20% Rabatt Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für WarumBloß? > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WarumBloß?
Top-Rezensenten Rang: 8.670
Hilfreiche Bewertungen: 1647

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WarumBloß?

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Braver Than We Are [Explicit]
Braver Than We Are [Explicit]
Preis: EUR 9,99

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht mal für den zweiten Stern hat es gereicht!, 16. September 2016
Rezension bezieht sich auf: Braver Than We Are [Explicit] (MP3-Download)
Ich will mal weiter ausholen, die eigentliche Rezension kommt zum Schluss, wen der Gesamtzusammenhang nicht interessiert....einfach vorblättern....

Ich bin Meat Fan seit mir vor gut dreißig Jahren jemand diese alte "best of" "Hits out of Hell" geliehen hat. Noch nie zuvor...ok ich war 15.... hatte ich sowas gehört. Bombastische Musik, eine Stimme die mich umgehauen hat und Texte, die himmelsstürmende heranwachsende ....so sie zuhörten.... einfach umhauen mussten. Pathos aus jeder Pore, absolut zeitlos und selbst die Bat-Vorgänger-Songs darauf, "Razor's edge" oder "Midnight at the lost and found", waren absolut in Ordnung. Danach hab ich gekauft was es damals gab. Die sensationelle Dead Ringer, eigentlich mein Lieblingsalbum von ihm und ich hab auch die zweite Bat gemocht. Danach wurds dünn.....

Ohne Steinman war Meat so ungefähr wie McCartney ohne Lennon, nur viel schlimmer! Immer ein neuer Schreiberling versuchte Meat zumindest einen Hit zu schreiben, der so klang wie Meat Loaf (I'd lie for you...Couldn't have said...), aber das war halt einfach nur Kopie, und alles was dann anders war, erreichte auch nie annähernd die Klasse des genialen Duos Meat/Steinman! Dann kam Bat 3 und mir wurde langsam klar (Steinman's Solo Alben, Tanz der Vampire, Pandoras Box und Streets of fire kennend), wie das mit dem Steinman so läuft. Der hat einmal Mitte der siebziger eine ausufernde Nacht mit einer traumhaften Muse gehabt und danach nur gaaanz schlechten Sex....! Alles was danach kam, hat er offensichtlich gleich in die Tonne gekloppt. Deshalb wird immer wieder aufgewärmt.
Bei Bat 3 hatte ich vporfreude, war aber schnell ernüchtert, als offensichtlich wurde, dass diese Songs überwiegend mit der Bat Serie nichts zu tun hatten. Steinman hat noch ein paar Songs aus dieser Nacht ausgekramt, die waren ok, aber die Auswahl die verblieb wurde halt immer kleiner....
Dann war Sendepause.

Es folgten Solosachen wir "Hang cool Teddybear", die Meat recht frisch und recht gut bei Stimme zeigten aber mit dürftigem Songmaterial ausgestattet und eine "Hell in a Handbasket", die ich eigentlich gar nicht kommentieren will...
Dann kam die Ankündigung von Jims Rückkehr und ich war gespannt! Vielleicht sogar neue Songs?? Im Studio kann doch eigentlich fast jeder singen, dacht ich...neue Muse...echte Bat 3...??? aber dann kam die Ernüchterung:

Nichts an diesem Machwerk verdient einen zweiten Stern!

Es ist schon im Bereich Fremdschämen! Es tut mir in der Seele weh, zu hören, wie einer meiner alten Heroen noch tiefer sinkt, als es bisher schon zu hören (und sehen) war! Und dabei ist es nicht alleine Meats "Stimme"! Es ist auch die Musik! Das ist billigstes Geklimpere. Da ist nichts Raffiniertes, nichts Filigranes, das ist mit Technik völlig leblos zugekleistert, oder überlang, oder einfach nur billig! - Es ist auch die Produktion! Ist das noch der gleiche Steinman wie vor vielen Jahren?? Kann das ernsthaft das gleiche Hirn verbrechen?? Wer hat denn sowas wie "Souvenirs" produziert und mit diesen entweder Hobbymusikern, oder halt gelangweilten Profis zugekleistert?? Oder "More"?? Was ist das denn bitte? Der böse klingende Meat stammelt eine Strophe ins Mikro, dann übernehmen die Sängerinnen und die Musiker....sind da noch welche oder ist das Komplettkonserve....?? Spielen einen Song bei denen die Sisters Ohrenkrebs kriegen! Das war mal ein cooler Song, ganz offensichtlich Steinman-Feder, das hier ist Komplettmüll! Wer den tiefsten Tiefpunkt des Albums sucht, hier ist ein guter Ansatz...!

Und... es sind vor allem die Lieder! Welcher Wahnsinnige, lässt einen alternden Rockstar, der offensichtlich selbst im Studio nur noch eine halbe Oktave fehlerfrei säuseln kann, gegen diese wirr krachende Produktion, und vor allem gegen diese Duettpartner ansingen?? Michael Lee Aday wird hier sowas von in Schutt und Asche gesungen, dass es einfach mitleiderregend ist!

Wenn ich also hier Rezensionen mit den Stichworten "gereifte Stimme" und "Alterswerk" lese, und dann Machwerke wie "More" oder das 6 Minuten zu lange "Going All the way, (A song in 6 movements)", der Hinweis auf die "Six Movements" ist der Witz in Tüten, höre, dann weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll! Auf "going all the way" wird Meat niedergesungen und verweigert...sinnigerweise.... all die Passagen, wo es vor 20 Jahren erst interessant geworden wäre! Was ist denn da gereifte Stimme?
Wer Alterswerke hören will, dem empfehle ich das Spätwerk von Cash! Als Beispiel! Der konnte am Ende offensichtlich nur noch säuseln, aber da hat jemand produziert, der das Gefühl dafür hatte! Hier wird Meat schlicht in den entgegenkommenden Zug geschickt!

Abschließend bleibt nur die Frage nach dem "Warum". Wenn es der ehrliche Versuch war, nochmal irgendwas zu machen, dan nist der kläglichst gescheitert, wenn es um den schnöden Mammon ging, dann ist es einfach traurig! Leider fürchte ich, war es letzteres!

Ich hoffe nur, die sind nicht wahnsinnog genug, ihn auf Tour zu schicken! Ich trae es ihnen -nach dieser Nummer hier- aber definitiv zu!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 27, 2016 9:43 AM MEST


Grace
Grace
Preis: EUR 8,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Scheibe bisher., 6. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Grace (MP3-Download)
Mit Grace konzentriert sich Knopfler auf seine Stärken, die er zweifellos hat und überholt aus meiner Sicht zum ersten mal nachhaltig seinen Bruder in den Solo-Outputs! Warum? Er ist nicht der beste Gitarrist, und im Vergleich mit dem "großen" Bruder auch nur der zweitbeste Sänger, aber hier macht er das, wo er auf gleicher Höhe spielt! Er erzählt Gecshichten, er ist komplett weg von dem klassischen Band-Sound der letzten Alben und schon länger weg vom achziger Sound.
Die Songs sind mit vielen akkustischen Instrumenten begleitet, dezentes Schlagzeug, viel akkustische Gitarre, viel Piano und stimmlich auf absoluter Höhe, in Terrains die seine Geschichten untermalen. Wenn man die Texte versteht, taucht man ein in eine entspannte, nie langweilige und absolut zeitlose Platte, mit jeder Menge Details und Facetten , die sicherlich nichts für nebenbei ist. Wer Gitarre a la großer Bruder erwartet, wird enttäuscht und wer Chartmusik erwartet der natürlich auch, aber das das hier die ernsthaft erste Rezension ist, drückt wohl aus, dass Chart hier nicht erwartet wird....:-)

Anspieltipps: That final mile, Sullivan, Nickels and Dimes, Dawn patrol. Vielleicht kann man auch 4 Sterne geben, Fakt ist, das ist die Scheibe von ihm, die ich mir jederzeit wieder kaufen würde!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 19, 2016 7:56 PM MEST


Sigma Computer ROX 6.0 19 h LOG-Kapazität Weiss
Sigma Computer ROX 6.0 19 h LOG-Kapazität Weiss

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verschlimmbessert!, 24. Mai 2016
Leider hat sich Sigma mit dieser Serie lediglich im Design verbessert! Ansonsten ist es leider viel schlechter als der optisch weniger ansprechendere Vorgänger, also der 9.0 Rox. Ich habe den 6.0 im Prinzip "blind" gekauft, weil es für mich klar war, das die Ausstattung in ihrer Sinnhaftigkeit zumindest gleich bleiben würde. Mein Fehler!

Was soll ich mit einem Radcomputer, wo ich lediglich nur eine Tour speichern kann? Ich muss also nach jeder Tour (im Urlaub bspw. nicht immer möglich, oder mal gehts vergessen, mal reicht die Zeit nicht...)sofort zum PC übertragen, sonst schreibt das Ding einfach an der alten Tour weiter! Dann passt auch der PC Adapter nicht mehr an die alten Serien. Also wenn man den zusätzlich zu einem "alten" hat, benötigt man ein zweites Verbindungsstück. Supi!

Schade, aber für den Preis ist das echt völlig Banane. Wer nur wissen will, wie hoch er ist und wie schnell er fährt....das ist sein Bike Computer, wer das sinnvoll und stressfrei an den PC übertragen will, Finger weg!


5 Zimmer, Küche, Sarg
5 Zimmer, Küche, Sarg
DVD ~ Taika Waititi
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen die Originaltonspur ist Pflicht!, 24. April 2016
Rezension bezieht sich auf: 5 Zimmer, Küche, Sarg (DVD)
Also das hier ist mal was ganz anderes! Absolut cooler Film, allerdings nur im Originalton! In der deutschen übersetzung werden wieder alle Akzente in "blöd-witzig" übertragen und das ist einfach bescheuert und wird dem Humor des Films an keiner STelle gerechth. Ich kann mir also ghut vorstellen, das manche negative Rezension deshalb so geartet ist. Auf deutsch hab ich hier keine zehn Minuten durchgehalten, mit Balkan-Akzent auf Englisch wars einfach nur der Brüller!


R40 Live (3 CD)
R40 Live (3 CD)
Preis: EUR 17,99

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Sound ist unterirdisch, Geddys Stimme tw. unerträglich!, 14. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: R40 Live (3 CD) (Audio CD)
Ich sage es sehr ungern! Ich bin Rush Jünger seitJahrzehnten. Ich war auf jeder Tour seit Menschengedenken, meine e-mail Addy ist eine Rush-Reminiszenz, die Telefonnummer 2112 war leider schon (an irgendeinen Ahnungslosen) vergeben..., ich freue mich auf jedes Release - aber mittlerweile immer weniger! Woran liegt das? Schlicht und erfgreifend am immer übler werdenden Sound! Insbesondere Live! Die Audio CDs werden seit der Rush in Rio derart auf "Laut" gemischt, dass es einfach nicht mehr zu ertragen ist! Das Schlagzeug von Peart klingt komplett matschig! Was brauch ich einen Weltklasse-Schlagzeuger, wenn das dann so klingt?? Drumherum gibt es ein wildes Gitarrengeschrammel hinterlegt mit unidentifizierbaren Bass-Läufen und dazu noch zeitweise fanatisches Publikum, was das Ganze dann "nett" abrundet! Dazu gesellt sich -er ist halt nicht mehr der Jüngste und singt auch nicht in den erreichbarsten Tonlagen - Gesang von Geddy, der auf der Scheibe hier tw. klingt als würde man Kermit den Frosch misshandeln! Schlimm.
Die Instrumente orten zu wollen ist komplett hoffnungslos. Das sit eine Weltklasse-Band, die abgemischt wird von Dir und mir! Genauso klingt das. Hey wir haben noch Gitarre,,... drehs auf Richiee.... und das Publikum noch voll rein...Jo!! Was für ein Müll! Ich bin verzweifelt!

Es ist mir bewusst, dasss heutzutage vieles komprimiert gemischt und gemastert wird, ok! Ich erwarte auch keinen transparenten Sound wie auf einer Brothers in Arms, das scheint leider nicht mehr denkbar zu sein! Ok, aber ich kenne trotzdem keine andere Band der Neuzeit, deren Alben ich schlicht nicht mehr hören kann! Komprimierung hin oder her! Studio oder live spielt seit Vapor Trails fast keine Rolle. ( Der Remix von VT hat im Hinblick auf die Dynamic Range auch nur verschlimmbessert)

Fazit: Die Setlist liest sich traditionell gut, gespickt mit ein paar Highlights für den Rush-Jünger wie losing it und How it is.... aber wenn man das dann um die Ohren bekommt, setzt ganz schnell Ernüchterung ein! Was soll ich Losing it live hören, wenn es "so" klingt! Ich habe es bisher noch nicht geschafft, die Cds durchzuhören. Das geht einfach nicht. Spätestens bei Headlong Flight und Geddys Kampf mit den Höhenlagen komm ich ins Stocken...Ich lege dann die Urfassung von Moving Pictures ein und genieße. Dann versuche ich wieder mal Rush40 Live, oder ich versuchs mit Clockwork Angels. Chancenlos. Im Studio ist der Geddy erträglich, aber der Mix ist auch übel, Live ist der Mix übel und Geddy auch... ich bin völlig verzweifelt, je länger ich drüber nachdenke...

Anmerkung: Wie auch bei den letzten live Scheiben empfehle ich wenn, dann die Blueray, da ist der Sound deutlich differenzierter! Geddy ist jedoch nur stellenweise zu retten...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2016 3:24 PM MEST


The Reach - In der Schusslinie [dt./OV]
The Reach - In der Schusslinie [dt./OV]
DVD

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unterirdisch, 28. November 2015
Trotz der sehr gemischten Rezensionen hab ich den Fehler gemacht aufgrund des Hauptdarstellers mir den Streifen anzusehen. Ein absoluter Fehler. Die Story ist völlig unsinnig und auch unlogisch im Aufbau. Achtung spoiler :
Versehentlich erschießt der superreiche arrogante Michael douglas einen Einheimischen. Natürlich vor den Augen seines guides. Damit der nichts verrät versucht er ihn erst zu bestechen und dann als Täter darzustellen. Jede deutsche spurensicherung macht sich ins Hemd vor lachen, aber egal, dann lässt douglas den guide stundenlang durch die Wüste laufen in der Hoffnung er verdurstet. Das klingt eintönig und ist es auch....
Zu guter Letzt entkommt der guide und schafft es den superreiche zu überwältigen, gefangen zu nehmen und ans örtliche Polizei Revier auszuliefern. Die lassen ihn natürlich laufen. Der guide ist sauer und kehrt zu seiner Freundin zurück wo es eines nachts zum Showdown kommt weil douglas offensichtlich sicher gehen will das die Sache auffliegt.

Völlig Banane. Der guide ist sonnenverbrannt bis zum aufplatzen, ein Arzt wird aber nach der Rückkehr nicht aufgesucht, auch entscheidet der kleinststadt Sheriff über die Vorgehensweise und ist Richter und Sheriff in einem. Das ist sogar für Amerika ein zu dickes Klischee. Als dann der stinkreiche douglas noch nachts eigenhändig zum Killer wird hab ich nur noch den Kopf geschüttelt und ausgemacht.
Witzig war nur der Benz mit Stuttgarter Nummernschild. Das hat irgendwie gepasst zu dem Müll.


Die Siedler 7 Gold [Software Pyramide] - [PC/Mac]
Die Siedler 7 Gold [Software Pyramide] - [PC/Mac]
Preis: EUR 10,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, zumindest ich habe keine Probleme mit der Technik, 20. November 2015
Also ich will mal eine Lanze für diesen Siedlerteil brechen, welches nach den Reinfällen davor -das letzte Siedler Spiel, was irgendwie was mit der ursprünglichen Siedler-Idee zu tun hatte war Teil 4, aber mal so richtig gelungen ist!
Die Grafik ist auch heute noch sehr nett, die Figuren modern aber Siedler-typisch, das Spielprinzip überarbeitet, aber nicht kaputtgemacht wie noch in Teil 5. Das einzige Manko was ich aufführen muss, ist die Tatsache, dass die Anzahl der zu besiedelnden Karten recht überschaubar ist. Leider hab ich noch nirgends ein erweiterndes Add-on gefunden und dieses Spiel hier -entgegen jegliche Gewohnheit meinerseits- schon zweimal durchgezockt. Ich kann nur sagen, sobald man sich so etwas durch das veränderte SPielprinzip durchgearbeitet hat, ist der Suchtfaktor wieder wie früher.

Fazit: Anno ist mit seiner 2205er Version für mich da angekommen, wo Siedler 5 war, nämlich einen Schritt vor, möglichweise schon über dem Abgrund....dieser Siedler Teil für mich der Weg zurück zur alten Stärke.


Schwarz (Der dunkle Turm 1)
Schwarz (Der dunkle Turm 1)
Wird angeboten von Audible GmbH

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer hat denn den Vorleser ausgesucht?? Bewetung des Hörbuchs!, 18. Oktober 2015
Schwarz ist sicher das schwierigste und auch schwächste Buch der Turm Serie. Ich bin auch nicht wirklich Hörbuch-Fan, aber ich habe in den vergangenen Monaten immer mal wieder das ein oder andere Hörbuch beim Auto fahren gehört und dachte, warum eigentlich nicht diese Serie mal als Hörbuch erneut zu geniessen. Also hab ich mir das Teil kurzentschlossen zugelegt und weiß heute, warum man das getrost bleiben lassen kann! Also zum Inhalt will ich nicht mehr viel ergänzen, da sit alles gesagt. Nur: Wer hier durchhält wird mit einer wirklich tollen Endzeitsaga belohnt. Aber....ich habe noch nie einen so grottenschlechten Vorleser gehört! Alle Charaktere...und soviele gibt es im Buch nicht... sind gleich monoton. Die Geschickte ist düster bis zum Abwinken. King erzählt einleitend, dass ihn der Western "Zwei glorreiche Halunken(the good, the bad, and the ugly)" u der Story wesentlich inspiriert hat. Und so ist auch die Szenerie. Der Sprecher ist da viel zu hoch in der Stimmlage! Monoton, ohne Charisma und klingt überhaupt nicht düster. Das passt überhaupt gar nicht! Beim Vorwort hab ich noch gehofft dass das im Verlauf des Romans besser wird, aber ich habe mich leider getäuscht! Vielleicht hör ichs zu Ende, weil ich es halt hab und lese die Anderen Bände "klassisch", aber "Endzeit" und "düster" ist bei dem Vorleser aber wirklich gar nix!

Das Buch will ich hier nicht bewertn, im Rahmen von Kings Gesamtwerk aus meiner Sicht eine 3 Sterne Kategorie, aber der Vorleser...2 Sterne, reiner goodwill...

Ergänzung: das hatte ich noch vergessen... Wer Stillleben als sti(e)lieben liest und nicht einmal die" na na na nananana's" in "hey Jude " von den Beatles im entsprechend weltbekannten Timing liest, der hat eigentlich gar nicht verdient irgendwas lesen zu dürfen...


Schwarz (Der dunkle Turm 1)
Schwarz (Der dunkle Turm 1)
Wird angeboten von Audible GmbH

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer hat denn den Vorleser ausgesucht?? Bewetung des Hörbuchs!, 18. Oktober 2015
Schwarz ist sicher das schwierigste und auch schwächste Buch der Turm Serie. Ich bin auch nicht wirklich Hörbuch-Fan, aber ich habe in den vergangenen Monaten immer mal wieder das ein oder andere Hörbuch beim Auto fahren gehört und dachte, warum eigentlich nicht diese Serie mal als Hörbuch erneut zu geniessen. Also hab ich mir das Teil kurzentschlossen zugelegt und weiß heute, warum man das getrost bleiben lassen kann! Also zum Inhalt will ich nicht mehr viel ergänzen, da sit alles gesagt. Nur: Wer hier durchhält wird mit einer wirklich tollen Endzeitsaga belohnt. Aber....ich habe noch nie einen so grottenschlechten Vorleser gehört! Alle Charaktere...und soviele gibt es im Buch nicht... sind gleich monoton. Die Geschickte ist düster bis zum Abwinken. King erzählt einleitend, dass ihn der Western "Zwei glorreiche Halunken(the good, the bad, and the ugly)" u der Story wesentlich inspiriert hat. Und so ist auch die Szenerie. Der Sprecher ist da viel zu hoch in der Stimmlage! Monoton, ohne Charisma und klingt überhaupt nicht düster. Das passt überhaupt gar nicht! Beim Vorwort hab ich noch gehofft dass das im Verlauf des Romans besser wird, aber ich habe mich leider getäuscht! Vielleicht hör ichs zu Ende, weil ich es halt hab und lese die Anderen Bände "klassisch", aber "Endzeit" und "düster" ist bei dem Vorleser aber wirklich gar nix!

Das Buch will ich hier nicht bewertn, im Rahmen von Kings Gesamtwerk aus meiner Sicht eine 3 Sterne Kategorie, aber der Vorleser...2 Sterne, reiner goodwill...


Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller
Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sehr konstruiert, 6. März 2015
Es ist schon viel geschreiben worden und sicherlich ist das ein spannender, unterhaltsamer Roman, bis weit ans Ende...aber: Ich lese geren Thriller dieser Machart, ich finde nur, dieser hier ist doch sehr konstruiert! Das hat mir zum Ende hin ehrlich gesagt sehr deutlich den Spaß genommen. Da kommen Ermittlungsergebnisse ins Spiel, die man sicherlic auch schon deutlich früher ins Feld hätte führen können, insgesamt ist der Women's Murder Club" in der zusammensetzung auch extrem gestellt und für mich fern der Realität. Ich hatte mich bis zur Mitte des Buches so ein bischen auf eine gute, mir unbekannte Krimiserie gefreut, aber ich weiß für mich persönlich nicht, ob ich den zweiten lesen werde....Ich glaube er heisst "zweite Chance"....vielleicht nehme ich das ja als Motto...:-))


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14