Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16
Profil für Thorsten Pfeiffer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thorsten Pfeiffer
Top-Rezensenten Rang: 3.484.359
Hilfreiche Bewertungen: 124

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thorsten Pfeiffer "TPmedArt"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Canon EF 16-35mm 1:2,8L II USM Objektiv (82 mm Filtergewinde)
Canon EF 16-35mm 1:2,8L II USM Objektiv (82 mm Filtergewinde)
Preis: EUR 1.467,92

16 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Qualität wo gehst du hin, 17. Februar 2013
Teure L-Serie, die Ihr Geld nicht wert ist.

Ich habe das Objektiv für 1.100 Euro vor 2,5 Jahren gekauft.
Der Einsatz damit hat sich in Grenzen gehalten.
Bei der L -Serie sollte man sowieso davon ausgehen, dass sie sehr haltbar sein muss, weil sie als
Premiumangebot von Canon gilt.
Leider musste ich feststellen, dass es nach dieser kurzen Nutzungszeit zu einem mechanischen Fehler kam.
Die manuelle Einstellung wird verhindert, weil Teile der Mechanik verkanten.
Der Focus bleibt also im Nahbereich hängen und lässt sich nicht weiter bewegen.

So etwas erwartet man nicht bei einem Objektiv dieser Preisklasse.
Der Händler warnte mich jetzt bereits vor, dass Canon der Fachwerkstatt im Rhein-Main-Gebiet gekündigt hat.
Die nächste liegt über 160km entfernt.
Auch sei der Kundenservice extrem gesunken: Zitat - Fotofachhändler.
Ich müsste damit rechnen, dass die Reparatur um die 700 Euro betragen könnte.

Das ist meiner Meinung nach nicht akzeptabel!
Wenn ein Unternehmen die Qualität einer Serie betont - Ist es nicht nachvollziehbar, das ein solcher Fehler auftritt
und wenn, sollte die Kulanzspanne extrem hoch liegen.
So vergrault man sich wie einst Nikon es tat, die professionellen Stammkunden.

Als Tipp bleibt hier nur zu sagen, dass es sinnvoller scheint, ein von den Werten gleichwertiges
aber weitaus kostengünstigeres Fremdobjektiv für die Kamera zu kaufen, alleine um ein Verbraucherzeichen für die Firma zu setzen.

Fazit: Von den Werten ein gutes Objektiv. Aber in Sachen Qualitäts- / Preisverhältnis nicht zu empfehlen, weil überteuert!


Speedlink Strike² FX Gamepad kabelloser Controller für die Playstation 3/PS3 (Vibrationsfunktion, bis zu 8 Stunden Spieldauer) schwarz
Speedlink Strike² FX Gamepad kabelloser Controller für die Playstation 3/PS3 (Vibrationsfunktion, bis zu 8 Stunden Spieldauer) schwarz

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Verarbeitung, 15. August 2011
Einmal mehr muss man feststellen, dass Geräte heute nicht mehr sehr viel Qualität aufweisen.
Im Falle des "Strike FX - Wireless Gamepad" betrifft dies die Controler-Sticks.

Nach cirka 5 Minuten Richtungswechsel in alle Richtungen mit dem linken Stick, blieb der Hebel in der rechten Position festgeklemmt.
In diesem Fall war das Spielen eines Autorennspiels nur noch schwer möglich.

Nach Umtausch des defekten Gamepads durch ein neues, trat das gleiche Problem auch mit dem neuen Pad auf. Ebenfalls auf der linken Seite und in rechter Lenkoposition.

Interessenten, sollten also vor Ort lange testen, wie sich die Schalthebel verhalten oder zu einer ausgereifteren Serie greifen.


Samsung SSG-3100GB/XC 3D-Brille (für TVs der D-Serie geeignet) schwarz
Samsung SSG-3100GB/XC 3D-Brille (für TVs der D-Serie geeignet) schwarz
Wird angeboten von Technikprimus
Preis: EUR 68,29

60 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen empfindliche Gläser schneller Defekt, 20. Juni 2011
Über die positive Bildqualität und den Tragekomfort wurde bereits alles geschrieben, dem kann ich nur zustimmen.

Aber eine Warnung an alle. Die Gläser sind überempfindlich, da sie extrem dünn sind. An den Stellen, an denen die Gläser mit dem Gestell verbunden sind, entstehen scheinbar beim Bewegen der Bügel grosse Spannungen.

Bei mir hat ein Glas, nach ca. sechsmaligen Gebrauch, einen Sprung an der Verbindung zum Gehause bekommen. Dabei gab es keine Gewaltanwendung meinerseits. Beim öffnen der Bügel entsteht scheinbar eine sehr starke Spannung, die sich auf die Gläser überträgt und zum Bruch führen kann. Auch besteht die Gefahr, das man wenn man die Brille mit ihrer Unterseite ablegt, das freiliegende Glas aufschlägt, weil es unten nicht umrandet ist.

FAZIT: Obwohl ich die Brille sorgsam behandelt habe ist ein Glas gesprungen und die Brille damit unbrauchbar geworden. Ein Umtausch wird nicht möglich sein, weil Fehlkonstruktion nicht nachweisbar ist und man grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen bekäme.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 6, 2012 5:36 PM MEST


NAVIGON 4350max Navigationssystem (10,9 cm (4,3 Zoll) Display, Europa (40 Länder), TMC, Bluetooth, Clever Parking , Text-to-Speech)
NAVIGON 4350max Navigationssystem (10,9 cm (4,3 Zoll) Display, Europa (40 Länder), TMC, Bluetooth, Clever Parking , Text-to-Speech)

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Ideen mit mangelhaften Umsetzungen, 18. Juni 2010
Zuerst einmal, man kann sich über Design, und Fuktionen nicht beschweren-
Es gibt wenig Navigationssysteme mit sovielen Möglichkeiten. Die Softwarekonzeption der Navigongeräte sind sehr gut.
Also.

Ich bewerte nun die einzelnen Funktionen nacheinander und zeige Vor- und Nachteile auf.

***** Sterne: für die grafische Darstellung der Karten.

**** Sterne: für die Wegfindung und das Verkehrsleitsystem via Funk (TMC).

***** Sterne: für das Kostengünstige Upgrade Paktet für 2 Jahre.

***** Sterne: für schnelle Findung der korrekten Adresse.

kein Stern: für das GPS-System.
In der Regel dauert es bei Einschalten des Navigon bis zu 5 Minuten bis ein GPS-Signal
gefunden wird. Das ist absolut mangelhaft. Man muss entweder warten bis das Signal vorhanden ist oder
auf Glück losfahren.

*** Sterne: für die Sprachqualität der Freisprecheinrichtung.
Der Gesprächspartner hört die Sprache des Fahrers nur schlecht,
den Gesprächspartner hört man relativ gut.

** Sterne: für das Fahrtenbuch.
Die Idee ist grandios und praktisch für Selbständige. Die Daten werden als Exel-Datei
gespeichert.
Der Nachteil: Man kann den Grund, das Ziel und die Kilometerangaben, des Fahrtenbuchs erst eintippen, nachdem das
Navigon das GPS-Signal gefunden hat. Da das bis zu 5 Minuten dauern kann, gehen einige Kilometer verloren und
man muss die Daten während der Fahrt eintippen.

* Stern: Für die Verarbeitung.
Nach knapp einem Jahr ist der Kunststoffring, der die Halterung mit dem Gummisaugnapf
verbindet abgebrochen und das im parkenden Auto nach 5 Stunden Parkzeit

** Sterne: Für das Betriebssystem. Häufig kommt es zu Abstürzen wobei das Gerät neu startet. Es kann auch passieren, dass der
Touchscreen nicht mehr reagiert und man neu starten muss.

Im Schnitt also leider nur 3 Sterne. Ein optisch gutes Gerät, mit sehr guten Funktionen, einer aber zum Teil mangelhaften Umsetzung.


Colin McRae: DiRT
Colin McRae: DiRT
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 23,25

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Colin mcrae-Dirt" Arme Spieler - Uneinsichtige Spiele Hersteller, 14. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Colin McRae: DiRT (Computerspiel)
Da freut man sich auf ein Rennspiel und wird enttäuscht.
Realistischer den je soll es sein - Das einzige, was Heute noch als Werbemittel zählt.
Doch über den Spielspass und die Anwenderfreundlichkeit denkt Heute kein Spielproduzent mehr nach.

"Dirt" ist ein Reinfall - Stimmt, die Landschaft ist sehr realistisch, das weis der Spieler zu schätzen, da er durch die unmögliche Steuerung mehr im Wald als auf der Strecke fährt. Nach einiger Spielzeit beginnt man sich dann auch die Brille zu polieren, da die extrem starke Weichzeichnung der Grafik die Augen überanstrengt.

Im einzelnen.
_____________

Die Steuerung sowohl mit einem Lenkrat - Force Formula Feedback Ex, als auch mit einem Gamepad Speedlink Encounter ist nicht möglích.
Dem Spieler gelingt es nicht den Wagen zu steuern und eine Hilfestellung für das Feintuning der Steuerung ist nicht vorhanden.

Man verliert schnell den Spass, wenn man bei einem Rallyewagen, bei knapp 45km/h auf der Geraden aus der Bahn fliegt.

Im 26 Seitigen Spieleheft findet man die Belegtasten für die Fahrt mit der Tastatur - Aber wer bitte benutzt Heute noch bei einem Autorennspiel die Tastatur?
Was aber die einzelnen im Spiel möglichen Feineinstellungen für die Steuerung bedeuten wird niergends erklärt. Auch im Internet findet man hier keine Hilfe. Oder wissen Sie, was eine "Lenkungslinearität" und eine "Lenksättigung" ist? - und was die Änderungen hier für Auswirkungen auf das Gamepad oder Lenkrad und somit das Fahrverhalten haben?

Den Spieleherstellern sollte langsam einmal klar werden, dass ein guter Support beim Spieler wichtiger ist als wahnwitzige Grafiken, die man nicht würdigen kann, weil der Spielefluss und somit auch -spass gebremst wird.

Fazit:
Schade um das Geld.
Kein Spielspass - da man die Wagen in "Colin mcreae-Dirt" durch die schlechten Steuerungs-Einrichtungen nicht fahren kann.
Die Note Mangelhaft für den schlechten Spielersupport, da man für die Grundeinstellungen keine Hilfe erhält und alles ausprobieren muss
Also besser auf bessere Zeiten warten und das Spiel dort liegen lassen wo es den Spieler zumeist hinschickt, neben die Strecke.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 28, 2008 11:13 AM MEST


Sony RDR-HX 725 S DVD- und Festplatten-Rekorder 160 GB silber
Sony RDR-HX 725 S DVD- und Festplatten-Rekorder 160 GB silber

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Bildqualität aber schwaches Handling, 29. Januar 2007
Das meiste wurde schon gesagt!

Hier noch einmal eine positiv (+) negativ (-) Auflistung

(+)

_________________________________________________________

1.) Das Gerät ist optisch ansprechend, sehr flach.

2.) Es ist absolut leise, nur beim schnellkopieren ist es etwas lauter.

3.) Günstiger Preis.

4.) Das Guide Plus System ist zwar etwas unübersichtlich im

grafischen Aufbau, aber perfekt für die Aufnahmeprogrammierung.

Datum, Titel und Aufnahmezeit werden gespeichert.

5.) Das Schneiden und teilen von Filmen ist möglich.

6.) Eine Playlist kann erstellt werden, wobei mehrere Filme oder Szenen

hintereinander abgespielt werden können.

7.) Die Bildqualität ist sehr gut, wer allerdings die Filme auf DVD

brennen will kann gleich im "SP" Qualitätsmodus auf die HDD

aufzeichen. Eine Höhere Qualitätsstufe übersteigt die max Kapazität

einer 4,7 GB DVD. Die Bildqualität ist bis zum LSP bereich absolut

gut.

8.) Die 160 GB Festplatte ist gross genug für die Speicherung vieler Filme.

(-)

____________________________________________________________________

1.) Die Rechnerleistung ist gerade mal ausreichend:

Der Einschaltprozess, dauert bis zu 30 Sekunden, wenn eine

DVD eingelegt ist, kann es bis 40+ Sekunden dauern bis der Rekorder

betriebsbereit ist. TIPP keine Diskette im Laufwerk lassen.

2.) Das überspielen von HDD auf DVD mit höherer Geschwindigkeit ist

nicht regelbar. Es ist nicht nachvollziehbar wann es funktioniert.

Der Rekorder entscheidet eigenständig ob eine Schnellkopie mit hoher

Geschwindigkeit funktioniert oder nicht. Bisher funktionierte das

gerade einmal in 4 von 10 Überspielungen. Das bedeutet, das man für

die Überspielung eines 2 Stunden Films auch 2 Stunden benötigt, das

ist nicht sehr zeitgemäß.

3.) Das Gerät kann nicht abgeschaltet werden, ist also ständig auf stand

by Betrieb, was den Stromverbrauch steigert, für Leute die auf Guide

Plus verzichten wollen, wäre eine Ausschaltfunktion wünschenswert.

Fazit:

Günstiges Gerät mit starken schwächen in der Programmgeschwindikeit und beim überspielen. Wer Wert auf häufiges Überspielen und schneiden legt, sollte sich noch einmal umschauen. Für alle die vor allem einen modernen Ersatz für ihren Videorekorder suchen sollen zugreifen.


Seite: 1