find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Kay Großblotekamp > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kay Großblotekamp
Top-Rezensenten Rang: 1.409.201
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kay Großblotekamp

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Komputerbay 1GB (512MB X 2) DDR SODIMM (200 pin) 266Mhz DDR266 PC2100 LAPTOP Speicher
Komputerbay 1GB (512MB X 2) DDR SODIMM (200 pin) 266Mhz DDR266 PC2100 LAPTOP Speicher

4.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 26. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Preis ist gut und der Artikel funktioniert.
Zu bemängeln habe ich nur, dass die Kontaktleisten
einer Reinigung bedurften, bevor der Speicher erkannt wurde.


Corsair CMZ8GX3M2A1600C9 Vengeance 8GB Arbeitsspeicher ((2x 4GB) DDR3 1600 Mhz CL9) schwarz
Corsair CMZ8GX3M2A1600C9 Vengeance 8GB Arbeitsspeicher ((2x 4GB) DDR3 1600 Mhz CL9) schwarz
Preis: EUR 68,89

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas groß geraten, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Speicher funktioniert und ist recht flott. Die Garantiezeit ist lang (10 Jahre bzw Lebenszeit (Verpackung sagt Lebenszeit, Corsair-Seite dagt 10 Jahre.))

Die "Kühlsegel" sind bestenfalls eine Geschmacksfrage, schlimmstenfalls ein Einbauhindernis (in Verbindung mit großen CPU-Kühlern).

Deswegen und wegen der Verwirrung um die Garantiezeit verdiente 4 Sterne.


ARCTIC Freezer 13 CO - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung - Multikompatibel - Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste
ARCTIC Freezer 13 CO - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung - Multikompatibel - Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste
Preis: EUR 29,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein grober Klotz, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kühlleistung ist toll. Kann andere Bewertungen diesbezüglich bestätigen.

Geräuschpegel deutlich angenehmer als mit Standardlüfter.

Auf AMD-Mainboards ist nur eine Einbaurichtung sinnvoll, nämlich so, dass der Luftstrom nach oben aus dem Gehäuse rausbläst. In dieser Orientierung ragt der Kühlkörper über den ersten RAM-Einbauschacht (zumindest beim MSI 970A-G43). Will man diesen verwenden, so muss der Riegel, vor Installation des Lüfters eingesteckt werden und dann muss man heutzutage noch drauf achten, dass es sich um einen Low-profile Riegel (kleiner Kühlkörper) handelt. (In den zweiten Einbauschacht passt dafür wieder so ein Riegel mit Kühlsegel rein (wenn auch abenteuerlich knapp).)

Für die Montage auf AMD-Sockeln sind 2 Blechwinkel vorgesehen, die mit einem Aluflügel unten am Kühlkörper verschraubt werden. In meinem Fall war bei einem dieser Winkel das Schraubengewinde unsauber ausgeschnitten(ein Metallspan war noch nicht ganz abgelöst). Dies liess sich zum Glück mit behutsamem Kraftaufwand beim Eindrehen der Schraube beheben. Dies ist deshalb bemerkenswert (bzw. ärgerlich), weil über diese Schrauben der Anpressdruck des Kühlkörpers an den Sockel eingestellt wird. In dieser Preisklasse, sollten solche Verarbeitungsmängel eigentlich nicht vorkommen.

Der "Wärmeabhnehmer" bedeckt tatsächlich nicht ganz das Blechteil, über der CPU, aber der eigentliche Chip nimmt auch nicht die ganze Fläche unter diesem Blechschirm ein. (Ich schreibe diesen Text auf einem so installierten Rechner und unter Last habe ich auch noch keine Probleme gesehen, macht also nix.)

Einbautipp: Man sollte den Kühler montieren, solange das Mainboard außerhalb des Gehäuses ist. So hat man viel Bewegungsfreiheit, welche man auch braucht, und kann beim Installieren des Mainboards ins Gehäuse den Lüfter noch als Tragegriff zweckentfremden.

Fazit: Kühlt gut, Einbau für AMD ziemlich fummelig.


Sapphire 270X 11217-01-20G Dual-X Radeon R9 ATI Grafikkarte (PCI-e 3.0, 2GB GDDR5-Speicher, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, 1020MHz GPU)
Sapphire 270X 11217-01-20G Dual-X Radeon R9 ATI Grafikkarte (PCI-e 3.0, 2GB GDDR5-Speicher, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, 1020MHz GPU)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man sollte wissen, worauf man sich einlässt., 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sie ist groß: 2 Einbauschächte belegt sie und zum dritten ist nur ein schmaler Spalt frei.

Sie ist laut: Bei maximaler Drehzahl, machen sich die Lüfetr durch ein deutliches Heulen bemerkbar (Bei sonst guter Durchlüftung des Gehäuses kommt dies aber nicht vor).

Sie ist gierig: Zur Stromversorgung brauchst sie 2 6-polige Stromanschlüsse (2-Molexadapter werden aber mitgeliefert (ggf. auf Leistungsdaten des Netzteils achten)).

Fazit:
Die teuerste Grafikkarte, die ich mir je geleistet habe, aber meine Güte, sieht Grid 2 bei maximalen Grafikeinstellungen und felsenfesten 50 Bildern pro Sekunde toll aus.


MSI 970A-G43 Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970, DDR3 Speicher, 6x SATA III, 2x USB 3.0)
MSI 970A-G43 Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970, DDR3 Speicher, 6x SATA III, 2x USB 3.0)

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistungstipp mit kleinen Schönheitsfehlern., 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fang mal mit den Schönheitsfehlern an:

Die Dokumentation der BIOS-Optionen sowohl im Handbuch als auch im BIOS selbst ist schwach und sieht i.A. so aus:
"Option X:
Sets value for option X."
Dies ist gerade bei Einstellungen ärgerlich, deren Funktion aus den kryptischen Abkürzunegn nicht sofort ersichtlich ist (EuP 2013).
Etwas besser ist da die Download-version des Handbuches.
An manchen Stellen wären auch ein paar Erläuterungen zu den Frontpanelanschlüssen hilfreich gewesen.
(Wozu ist etwa die 2te Power-LED gut? Was ist der Unterschied zwischen dem Buzzer und dem Speakeranschluss? (beide 2-polig))

Die Wiedergabequalität der integrierten Soundkarte ist ok, aber die Aufnahemqualität (über den Mikrofoneingang) sehr schwach, das Rauschen ist fast so laut wie das aufgenommene Signal. Die Rauschunterdrückung im Treiber ist da auch wenig hilfreich.

Bei meinem Board waren die Kontaktstifte für einen Gehäuselüfter verbogen. Da die Verpackung aber unbeschädigt war, scheint dies tatsächlich bei der Fertigung geschehen zu sein. (Hab mir aber die Mühe gespart, das umzutauschen, da nicht weiter tragisch für den Systemaufbau und Funktionalität sonst tadelos ist.)

Kommen wir nun zu den positiven Auffälligkeiten:

Das Board tut, was es soll und verfügt über die inzwischen marktüblichen Übertaktungsfeatures, wobei ich es bemerkenswert finde, dass man ca. 15 Parameter der Arbeitsspeicheransteuerung konfigurieren kann (eigentlich auch so ein Fall fürs Handbuch).
Bei Black Edition CPUs von AMD kann man erfreulich detailliert das Verhalten der CPU-integrierten Übertaktungsfunktion kontrollieren.

Sonst war ich noch positiv überrascht von der ins BIOS integrierten Spiegelungsfunktion für Festplatten.

Das BIOS kann von allen möglichen Datenträgern/Netzwekadapter/USB-Laufwerken booten.

Dieses Board kommt ohne TPM-Modul, für ein solches ist aber ein Steckplatz vorhanden.

Beim BIOS handelt es sich um ein sogenanntes EFI-BIOS, welches im Unterschied zur vorigen Generation von BIOS-Software in erster Linie bunter ist und mit der Maus bedient werden kann.

Fazit:
Allemal geeignet, um einen spieletauglichen Rechner aufzubauen, der nicht haarsträubend viel kostet.
Falls man keine zweite Grafikkarte einbauen will, kann man auf einen nahen Verwandten dieses Board zurückgreifen, der 3-5€ billiger ist.


Seite: 1