find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Power86 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Power86
Top-Rezensenten Rang: 7.902.961
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Power86

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
CANDYGIRL HORROR - THRILLER
CANDYGIRL HORROR - THRILLER

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammerharter Extrem-Horror mit Handlung!, 16. November 2016
Rezension bezieht sich auf: CANDYGIRL HORROR - THRILLER (Kindle Edition)
Dieses Buch ist der Debüt-Roman von Michael Merhi, was man kaum glauben kann, denn das Buch ist so verdammt gut! Die Warnung auf dem Buch ist ernst zu nehmen, denn es ist wirklich nichts für zart besaitete Leser. es ist absolut schonungslos und detailliert geschrieben.

Um was geht es?
Es handelt von dem 12 jährigen Mädchen Candygirl, was in die Fänge des ultra bösen und pädophilen Zuhälter Schweineschwarte Bob gerät. Sie erinnert ihn an ein Mädchen, welches er als Kind geliebt hat. Leider hat dieses Mädchen ihn damals mehr als nur enttäuscht, deshalb muss Candygirl dafür leiden. Sie landet in der Hölle der Kinderprostitution...

Man erfährt über Rückblicke warum Bob der wurde, der er heute ist. Man hat dadurch sogar Mitleid mit ihm, denn Gott meinte es nicht gut mit ihm.

Candys Vergangenheit wird auch beleuchtet, somit lernt man ihr grausames Schicksal kennen.

Das Buch ist so verdammt spannend und humorvoll geschrieben, sodass einem nichts anderes übrig bleibt als weiter zu lesen. Die Geschichte wird immer schrecklicher und blutiger, dass man es kaum fassen kann. Was die arme Candy alles durchmachen muss ist einfach unfassbar. Gegen Ende des Buches wird die Story immer ernster und heftiger.

Merhi schreibt brachial gut, so einen hammerharten und genialen Schreibstil erlebt man selten. Wenn ich ihn mit anderen Autoren vergleiche, dann ist es ein Mischung aus Richard Laymon und Jack Ketchum.

Das Buch ist sehr überspitzt und böse geschrieben, damit hat er genau meinen Lieblings-Stil erwischt und somit kann ich dem Buch nur volle 5 Sterne geben! Ich bin extrem auf weitere Bücher von ihm gespannt, die ich sicherlich alles lesen werde.

Wer auf Festa Extrem und Heyne Hardcore steht, der ist hier sicherlich gut aufgehoben. Er schreibt mindestens genauso gut wie die amerikanischen Extrem-Autoren.

Dazu ist das Cover einfach nur genial, welches das Buch wunderbar wiederspiegelt!


Tag des Zorns: Der brutale Angriff der Terrormiliz IS
Tag des Zorns: Der brutale Angriff der Terrormiliz IS
von William R. Forstchen
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extrem hart, weil so real!, 16. Juni 2016
Puh das war krass, das Teil ging so ab.
Ich war danach erstmal komplett erschüttert und fertig mit den Nerven.
Das Buch ist mit seinen wenigen Seiten so spannend geschrieben, man rennt nur so durch die Seiten und leidet mit. Wiedermal baut Forstchen eine emotionale Vater-Tochter Dramatik ein. Somit hatte er mich wieder gepackt und mich auf's entsetzlichste leiden lassen.

Um was gehts:
Bob Petersen ist Lehrer und lebt mit seiner Frau und seinen 2 Töchtern zusammen. Die eine Tochter ist 12 und geht in die Schule in der er auch unterrichtet, seine andere Tochter ist noch ein Baby und bleibt meist bei seiner Mutter zu Hause. Amerika ist noch wegen 9/11 und anderen schlimmen Ereignissen geschockt. Bob und seine Frau haben auch vor dem Schlimmsten Angst.
Dschihadisten planen einen Angriff auf Amerika und zwar auf das verwundbarste was Menschen besitzen, ihre Kinder...

Im ersten Kapitel wird die Familie usw. vorgestellt. Im zweiten beginnt der Anschlag. Das tolle ist es wird aus diversen Perspektiven erzählt, somit hat man einen guten Einblick auf alle Beteiligten.
Die Brutalität und Action ist kaum auszuhalten, was hier passiert ist so grausam. Es liegt auch daran, das dieses Szenario extrem real und möglich ist.
Klappentext: "Eine beklemmende Geschichte - Näher an der Realität als man ertragen kann" (So ist es! Daher ist das Buch nicht für jeden was, dazu nimmt Forstchen kein Blatt vor den Mund. Jegliche Brutalität wird hier genau geschildert!)

Mir hat Forstchen damit wiedermal bewiesen wie verdammt gut er schreiben kann. Dazu hat er mich echt fertig gemacht. Das Buch bekommt 4,5 Sterne von mir!


Gone Mad
Gone Mad
von A.C. Hurts
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutscher und qualitativer Extrem-Horror vom Feinsten!, 7. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gone Mad (Taschenbuch)
Eine wirklich richtig gute Kurzgeschichten-Sammlung! Diese Geschichten sind so verdammt böse, dass einem oft die Luft wegbleibt. Die Autorin schreibt nicht nur sinnlose Extrem-Geschichten sondern verpackt sie immer in eine toll zu lesende Story. Sowas tief makaberes und humorvolles habe ich lange nicht mehr gelesen.

Für mich war fast jede Story ein Genuss, oft musste ich am Ende lachen, weil die Enden oft so genial waren. Ich hatte deswegen aber auch das Gefühl ob ich mich schämen müsste, weil mir sowas gefällt. A. C. Hurts formuliert und schreibt so brachial und tiefschwarz, dass man einfach nur Spaß daran haben kann.

Es sind 11 Geschichten und 4 Bonusstorys enthalten die ich wie folgt bewertet habe:

1. Der Schlachter 5 Sterne
2. Marys Lover 4,5 Sterne
3. Aufhören! 4,5 Sterne
4. Dark Rose 5 Sterne
5. Das lebende Buffet 5 Sterne
6. Lauf! 2,5 Sterne
7. Die Bescherung 5 Sterne
8. Kinderschreck 5 Sterne
9. Faszination des Grauens 5 Sterne
10. Dunkles Verlangen 4,5 Sterne
11. Zum Fressen gern 5 Sterne
Bonusgeschichten:
1. A. C. Hurts - Weihnachtsgeschenk 5 Sterne
2. Simone Trojahn - Hexensaft 4,5 Sterne
3. Jutta Wölk - Böses Erwachen 4 Sterne
4. Joe Worbis - Fürchte die Bestie 4 Sterne

Das Cover ist auch klasse und spiegelt den extremen Horror wieder der im Buch enthalten ist.

Ich habe vorher noch nie eine Kurzgeschichtensammlung gelesen, in der so viele Geschichten wirklich gut waren. Das hat mich verdammt überrascht. Auch die Bonusstorys waren sehr gut.

Also wer auf extremen Horror steht und nicht vor grausamen und sexuellen Brutalitäten zurück schreckt und auch kein Problem mit Ekel hat, kann hier ohne schlechtes Gewissen zuschlagen. A. C. Hurts braucht sich definitiv nicht vor bekannten Extremautoren wie Edward Lee, Wrath James White oder Tim Miller verstecken.

Das Buch erhält voll verdiente 5 Sterne!


Cynthia von Katz: Die Entführung
Cynthia von Katz: Die Entführung
von Cynthia von Katz
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter Krimi für zwischendurch, 26. Januar 2016
Ein etwas anderer und sehr abwechlungsreicher Krimi. Der Name von der Protagonistin prägt sich direkt ein. Man erlebt hier ein spannendes Detektiv-Abenteuer mit vielen tollen und seltsamen Personen.

Um was geht es:
Cynthia von Katz hat ein schönes Leben, sie ist eine erfolgreiche Kriminalkomissarin. Bei ihr geht alles bergauf, bis sie bei einem Fall nicht mehr angemessen reagieren kann und will. Sie hat einen starken Gerechtigkeitssinn und kommt dadurch in eine missliche Lage.
Kurze Zeit später bekommt sie eine Nachricht von einer bis jetzt unbekannten Familienangehörigen und reist zu ihr in ein großes Haus. Hier beginnt erst richtig ihr Abenteuer, denn dort erwartet sie einen eigenartigen Fall...

Das Buch war gut zu lesen, der Autor hat eine tolle Schreibe. Es gibt auch ein bisschen Humor, dadurch ist es ein echt nettes Lese Vergnügen. Man ahnt nicht was als nächstes passiert, so wie es in einem Detektivroman auch sein muss. Das Ende kam überraschend und machte Lust auf mehr.

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen! Kann diesen Krimi jedem empfehlen der was nettes für zwischendurch sucht.


Cynthia von Katz: Die Entführung
Cynthia von Katz: Die Entführung
von David Parker
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter Krimi für zwischendurch!, 26. Januar 2016
Ein etwas anderer und sehr abwechlungsreicher Krimi. Der Name von der Protagonistin prägt sich direkt ein. Man erlebt hier ein spannendes Detektiv-Abenteuer mit vielen tollen und seltsamen Personen.

Um was geht es:
Cynthia von Katz hat ein schönes Leben, sie ist eine erfolgreiche Kriminalkomissarin. Bei ihr geht alles bergauf, bis sie bei einem Fall nicht mehr angemessen reagieren kann und will. Sie hat einen starken Gerechtigkeitssinn und kommt dadurch in eine missliche Lage.
Kurze Zeit später bekommt sie eine Nachricht von einer bis jetzt unbekannten Familienangehörigen und reist zu ihr in ein großes Haus. Hier beginnt erst richtig ihr Abenteuer, denn dort erwartet sie einen eigenartigen Fall...

Das Buch war gut zu lesen, der Autor hat eine tolle Schreibe. Es gibt auch ein bisschen Humor, dadurch ist es ein echt nettes Lese Vergnügen. Man ahnt nicht was als nächstes passiert, so wie es in einem Detektivroman auch sein muss. Das Ende kam überraschend und machte Lust auf mehr.

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen! Kann diesen Krimi jedem empfehlen der was nettes für zwischendurch sucht.


Der Minus-Mann. Ein Roman-Bericht
Der Minus-Mann. Ein Roman-Bericht
von Heinz Sobota
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein beeindruckendes Werk über die Spirale der Gewalt!, 25. Oktober 2015
Meine Erwartungen wurden vollends übertroffen!

Um was geht es: Es geht um den Jungen Heinz, der sehr früh in seiner Kindheit mit Gewalt und Gegengewalt konfrontiert wird. Sein Verhältnis zu den Frauen und Sex lief auch von Anfang schief.
Es ist ein Leben zwischen dem Internat, kurze Freiheit, Gewalt, Zuhältertum, Gefängnis...
Man bekommt viel über die Zustände in Gefängnissen mit. Immer wieder ist er draußen und trinkt dann extrem viel und besorgt sich Frauen die für ihn auf den Strich gehen. Aber die Frauen lieben ihn jedesmal, obwohl er ihnen so viel antut. Eine Menge Gewalt brodelt in ihm, im Suff kommt davon immer mehr zum Vorschein. Somit landet er immer wieder im Knast. Dieses Buch schreibt er im Knast.
Er liest auch sehr viele Klassiker, Hemingway und Henry Miller werden erwähnt.

Anfangs lässt es sich nicht ganz so leicht lesen, denn die Sätze sind kurz, dadurch wirkt alles so abgehackt. Aber schnell gewöhnte ich mich an die Schreibweise und erkannte ein tolles schriftstelleriches Potenzial. Es erinnert mich immer wieder an Henry Miller oder an Bukowski. Es ist zum Teil sehr emotional, obwohl man Heinz eigentlich hassen sollte.
Es ist für mich wie ein extremerer Henry Miller. Manche Passagen sind so bildhaft und aussagekräftig.
Ich fand das Buch richtig gut, kann es nur weiter empfehlen. Ja es ist zum Teil sehr hart, aber wer weiß was alles wirklich davon geschehen ist, denn es ist ein Roman-Bericht. Gebe dem Buch 4,5 Sterne! Halben Stern Abzug weil ich nicht alles nachvollziehen kann.
Es war für mich schon immer schwer zu verstehen warum so viele Frauen sich zu gewalttätigen Männern hingezogen fühlen. Im Buch werden die Frauen immer von Heinz geschlagen, aber sie beschreiben ihn immer als zarten und wunderbaren Liebhaber!

Dieses Buch trennt definitiv die Leser. Die einen werden es hassen und die anderen werden es mögen.
Ich hätte gerne mehr von ihm gelesen, aber es ist sein einzigstes Buch!


Niamh. Die Liebe der Kriegerin
Niamh. Die Liebe der Kriegerin
von Henni Decker
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,80

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar spiritueller Historien-Roman!, 17. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Niamh. Die Liebe der Kriegerin (Taschenbuch)
Der Roman "Henni Decker - Niamh (Die Liebe der Kriegerin) " ist ein toller historische Roman der während der Zeit der Kelten spielt. Es ist relativ anspruchsvoll geschrieben, lässt sich aber sehr gut lesen.

Das besondere ist meiner Meinung nach, dass die Geschichte tolle spirituelle Aspekte besitzt. Das macht dieses Buch wirklich einzigartig. Man lernt viel über dieses Thema. Bewusstes Träumen, Seelenwanderungen und das Leben nach dem Tod sind eines der Themen. Mich hat das sehr begeistert, habe auch weitere Dinge zu diesem Thema dazu gelernt. Die Angst vor dem Tod wird einem zum Teil auch genommen.

Die Autorin hat nach dem neusten Stand alles über die Kelten und auch deren spirituellen Denken recherchiert. Also es steckt sehr viel Wahrheit darin.

Um was geht es:
Die junge Frau mit dem wundervollen Namen "Niamh" ist eine Kriegerin. Sie lebt nach strengen Regeln außerhalb des Dorfes. Sie darf zum Beispiel keine Beziehung beginnen. Sie ist eine extrem begabte Kämpferin, sehnt sich aber nach Zweisamkeit. Sie zieht in einen Krieg und wird während des Kampfes verletzt und wird in einer Höhle von einem Druiden behandelt. Sie entwickelt erste Gefühle und denkt über ihre Tätigkeit nach. Sie bekommt den Auftrag sich in die Stadt zu schleichen und dort einen bestimmten Mann zu töten...

Es passiert einiges in dem Buch, es ist sehr abwechslungsreich. Es gibt auch Szenen die überraschender Weise sehr brutal sind. Der Titel deutet ja ziemlich auf einen Liebesroman hin, was er definitiv nicht ist. Natürlich geht es auch um die Liebe, aber auch um einiges mehr. Mir haben wirklich am meisten die spirituellen Stellen gefallen, die waren einfach verzaubernd.

Ein bisschen gestört haben mich die Namen der diversen Charaktere, sie sind etwas schwer zu lesen. Daher hat der Lesefluss bei mir immer wieder mal gestockt.

Das Buch bekommt von mir sehr gute 4 Sterne!

Kann diese Buch euch sehr empfehlen wenn ihr mal einen etwas anderen Historien-Roman lesen wollt.

Bin auf jeden Fall auf weitere Bücher von Henni Decker gespannt!


Der unrechte Wanderer: Roman
Der unrechte Wanderer: Roman
von Michael Marcus Thurner
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düstere und versaute Fantasy Welt!, 23. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Der unrechte Wanderer: Roman (Taschenbuch)
Ich habe den Dark-Fantasy Roman "Michael M. Thurner - Der unrechte Wanderer" innerhalb 4 Tagen verschlungen. Was ja schon mal für sich spricht.

Eine wirklich böse, dreckige, versaute Story. Ist mal was anderes als die typischen Fantasy-Welten. Hier gibt es keine leiben Elfen, netten Zwerge oder andere Gestalten. Denn hier regiert das Chaos, alle haben hier Dreck am Stecken.
Wunderbare düstere und sexistische Fantasy-Geschichte.

Um was gehts:
Ein großer Krieg ist am laufen, die Wicca und die Magicae kämpfen schon Ewigkeiten gegen einander.
Eldar schafft es aus der Treibgierde zu flüchten und wird von zwei Bauern gerettet. Er weiß nichts mehr, er hat alles vergessen was in der Treibgierde passiert ist. Eldar auch der unrechte Wanderer genannt wird als Sklave bei den Bauern gehalten, tut sich mit einer Junghexe zusammen und flüchtet von dort. Er begibt sich mit allerhand anderen Charakteren in ein Abenteuer. Eldar möchte seine Geliebte aus der Treibgierde befreien...

Hier gibt es so viele unterschiedliche Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Buch wechselt in jeden Kapitel den Charaktere. Auch wenn es einige Charaktere gibt, kommt man nicht durcheinander. Das Buch ist in einer düsteren fantastischen Sprache gehalten. Anfangs musste man sich erst dran gewöhnen, aber dann lies sich es wirklich gut weg lesen. Spannung ist immer vorhanden, man will unbedingt wissen wie es weitergeht. Das Buch ist aber eher was für die erwachsene Fantasy Fans, denn der Autor bedient sich oft einer sexistischen Sprache. Und es geht auch relativ brutal zu, zum Teil sehr makaber.

Ich kann euch dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. ich werde auf jeden Fall weitere Bücher dieser Fraktion lesen. Es war mein erster Dark-Fantasy Roman.

Das Buch bekommt von mir gute 4 Sterne!


Opus Pistorum
Opus Pistorum
von Henry Miller
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erotischer Klassiker. Für mich eine Porno-Satire!, 19. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Opus Pistorum (Taschenbuch)
Ich habe tatsächlich Henry Miller's "Opus Pistorum" innerhalb 2,5 Tage verschlungen.
Der anfängliche Schock wegen der expliziten Darstellung, verflog doch recht schnell.
Denn die Sprache ist zwar sehr vulgär aber wirklich genial. Es lässt sich wirklich verdammt gut lesen. Man konnte gar nicht aufhören, ich musste unbedingt wissen in welche obskure nächste sexuelle Situation der Protagonist kommt. Manche Stellen sind schockierend und abartig, andere wieder extrem komisch und auch andere erotisch. Es gibt zwar sehr viele grenz wertige Dinge, aber dafür passieren sie freiwillig. Am besten fande ich den sensationellen Humor und die meist total passenden Meinungen der Charaktere. Ich habe oft Tränen gelacht. Die Gefühle wechseln immer zwischen Schock, Humor und Erotik oder auch öfters alles gleichzeitig. Dazu kommt das Erstaunen, wie verdammt gut alles formuliert ist, jeder Satz ist perfekt ausgearbeitet.

Um was geht es eigentlich?: Der Protagonist Alf lebt in den 20er Jahren in Paris und gerät von einer sexuellen Situation in die nächste. Es geht hier nur um das eine und das in allen Variationen.

Das Ende war der Hammer, einfach zum Brüllen komisch. Ich sehe das Buch als eine Porno-Satire mit einer Menge Ironie.
Im Epilog wird nochmal erklärt wie damals das Buch zustande kam.
Denn Miller hatte zum Enstehungszeitpunkt kein Geld und schrieb für einen Buchhändler im Auftrag dieses Buch für 1 Dollar je Seite. Der Buchhändler verdiente nebenbei mit Erotika gutes Geld. Sie waren ihr Leben lang Freunde.

Ich muss dem Buch tatsächlich die vollen 5 Sterne geben, denn es war mal was ganz anderes und hat mich aus meiner sonstigen Leseroutine raus gerissen und darüber hinaus auch sehr amüsiert.

Bin extrem auf seine anderen Werke gespannt.


7 Tage der Rache (Horror Taschenbuch)
7 Tage der Rache (Horror Taschenbuch)
von Patrick Senécal
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier wird man ohne zu wollen zum Mittäter!, 12. April 2015
Wow, bin echt begeistert. Das Buch ist so schön geschrieben, der Schreibstil ist echt genial. Trotz dem echt heftigen Thema hatte ich das Buch in 3-4 Tagen durchgelesen.
Die Story ist sehr aufwühlend und verstörend. Man denkt die ganze Zeit darüber nach, was man selber in dieser extrem schlimmen Situation machen würde.
Anfangs war ich total geschockt und hatte Mitleid mit Bruno Hamel. Kann im Großen und Ganzen auch nachvollziehen was er macht.

Dieses Buch ist kein purer Splatter-Thriller, sondern eine Psycho-Thriller mit harten Elementen. Es geht mehr um die Wandlung des Protagonisten und dessen Innenleben. Dieses Buch macht dem Leser zu einem Voyeur, man kann einfach nicht aufhören zu lesen und wird immer weiter in die Tiefe der schlimmen Seele mit rein gezogen. In dieser Sicht ist es für mich vergleichbar mit Ketchum's "Evil". Es ist sowas von emotional verstörend. Der Autor schafft es manchmal sogar das ich kurz Mitleid mit dem Vergewaltiger hatte, dann kam aber immer wieder eine Stelle wo es mir komplett verging und ich ihn selbst quälen wollte.
Das Buch hinterlässt nach dem Lesen ein sehr drastisches Gefühl. Man denkt auf jeden Fall noch weiter darüber nach.

Es hat definitiv die vollen 5 Sterne verdient. Alleine der Schreibstil lohnt schon. Die Bezeichnung "frankokanadischen Stephen King" ist gar nicht mal so weit hergeholt.

Kann dieses Buch jedem empfehlen, auch wenn das Thema todernst ist. Ich dachte auch, dass es mir mehr nehmen als geben würde. Hätte nie gedacht das es so gut ist, es ist eine Sucht dieses Buch zu lesen.


Seite: 1 | 2 | 3