Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für xformer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von xformer
Top-Rezensenten Rang: 3.854
Hilfreiche Bewertungen: 1377

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
xformer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
HP OfficeJet Pro 8715 Multifunktionsdrucker + 6 Monate kostenfrei drucken mit HP Instant Ink
HP OfficeJet Pro 8715 Multifunktionsdrucker + 6 Monate kostenfrei drucken mit HP Instant Ink
Preis: EUR 170,53

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser gehts nicht, 20. Juni 2017
Ich habe mir vor einiger Zeit den 8715 zugelegt, da ich meinen Canon-Drucker, der zwar super druckte, aber nicht funktionierende Scanner-Treiber und einen unterirdischen "Support" hatte, abzulösen. Anfangs war ich skeptisch, da ich oft von den enormen Druckkosten von HP und Qualitätsmängeln gehört hatte. Das Gerät konnte ich mir im Laden ansehen und war ganz angetan davon. Insbesondere das Scannen und Kopieren über den Einzug gefielen mir gut.

Zu Hause war alles blitzschnell angeschlossen. Die Installation der Treiber unter Windows funktionierte problemlos. Der Anschluss über WLAN war danach sofort funktionsbereit. Das war die einfachste und "schmerzloseste" Installation, die ich jemals durchgeführt habe.

Auch der Scanner funktioniert unter Windows einwandfrei und alle Programme, egal ob in 32- oder 64-Bit-Architektur können ihn ansprechen. Das ist bei Canon nicht so. Auch das Drucken funktioniert einwandfrei, ebenso, wie das Kopieren. Das Display am Drucker ist ein bisschen klein, aber man kann es gut benutzen. Es lässt sich neigen, so dass es bei Nichtgebrauch an den Drucker angelegt ist und bei Benutzung hochgeklappt werden kann.

Alle Funktionen funktionieren bestens. Fax benutze ich nicht, dazu kann ich nichts sagen.

Ich habe mich gleich bei InstantInk angemeldet, denn da erschien mir das Preis-Leistungsverhältnis gut und es sah einfach aus.

Das Gerät besitze ich jetzt seit 5 Monaten. Es wird täglich von 2 Personen benutzt. Wir drucken etwa 300 Seiten pro Monat, meistens farbige Texte, gelegentlich auch Fotos.

+ Gestochen scharfe Texte
+ Hervorragende Farben bei Grafiken in den Texten
+ Schneller Druck (bei meinem Canon dauerte es manchmal Minuten, bis er endlich anfing. Bei diesem Drucker geht das erheblich schneller)
+ Instant Ink funktioniert prima. Der Drucker bestellt sich seine Tinte selbst und die hält bei unserem Druckvolumen mehrere Monate
+ 2 Mal hatte ich einen Papierstau, der sich durch den gut zugänglichen Druckeraufbau einfach beheben ließ. Der Aufbau des Druckers ist sehr durchdacht. Außerdem bekommt man auf dem Display in einem solchen Fall ein Video angezeigt, dass einem vorführt, was zu tun ist.

+++ Ich musste 2 Mal den HP-Support kontaktieren und ich bin einfach hellauf begeistert: Kompetent, freundlich und stets sehr hilfsbereit. Absolut top. Bei Canon hatte ich das genaue Gegenteil kennengelernt und so spreche ich HP dafür ein dickes Lob und ein großes "Danke" aus. Allein deswegen hat sich der Kauf schon gelohnt.

o Die Fotoausdrucke sind gut, aber nicht so gut, wie beim Canon-Drucker. Die Parameter für den Fotodruck lassen sich einfach einstellen. Die Farben sind jedoch etwas zu kräftig und bis jetzt habe ich das noch nicht ändern können.

Alles in allem ist der 8715 ein Top-Gerät mit erstklassiger Hardware und sehr guter, leicht zu bedienender und vor allem funktionierender Software. Ich habe den Eindruck, dass HP beim Entwurf dieses Gerätes tatsächlich darauf bedacht war, die Benutzung so einfach und problemlos, wie möglich zu machen. Auch der Support verdient seinen Namen und ist eine echte Hilfe. Top.


Philips Sonicare HX9014/07 Original InterCare Aufsteckbürsten Mini, 4er Pack, weiß
Philips Sonicare HX9014/07 Original InterCare Aufsteckbürsten Mini, 4er Pack, weiß
Preis: EUR 27,99

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bürsten sind gut, "Kunden-Support" ist kundenfeindlich, 18. April 2017
Seit mehr als 5 Jahren benutze ich Philips-Schallzahnbürsten. Ich war mit ihnen immer sehr zufrieden. Sie halten lange und sind normalerweise auch gut verarbeitet. Wegen der Gegebenheiten in meinem Mund muss ich die Bürsten mit den kurzen Köpfen benutzen und diese hier funktionieren einwandfrei. Ich finde sie nur wesentlich zu teuer. Philips verlangt auch hier meines Erachtens nach deutlich zu viel Geld für ein Produkt. Daher kann ich keine 5 Sterne geben.

So weit, so gut. Bis hier hin wäre meine Bewertung 3-4 Sterne gewesen. Zu einem Produkt gehört aber auch das Verhalten des Herstellers, wenn mal etwas nicht so glatt läuft. Vor ein paar Wochen kaufte ich mir eine Packung HX9014/07. Eine Bürste begann nach 2 Wochen ein sehr lautes, hohes Geräusch zu machen, wenn man die Zahnbürste einschaltete. Die anderen Bürstenköpfe taten das nicht. Das Phänomen trat nur mit diesem Bürstenkopf auf und das war das erste Mal, in all den Jahren, in denen ich Philips-Zahnbürsten benutze, das ich soetwas erlebte. Anscheinend war innen irgendetwas nicht in Ordnung.

Kein Problem, dachte ich mir, dann schreibe ich den Philips-Kunden-Support an und frage freundlich, ob sie mir vielleicht diese eine Bürste umtauschen oder mir den Preis dafür erstatten könnten. Ich wollte den defekten Bürstenkopf zurückschicken, so das sie ihn begutachten können. Bei Produkten in diesem Preisbereich bekommt man meist ohne weitere Rückfrage einen Ersatz geschickt.

Nicht so bei Philips. Ich schrieb also den Philips-Kunden-"Support" an und bekam als Antwort, dass ich Fotos des Bürstenkopfes von allen Seiten machen und ihr zusenden sollte. Außerdem sollte beschreiben, wie ich die Bürsten lagere und wie ich sie reinige?

Das fand ich schon sehr seltsam. Wieso sollte ich beschreiben, wie ich die Bürsten lagere und reinige? 5 Jahre lang ist sowas bei mir nicht passiert, aber anscheinend war der Philips-"Support" der Meinung, dass ein defektes Produkt nur auf ein Fehlverhalten des Kunden zurückzuführen sein kann.

Ich machte also 5 Fotos und schickte diese samt Beschreibung zurück. Darauf kam am nächsten Tag die Aufforderung, dass ich jetzt ein Video drehen sollte, in dem zu sehen und zu hören sein sollte, wie ich den Bürstenkopf aufsetze, wie laut das Geräusch ist und wie ich den Bürstenkopf abnehme? Ich empfand das als Schikane. Ich hätte ihnen den Bürstenkopf zugeschickt, damit sie ihn sich ansehen können und dann wollten die, dass ich so einen Aufwand treibe? Es ging doch nur um 7 Euro und nicht um 7.000!

Also schrieb ich zurück, dass ich diesen Aufwand als unangemessen erachte und sie einfach um Kulanz bitte.

Die Antwort war, dass dieser Aufwand notwendig sei und es sonst keinen Umtausch gäbe, denn schließlich seien sie als Hersteller nicht zum Umtausch verpflichtet. So, oder gar nicht.

Eine Welt-Konzern wie Philips weigert sich also ein defektes Produkt im Wert von 7 Euro umzutauschen, wenn der Kunde nicht einen enormen Aufwand betreibt. Sicher, sie sind rein gesetzlich nicht dazu verpflichtet, das Produkt umzutauschen. Ich muss mich als Kunde erst an den Händler wenden. Aber sie wären auch nicht in Konkurs gegangen, wenn sie da etwas Kulanz gezeigt hätten.

Ich habe nun gesehen, was Philips von seinen Kunden hält. So möchte ich nicht behandelt werden und werde daher nie wieder ein Produkt dieser Firma kaufen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2017 7:26 PM MEST


Kaspersky Internet Security 2017 3 Geräte [Download]
Kaspersky Internet Security 2017 3 Geräte [Download]

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zuviel Werbung, 28. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich in der IT-Sicherheit tätig bin, teste ich auch zu Hause immer wieder mal die am Markt befindlichen IT-Securit-Lösungen auch zu Hause. ich las immer wieder über die hohe Erkennungsrate und niedrige Systembelastung, so das ich mich entschloss auf einem frisch installierten Windows-10-64-Bit-Rechner Kaspersky Internet Security 2017 (KIS17) auszuprobieren.

Der Download und die Installation verliefen problemlos. Die Sicherheit kann ich nicht beurteilen, da in der Zeit meines Tests keine Malware auf meinem Rechner landete. Dafür fiel mir etwas anderes auf: Zusätzlich zu der von mir bestellten Software erschien ein Programm "Kaspersky Secure Connection" auf meinem Rechner. ich war neugierig was, das ist und es handelt sich um ein VPN-Programm, also ein "Virtual Private Network". Das ist eine Software, mit der man die komplette Internet-Kommunikation verschlüsseln kann, so dass niemand sie mitlesen kann.

Allerdings hat dieses VPN-Programm einen Haken: Es ist nämlich nur ein "Teaser" mit einer Mengenbeschränkung von 200 MB Datenverkehr pro Monat. Wenn man mehr will, muss man sich an seinem Kaspersky-Konto anmelden und die unbeschränkte Nutzung kostenpflichtig freischalten. Die kostet fast nochmal genauso viel, wie KIS selbst pro Jahr.

In seinen Einstellungen konnte ich dem Programm "sagen", dass es nicht beim Windows-Start gestartet werden soll. Das nützte aber nichts. Es startete trotzdem. Die einzige Möglichkeit, es loszuwerden, war, es zu deinstallieren.

Mir einfach ein Programm zu installieren, das ich gar nicht wollte und das auch noch künstlich zu drosseln, um nochmal Geld vom Kunden zu fordern, empfinde ich als sehr seltsames Geschäftsgebahren.

Noch seltsamer aber wurde es, als plötzlich Werbung auf meinem Bildschirm auftauchte. Da ich sonst nichts installiert hatte, forschte ich ein wenig und stellte fest, dass KIS sich tatsächlich erlaubt, den Benutzer mit reichlich Werbung zu "beglücken". Unter den "Benachrichtigungseinstellungen" erwarte ich, einstellen zu können, wann sich das Programm bei mir meldet, wenn es ein Problem gefunden hat. zwei der sechs Einstellungen beschäftigen sich auch damit, aber die restlichen vier drehen sich nur um Werbung:

- Werbung von Kaspersky Lab beziehen
- Informationen über Sonderangebote anzeigen
- Informationen über Sonderangebote für die Teilnehmer von sozialen Netzwerken beziehen
- Info- und Werbenachrichten auch nach Ablauf der Lizenz beziehen

Diese Einstellungen waren alle eingeschaltet. Da wird also automatisch davon ausgegangen, dass ich über alle Kanäle Werbung von Kaspersky beziehen will und soll, sogar über Facebook und dass ich auch nach Ablauf der Lizenz weiter Werbung bekommen soll.

Das hat mir dann gereichtet. Auch wenn ich das abschalten kann, finde ich ein solches Geschäftsgebahren nicht seriös und fühlte mich sehr belästigt.

So habe ich dann KIS17 wieder deinstalliert und bin wieder zu ESET Internet Security gewechselt. Die machen einfach das, was sie sollen, belästigen mich nicht mit Werbung und zeigen nur dann etwas an, wenn es wichtig ist. Mit ESET hatte ich auch noch nie Probleme.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 31, 2017 10:55 AM MEST


Tim und Struppi - Tim und die blauen Orangen (Das Original)
Tim und Struppi - Tim und die blauen Orangen (Das Original)
DVD ~ Félix Fernández
Preis: EUR 11,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlicher Klamauk, 13. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diesen Film habe ich uns gekauft, da meine Frau und meine Söhne große Fans der Tim-und-Struppi-Comics sind. Die Idee und die Atmosphäre der Comics sind in diesem Film kongenial inszeniert. Tim ist schlau, wie sein Hund, Käptn Haddock cholerisch und Professor Bienlein stocktaub und ganz der Wissenschaft verschrieben.

Die Handlung sieht so aus, dass Käptn Haddock ein Paket für Professor Bienlein öffnet, in dem sich eine blaue Orange befindet, allerdings ohne jeden erklärenden Text. Abgeschickt hat die Blauronge ein Kollege des Professors aus Spanien und den gehen Tim, Struppi, Käptn Haddock und Professor Bienlein besuchen. Doch der Absender ist verschwunden und so begeben sie sich auf die spannende Suche nach ihm. Dabei bekommen sie Hilfe von einer Gruppe von Kindern, die sie bei der Auflösung dieses Falles bestens unterstützen. Natürlich dürfen auch Schulze und Schultze nicht fehlen, die für herrliche Lacher sorgen und sogar "die Castafiore" kommt vor.

Die Schauspieler agieren völlig übertrieben und völlig absichtlich auf "Knallchargen"-Niveau und erzeugen damit einen wirklich herrlichen Klamauk. Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Komödien, aber in diesem Fall passt das einfach perfekt. Besonders die so unglaublich extrem agierende Castafiore sorgt bei mir dafür, dass ich bei der entsprechenden Szene regelmäßig vor Lachen unter dem Tisch liege.

Ich habe auch den vorherigen Film "Das Geheimnis um das goldene Vlies" angesehen, der von der Kritik immer als der wesentlich bessere Film beschrieben wird. Mir ist völlig schleierhaft, warum? "Tim und die blauen Orangen" ist wesentlich witziger, kreativer, absurder und charmanter, als "Das Geheimnis um das goldene Vlies". Ich würde sogar sagen, das die blauen Orangen wesentlich witzitiver, absurmanter, kreatiger und charmurder sind ;-) Man muss nur eben den Tim-und-Struppi-Klamauk mögen.


Canon Pixma TS8050 Tinten-Multifunktionsgerät (WLAN / NFC, Drucken, Scannen, Kopieren, Print App, Duplex, 6 separate Tintentanks) schwarz
Canon Pixma TS8050 Tinten-Multifunktionsgerät (WLAN / NFC, Drucken, Scannen, Kopieren, Print App, Duplex, 6 separate Tintentanks) schwarz
Preis: EUR 146,94

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Top-Drucker, extrem schlechte Scan-Software, 13. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Drucker sieht nicht nur schick aus, er druckt auch sensationell gut. Fotoausdrucke werden einfach perfekt und genau dafür ist er auch bestens zu gebrauchen. Die Bedienung erfolgt über ein sehr leicht zu bedienendes Display, auf dem man die Menüpunkte mit den Fingern drücken kann. Das funktioniert ebenfalls bestens. Der Drucker ist klein und kann über WLAN-2,4GHz (WPA2, WPA, kein 5GHz) und USB angesprochen werden. Er beherrscht automatischen Duplexdruck, randlosen Druck und Druck auf CD/DVD (nur über Canon ImageGarden).

Er hat eine zweite Papierzuführung hinten, oben, so dass man, wenn man mal auf etwas anderem drucken möchte, einfach die zweite Papierzuführung nehmen kann.

Beim Drucken öffnet sich automatisch die Vorderklappe und ein Papierablageschlitten fährt heraus. Dadurch fällt das Papier nie auf den Boden.

Der Duplex-Druck ist zwar sehr praktisch und papiersparend, aber leider führt auch dieser Canon-Drucker den Duplex-Druck mit der Bilder-Schwarz-Tinte aus und nicht mit der Text-Schwarz-Tinte, so dass die Duplex-Ausdrucke von Texten eher dunkelgraue Buchstaben haben, als schwarze. Ich habe noch nie verstanden, was das soll und es mindert die Druckqualität von Texten im Duplexdruck erheblich. Aber Canon lässt nicht davon ab.

Auch das Kopieren funktioniert einwandfrei. Der Scanner hat eine sehr hohe Auflösung und könnte ebenfalls prima scannen.

Ja, er könnte, aber kann nicht, denn Canon hat den Scanner-Treiber unter Windows 64 völlig vermurkst. Es ist unmöglich mit irgendeinem Programm wie Photoshop oder Windows Fax die Parameter des Scanners einzustellen. Das geht nur und ausschließlich mit der sehr rudimentären Canon-eigenen Scan-Software. Mehrfache Hinweise auf den Fehler des Scanner-Treibers wurden vom sogenannten Canon-"Support" entweder ignoriert oder mit völlig unsinnigen Behauptungen abgebügelt. Derselbe Fehler trat schon beim Canon MG7750 vor 3 Jahren auf und Canon weigert sich seitdem, diesen Fehler zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn, zu beheben.

Zusammengefasst:

+ Ausgezeichneter Foto-Druck
+ Leichte Bedienung über das Display
+ Automatische Abschaltung bei Nicht-Gebrauch
+ Duplex-Druck
+ Randloser Druck
+ CD/DVD-Druck
+ Zweite Papierzuführung
+ Gute Kopierfunktionen
+ Automatisches Ausfahren der Papierablage

- Scanner-Treiber unter Windows 64 fehlerhaft und Canon will das nicht reparieren
- Duplex-Druck nur mit Bilder-Schwarz, wodurch die Buchstaben dunkelgrau wirken

Mir ist unbegreiflich, warum Canon den Scanner-Treiber nicht korrigieren will. Schließlich behauptet die Firma ja, dass sie Qualität bieten will. Das tut sie in diesem Fall nicht und noch schlimmer finde ich, dass sie Berichte darüber nicht ein Mal zur Kenntnis nimmt. Andere Hersteller haben diese Probleme nicht.

Daher kann ich trotz herausragendem Foto-Druck, der mindestens 5 Sterne verdient hätte, nur 2 Sterne vergeben.

Den Drucker habe ich wegen des Scanner-Fehlers inzwischen durch ein HP-Gerät ersetzt, bei dem der Scanner auch unter Windows 64 einwandfrei funktioniert.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 12, 2017 7:47 PM MEST


happybrush elektrische Schallzahnbürste mit Vibrations-/Schalltechnologie - Power-Akku StarterKit (weiß)
happybrush elektrische Schallzahnbürste mit Vibrations-/Schalltechnologie - Power-Akku StarterKit (weiß)
Wird angeboten von Happybrush
Preis: EUR 69,95

24 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gut gewollt ist nicht gut gemacht, 7. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Zahnbürste auf Grund der vielen positiven Rezensionen und der Informationen auf der Web-Seite gekauft. Sie schien mir eine ansprechende Philosophie zu haben, Nachhaltigkeit und Erschwinglichkeit in einem zu versprechen. Die Macher sollten sich damit auskennen, denn sie waren laut Web-Seite angeblich mal bei Oral-B und Blend-a-med.

Die Zahnbürste kommt in einer ansprechenden Verpackung. Das Design der Zahnbürste ist schlicht und elegant. Im Paket werden Pappschnipsel, statt Plastik zur Absicherung des Transports verwendet. Das passt zu dem, was ich gelesen hatte. Die Zahnbürste sieht wertig aus und auch die Bürstenköpfe sind sicher verpackt und ansprechend. Das erste Aufladen dauert ca. 3 Stunden. Das Ladegerät hält die Zahnbürste dabei sicher. Beim Aufladen blinkt eine LED, die aber unter der Oberfläche sitzt und so lichtschwach ist, dass man sie bei hellem Umgebungslicht überhaupt nicht sieht. Ich musste den Rolladen schließen, um zu sehen, ob da etwas blinkt.

Nach dem Aufladen habe ich die Zahnbürste gleich ausprobiert. Vorneweg: Ich hatte bis vorgestern eine Philips Sonicare und bin mit dieser Schallzahnbürsten immer sehr zufrieden gewesen. Leider ist sie kaputt gegangen. Also habe ich die Zahnbürste gestartet und als erstes fiel mir auf, dass sie sehr, sehr laut ist, erheblich lauter als die Sonicare. Dann habe ich sie auf meine Zähne losgelassen und... konnte sie kaum spüren. die Bewegungen dieser Zahnbürste sind so klein, dass ich kaum spürte, dass sie sich überhaupt bewegt. Darauf habe ich den Sitz des Bürstenkopfes überprüft, aber der saß genau richtig. Auch der Modus war auf "Normal" eingestellt. Im Handbuch ist übrigens nirgends beschrieben, wie man den Modus umstellt. Das habe ich über probieren herausbekommen.

Die Zähne habe ich mir dann zu Ende geputzt. Alle 30 Sekunden gibt es einen kurzen Aussetzer, der anzeigen soll, das jetzt der nächste Quadrant drankommen sollte. Als die Putzzeit zu Ende war, stellt ich fest, dass ich noch immer jede Menge Speisereste in den Zahnfleischtaschen und den Zahnzwischenräumen hatte. Die Putzleistung der happybrush empfinde ich als völlig ungenügend. Das konnte die Sonicare *erheblich* besser.

Da eine Zahnbürste ja nicht schick aussehen, sondern die Zähne und die Zahnzwischenräume sauber machen sollte und die happbrush das nicht getan hat, habe ich sie zurückgeschickt. Mir ist unverständlich, wieso die anderen Rezensionen so voll des Lobes sind. Begeisterung löst diese Zahnbürste bei mir nicht aus.

Nachtrag 13.02.2017: Wie ich inzwischen erfahren habe, hat die Bürste eine "happystart" genannte Funktion, bei der sie bei den ersten 15 Putzzyklen schwächer putzt, als sie es kann, um eine Gewöhnung an die Schallputztechnik zu ermöglichen. Ich habe in der Anleitung keinen Hinweis darauf gefunden, obwohl ich dachte, dass ich sie gelesen hätte. Zumindest ist auch das mir nicht aufgefallen. Ich habe also die volle Putzleistung anscheinend gar nicht testet. Wie man an anderen Rezensionen sieht, bin ich nicht der Einzige, dem das so gegangen ist. Aber es bleibt dabei, dass die anfängliche Putzleistung völlig ungenügend ist, was mich bzgl. der vollen Putzleistung, die ja nicht um ein Vielfaches höher sein sollte, zumindest skeptisch macht.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2017 7:24 PM MEST


Fitbit Standard Charge 2 Unisex Armband Zur Herzfrequenz Und Fitnessaufzeichnung, Schwarz, L, FB407SBKL-EU
Fitbit Standard Charge 2 Unisex Armband Zur Herzfrequenz Und Fitnessaufzeichnung, Schwarz, L, FB407SBKL-EU
Preis: Klicken Sie hier, um unseren Preis anzuzeigen.

146 von 173 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktionalität super, Armband unterirdisch, 26. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Fitbit Charge 2 bestellt, um insbesondere meine Herzfrequenz dauerhaft zu messen. Das Gerät kam in einer ansprechenden Verpackung, die nur 2 Teile enthält: Das Messgerät mit Armband und das Ladegerät, das an einer Seite einen USB-A-Stecker hat und an der anderen einen speziellen Clip, in den das Charge 2 genau reinpasst. Wenn es klickt, sitzt es perfekt drin und das Gerät wird aufgeladen.

Nach der Aufladung habe ich es mit meinem Android-Smartphone verbunden. Das Charge 2 benutzt Bluetooth Low Emission und benötigt dadurch nur sehr wenig Energie. Die Kopplung funktionierte mit meinem Gerät (Nexus 5X) sofort. Die Fitbit-App leitete mich durch alle notwendigen Schritte und führte als erstes ein Update der Firmware des Charge 2 durch. Alles wurde kinderleicht und verständlich dargestellt und durchgeführt. Die App ist absolut spitze, sehr gut durchdacht und bestens funktionsfähig.

Ich habe danach das Charge 2 angezogen und ein bisschen ausprobiert. Der Puls wurde erstaunlich gut erfasst. Dafür gibt es 2 sehr schnell und sehr hell blinkende Leuchtdioden am Boden des Geräts. Nachts (falls das jemand vorhat) dürften die wegen Ihrer Helligkeit und ständigen Blitzens eher stören. Die Schritte wurden nicht immer gezählt. Die Abweichung lag etwa bei 3-4 Schritten auf 100 Schritte. Da ich nicht ständig einen Bluetooth-Sender an mir haben wollte, habe ich über die App die permanente Synchronisation und die dauerhafte Sendung von Daten abgeschaltet. Ja, dafür gibt es 2 Menüeinträge, von denen aber auf den Hilfeseiten nur einer erklärt wird. Meine Idee war es, die Daten nur dann in mein Fitbit-Konto hochzuladen, wenn ich das möchte. Das geht auch. Eine dauerhafte Kopplung ans Smartphone ist nicht nötig.

Wie schon anderswo beschrieben, benötigt man diese Kopplung mit dem Smartphone dann, wenn man die zurückgelegte Entfernung genau nachmessen möchte.

Ich hätte das Gerät gerne noch weiter getestet, da es einen wirklich sehr guten und durchdachten Eindruck machte. Es war leichtgewichtig, einfach zu bedienen, zeigte auf Knopfdruck verschiedene Daten an, unter anderem auch die Uhrzeit, die sich automatisch mit dem Smartphone synchronisiert. Es war also eigentlich alles bestens, aber...

dann spürte ich dieses Jucken, dort, wo das Armband meinen Arm berührte. Das fand ich sehr seltsam, da ein Silikonarmband ja völlig neutral ist und überhaupt keine Reaktion hervorrufen sollte. Ich schnupperte an dem Armband und stellte fest, dass es sehr chemisch roch, sehr unangenehm. Ich weiß nicht, was da drauf und drin ist, aber nur Silikon ist das definitiv nicht. Da das Jucken immer stärker wurde, musste ich das Band abnehmen.

Mein Fazit: Das Gerät und die App sind ausgezeichnet. Das Armband ist unbrauchbar. Eine erstaunliche Diskrepanz.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 12, 2017 7:55 PM CET


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Geniale Erfindung, 19. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Kochblume vor einiger Zeit im Fernsehen gesehen (nein, nicht in den Dauerwerbesendungen :-) und fand das Prinzip sehr schlüssig. Wie oft ist mir das Nudelwasser übergelaufen und alle Tricks haben nichts genützt. Mit dieser genialen Erfindung passiert das nicht mehr. Einfach statt des Deckels auf den Topf gesetzt und ganz entspannt warten, bis die Nudeln fertig sind. Das überlaufende Wasser drückt sich durch die Blume nach oben, wird von der Wanne aufgefangen und läuft dann einfach wieder zurück. Großartig und so einfach. Das Material ist Silikon und einfach in der Spülmaschine zu reinigen. Top!


as - Schwabe 67010 2 m Heizkabel mit Thermostat, 30 Watt
as - Schwabe 67010 2 m Heizkabel mit Thermostat, 30 Watt
Preis: EUR 28,68

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ungleichmäßig, 19. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Kabel gekauft, um ein Messgerät einigermaßen warm zu halten. Draußen sind es zwischen 0 und -10 °C und das verträgt die Elektronik nicht so gut. Zuerst dachte ich, dass sich da fast gar nichts tut, und ich, wie andere Rezensenten auch, kaum Wärmeentwicklung feststellen kann. Doch dann habe ich festgestellt, dass das Bild doch etwas differenzierter ist.

Das Kabel wird tatsächlich warm, nur sehr ungleichmäßig: Am Kopfende, beim Thermoschalter ist es gut warm und je näher man zum Anschlussende kommt, desto kühler ist es. Dort, wo der Anschluss an die Wärmeleitung stattfindet, ist kaum noch Wärmeentwicklung zu spüren.

Es hält also tatsächlich warm, allerdings sehr ungleichmäßig und die Warnungen in der Betriebsanleitung, dass man es Auf keinen Fall in der Nähe von etwas Brennbarem verlegen darf, erscheinen mir doch ziemlich übertrieben. So heiß wird es nun wirklich nicht. Zum Warmhalten einer Wasserleitung ist die obere Hälfte sicher zu gebrauchen. bei der unteren bin ich mir nicht so sicher.

Das Kabel ist sehr steif und dadurch schwer zu verlegen. Der Krümmungsradius muss laut Anleitung mehr als 2,5 cm betragen, kleiner geht das wirklich nicht. Allerdings hält es wegen seiner Steifheit dann auch ganz gut. Der Thermoschalter ist auch ziemlich groß, was die Sache noch etwas unhandlicher macht. Aber es funktioniert in großen Teilen und bis jetzt hat die Elektronik mit diesem Heizkabel trotz -12°C nicht schlapp gemacht.


Audioengine P4 Lautsprechersystem passiv schwarz
Audioengine P4 Lautsprechersystem passiv schwarz
Wird angeboten von Hificorner
Preis: EUR 282,99

5.0 von 5 Sternen Audioengine ist einfach großartig, 18. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir diese beiden Boxen bestelle, da ich mit dem Klang meiner JBL-Boxen sehr unzufrieden war. Ich hatte bereits die Audioengine-A2-Boxen und war von denen begeistert, so dass ich mir jetzt auf gut Glück die P4 bestellte. Und der Unterschied ist gewaltig. Die P4 sind einfach spitze. Unglaublich, was Audioengine aus so kleinen Boxen rausholt! Ein glasklarer Klang, gegen den meine vorherigen Boxen klingen, als seien sie mit einer Wattehülle versehen. Präzise Höhen, klare Mitten und sogar erstaunlich viel Bass für Boxen, die gar keinen Basstöner haben. Ich höre Töne und Geräusche über diese Boxen, die ich bei den vorherigen Boxen überhaupt nicht wahrgenommen habe. Einfach Klasse. So macht das Musikhören wieder richtig Freude. Diese Boxen sind absolut ihren Preis wert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10