Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17
Profil für Bad Dancer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bad Dancer
Top-Rezensenten Rang: 8.644
Hilfreiche Bewertungen: 840

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bad Dancer
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
tesa Zahnbürstenhalter, wasserfest für Dusche und Bad, Metall, wieder ablösbar
tesa Zahnbürstenhalter, wasserfest für Dusche und Bad, Metall, wieder ablösbar
Preis: EUR 8,34

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial!, 5. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nach so etwas habe ich seit Jahren gesucht. Da ich seit meinem sechsten Lebensjahr ungefähr keinen Zahnputzbecher mehr besitze, lag meine Zahnbürste immer irgendwo auf der Ablage rum, um dort einen Wasserrand zu produzieren. Damit ist jetzt Schluß! Ein formschöner Halter aus gebürstetem Metall - sehr schick - der auch durchaus zwei Zahnbürsten halten kann, hält Einzug ins Bad! Da ich mir am Waschbecken die Zähne putze, kommt er von innen an die Tür des Spiegelschranks. Wer aber gern beim Duschen Zähne putzt, kann den Halter auch durchaus in der Dusche platzieren, denn Wasser macht ihm nichts aus.

Das Patent ist das selbe, wie immer: Die zu beklebende Fläche mit Fensterreiniger abreiben, kurz drüberwischen. Den Powerstripe auf die Plastikunterseite, die an die Wand kommt, kleben. Beides zusammen möglichst gerade und mit festem Druck (mehrere Sekunden lang) auf die Wand kleben, Haken draufschieben - zack fertig! Hält ewig, außer man nimmt es wieder ab!

Ich bin ein großer Fan von Tesa Powerstripes und habe in Küche und Bad diverse Dinge damit befestigt, die schon seit Jahren da bleiben, wo sie sein sollen! Der Zahnbürstenhalter ist ein weiteres Stück Bequemlichkeit aus dieser Reihe. Absolute Empfehlung!


Genius 33976 Nicer Dicer Plus, Multischneider, 14 teiliges Set, orange
Genius 33976 Nicer Dicer Plus, Multischneider, 14 teiliges Set, orange
Preis: EUR 49,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen pfiffig mit Abstrichen, 31. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wie immer, sollte man sich vor dem Kauf ein paar Gedanken machen, was man mit dem Gerät machen will und wozu es überhaupt im Stande ist. Der Name Nicer Dicer suggeriert zwar, daß man damit im Handumdrehen alles in kleine Würfel verwandelt, aber tatsächlich muß das zu schneidende Gut dafür zuvor in die passende Form geschnitten werden. Ich kann also nicht einfach einen Apfel auf das Gitter legen und ZACK habe ich Apfelwürfel. Dazu muß ich den Apfel vorher in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, ansonsten habe ich Apfelstifte!

Wenn man schon einmal eine TV-Präsentation dieses Geräts gesehen hat, ist man vielleicht im ersten Moment ganz hin und weg, wie schnell man damit einen Obstsalat gezaubert hat. Was dort aber nicht gezeigt wird ist, wie die Produktionshilfen vor der Sendung alles Obst so in Form geschnitten haben, daß es exakt in das Schneidwerk des Genius passt, denn das ist absolut nötig. Ich persönlich finde, daß man dann auch noch den Rest mit dem Messer erledigen kann, wenn ich das Gemüse ohnehin schon zurecht schneiden muß, aber das ist Ansichtssache. Und wer auf geometrische Formen in seinem Salat Wert legt, findet hier natürlich Antworten! Pfiffig kann es auch sein, wenn man hilfswütige Kinder in der Küche hat, denen man die Dinge vorbereitet, sodaß sie sie mit dem Nicer Dicer verarbeiten können. Das macht natürlich Laune, auch den Kids! Ansonsten finde ich die Würfelei nicht so aufregend, wenngleich die Schärfe der Gittereinsätze großartig ist!

Überhaupt sind alle Metallklingen des Sets gut geschärft und sollten mit Vorsicht behandelt werden, wie bspw. der V-förmige Hobel. Ein Superding, bzw. er wäre es, wenn man die Scheibendicke einstellen könnte. Da man das nicht kann, ist er eben nur für bestimmte Sachen geeignet. Wenn man ihn allerdings nutzt, ist er klasse! Toll finde ich auch das Prinzip mit der Auffangschüssel. Ob ich nun hoble, reibe oder rasple, ich setze den richtigen Aufsatz auf die Vorratsbox und los geht's. Man rutscht nicht ab, nichts geht daneben und bei Bedarf kommt hinterher der Deckel drauf und ab geht's in den Kühlschrank. Dieses Prinzip ist schon gut durchdacht. Der Schäler schält wie der Teufel, allerdings aufgrund seiner Form nur Längliches, wie Gurken oder Möhren. Kartoffeln kann ich persönlich damit nicht schälen.

Sauber gemacht wird unter fließendem Wasser, sofern das Schneidgut kein Fettiges war, ansonsten kann alles in den Geschirrspüler. Ebenfalls praktisch ist, daß es sich relativ platzsparend im Küchenschrank verstauen läßt. Alles in allem finde ich das Set gut, wenngleich die Gitteraufsätze ein bisschen klein geraten sind (Maße beachten!). Ein klassischer Apfel passt niemals durch das Achtel-Schneidwerk. Man sollte sich überlegen, wofür man es nutzen möchte und ob dies die Ausgabe von immerhin knapp 50 Euro rechtfertigt.


Tefal AH9808 ActiFry Smart XL Heißluft-Fritteuse (inkl. Bluetooth Verbindung) schwarz
Tefal AH9808 ActiFry Smart XL Heißluft-Fritteuse (inkl. Bluetooth Verbindung) schwarz
Preis: EUR 219,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sinnvoll UND praktisch, 19. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wie bei vielen Küchenmaschinen, für die man etwas tiefer in die Tasche greifen muß und die dann auch noch einiges an Platz beanspruchen, sollte man sich überlegen, ob man das wirklich braucht! Den klassischen Hardcore-Imbiss-Fans, die Pommes & Co. üppig fettgetränkt brauchen, wird es vielleicht kein adäquater Ersatz sein. Andererseits kann dieses Gerät soviel mehr, als eine herkömmliche Friteuse und das auch noch in GESUND!

Zunächst einmal schockt das Gerät schon rein optisch bei der ersten Sichtung, cooles Teil! Des Weiteren ist der gesamte Aufbau wirklich gut durchdacht: Jedes Teil, das bei Benutzung potenziell dreckig werden kann, läßt sich mit ein - zwei Handgriffen entfernen und im Geschirrspüler reinigen. Also volle Punktzahl in Sachen PRAKTISCH.

Bei ihren vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten (Backen, Frittieren, Kochen, ...) gibt es zwei mögliche Herangehensweisen: Entweder, man folgt den Rezepten in der App oder man wird selbst kreativ. Das ist hier dem jeweils eigenen Typ überlassen. Läßt man die App außenvor, was problemlos möglich ist, heizt die ActiFry immer auf 150°. Es gibt keine Möglichkeit der Temperatureinstellung am Gerät selber. Hier muß man einfach ausprobieren, wie lange die Pommes etc. brauchen. Der durchsichtige Deckel kann hier eine Hilfe sein, da man sein Frittiergut stets im Blick behalten kann. Tatsächlich kann man hier sehr kreativ werden, was die Nutzungsmöglichkeiten anbelangt. Nimmt man den Rührarm raus, lassen sich bequem zwei halbe Hähnchen darin rösten. Man kann auch einfach eine passende Gugelhupf-Form reinstellen und einen Kuchen darin backen, geht alles!

Nutzt man die App, steuert diese alles, Zeit und Temperatur. Man kippt quasi nur die Zutaten ein, startet den Vorgang und das Schätzelchen macht alles allein. Hier kann man erstaunlich gute Gerichte zu Tage fördern, auch wenn man ansonsten in der Küche so gar nicht heimisch ist. Für diejenigen, die immer noch ein Gerät suchen, das für sie kocht und sich scheuen, viel Geld für Thermomix und Co auszugeben, sehe ich hier eine echte Alternative, selbstverständlich nur, was den reinen Kochaspekt anbelangt, da eine Friteuse natürlich keine Küchenmaschine ersetzt. Aber trotzdem gibt es bei der App viele tollte Rezepte zu entdecken, nicht nur Pommes und Nuggets, sondern auch Eintöpfe oder sog. all-in-one Gerichte, bei denen ich alle Zutaten in die ActiFry gebe und sie macht den Rest. Das ist schon cool und funktioniert durchaus! Und wenn MANN lecker Essen machen soll mit einer Küchenmaschine, ein bisschen so aussieht, als hätte Darth Vader die Enterprise nachgebaut, gibt das vielleicht zusätzlichen Antrieb, den Liebsten mal was zu kochen.

Am Ende der Garzeit schaltet das Gerät einfach aus, sodaß Sie keine Angst haben müssen, daß etwas anbrennt. Wenn man sich an die Einkerbung für maximale Befüllung am Rührarm hält, braucht man auch keine Befürchtungen haben, daß etwas überkocht. Also Nerds und Technikfreaks, raus mit dem iPhone und los geht`s - jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Viel Spaß und guten Appetit!


iRobot Roomba 615 Staubsaugroboter (hohe Reinigungsleistung, geeignet bei Tierhaaren) grau
iRobot Roomba 615 Staubsaugroboter (hohe Reinigungsleistung, geeignet bei Tierhaaren) grau
Wird angeboten von Manieri & Ceccarelli
Preis: EUR 160,50

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen runde Ecken, 14. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Über ein paar Dinge sollte man sich vor dem Kauf des Roomba unbedingt im Klaren sein: Er ersetzt NIEMALS einen ordentlichen Staubsauger! Der Reinigungsvorgang dauert WESENTLICH LÄNGER, als mit einem klassischen Staubsauger, eben mal durchsaugen ist nicht! Und wenn Sie eher kleine Räume haben, die entsprechend eng möbliert sind, ist auch abzuraten.

Des Weiteren muß man sich darüber im Klaren sein, daß so ein Gerät sich eher über die Kehr-, denn die Saugleistung definiert. Die Saugleistung ist minimal, ansonsten wäre der Akku viel schneller am Ende. Also wird gereinigt, indem Dreck, Staub, Krümel und Co. von den Bürsten aufgewirbelt und dann angesogen werden. Das funktioniert auf Teppichboden recht gut. Bei einer dicken Wollschlinge ist der Schmutzbehälter ratz fatz voll. Auf glatten Böden wird Dreck schonmal durch das unstete Hin und Her des Geräts durch die Gegend geschleudert.

Der 615 stellt die absolute Basisversion eines Staubsaugroboters dar. Es gibt, außer der Einstellung der Menuesprache keinerlei Möglichkeit der Programmierung. Er tapert also nicht zu bestimmten Zeiten von selber los zum Saubermachen, man muß ihn immer anschalten, was allerdings auch von Vorteil sein kann. So ist er dann auch recht einfach in der Handhabung. Die Einstellung der Menuesprache wird in der Anleitung selbstredend nicht erklärt, dafür braucht man heutzutage schon Internet. Es ist aber denkbar einfach! Überhaupt hat die Anleitung nicht viel an Information zu bieten, also am besten testen!

Nach knapp drei Stunden sagt das grüne Licht, daß er einsatzbereit ist. Im Esszimmer ausgesetzt und aktiviert rattert er kreuz und quer durch dem Raum, rempelt überall, teils geräuschvoll und mit Schmackes, gegen und vermittelt nicht das Gefühl eines planvollen Abtasten des Raumes, um sich ein Bild oder eine Art Karte zu machen. Mit vielen Ecken und Winkeln kämpft er, versucht es jedoch immer wieder und kommt ggf. später einfach nochmal darauf zurück, so als könnte es ja sein, daß jemand in der Zwischenzeit das Hindernis ein paar Zentimeter zur Seite gerückt hat! Je länger man ihn beobachtet, desto mehr wird klar, daß das anfänglich konfus wirkende Rumgecruise vermutlich tatsächlich nur dem Ausloten des Raumes dient, denn er geht tatsächlich später wieder zu Stellen zurück, die er zuvor ausgelassen hat. Stellen, an denen man dachte, warum nimmst Du das jetzt nicht auch gleich mit, herrje? Aber, Roomba hat seinen eigenen Plan.

Dieser ist höchst undurchschaubar und absolut langwierig. Ich brauche mit meinem Dyson ca. 35 - 40 Min, bis ich meine 80-qm-Wohnung wirklich sauber gereinigt habe. Der Roomba braucht dafür mehrere Stunden und auch dann habe ich ja immer noch die berühmten runden Ecken, denn anders, als beim Fußball, geht hier eben nicht das Runde in das Eckige, sprich schon aufgrund seiner Bauart ist es ihm gar nicht möglich, Ecken zu reinigen. Hier wird immer wieder der klassische Staubsauger zum Einsatz kommen müssen. Das macht einen Staubsaugroboter in einer Wohnung, wie der meinen eigentlich überflüssig.

Wofür er aber klasse ist, das ist die Reinigung großer, idealerweise nicht allzu stark möblierter Flächen. Aufgrund dessen wird der Gutste bei uns im Haus auf unserem riesigen Trockenboden zum Einsatz kommen. Der ist immer staubig, was doof ist zum Wäscheaufhängen und damit soll zukünftig Schluß sein. Roomba wird das regeln, denn er ist robust, ausdauernd und macht gerade gut genug sauber, um in diesem Umfeld tätig zu werden. Für meine Wohnung reicht es mir definitiv nicht. Als Nutzer eines Dyson finde ich die Lautstärke lächerlich. Allerdings ist es definitv zu laut, als daß er nebenbei laufen könnte. Unser Rasenmähroboter ist um ein Vielfaches leiser. Man könnte ihn also aktivieren, wenn man morgens aus dem Haus geht und er macht sauber, während man nicht zu Hause ist. EIN TRAUM! Aber, da er so sehr lange braucht, um WIRKLICH sauber zu machen (Ecken mal außer Acht gelassen), wird aus dem Plan nichts, denn nach einer gewissen Zeit fährt er in sein Dock zurück zum Aufladen und danach fährt er ja nicht wieder von selber los. Man müsste wieder aufs Knöpfchen drücken. Außerdem muß je nach Bodenbelag und Verschmutzungsgrad zwischendurch der Schmutzbehälter geleert werden, da er sonst auch stoppt.

Das finde ich unausgegoren. Möglicherweise können die teureren Modelle hier mehr. Dann wäre es eine Überlegung wert, sich vor dem Kauf zu belesen, was ein höherwertiges Modell an zusätzlichen Features bringt, die einem tatsächlich von Nutzen sein können.


tesa Lichtschachtabdeckung, Edelstahl
tesa Lichtschachtabdeckung, Edelstahl
Wird angeboten von Superbaumarkt
Preis: EUR 22,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gutes Produkt, 12. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auf den ersten Blick, ist es natürlich nicht billig, aber ich schätze, das wird sich in den kommenden Jahren auszahlen, wenn man (hoffentlich) eben nicht alle ein - zwei Jahre die Abdeckung austauschen muß, weil Wind oder spielende Katzen nur noch flatternde Fetzen zurückgelassen haben. Trotz seiner guten Flexibilität mutet das Material sehr stabil und langlebig an.

Zur Installation des ersten Gitters sollte man vielleicht einen Lichtschacht wählen, auf den man nicht ständig schaut, zumindest, wenn man so ein Null-Bock-Handwerker ist, wie ich, denn es ist schon etwas fummelig. Auf jeden Fall sollte man gute Handschuhe am Start haben. Wenn Sie welche haben, mit denen Sie üblicherweise Ihre Rosenbüsche zurückschneiden, sind Sie richtig! Die Enden des Gitters sind sehr pieckig und können durchaus verletzen, wenn man nicht umsichtig damit umgeht. Zum Zurechtschneiden ist eine Stahlschere empfehlenswert. Die normale Küchenschere tuts zwar auch, ist anschließend aber definitiv tot! Ich habs getestet!

Wenn man es aber erstmal korrekt zugeschnitten hat, ist alles gut. Es sitzt perfekt und wenn man den Dreh einmal raus hat, sieht es auch sehr professionell aus. Ich empfehle, die Anleitung zu lesen. Die ist super und spricht vor allem Leute wie mich an, die die Einfachheit einer solchen Aktion gern mal überschätzen! ;-) Es will schon einiges bedacht sein und es nimmt auch einige Zeit in Anspruch (für meinen ersten Lichtschacht habe etwas über eine Stunde gebraucht), aber wenn es fertig ist, schaut man drauf und weiß, daß sowohl Preis, als auch Aufwand und blutige Ratscher an den Armen (gerne etwas Langärmeliges tragen!) sich voll gelohnt haben! Das dürfte viele Jahre halten und diese schwarzen Käfer dürfen jetzt zu den Nachbarn ziehen!


Tassimo Jacobs Latte Macchiato Classico, 5er Pack Kaffeespezialität T Discs (5 x 8 Getränke)
Tassimo Jacobs Latte Macchiato Classico, 5er Pack Kaffeespezialität T Discs (5 x 8 Getränke)
Preis: EUR 18,95

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schade, 12. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Leider muß ich all den negativen Rezensionen zustimmen! Den vermeintlich dummen Kunden veralbern zu wollen mit der tollen Aktion Wir-sparen-Verpackungsmüll, hätte natürlich klappen können. Aber wer sich eine solche Kapsel- (Disk-) Maschine kauft, achtet vermutlich ohnehin nicht auf Verpackungsmüll, denn sonst würde er sich für eine andere Lösung entscheiden! Also geht es hier am Ende darum, eine ausschließlich für den Hersteller profitable Gewinnmaximierungsaktion dem Kunden schmackhaft zu machen und diesem auch noch das Gefühl zu geben, etwas für die Umwelt zu tun? Netter Versuch.

Hätte auch klappen können, wenn durch diese Aktion nicht der Geschmack so signifikant geändert worden wäre, daß diese Sorte für mich nun nicht mehr in Frage kommt. Es ist nicht so, daß mir direkt übel geworden wäre und wer Kaffee mit Kondensmilch mag, wird hier auch gar nicht verstehen, warum alle meckern, aber für mich geht schon der Geruch gar nicht! Denn genau danach riecht UND schmeckt dieser Latte nun! Daß die Schaumkrone nicht mehr so üppig ausfällt (geschüttelt oder nicht), kann ich gut verschmerzen. Ich will das Ding ja trinken und nicht fotografieren, aber daß es nun schmeckt, wie die Plörre, die meine Oma schon in den 70-ern getrunken hat, ist für mich ein Grund, es nicht mehr zu trinken. Ein absoluter Rückschritt in der geschmacklichen Entwicklung.

Früher war Deutschland jahrzehntelang im europäischen Ausland verschrien, den ekelhaftesten Kaffee zu trinken und genau dieser leicht moderige Geschmack nach Kondensmilch war es, der entscheidend dazu beitrug.


Philips Luftwäscher mit hocheffizienter Befeuchtung und zusätzlichem HEPA-Filter, HU5930/10 (Raumgröße bis zu 70m²)
Philips Luftwäscher mit hocheffizienter Befeuchtung und zusätzlichem HEPA-Filter, HU5930/10 (Raumgröße bis zu 70m²)
Preis: EUR 291,58

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großartig!, 6. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir haben uns dieses Gerät für das Büro zugelegt, weil dort die Luft, nicht nur im Winter, extrem trocken ist, bedingt durch eine Vollklimatisierung. Wir hatten früher bereits andere, auf Verdampfung basierende Luftbefeuchter, aber die bringens nicht, zumindest nicht bei einem Raum von ca. 30 qm. Und da Philips verspricht, daß er Räumlichkeiten bis zu 70 qm mit ausreichend Luftfeuchtigkeit versorgt, waren wir zu einem Test entschlossen. Dadurch daß das Gerät nicht mit Verdampfung arbeitet, hat auch nicht dieses permanente Geglucker einer altersschwachen Kaffeemaschine im Raum, sondern lediglich, das gleichmäßige Rauschen, das Nutzer von Klimaanlagen schon gar nicht mehr hören.

Die Bedienung ist denkbar einfach. Alle Teile anhand der gut bebilderten Anleitung zusammenstecken, Wasser einfüllen, Automatik auf höchste Stufe einstellen und los gehts! Dann checkt das Gerät erstmal die Umgebung, sprich es misst permanent die ihn umgebende Luftfeuchtigkeit und reguliert anhand dessen automatisch seinen eigenen Einsatz. Bedingt dadurch pustet das Gebläse mal mehr, mal weniger stark. Bei uns läuft es fast permanent auf höchster Stufe, aufgrund der abartig trockenen Luft, aber der Geräuschpegel ist absolut ok. Man kann sich trotzdem nebenbei auf seine Arbeit konzentrieren. Man hört das Gerät zwar, aber es ist nicht störend. Etwaige Gerüche, wie von anderen beschrieben, konnten wir nicht feststellen. Beim ersten Durchlauf, roch es ein wenig nach Plastik. Ja nun, das Gerät IST aus Plastik! Das vergeht aber nach ein paar Stunden und danach ist alles gut, bzw neutral.

Nun zum Effekt: Ein eindeutiges JA! Was die Schadstoffbelastung bzw. deren Minderung, der Luft anbelangt, kann ich keine Aussage machen, da ich keine Möglichkeit habe, dies zu messen. Aber die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit und damit einhergehend die Verbesserung des Raumklimas, ist definitiv gegeben! Wer unter trockener Luft leidet, weiß, wieviel das wert sein kann! Wir wollen dieses Gerät nicht mehr missen und haben auch schon neidische Bemerkungen bekommen, weil unser Raumklima einfach super ist! Nachweislich hat das Philips die Luftfeuchtigkeit um mehr als 20 % gesteigert und verhindert so ausgetrocknete Nasenschleimhäute oder das Einreißen der Haut auf den Fingerknöcheln. Und alles, was man tun muß, ist einmal morgens den Wassertank aufzufüllen, den Rest macht das Gerät allein! Perfekt!


Philips Sonicare DiamondClean Elektrische Zahnbürste mit Schalltechnologie, Amethyst Edition HX9372/04
Philips Sonicare DiamondClean Elektrische Zahnbürste mit Schalltechnologie, Amethyst Edition HX9372/04
Preis: EUR 152,78

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht mein Ding, 6. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst muß ich sagen, daß das hier vorliegende Set wirklich superedel ist! Lila wäre jetzt nicht meine bevorzugte Farbe, aber da es sich um ein extrem dunkles, mattes Lila handelt, ist es schon fast wieder cool und auch durchaus für Männer geeignet. Auch das Zubehör, wie das sehr schicke Reiseetui und das pfiffige Gimmick mit dem Zahnputzbecher zum Aufladen, machen dieses Gerät zu etwas Besonderem, bei dem sehr viel Wert auf Optik gelegt wurde. Der Preis mag zunächst abschrecken, schließlich reden wir immer noch von einer Zahnbürste, aber im Vergleich zu anderen Herstellern, bekommt man hier schon etwas ziemlich Edles.

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach. Man steckt alles zusammen, sprich Ladekabel in die Steckdose, Zahnputzbecher auf das silberne Plättchen und dann erstmal das Handgerät aufladen. Der Akku ist zwar nicht gänzlich leer, aber es wird empfohlen, ihn erstmal 24 Stunden aufzuladen. An derlei Tips sollte man sich idealerweise halten, denn auch dieses Gerät ist mit defektem Akku wertlos!

Ich war sehr gespannt, wie es nun sein würde, da viele Menschen so begeistert von Schallzahnbürsten sind. Ich bin Oral-B-Fan der ersten Stunde und hatte die Hoffnung, daß es vielleicht noch etwas Besseres gibt. Leider wurde ich herb enttäuscht! Das liegt nun sicher an mir und nicht an dem Gerät, aber da eine Rezension natürlich die persönliche Erfahrung widerspiegelt, muß ich leider sagen, daß ich dieses Gerät nicht benutzen kann! Auch nach mehreren Versuchen, stellt sich kein Gewöhnungseffekt ein. Ich finde das Gefühl, dieser Vibrationen im Mund kurz gesagt widerlich! Ich habe das Gefühl, daß mir dieses Brummen durch den ganzen Kopf zieht. Gleichzeitig kitzelt die Bürste, dort, wo sie nur leicht den Zahnfleischsaum berührt, so extrem, daß ich mit der Bürste erstmal mein Zahnfleisch kratzen muß! Kling blöd, ist aber so! Nach einer Woche habe ich die Benutzung abgebrochen und wieder die Oral B eingesteckt. Damit komme ich einfach wesentlich besser zurecht.

Da mein Zahnarzt persönlich sehr begeistert von diesem Gerät ist, OHNE irgendeinen Vertrag mit der Herstellerfirma zu haben (er benutzt sie sogar selber), hat sie ganz bestimmt was für sich. Aber nicht für mich! Schade!


Florena Augenpflege Q10 Anti-Falten, 2er Pack (2 x 15ml)
Florena Augenpflege Q10 Anti-Falten, 2er Pack (2 x 15ml)
Preis: EUR 8,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen angenehm, 23. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dass es wirklich ein Produkt gibt, das dauerhaft die Falten einfach so verschwinden läßt, glaubt wohl inzwischen niemand mehr. Oder? Nein! Aber trotzdem habe ich mit zunehmendem Alter die Erfahrung gemacht, es sehr angenehm sein kann, gerade in der kalten Jahreszeit, eine speziell darauf ausgelegte Augenpflege zu benutzen. Wer, wie ich, zu trockener Haut um die Augen neigt, der weiß eine gute Feuchtigkeit spendende und trotzdem nicht fettende Creme zu schätzen.

Und genau das haben wir hier. Eine praktisch geruch- und farblose eher feste Creme, von der man nur sehr wenig benötigt. Die Dosierung ist, dank der spitz zulaufenden Öffnung sehr einfach. Kurz ums Auge herum verrieben, zieht sie sehr schnell ein und hinterläßt bei mir keinerlei Fettfilm, entspannt die Haut aber spürbar. Da keine fiesen Parfums o. ä. enthalten sind, ist es auch nicht schlimm, wenn mal etwas IN die Augen kommt, Nichts brennt oder juckt. Auch die sonst gern empfindliche Haut um die Augen, regiert nur entspannt.

Es ist natürlich nichts besonders Glamouröses, fühlt sich aber gut an, entspannt und beruhigt die Haut. Außerdem kann man sich ruhig mal die Augen reiben, ohne Angst haben zu müssen, daß man etwas INS Auge bekommt. Für mich eine super Ergänzung zur Gesichtspflege.


Bosch MMB42G0B Standmixer SilentMixx 700 W, ThermoSafe Glas, Edelstahl-Messer, schwarz
Bosch MMB42G0B Standmixer SilentMixx 700 W, ThermoSafe Glas, Edelstahl-Messer, schwarz
Preis: EUR 70,63

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen was will ich wirklich, 23. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Frage sollte man sich unbedingt stellen, bevor man sich ein weiteres Gerät in die Küche stellt, zudem ein, wie in diesem Fall schweres und sperriges. Grundsätzlich ist es ein tolles Gerät, das schick aussieht, stabil daherkommt und auch kräftig durchziehen kann. Im Gegensatz zu den meisten anderen Blendern, kann man hier mit einem Handgriff den Messerblock aus der Karaffe lösen und abspülen. Alle anderen Teile dürfen in den Geschirrspüler (Grundvoraussetzung für jedes moderne Küchengerät). Die Reinigung ist also geklärt. Die Bedienung ist ultraeinfach. Ich persönlich benötige die Pulse-Funktion für nix und darüber hinaus gibt es ja nur noch zwei Einstellung: Schnell und weniger schnell. Positiv zu erwähnen wäre auch, daß der Motor nur dann funktioniert, wenn man die Karaffe am Tragegriff richtig aufgesetzt und in Position gedreht hat. Die Kanne muß einrasten, damit die Stromzufuhr gewährleistet ist, was ein versehentliches Einschalten zumindest erschwert. Alles in allem ein wirklich gutes Gerät, das sein Geld absolut wert ist, wenn es die Art Küchenhilfe ist, die ich wünsche,

Warum also nur vier Sterne? Theoretisch läßt sich mit einem solchen Gerät eine ganze Menge verschiedenster Köstlichkeiten zaubern, aber es gibt auch einiges zu bedenken: Alle Zutaten müssen zwischen die Messer passen, um verarbeitet werden zu können. Das bedeutet, daß ich alle Zutaten, die härter sind (Eiswürfel, Möhren, Äpfel, Gefrorenes, ...) auf eine Größe von max. 2 cm bringen muß. Das ist im Zweifelsfall nicht nur aurwändig, sondern arbeitet dem Geist einer wirklichen Küchenhilfe irgendwie entgegen. Sind die Stücke größer, wird`s klumpig! Des Weiteren wird das Gerät schnell heiß und verströmt dann einen Geruch, der erwarten läßt, daß der Sockel gleich einschmilzt. Tut er aber nicht, keine Sorge. Trotzdem mutet es so an, als sei der Motor schnell an seinen Grenzen, was natürlich die Frage aufwirft, wie langlebig das Ganze ist. Außerdem ist es nichts, um mal eben Zwiebeln oder Haselnüsse zu häckseln.

All das wirft eben die Frage auf, was will ich wirklich? Meine persönliche Reise durch viele vermeintliche Küchenhelferchen endete in einem Thermomix, der letztendlich praktisch alles kann. Selbstverständlich ist dazwischen viel Raum, vor allem preislich, aber trotzdem bin ich froh, daß ich in meiner kleinen Küche nur ein Gerät stehen haben muß, das ALLES kann. Der SilentMixx ist super für Smoothies oder Cocktails (wenn man kleine Eiswürfel hat). Aber ganz ehrlich, wer würde eine kochende Suppe hier reinfüllen, um sie zu pürieren? Stichwort Stabmixer! Bitte! Also lieber ein zweites Mal nachgedacht, ob ich wirklich ein weiteres Gerät brauche, um gelegentlich einen Smoothie zu machen oder ob ich lieber gleich etwas kaufe, das auch noch andere Bereiche abdeckt. Es muß ja nicht gleich ein TM sein.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20