Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Marty McFly > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marty McFly
Top-Rezensenten Rang: 7.812
Hilfreiche Bewertungen: 165

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marty McFly (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Vacation - Wir sind die Griswolds [dt./OV]
Vacation - Wir sind die Griswolds [dt./OV]
DVD

20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorhersehbar, ekelerregend und verstörend, 27. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spoileralarm!

(Die legendäre Slapstick/Roadtrip-Combo »Die schrillen Vier auf Achse« in einer Neuauflage, aber mit kleinem Cameo-Auftritt der alten Griswolds. Eigentlich kann man auf Grund dieses Erbes und bei Filmen dieser Art nicht viel falsch machen ' die lange Liste guter Roadtrip-Comedies (Ich empfehle: Nix zu verlieren, Interstate 60, Rat Race, The Chase ' Die Wahnsinnsjagd, Die schrillen Vier auf Achse) beweist es. Letzten Endes basieren lustige Filme dieser Art eben auf Humor, der scheinbar spontan aus schrägen Situationen erwächst ' Missverständnisse, Zufälle und Pannen. Meist wird es dann etwas absurd, aber nicht völlig unglaubwürdig ' und wenn dann die richtigen Schauspieler ihren Charme spielen lassen (Charlie Sheen, Chevy Chase, Tim Robbins) ' habe ich mich schon oft minutenlang weggeschmissen. Es muss einfach wirken wie aus dem echten Leben gegriffen, aber eben auf die Spitze getrieben.)

' Zur Story '

Was die Griswolds dagegen in diesem Machwerk erleben ist weder familientauglich noch lustig. Eigentlich soll es, wie zu alten Griswold-Tagen, per Auto in einen Freizeitpark gehen. Doch dann machen die Vier ein paar Abstecher zu viel. Soweit so typisch, hat also Potenzial. Der erste Abstecher führt die Familie allerdings zu heißen Quellen. Die Vier reiben sich mit »Heilschlamm« ein und gurgeln das Heilwasser, bis einer der Söhne eine Spritze findet und seinen Bruder damit bewirft. Als sie merken, dass sie in einer Klärgrube gelandet sind, haben sie sich schon längst mit den Fäkalien eingerieben. Merken Sie, wie lustig dieser Film wird?

Zurück am Auto stellt die Truppe fest, dass sie ausgeraubt wurden. Auf einer Seite des Autos prangt ein aufgespraytes Glied. Um sich Kleidung zu beschaffen fahren sie also zu Rustys Schwester, die inzwischen mit einem Cowboy-Verschlag verheiratet ist. Auf dessen Farm liefert sich Rusty ein Rennen mit dem Hausherren, bei dem er mit einem Quad frontal durch eine Kuh rast und sie dabei tötet. Deren Gedärme werden sichtbar auf der Terasse verteilt, wo der zuvor eingeführte kannibalische Zuchtstier der Farm sie auffrisst. Ist das nicht komisch?

Am Grand Canyon will man schließlich ein bisschen River-Rafting betreiben. Der Rafting-Guide erfährt am Handy kurz vorher aber davon, dass seine Verlobte ihn verlässt. Die Szene endet damit, dass der Guide das Schlauchboot auf eine Klippe zusteuert und sich sichtbar in den Tod stürzt. Die Familie Griswold springt kurz vorher ab. Selten so gelacht! Es gibt noch einige Abstecher, u.a. zu Rustys Vater (Cameo von Chevy Chase) und Mutter, die eine Pension betreiben. Die letzten 15 Minuten habe ich mir nicht mehr angeschaut, weil es so unerträglich war.

' Figuren & Sonstiges '

Die vier Figuren sind allesamt unsympathisch und harmonieren in keiner Weise miteinander. Zu keinem Zeitpunkt ist glaubhaft, dass wir hier so etwas wie eine Familie vor uns haben. Vor allem der jüngere Sohn terrorisiert regelrecht seinen älteren Bruder, was wohl lustig sein soll, es aber nicht ist.

Der Film arbeitet nahezu ausnahmslos mit Gags, die auf Fäkal-, Gossensprache oder Pornojargon basieren. In nahezu jeder Szene wird beleidigt was das Zeug hält, ohne dass das nötig wäre. In einer Szene erdrosselt der jüngere Sohn mit einer Plastiktüte beinahe seinen Bruder. In einer anderen Szene wird versucht einem Kind eine Hardcore-Sexpraktik zu erläutern. Die restliche Hälfte der sogenannten Witze basiert ' wirklich (!) ' ausschließlich auf Penisdarstellungen. Der mikroskopisch vorhandene situative Humor ist vorhersehbar und abgedroschen.

' Fazit '

Für Freunde von Familienkomödien, situativem Humor oder allgemein gutem Geschmack überhaupt nichts. Die Figuren sind grässlich, unsympathisch und harmonieren nicht, daneben haben wir bildliche Darstellungen von 1. versuchter Tötung, 2. Suizid, 3. Kannibalismus, 4. Tierquälerei. Zu keinem Zeitpunkt wird es dadurch lustig ' geschweige denn lustiger, als mit harmlosem Slapstick-Humor etwa im Stil von Pat Proft (u.a. nackte Kanone, Rat Race). Zur Hälfte des Films wünscht man sich, dass es endlich vorbei ist, bis man merkt, dass man erst bei der Hälfte ist.

Dieser Film ist einfach nur verstörend für Kinder und die Freigabe ab 12 halte ich für den einzigen Witz, den dieser Film zu bieten hat. Ansonsten sind die bildlichen Darstellungen ekelerregend ' Roadtrip-Stimmung kommt erst recht nie auf. Greifen Sie lieber zu einem der Filme, die ich oben empfohlen habe.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2016 11:17 AM MEST


PetSafe BB-TNT-S-28 Hundespielzeug Busy Buddy Twist 'n Treat- Klein
PetSafe BB-TNT-S-28 Hundespielzeug Busy Buddy Twist 'n Treat- Klein
Preis: EUR 7,27

3.0 von 5 Sternen Kommt auf den Hund an..., 27. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
War ein Geschenk für den verfressenen Hund meines Vaters. Leider ein Jagdhund-Mischling, der das Teil (Modell 'Adult') dann mit roher Gewalt aufgestemmt hat; er hat es irgendwie geschafft, an einer Ecke Plastikstücke herauszureißen und so an das Futter so kommen. Beim zweiten Befüllen hat er sich mit dem Spielzeug dann aber ohne Randale beschäftigt.

Fazit meiner Rezension: Obwohl sehr stabil konstruiert nicht stabil genug für bestimmte Hunderassen. Also nicht enttäuscht sein...


Sennheiser Urbanite XL Wireless Kopfhörer schwarz
Sennheiser Urbanite XL Wireless Kopfhörer schwarz
Preis: EUR 239,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kristallklar, druckvoll, solide ' Bedienung eher nicht., 30. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie viele Rezensenten hier schon geschrieben haben, ist dies größte Schwäche dieses Kopfhörers die lt. Sennheiser 'intuitive Bedienung', die ihrem Namen leider nicht gerecht wird. Dafür überzeugt der Hörer ansonsten in allen Belangen:

Optik, Verarbeitung, (Trage-)komfort

Im Gegensatz zum kabelgebunden Modell gibt es den XL Wireless nur in Schwarz. Die Optik ist insgesamt reduziert und makellos und geht einher mit sehr guter Verarbeitung. Die Bespannung des Bügels mit Jeansstoff hat mit der eher jugendlichen Zielgruppe zu tun, stört aber nicht weiter. Das ganze wirkt gut vernäht und sollte sich so schnell nicht ablösen. Die Ohrmuscheln sind durch weiße Zierstreifen abgesetzt, was ein wenig an Vans-Schuhe erinnert und eigentlich ganz schön ist. Die Bügel sind einklappbar und aus Metall gefertigt, die Scharniere machen einen sehr stabilen Eindruck, sind dennoch leicht zu stellen. Das Einklappen macht den Transport, z.B. mit dem mitgelieferten Zipbeutel, etwas leichter, trotzdem nimmt er dann einigen Platz ein.

Über die Schienen lassen sich die Hörer höhenverstellten. Diese Verstellung geht leicht von der Hand, ohne das man dabei Angst haben müsste, dass die Höhe sich von allein wieder verstellt. Der Bügel ist nach unten hin mit einem angenehm weichen, gelartigen Kissen versehen, was dem Kopf bei längerem Tragen guttut. Es hätte für meinen Geschmack aber noch etwas mehr Dämpfung sein können, denn nach sehr langem Tragen spürt man die Schiene dann doch etwas am Oberkopf. Die Ohrmuscheln sind mit einem weichem Stoff bespannt und gut gepolstert und isolieren auch sehr gut vom Außenklang (allerdings gibt es keine digitale Noise-Cancellation), ohne dabei Wärme anzustauen. Das ist bei vielen anderen Over-Ear-Hörern ein echtes Problem. Bei Bedarf sind sie abnehmbar, Ersatz kann ebenfalls bei Sennheiser gekauft werden.

Je nachdem welche Höhe man einstellt, sind die Ohrmuscheln nach längerem Tragen an den Ohren etwas drückend, weil die Ohrmuscheln dann doch eher klein sind für einen Over-Ear. Dadurch isoliert er etwas besser, allerdings sind die Ausschnitte eben rund und daher nicht sehr gut an das menschliche Ohr angepasst.

'Sound, Bluetooth-Verbindung, Reichweite

Der Urbanite XL wird gerne mit beats verglichen, was ich nicht nachvollziehen kann. Die Bässe sind druckvoll, aber nicht bis zur Unkenntlichkeit überbetont, sondern eher 'knackig' (super für R&B und v.a. Michael-Jackson-Songs) und überlagern nicht das restliche Geschehen. Die Mitten klingen nicht dumpf und verwaschen, sondern sehr präzise. Auch hohe Stimmlagen sind wunderschön klar. Leichte Schwächen gibt es aus meiner Sicht bei hohen Instrumentalparts, z.B. Synthesizern (etwa Simple Minds), da fehlt mir die letzte Schärfe/ Grelligkeit nach oben. Allerdings bin ich kein Musikfachmann und habe da vielleicht besondere Ansprüche. Der Sound ist jedenfalls nicht neutral im eigentlichen Sinne, s.o., aber auch nicht übermäßig manipuliert.

Der Kopfhörer kann durchaus sehr laut eingestellt werden, da ist Vorsicht geboten. Trotz hoher oder niedriger Lautstärke verzerrt dabei nichts.

Der Anschluss via bluetooth geht über SBC- oder Aptx-Codec, wobei SBC von allen modernen Geräten unterstützt wird, Aptx nicht zwingend. Obwohl Aptx theoretisch den besseren Klang bei leicht schlechterer Reichweite liefern soll, habe ich keinen Unterschied festgestellt. Insgesamt liegt für mich der Klang nicht unter dem Niveau eines gleichwertigen kabelgebundenen Hörers, wobei sich der Sennheiser auch mit dem mitgelieferten Kabel ohne bluetooth betreiben lässt. Die technischen Details der Klangwiedergabe entnehmen Sie der Produktbeschreibung. Für mich eindeutig CD-Qualität, für alle Hörer von verlustfreien Codecs ist der eher durchschnittliche Frequenzgang aber wohl zu gering. Da sind ja per Kabel inzwischen Dinge weit über die 22.000 Hz möglich. Mehr braucht man aber für mp3/ AAC oder CDs eben nicht, sondern nur für entsprechend bessere Medien.

Ohne dickere Wände lassen sich störungsfreie Reichweiten durch die gesamte Wohnung erzielen (bei mir etwa 9 Meter ohne Probleme), auch durch eine Betonwand kommt das Signal noch problemlos. Ab zwei Wänden gibt es erste Aussetzer, je nachdem, wie man gerade den Kopf hält. Reicht also durchaus, um z.B. in der Küche oder beim Müll-Heraustragen vom PC aus weiterzuhören, für den Keller oder Dachboden wird es bei den meisten nicht langen. Die Reichweite von bluetooth ist mit Analog-Funkkopfhörern oder Digital-Funkkopfhörern im W-LAN Band (z.B. Kleer-Audio) aber nicht zu vergleichen und anfälliger für Aussetzer. Weiß man aber vor dem Kauf.

'Bedienung

Die absolut größte Schwäche des Hörers. Ich referiere jetzt hier nicht alle Gesten, die man mit der Touch-Bedienung ausüben kann. So viel sei aber gesagt: Solange man statt des Kabels die Funkverbindung benutzt, wird der Urbanite über ein schätzungsweise 1,5*3,5 cm großes Touch-Feld auf dem rechten Ohrbügel gesteuert. Das ist genug Platz zum touchen, aber die Technik an sich stottert etwas: Ein Wischen nach oben erhöht die Lautstärke, nach unten verringert sie, dabei kann man durch längere Wischgesten auch mehr Effekt auslösen. Das funktioniert so weit sehr gut, allerdings muss man das ganze leider etwas üben. Play/Pause ist einmaliges Antippen. Das funktioniert nach meiner Erfahrung nicht immer oder manchmal nur mit Verzögerung. Skip ist zweimaliges Antippen, das bekomme ich fast nie hin. Insgesamt sind die wenigen Streichgesten gut umgesetzt, alle Gesten, die auf Tippen oder Halten basieren, funktionieren einfach nicht besonders gut. Da hätte man sich normale Buttons gewünscht. Weitere Gesten sind vorspulen, letzter Track, Anruf abnehmen oder ablehnen. Durch versehentliches Berühren kann schon einmal etwas ausgelöst werden, was man nicht wollte, ebenso wenn man einige der anspruchsvolleren Gesten ausprobiert. Also lieber bei Pause/Play und Volume bleiben, sonst steht man plötzlich ohne Musik dar.

Einschalten und Pairing sind physische Buttons, es gibt außerdem eine Betriebsleuchte, die anzeigt, ob der Kopfhörern nach Clients sucht, lädt oder voll geladen ist.

Eine Aufladung hält angeblich ca. 25 Stunden und nach meiner Erfahrung ist das auch ein Versprechen, das der Hörer halten kann. Nach ca. 2 Stunden ist er bereits voll geladen, also geht einem so schnell (auch unterwegs) der Saft nicht aus und man muss eigentlich nie auf die Nutzung des Hörers verzichten. Verbaut ist ein Lithium-Ionen-Akku, der also eine Weile halten sollte.

Das bluetooth-Pairing geht schnell von Hand, leider weiß man nicht, welcher Codec benutzt wird. Der Hörer identifiziert sich als 'Sennheiser URBANITE', ist also leicht zu finden. (Auf einem Mac kann man sich den gewählten Codec über Umwege anzeigen lassen (mit gedrückter alt-Taste auf das bluetooth-Symbol in der Systemleiste klicken), bei anderen verbunden Geräten (Keyboard und Maus) ist der Standard SBC. Aptx lässt sich meist über gesonderte Tools auch erzwingen. Einfach mal googeln.)

Positiv ist ebenso, dass der Sennheiser mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden sein kann und sich wieder automatisch verbindet. Dank eingebautem Mikrofon, das aber nur ein kleines Loch ist, lässt sich damit auch telefonieren oder skypen. Ist aber eben kein Headset für Telefonie im eigentlichen Sinne, das Mikrofon ist einfach nicht wahnsinnig gut.

'Lieferumfang

Neben einem Schnellstart-Guide mit den Touch-Gesten für die Bedienung und dem üblichen Papierkram bekommt man ein langes, sehr weiches, flexibles und flaches Audiokabel mit Volume-Control-Buttons und vergoldeten Kontakten, den dünnen Tragebeutel, der so richtig keinen Nutzen erfüllt, ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen und das alles in einer mit Schaumstoff gut gepolsterten, soliden und ganz ansehnlichen Box.

'Fazit

Verarbeitung und Tragekomfort sind erwartet gut, solide und v.a. ist er gut an die Kopfgröße des Trägers anpassbar. Der Sound scheint etwas auf knackige Popmusik (R&B, Disco) hin optimiert, aber überzeugt prinzipiell in allen Genres. Für die letzten Höhen von schrillen Synthesizer-Sounds oder Geigen und dergleichen meiner Meinung nach aber nicht grell genug. Allgemein glasklare CD-Qualität auch über Funk, die Lästerei über bluetooth für Audio entzieht sich meinem Verständnis. Allerdings ist dies eben auch ein Kopfhörer, der preislich konkurriert mit sehr guten kabelgebundenen Kopfhörern. Ich möchte aber die Funkverbindung nicht missen, so komme ich vom PC aus durch die ganze Wohnung und kann mich auch etwas zur Musik bewegen; die Verbindung bricht dabei nicht ab. Nachbessern sollte man dringend bei der Bedienung. Die wichtigsten Dinge (Lautstärke, an-aus, Pause/Play) funktionieren, alle weiteren Gesten sollte man besser nicht probieren , denn da geht oft etwas schief. Das schreiben ja durchaus auch die anderen Rezensenten hier zurecht.

Insgesamt für den Preis eine angemessene Leistung. Wenn bluetooth-Hörer, dann muss es schon dieses Niveau sein.


Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
von Marc-Uwe Kling
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kann den Hype nicht teilen, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch basiert auf episodenhaften Geschichten über ein kommunistisches Känguru, dass bei Kling dem Kleinkünstler, der sich sozusagen selbst spielt, wohnt. Dabei ist das Känguru mehr eine Metapher für Klings linke Gesinnung, als ein eigenständiger Akteur. Die Episoden basieren selbst auf seiner Radiocomedy.

Einige der Kurzgeschichten sind unterhaltsam, viele auch gesellschaftskritisch, leider zu viele aber weder kritisch noch lustig, sondern schlicht banal und fad. Viele der Geschichten sind lose verwoben, ein größerer Spannungsbogen entsteht aber nicht unbedingt. Einige gewitzte Sprachspielereien und sprachliche Finessen sind durchaus enthalten und machen Freude, leider hatte ich da aber mehr erwartet. Wer Klings leicht melancholischen, bissigen Grundtenor mag, kommt aber insgesamt auf seine Kosten.

Fazit: Kling ist auf der Bühne ein typischer Kleinkünstler mit Musik und Lyrik, der einige seiner typischen Stilmittel auch in diesem Buch ausschöpft. Leider aber nicht in dem Maße, wie ich es ihm zugetraut hätte, da das Buch stellenweise banal und langweilig daherkommt. Kann man lesen, ist aber nicht den Hype wert, der z.T. darum gemacht wird.


Schilf: Roman
Schilf: Roman
von Juli Zeh
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprachlicher Leckerbissen, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schilf: Roman (Taschenbuch)
Ggf. wenige Spoiler, Achtung (!)

' Stil

Dieser Kriminalroman ist Sprachkunst pur, hat schöne Formulierungen und tolle Beschreibungen, wirkt dabei jedoch nie ungekonnt oder aufgesetzt bzw. pathetisch. Es wird immer die Balance zwischen Entwicklung der Geschichte und Ausschweifungen gehalten. Bei der Imagination der Personen bleibt eine gewisse Freiheit, nicht jedes Detail wird ausgeschmückt. Dafür starke Psychologisierung der Figuren.

' Inhalt

Kriminalroman in Deutschland mit einer Mischung aus 'armchair detective' und gewöhnlichem Kriminalbeamten, irgendwo zwischen zerstreut und genial. Hat ein bisschen was von Columbo. Der Mord an sich ist jetzt nicht wahnsinnig spannend oder kunstvoll und der Täter jederzeit bekannt, also nichts für Rätselfreunde. Dafür eine starke Psychologisierung, die die Annäherung des Kommissars an den Täter spannend macht. Verzwirrt mit einer leicht homoerotischen Romanze, Familiendrama und allgemeinen, leicht esoterischen Weltspekulationen. Der Roman bezieht seinen Charme v.a. aus dem komplexen Spiel der Figuren miteinander, so wie ein guter Roman es sollte, und nicht so sehr aus einer innovativen Idee für die Story.

Fazit: Überragendes Sprachkunstwerk mit guter Geschichte, aber v.a. perfektem Figurenspiel und starker Innensicht. Leseempfehlung, das Buch fesselt sehr.


Panasonic Eneloop pro AA Ready-to-Use Mignon NI-MH Akku (2500 mAh, 4er Pack) mit extrastarker Leistung
Panasonic Eneloop pro AA Ready-to-Use Mignon NI-MH Akku (2500 mAh, 4er Pack) mit extrastarker Leistung
Preis: EUR 11,35

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eneloop, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eneloop Pro haben ca. 2500mAh und halten wie versprochen die aufgeladene Energie bei Lagerung deutlich länger und besser, als normale Wiederaufladbare. Nach ein paar Wochen noch immer rund 70%, während andere Batterien nahezu nicht mehr zu gebrauchen sind.

Am besten eingesetzt sind sie dank ihrer Stärke in relativ zehrenden Geräten und nicht unbedingt in Uhren oder Fernbedienungen o.ä., dort reichen eneloop light oder normal. Ideal z.B. in der Apple MagicMouse oder im Apple Keyboard, dauert dort Wochen, bis man mal wieder aufladen muss. Die Ladedauer ist auch nicht kürzer oder länger als bei anderen Batterien.

Über die versprochene Zahl der Ladezyklen kann ich nichts sagen, keine Defekte bisher. Allerdings vielleicht besser von Amazon direkt kaufen, bei anderen Anbietern hier gab es z.T. schon Beschwerden wegen der Haltbarkeit.

Fazit: Diese Batterien rechtfertigen den Mehrpreis durch herausragende Stärke und Laufzeit.


SOLID BennZip Kapuzenjacke Zip Hoodie, Größe:XL;Farbe:Light Grey Melange (8242)
SOLID BennZip Kapuzenjacke Zip Hoodie, Größe:XL;Farbe:Light Grey Melange (8242)
Wird angeboten von meinemarkenmode
Preis: EUR 74,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fusselt schnell und läuft ein, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
– Haltbarkeit

Für den Preis kann man nicht viel erwarten und diesen geringen Erwartungen entspricht die Zipjacke hier auch. Sie fusselt schnell und läuft nach nur ein paar Wäschen recht deutlich ein, wirkt dann aber noch immer schlabberig. Die Aufnäher am Kordelzug ribbeln sich schon vor dem ersten Waschen ab.

– Look

Die Produktfotos täuschen hier, der Farbton ist nicht sehr rein und wirkt insgesamt billig. Die Nähte sind nicht sehr stabil und wirken billig.

– Größe

Fällt in der Länge klein aus, dafür sehr breit. Wirkt schnell schlabberig.

Fazit: Billiges Teil, billiger Look, schlechte Haltbarkeit. Nicht unerwartet, aber für mehr als eine Joggingjacke oder zum Schludern drinnen kaum geeignet.


Vans Era Unisex-Erwachsene Sneakers, Schwarz (Black BLK), 48 EU
Vans Era Unisex-Erwachsene Sneakers, Schwarz (Black BLK), 48 EU
Preis: EUR 40,76

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vans halt, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vans Era Unisex-Erwachsene Sneakers (Schuhe)
– Haltbarkeit

Gegenüber anderen Skateschuhen halten diese Vans schon deutlich länger. Die leicht gedämpfte Sohle nutzt sich dabei als erstes ab (leichtes Bröseln nach ein paar Monaten), dafür haben sich bei meinen anderen Eras, die ich schon ein halbes Jahr trage, die Klebestellen noch nicht gelöst. Bei anderen Skateschuhen lösen sich die Klebestellen gerne als erstes. Nach Imprägnierung lassen sich die Schuhe gut reinigen, das sogar mehrfach ohne zu starkes Ausbleichen. Das Profil auf der Unterseite ist sehr tief und nutzt sich daher kaum merklich ab.

– Komfort

Sie werden auch bei täglich längeren Fußwegen nicht unbequem und das Profil ist, statt wie bei anderen Sneakern, auch bei Regen nicht zu rutschig. Bei normaler Tragedauer schwitzt man weniger als in anderen normalen Schuhen, weil die große Stofffläche nach oben ganz gut lüftet. Bei einem ganzen Tag hilft das aber auch nichts mehr und man schwitzt wie in anderen Sneakern. Bei leichtem Regen hält auch die Stoffläche die Tropfen von außen noch ab, für richtigen Regen sind die Schuhe nicht geeignet.

– Look

Wie bei allen Vans ein schöner, reduzierter Look. der Farbton ist unifarben, d.h. nicht meliert und bleicht bei Sonne und Regen auch nicht zu sehr aus. Als low-top passen sie ganz gut zu Röhrenjeans, aber auch zur kurzen Hose.


G-STAR Herren Langarmshirt Base R T, Grau (grey htr 906), Gr. 50/52 (Large)
G-STAR Herren Langarmshirt Base R T, Grau (grey htr 906), Gr. 50/52 (Large)
Preis: EUR 25,45

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt wie erwartet, 1. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: G-STAR Herren Langarm T-Shirt (Textilien)
Gegenüber anderen Longsleeves, die 'slim fit' versprechen, sitzt dieser tatsächlich eng – aber nicht unbequem. Der Stoff ist etwas dünn, trotzdem hält das Teil gut warm. Das von mir bestellte graue Exemplar ist farblich leicht meliert, also nicht uni grau. Da es etwas enger sitzt, kann man eine Größe kleiner als sonst bestellen. Ich trage eigentlich XL, L schließt hier perfekt am Gürtel ab. Ärmellänge ist wie bei einem Longsleeve erwartet bis zu den Handballen.


Braun Funkwecker Reisewecker digital grau BNC009GY-RC
Braun Funkwecker Reisewecker digital grau BNC009GY-RC
Preis: EUR 32,89

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Braun-Design ist zurück, 1. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser zugegeben nicht ganz preiswerte Digitalwecker wurde von Braun designt und wird von Zeon Ltd. produziert, ist also nicht Made in Germany. Hier zeigt sich der Einfluss des seit 2009 tätigen Designchefs Oliver Grabes, der Einflüsse des alten Braun-Designs mit modernen Formen und Features kombiniert und damit den Uhren, Küchengeräten und zuletzt auch den Rasierern wieder eine ansprechende, reduzierte und funktionale Optik gibt, die ab den späten 90ern verloren gegangen war.

Betrieben wird der Wecker mit 1x AA-Batterie, eine Duracell wird mitgeliefert. Die Batterie hält jetzt seit einem halben Jahr mit Beleuchtung und täglichem Wecken. Er wird in einer kleinen, Braun-typischen Verpackung geliefert und ist in Grau, Schwarz oder Weiß verfügbar. Die gelieferte Farbe markiert ein Klebepunkt auf der Seitenfläche der Verpackung.

– Zeit

Der Wecker kann in Deutschland, dem Vereinigten Königreich, den USA und Japan nach Funksignal gerichtet oder manuell gestellt werden. Die Richtung in Deutschland nach DCF 77 funktioniert schnell und der Wecker geht danach stets überaus genau. Dazu wird die Region über einen kleinen Schalter auf der Rückseite gewählt. Sollte man einmal den Bedarf haben, sofort neu mit dem Funksignal zu synchronisieren, ist dies über einen Druckknopf auf der Rückseite ebenso möglich. Besteht Empfang des Funksignals, so wird dies über einen Funkmasten im LCD-Display signalisiert.

Weck- oder Uhrzeit wird über einen Kippschalter auf der linken Seitenwand eingestellt, dazu schiebt man den Wahlschalter entweder hoch auf manuelle Uhrzeit (time) oder runter auf Weckzeit (alarm). In der Mitte ist keine Verstellung der Zeit möglich, wohl aber die Wahl zwischen 12 und 24h-Zählweise. In dieser Stellung wird die Uhrzeit automatisch gestellt. Leider ist der besagte Schalter alarm – time relativ locker, sodass man beim Stellen auf Neutral leicht nach oben auf Zeiteinstellung weiterrutscht. Dann muss über den Druckknopf auf der Rückseite die Synchronisierung mit DCF 77 eingeleitet werden.

Die Zeiteinstellung selbst geschieht mit einem Kippschalter (+ -) darunter. Bei gedrückter + oder - Taste nimmt die Geschwindigkeit der Zeiteinstellung zu. Eine getrennte Einstellung von Weck-Stunde und -Minute ist nicht möglich, daher ist die Verstellung der Weckzeit bei größeren Unterschieden zwischen den Tagen etwas langwierig.

– Weckfunktion, Snooze, Licht

Über den Taster auf der Oberseite wird der Alarm eingeschaltet (Schalter erhoben) oder ausgeschaltet (Schalter versenkt). Dazu muss auf die grün markierte Fläche gedrückt werden. Über den Druck auf die breitere, rechte Schalterfläche wird das LED-Hintergrundlicht für 10 Sekunden aktiviert. Dies funktioniert dank des cleveren zweigeteilten Tasters auch bei eingeschaltetem Alarm und im Dunkeln sicher und mühelos.

Wird bei läutendem Alarm der Taster rechts gedrückt, leuchtet das Licht auf und man stellt Snooze auf +5 Minuten. Das Licht leuchtet mit kühlblauen LEDs aus der Seite auf die Displayfläche, diese ist mit dem Licht im Dunkeln gut ablesbar. Tagsüber ist die LCD-Anzeige auch bei Lichteinfall oder seitlichem Schauen möglich, allerdings wie üblich nicht über die vollen 179° der Sichtachse. Dennoch stört manchmal die Reflektion der Display-Deckscheibe.

Der Weckton ist der typische Crescendo-Alarm, der Läutintervall nimmt also zu.

– Design

Der Wecker besitzt perfekt aufeinander abgestimmte, subtile Radien, die Ruhe erzeugen. Das Tastenlayout entspricht der Nutzungshäufigkeit und ein versehentliches Verstellen oder Abschalten ist fast unmöglich. Die grüne Signalfarbe signalisiert wie schon bei den Entwürfen von Lubs (siehe zum Vergleich den AB 312sl in meinen Produktbildern) die Weckfunktion, wenn auch das Grün wie bei den Küchenmaschinen ein helleres als zur Rams-/ Lubs-Ära ist.

Das große, gut lesbare LCD-Display mit großen Standardziffern wird durch eine abgerundete, die Vorderseite gänzlich deckende Glasscheibe, die leider teilweise deutlich reflektiert, dicht abgeschlossen. Durch die Hebung/ Senkung des Alarmschalters und die gleichzeitige Anzeige von Uhr- und Weckzeit ist jederzeit ersichtlich, ob und wann der Wecker losgeht. Zusätzlich markiert ein LCD-Lautsprechersymbol den eingeschalteten Wecker.

Die Kanten und Oberflächen des Gerätes sind makellos und schlicht. Insgesamt verströmt das Gerät Funktionalität, Ruhe und Präzision. Der Wecker selbst liegt beim Einstellen gut in der Hand, das Batteriefach dient als Standfuß und lässt sich leicht öffnen.

– Fazit

Abzüge gibt es für den unglücklich gelösten Wahlschalter zwischen Zeiteinstellung, automatischer Einstellung und Weckzeit-Einstellung (linke Seitenwand von vorne), der immer wieder über Neutral hinausrutscht, weshalb man öfter über die Drucktaste die Wiederaufnahme von DCF 77 machen muss.

Der Empfang des Funksignals geht schnell, die Uhr geht sehr präzise und die Anzeige des Displays ist aufgeräumt und informativ. Das Design macht Freude beim Betrachten und tritt im Raum zurück.

= Design und Weckfunktion top, einziges Manko: Die seitlichen Schalter.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 25, 2016 5:13 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5