Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Profil für R. Suljic > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. Suljic
Top-Rezensenten Rang: 883.111
Hilfreiche Bewertungen: 324

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. Suljic "rsuljic"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Cube 2: Hypercube [PL Import]
Cube 2: Hypercube [PL Import]
DVD ~ Grace Lynn Kung

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen CUBE 2: Eine desolate Katastrophe --- Achtung: Enthält SPOILER, 7. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Cube 2: Hypercube [PL Import] (DVD)
Nachdem der erste Teil (CUBE) den Zuschauer in eine spannende und auch psychologisch tiefgründige dargestellte Reise in den mysteriösen Würfel entführt und langsam einige wenige Zusammenhänge enthüllt, entartet der zweite Teil (Hypercube) bestenfalls zu einer Persiflage des Originals. Es macht mich absolut sprachlos, wie sehr man ein gutes Filmkonzept vermurksen kann. Aber bei genauerer Betrachtung lässt sich das beschreiben, hier das Rezept: Man kopiert die Grundidee des Vorgängerfilms, dann ersetzt man die tiefgründigen Charaktere durch absolut flache und vollkommen bedeutungslose Gestalten, deren einziger Daseinszweck darin besteht, durch optische Spezialeffekte ein quasispektakuläres Ableben zu erfahren. Am Ende des Films muss man sich fragen, warum eigentlich diese ganzen Gestalten im Film aufgetaucht sind, die Handlung wurde durch sie nicht bereichert.
Zwei Drittel des Films kann man noch zähneknirschend ertragen, aber das letzte Drittel schießt den Bock dann endgültig ab: Auf die Frage, was es mit dem Hypercube auf sich hat, erhält der Zuschauer die lapidare Antwort: "Das Militär hat mich gebeten, ihnen einen Hypercubus zu bauen, also habe ich ihnen einen gegeben." Paff! Einfach so! Natüüürlich, selbstverständlich bedarf es nur eines genialen Hackers, um ein vierdimensionales Objekt zu bauen, das sich selber innerhalb der Raumzeit verschiebt. Nichts leichter als das. Mit Verlaub: DAS ist mit Abstand die miserabelste und unsäglichste Pseudo-Erklärung, die in der Filmgeschichte jemals Verwendung gefunden, um nicht zu sagen: Es ist eine absolute Schande!! Und da wir gerade bei "Schande" angekommen sind: Auch die Erklärung des Superhackers ist absolut einzigartig: "Aus Angst davor, dass das Militär mich töten könnte, bin ich in den einzigen Ort geflohen, an dem sie mich nicht verfolgen können" - und zwar in den Hypercubus, von der Erbauer ganz genau weiß, dass er sich selbst zerstören und ihn damit ebenfalls töten wird. Das mag für einzellige Organismen eine plausible Handlungsweise darstellen, aber bitte nicht für den Homo sapiens sapiens.
Fazit: Dieser Film ist eine desolate Katastrophe und eine Beleidigung für alle SciFi-Freunde mit Anspruch.


Pegasus Spiele 51325G - Pandemie
Pegasus Spiele 51325G - Pandemie

82 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochgradig ansteckend!, 31. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 51325G - Pandemie (Spielzeug)
Pandemie ist ein taktisches Brettspiel für 2-4 Personen, das sich zu anderen Brettspielen in mehrfacher Hinsicht unterscheidet. Die wesentlichen Unterschiede:
- Die Spieler spielen zusammen, nicht gegeneinander
- Der Schwierigkeitsgrad ist variabel einstellbar (leicht, normal oder schwer)

Zum Spiel:
Vier tödliche Seuchen bedrohen die Menschheit. Die Startaufstellung ist zufällig, dadurch beginnt jede Partie bereits unterschiedlich. Die Spieler bekleiden die Rollen eines Spezialteams, das versucht, die Seuchen auszurotten. Die Spieler gewinnen nur dann, wenn sie rechtzeitig zu jeder Seuche das passende Gegenmittel finden. In allen anderen Fällen verlieren alle Spieler zusammen.

Jeder Spieler bekommt eine von fünf Rollen zugewiesen, die ihm jeweils besondere Fähigkeiten im Spiel ermöglicht:
Dispatcher - Kann Spielfiguren schnell auf dem Spielplan bewegen
Arzt - Kann Seuchen optimal behandeln
Wissenschaftler - Kann schneller Gegenmittel finden
Forscher - Kann seine Erkenntnisse schneller mit den Spielern teilen
Betriebsexperte - Kann schnell Forschungslaboratorien errichten

Die Spieler müssen an verschiedenen Fronten gleichzeitig kämpfen. Während sie versuchen, die Bedingungen zur Findung eines Gegenmittels zu erfüllen (was für sich schon knifflig ist), kommt es weltweit immer wieder zu neuen Infektionsfällen. Infektionsherde müssen schnell eingedämmt werden, ansonsten droht eine explosionsartige Ausbreitung der jeweiligen Seuche, die im schlimmsten Fall sogar den Charakter einer Kettenreaktion annehmen und einen ganzen Kontinent verseuchen kann. Solche sog. "Ausbrüche" werden mitgezählt; der achte Ausbruch beendet das Spiel mit Verlust.

In fast regelmäßigen Abständen kommt es (abhängig vom Schwierigkeitsgrad) zu einer sog. Epidemie. Dabei bricht ein neuer Infektionsherd aus, die Infektionsrate steigt (was schnellere Ausbreitung aller Seuchen bewirkt) und durch einen cleveren Spielmechanismus wirkt dann dafür gesorgt, dass in den bisher infizierten Städte der Welt die Infektionen verstärkt werden.

Dadurch kommt Spannung und Tempo ins Spiel. Es gilt dabei, gemeinsam eine optimale Strategie aufzubauen und nach jeder Runde zu beten, dass nicht bereits die nächste Epidemiekarte vom Stapel aufgedeckt wird.
Nur wenn die Spieler wirklich zusammenarbeiten, haben sie eine Chance. Schlüsselelemente für eine erfolgreiche Strategie sind zweifelsohne die im Spiel befindlichen Rollen mit ihren Sonderfertigkeiten.

Die Spielrunde ist einfach und übersichtlich gestaltet: Der Spieler bekommt vier Aktionen, die er nach eigenem Gusto ausführen kann, dazu zählen Reisen, Errichten von Forschungslabors, Austausch von Karten usw.
Anschließend zieht er zwei neue Karten vom Spielstapel. Befindet sich eine der gefürchteten "Epidemie"-Karten dabei, wird diese erst abgewickelt. Zum Abschluss zieht der aktive Spieler Karten vom Infektionsstapel, auf denen die Städte benannt sind, bei denen sich die Seuchen weiter ausbreiten. Die aktuelle Infektionsrate bestimmt dabei, wieviele dieser Karten gezogen werden müssen (2, 3 oder 4).

Klingt kompliziert?
Nein, die Regeln sind schnell erklärt und gut verständlich. Das Spielmaterial ist optisch ansprechend gestaltet, die Spielanleitung übersichtlich und leicht verständlich, so dass auch Einsteiger sich schnell in das Spiel einfinden können.
Die Spieldauer liegt bei ca. einer Stunde (ohne Erklären der Regeln).

Zusammenfassung:
"Pandemie" ist erfrischend anders. Strategisch fordernd, aber durch die kooperative Spielweise muss niemand Angst haben, "zu doof" für das Spiel zu sein. Jede Partie ist anders, jede Partie ist eine neue Herausforderung und spannend bis zum Schluss, denn die Erfahrung zeigt: Alles ist möglich. Eine sicher eingedämmt geglaubte Seuche breitet sich schlagartig doch wieder aus und ein verloren geglaubtes Spiel bekommt plötzlich wieder Hoffnung, weil das nächste Gegenmittel durch einen glücklichen Kartenzug wieder in greifbare Nähe rückt.


The Master Key System: Der Universalschlüssel zu einem erfolgreichen Leben
The Master Key System: Der Universalschlüssel zu einem erfolgreichen Leben
von Charles F. Haanel
  Gebundene Ausgabe

143 von 154 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vereinfachung oder "Verschlimmbesserung"?, 5. August 2008
Diese ist die zweite deutsche Übersetzung des "Master Key Systems" von Charles F. Haanel von 1912. Optisch ist diese Fassung gelungen und fügt sich schön in den Kanon der Goldmann-Bücher rings um "The Secret - Das Geheimnis" ein.

Im Gegensatz zum Originalwerk präsentiert sich der Inhalt in abgewandelter Form. Die 24 Kapitel wurden zwar beibehalten, aber die einzelnen Abschnitte wurden zu einem Fließtext zusammengezogen. Darüber hinaus hat sich die Übersetzerin eine gewisse Freiheit beim Übersetzen der Passagen erlaubt.
Dieser Aspekt wurde von den Vor-Rezensenten bereits angesprochen.

Ich finde die etwas "freiere" Übersetzung bedenklich. Als Kenner der Originalfassung in Englisch weiß ich, dass der Text mitnichten leicht verfasst ist, daher erscheint diese Fassung leichter verständlich und erlaubt ein schnelleres Lesen.
Und genau dort liegt für mich das Problem - in zweierlei Hinsicht:

Erstens ist das Master Key System NICHT als Buch gedacht, das man schnell durchlesen soll. Sein Wert entfaltet sich NUR, wenn man sich dafür Zeit nimmt. Ursprünglich war es Fernstudium mit wöchentlichen Themenblöcken konzipiert (Ein Kapitel pro Woche), und das hat seinen Sinn. Ich habe selber das englische Original "mal schnell" durchgelesen, aber erst jetzt beim zweiten DurchARBEITEN (parallel in englisch und deutsch) erkenne ich den tieferen Sinn dieser Vorgehensweise - und jetzt stellen sich auch tatsächlich die beabsichtigten Veränderungen ein!

Zweitens erkennt der fortgeschrittene Leser, dass es von unglaublicher Wichtigkeit ist, selber zu denken und über das zu reflektieren, was der Autor uns mitteilen möchte, denn das Buch vermittelt einen Prozess der ERKENNTNIS. Einer der Hauptaspekte besteht in der Erkenntnis, dass viele Menschen deswegen Probleme haben, weil sie nicht selber denken, sondern die Gedanken der Mitmenschen übernehmen - quasi: "Denken lassen, statt selber denken". Schon deswegen sind viele der Passagen des Originalwerks absichtlich schwierig und tiefgründig verfasst. Sie SOLLEN zum Nachdenken und Reflektieren anregen und inspirieren.
Leider wird genau dieser essenzielle Schritt bereits im Vorhinein durch die "freie" Art der Übersetzung eingeschränkt, denn hier hat sich die Übersetzerin erlaubt, stellvertretend für uns zu denken. Gut gemeint und prinzipiell lobenswert, aber hier leider kontraproduktiv.

Fazit: Optisch ansprechend, handlich in der Ausgabe, angenehm im Preis.
Inhaltlich zufriedenstellend aber zum wahren Verständnis der Thematik an manchen Stellen nicht tiefgründig genug.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 5, 2012 12:23 PM MEST


Wasser hilft: Allergien - Asthma - Lupus. Ein Erfahrungsbuch
Wasser hilft: Allergien - Asthma - Lupus. Ein Erfahrungsbuch
von Fereydoon Batmanghelidj
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,50

77 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vollständig symptomfrei für 25 Cent pro Jahr!, 19. Mai 2008
Anfangs dachte ich, es handele sich hierbei mal wieder nur um "so einen Gesundheitsratgeber". Dann habe ich es aber auf Empfehlung einer Freundin doch gelesen. Natürlich war ich skeptisch - wer wäre das nicht, wenn jemand behauptet, ich hätte 16 (!) Jahre lang nur deswegen Heuschnupfen gehabt, weil ich zuwenig Wasser getrunken habe?
Die Erklärungen von Dr. Batmanghelidj leuchteten mir ein, sie waren auch für einen medizinischen Laien wie mich gut verständlich und die zahlreichen Erfahrungsberichte motivierten mich, es einfach auszuprobieren.
Warum auch nicht? Schaden konnte es nicht und anstrengend war es auch nicht.
Der Erfolg bei mir war überwältigend: Normalerweise plagten mich die letzten Jahre im Zeitraum von März bis in den Juni hinein zahlreiche Gräser und insbesondere die Birkenpollen - und dieses Jahr bin ich vollständig symptomfrei. Keine laufende Nase, keine tränenden Augen, keine geschwollenen Nasenschleimhäute, keine Niesanfälle, GAR NICHTS MEHR! An keinem einzigen Tag!
Ich kann sogar wieder Fahrradtouren durch Felder und Wälder unternehmen, ohne auch nur ein einziges Taschentuch zu benötigen.

Aus diesem Grund kann ich dieses Buch allen geplagten Mitallergikern nur empfehlen: Probiert es aus - es tut nicht weh, es strengt nicht an, und es kostet gerade mal 25 Cent für ein Paket Salz aus dem Supermarkt - das reicht für ein ganzes Jahr. (Nebenbei ist auch mein Sodbrennen merklich zurückgegangen.)
Verglichen mit den horrenden Preisen bzw. Zuzahlungen für gängige Antihistaminika und den damit verbundenen Nebenwirkungen (Müdigkeit, Abgeschlagenheit etc.) ist diese Kur geradezu ein Segen.

Probieren Sie es aus, überzeugen Sie sich selber und empfehlen Sie es weiter!!

-------------------------
Nachtrag (März 2012)
Es ist jetzt vier Jahre her, dass ich die obige Rezension geschrieben habe, und ich kann mit Freuden berichten, dass ich immer noch beschwerdefrei bin. Lediglich an Tagen mit extrem hohem Pollenflug kam es letztes Jahr (2011) zu geringfügigen Reizungen der Nasenschleimhaut.
Da ich niemals eine Therapie begonnen habe, steht für mich fest, dass der von Dr. Batmangelidj beschriebene Zusammenhang bei mir vorlag und seine Wassertherapie mir deswegen geholfen hat.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2015 7:25 PM MEST


Die hohe Schule der Hypnose: Fremdhypnose - Selbsthypnose. Praktische Hilfe für jedermann
Die hohe Schule der Hypnose: Fremdhypnose - Selbsthypnose. Praktische Hilfe für jedermann
von Kurt Tepperwein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,00

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In die Jahre gekommen, aber immer noch gut, 10. Dezember 2007
"Die hohe Schule der Hypnose" von Tepperwein informiert umfassend über alle Themen, die mit Hypnose in Verbindung stehen, als da wären: Geschichte, Funktionsweise, Techniken, Verlauf einer Sitzung, Selbsthypnose. Die Sprache ist verständlich und bildhaft, auch wenn man dem Schreibstil anmerkt, dass das Buch schon etwas betagter ist.
Tepperwein präsentiert eine Vielzahl (30+) verschiedener Induktionstechniken, von denen allerdings meiner Einschätzung nach etwa die Hälfte nicht mehr zeitgemäß ist (Bsp.: Die Verwendung von Dragées, die dem Probanden unter Verwendung des Placebo-Effekts als 'Hypnosepillen' verkauft werden, dürfte heutzutage nur noch die Einfältigsten und Naivsten beeinflussen). Dafür profitiert der Leser von den zahlreichen Praxistipps, die der Autor bei allen sich bietenden Gelegenheiten einstreut.

Großer Pluspunkt: Der Autor hat ein sehr ausführliches und langes Kapitel dem Thema Selbsthypnose gewidmet. Im Rahmen dieses Kapitels wird nicht nur die Vorgehensweise erklärt, sondern auch gleich für über ein Dutzend verschiedener, klassischer Probleme* die passenden Suggestionen geliefert, die der geneigte Leser ggf. nach gusto anpassen kann.
Dem Buch liegt auch eine CD bei, mit der der Hörer sich in einen leichten Trancezustand versetzen lassen kann, um sich dann darin selber die gewünschten Suggestionen geben zu können. Die Stimme auf der CD ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig.

Das Buch streift den Themenbereich der Showhypnose allenfalls leicht - der Schwerpunkt liegt deutlich auf den Themen der klassischen Lebensberatung.

Hinweis: Dieses Buch beschäftigt sich ausschließlich mit dem Zweig der klassischen Hypnose. Therapieformen der modernen bzw. Erickson'schen Hypnose werden hierbei NICHT angesprochen.

* Gewichtsreduktion, Rauchentwöhnung, Steigerung der Schulleistung, Stressbewältigung, Positives Denken, Befreiung von Depressionen, Steigerung der Gesundheit und des Wohlbefindens, u.v.m.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 12, 2017 8:32 PM CET


Praxisbuch NLP: Mit gezielten Übungen die eigenen Kräfte aktivieren und sich auf Erfolg programmieren
Praxisbuch NLP: Mit gezielten Übungen die eigenen Kräfte aktivieren und sich auf Erfolg programmieren
von Aljoscha A. Long
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich guter Querschnitt, 9. Dezember 2007
Dieses Buch hat mich wirklich überzeugt! Neulinge des NLP finden dort einen guten Überblick über die Basisthemen, und wie der Titel bereits nahelegt, enthält das Buch nicht bloß graue Theorie, sondern diverse Übungen, um die Power von NLP selber erleben zu können. Denn: NLP darf man nicht nur kennen, man muss es ERLEBEN, um es wirklich begreifen zu können, und das geht hier, dank der ausführlichen Beschreibungen der vorgestellten Techniken, leicht.
Die vorgestellten Techniken (Steigerung Selbstvertrauen; Eliminieren lästiger Gewohnheiten; Auflösung innerer Konflikte; Löschung von Ängsten und Phobien usw.) decken ein großes Spektrum der alltäglichen gesellschaftlichen Probleme ab und bleiben dennoch in einem überschaubaren Rahmen, so dass der Leser mit wenigen Techniken einen großen Erfolg erzielen kann.
Die verwendete Sprache ist für meine Begriffe eingängig: Fremdworte und NLP-Jargon finden zwar Verwendung, aber in einem sehr angenehmen Maß. Außerdem haben die Autoren es wohlweislich verstanden, Jargon-Wörter zuerst einzuführen, bevor sie sie konsequent weiterverwenden. Zusätzlich gibt es noch ein umfangreiches Glossar mit allen wichtigen Schlagworten des Buches, falls man wider Erwarten mit einem Begriff doch nichts verbinden kann.

Kurzum: Ein sehr empfehlenswertes Buch für den Einstieg in die faszinierende Welt der NLP, mit dem man vieles im Leben zum Positiven verändern kann. Nicht nur beim eigenen Leben, sondern auch bei den Mitmenschen.


Seite: 1