Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17
Profil für Snorkfräulein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Snorkfräulein
Top-Rezensenten Rang: 1.188.835
Hilfreiche Bewertungen: 212

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Snorkfräulein "Alles ist gut, solange du wild bist!" (münchen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Träume süß, mein Mädchen: Roman
Träume süß, mein Mädchen: Roman
von Joy Fielding
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mein erstes fielding-buch, 8. November 2008
als ich vor einigen tagen im buchhandel war, habe ich mir spontan dieses buch eingepackt, da ich den klappentext ganz interessant fand. außerdem hatte ich schon viel über joy fielding gehört, habe mir aber noch nie eines geholt, darum dachte ich: das ist die gelegenheit mal was neues zu probieren.

ich habe mir zugegebenermaßen mehr erwartet, aber ganz so schlecht wie es hier teilweise bewertet wurde fand ich es nicht. kann aber auch daran liegen, dass ich noch kein anderes fielding-buch gelesen habe und die enttäuschund dann evtl doch größer geworden wäre im direkten vergleich.
wie dem auch sei.

am anfang denkt man, dass es sich nur um jamie dreht, die den gutaussehenden und scheinbar erfolgreichen brad fisher kennenlernt und mit diesem einfach zu einem roadtrip durchbrennt, nachdem sie ihren verhaßten job hingeschmissen und ihre gouvernantenhafte schwester darüber informiert hat. jedoch kommen bald noch 2 andere protagonistinnen hinzu, deren schicksal sich während des buches immer mehr ineinander verweben. denn die 3 frauen sollen bald mehr gemeinsam haben, als ihnen lieb ist.
da wäre - außer jamie die sehr bald merkt, dass es sich bei brad nicth um den traummann handelt für den sie ihn hielt - emma, die mit ihrem 5-jährigen sohn dylan vor ihrem gewalttätigen exmann auf der flucht ist und in der mad river roadwohnt, wo sie lily (ebenfals 5-jähriger sohn namens michael) kennenlernt, die nach dem (angeblichen) unfalltod ihres mannes versucht ein neues leben zu beginnen.

doch alles ist anders als es scheint. und während jamie sehen muß, dass ihr neuer lover sie nicht nur windelweich prügelt sondern zu weitaus schlimmerem fähig ist, lernt man nach und nach emma und lily besser kennen und merkt, dass sie über kurz oder lang mit jamie zusammentreffen werden. jedoch auf eine andere art und weise, als man es die ganze zeit meint zu erahnen.

ich finde das buch durchaus zeitweise spannend und auch der überraschungsmoment beim showdown hat mir sehr gut gefallen, wenn man feststellt, dass die verknüpfung der personen eine ganz andere ist, als man angenommen hat. jedoch hätte eben dieser showdown etwas länger sein können (war dann doch recht holterdipolter, das ende) und aus irgendeinem grund hat es mich nicht wirklich gepackt, obwhol es größtenteils schlüssig war und eigentlich auch flüssig und gut geschrieben ist.

es ist keinesfalls schlecht und man kann sich auf jeden fall kurzweilig die zeit damit vertreiben.


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
von Christopher Paolini
  Taschenbuch

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen phantastisch!, 7. November 2008
endlich wieder mal ein fantasyroman, der einen hin und weg sein läßt!

ich hatte eigentlich vor ein ganz anderes buch zu kaufen und habe dieses durch zufall mitgenommen, weil ich in einem anflug von herr-der-ringe-nostalgie lust hatte auf ein fantasy-buch. wer herr der ringe wie ich 5 x gelesen hat und seither eigentlich kein wirklich gutes buch in dieser art mehr gefunden hat, ahnt, mit welcher erwartung ich begann zu lesen...

diese erwartung wurde jedoch sofort von beginn an lügen gestraft. ich war gefesselt vom ersten kapitel an! man schlüpft sofort in die rolle von eragon und kann sich wunderbar in ihn hineinfinden! es fesselt einen, wie er das ei findet und da man ja weiß, dass es sich um etwas ganz besonderes handelt, wird man ganz wahnsinnig, als er es beim schlachter einfach so verscherbeln möchte!
es ist wunderbar beschrieben, wie safira schließlich schlüpft und wie diese wunderbare freundschaft zwischen dem schüchternen jungen und dem anfangs kleinen später aber mächtigen drachen langsam wächst und in zu einer freundschaft wird, die einfach alles überwinden kann!

eragon lernt brom kennen, der ein geheimnis hat, ihm aber vieles beibringt und ihn ein großes stück seines weges begleitet, das imperium zu retten! brom ist ein alter mann, der vieles über drachen weiß und eragon aus so mancher brenzligen lage hilft! er ist es auch, der eragon sagt, dass er ein drachenreiter ist und dass es seine aufgabe ist sein land von dem schrecklchen galbatorix zu befreien!

auf seinem weg zu galbatorix lernt er viele menschen und wesen kennen, die ihm helfen oder ihm schaden möchten! besonders jedoch tut es ihm arya an, die zu anfang die hüterin des dracheneis war und die er aus den fängen des schattens (durza) retten muß! da eilt ihm murtagh zur hilfe, ein neuer weggefährte, der ein düsteres geheimnis birgt und ihm trotzdem eine große hilfe im kampf gegen den schatten sein soll, der bei den varden seinen höhepunkt findet!

ein buch, das einen von anfang an fesselt und das einen staunen läßt über die tatsache, dass christopher paolini damals noch nicht einmal volljährig war, als er das buch geschrieben hat...

umso fantastischer, dass aus der ursprünglich geplanten trilogie nun eine "quardologie" werden soll, da paolini sagt, dass da einfach noch zu viele ideen um eragon, safira und ihr reich bestehen...

unbedingt lesen!


Tintenwelt 1: Tintenherz
Tintenwelt 1: Tintenherz
von Cornelia Funke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht..., 7. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Tintenwelt 1: Tintenherz (Gebundene Ausgabe)
...aber für mich leider auch nicht mehr.

ich habe mit spannung auf dieses buch gewartet und es sofort nach erscheinen gekauft. es war so toll beworben worden ("das äquivalent zu harry potter" etc.), dass ich überzeugt war, ich würde es phantastisch finden.

leider muss ich jedoch sagen, dass es mich keinen moment gefesselt hat. ich empfand es irgendwie als zäh und habe auch keinen wirklichen zugang zu den charakteren gefunden. wer den kritiken glauben schenkt, es wäre mit den potterbüchern zu vergleichen, wird enttäuscht sein.

die figuren wirken auf mich zu sehr konstruiert und ziemlich hölzern. man kann sich nicht wirklich in meggie hineinversetzen und auch mo hat mich nicht wirklich überzeugt.
einzig der staubfinger und sein wiesel gwyn fand ich sehr gelungen, jedoch war das dann doch zuwenig, um das buch zu dem zu machen, was ich erwartet hatte.

es ist nicht so phantastisch (im sinne von phantasie...), wie der einband und auch der klappentext einen glauben macht. vielmehr ist es eine ziemlich graue und düstere darstellung und ich finde man hätte aus der tatsache, dass zauberzunge (mo) figuren aus büchern herauslesen kann, wesentlich mehr herausholen können.
die tatsache dass er das kann, läßt einen unweigerlich erwarten, dass zauberhafte fabelwesen auftauchen und man ganz fantastische abenteuer miterleben darf, dies ist jedoch leider nicht der fall.

wie gesagt: wer etwas in der art von potter erwartet, wird enttäuscht. jedoch habe ich mir band 2 und 3 trotzdem geholt, in der hoffnung, dass ich spätestens dann überzeugt werde...


Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär: Roman
Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär: Roman
von Walter Moers
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach herrlich!, 7. November 2008
als ich noch "klein" war, war mir der dicke blaue bär nur aus der sendung mit der maus bekannt.
irgendwann hat mein damaliger freund dann dieses buch gekauft und gelesen und hat so viel gelacht und gekichert, dass ich es danach auch lesen mußte.

ein wirklich herzerfrischender unsinn, den man da aufgetischt bekommt! endlich erfährt man, wie der käptn seemann wurde und was er bis dahin (laut SEINEN worten...) schon alles erlebt hat.
es ist einfach haarsträubend, was sich walter moers alles hat einfallen lassen und die einzelnen kapitel schlagen die folgen aus dem fernsehen um längen!

besonders in herz geschlossen habe ich den stollentroll, der ständig behauptet KEIN stollentroll zu sein, sondern ein z.b. ein förster verkleidet als stollentroll oder ähnliches. er tauch immer in den unmöglichsten momenten auf und macht dem armen blaubären das leben ganz schön schwer!

die originalzeichnungen machen das buch perfekt und man wird nicht müde, diese gelungenen bilder anzusehen.

ich bin seit diesem buch ein großer fan von zamonien und seinen bewohnern und habe diverse andere bücher (die stadt der träumenden bücher, hänsel und krete, rumo etc.) regelrecht verschlungen!

DIESES buch darf in keiner zamoniensammlung fehlen!


Das doppelte Weihnachtskätzchen: Eine Geschichte
Das doppelte Weihnachtskätzchen: Eine Geschichte
von Andrea Schacht
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht nur für katzenbesitzer..., 7. November 2008
ein wirklich zauberhaftes büchlein!

es handelt von dem bequemlichen und faulen kleiner kater maunzi und von der aufgedrehten und abenteuerlustigen kätzin silky, die durch einen zufall feststellen, dass sie absolut identisch aussehen! kurzerhand tauschen sie die rollen und machen einen alten mann glücklich, der sich schon lange einen angschmiegsamen und treuen gefährten wünscht und einen jungen studenten, der es lieber mag, wenn das haustier (das er unfreiwilligerweise "an der backe hat") unabhängig und selbständig ist.
die beiden drolligen kerlchen sorgen für manche verwirrung und stiften nebenher noch ganz zufällig amor an, der so um die weihnachtszeit dafür sorgt, dass sich zwei menschen finden.

ein buch das wunderschön und herzerfrischend geschrieben ist und somit perfekt in die weihnachtszeit paßt!


Wo ist meine Schwester?
Wo ist meine Schwester?
von Sven Nordqvist
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wunderbares "kinder"buch!, 3. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Wo ist meine Schwester? (Gebundene Ausgabe)
"wo ist meine schwester" ist definitiv eines der gelungensten sven-nordqvist-bücher. vor allem, wenn man weiß, dass der die idee zu diesem buch schon vor über 25 jahren hatte, jedoch aus unterschiedlichen gründen erst jetzt vollendet hat, was er damals begonnen hat (näheres dazu erläutert er am ende im buch).

es handelt von einem kleinen mäusejungen, der mithilfe seines onkels oder großvaters (das erfährt man nicht so genau) und dessen ballon auf die suche nach seiner schwester geht, die er einfach nicht finden kann, weil sie sich mal wieder irgendwo versteckt hat.
er fährt mit dem ballon alle möglichen ecken ab, die ihm so einfallen und bei diesem streifzug erhält man einblick in diese ganz besondere welt... es handelt sich um ganz grandiose wimmelbilder auf denen man wirklich SO viel entdecken kann, dass man mit sicherheit bei jedem aufschlagen etwas neues findet.
die bilder sind sehr fantasievoll und gehen auf sehr märchenhafte weise ineinander über.
auf jedem neuen bild soll die schwester des kleinen mäusejungen zu finden sein, mir ist es jedoch erst bei einem gelungen, so sehr wimmeln diese wunderbaren bilder!

die geschicht an sich ist eher klein gehalten, mit wenigen sätzen und ist aus der sicht eines kleinen kindes, das alles was die große schwester so erzählt hat als vollkommen wahr annimmt und deswegen auch in den entlegensten winkeln (z.b. wolken) nach ihr sucht, weil sie einmal zu ihm gesagt hat, dass man dort fliegen kann...

ein wirklich wunderschönes buch zum vorlesen und anschauen! auch für erwachsene uneingeschränkt empfehlenswert! ;o)


Der Seelenbrecher
Der Seelenbrecher
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mäßig unterhaltend, 1. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Seelenbrecher (Taschenbuch)
nachdem dieses buch so hochgelobt wurde und auch viele 5-sterne-bewertungen hat und außerdem auch noch einen wirklich guten klappentext habe ich es mir gekauft und war wirklich sehr gespannt.

es fängt auch wirklich gut an, man ist sofort gefesselt und rechnet mit dem schlimmsten. auch als die handlung springt und bei einem versuch eines professors mit willigen studenten landet, der diese nochmals darauf hinweist, dass sie auf vollkommen eigene verantwortung an diesem "test" teilnehmen, ist man noch richtig gespannt was da noch so kommt. vor allem rechnet man mit einer haarsträubenden auflösung am schluß und einem schrecklichen testresultat, zumindest bekommt man das vermittelt.

dann geht die eigentliche handlung los, bei der es um caspar geht der sein gedächtnis verloren hat und immer mehr hinweise darauf findet, dass in seiner vergangenheit etwas wirklich grauenhaftes passiert sein muss. sophia - seine behandelnde nervenärztin - macht andeutungen, dass sie ihm zu seinem gedächtnis verhelfen kann, jedoch wird diese kurz darauf selbst ein opfer des schlagzeilenmachenden seelenbrechers... ein wettlauf mit der zeit beginnt, weil caspar weiß, dass seine vergangenheit verlorgengeht, sollte er sophia nicht retten können. seine mitpatienten, der hausmeister und das pflegepersonal sind ihm dabei keine wirkliche hilfe und nach und nach dezimiert sich die anzahl der menschen die alle in die klinik eingeschlossen sind...

was sich gut anhört ist irgenwie an den haaren herbeigezogen. anfangs ist man gespannt was passiert, irgendwann wartet man jedoch einfach nur noch darauf, dass sich der plot endlich auflöst, da was so vielverstprechend angefangen hat schlichtweg langweilig wird.
die auflösung ist einfach nur lächerlich und der schluss läßt einen unzufriedenen leser zurück.

3 sterne dafür, dass es zwar unterhaltsam war, jedoch start nachgelassen hat.


Irgendwie Anders
Irgendwie Anders
von Kathryn Cave
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut empfehlenswert!, 1. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Irgendwie Anders (Gebundene Ausgabe)
ich habe das buch für mich selbst gekauft, da ich gute kinderbücher einfach liebe und mich dieses spontan wegen seiner schönen zeichnungen angesprochen hat.

als ich es dann gelesen habe, hat mich der inhalt wirklich sehr berührt, da er - wie ich finde - absolut aktuell ist, auch für (oder im besonderen) für erwachsene.

es handelt sich um das irgendwie anders, das verzweifelt versucht freunde zu finden. da es aber - wie der namen schon sagt - irgendwie anders ist und überhaupt nicht so aussieht wie irgendeines der anderen tiere wird es ausgegrenzt und nicht akzeptiert.
traurig geht das irgendwie anders von dannen und isoliert sich in seinem kleinen häuschen. man ist als leser sehr enttäuscht und traurig über die haltung der anderen tiere und das irgendwie anders tut einem einfach nur leid und man möchte es trösten.

irgendwann klopft es dann an der tür und das etwas steht davor. das etwas behauptet wie das irgendwie anders zu sein, dieses jedoch findet das gar nicht und schickt das etwas weg. als leser empfindet man in dem moment eher unverständnis, da das irgendwie anders ja wissen sollte, wie es ist, wenn man nicht angenommen wird. das irgendwie anders bemerkt seinen fehler jedoch schnell und läuft dem etwas hinterher um sich zu entschuldigen und es zu sich einzuladen.

fortan wohnen das irgendwie anders und das etwas zusammen und sind richtig dicke freunde. und für den fall, dass nochmal jemand anklopfen sollte, rücken sie einfach nochmal ein stück zusammen...

eine wunderbare geschichte, die das herz berührt und nach der man - als erwachsener - wieder einmal refliektiert, wie oft man sich eigentlich selbst wie eines der anderen tiere verhält und jemanden verurteilt ohne ihn zu kennen.

ich denke dieses buch vermittelt kindern genau die richtige botschaft und ist auf jeden fall absolut lensens- und vor allme schenkenswert!

alle daumen hoch!


Die Bildhauerin
Die Bildhauerin
von Minette Walters
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wird den erwartungen gerecht, 30. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Bildhauerin (Taschenbuch)
es handelt sich um das zweite buch, das ich (nach der außenseiter) von minette walters gelesen habe. aufgrund der guten rezensionen dachte ich, ich könnte es mal wagen.
und es hat sich gelohnt.

ein durch und durch fesselndes buch, von der ersten bis zur letzten seite. nie ist mir langweilig geworden und ich konnte auch keinen schwächen bezüglich der verstrickungen feststellen.
olive ist so dargestellt und auch beschrieben, dass man die gedankengänge von roz immer nachvollziehen kann. zu anfang habe ich - ebenso wie roz - auch abscheu für olive empfunden, später hat sich das in mitleid, dann wieder in unverständnis und dann wieder in verständnis gewandelt, weil diese figur so plastisch beschrieben wird.

auch der "flirt" zwischen roz und hal ist nicht störend und trägt zur runden handlung bei. oft sind zwanghaft reingepreßte lovestories eher störend, hier jedoch nicht. man freut sich am ende für alle drei (olive, roz und hal), dass es für jeden auf seine weise gut ausgeht.

ich kann dieses buch ebenfalls nur wärmstens weiterempfehlen, da es so ziemlich alles enthält was man erwartet. gute story, tolle protagonisten, verwirrende und doch schlüssige wendungen und ein gutes ende.

daumen hoch!


Alle meine Schuhe: Roman
Alle meine Schuhe: Roman
von Lucy Hepburn
  Taschenbuch

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz nett..., 21. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Alle meine Schuhe: Roman (Taschenbuch)
ich habe in der buchhandlung nach einem geschenk gesucht und hielt dabei zufällig dieses buch in der hand, habe den klappentext gelesen und in meinem kopf vermerkt: "super! hört sich richtig gut an, mußt du bei gelegenheit unbedingt kaufen! könnte dir genauso passieren!" (selbst definitiv schuhsüchtig mit über 100 paaren...)
ich habe also in der erwartung das buch gekauft, dass es sich um eine schuhsüchtige irre (ähnlich becky bloomwood aus den shopaholic-büchern) handelt, deren freund aufgrund eines irrtums ALL ihre schuhe bei ebay verhökert, sie daraufhin mit allen mitteln versucht diese schuhe zurückzuholen und sich selbstverständlich dafür rächt!
bekommen habe ich:
eine junge dame, die gerade mal 36 paar schuhe besitzt, die bei ebay verhökert werden. die es anscheinend gar nicht so schlimm findet, dass ihr freund das getan hat und dann brav versucht diese wieder zurückzubekommen. die art und weise wie sie sie zurückholen möchte ist nicht halb so rasant, wie man das in diesem fall erwarten könnte. zumal sie es ja eh bei fast keinem schuh schafft. lediglich die erste "schuhstory" mit den zwei polinnen ist wirklich lustig zu lesen und man ist gespannt, wie amy sich da den schuh zurückholt. danach passiert nicht mehr viel. es handelt sich dann quasi um eine innerliche zeitreise, in der amy reflektiert, wo sie den jeweiligen schuh getragen oder erstanden hat und so weiter...
was mich sehr mitgenommen hat, war die tatsache dass dieser penner tatsächlich die ballettschuhe ihrer verstorbenen mutter mitverscherbelt hat. ich hätte ihn dafür zur hölle fahren lassen. aber sonderlich rachsüchtig ist amy ja nicht.
da der autorin nach der hälfte des buches anscheinend aufgeht, dass sie niemals alle 36 schuhe eingehend in die geschichte - samt rückholung - einbinden kann. liegen die restlichen 31 zufällig alle bei der gleichen käuferin. das ist amy komischerweise allerdings nicht aufgefallen, als sie heimlcih die adressetiketten ausgedruckt hat, um die neuen besitzer ausfindig zu machen...
das ist für mich persönlich die größte schlappe. wie können einem 36 paar lebenswichtige schuhe abhanden kommen und wie kann man sich DANN nicht wundern, wenn da nur 6 oder 7 adressen auf dem blatt stehen...

naja. es ist ganz nett mit amy festzustellen, warum ihr welcher schuh etwas bedeutet.
jedoch sollte man das buch nicht kaufen, wenn man eine rasante komödie ala kinsella erwartet, da wird man bitter enttäsucht.
das buch hätte viel potential gehabt, hat aber nur die hälft ausgeschöpft. es bekommt trotzdem 3 punkte, da es doch ganz nett zu lesen war, wenn man sich damit abgefunden hat, dass es eben einfach nur "nett" ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6