Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für Rosarot > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rosarot
Top-Rezensenten Rang: 6.018.698
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rosarot

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ich liebe dich, wie du wohnst
Ich liebe dich, wie du wohnst
von Friedrun Pleterski
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jemanden oder sich selbst lieben, so wie er / sie / man wohnt ..., 23. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Ich liebe dich, wie du wohnst (Broschiert)
Friederun Pleterski und Harald Eisenberger porträtieren in diesem Buch mit liebevollem Blick für Details siebzehn glücklich Wohnende - Singles, Paare und Familien - und geben dabei zahlreiche nützliche Tipps, wie man schön und fantasievoll wohnen kann.
Luftige Lofts sind ebenso vertreten wie Altbauwohnungen an verkehrsreichen Straßen. Ein Power-Couple wohnt schlicht auf zwei Ebenen. Eine Großmutter renoviert einen Gutshof für sich, ihre Kinder und Enkelkinder. Eine Tierärztin und ein Anwalt richten sich in der Wiener City mit ausgesuchten Designermöbeln ein ... und alle wohnen sie glücklich und zufrieden.
Das imponierendste Wohnbeispiel: eine Schauspielerin und ein Tänzer wohnen einander gegenüber - sie sind ein Paar mit einem Kind, leben aber getrennt. Er lebt in einer japanisch-reduzierten Wohnung, sie in einem romantischen Gartenhäuschen, frei nach dem Motto: Liebe ist Ehrlichkeit, auch wenn es wehtut."
Dieses Buch ermuntert, so zu wohnen, dass man es lieben wird.


Crazy Hotels
Crazy Hotels
von Bettina Kowalewski
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die originellsten Unterkünfte der Welt, 23. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Crazy Hotels (Taschenbuch)
Bettina Kowalewski ist TV-Redakteurin und Reisenjournalistin mit einer ausgeprägten Passion für das Reisen und Fotografieren. Und eines Tages hat es sie gepackt: sie wollte die verrücktesten Hotels der Welt ausfindig machen. Zusätzlich zum besonderen Schlaferlebnis hat sie sich vor Ort nach den spannendsten und ungewöhnlichsten Aktivitäten umgesehen. Die Begegnungen mit den Besitzern und Schöpfern der Unterkünfte haben sie dabei am meisten berührt und sie hofft, ihre Leser dazu zu inspirieren, sich auch einmal anders als gewöhnlich zu Betten.
Nach Kontinent und Ländern eingeteilt, geht man mit diesem Buch auf Entdeckungsreise und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. In Den Haag kann man in schwimmenden James-Bond Kapseln schlafen! Ausgestattet mit einer Frühstücksbox kann die Erlebnisnacht in der ehemaligen Hochseerettungskapsel beginnen. Freizeitaktivitäten: Fahrradtour, Karaoke-Taxi, Besuch in der Gouda-Käserei.
Ein weiteres Highlight: das bewohnbare Weinfass in Rüdesheim, Deutschland. Für die Besitzer drücken sie enge Verbundenheit mit dem Wein aus. Insel-Feeling vermittelt ein Haus mitten auf Schwedens drittgrößtem Binnensee. Oder wollten Sie schon immer einmal unter freiem Himmel in einem Garten schlafen? - auch das ist möglich! Kowalewski hat sogar den Traum gelebt, einmal in eiem Zirkuswagen übernachten zu können.
E ist alles Wissenswerte über die Crazy Hotels" kompakt zusammengefasst, so dass man ohne Probleme selbst hinreisen kann. Ein Programm für die nächsten Tage hat man Dank Kowalewskis Erkundung der Umgebung auch schon. Der Bildband hat in meinen Augen die Qualitäten eines Reiseführers und eines Bildbandes miteinander vereint. Crazy!


Nur in Wien: Ein Reiseführer zu sonderbaren Orten, geheimen Plätzen und versteckten Sehenswürdigkeiten
Nur in Wien: Ein Reiseführer zu sonderbaren Orten, geheimen Plätzen und versteckten Sehenswürdigkeiten
von Duncan J. D. Smith
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wien entdecken, 23. Juli 2008
Obwohl ich seit Jahren in Wien studiere, hat mir dieser Reiseführer gezeigt, dass es immer noch etwas zu entdecken gibt. Selbst in der inneren Stadt, wo man glaubt, alles Sehenswürdige besiichtigt zu haben, zeigt der Autor und Fotograf Duncan J. D. Smith (geb. in Großbritannien)unbekannte Plätze auf.
Was hat Wien an sonderbaren Orten und versteckten Sehenswürdigkeiten zu bieten? Nun ja, da gäbe es den kleinsten Laden Wiens, stille Höfe, eine versteckte Nekropole, den geheimnisvollen Mexikoplatz oder auch den Friedhof der Namenlosen. Von allen 55 großen und kleinen Wiener Friedhöfen ist der berührendste sicherlich der Frieddhof der Namenlosen. Er liegt gut versteckt, etwas außerhalb der Wiener Stadtgrenze, ist nicht leicht zu erreichen und deswegen kaum besucht. Warum dieser Ort "Friedhof der Namenlosen" genannt wird und vieles mehr erzählt Ihnen dieser etwas andere Reiseführer, der sehr ins Detail geht und genau das richtige für jeden Wien-Liebhaber ist.
Besuchern, die nicht dem Touristenstrom folgen wollen und lieber auf eigene Faust die Stadt erkunden, sei dieses Buch ebenfalls ans Herz gelegt. Mir ging es einfach darum, "meine" Stadt neu zu entdecken und das gelingt einem mit "Nur in Wien" mühelos.


Wie wir am Meer wohnen
Wie wir am Meer wohnen
von Stafford Cliff
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Vielfalt am Meer, 23. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Wie wir am Meer wohnen (Gebundene Ausgabe)
Jeden, der davon träumt, sich einmal am Meer niederzulassen wird dieses Buch faszinieren! Der Bildband zeigt so unterschiedliche wie faszinierende Architekturen, die auf ihre je eigene Art auf die übermächtige Kulisse reagieren vor der sie gebaut wurden: das Meer. Es ist eine opulente Zusammenschau von Möglichkeiten, wie man sich - weltweit - am Meer einrichtet. Die Kombination von Stafford Cliffs untrüglichem Blick für Design und den stimmungsvollen Fotografien von Gilles de Chabaneix ergibt dieses wundervolle Wohnbuch, das 256 Seiten umfasst.
Das Buch beginnt mit einem eher allgemeinen Teil, der sich "Küstenarchitektur" nennt.Wasser war immer schon wesentlich bestimmend für das Bauen. Die Wendung "am Meer" hat eine ganze Reihe von Konnotationen - von Kabanen und Strandhütten in berühmten Resorts oder den Leuchttürmen und Bollwerken gegen die See, von mediterranen Dörfern hoch in den Klippen bis zu thailändischen Tempeln auf dem Wasser geht rund um die Welt von Stilen, Farben und Strukturen eine immense Faszination aus. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie von der Freude, die das Leben am Meer überall bedeutet, erzählen.
Im folgenden Teil wird spezifischer auf "Erweiterungen", wie Terrassen, Decks, Stege, Plattformen und Privatstrände eingegangen. Der Wille zeitgenössischer Designer und Architekten, Formen und Materialien einzusetzen, die sich nahtlos in die Umgebung fügen, ist bei den gezeigten Beispielen nicht zu übersehen.
"Materialkunde" kommt auch nicht zu kurz, ein ganzes Kapitel beschäftigt sich mit maritimen Farben und Materialien. Die Interieurs von Häusern am Meer scheinen ein gemeinsames Designvokabular zu haben. Die Farben tendieren zum Beispiel dazu, hell zu sein und das Licht zu reflektieren.
Es ist aber auch das Meer selbst, das ein großes Spektrum jener faszinierender Formen und Schöpfungen offerierte, mit denen die Interieurs des folgenden Kapitels "Strandgut" verschönert wurden. Zum Schluss werden Bilder vom Leben auf See gezeigt. Der ultimative Ausdruck des Wohnens am Meer sind doch wohl schwimmende Häuser und Hausboote!
Vorsicht: schon kurzes Schmökern in diesem Buch genügt und die Sehnsucht nach dem Meer wird so stark in Ihnen werden, dass Sie sich nicht mehr wehren können!


Wie wir im Freien wohnen
Wie wir im Freien wohnen
von Stafford Cliff
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Zimmer im Freien oder doch lieber nur eine Terrasse, 22. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Wie wir im Freien wohnen (Gebundene Ausgabe)
Der 256 Seiten dicke Bildband präsentiert mit wunderschönen Photographien von Gilles de Chabaneix und treffenden Texten von Stafford Cliff die ganze Bandbreite von "wohnen im Freien". Die 5 Kapitel: "Draussen", "Übergänge", "ein Zimmer im Freien", "die Natur nach Drinnen holen" und "Draussen leben" stellen anschaulich die Verbindungsmöglichkeiten von Natur und Wohnräumen dar.
Die Eroberung der Natur beginnt bereits damit, dass man eine Bank auf eine grüne Wiese stellt, möchte einem das "Draussen-Kapitel" sagen. Die betörendsten Bilder sind jene von ein wenig vernachlässigt wirkenden Gärten, in welchen ein Tisch und ein paar Stühle oder eine Bank unter einem Baum verteilt wurden - wahrscheinlich in Erwartun eines Essens im Freien. In etwas ordentlicher Umgebung gibt es unter einem Sonnensegel auf einer Terrasse ähnliche Szenen, die das ganze Jahr über entstehen können.
"Übergänge", das sind Veranden, Terrassen, Patios, Wintergärten. Viele der hier illustrierten Strukturen werden von Pflanzen sowie von Arrangements aus Möbeln und Ornamenten belebt: bescheidene Vorbauten bei der Eingangstür und grandiose, von Säulen getragene Veranden, Hinterhöfe und Miniaturparks in großen Städten. Auf welche Weise lässt sich eine Verbindung schaffen zwischen dem begrenzten Innenraum und der Freiheit draußen?
Das dritte Kapitel beschreibt "Zimmer im Freien", sprich Lauben, Belvederes, Pavillons, Sommerhäuser. Der Einfluss von südost-asiatischer Kultur und Architektur ist in vielen hier abgebildeten Beispielen deutlich sichtbar und wird durch ausladenden Dachvorsprünge, oft von Säulen getragen, charakterisiert.
"Die Natur nach Drinnen holen" ist das nächste Thema. Es wird gezeigt, wie das Draußen das Interieur pointieren kann. Viele Häuser und Wohnungen erreichen diesen Effekt der Durchlässigkeit für das Draußen mit dem großzügigen Gebracuh von Glas als effektvollem Material für die Wände. In manchen Fällen gehen Räume nahtlos in die Veranden, Terrassen oder Gärten über.
"Draussen Leben" präsentiert den Outdoor-Lifestyle, der vor allem aus mediterranen Gegenden kommt. Exquisite Essplätze in schattigen Gärten künden vom Genuss lokaler Produkte, Landweinen und Gesprächen nach Tisch. Alles wird hinausgetragen, was gemeinhin mit dem Leben zwischen vier Wänden zu tun hat, wie beispielsweise Duschen und Badewannen und sogar Betten.
Ein inspirierendes Buch, das einen der Natur wieder ein Stückhen näher bringt. Sehr zu empfehlen für alle, die ihren Lebensstil wieder mehr am Freien orientieren möchten!


Plachutta Kochschule: Die Bibel der guten Küche (Ausgabe für Österreich)
Plachutta Kochschule: Die Bibel der guten Küche (Ausgabe für Österreich)
von Ewald Plachutta
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,95

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pachuttas Kochschule - vom 1x1 des Kochens bis zum perfekten Braten, 18. Juli 2008
"Dieses Buch hat eine Mission," liest man bereits im Vorwort. Und "die Plachutta-Kochschule soll alltagstaugliche Küche so vermitteln, dass sie für Küchen-Neulinge leicht verständlich und nachvollziehbar ist". Ob die Kochschule diese Mission tatsächlich erfüllt? - Sie werden es selbst sehen!
Die Plachutta-Kochschule ist das etwas andere (Plachutta-) Kochbuch.Das erste Kapitel widmet sich ausschließlich dem 1x1 des KOchens - von den benötigten Töpfen, Gefäßen und Pfannen bis zum richtigen Schneiden und den Umgang mit Kräutern. Auf großen Bildern wird Schritt für Schritt gezeigt, wie man Gemüse richtig zuschneidet, sich den Arbeitsplatz gut einteilt oder welches Fett man für welchen Zweck verwendet - denn alller Anfang ist schließlich schwer!
Das folgende Kapitel, "Kalte Speißen" widmet sich der Zubereitung von Suacen, Sulzen und Salaten sowie Terrinen, Mousses und anderer raffinierter Vorspeisen. Besonders nützlich sind wiederum eine genaue Auflistung der Arbeitsschritte und die zahlreichen Tipps und Tricks vom Küchenprofi. Bei den Salaten erfährt man zum Beispiel einiges über Geschmack und Verwendung der verschiedenen Sorten, dass dem "normalen Küchenbenutzer" sicher noch fremd ist.
Die Rubrik "Warme Speisen" beginnt mit einfachen Eiergerichten und steigert sich zu Rindsuppen, Fischsuppen und Kalbsfond. Als nächstes folgen Fische. Man lernt alles über die wichitgsten Süßwasserfische, ihren Einkauf und Ihre Lagerung, ihre Vorberietung und natürlich die Zubereitung.
Das "Fleisch-Kapitel" beginnt mit klassischen Gerichten, wie Schnitzel und Rostbratenm bietet aber auch Wok- und Grillrezepte. Der Höhepunkt ist natürlich das traditionelle Tafelspitz-Rezept. Obwohl der Fleisch-Teil einen großen Platz im Buch einnimmt, sind auch genügend Gemüserezepte vorhanden. Die Gemüsesorten werden einzeln vorgestellt und dann wird wieder systematisch vorgegangen: Einkauf - Verwendung - Vorbereitung - Zubereitung.
Nudelgerichte dürfen auch nicht fehlen - es wird sogar die Herstellung der wichtigsten Teigwaren gezeigt. Im "Getreide-KApitel" inspiriert vor allem das Risotto zum Nachkochen. Man würde auch gar nicht glauben, was man mit Kartoffeln alles machen kann!
Unter den süßen Speisen ist einfach alles an süßer Versuchung veretreten - Obstknödel, Schokoladiges, Cremes, Mousses etc. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!
Fazit: Die Kochschule erfüllt ihre Mission! Alle Küchen-Grunglagen können anhand dieses Buches von jedem einfach erlernt werden und im Handumdrehen steht ein 3-Gänge-Menü à la Plachutta auf dem Tisch!Nicht nur ein ideales Hochzeitsgeschenk, sondern auch perfekt für den kochunkundigen Studenten oder Jungesellen!


Seite: 1