Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Profil für Maximilian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maximilian
Top-Rezensenten Rang: 6.304.631
Hilfreiche Bewertungen: 188

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maximilian (Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
The Emancipation of Mimi
The Emancipation of Mimi
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 9,59

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Comeback!, 3. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: The Emancipation of Mimi (Audio CD)
Die Neunziger waren wohl das Jahrzehnt der Mariah Carey. Weltweit feierte sie mit ihren souligen Pop-Balladen und flotteren R'n'B-Songs große Erfolge und bekam zu Recht viel Anerkennung für ihre Stimme. Doch im neuen Jahrtausend endete die Erfolgssträhne der Mariah Carey abrupt. Der Film „Glitter" und der gleichnamige Soundtrack waren 2001 der wohl größte Misserfolg in ihrer Karriere. Es folgten die Trennung von ihrer Plattenfirma und ein psychischer Zusammenbruch. 2002 wurde dann „Charmbracelet" bei Island/Def Jam veröffentlicht. Trotz guter Musik fand dieses „kleine" Comeback kaum Beachtung und eher weniger Käufer.
Nun, 2005, ist Mariah Carey jedoch wieder zurück und zwar in alter Größe. Ihre Auftritte in letzter Zeit zeigen Mariah Carey selbstbewusster, energiereicher und auch fröhlicher denn je. Es scheint, dass ihr die Musik wieder Spaß macht, und das hört man ihrem neuen Album auch an! Für ihr mittlerweile zehntes Studioalbum "The Emancipation of Mimi" hat sich die Amerikanerin prominente Unterstützung beim Produzieren und Song-Schreiben geholt. Als Executive Producer fungiert neben ihr selbst Antonio „LA" Reid; Jermaine Dupri, Kanye West sowie die omnipräsenten Neptunes steuerten ausnahmslos gelungene Songs bei. Und auch die Liste der Gaststars liest sich wie ein Who's Who der amerikanischen Hip-Hop- und R'n'B-Szene: Snoop Dogg, Fatman Scoop, Nelly und Twista. Allesamt große Namen, die Großes erwarten lassen. Doch nun etwas detaillierter zu den einzelnen Liedern.
Für ihre Comeback-Single hätte sich Mariah Carey wohl keinen besseren Track als „It's like that" aussuchen können. Die Instrumentalisierung des Liedes ist zwar recht spärlich, aber das Ganze ist so genial gemacht, dass der Song absolut eingängig ist. Kein Wunder, dass das Lied schnell zu einem der Club-Hits wurde und auch im Radio rauf und runter gespielt wurde. Zum Erfolg des Songs trägt aber sicherlich auch die Tatsache bei, dass Mariahs hervorragender Gesang durch Rap-Parts von Jermaine Dupri und Shout-Outs von Fatman Scoop aufgelockert wird.
„We belong together" ist ein ruhigerer Song, bei dem Mariahs Stimme voll zur Geltung kommt. Obwohl es sich um eine Ballade handelt ist der Song in keiner Weise langweilig, was an dem abwechslungsreichen Rhythmus liegt.
„Shake it off" ist ein R'n'B-Stück im Midtempo-Bereich, das aber eher zu den schwächeren Songs des Albums gehört.
„Mine Again" ist eine sehr gefühlvolle Ballade, bei der Mariah Carey mal wieder in von anderen Künstlerinnen unerreichten Höhen singt, ohne jedoch Kraft und Ausdruck zu verlieren. Das Stück hat profitiert außerdem von Soul- und Gospel-Einflüssen.
Für „Say Somethin'" zeigen sich die mittlerweile obligatorischen Neptunes verantwortlich. Die Neptunes liefern mal wieder einen grandiosen futuristischen, smoothen Track ab. Mariahs Gesang, Snoop Doggs Rap-Parts und der Neptunes-Beat harmonieren hervorragend!
Aus der Feder von Hip-Hop-Hoffnung Kanye West und Mariah selbst stammt „Stay the night". Das Lied ist groovig und eingängig. Die Melodie singt Mariah Carey gewohnt souverän und ausdrucksstark.
„Get your number" hat das Zeug zu einem echten Club-Hit. Tanzbarer Rhythmus, eingängige Melodie und gute Raps von Jermaine Dupri sind die Gründe dafür.
„One and only" ist eine einzigartige R'n'B-Ballade mit klasse Refrain, schwärmerischem Gesang und sehr fließender Melodie, in die sich die Raps von Twista perfekt einfügen.
Bei „Circles" kann man erneut heraushören, dass Mariah Carey stark von Soul und Gospel inspiriert wird. Ihr Gesang ist perfekt und dennoch emotional, einfach wunderschön.
„Your Girl" ist ein relativ poppiger und absolut radiotauglicher Midtempo-Song, der aufgrund Mariahs rhythmischen Gesangs extrem eingängig ist.
„I wish you knew" ist eine qualitativ sehr hochwertige, verträumte Ballade, wie man sie nur von einer Carey kennt. Der Gesang ist sehr anspruchsvoll, doch Mariah meistert das Stück problemlos und zeigt echtes Gefühl.
„To the floor" ist der zweite Neptunes-Song, bei dem auch Nelly mitwirkt. Der Beat ist total eingängig und tanzbar und das Lied wirkt insgesamt sehr soulig und sexy. Mariah und Nelly harmonieren sehr gut zusammen, insbesondere beim Refrain.
„Joy Ride" erinnert von Beginn her sehr an ältere Alben von Mariah Carey. Das Stück ist eine sehr harmonische, ruhige und doch verspielte Ballade, bei der Mariah Carey stimmlich mal wieder auf der ganzen Linie überzeugen kann.
Das letzte Lied „Fly like a bird" kann durch einmaligen Gesang und sehr schöne Gospel-Chor-Abschnitte überzeugen und stellt einen würdigen Abschluss dar.
Abschließend kann man sagen, dass trotz der vielen Gäste Mariah Carey nie ihren eigenen Stil verliert, was vor allem daran liegt, dass sie an jedem einzelnen Lied mitgeschrieben hat. Die Songs haben dennoch ein breites Spektrum von Balladen bis zu Clubhits, Mariah Carey zeigt sich wieder einmal sehr vielfältig. Absolut bemerkenswert ist und bleibt auch ihre Ausnahme-Stimme. Ob hoch oder tief, es mangelt ihr nie an Stärke und Ausdruck, die Stimme klingt besser als je zuvor!
Mit „The Emancipation of Mimi" hat Mariah Carey mehr als nur ein Comeback geschafft: das Album gehört zu ihren besten und zeigt, dass sie eindeutig eine Sängerin mit außergewöhnlicher Stimme und Kreativität ist und damit vielen Konkurrentinnen einiges voraushat. In den USA stieg das Album von Null auf Platz Eins der Charts ein und Mariah Carey ist zu Recht wieder dort angekommen, wo sie hingehört: an die Weltspitze des Musikbusiness!


Music from the O. C. Mix 1 (O. C. California)
Music from the O. C. Mix 1 (O. C. California)
Wird angeboten von roundMediaDE
Preis: EUR 9,18

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Serie - klasse Soundtrack! Nicht nur für Fans!, 19. April 2005
Wirklich gute, qualitativ hochwertige TV-Serien gibt es wenige. "The O.C." ist eine der wenigen und daher zu Recht in den USA mittlerweile Kult. In Deutschland tut sie sich bei Pro Sieben unter dem Titel "O.C., California" noch etwas schwer, aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Was jedoch noch seltener ist, sind gelungene Soundtracks zu TV-Serien. "Dawson's Creek" stellte da eine lobenswerte Ausnahme dar, aber "The O.C." stellt selbst die Musik zu dieser Serie in den Schatten.
Auf "The O.C. Mix 1" finden sich zwölf Stücke aus den ersten Episoden, die allesamt sehr gut das Lebensgefühl der Serie widerspiegeln. Auf der CD gib es auch Internet-Links, bei denen man sich die Serienszenen zum Lied ansehen kann. Eine nette Idee, die auf jeden Fall einen Klick wert ist. Neben schon bekannteren Bands wie Jet oder den Dandy Warhols sind auch unbekanntere Künstler auf dem Soundtrack vertreten. Zu den absoluten Highlights der CD gehört auf jeden Fall der Titelsong der Serie, "California" von Phantom Planet. Das Lied ist voller Energie und Sehnsucht, fast schon eine Hymne. Das beste Lied ist allerdings "Just a ride" von Jem. Jem kennt man hierzulande vielleicht von dem Lied "Closer" aus dem TV-Trailer zum Film "Hautnah", ein Album von ihr wurde in Deutschland jedoch bislang leider nicht veröffentlicht. "Just a ride" ist jedoch wesentlich lockerer und entspannter und macht extrem Lust auf Sommer, wie die ganze CD!
Ruhig und rockig, melancholisch und fröhlich, die CD hält immer das Gleichgewicht und ist daher sehr abwechslungsreich. Die Songs wurden für die Serie sehr gut ausgewählt und man kann sich schonmal auf die weiteren Soundtracks zu "The O.C." freuen, die Warner hoffentlich bald veröffentlicht.


Rebirth
Rebirth
Wird angeboten von ReNew Entertainment
Preis: EUR 3,12

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Lopez bestes Album!, 19. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Rebirth (Audio CD)
In den letzten Jahren war Jennifer Lopez in den Klatschzeitungen dieser Welt präsenter als im Musikbusiness. Ein Flop jagte den nächsten, sowohl im Privat- als auch im Berufsleben. Doch mit "Rebirth", dem Album, das La Lopez jetzt über zwei Jahre nach ihrem letzten (und leider etwas enttäuschendem) Album "This is me...then" zusammen mit Executive Producer Cory Rooney vorlegt, lässt sie endlich mal wieder etwas Musikalisches von sich hören. Und das kann sich wirklich hören lassen; ja, es ist ihr bisher bestes Album!
"Rebirth", die fulminante Comeback-Single, hat alles das, was man an Jennifer Lopez mag: eingängige Melodie, extrem tanzbarer Rhythmus und mit dem Saxophon etwas ganz Eigenes mit hohem Wiedererkennungswert. Ein richtiger Kracher!
Etwas exotischer geht es mit "Step into my world" weiter, einem fließenden Song mit interessantem Rhtymus und solider stimmlicher Leistung von Jennifer.
Die zweite Single, das Duett "Hold you down" zusammen mit Bronx-Kumpel Fat Joe, erinnert ein bisschen an "All I have" vom letzten Album. Es ist eine absolut gelungene Mischung aus Pop-Ballade und Hip Hop Elemten.
"Whatever you wanna do" gehört eindeutig zu den besten Songs auf dem Album. So kannte man Jennifer Lopez bisher noch nicht: viele Funk-Elemente, fette Bläser und ein klasse Beat machen das Lied zu einem absoluten Highlight!
Für Lopez-Verhältnisse ungewöhnlich rockig kommt "Cherry Pie" daher. Besonders klasse ist der eingängige Refrain.
"I got U" ist eine weitere Ballade, allerdings sehr rhythmisch und daher etwas abwechslungsreicher als "Hold you down".
Ein ziemlich chilliger Track ist "Still around". Lockerer Beat, gute musikalische Begleitung und sehr eingängig.
"Ryde or die" ist zwar eher ein bisschen eintönig, der Refrain ist aber ganz okay. Insgesamt aber dennoch der schwächste Track des Albums.
Ein weitere coole Ballade ist "I, love", die vor allem durch ihren Rhythmus besticht.
"He'll be back" ist erneut etwas exotisch angehaucht, aber ebenfalls extrem gut geworden. Jennifers Stimme und die Musik ergänzen sich perfekt.
"(Can't believe) This is me" stammt aus der Feder von Jennifer Lopez neuem Ehemann Marc Anthony. Die Ballade ist eine Mischung aus Rock und ein bisschen Latin. Insgesamt sehr dramatisch und gefühlvoll, fast schon ein wenig zu schmalzig. Wem's aber gefällt...
Der Remix von "Get Right" ist vom Prinzip her wie das Original, allerdings steuert hier Fabolous noch einige Raps bei. Oft gelingt das ja nicht, aber in diesem Fall passen die Raps echt super über den Saxophon-Part. Sehr fett!
Eine Wiedergeburt kann misslingen, die von Ausnahme-Latina Jennifer Lopez ist aber hervorragend gelungen. Auf "Rebirth" mischt sie Elemente aus Funk, Hip Hop, R'n'B und ein wenig Latin und kreirt endlich ihren eigenen Stil! Die Anzahl von ruhigeren Balladen und tanzbaren Up-Tempo-Nummern ist ausgeglichen, auch nach Wochen im CD-Player wird die Scheibe nicht langweilig! Es gibt keine "Füllsongs", jedes Lied auf dieser CD hat das Zeug zum Hit. Auch wenn das Jahr erst begonnen hat, "Rebirth" gehört definitiv zu den besten Veröffentlichungen aus 2005. Fünf Sterne und eine eindeutige Kaufempfehlung für dieses Album!


Destiny Fulfilled
Destiny Fulfilled
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 5,97

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Comeback - mehr aber leider nicht, 19. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Destiny Fulfilled (Audio CD)
Nach ihren Soloprojekten der letzten Jahre haben sich Frontfrau Beyoncé Knowles, Kelly Rowland und Michelle Williams wieder zusammen gefunden und mit "Destiny Fulfilled" ein neues Destiny's Child Album vorgelegt, das sich sehen lassen kann, auch wegen der hervorragenden Produktion. Stimmlich sind die vier Amerikanerinnen weiter gereift, allerdings dominiert nach wie vor Beyoncé die Lieder. Das ist schade, haben doch auch Kelly und Michelle auf ihren Soloalben zweifelsohne bewiesen, dass sie stimmlich an Beyoncé heranreichen. Nun, offenbar wollte man an, sagen wir mal "Bewährtes", anknüpfen...
Die Lieder im Einzelnen:
Für "Lose my breath", die Vorab-Single, ist der erfolgreiche Rodney Jerkins verantwortlich. Die Up-Tempo-Nummer gehört zu den besten Songs des Albums und fasziniert besonders durch die Drums, die das Stück vom Intro bis zum Ende tragen. Klingt zwar ein bisschen nach Marschmusik, aber macht auf jeden Fall Lust auf Party!
Weiter geht es mit "Soldier", der zweiten Single. Am Anfang fand ich das Lied nicht so gut, der Beat ist eher langweilig, aber die Stimmen der drei Mädels machen das wieder wett. Sparen können hätte man sich die Rap-Parts von T.I. und Lil' Wayne, offenbar wollte man hier auf der Hip Hop-Welle mitreiten ohne auf Qualität zu achten. Schade!
"Cater 2 U" und "T-Shirt" sind die ersten Balladen des Albums und beide sind richtig gut geworden. Die Lieder sind sehr melodiös und werden von den Stimmen des Trios getragen, die perfekt harmonieren und hier eindeutig im Vordergrund stehen.
"Is she the reason", eine weitere R'n'B-Ballade, gehört zu meinen Lieblingssongs des Albums. Schöne Stimmen, gefälliger Beat, was will man mehr? Besonders gelungen ist hier aber die Bridge von Michelle, von ihr hätte man gerne mehr gehört.
Zu "Girl" haben Destiny's Child gerade das Video gedreht. Die Ballade ist etwas poppiger, aber auch abwechslungsreicher als die anderen auf dem Album. Hat auf jeden Fall das Zeug zu einer erfolgreichen Single.
"Bad Habit" ist sehr gut gelungen und wird vorwiegend von Kelly getragen, deren Stimme hier echt klasse klingt. Abwechslung bringt der Chorus mit Beyoncé und Michelle, die aber eher im Hintergrund bleiben.
Auf "If" toben sich die Girls stimmlich richtig aus. Der Track hat zwar starke Gospeleinflüsse, bleibt aber trotzdem eher ruhig.
"Free" ist eine stillere Soul-Nummer, zeigt aber gut, dass Destiny's Child mehr als nur "reinen" R'n'B können. Klingt super!
Bei "Through with love" fällt besonders die spärliche Begleitung nur mit Klavier und Schlagzeug auf, allerdings kommt dadurch der rhythmische Gesang, vor Allem von Beyoncé, sehr gut heraus.
"Love" ist eine sehr schöne Ballade, die sich durch Ruhe und Harmonie auszeichnet.
Der Bonus Track "Game Over" lebt vor allem von Beyoncé, aber auch die Begleitung von Kelly und Michelle harmoniert perfekt.
Tja, und wie ist mein Fazit? Nach "Lose my breath" hatte ich ehrlich gesagt mehr vom Album erwartet. Ein bisschen mehr Innovationsfreude und Up-Tempo-Songs hätten dem Album sicher nicht geschadet. Die übermäßig vielen Balladen lassen das Album im Alltag schnell langweilig werden. Das soll keineswegs heißen, dass die CD schlecht ist, denn stimmlich und musikalisch sind Destiny's Child weiterhin Weltklasse. Wer
aber ihre anderen Alben kennt weiß, dass sie es noch besser können. Deshalb nur vier Sterne.


Eine Billion Dollar: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Eine Billion Dollar: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Andreas Eschbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch mit einer Schwäche, 17. Oktober 2004
Der junge Pizzabote John Fontanelli erbt eine Billion Dollar und soll damit der Menschheit ihre "verlorene Zukunft" zurückgeben. Soweit die interessante Idee, die diesem Roman zugrunde liegt. Der Leser beginnt zusammen mit dem Haupcharakter etwas über die globalen Probleme, wie zum Beispiel Überbevölkerung oder Umweltprobleme, zu erfahren. Aber nicht nur die Probleme, sondern auch teilweise sehr kontroverse Lösungsansätze werden präsentiert. Dies geschieht jedoch auf kurzweilige Art und Weise; alle Informationen sind in eine spannende Geschichte eingebettet. So fällt es einem nicht schwer, die beinahe 900 Seiten zu lesen. Das Buch ist sicherlich ein gutes Stück Infotainment.
Anders ist es jedoch, wenn man literarische Ansprüche an den Roman stellt. Über weite Strecken ist das Buch einfach nur trivial, insbesondere was die Beschreibungen angeht, besonders die vermeintlich erotischer Szenen. "Vermeintlich" erotisch, weil diese Szenen einfach nur plump geschildert werden. Ähnliches lässt sich bei den Charakteren feststellen: Sie sind allesamt Stereotypen, vom dummen Neureichen über das traditionsbewusste Familienoberhaupt bis hin zum besessenen Weltverbesserer findet man wirklich alles in diesem Buch. Schade ist auch, dass die Charaktere sich fast gar nicht entwickeln.
Dennoch macht es Spaß das Buch zu lesen. Man hat es schnell durch und nebenbei noch ein paar neue Erkenntnisse im Bereich der Volkswirtschaft gewonnen. Hohe literarische Ansprüche sollte man jedoch nicht stellen, sie werden nur enttäuscht.


Effi Briest. Roman.
Effi Briest. Roman.
von Theodor Fontane
  Taschenbuch
Preis: EUR 4,60

4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterstück des Bürgerlichen Realismus, 2. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Effi Briest. Roman. (Taschenbuch)
Thomas Mann sagte über den Roman einmal folgendes: „Eine Romanbibliothek der rigorosesten Auswahl, und beschränkte man sie auf ein Dutzend Bände, auf zehn, auf sechs - sie dürfte „Effi Briest" nicht vermissen lassen." Und dem kann man nur zustimmen, denn mit „Effi Briest" schuf Theodor Fontane wohl einen der bekanntesten und schönsten Romane des Bürgerlichen Realismus.
Im Mittelpunkt steht die junge Effi, die schon früh mit dem wesentlich älteren Baron von Innstetten verheiratet wird. Doch schon bald wird klar, dass sie in dieser Ehe nicht glücklich werden kann...
Wer sich bei diesem Thema jetzt ein kitschiges Buch über ein Frauenschicksal vorstellt, der irrt gewaltig. Denn in „Effi Briest" geht es um soviel mehr: der Drang nach Freiheit und Glück, der Einfluss gesellschaftlicher Konvention, die sich ändernde Rolle der Frau am Ende des 19. Jahrhunderts, um nur einige Themen zu nennen.
So vielfältig wie die Themen sind auch die Charaktere: Überpreuße Innstetten, die kindlich Effi, der Draufgänger Crampas und viele andere Figuren verleihen dem Roman Leben. Aber nicht nur von den Charakteren, auch von der Atmosphäre lebt dieses Meisterwerk deutschsprachiger Literatur. Fontane beschreibt liebevoll jedes noch so kleine Detail, sodass man glaubt, die Geschichte um Effi sei real. Zudem sind Aufbau und Motivstruktur ausgefeilt und kunstvoll. Für die Leser von heute mag es vielleicht anstrengend sein, sich durch die langen beschreibenden Passagen zu „kämpfen", aber es lohnt sich auf jeden Fall!


House Club Hottest 5
House Club Hottest 5
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 35,96

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt gemixte House-Sounds zu jeder Gelegenheit!, 6. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: House Club Hottest 5 (Audio CD)
Das ist sie also, die bereits fünfte Compilation zur gleichnamigen Sendung "house club hottest" beim hessischen Radiosender Planet Radio. Eher durch Zufall bin ich auf die CD gestoßen und habe sie mal ganz mutig ohne reinzuhören gekauft und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht worden bin. Bei prominenten Namen wie Kid Alex, Moloko oder Basement Jaxx war das ja auch nicht anders zu erwarten, bürgen sie doch ohnehin schon für Qualität. Doch einen großen Anteil an der für House-Compilations ungewöhnlich hohen Qualität hat DJ Hildegard, die die Stücke einfach perfekt mixt. Unterschiedlichste Rhythmen und House-Stile versteht sie klasse ohne irgendwelche störbaren Übergänge zu mischen. Für die CD spricht außerdem die Vielfalt an Styles, sodass man die CD bei allen Gelegenheiten genießen kann: vom Chillen bis zum Abfeieren ist alles möglich! Und wem die musikalischen Gründe noch nicht reichen, der wird sicherlich in dem extrem sexy Cover einen Kaufgrund finden!


Zwölf: Roman
Zwölf: Roman
von Nick McDonell
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios!, 6. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Zwölf: Roman (Taschenbuch)
Ich muss zugeben, dass ich doch etwas enttäuscht war, als ich anfing diesen Debütroman Nick McDonells zu lesen. Der Stil war mir ein wenig zu einfach, was ich bei dem ganzen Hype, der um dieses Buch gemacht wurde, nicht erwartet hätte. Doch nach den ersten Seiten beginnt der Roman dann seine Wirkung zu entfalten: man fühlt sich wahrhaftig wie in einem Rausch, der dann schließlich böse endet... Es ist zwar schade, dass dieses Ende relativ schnell kommt, man hätte gerne noch mehr von dieser Clique reicher New Yorker Jugendlicher erfahren, aber dann hätte das Buch wahrscheinlich seine schockierende Wirkung verloren. Nick McDonell schafft es mit interessanten Charakteren einer gut konstruierten Geschichte echtes Leben einzuhauchen. Vielleicht mögen manche Leute finden, die Thematik sei etwas übertrieben geschildert, aber leider sind sowohl die Story, als auch die einzelnen Charaktere sehr realistisch und KEIN rein amerikanisches Phänomen, was wohl jeder bestätigen kann, der etwas mit den deutschen weiterführenden Schulen zu tun hat. Umso besser ist es, dass diese Probleme endlich einmal angesprochen werden, gerade von einer Person, die mitten aus diesem Milieu stammt und es deshalb so perfekt schildern kann. Das Buch ist wahrhaftig grandios und ich hoffe in Zukunft noch mehr von diesem talentierten Nick McDonell lesen zu können!


Die Brandmauer: Roman
Die Brandmauer: Roman
von Henning Mankell
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wallanders letzter Fall, 5. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Brandmauer: Roman (Taschenbuch)
Wieder einmal ist Kurt Wallander mit mehreren Todesfällen konfrontiert, die scheinbar nicht zusammen hängen. In bewährter Manier kann der Leser ihn und seine Ermittlergruppe, innerhalb der es interessante neue Konflikte gibt, beim Aufklären der Morde verfolgen, währende ab und zu die Hintergrundgeschichte (spielt mal wieder in Afrika) eingearbeitet wird. Wer bereits andere Wallander-Romane gelesen hat, wird feststellen, dass Mankell nichts Neues mehr zu bieten hat und das ist eigentlich schade, denn aus dem Thema an sich (Verwundbarkeit der modernen, vernetzten Gesellschaft durch Hacker) hätte man mehr machen können. Das ist aber leider nicht gelungen, denn das Buch wirkt schlecht recherchiert und teilweise sehr konstruiert, obwohl es doch über weite Strecken spannend bleibt. Was diesen Wallander-Fall aber dennoch interessant macht, sind neben der wohl dosierten, aber dennoch treffenden, Gesellschaftskritik, die Charaktere, die Mankell hervorragend weiter entwickelt und die mit all ihren Schwächen sehr menschlich und realistisch wirken. Dennoch scheint es gut, dass die Serie mit diesem Fall beendet ist (es gibt einfach nichts Neues zu sagen) und nun Kurt Wallanders Tochter Linda im Mittelpunkt der Kriminalromane (z.B. "Vor dem Frost") steht, die frischen Wind nach Ystad bringt.


Everytime
Everytime
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 24,47

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Ballade!, 15. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Everytime (Audio CD)
Nachdem die beiden ersten Single-Auskopplungen "Me against the music" und "Toxic" aus Britney Spears hochkarätigem vierten Album "In the zone" echte Dancefloor-Knaller waren, legt sie jetzt mit "Everytime" eine traumhaft schöne Ballade vor. Britney Spears hat das Stück selbst geschrieben und dementsprechend persönlich ist es auch geworden. Das Lied ist schon vom Text her sehr emotional und mit ihrem ausdrucksstarken Gesang unterstützt Britney dies. Die eingängige Klavierbegleitung erinnert an eine Spieluhr und setzt somit einen schönen Kontrapunkt. Auf dieser Limited Edition in exklusiver Verpackung findet sich neben zwei außergewöhnlich guten Dance-Remixen von "Everytime" (unglaublich, was man aus einer Ballade alles machen kann) noch der bislang unveröffentlichte Song "Don't hang up", eine sehr gute Elektro-Ballade. Insgesamt lässt sich sagen, dass Britney Spears mit "Everytime" eine erstklassige Ballade gelungen ist, die man in seiner CD-Sammlung nicht missen will!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6