find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für changeable-style > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von changeable-style
Top-Rezensenten Rang: 3.230
Hilfreiche Bewertungen: 727

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
changeable-style (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Deathline - Ewig dein (Die Deathline-Reihe, Band 1)
Deathline - Ewig dein (Die Deathline-Reihe, Band 1)
von Janet Clark
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das bisher schwächste Buch der Bestsellerautorin Janet Clark, 20. März 2017
Die 16 jährige Josie hat ein Leben das nicht langweiliger für sie sein könnte. Sie ist Schülerin und in jeden ihrer Ferien muss sie auf der Ranch ihrer Familie mit anpacken. Es ist nicht so, dass sie es nicht gerne tut, aber ein bisschen Spannung in ihrem Leben wünscht sich Josie trotzdem. Der mysteriöse Ray, deren grüne Augen ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen, verfolgen sie bis tief in die Nacht und sie kann einfach nicht aufhören an ihn zu denken. Die Pferderanch, die für die Kunden ein Rückzugsort ist, wird plötzlich zu einem Schauplatz, an dem lauter mysteriöse Dinge passieren, die sich für die Bewohner nicht erklären lassen. Josies Wünsche, nach großen Gefühlen und spannende Wendungen werden plötzlich wahr und damit hat auch Ray zutun, denn der stellt ihr Leben mit einer geheimen Offenbarung von einen auf den anderen Tag auf den Kopf und gefährdet damit nicht nur sich selbst, sondern auch Josie und noch viele andere..

Janet Clarks flüssigen Schreibstil kannte ich bereits aus ihren vorherigen Jugendthrillern, daher habe ich mich besonders gefreut, als ich gesehen habe das ein neues Buch von ihr erscheint. Ich setzte mich also, als ich das Buch in der Hand hielt sofort hin und habe angefangen zu lesen. Nach über 100 Seiten musste ich dann eine Pause machen, aber ich konnte es einfach nicht weglegen. Die Autorin hat alles so detailreich beschrieben, dass man sich die Geschehnisse, die im Buch passierten bildich vorstellen konnte.

Man muss kein großer Pferde-Fan sein um dieses Buch zu mögen, denn die Pferde stehen nicht unbedingt im Vordergrund, also habt keine Angst, dass euch in diesem Buch eine typische "Pferdegeschichte" erwartet.

Die Charaktere in dem Buch waren klasse! Besonders die Protagonistin Josie mit ihren zwei Freunden, sowie ihren Bruder Patrick habe ich sehr gerne gemacht. Während dem Lesen hat man über die Charaktere mehr erfahren und bis zum Schluss hin, hat sich wirklich jeder Charakter weiterentwickelt und wurde im Laufe der Geschichte immer interessanter. Nicht immer konnte ich das Handeln der Charaktere nachvollziehen, aber davon gab es nur wenige Stellen im Buch. Überwiegend hat man mit den Charakteren mitgefiebert und auch die Gefühle hatten Tiefgang. Sehr gut gelungen ist der Autorin die Vorstellung der Charaktere gelungen, denn die Namen und Eigenschaften wurden nicht einfach als Vorstellung erwähnt, sondern ganz nebenbei, zum Beispiel in einem Gespräch.

Besonders gut hat mir die Idee der sogenannten Yowama, im Buch auch "Greenies" genannt gefallen, denn hinter diese Idee steckt eine ganz neue Welt, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, denn ich möchte euch nichts vorwegnehmen. Während dem Lesen hat man viel über die Greenies erfahren, aber ich finde, man hätte diese noch viel weiter in den Vordergrund stellen können, denn das war wirklich ein spannendes Thema.

Ab einem gewissen in Zeitpunkt im Buch hat das Lesen irgendwann kein Spaß mehr gemacht und die Ereignisse waren nur noch vorhersehbar. Es geschahen mysteriöse Dinge und zu Beginn waren diese auch noch mysteriös und interessant, aber diese Geschehnisse häuften sich, was an sich gar nicht schlecht ist, aber die Ereignisse wurden immer kurz angeschnitten, keiner wusste wer es war, es wurden Vermutungen angestellt und dann gab es plötzlich das nächste Ereignis. Am Ende haben sich dann natürlich alle Ereignisse geklärt, aber da war schon die Luft raus und man hat das meiste sowieso vorhergesehen. Die Geschichte hat zwar auch ihre Überraschungen mit sich gebracht und die Autorin hat den Leser genug Zeit gegeben um ebenfalls Vermutungen über die Geschehnisse aufzustellen, aber leider war es zu viel vom Guten.

Insgesamt eine interessante Geschichte mit Potenzial, das noch viel mehr ausgeschöpft hätte werden können, denn die Idee mit der Pferderanch, den Greenies ist mal was anderes, leider wird es im Laufe der Geschichte zu viel von den mysteriösen Geschehnisse, die sich einfach nur häufen.


Mein schönes falsches Leben
Mein schönes falsches Leben
von Hilary Freeman
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was wäre, wenn dein Leben ganz anders verlaufen wäre?, 17. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Mein schönes falsches Leben (Taschenbuch)
Ella ist 17 Jahre alt, Schülerin der Oberstufe mit durchschnittlichen Noten, sie war bisher aber ganz zufrieden mit ihrem Leben. Zumindest so wie es noch vor kurzem war. Sie hatte eine beste Freundin, mit der sie ihre Interessenten teilte und einen festen Freund, bis sie eines morgens aufwacht und sich ihr Leben innerhalb von einer Nacht auf die Andere verändert hat. Das schlimmste daran ist, dass es kein Traum ist, Ella befindet sich in der Realität - aber wie ist das möglich? Ihre Haare, die Noten in der Schule, ihre Umgebung, Freunde, Eltern.. Alles scheint so fremd und Ella möchte einfach nur noch zurück in ihr altes Leben.

Der Klappentext, sowie die Leseprobe des Buches haben mich überzeugen können das Buch zu lesen. Besonders der Prolog, der ein Geschehen aufgreift, das im Laufe der Geschichte noch einmal näher erläutert wird, macht den Leser zu Beginn stutzig und regt zum Nachdenken an. Schlau eingefädelt! Da man genau wie Ella mit dem neuen Leben konfrontiert wird und das Buch aus der Ich-Erzähler geschrieben ist, ist man sozusagen live dabei und kann das Geschehen verfolgen. Ella ist eine sympathische Protagonistin und nicht unbedingt die typische Protagonistin, sie hat ihre Ecken und Kanten und genau die haben mir an ihr gefallen, denn sie war immer wieder für eine Überraschung bereit und ihr Handeln war nicht immer vorhersehbar. Besonders ihre Gedankengänge haben mir besonders gefallen, da ihre Kommentare, die sie sich denkt manchmal wirklich zum Schmunzeln waren. Herrlich! Man konnte sich gut in ihre Lage hineinversetzen und da ich selbst Schülerin bin und mich mit ihr sehr gut identifizieren konnte, hat das Lesen doppelt soviel Spaß gemacht, auch wenn Ella einen wirklich Leid tun kann.

Das Buch habe ich an einem Tag verschlungen, denn ich konnte und wollte es nicht aus der Hand legen. Genau wie Ella war man als Leser total neugierig und wusste nicht, was das ganze überhaupt zu bedeuten hatte. Es ist nicht diese typische"oh nein, ich habe mir gewünscht, dass mein Leben anders wäre und nun ist es so-Geschichte", dieses Buch ist was ganz besonderes, denn es greift eine spannende Thematik auf, die ich nicht weiter eingehen möchte, denn das würde viel zu viel verraten. Ab einer bestimmten Stelle im Buch konnte man das Handeln von Ella allerdings vorhersehen, was zuvor so gut wie nie der Fall war und auch einige Geschehnisse waren keine Überraschungen für mich als Leser, aber dennoch war das Buch spannend und die Geschichte war flüssig zu lesen. Die Theorieren und Vermutungen was denn nun mit Ella passiert sein könnte und ob das ganz vielleicht doch nur ein schlechter Traum ist regen auch den Leser zum Nachdenken an und verleihen der Geschichte extra Spannung. Mitreißend bis zur letzten Seite und das Ende war wirklich ein krönender Abschluss. Besser hätte man dieses Buch nicht beenden können!

"Mein schönes falsches Leben" wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und ich hoffe in Zukunft noch mehr von der Autorin Hilary Freeman zu hören.


Das Spiel von Liebe und Tod
Das Spiel von Liebe und Tod
von Martha Brockenbrough
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine große Liebe!, 10. März 2017
So gut wie jeden Abend findet Henry sich vor der Tür eines Jazzclubs in dem Flora jeden Abend singt wieder, denn Floras Stimme, sowie ihr Erscheinungsbild hat ihn einen Bann gezogen und er kann sich nicht mehr von ihr losreißen. Die junge Flora versucht aber nicht auf diese Liebe einzugehen, denn die Geschichte spielt im Jahre 1937 und ihre Haut ist schwarz, während Henry ein junger weißer Mann ist. Eine zudem Zeitpunkt unvorstellbare Liebe, die unmöglich erscheint. Was die Beiden aber nicht wissen ist, dass sie nur Spielfiguren in einem Spiel von Liebe und Tod sind. Das Spiel ist einfach: Trennt sich ein paar, müssen beide sterben und der Tod gewinnt. Entscheidet sich das Paar für die Liebe, dann gewinnt die Liebe. Henry und Flora haben es nicht ganz so einfach..

Ein Spiel von Liebe und Tod, eine Geschichte die im Jahre 1937, ein Jahr, in dem die Liebe noch von den Hautfarben abhängig war und die Liebe begrenzt. Ein super spannendes Thema, verpackt in ein interessantes Jugendbuch, dass einem das Thema nahe legt ohne langweilig zu werden. Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch ran und wurde mehr als überrascht, denn das Buch zählt heute zu meinen Lieblingsbüchern. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hat einen unglaublich fesselnden Schreibstil und veranschaulicht die Geschichte mehr als gut. Es war wie Kopfkino und ich konnte nicht weggucken. Ich wollte wissen wie das Spiel ausgeht.. Man hat bis zum Ende mitgefeiert und zum Mitfiebern und Nachdenken hat die Autorin dem Leser hin und wieder auch mal etwas Zeit gelassen. Sehr gut ausgearbeitet!

Der Handlung konnte man gut folgen und die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn beide hatte eine starke Persönlichkeit und haben perfekt in die Geschichte gepasst. Besonders Flora hatte ich sehr gerne! Das Ende hat mich dann nochmal komplett überzeugt und es gab eine unvorhersehbare Wendung, sogar ein paar Tränen sind geflossen und wow. Ich würde diesem Buch am liebsten 6 Sterne geben. Eine absolute Leseeempfehlung!

Ein super ausgearbeitetes Buch mit einer tollen Aussage. Hiervon sollte es viel mehr geben!


Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
von Marie Lu
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Meisterleistung von Marie Lu, 10. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als großer Fan der Legend-Reihe konnte ich "die Gemeinschaft der Dolche" kaum noch abwarten und als ich es endlich in den Händen hielt war ich Feuer und Flamme. Als ich das Buch nach einer Woche beendet habe, war ich aber mehr als enttäuscht.

In ihrem neuen Buch geht es um die 16-jährige Adelina, die wie viele andere das Blutfieber erleiden musste. Ihre Haare wurden von einem tiefen schwarz zu einem Silber und nicht nur ihre Haare, auch Adelinas Fähigkeiten veränderten sich. Von diesem Tag an, war sie ein Malfetto. Von der Gesellschaft gefürchtet und ausgestoßen, bis sie eines Tages auf eine Gruppe mit ähnlichen Fähigkeiten trifft. Genannt wird diese "Gemeinschaft der Dolche", sie werden vom König verachtet, denn ihnen ist es mit ihren Kräften möglich, den König vom Thron zu stürzen. Adelina speilt dabei eine wichtige Rolle und ob sie diese übernehmen wird, dass müsst ihr selbst herauszufinden.

Die Idee hört sich wirklich gut an und auch der Inhalt konnte mich thematisch sehr überzeugen. Die Autorin hat etwas total neues erschaffen, über das ich zuvor noch nie gelesen habe. Die ersten 100 Seiten konnte mich vollkommen in ihren Bann ziehen und ich erkannte den fesselnden und flüssigen Schreibstil von Marie Lu wieder, so wie die spannende Atmosphäre, die in dem Buch erschaffen wurde. Hinzukommt das Adelina nicht eine von diesen 0815 Protagonistinen, sie ist eine typische Antiheldin und ich kann mich noch immer nicht so recht entscheiden, ob ich sie mögen oder hassen soll, denn an der eine oder anderen Stelle hätte ich sie am liebsten an den Schultern gepackt und geschüttet. Das hat Marie Lu schlau eingefädelt und mit Absicht gemacht, das wurde schnell klar - sehr gelungen, denn die Autorin erschafft eine wirklich besondere und Interessante junge Frau.

Die Einführung in das Buch, als Adelina flieht und als sie dann auf Menschen trifft, die ähnlich sind wie sie hat mir super gefallen, allerdings hat sich das Buch dann nur noch in die Länge gezogen. Es ging nicht voran und die Geschichte entwickelte sich schleppend, dass machte es einem sehr schwer, das Buch wieder in die Hand zu nehmen, denn der Spaß beim Lesen des Buches ging dabei verloren, so neugierig man auch war. Genau wie Adelina, wusste man nicht so rechte wie und ob es hier jetzt noch weitergeht. Ich setze alle Hoffnung auf Marie Lu und den zweiten Band dieser Reihe.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Rat der Neun - Gezeichnet
Rat der Neun - Gezeichnet
von Veronica Roth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine schicksalhafte Geschichte, 9. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Rat der Neun - Gezeichnet (Gebundene Ausgabe)
In dem neuen Roman von Veronica Roth spielt die Geschichte in der Galaxie. Insgesamt gibt es neun Planeten, die den "Rat der Neun" bilden. Die neun Planeten haben jeder ein eigenes Volk und unterscheiden sich in ihren unterschiedlichen Elementen. Jeder dieser Planeten besitzt ein Orakel, dass die Gaben, also Schicksale der Menschen offenbart, allerdings nicht von allen Menschen, sondern nur von ausgewählten Personen. Bereits in der Jugend prägt sich die Lebensgabe aus, allerdings können diese sich im Laufe der Zeit noch verändern. Die Gaben passen sich entsprechend der Person an und sind festlegt.

Die Protagonistin Lyra besitzt die Lebensgabe "Schmerz". Es ist ihr also möglich anderen starken Schmerz zu zufügen. Eine Lebensgabe die ihrem Bruder und Herrscher Ryzek gelegen kommt, denn um seinen Volk "Shotet" zu schützen und seine Macht zu beweisen, setzt er seine Schwester als Waffe ein. Akos und sein Bruder geraten in die Fänge der Shotet und während Akos Cyra bis an sein Lebensende dienen muss, nutzt Ryzek den Bruder von Akos zu seinen Gunsten aus. Akos möchte nur eines, seinen Bruder aus den Fängen von Ryzek befreien, doch dabei benötigt er Unterstützung. Wird Cyra ihm dabei helfen, oder ist er auf sich alleine gestellt?

• MEINE MEINUNG •
Nachdem ich die Trilogie der Autorin bereits kannte und mit dem Schreibstil vertraut war, wollte ich mich an ihr neues Buch wagen und war gespannt, ob mich dieses überzeugen konnte. Das Buch ist der Auftakt eines Fantasy-Zweiteilers und mit 600 Seiten etwas einschüchternd, doch die neue Welt die die Autorin in dem Buch erschafft ist umso spannender, denn die Charaktere sind ihrem Schicksal ausgeliefert und man wird immer wieder mit neuen Wissen bereichert und freundet sich auf den 600 Seiten mit der Welt an. Das Buch lies sich schnell lesen und nachdem man sich erstmal einen Überblick der Planeten hat, ist man schnell in der Geschichte drin. Zu Beginn hatte ich etwas Angst, dass ich nicht immer jede Person und jeden Planeten zueinander zuordnen kann und dann kamen immer wieder neue Charaktere hinzu, doch das war aufgrund der veranschaulichen Beschreibung kein Problem.

Ein Problem haben für mich einige Handlungen in dem Buch dargestellt, denn viele Handlungen waren viel zu sehr ausgearbeitet und dadurch sehr langatmig. Es kam also schonmal vor, dass sich nach 100 Seiten nicht so viel getan hat, wie eigentlich erhofft. Besonders nach der Hälfte wurde dies auffällig, bis die Geschichte zum Ende hin wieder die Kurve bekommen hat.

• MEIN FAZIT •
Trotz einigen Schwierigkeiten hat die Autorin eine komplexe Welt erschaffen, mit spannenden Charakteren, die sich im Laufe der Geschichte weiterentwickeln. Ich bin gespannt wie das Schicksal der Charaktere ihren Lauf nimmt und freue mich schon auf den zweiten und letzten Teil.

♡ ♡ ♡ ♡


Flirt mit Nerd
Flirt mit Nerd
von Leah Rae Miller
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Jugendroman über die Selbstfindung, 27. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Flirt mit Nerd (Taschenbuch)
Maddie ist Cheerleaderin, zusammen mit dem Fußballstar der Schule und hat beliebte Freundinnen, so wie es sich für ein beliebtes Mädchen auf der Highschool gehört. Maddie hat sich dieses Leben aufgebaut um akzeptiert zu werden und verheimlicht ihre wirklichen Interessen hinter dem beliebten Mädchen, das die ganze Schule kennt. Sie steht auf all den Nerdkram und liest besonders gerne Comics. Als Maddie eines Tages auf den lang ersehnten Finalen Band einer Comicreihe wartet und dann die Nachricht erhält, dass dieser nicht lieferbar ist, ist sie gezwungen einen Comicladen aufzusuchen um den Finalenband in den Händen halten zu können. Bisher hat Maddie ihre Comics immer auf dem Computer gelesen, so kann sie es heimlich zu Hause tun und sie wird nicht erkennt, an diesem Tag allerdings geht sie das Risiko ein, schließlich ist es DER Finaleband. Undercover versucht sie den Band zu ergattern und dabei trifft sie ausgerechnet auf ein bekanntes Gesicht namens Logan. Die beiden kennen sich flüchtig. Von einen anderen Tag scheint ihr perfektes Leben, welches sie sich so hart erarbeitet hat in Gefahr. Logan eröffnet ihr neue Welten, sie teilen die gleichen Gemeinsamkeiten, aber ist es das wirklich wert?

Ich war auf der Suche nach einem süßen Roman für zwischendurch und ich habe ihn gefunden. 'Flirt mit Nerd' ist eine süße Geschichte, bei der einen das Herz aufgeht. Innerhalb von einem Abend habe ich das Buch verschlungen und ich konnte es nicht aus der Hand legen, bis ich als Leserin endlich Klarheit hatte.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Maddie geschrieben. Es ist interessant Maddies Gedankengänge zu verfolgen und auch ihr Sinn für Humor war sehr amüsant. Logan ist ebenfalls ein wichtiger Charakter. Er ist nicht der typische 'Traumtyp' wie man sie sonst aus einigen Büchern kennt, aber genau das ist es, was ihn für die Leser und auch für Maddie so interessant und liebenswert macht. Im Laufe der Geschichte lernt man noch viele weitere Charaktere kennen, die man auch sehr gut kennenlernt und sofort ins Herz schließt. Einige Nebencharaktere überraschen einen im Laufe der Geschichte auch - total unerwartet!

Ein Buch über die Selbstfindung mit schönen Worten, die sich manch einer zu Herzen nehmen kann und auch sollte. Ich kann es nur weiterempfehlen! 4 Sterne, weil mir die Spannung gefehlt hat. Es ließ sich zwar in einem Rutsch durchlesen, aber vom Hocker hauen konnte mich die Story leider nicht, da hat noch ein bisschen was gefehlt. Mehr hätte man meiner Meinung nach aber auch nicht aus der Geschichte rausholen können. Eine tolle Umsetzung! Ich hoffe die Autorin schreibt demnächst noch ein paar weitere Bücher.


DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren: Roman (DARK-LOVE-Serie, Band 3)
DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren: Roman (DARK-LOVE-Serie, Band 3)
von Estelle Maskame
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen EIN FINALE MIT STARTSCHWIERIGKEITEN, 23. Oktober 2016
• DER INHALT •
Die Dark Love-Trilogie geht in die dritte und somit leider letzte Runde. In dem letzten Band "Dich darf ich nicht begehren" setzt die Geschichte sofort am zweiten Band an und es geht rasant weiter. Eden wird mit den ganzen Konsequenzen konfrontiert und macht eine schwere Zeit durch, während von Tyler noch immer jede Spur fehlt. Besonders ihr Stiefbruder Jamie und ihr Vater Dave machen ihr das Leben nicht leicht und aus einer früheren Liebe zu Tyler entwickelt sich Zorn. Eden konzentriert sich auf andere Dinge, widmet sich der Uni und hat ihr Leben einigermaßen wieder im Griff als eines Tages plötzlich Tyler vor ihr steht.

• MEINE MEINUNG •
Ich hatte leider einige Startschwierigkeiten mit dem Buch und musste es immer wieder zur Seite legen. Die Handlung konnte mich einfach nicht in ihren Bann ziehen, denn auch noch 200 Seiten ging es noch schleppend voran und es entwickelte sich nur wenig, bis die Geschichte endlich (!!) eine Wendung angenommen hat und dann habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Zum Glück habe ich es nicht aufgegeben und ganz abgebrochen, denn es lohnt sich. Die liebevolle und heimische Atmosphäre in dem Buch, die die Autorin mit der Zeit aufbaut ist so schön und passend zur Story. Alles wird realistisch geschrieben und man hat das Gefühl an der Seite von Tyler und Eden zu stehen und den beiden zuzuschauen.

Sehr gelungen war die Darstellung der Entwicklung der Charaktere, die man also Leser sofort erkennt, denn zuvor waren Eden und Tyler zwei Teenies die sich mit dem typischen Problemen auseinandergesetzt haben. Zickenkrieg und co. waren in den vorherigen Bänden vorprogrammiert und es gab immer ein hin und her. Im dritten Band merkt man wie erwachsen die zwei geworden sind, sie haben aus ihren Fehlern gelernt und handeln vernünftig. Die Entwicklung der beiden war nicht vorherzusehen und hält einige Überraschungen bereit. Sehr gelungen!

• MEIN FAZIT •
Ein Buch mit Startschwierigkeiten, das mit seinen Vorgängern nicht mithalten kann, trotz alle dem ein gelungener Abschluss der Reihe. Ich werde Tyler und Eden vermissen und hoffe in Zukunft mehr von der Autorin zu hören.

♡ ♡ ♡
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


In einer Sommernacht wie dieser
In einer Sommernacht wie dieser
von Tanja Heitmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In einer Geschichte wie dieser.., 1. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
• DER INHALT •
Die 17 jährige Leonie verbringt ihre Sommerferien in der Villa ihres Vaters und hat sich auf ein paar entspannte Woche gefreut, doch Alexei macht ihr ein Strich durch die Rechnung. Er versucht etwas zu verheimlichen und Leo möchte wissen was. Plötzlich wird eine Leiche gefunden und Alexei gerät unter Verdacht. Wem kann sie jetzt noch trauen?

• MEINE MEINUNG •
Ich war sehr gespannt auf das Buch und bei dem derzeitigen (endlich mal) sonnigen Wetter habe ich mich richtig auf das Buch gefreut. Die Atmosphäre passt auf alle Fälle!

Die 17 jährige Protagonistin in dem Buch namens Leonie, meist Leo genannt ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie ist nicht wie die andere weibliche Protagonistin, sie hat ihren eigenen Kopf, lässt sich von niemanden einschüchtern und ist für ihre 17 Jahre mehr als reif und Selbstbewusst noch dazu, im Laufe der Geschichte entwickelt sich Leo weiter und wird noch viel erwachsener, als sie zu Beginn schon ist.

Der 18 jährige Alexei spielt in dem Buch ebenfalls eine wichtige Rolle. Man könnte sagen, dass er das genaue Gegenteil von Leo ist. Er ist ein Draufgänger, wird schnell wütend und schlägt gerne zu, in der Geschichte kommt es einen vor, als würde er vom Ärger verfolgt werden. Er arbeitet als Gärtner und wohnt in einem Gartenhäuschen, mit seinem Abschluss kann er nämlich nicht viel anfangen. Alexei hat aber auch gute Seiten und manchmal kommt sein weicher Kern zum Vorschein, denn während er zu Beginn noch sehr geheimnisvoll ist, öffnet er sich im Laufe der Geschichte und man wird immer neugieriger.

Das Buch sollte ein Jugendthriller sein, allerdings rückt die Liebesgeschichte im Buch in den Vordergrund und die Thrillerelemente geraten in den Hintergrund, obwohl ich gerade die sehr spannend fand. Die Autorin hat eine gute Grundlage für einen spannenden Jugendthriller erschaffen, allerdings gerät diese während der Geschichte in den Hintergrund. Sehr schade! Oft fehlt mir die Liebesgeschichte in den Büchern, doch diese hier wurde mehr als ausgearbeitet.

Das Ende konnte mich leider nicht überzeugen, denn ich habe gehofft, dem Buch vier Sterne geben zu können, da der Schreibstil sehr einfach und jugendlich ist und das Buch sich dadurch sehr schnell lesen lässt. Das hat mir sehr gefallen! Zum Ende hin wurde es allerdings nicht mehr spannend und die Wendung in dem Buch konnte mich leider nicht überzeugen und hat mich kalt gelassen, da hätte man viel mehr rausholen können.

• MEIN FAZIT •
Ein Jugendthriller, in dem die Liebesgeschichte zweier Jugendliche im Vordergrund steht, während die zuvor noch spannenden Thrillerelemente immer und immer mehr in den Hintergrund geraten.

♡ ♡ ♡
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Another Day in Paradise (ADIP)
Another Day in Paradise (ADIP)
von Laura Newman
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NICE!, 30. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Another Day in Paradise (ADIP) (Taschenbuch)
Eine Gruppe Jugendlicher kämpft auf dem Weg zu einem Militärstützpunkt um ihr Leben, denn das Militär ist ihre einzige Hoffnung. Mehr zu hoffen bleibt ihnen nicht, denn Verwandte, Freunde und Menschen die sie liebten sind tot oder noch schlimmer.. Deadheads. Von innen tot, aber nach außen hin ein Monster. Zombies, so kann man die Deadheads auch bezeichnen. Nayas Leben wurde von einem auf den anderen Tag auf den Kopf gestellt, denn die Seuche hat sich in ganz Texas ausgebreitet. Wer überlebt? Wer schafft es zur Grenze? Wer stirbt? Und wer, wird zum Deadhead?

• MEINE MEINUNG •
Ich war schon vor diesem Buch ein Fan von Laura Newman, denn ich bin schon länger Abonnentin von ihrem YouTube-Kanal "the loony life". Als Zuschauer bekommt man auf dem Kanal viel über die Entstehung eines Buches mit, wie auch bei ADIP 01 und die Autorin ein bisschen zu 'kennen' hat mich im Endeffekt zur Entscheidung gebracht, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Gesagt getan!

Wer meinen Lesegeschmack kennt weiß, dass ich eigentlich kaum Thriller oder Zombieartiges lese (abgesehen von meinen zwei Lieblingsbücher Dark und Rage Inside) aber dieses Jugendbuch hat es mir definitiv angetan.

Der Schreibstil ist sehr spannenden und Laura Newman erschafft in dem Buch eine düstere Atmosphäre, die es einem unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen. Habe ich das Buch mal zur Seite gelegt, ging mir die Geschichte nicht aus dem Kopf und ich musste den ganzen Tag über an Naya und co. denken. Die Autorin beschreibt das Nötigste, doch fällt es einem als Leser sehr leicht, sich alles bildlich vorstellen zu können.

Besonders gut hat mir der Einstieg gefallen, denn die Geschichte hat keine Einführung und sofort wird einem erklärt was ein Deadhead ist, wie es gerade um die Menschheit steht, nein, die Geschichte entwickelt sich und erst nach und nach wird man zusammen mit den Charakteren über das Geschehen aufgeklärt. Sehr gelungen!

Es war auch keine daher gegriffene Zombieapokalypse, die total unrealistisch ist. Im Gegenteil! Das Buch regt einen auch zum Nachdenken an, denn was mit Texas in dem Buch geschieht, ist gar nicht mal so unrealistisch.

Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein. Alle haben sie Stärken und Schwächen die sie ausmachen. Die Charaktere wurden einem so ans Herz gelegt, dass es einem wirklich weh getan hat, als man sich von einem Charakter trennen musste. Fies diese Zombies! Wahrscheinlich ein Grund, warum ich eher zu Liebesgeschichten tendiere.. Der zweite Band steht trotz Charakter-Verlusten auf meiner Wunschliste, denn ich muss unbedingt wissen wie die Geschichte sich weiterentwickelt.

• MEIN FAZIT •
Ein Buch mit spannenden Wendungen, das man nicht aus der Hand legen kann. Nur zu empfehlen! Diese Geschichte geht einem nicht mehr aus dem Kopf.

♡ ♡ ♡ ♡ ♡
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Under Water: Roman
Under Water: Roman
von Matt De la Peña
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine gute Grundlage für ein 5 Sterne-Buch, 30. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Under Water: Roman (Taschenbuch)
Shy arbeitet mit anderen Jugendlich zusammen in einer Crew auf einem Luxuskreuzfahrtschiff. Er verdient gut und versucht für seine Familie
Geld zu verdienen, da diese in Otay Mesa, einer kleinen Stadt in San Diego
auf seine Hilfe anwiesen ist. Sonne, reiche Mädels im Bikini und das Meer
soweit das Auge reicht, so schlimm kann der Job auf dem Kreuzfahrtschiff nicht
sein, schön wärs, denn nachdem Shy auf seiner ersten Reise etwas erschreckendes
miterlebt, steht für ihn nun der nächste Schock an, denn Shy wird von einem schwarzen
Anzugsträger verfolgt und eines Tages löst ein schweres Erdbeben in Kalifornien
einen Tsunami aus und die Leute müssen vom Schiff runter. Nur wenige schaffen es,
dabei auch der Anzugsträger, ein paar nervige Mädchen und auch Shy, der endlich
ein paar Antworten auf seine Fragen bekommt, doch dieses Wissen bringt ihn nur noch
mehr in Gefahr..

• MEINE MEINUNG •
Der Schreibstil ist sehr einfach und jugendlich, daher lässt sich das Buch schnell lesen. Der Autor geht mit seinen Beschreibungen nicht ins kleinste Detail, sondern beschreibt nur oberflächlich, was auch gar nicht schlecht ist.

Der Anfang geht relativ schleppend voran, auch wenn man als Leser immer wieder neugierig wird, so richtig geht die Geschichte nicht voran, bis es dann zur erwarteten Wendung kommt. Der Klappentext verrät zwar schon einiges, allerdings ist dies nicht alles, denn der Leser und auch die Charaktere werden mit noch mehr Problemen konfrontiert. Es geschehen wirklich spannenden Dinge und der Autor hat gute Ideen und bietet eine super Grundlage, allerdings wird das Potenzial der Geschichte nicht ausgenutzt, denn immer wenn man dachte: AHH JAA, JETZT WIRD ES SPANNEND!! Da war es auch schon vorbei und abgehackt war das eine Problem, weiter ging es mit dem nächsten. Ich habe mich total geärgert, denn die Ideen haben mir so gut gefallen, allerdings wurde auf das meiste nicht näher drauf eingegangen. Sehr schade, denn ich denke, dass Buch hätte locker ein 5 Sterne-Buch werden können, hätte der Autor die Geschichte weiter ausgearbeitet.

• MEIN FAZIT •
Eine zu Beginn schleppende Geschichte, die zum Ende hin viel zu schnell voran geht. In diesem Buch steckt viel Potenzial, welches leider nicht ausgeschöpft wird.

♡ ♡ ♡
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20