find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Bücherfee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bücherfee
Top-Rezensenten Rang: 56.259
Hilfreiche Bewertungen: 807

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bücherfee "17" (Hameln, Nds.)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Gärten von Istanbul: Kriminalroman
Die Gärten von Istanbul: Kriminalroman
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu wenig Spannung, 16. September 2017
Ich hatte mir viel von diesem Buch versprochen. Die LP hörte sich sehr vielversprechend an, mit einer Mischung aus Krimi und Geschichte. Allerdings hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können. Der Schreibstil ist sehr ... blumig und teilweise dichterisch. Ich habe auch sehr die Spannung vermisst, die in einen Krimi gehört. Es wurde viel über das Privatleben des Hauptkommissars erzählt, was ja eigentlich nicht schlecht ist. In einem Krimi sollte aber eigentlich das Verbrechen im Vordergrund stehen, was hier leider nicht der Fall war.

Ich habe mich mehr oder weniger durch das Buch durchgewuselt. Es war gut als Einschlafhilfe geeignet. Das Cover gefällt mir sehr gut.


Manchmal musst du einfach leben
Manchmal musst du einfach leben
von Gayle Forman
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Manchmal musst du gehen, um zurückzufinden .., 31. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Manchmal musst du einfach leben (Broschiert)
Inhalt:
Maribeth Klein, Anfang 40, in New York, ist so damit beschäftigt, die perfekte Mutter von kleinen Zwillingen, Ehefrau und Mitarbeiterin zu sein, dass sie vor lauter Stress gar nicht merkt, dass sie einen Herzinfarkt hatte. Erst als sie nach einer Notoperation völlig geschwächt wieder zu Hause ist und begreift, dass Familie und Job ihr keine Möglichkeit lassen, zu Kräften zu kommen, trifft sie eine unglaubliche Entscheidung: Sie packt eine kleine Tasche und geht.

Eine sehr bewegende Geschichte einer Ehefrau und Mutter, die nach einem Herzinfarkt nicht mehr weiter weiß. Sie packt eine Tasche und geht. Lässt ihren Mann und ihre Zwillinge im Stich. Einmal im Leben denkt sie nur an sich und an ihre Gesundheit. Sie macht sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter. In Pittsburgh findet sie eine Wohnung und neue Freunde, die ihr dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und wieder richtig gesund zu werden.

Mir hat das Buch gut gefallen. Das Cover ist nicht so meins. Die Autorin schreibt flüssig. Das Ende war vorhersehbar, aber ein Handlungsstrang ist auch offen geblieben. Kam mir etwas abgehackt vor. Trotzdem würde ich das Buch empfehlen.


Herbstfunkeln: Cornwall Seasons 1
Herbstfunkeln: Cornwall Seasons 1
Preis: EUR 3,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Herbstfunkeln? Ich habe nur ein leichtes Glühen gesehen ..., 26. August 2017
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Die LP hat mir gefallen, der Schreibstil ist sehr schön und das Cover mega. Allerdings hat das Buch meine Erwartungen dann doch nicht erfüllt. Die Geschichte plätscherte so dahin, die Charaktere bleiben eher farblos und es passierte nicht wirklich was. Auch die Einbindung von Helyer und Buddy in die Geschichte konnte das nicht wettmachen. Ich habe mich weite Passagen gelangweilt und war beim Lesen nicht bei der Sache – ein schlechtes Zeichen für ein Buch. Es sollte schon interessant und fesselnd sein, was hier leider nicht der Fall war.

Fazit: Man kann dieses Buch lesen, man verpasst aber auch nicht viel, wenn man es lässt.


Finster ist die Nacht: Kriminalroman (Ein Macy-Greeley-Krimi, Band 3)
Finster ist die Nacht: Kriminalroman (Ein Macy-Greeley-Krimi, Band 3)
von Karin Salvalaggio
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Eine finstere Nacht, 19. August 2017
Der 3. Fall für Macy Greeley.

Inhalt: Detective Macy Greeley ist nachts unterwegs im einsamen Montana. Plötzlich läuft ihr ein Mann direkt ins Auto und sie verliert die Kontrolle darüber. Verletzt und im Wrack festgeklemmt kann sie nur hilflos mit ansehen, wie ein Motorradfahrer bremst und den Mann vor ihren Augen erschießt.
Das Opfer ist Philip Long, ein bekannter Radiomoderator. Trotz ihrer Blessuren arbeitet Macy verbissen daran, den kaltblütigen Mord zu klären. Wer kann ein Interesse daran haben, den beliebten Moderator zu töten? Bei den Ermittlungen trifft sie Emma, die Tochter des Opfers. Nach vielen Jahren ist sie zum ersten Mal in die ungeliebte Heimat zurückgekehrt. Emma kennt das größte Geheimnis ihres Vaters: Akribisch notierte er sich jeden Fehltritt, jede düstere Wahrheit der verschwiegenen Dorfgemeinschaft. In den falschen Händen würde das Buch viele Menschen ins Gefängnis bringen ...

Ich war sehr gespannt auf diesen neuen Fall von Macy. Mir haben die anderen beiden Bücher schon gut gefallen. Ich muss aber leider sagen, bei diesem fehlte mir etwas Tempo und Pep. Es plätscherte alles etwas dahin. Vom Abschluss war ich enttäuscht, das hätte man sicher spannender machen können. Und man konnte schon sehr früh wissen, wer hinter der ganzen Sache steckt …

Lesen ließ sich das Buch sehr gut, wie die anderen Bücher auch schon. Das Cover fand ich sehr passend für die Handlungsorte.


Das Erbe der weißen Rose (Die Rosenkriege, Band 5)
Das Erbe der weißen Rose (Die Rosenkriege, Band 5)
von Philippa Gregory
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Was passierte mit Edward und Richard, den beiden York-Prinzen?, 7. Juni 2017
Um diese Frage dreht sich dieses Buch. Erzählt wird in der Ich-Form von der Schwester, Elizabeth. Elizabeth wird aus politischen Gründen mit König Henry VII. verheiratet, obwohl sie einen anderen liebt. Und das Schicksal nimmt so seinen Lauf. Elizabeth ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Familie, den Yorks, und ihrer wachsenden Zuneigung und der Loyalität zu ihrem Ehemann gegenüber.

Die Story plätscherte mir zu sehr dahin. Elizabeth kam etwas farblos rüber, weil sie nur eine unbedeutende bis gar keine Rolle bei den Entscheidungen ihres Mannes spielte. Ihre Aufgaben lagen darin, für genug Nachwuchs zu sorgen und zu ihrem Mann gegen ihre Familie zu stehen. Nicht so einfach für sie, da Henry für den Tod ihres Geliebten verantwortlich ist. Auch Henrys Mutter funkt immer dazwischen und sorgt für Unruhe zwischen den Eheleuten. Es ging immer nur um Verrat, Krieg, Erben und wie man wen am schnellsten loswird, vorzugsweise durch Hinrichtung. Aber das war zur damaligen Zeit ja gang und gäbe.

Lange Rede, kurzer Sinn: Für ein interessantes und vor allem fesselndes Buch war mir dieses im Vergleich zu den anderen Büchern der Autorin zu wenig. Ich hatte mir viel mehr versprochen.


Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt: Roman
Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt: Roman
von Mhairi McFarlane
  Broschiert
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwie, irgendwo, irgendwann ..., 10. Mai 2017
… gibt es für jeden den Richtigen/die Richtige. Auch für Edie. Bloß welcher ist es? Das ist es, was Edie herausfinden will.

Auf der Hochzeit ihres Kollegen Jack küsst dieser sie plötzlich! Und sie werden natürlich von der Braut erwischt! Daraufhin ergiesst sich ein einziger Shit-Storm im Internet über sie und sie wird von ihrem Chef „strafversetzt“ nach Nottingham. In ihrer ehemaligen Heimat soll sie die Biografie des derzeit beliebtesten Schauspielers Elliott Owen schreiben. Begeistert ist sie nicht, aber sie ergreift die Chance, um Abstand zu London zu bekommen und macht sich ans Werk. Aber können ihre Mobber sie in Ruhe lassen? Wie wird sie mit ihrer Schwester Meg, mit der sie seit Jahren im Clinch liegt, zurechtkommen? Und wie wird sich die Zusammenarbeit mit Elliott gestalten? All dies muss Edie unter einen Hut bringen. Ob es ihr gelingt? Das erfährt man, wenn man dieses Buch liest.

Ich habe schon einige Bücher dieser Autorin gelesen und fand sie alle sehr gut. Bei diesem hat es etwas gedauert bis ich reinkam. Die Geschichte plätscherte nur so dahin. Edie und ihre Familie sowie Elliott und sein Bruder kamen gut rüber. Und Edies Nachbarin Margot ist ein richtiges Original.

Es war gut geschrieben. Die Geschichte war interessant, hat mich aber jetzt nicht vom Hocker gehauen. Auch das Ende hat mir nicht zugesagt. Alles in allem finde ich, man kann dieses Buch lesen, muss man aber nicht.


DEAR AMY - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest: Psychothriller
DEAR AMY - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest: Psychothriller
von Helen Callaghan
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich kein Psycho-Thriller, 7. Mai 2017
Mich hat das Cover, der Klappentext und vor allem die guten Bewertungen zum Kauf dieses Buches bewogen. Ich habe angefangen mit dem Lesen und fand es erst auch ganz gut. Allerdings flachte das mit der Zeit immer mehr ab. Ich fand den Erzählstil sehr langweilig, die Protagonistin fand ich nervig und es ging auch nicht richtig vorwärts. Ich fand auch, es ging um zu viel Privatleben von Margot Lewis, ich hätte mir „etwas-mehr-bei-der-Sache-bleiben“ gewünscht.

Mir hat es leider nicht gefallen und ich würde es auch nicht zum Lesen empfehlen.


Ich bin böse: Psychologischer Spannungsroman
Ich bin böse: Psychologischer Spannungsroman
von Ali Land
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Ich bin böse ... oder vielleicht doch nicht?, 10. April 2017
„Ich will nicht wie meine Mutter werden!“

Die 15jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen – im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter ... Oder doch nicht?

Der Klappentext klang schon sehr vielversprechend, das Buch konnte aber nicht ganz meine Erwartungen erfüllen. Die erste Hälfte habe ich noch verschlungen. Allerdings blieb es nicht dabei, sondern flachte mit den Seiten etwas ab. Es passierte nicht gar so viel, wie ich es mir gewünscht hätte. Das Ende war dann wieder gut – für mich doch überraschend.

Fazit: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, allerdings war es kein Pageturner, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.


DEMUT: Thriller
DEMUT: Thriller
von Mats Olsson
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Demut - durchaus ausbaufähig!, 2. April 2017
Rezension bezieht sich auf: DEMUT: Thriller (Broschiert)
Inhalt: Das hatte er sich anders vorgestellt: Harry Svensson, Ex-Reporter einer Stockholmer Zeitung und angehender Kneipenwirt, hat sich in Malmö mit einer Weinhändlerin verabredet – doch aus der gemeinsamen Nacht wird nichts. Ulrika Palmgren überlegt es sich im letzten Moment anders und setzt ihn vor die Tür. Statt speziellen Sex gibt‘s ein lädiertes Ego und eine gebrochene Nase. Als er notdürftig verarztet in sein Hotel zurückkehrt, entdeckt er im Nachbarzimmer, dessen Tür lediglich angelehnt ist, den bekannten Blues-Sänger Tommy Sandell, der seinen Rausch ausschläft – neben ihm die Leiche einer Frau. Die Ermittlungen der Polizei in dem Mordfall wollen nicht so recht vorankommen. Nur eins ist sicher: der Musiker war es nicht. Svensson betreibt derweil seine eigenen Recherchen. Als es wenig später in Göteborg zu einem ähnlichen Fall kommt, ist Harry Svensson sich sicher, dass man es mit einem Serienmörder zu tun hat …

Es dauert zwar etwas, aber irgendwann wird es doch noch interessant. Okay, der Anfang ist etwas langweilig (wen interessiert es schon, wieviel verschiedene Klingeltöne es gibt?) und auch Harry Svensson war nicht gerade der Sympathieträger. Der Autor ist viel zu sehr in Belanglosigkeiten versunken, wo ich mir mehr „bei der Sache bleiben“ gewünscht hätte. Laut Verlag soll es sich ja um einen Thriller handeln. Und ich fand zuerst nicht, dass es ein typischer Schweden-Thriller war. Das kam erst später.

Mir hat die Erzählweise aus Sicht der verschiedenen Personen sehr gut gefallen. Die Sprache war zu Anfang etwas derb, aber mit der Zeit besserte sich das. Der Schreibstil war dann flüssig und gut zu lesen.

Meiner Meinung nach ist es ein Fifty-Fifty-Thriller. Es ist der 1. Teil einer neuen Reihe und ich werde den 2. Teil wohl auch lesen, allein schon wegen dem Ende in „Demut“!


Glücksmädchen: Psychothriller (Ellen-Tamm-Thriller, Band 1)
Glücksmädchen: Psychothriller (Ellen-Tamm-Thriller, Band 1)
von Mikaela Bley
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

2.0 von 5 Sternen Zum Glück ... oder zum guten Buch gehört mehr!!!, 2. März 2017
Ich habe das Buch endlich ausgelesen und wurde weder mit der Handlung noch mit den Personen richtig warm. Es plätschert alles so vor sich hin. Die Hauptperson, Ellen, kommt mir sehr farblos und unmotiviert vor, obwohl sie sich für die Suche nach Lycke einsetzt. Auch alle anderen konnten mich nicht überzeugen. Ich hatte mir von einer skandinavischen Autorin mehr versprochen. Auch die Bezeichnung Psychothriller kann ich nicht ganz nachvollziehen. Es war für mich absolut kein Thriller, nur ein lauer Krimi.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20