Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 53.496
Hilfreiche Bewertungen: 201

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
More Than Moonlight (English Edition)
More Than Moonlight (English Edition)

1.0 von 5 Sternen Raubkopie - nicht kaufen!, 7. Dezember 2014
Dieser “Editor“ hat Bücher von mehreren Autoren gestohlen, daher nicht kaufen. Sowohl Amazon als auch die Autoren sind darüber informiert.


City of Bones (The Mortal Instruments #1) (English Edition)
City of Bones (The Mortal Instruments #1) (English Edition)

1.0 von 5 Sternen gestohlen - nicht kaufen, 7. Dezember 2014
Wer auch immer “Jay Cute“ ist, hat dieses Buch der Autorin Kaje Harper gestohlen. Amazon wurde darüber informiert. Nicht kaufen!


The Current Between Us (English Edition)
The Current Between Us (English Edition)
Preis: EUR 3,09

4.0 von 5 Sternen Some well spent hours :-), 20. Juli 2013
For me this book is a mix of 3 and 5 stars, which makes it a solid 4 in the end. Some parts are a bit schmaltzy - seriously does any man make so many mushy love-declarations as Gage does? I don't think so. Also it was a bit hard for me to relate to Gage falling in love in 2 seconds flat and change his whole I-only-do-one-night-stands-behavior at 180 degrees during those mentioned 2 seconds. Those are the 3 stars and a bit about Gage's character.

Trent on the other hand is a down-to-earth totally decent guy, one of those dream-man that makes straight woman want to cry out of frustration that he's gay *lol*. Some reviews stated that Trent is a cry-baby blah-blah, but that I can't second that. Sure, there are some tears on his part, but you have to understand that he got the rug pulled out under his feet without any warning at all, his private and professional life seemingly going down the drain. If that doesn't call for some tears I don't know what does.

That happens around 80% in the story, when I seriously wanted to hurt Gage for being a complete ass and I'm sorry, but can't say more without giving away spoilers. Anyway, he was being an ass, but on the other hand I tried to understand him, after all he knew Trent barely a couple of weeks and so maybe some lack of trust is understandable. Also, Gage's POV brings much into relation. That part was the beginning of a major twist in the story (=5 stars) and really, I totally hadn't seen this one coming. Wow. Some might say it was very far fetched, but for me it was explained reasonable and so I could accept it. And it made the story change from overly-mushy to biting-my-fingernails-in-suspense.

For me it was a very enjoyable read, one I for sure will repeat sooner or later :-)


TrekStor SurfTab ventos 10.1 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (Rockchip 1 GB RAM 16 GB HDD Android 4.1) schwarz
TrekStor SurfTab ventos 10.1 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (Rockchip 1 GB RAM 16 GB HDD Android 4.1) schwarz

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den Preis ok, für mehr Geld gibt's aber auch was Besseres, 19. Juli 2013
Ich hab das Tablet nun seit einem Monat und erlaube mir daher, meine Meinung dazu abzugeben.

Gleich zum wichtigsten - das Display:

Das Tablet hat ein 16:10 Display, was mir persönlich besser gefällt als 3:4, da ich persönlich das Tablet öfter quer als hochkant nutze. Vorteil: quer mehr Breite, Nachteil: hochkant ziemlich schmal. Man muss halt wissen, worauf man mehr Wert legt.
Das Display ist Hochglanz, was bei Tageslicht reichlich spiegelt. Im Sonnenschein kann man mal ganz gepflegt vergessen noch irgendetwas lesen und erkennen zu wollen ohne die Augen nicht total zu überanstrengen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das bei anderen Tablets anders ist. Sonne ist nun mal der Feind für jedes Display.

Was mir persönlich jedoch total negativ aufgefallen ist, ist die echt bescheidene Darstellung von Text. Egal ob nun Browser, Twitter, Facebook oder was auch immer, die Textdarstellung ist wirklich miserabel. Pixelig, verwaschen und insgesamt ist alles schlecht lesbar, da rächt sich wirklich die Tatsache „Billig“-Tablet. Ich hab im Elektronik-Markt mal spaßeshalber ein teureres Tablet bespielt und da liegen wirklich Welten zwischen: Samsung Galaxy Tab -> Schrift knackig scharf, Trekstor Ventos -> wie schon gesagt, echt mies. Als Lösung habe ich systemweit die Schriftgröße auf „blinde Person“ gestellt und nun geht es so halbwegs. Zu Anfang war ich aber wirklich kurz davor, das Tablet entweder auf die Tischkante zu hauen oder als defekt zurückzuschicken. Mein Arbeitskollege hat aber auch ein Billig-Tablet einer anderen Marke und da ist das Display genauso mies, es scheint sich also nicht um einen Defekt zu handeln sondern ist einfach im Kaufpreis inbegriffen. Nun ja, dann muss ich wohl damit leben.
Ansonsten reagiert das Display zügig und bislang gab es keine Aussetzer. Auch Tippen funktioniert wunderbar und mit etwas Übung kann man flott Tippen. Nur vom 10-Finger-Tippen habe ich mich trennen müssen, dass klappt nicht wirklich ;)

Prozessor:
Ob der nun schnell arbeitet oder nicht kann ich nicht beurteilen, ich habe nichts, womit ich das vergleichen kann. Von meinem Gefühl her ist das Tablet aber ausreichend schnell, egal wieviele Programme ich gestartet hab. Ich spiele aber auch keine 3D-Action-Ego-Shooter, sondern surfe hauptsächlich nur, höre Musik oder gucke mal ein Video an.

Kamera:
Das Ventos 10.1 hat 2 Stück anzubieten, eine 2 MP Kamera auf der Rückseite und ein 0.3 MP Frontkamera. Beide sind aber so mies, dass Trekstor sie getrost auch hätte weglassen können. Die 2MP Kamera schafft es nicht mal, einen QR-Code zu erkennen. Fotos und Videos sind kritiklos miserabel, beim Videochat reicht es gerade mal so aus um zu erkennen, ob da jemand vorsitzt oder nicht. Ohne ausreichend Licht im Raum könnte man aber nicht mal Männlein von Weiblein unterscheiden.
Zudem ist mir nach 3 Wochen das Plastikscheibchen abgefallen, welches als „Objektiv“ vor die rückwärtige Kamera geklebt ist. Da die Kamera eh zu nix zu gebrauchen ist, hab ich’s erst mal mit Tesafilm wieder angeklebt um’s nicht komplett zu verlieren. Oder zumindest damit kein Staub ins Gerät kommt. So wie’s aussieht, hat Trekstor da auch nur doppelseitiges Klebeband benutzt und das hat einfach nicht gehalten.

Apropos Staub:
Keiner der externen Anschlüsse hat übrigens einen Staubschutz. Ich kann noch nicht beurteilen, ob mir das in 1 Jahr negativ auffällt wenn ich Dreck von innen am Display hab oder nicht (hatte ich bei meinem HTC-Desire-Z, was total störend ist), aber das werde ich dann ja merken.

Speicher:
Mein Ventos kommt mit 16GB daher, was mir persönlich bislang völlig ausreicht. Falls nicht, kann ich in den vorhandenen Micro-SD-Slot eine max. 32GB Karte reinstecken. Das sollte für jeden Otto-Normalverbraucher reichen.

Wlan
Das Ventos kommt ohne 3G-Modem daher, sprich, man kann keine SIM-Karte reinstecken. Ich hab’ mir das bewusst so gekauft, denn dadurch spart man doch etwas Geld. 3G-Modelle sind in der Regel gleich 50-70 Euro teurer, die habe ich mir gespart. Ins WWW komme ich nun entweder per Wlan, oder über den USB-Host-Anschluss mit Surfstick. Ich nutzte z. Zt. einen von Klarmobil und das funktioniert einwandfrei.
Bei bestehendem Wlan verbindet das Ventos sich sehr schnell und problemlos. Allerdings ist die Reichweite sehr beschränkt. Der Router steht bei uns im Wohnzimmer und im darüberliegenden Schlafzimmer ist gerade so eben noch eine Verbindung möglich. Am besten also gleich neben dem Router sitzen bleiben.

Einen Kasus-Knacktus habe ich aber: mir fehlt das Fachwissen um herauszufinden woran es liegt, aber surfen ist erschreckend schnarchend langsam. Download von Dateien geht superschnell, also kann es wohl nicht an der Verbindung an sich liegen, aber surfen macht echt keinen Spass. Irgendwie haken die Browser alle, Chrome braucht ewig um Links zu öffnen nachdem man drauftippt, Maxthon braucht gefühlte Stuuuunden um Tabs zu öffnen, Dolphin schmiert vorsichtshalber gleich mal ab. Keine Ahnung was das ist, wenn jemand eine Idee hat, bin ich für eine Info dankbar. Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden, aber „schön“ ist was anderes.

Akku:
Trekstor sagt was von 7 - 10 Stunden im Dauer-Betrieb bzw. mehrere Tage im Standby (ich glaub, ich hab irgenwas von 5 Tagen gelesen?). Seien wir realistisch, 5 - 7 Stunden kommt eher hin und mehrere Tage heißt bei meinem Tablet max. 2. Das ist für mich aber ok, denn ich bin nie weit weg von einer Steckdose. Nutzt jemand das Tablet aber in der Tat unterwegs, ist die Laufzeit nicht ganz so berauschend. Zumal der Akku fest verbaut und nicht so einfach zu tauschen ist.

Sound:
Der interne Piepser reicht um zu erahnen ob das Tablet gerade einen Ton von sich gibt oder nicht. Wer Wert auf guten Sound legt, sollte Kopfhörer oder externe Lautsprecher benutzen.

Anschlüsse:
Geht man mal davon aus, dass man die Front-Kamera oben hat, sind im Querformat alle Anschlüsse, An-/Ausschalter und Lautstärkeregler an der linken Seite des Gerätes. Für mich passt das.
An Anschlüssen gibt es im einzelnen: Kopfhörer, Ladebuchse (laden ausschließlich über das mitgelieferte Netzteil, nicht über USB möglich), Micro-USB (USB-Host), HDMI, Micro-SD-Slot. That’s all. Reicht mir persönlich aber völlig. Schön wär’s gewesen, wenn über den Anschlüssen eine Abdeckung wäre, was aber nicht der Fall ist. Schade
Rückwärtig unter der Beschriftung der Anschlüsse ist auch der versenkte Rest-Knopf für das Tablet. Das Dingelchen ist aber so klein, dass man wohl eine Stecknadel bräuchte, um den zu drücken.

Gesamtwertung:
Ich hab einige Kritikpunkte bei dem Ventos, einige wiegen schwerer als andere. Was mich richtig stört, ist zum einen die miserable Darstellung von Text und zum anderen das hakelnde Surfen. Dafür zieh ich mal 2 Sterne ab.
Alles andere stört mich dagegen nicht so wirklich, also lass ich das mal unter den Tisch fallen. Schlussendlich hab ich aber für ein 10“-Tablet weniger als 150 € bezahlt (war ein Sonderangebot) und von daher bin ich mit dem Gerät zufrieden. Für 100 € mehr hätte ich sicher was besseres bekommen können, aber bei mir sind 100 € immer noch fast 200 D-Mark, was eine ganze Stange Geld ist, die ich nicht ausgeben wollte. Also habe ich nun genau das bekommen, wofür ich bezahlt habe.


Tell Me It's Real (English Edition)
Tell Me It's Real (English Edition)
Preis: EUR 6,22

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The best spent hours in a long time, 16. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I can't remember the last time I giggled so much for pages and pages ... heck, almost the whole book. After like 10 pages I had my drink on my screen ... through the nose ... which isn't something I fancy that much. Oops. Sometime later I was hacking like a hyeana, even that much that I had to leave the break-room at work because my coworkers were kinda complaining that they couldn't hear themselves think anymore. Sorry, but sometimes I just couldn't stop laughing :-D

The story, the writing style, the main characters, everything is just awesome. I fell in love with Paul after 5 minutes and with Vince shortly after that when he made his first appearance.

I've read in a lot of reviews that the story is so awesome because the characters are like you and me, but truth to be told, that is something I can't second. Because frankly: no one in my near surrounding is as insane as the characters in this story. But who cares? The book is still awesome and I spent some pretty funny hours - much to the chagrin of the people around me :-P


Promises (Coda Series Book 1) (English Edition)
Promises (Coda Series Book 1) (English Edition)
Preis: EUR 5,17

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Lesevergnügen, 4. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider hab ich mir das Buch gestern Abend als Kindle Version heruntergeladen - "leider" weil die Betonung auf "Abend" liegt und d. h., dass ich das Buch irgendwann für meinen Schönheitsschlaf unterbrechen musste. Diesen Fehler habe ich dann heute aber gleich korrigiert und es erst wieder weggelegt, nachdem ich es durch hatte.

Im Grunde kann ich meiner Rezension nichts hinzufügen, was die vorigen Rezensionen nicht schon beinhalten: Wunderschöne Story von einer Freundschaft die sich zur Liebe entwickelt, sympatische Charaktäre die einem ans Herz wachsen (bzw. auch Idioten denen man einen Tritt in den Hintern geben will ...), endlich mal ein Hauptcharakter der sein neu entdecktes Schwul-Sein nicht mit einem Schulterzucken abtut sondern eine echte Krise hat und dazu ein Schreibstil der Autorin der es einem unmöglich macht, das Buch freiwillig wegzulegen (ich zumindest habe es wie gesagt nur unfreiwillig getan).

Ich hatte erst überlegt auch "nur" 4 Sterne zu vergeben. Das Buch hat durchaus ein paar Schwächen -> nämlich etliche Klischees und die Story an sich ist auch nicht gerade die tiefgründigste. Anderseits hatte ich aber auch keinen Dostojewski erwartet sondern eine out-for-you-gay-romance - und das habe ich bekommen :). Von meiner Seite aus ein absolut empfehlenswertes Lesevergnügen :).


Without Reservations
Without Reservations
von Samhain Publishing
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,05

4.0 von 5 Sternen Absolut süss :), 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Without Reservations (Taschenbuch)
Zugegeben, die Story ist an einigen Stellen tatsächlich etwas schwer nachzuvollziehen - angefangen damit dass ein angeblicher Hetero "schwul wird" und absolut NULL Problem damit hat und sich sogar mit Freunden und Familie erzürnt - aber trotzdem hat das keineswegs mein Lesevergnügen geschmälert. Die Hauptfiguren Chay und Keaton sind einfach nur obersüß und ich hatte während der ganzen 262 Seiten fast immer ein dämliches Grinsen im Gesicht und wollte die beiden einfach nur knuddeln und an mein Herz drücken.

Eine Rezensentin hier meinte, das Buch würde zu 1/3 aus Sex bestehen, ich für meinen Teil sehe das aber nicht unbedingt als was negatives an. Nicht wegen Sex an sich (*lol*), sondern einfach weil die Szenen immer wieder wechseln von heiß zu romantisch zu lustig zu *seuuuuffffzzzzz* und an keiner Stelle kam es mir "zu viel" vor oder wurde langweilig. Bei so manch anderem Roman hab ich nach der Hälfte des Buches die Sex-Szenen schon vorgeblättert, weil sich immer alles wiederholt hat und ich total angenervt war, nicht so aber hier. Gerade die Stellen bei denen Chay & Keaton miteinander gescherzt haben fand ich toll, denn beim Sex muss ja nicht immer alles so bierernst oder krampfhaft erotisch sein, oder?

Ja, also ich fand das Buch einfach nur süss; einen Stern ziehe ich nur in der B-Note ab, denn zugegeben, so ein bissl kitschig ist die Story schon und etwas mehr Tiefgang wäre auch schön gewesen ;). Aber egal, ich persönlich kann das Buch nur empfehlen :)


Fat Attack
Fat Attack
DVD ~ Verena Brauwers
Wird angeboten von eifel-dvd-vhs
Preis: EUR 8,19

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideal für Anfänger, 16. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fat Attack (DVD)
Ich bin zwar kein totaler Anfänger was das Befolgen von Anweisungen von virtuellen Vorturnern anbelangt, aber ich tue mich immer schwer mit komplizierten Schrittfolgen. Die gibt es hier nun wirklich nicht. Alles ist absolut "basic" und jeder der aufrecht auf 2 Beinen stehen + gehen kann, sollte hier folgen können. Das ist gleichzeitig auch ein Grund, warum es "nur" 4 Sterne gibt, es es ist wirklich alles sehr einfach. Ich denke, spätestens nach dem 10x anschauen wird man die DVD "über" haben. Aber andererseits sind die DVDs ja relativ günstig, so dass man das wohl verschmerzen kann.

Ich für meinen Teil hab auch dem dem 5x nachturnen wie ein Ochse geschwitzt, was ja Sinn und Zweck des Ganzen ist. An guten Tagen folge ich den High-Impact-Übungen (z. B. joggen statt gehen), wenn mir wirklich Puste ausgeht, mache ich Low-Impact. Das finde ich gut, dass Frau Brauers immer wieder darauf hinweist, dass man auch immer wechseln kann. Generell erklärt sie - finde ich - sehr viel, zeigt alle Übungen auch von der Seite, sagt wo sich Fehler einschleichen können und wie man das vermeidet.

Die Qualität der DVD ... nun ja ... es wirkt ein bissl so, als wenn ein Nachbar mit der Videokamera gefilmt hat :D. Aber irgendwie finde ich das sogar recht sympathisch *lol*

Alles in allem bin ich mit der DVD zufrieden und behaupte mal, dass ich das bekommen habe wofür ich bezahlt habe. Was will man mehr :)


Star Song (Harlequin Super Romance)
Star Song (Harlequin Super Romance)

4.0 von 5 Sternen Wonderful read :), 29. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
About the book:
AmyAnn Williams: Sixteen years old and suddenly deaf, AmyAnn was angry and scared. She needed help to adjust to her silent world.
Claire Rushing: Deaf from birth, she had struggled to become a successful teacher and artist. Now, as AmyAnn's Big Sister, she would show the teen anything was possible. Except, perhaps, a relationship with a man who could hear. A man like ...
Nash Prather: He wanted to be more than the sexy idol the press always labeled him and he wanted to be worthy of the love of a woman like ... Claire.

---

I bought this book through Amazon Marketplace without having known anything about the story, except that the main character Claire is deaf - which actually is the reason why I had bought it in the first place. I don't know anything about being deaf, but still (or because of that?) I liked the book a lot because it had given me a little glimpse of how it has to be to be hearing impaired. In my opinion at some points the story was a little bit too hunky-dory (that's why I only gave it 4 stars) but hey - after all it's still a romance novel and not a factual report. The characters are all very likable and Claire & Nash a cute couple. I read this book in one rush on a rainy afternoon and I had a great time :)


Kingston KVR667D2S5/2G Arbeitsspeicher 2GB (667MHz, 200-polig, CL5) DDR2-RAM
Kingston KVR667D2S5/2G Arbeitsspeicher 2GB (667MHz, 200-polig, CL5) DDR2-RAM
Wird angeboten von Memory Man
Preis: EUR 28,90

5.0 von 5 Sternen Tut was er soll, 26. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, nun, wie bewertet man einen Arbeitsspeicher? Ich hab ihn für mein Netbook Samsung NC10 gekauft, eingesetzt, er wurde erkannt und funktioniert. Was will man mehr? :)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4