während man auf der Bluray eine beeindruckende DTS-HD-Master-Tonspur in 5.1 vorfindet.
Zugegeben, die DVD kostet hier nur 7,00 Euro. Aber selbst dieser Preis ist noch zu hoch für solch einen Schunt. Kein Wunder, dass die Leute sich die Serie lieber ilegal aus dem Netz laden, anstatt hierfür ihr Geld zu verschwenden.

Ich kann hier nur jedem, der der englischen Sprache mächtig ist empfehlen, sich die Blurays zu importieren. Das mag zwar teurer sein, aber ihr habt auch wesentlich mehr davon.

Übrigens laufen die Blurays auch auf deutschen Bluray-Playern, also keine Sorge wegen der regionalen Beschränkungen.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich zur Importversion gegriffen habe. Von mir kriegt diese Veröffentlichung einen stern. Und das auch nur, weil man keine noch schlechtere Bewertung abgeben kann.


No Man's Land, Folge 1: Niemandsland
No Man's Land, Folge 1: Niemandsland
Preis: EUR 6,29

4.0 von 5 Sternen Im Großen und Ganzen ein gut umgesetztes Hörspiel, 24. Mai 2015
Gleich Vorweg: Diese Rezension gilt für die gesamte Staffel, da man das Ganze ohnehin eher als ein komplettes Hörspiel betrachten kann.

Nach einem verhehrenden Erdbeben ist Gotham City zerstört. Die Regierung der vereinigten Staten erklärt die Stadt zum Niemandsland, und schneidet sie von der Außenwelt ab. Viele Menschen sind aus Gotham geflohen. Nur Comissioner Gordon bleibt mit einer Hand voll Polizisten zurück um zu versuchen, in der Stadt für Recht und Ordnung zu sorgen. Nun müssen sie sich gegen Gothams gefährlichste Schurken behaupten. Und das ohne Batman...

Die Geschichte kannte ich bereits von dem amerikanischen Label GraphicAudio. Schon beim damaligen Hören hat sie mir sehr gut gefallen. Ich versuche allerdings, die deutsche Version möglichst neutral zu bewerten.

Die Sprecher
Entgegen vieler anderer Meinungen halte ich Sascha Rotermund für einen äußerst gelungenen Batman/Bruce Wayne. Gerade in "No Man's Land" scheint er zur Höchstform aufzulaufen. Batman kann er hervorragend von Bruce trennen. Er schafft es allerdings auch, diese beiden Persönlichkeiten zu mischen, die Besorgnis Bruce Waynes mit der gnadenlosen, perfektionistischen Härte Batmans zu vereinen. Viele hätten gerne David Nathan als Batman gehört. Und obwohl ich David Nathan ebenfalls für einen exzelenten Sprecher halte, möchte ich Sascha Rotermund in diesen Hörspielen auf keinen Fall missen.
Auch Reent Reins liefert hier wieder einen tollen Job als Comissioner James Gordon ab und kann den niedergeschlagenen, abgehärteten Polizisten überzeugend rüberbringen.
Auch den Rest des Casts fand ich durchaus überzeugend. Ich war ziemlich überrascht, Volker Brand als den Pinguin zu hören. Da hätte ich eher jemanden wie Michael Pan erwartet. Aber Herr Brandt hat einen soliden Job gemacht, wenn er mir manchmal auch ein wenig zu piepsig gesprochen hat.
Der einzige Sprecher, mit dem ich mich auch in der 3. Staffel noch immer nicht anfreunden kann, ist Christian Rudolf als der Joker. Dies liegt nicht unbedingt an Herrn Rudolf selbst. Er hat schon viele andere gute Rollen gesprochen. Ich halte ihn nur für falsch besetzt. In der Rolle des Jokers wünsche ich mir nachwievor jemanden wie Michael Ivaneck oder Bodo Wolf. Bodo Wolf hat ihn übrigens auch schon in den Arkham-Spielen gesprochen.
Der Joker ist kein einfacher Charakter. Deshalb ist es auch sehr schwer, für ihn die passende Stimme zu finden. Er ist eben nicht der ständig überdrehte, witzereißende Clown, der zwischen zwei Jokes mal eben jemanden umbringt. Dies ist nur ein Teil seiner Persönlichkeit. Tatsächlich jedoch, ist der Joker ein kriminelles Genie, dass es jederzeit mit Batmans geistigen Fähigkeiten aufnehmen kann. Nicht umsonst ist er der Einzige, der es geschafft hat, dem dunklen Ritter und seinen verbündeten so viele Niederlagen beizubringen. Seine Persönlichkeit besteht eher aus einem Teil Überdrehtheit, einem Teil Ironie und einem Teil überzogener, theatralischer Ernsthaftigkeit, durchsetzt mit einer ordentlichen Portion Wahnsinn.
Wenn ich mir nun den Sprecher des Jokers von GraphicAudio anhöre, kann ich diese verschiedenen Teile gut heraushören. Bei Christian Rudolf habe ich jedoch den Eindruck, immer nur den lauten, überdrehten Teil zu hören. Man hätte sich hier eher für einen Sprecher entscheiden sollen, der schon etwas Erfahrung mit dem Sprechen, dieses schwierigen Charakters hat.
Ich weiß, dass man bei der Produktion dieser Hörspiele etwas eigenes, von vorangegangenen Versionen des Batman-Universums unbeeinflusstes erschaffen wollte. Aber manchmal ist es gar nicht so schlecht, sich an bereits vorhandenem zu orientieren. GraphicAudio hat dies bei ihren DC-Hörspielen getan. Und deswegen hört sich der Joker da auch eher wie der Joker an.
Ein zweiter Kritikpunkt ist die Aussprache von Alfreds Namen. Ich weiß für den Einen oder Anderen mag sich das jetzt etwas pedantisch anhören. Aber der Name wird jetzt schon seit drei Staffeln falsch ausgesprochen! Er hat nichts mit dem englischen Wort "all" zu tun. Alfred wird mit einem Ä am Anfang ausgesprochen. Es ist schwierig, das jetzt schriftlich zu erklären. Aber ich denke, ihr werdet wissen, was ich meine. Ich verstehe einfach nicht, warum der Name von Bruce Waynes Butler in 90% aller Fälle in Deutschland falsch ausgesprochen wird. Das war damals bei "Batman - The Animated Series" so, bei "Batman Of The Future", und jetzt sogar bei den neuesten animierten Filmen. Achtet denn da keiner auf das Original? Aber ich fürchte, ich schweife etwas ab.

Geräusche und Musik
Soundtechnisch gibt es hier eigentlich absolut nichts auszusetzen. Sowohl Schlägereien, als auch wuchtige Explosionen kommen, gerade bei einer großen Anlage gut rüber. Untermalt wird das Ganze mit einem filmreifen, orchestralen Soundtrack.

Fazit
"No Man's Land" ist eine tolle, gut produzierte Geschichte, die besonders Fans des dunklen Ritters gut unterhalten wird.


MACABROS - Folge 5 Die Schreckensgöttin
MACABROS - Folge 5 Die Schreckensgöttin
von Macabros
  Audio CD

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nicht viel besser als der Vorgänger, 26. September 2007
ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum dieses Hörspiel die Beschreibung "Kino für die Ohren" verdient hat.

Das erste Manko ist die Doppelbesetzung von Herrn Halver. Natürlich hat Europa in den 80ern hin und wieder eine Stimme mit zwei Rollen besetzt. Aber das waren eben die 80er. Heute muss sich ein Hörspiellabel mit Produktionen wie John Sinclair oder Gabriel Burns messen können. Da dürfen solche Patzer einfach nicht passieren.

Das zweite negative an dieser Produktion ist die Hauptperson, die leider immernoch von Simon Gosejohann gesprochen wird. Leider kann ich nicht finden, dass er sich verbessert hat. Er schafft es einfach nicht, mir Björn Helmark sympatisch rüberzubringen.

Der dritte Punkt besteht in der mageren Soundkullisse. Dies fällt ganz besonders in der Szene auf, in der die Skelette den Tempel angreifen. Zwar gibt der Erzähler alles genau wieder, aber leider ist davon absolut nichts zu hören. Lediglich wenn Helmark auf das Skelett einprügelt hört man ein bis zwei Schwertstreiche. Auch der Eindruck einer großen Armee fehlt mir hier völlig.

Es gibt aber auch zwei positive Dinge an diesem Hörspiel.
Da währe zum Einen die Tatsache, dass Hörspiele-Welt sich immernoch sehr genau an die Bücher hält, und zum Anderen ist da die Musik. Besonders das Stück während der Zirkusszene hat mir gefallen. Deswegen gibt es von mir auch zwei Sterne.

Fazit: Für Hardcorfans der Serie und Fans von Hörspielen aus den 80ern ist es bestimmt ein Kauftipp. Alle Anderen, die hier ein modern produziertes Hörspiel erwarten sollten sich die Sache nochmal überlegen.


Dark Passion Play (Limited Edition inklusive Tattoo -- exklusiv bei Amazon)
Dark Passion Play (Limited Edition inklusive Tattoo -- exklusiv bei Amazon)
Wird angeboten von DVDMAXXX
Preis: EUR 23,00

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder aners, 25. September 2007
Auch ich kam jetzt in den Genuss des neuen Albums.

ich bin sehr zufrieden mit Nightwish's neuer Stimme. Man hat gemerkt, dass man sich in eine etwas andere Richtung bewegen will, und nicht einfach nur nach einer Stimme gesucht hat, die sich ähnlich wie die von Tarja anhören soll. Versteht mich nicht falsch. Tarjas Stimme war schon immer herausragend und hat Nightwish geprägt. Aber jetzt ist sie weg. Also hat Nightwish sich nach einer neuen Sängerin umgesehen, die einen eigenen Stil hat. Und das ist auch gut so. Aber nun zu dem Album.

ich glaube einmal gelesen zu haben, dass "Dark Passion Play" das teuerst produzierte Album sein soll. Den Grund dafür verstehe ich nicht. Ich hatte eher den Eindruck, man hätte sich mit dem Chor und dem Orchester diesmal etwas zurückgehalten. Trotzdem kann ich an dem neuen Album keinen schlechten Track finden. Zwar sind diesmal mehr Baladen als auf anderen Alben dabei, aber so etwas gab es bei anderen Bands auch schon.

Fazit: Mir hat dieses Album sehr gefallen. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hätte man ihn doch gleich so ins Kino gebracht..., 20. September 2007
Dann hätte es vielleicht auch einen zweiten Teil gegeben.

Ich gehöre ja zu den - leider - wenigen, die schon die Kinoversion gut fanden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich niemals einen Comic gelesen hab und Daredevil nur aus seinem Gastauftritt in "New Spiderman" kannte.

Dieser Film ist einfach nur genial! Der zusätzliche Handlungsstrang im Directorscut hat ihm sehr gut getan. Besonders die Szene mit dem Merzedes finde ich klasse! Auch die anderen neu dazugekommenen szenen sind gut eingesetzt. Man bekommt einen besseren Einblick in das Leben des Anwalds.

Zu dem Punkt, dass ein Blinder niemals so kämpfen könnte kann ich nur sagen, dass er ja in seiner Kindheit genauso gut noch trainiert haben könnte. Und mit seinen besonderen Fähigkeiten dürfte es für ihn ja kein Problem gewesen sein, kämpfen zu lernen. Außerdem handelt es sich hier um eine Comic-Verfilmung, da sollte man so etwas sowieso außer Acht lassen.

Fazit: Ein sehr empfehlenswerter Film. Fünf Sterne!


Otherland: Stadt der goldenen Schatten
Otherland: Stadt der goldenen Schatten
von Tad Williams
  Audio CD
Preis: EUR 27,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein einmaliges Erlebnis!, 1. November 2006
Über die Handlung möchte ich hier nichts mehr sagen, da davon oben schon berichtet wurde.

Dieses Hörspiel ist wirklich herausragend und wird sicher einen Meilenstein in der Hörspielgeschichte darstellen. Soundtechnisch bewegt man sich hier auf höchstem Niveau. Die verschiedenen Realitäten sind hervorragend vertont worden. Auch die Sprecher haben sich wirklich Mühe gegeben. Die Crew hatte sich mit diesem Projekt ganz schön was vorgenommen, und sie haben eine Meisterleistung abgeliefert!

Ich hatte eigentlich keine Probleme, den vielen verschiedenen Handlungssträngen zu folgen, eben wegen der verschiedenen Erzähler. Alles in allem kann ich nur sagen, dass hier jeder Scifi-Fan zugreifen sollte!


Seite: 1