Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16
Profil für Carlsberger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carlsberger
Top-Rezensenten Rang: 148.032
Hilfreiche Bewertungen: 179

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carlsberger

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Der alte Mann und Mr. Smith
Der alte Mann und Mr. Smith
von Peter Ustinov
  Hörkassette

4.0 von 5 Sternen ein in einem Stück zu hörendes Genussstück, 6. Januar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der alte Mann und Mr. Smith (Hörkassette)
Ich bin wahnsinnig begeistert von diesem Werk. Wenn ich könnte, würde ich mich vor Sir Peter Ustinov verbeugen. Dieses Werk sprüht so voller Lebenslust von ihm dass es fast unglaublich ist. Die beiden Charaktere sind zwar schon sehr gegensätzlich aber verbringen trotzdem zusammen ihre Zeit.
Soll es ja auch so in der Realität geben ;-)
Sie sind wirklich wie ein altes Ehepaar das zankt, sich überhaupt nicht ähnlich ist, dann aber doch wieder sehr vertraut sind; teilweise auch sehr unterstützen.
Zum Ende hin wird die Geschichte leider etwas langatmig und man kommt auch nicht mehr ganz hinterher was sie jetzt eigentlich vorhaben, aber auch das ist zu ertragen. Die Geschichte ist so etwas von hintergründig dass man sich dieses Hörbuch einige Male anhören sollte um alles mitzubekommen.


Geschichte eines Deutschen: Die Erinnerungen 1914-1933
Geschichte eines Deutschen: Die Erinnerungen 1914-1933
von Sebastian Haffner
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mit einem Wort? Grossartig, 14. November 2004
Ich bin überrascht, wie unglaublich fesselnd dieses Buch geschrieben ist; ob der Tatsache dass es ja ein "Sachbuch" ist. Es wurde mir zu grossen Teilen verständlich gemacht, wie diese Jahrzehnte möglich wurden. Auch kann ich gut nachvollziehen, was vom Autor im Buch auch angesprochen wurde, dass dies eigentlich kein Einzelschicksal eines gewissen "Sebastian Haffner" war, eines unbedeutenden, uninteressanten jungen Mannes, sondern das Schicksal vieler junger Menschen, die auf der Suche nach dem Glück im Leben waren und durch den Machteifer und die Brutalität dieses Regimes brutal mitgerissen wurden.
Ich denke, und da nimmt sich Herr Haffner auch nicht aus der Verantwortung, dass es ein grosser Fehler war, nicht zu handeln und mit der gewissen Intelligenz über diesen ganzen Spuk hinwegzusehen und darauf zu hoffen, dass dies bald ein Ende haben wird. Machen wir es heute nicht anders? Trifft uns nicht ein grosses Unheil auch erst dann ins Mark, wenn wir direkt betroffen sind? Wie ist es sonst zu erklären, dass wir die Nachrichten, die Morde und Brutalität, die darin zum Ausdruck gebracht wird, einfach so hinnehmen als: "Och Mensch ist das schlimm...Haben wir es aber gut, dass es uns nicht betrifft." Anscheinend haben wir doch nicht so viel aus der Geschichte gelernt wie wir es eigentlich hätten tun sollen.
Durch dieses Buch sollte der Antisemtismus noch einmal entschieden aufgegriffen werden und damit kann ich einen vorherigen Rezensenten nur unterstützen, der sagt "Haffner wird mit diesem Buch immer aktuell sein".


Das Urteil, 1 Audio-CD
Das Urteil, 1 Audio-CD
von Franz Kafka
  Audio CD

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unbedingt zu empfehlen, ungeheure Dramatik, 28. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Das Urteil, 1 Audio-CD (Audio CD)
wow.unglaublich was man in so eine kurze Geschichte packen. Es entwickelt sich in so kurzer Zeit eine so grosse Dramatik, dass man doch gezwungen ist, das Buch zweimal zu hören um alle Details des Anfang richtig aufzunehmen. Schön ist es auch, dem Vorleser zuzuhören, es kommt eine richtige Stimmung zu der Art von Geschichte auf.
Unbedingt zu empfehlen, vor allen Dingen weil ich mich selber sehr stark in der Person des Schreibers wiedergesehen habe. Natürlich will man nicht zugeben, dass man sich auch vor vielen Dingen versteckt, aber letzendlich muss man doch zugeben, dass man es sich oft zu einfach macht.


Wiedersehen bei Brenda, 6 Audio-CDs
Wiedersehen bei Brenda, 6 Audio-CDs
von Maeve Binchy
  Audio CD

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen geschichte ist unterhaltsam, sprecherin eine fehlbesetzung, 28. Mai 2004
leider hat ein hörbuch immer zwei Kriterien zu erfüllen. Zum einen soll die Geschichte natürlich das halten was Sie verspricht, zum anderen muss aber auch die Vorleserin das Buch entsprechend vortragen.
Die Geschichte ist sehr nett geschrieben, hat doch einige interessante Wendungen, bleibt aber in vielen Dingen auch leider nur an der Oberfläche. So sind einige Dinge nicht unbedingt nachzuvollziehen und werden von der Autorin einfach verkehrt beschrieben. Es kann nicht sein, dass Sie einen Character beschreibt, wobei sich dann nachher herausstellt, dass er eigentlich von Anfang an anders darüber gedacht hat. So hat der Lover von Ella doch eine ziemlich dubiose Rolle in dem ganzen Buch gespielt und wurde gerade zum Ende hin ziemlich verworren dargestellt. Insgesamt aber kann man sagen, dass man einige interessante Geschichten gehört hat, die auf eine nette, angenehme Weise vorgetragen wurden. Es in die Form einer Reportage über das Lokal zu packen, ist sehr gelungen. So haben sich einige Handlungsstränge herausgebildet, die aber nicht immer konsequent verfolgt wurden.
Zu der Vorleserin kann ich leider nicht viel positives berichten. Einige Male für die Stelle im Buch falsche Betonungen, keine Form von Enthusiasmuss und kein Variantenreichtum in der Stimme. Langweilig, dies hat meine Bewertung mindestens anderthalb Punkte nach unten gezogen.


Die Brandmauer
Die Brandmauer
von Henning Mankell
  Audio CD

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen weiterhin schwache meinung über mankels hörbücher, 29. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Brandmauer (Audio CD)
ein weiteres mal habe ich mich davon zu überzeugen versucht, dem Mankell etwas abgewinnen zu können.
Leider kann ich nur ein weiteres Mal sagen, dass für mich Mankell ein sehr uninteressanter Autor ist. Zum einen ist die Hörbuchversion ziemlich schwach gemacht, die Vorleser klingen wenig motiviert, setzen sich scheinbar gar nicht richtig mit der Rolle auseinander und so zieht sich die ganze Geschichte ziemlich zäh hin.
Zum anderen schliesse ich mich der Meinung von vorherigen Schreibern an, dass Mankell nichts von PC's versteht, es aber leider auch (nicht nur durch Kurt W.) zum Ausdruck bringt. Es ist eine ziemlich hanebüchene Geschichte, die vielleicht mit dem Punkt "Interesse an Wirtschaftskriminalität", zu tun hat, dieses aber sehr, sehr schwach und unwissend umsetzt. Etwas mehr Einarbeitung in das Thema hätte da viel geholfen.
Vielleicht ist das normale Buch ja besser, so habe ich es zumindest auch schon von vielen Leuten mitbekommen.


Fields Of Gold (Best Of 1984-94)
Fields Of Gold (Best Of 1984-94)
Preis: EUR 7,49

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen musik für den Geist, 26. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Fields Of Gold (Best Of 1984-94) (Audio CD)
sicherlich gefällt Sting nicht allen, es ist teilweise schon sehr ausgefallen, sehr abseits vom Mainstream was er für Musik bietet. Aber jeder sollte es zumindest einmal gehört haben...und sich überzeugen lassen. Diese Stimme, dieser Takt, teilweise begeisternd auch die Texte, das ist unglaublich.
Ich sage nur, Lied 7 It's Probably Me...ich kann diesen Song immer und immer wieder hören. Liegt es nun an Leathal weapon oder an dem Lied. Irgendetwas fängt mich immer wieder ein, und ich komme nicht davon los.
Eine echte Genußempfehlung.


Die Säulen der Erde
Die Säulen der Erde
von Ken Follett
  Audio CD
Preis: EUR 9,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut adaptiert, fast undurchschaubar, 22. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Säulen der Erde (Audio CD)
insgesamt hat mir das Werk erstaunlich gut gefallen, wobei es teilweise sehr hart das Leben von damals aufgegriffen hat. Vergewaltigungen und Morde waren so an der Tagesordnung dass ohne grosse Besonderheit davon berichtet wird. Dies geschieht auf erschreckend offene Weise dass ich mir oft gedacht habe, dass es doch etwas zu hart sei. Nur leider war das Leben wohl wirklich so.
Nicht so gut gefallen hat mir, und da liegen seit Harry Potter und seinem genialen Vorleser Rufus Beck, die Grenzen sehr hoch, dass das Buch als Theaterstück (Hörspiel) erzählt wurde. So waren es eine Unmenge von Personen, die gelesen haben und es wurde teilweise etwas wirr. Insgesamt aber spannend zu hören, auch für diejenigen, die sich eigentlich für historische Romane nicht interessieren. Es ist packend und fesselnd bis zum Schluss.


Just for Fun: Wie ein Freak die Computerwelt revolutionierte. Die Biographie des Linux-Erfinders
Just for Fun: Wie ein Freak die Computerwelt revolutionierte. Die Biographie des Linux-Erfinders
von David Diamond
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen oberflächlich, aber interessant bis aufklärend, 2. Februar 2004
ein Buch wie dieses wäre eigentlich nichts besonderes wenn es nicht gerade um ein so weltbewegendes Thema wie Linux ginge. Der Autor, irgendwie einfach nur ein Glückskind, beschreibt auf oberflächliche, aber oft menschliche Art und Weise wie es ihm in seinem Leben ergangen ist. Linus muss man natürlich zugute halten, dass er unnachgiebig und stark IT interessiert ist. Aus dem Grunde konnte er die Kraft entwickeln so lange am Ball zu bleiben und bei der Entwicklung trotz Rückschläge nicht aufzuhören.
Das Buch nimmt einem sehr viel Hemmungen und vor allen Dingen sehr viel negative Voreingenommenheit vor grossen Persönlichkeiten. Sie sind doch menschlicher als ich dachte. Und Sie haben Fehler. Und Linus erlebt trotzdem private Ereignisse ohne davor zurückzuschrecken und zum workaholic zu werden. Deshalb passt das Them "Just for fun" sehr gut, ohne Spass macht die beste Entwicklung irgendwann keinen Spass mehr.


Wallanders erster Fall: Hörspiel
Wallanders erster Fall: Hörspiel
von Henning Mankell
  Audio CD

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schwacher Start in die Wallander Reihe, 21. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Wallanders erster Fall: Hörspiel (Audio CD)
Ich bin mit soviel Vorfreude in diese Krimireihe gegangen, so dass ich arg enttäuscht wurde. Zwar hatte ich sowohl sehr positive als auch sehr negative Berichte über Mankells Bücher gehört, doch mit so etwas Einfallslosem hatte ich nicht gerechnet. Zuerst einmal die positiven Seiten. Die Idee ist sicherlich interessant, über einen jungen "angehenden" Inspektor zu schreiben, und wirkt er auch sehr menschlich mit all den Fehlern und Gedanken die er hat.
Doch finde ich die Umsetzung sehr dürftig, die Sprecher wirken (bis auf den alten Inspektor) nicht gerade motiviert und die Geschichte ist irgendwie alles in allem sehr oberflächlich.
Trotzdem werde ich mir ein weiteres Buch anschauen (dann aber LESEN). Anschliessend kann ich hoffentlich besser über Mankel urteilen.


Russendisko
Russendisko
von Wladimir Kaminer
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen interessanter Einstieg, zum Ende hin sehr unaufgeräumt, 7. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Russendisko (Taschenbuch)
Ich bin mit sehr geringen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Mag zum Teil daran liegen, dass ich es von einem guten Freund geschenkt bekommen habe und ich selbst vorher noch nichts davon gehört hatte. Allerdings auch aus dem Grund, da ich auf der Rückseite lesen konnte dass bei dem Warten auf "den grossen Berlin-Roman" es nun doch schon zu einer sehr viel schneller in Erfüllung gegangen literarisch tollen Leistung gekommen ist.
Na ja, warten wir mal ab was das Buch zu erzählen hat. Es ist sicherlich nicht revolutionär geschrieben und enthält auch keine tiefschürfenden Erkentnisse über die Gedankengänge einzelner Personen.
Es ist vielmehr eine Auflistung aller möglichen Immigranten, die es nach Berlin verschlagen hat. Dabei fällt auf, dass zu Beginn des Buches eine Art Autobiographie des Autors erzählt wird. Er trifft und hat viele Bekannte, von denen er ebenfalls erwähnenswerte Geschichten erzählt. Doch wenn man das Buch weiterliest, so hat man den Eindruck dass es immer ungeordneter und zusammengewürfelt ist. Da gibt es Geschichten, Orte, Situationen die allesamt nett zu lesen sind, aber an einem abprallen ohne dass man sich weiter vertiefen kann.
Würde man das Buch nach der Hälte zuschlagen (ich gebe zu, ein sehr extremer Vorschlag) wäre man begeistert von der Entwicklung Berlins mit all seinen Einwohnern und deren Anekdoten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8