Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 3.257.301
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer (Frankfurt, Rhein-Main)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
TECHNOTREND TT-connect S2-4600 USB-Box fuer digita
TECHNOTREND TT-connect S2-4600 USB-Box fuer digita
Wird angeboten von dvbshop24
Preis: EUR 61,99

5.0 von 5 Sternen Funktioniert auch unter Windows 8, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als meine Pinnacle PCTV 452e das zeitliche gesegnet hatte, habe ich nach einem Ersatz gesucht. Ich suchte nach einem TV-Tuner der als Untermalung auf meinem Notebook im Arbeitszimmer läuft. Daher waren meine Anforderungen rudimentär. Günstig sollte es sein und idealerweise sollte der Content in einem rahmenlosen Fenster, welches ich klein in der rechten unteren Ecke betreiben kann, sein.
Nachdem ich hier über wiederholte Problem bei der Inbetriebnahme unter Windows 8 gelesen hatte, war ich auf die Installation gespannt. Der Bestell- und Lieferprozess war in typischer Amazon Manier über dvbshop schnell und unkompliziert.
Ich hatte mich auf einen langen und spannenden Abend vorbereitet und wurde enttäuscht. Das Gerät ausgepackt, alle Kabel angeschlossen, Treiber von der mitgelieferten CD hinzugefügt, Software installiert und Fernsehen läuft. Und das alles unter einem Windows 8.1.
Die mitgelieferte Software ist einfach zu bedienen und funktioniert bereits von Anfang an ohne jegliche Kanal-Scanns. Unter dem Punkt „Widget-Modus“ über das Kontext Menü habe ich dann auch noch mein rahmenloses Fenster gefunden und bin voll auf zufrieden.


JavaScript - Das umfassende Referenzwerk: Deutsche Ausgabe der 5. engl. Auflage
JavaScript - Das umfassende Referenzwerk: Deutsche Ausgabe der 5. engl. Auflage
von David Flanagan
  Gebundene Ausgabe

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den, der es wirklich wissen will!, 14. September 2007
… und es ist doch für Anfänger!

Es gibt derzeit kein Buch zum Thema JavaScript, was annähernd an die Qualität und Informationstiefe herankommt. Wer sich nicht nur mit plakativen Beispielen in Form eines Baukastenprinzips zufrieden gibt um eben einmal schnelle etwas JavaScript „zusammen zu klickern“ kommt um dieses Buch nicht umhin. Richtig ist, dass der „trockene“ Teil zum Thema Typisierung und Deklaration von Variablen, Ausdrücke und Anweisung, nicht den allseits verwendeten „Hallo Welt“ Effekt mit sich bringt und dem pragmatischen Leser eine gewisse Disziplin abfordert. Belohnt wird dies jedoch durch ein gefestigtes fundamentales Basiswissen, was in anderen Programmiersprachen wie Java, C oder C++ ein unausweichliches Muss ist. Es gibt nicht viele Bücher dieser Qualität – leider!

Für Umsteiger aus C, C++ oder Java sind die Hinweise zu Ähnlichkeiten oder Unterschieden sehr hilfreich.

Und mit dem umfangreichen Referenzteil ist dieses Buch nicht für ein Regal, um damit noch die eine Lücke aufzufüllen, sondern fester Bestandteil bei der praktischen Umsetzung.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 10, 2015 9:30 AM CET


AJAX  mit Java-Servlets und JSP - inkl. Downloadmöglichkeit: So bringen Sie Speed in Ihre Webpräsenz (Open Source Library)
AJAX mit Java-Servlets und JSP - inkl. Downloadmöglichkeit: So bringen Sie Speed in Ihre Webpräsenz (Open Source Library)
von Ralph Steyer
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ziel verfehlt! Setzen - sechs!, 14. September 2007
Würde man in Javascript die Zielgruppe dieses Buches auswerten wollen, wäre das Ergebnis "undefined". Für jeden der Serverseitig nicht auf PHP setzten möchte, ist der Titel Motivation genug um dieses Buch zu kaufen. Das sich hinter AJAX doch nur wieder JavaScript verbirgt, sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Aber dem sekundären Aufhänger des Buches "mit Java-Servlets und JSP" lediglich 76 Seiten von 332 zu widmen, ist schon gelinde gesagt traurig und weit am Ziel vorbeigeschossen.

Durch die inhaltliche Oberflächlichkeit vermittelt das Buch für versierte Leser nichts neues, für Anfänger kann das nur ermüdend und frustrierend sein. Alle im Buch aufgeführten Themen werden an- aber schlussendlich nicht ausgesprochen. Die im ersten Drittel des Buches reichlich gestreuten Fußnoten sind, neben humoristischen Randbemerkungen die den Autor währen dem Verfassen des Buches bewegt haben mögen aber nichts zum Thema beitragen, meist aus dem Kontext gerissen und wirken daher mehr störend beim flüssigen lesen als ergänzend. Beim lesen entsteht der Eindruck das dem Autor zum Ende des Buches die Kraft ausgegangen ist oder der Verlag die Einhaltung der Abgabefrist angemahnt hat. Bestätigt wird dieser Eindruck, wenn auf den knappen 76 Seiten zur Serverseitigen Programmierung auf einmal von einem Zugriff aus PHP auf eine Datenbank die Rede ist. Das verwundert jedoch nicht weiter, hat der Autor auch ein Buch zu AJAX mit PHP geschrieben. (Fußnote1)

Als ausformulierter Marketing-Foliensatz für Leute die mitreden wollen aber eigentlich nicht wissen worüber, ist dieses Buch in der Art "Ich bin Jean Pütz, wir gehen einmal an den anderen Tisch, dort habe ich schon einmal was vorbereitet." Genau das richtige.

Für alle die wirklich lernen und verstehen wollen was Objekte, Klassen, Konstruktoren und Prototypen sind, wie man mit dem DOM umgeht, XML verarbeitet und Java scriptet, sollten sich "JavaScript" vom O’Reilly Verlag zulegen. Mit dem Buch "Java Servlet-Programmierung." vom O’Reilly Verlag oder "Java Server Pages" von MuT haben Sie zwar wesentlich mehr zu lesen, erhalten aber auch ein fundamentales Wissen was bei der Arbeit mit diesen Technologien weiterhilft.

(Fußnote1): Es lebe Cut and Paste! :-) (Ich wollte des mit den Fußnoten jetzt auch einmal probieren. Das haben derzeit fast alle Autoren so an sich und damit muss es hipp sein!)


AJAX. Grundlagen,  Frameworks, APIs
AJAX. Grundlagen, Frameworks, APIs
von Johannes Gamperl
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie war das noch einmal schnell, 17. August 2007
Das Buch wartet mit dem Titel AJAX - Grundlagen, Frameworks, API's" auf und die Zielgruppe der Leser ist im Buch klar abgegrenzt. Der prägnant zügige Schreibstil, sowie die in der Mehrzahl als Codeschnipsel abgedruckten Beispiele, sprechen nicht die klare Sprache einer Zielgruppenausrichtung wie in der Einleitung erwähnt. Forciert wird dieser Eindruck durch eine Unmenge an Fußnoten zu weiterführenden Informationen. Die sich durch das gesamte Buch durchziehende Diametralität erfährt ihren ersten Höhepunkt im Kapitel JavaScript und OOP". Nach einer knapp einseitigen Einleitung zu diesem Thema, klingt dieses mit den Worten Genug der langen Vorrede" aus. Leser ohne entsprechendes Vorwissen erhalten ein Informationsniveau wie nach dem lesen des Einbandes von Praxisbuch Objektorientierung" aus dem gleichen Verlag. Für die angesprochene Klientel ist es nur ein neuer Prolog in einem neuen Kapitel

Im Großen und Ganzen bietet das Buch nicht mehr und nicht weniger wie jedes gute JavaScript Buch mit Ajax Ausrichtung. Innovative Neuerungen oder bahnbrechenden Code für den praktischen Einsatz sollte man nicht erwarten.

Dennoch, oder gerade infolge des zum sequenziell flüssigen Selbststudiums bedingt geeigneten Schreibstils, sowie der kurzen Codefragmente, ist es ideal als Nachschlagewerk verwendbar. Beispielhaft ist Kapitel 7, rund um Prototype. Wer sich für dieses Framework interessiert, oder es einsetzt, für den lohnt sich der Erwerb des Buches schon alleine deswegen.

Für alle die JavaScript, DOM, CSS und Co beherrschen und nicht kontinuierlich codieren, stellt das Buch einen praxistauglichen Begleiter bei der Frage Wie war das noch einmal schnell ..." während der Arbeit dar. Leser mit Ambitionen für Prototype wird es gänzlich glücklich machen.


Cocoon 2 und Tomcat: XML-Publishing mit dem Open-Source-Framework (Galileo Computing)
Cocoon 2 und Tomcat: XML-Publishing mit dem Open-Source-Framework (Galileo Computing)
von Stephan Niedermeier
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Ein wohlgeformter Inhalt, 17. August 2007
Wer Webseiten mit XML internationalisieren und dynamisieren möchte, sollte einen Blick auf das Web-Framework Cocoon der Apache Software Foundation werfen. Und wem Tomcat und XML nichts oder nur marginal etwas sagt, sollte sich dieses Buch zulegen.

Auf über 600 Seiten plus Anhang erhält man das Wissen um erfolgreich mit Cocoon zu starten. Die praxisnahen Beispiele motivieren zum weitermachen und legen den Grundstein für eigen kreative Ideen.

Besonders zu erwähnen ist, dass es der Autor auf 145 Seiten schafft, dem Leser ein fundamentales Wissen in XML und Tomcat zu vermitteln. Selbst der unerfahrene Leser findet hier in kompakter Form, was sonst Spezialbücher mit reichlich Prosa publizieren.

Etwas bedauerlich ist das fehlen des Cocoon Portals als wohl interessantestes Modul. Hier bleibt nur zu hoffen und zu wünschen, dass dieses bei einer kommenden Auflage den Weg in die Kapitel findet.

Alles in allem ein gelungenes Buch, flüssig zu lesen und äußerst lehrreich und informativ!


Netzwerkprotokolle in Cisco-Netzwerken . Theorie und Praxis der Konfiguration von Cisco-Komponenten (net.com)
Netzwerkprotokolle in Cisco-Netzwerken . Theorie und Praxis der Konfiguration von Cisco-Komponenten (net.com)
von Andreas Aurand
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Die Bibel für Cisco-Administratoren, 15. August 2007
Ein Netzwerkadministrator im Cisco Umfeld benötigt drei Sachen. Sein Notebook, das Consolenkabel und dieses Buch!

Dieses Buch richtet sich an erfahrene Administratoren in größeren Cisco basierenden Netzwerken. Die einzelnen Themenbereiche werden stichpunktartig angerissen und mit Protokollgrafiken sowie entsprechenden Parametern komplettiert. Das Buch stellt wegen seines reinen Nachschlagecharakters ein dauerhaftes Arbeitsmittel bei der Implementierung und Analyse von Netzwerk dar.

Als Lehr- bzw. Lernbuch im Selbststudium ist es nicht geeignet.


Webseiten programmieren und gestalten: HTML, JavaScript, PHP, MySQL, XML, AJAX, Suchmaschinen-Optimierung, Barrierefreiheit (Galileo Computing)
Webseiten programmieren und gestalten: HTML, JavaScript, PHP, MySQL, XML, AJAX, Suchmaschinen-Optimierung, Barrierefreiheit (Galileo Computing)
von Mark Lubkowitz
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rundumschlag, 15. August 2007
Fast heroisch mutet der Versuch des Autors an, alle primären Themengebiete der Web-Entwicklung in ein Buch zu pressen. Jedes der Themen für sich füllt sonst Bücher mit mehreren hundert Seiten. Ist man sich dieser Tatsache bewusst, sollte klar sein was einen auf fast 1100 Seiten erwartet. Das ein solches Werk den Standardslogan, „Das umfassende Handbuch“, des Verlages Galileo-Computing trägt, mutet etwas makaber an.

Der Autor vermittelt zu jedem der Themen die notwendigen Basics und baut, sei es eine bestimmte Priorisierung oder die persönliche Neigung des Autors, einige der Themenbereiche in ihrer Informationstiefe aus. Dies führt jedoch in wenigen Bereichen dazu, dass der Einsteiger am Ende mehr Fragen hat als Antworten. Da die einzelnen Kapitel nicht direkt aufeinander aufbauen, ist ein sequentielles Durcharbeiten des Buches nicht zwingend notwendig.

Etwas irreführend ist Wort "gestalten" im Titel des Buches. Ein Kapitel über die Gestaltung von Internetseiten mit Photoshop, Gimp oder Paint Shop Pro ist nicht zu finden.

Alles in allem gibt das Buch einen groben Überblick über die derzeit aktuellen Themen im Bereich Webentwicklung mit unterschiedlichem Informationsniveau. Dem Leser mit Grundkenntnissen oder speziellen Themenschwerpunkten ist das Buch definitiv nicht zu empfehlen.

Für alle die etwas für den Einstieg suchen und sich nicht kreuz und quer auf der Suche nach Informationen durch das Internet hangeln möchten, ist dieses Buch, nicht ganz uneingeschränkt, zu empfehlen.


JavaScript und AJAX: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
JavaScript und AJAX: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
von Christian Wenz
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer AJAX sprechen will, muss JavaScript verstehen, 15. August 2007
Das hier nicht noch ein Buch über JavaScript unter schwülstigen Werbepossen als die ultimative AJAX Fibel angeboten wird, ist schon einen Stern in der Bewertung wert. Äußerst erfreulich ist die objektive Darstellung aller Vor- und Nachteile bei einem Einsatz von JavaScript und dem Hype rund um AJAX.

Durch die klare und ausgewogene Strukturierung des Buches kann es auch als Nachschlagewerk gute Dienste verrichten. Grundwissen über HTML und CSS ist mit Nichten hilfreich, jedoch kein Muss. Der Autor startet mit den Basics und führt das zuvor vermittelte Wissen in den folgenden Kapiteln konsequent weiter.

Das Thema DOM und Web Services kam mir etwas zu kurz. Auch ein kurzer Abriss zur Nutzung von Eclipse oder Aptana als IDE hat mir gefehlt.

Das Buch bietet auf 829 Seiten weit mehr als nur einen soliden Grundstock rund um das Thema JavaScript und sucht seines Gleichen auf dem Markt.


C/C++: Von den Grundlagen zur professionellen Programmierung (Galileo Computing)
C/C++: Von den Grundlagen zur professionellen Programmierung (Galileo Computing)
von Ulrich Kaiser
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für Informatiker und Interessiert die es wissen wollen, 15. August 2007
Die vorhandenen Rezensionen zeigen, es gibt so viele Meinungen wie es Geschmäcker gibt. Der universitäre Aufbau und die manchmal sehr theoretische Informatik können auf Einsteiger ohne Vorkenntnisse in C oder einer anderen Hochsprache schnell resignierend wirken. Der schnelle oberflächliche Erfolg a la „Hello World“ bleibt bei diesem Buch außen vor.

Und gerade das ist es, was dieses Buch auszeichnet und äußerst interessant macht. Informatikstudenten finden hier alles was sie für ihr Studium benötigen. Aber auch für Interessiert die nicht nur "wild drauflos hämmern", sondern auch ein Verständnis für Algorithmen erlernen möchten, sowie vor einer Prise mathematischer Grundlagen nicht zurückschrecken, ist dieses Buch überaus geeignet.

Sicher ist dieses Buch nichts für den verregneten Sonntagnachmittag, aber Informatik ist nun einmal angewandte Mathematik und nicht elektronisches basteln für Marathoncodierer.


C++ von A bis Z: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
C++ von A bis Z: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
von Jürgen Wolf
  Gebundene Ausgabe

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wolf Reloaded, 15. August 2007
Nachdem ich nun die Grundlagen mit Herrn Wolfs Buch „C von A bis Z“ gelegt und zu einem „Happy End“ gebracht hatte, verlangte ich nach einer Fortsetzung. Und wieder glänzt der Autor mit einer Didaktik die einen euphorisch lernen lässt. Das Buch wird dem Untertitel „ Das umfassende Handbuch“ voll gerecht ist auch nach dem lesen als Nachschlagewerk sehr gut geeignet.

Eine ganz klare Kaufempfehlung für alle die sich mit C++ beschäftigen möchten oder müssen.


Seite: 1 | 2