Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Profil für fluchofant > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von fluchofant
Top-Rezensenten Rang: 5.665.284
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"fluchofant"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Primal Fear - The History of Fear (+ Bonus CD)
Primal Fear - The History of Fear (+ Bonus CD)
DVD ~ Primal Fear
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 19,77

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geteilte Meinung, 8. August 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Umfangtechnisch ist diese DVD sicherlich ein gutes Werk doch die Leistung kann mich nicht 100%ig überzeugen. Das Wacken Konzert ist eine Wucht und bombt sicherlich auch den letzten aus dem Zelt aber es ist einfach ein wenig zu kurz (kla ist ja auch nen Festival). Danach folgt das Black Sun Konzi, der Ton schonmal viel zu dumpf und gerade die Gitarren gehen so auch gern mal unter =/
Als auch diese recht kurze Spieldauer zu Ende ist gehts zu den Videos... Auch hier zu dumpf zu leise keinen Bums...
Frustriert weg geschaltet und zu der Bootlegsektion, mehr Frust... minimale qualitativ minderwertige Schnipsel ohne jedes Gefühl für Musik oder Atmosphäre reihen sich zusammen und der popelige 2 min. Ausschnitt von "Metal Warriors" ist auch eher ein Gimmick...
Die Bonus CD ist auch kein wirklicher Brüller... wiedermal zu leise ohne Bums ect...


Hammerfall - The Templar Renegade Crusades
Hammerfall - The Templar Renegade Crusades
DVD ~ Hammerfall
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 21,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen durch und durch klasse, 8. August 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man dazu sagen? Diese DVD ist drittel Tourvideo, drittel Homevideo und ein drittel Fernsehvideo...
die riesige (vergoldete)DVD enthält alle bis dato gedrehten Videos unserer 5 Metalrevoluzas sowie viele (teils legendäre) Tour mitshcnitte und einen Haufen Auszüge aus diversen Backstage's, von Signing Touren oder den Tonstudioaufnahmen. Ein Rundum komplettes Paket das a) die Schweden noch sympathischer werden lässt b) immer wieder spaß macht und c) noch diverse Extras mitliefert. So ist auf der Bonus CD der Live mittschnitt des Wacken konzertes (in Bild auch auf der DVD) und ein paar Video schmankerl (Magnus Rosen spielt Castle Garden, Unplugged version von Renegade und ein drittklassiger 15 min. "horror"Film)
Also wers noch nicht hat... KAUFEN!!!


Brave New World
Brave New World
Preis: EUR 7,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wiedergeburt Maidens, 16. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Brave New World (Audio CD)
Totgesagte Leben länge...
was wie ein dummes Klischee klingt erweißt sich auch hier wieder als richtig. Nach der Katastrophe Blaze Bayley (The X-Factor, Virtual XI) hätte ich für meinen Teil nicht mehr an ein aufleben meiner Lieblingsband gedacht; zu groß war die Enttäuschung über diese 2 Cd's...
Als ich dann das erste mal das Gerücht hörte das Bruce und Adrian wieder Einsteigen sollten keimte erneut ein Funken Hoffnung in mir auf. Wenig später kam ich in den Genuss der unbeschreiblichen Pre-Album Single "The Wickerman" und wusste es "Iron Maiden sind zurück und das mit mehr Power denn je!"
Das Lied verfolgte mich bis zum erscheinen der CD in jeder freien sekunde es war als wäre der Metal für mich neu geboren.
Als ich "BNW" dann endlich als ganzen Longplayer in meine Anlage legen konnte war ich nicht zu halten. Ein kracher nach dem anderen. Besonders "Blood Brothers", "Dream of Mirrors", "The Nomad" und der Titelsong Brave New World zogen mich unweigerlich erneut in den Maiden Bann.
Zum spielerischen brauch man nicht viel sagen ausser das alle in Höchstform waren (und es heut noch sind!)! Die Wand die sich aus diesmal drei Gitarren(Murray/Smith/Geres) aufgebaut hatte ist einfach klasse, so gewinnt man an spieltiefe und schöpft aus ganz anderen Bächen als andere Bands. Steve Harris scheint auch noch mal deutlich am Bass gezupft zu haben denn die ganze Platte klingt deutlich dunkler als ich es erwartet hätte; was ihr aber nicht schlecht zu gescht steht. Auch Nicki McBrain hat wieder ordentliche Drummstücke in denen er sich richtig austoben kann. Bruce's Stimme klingt auf deiser CD noch deutlich motivierter als auf seinen Soloalben... In stücken wie Dream of Mirrors darf er auch zeigen was er stimmtechnisch alles vollbringen kann.


Seventh Son of a Seventh Son
Seventh Son of a Seventh Son
Preis: EUR 7,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Konzeptalbum was richtig fesselt, 16. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Seventh Son of a Seventh Son (Audio CD)
Es ist schon komisch, man hät diese Platte in den Händen und das doch recht aussergewöhnliche cover zieht einen für minuten in einen Bann... ok vielleicht war es nur bei mir so aber da wusste ich schon das es ein ganz besonderes Stück der Jungfrauen ist. Die Gitarren(Dream Team Smith/ Murray) kommen perfekt und gezielt eingesetzt daher. Keine deplazierten Soloi oder gar spiel-Schnitzer...
Der Bass (Harris) ist satt eingespielt und liegt immer gut drunter aber nie nervetnd über der Gitarrenwand...
Gedrummt wird von Nicko McBrain der auch hier voll überzeugt durch seine präzisen Schläge seine Schnelligkeit ist auf diesem Album eher weniger gefragt aber dafür die Ausdauer...
Der Gesang kommt auch hier wieder aus Maidens Goldkehle Dickinson. Ausdrucksstarke lieder die der Stimme viel abverlangen sind hier seine Stärke was nicht heißt das er schnellere Gesangssequenzen nicht auch perfekt meistert...
Alles in allem eines meiner lieblings Maiden Alben da es sich konsequent an einen Stil hält und das ganze auf einem Hohen Niveau!
Anspieltipps: Alles... anders gehts nicht, das Album muss man komplett gehört haben


Live in London
Live in London
Preis: EUR 14,15

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 98' Meltdown die 2te?, 16. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Live in London (Audio CD)
Mal wieder ein Priest Live Album das mir in die Bude flatterte. Ich hatte ein grinsen auf dem Gesicht das breiter nicht hätte sein können. Gut ich habe mich immernoch nicht vom Rob trennen und mit Owens anfreunden können aber gut die 98er Scheibe hat mir auch gefallen, mal sehn was diese nun schafft. Doch bei der Trackauswahl amcht sich sofort geringe Enttäuschung breit. Vieles was wir doch irgendwo schinmal live hatten oder aber Songs die ich nich soo Hammer finde. Najo Ok Bands haben klassiker die die Leute immer wieder erwarten also rein mit der Scheibe und genießen. Naja Musikalisch gut, aber Ripper nervt durch vorzeitige abbrüche in hohen Tonlagen und er wird es wohl nie schaffen das ich ihn genug mag um ihm nicht jeden Fehler anzukreiden. Teileweise kommt es mir so vor als hätten Tipton und Downing keine Lust am Gitarre spielen. Trotzdem eine Platte die ins Regal kann aber wohl eher selten den Vorzug vor der Premium Meltdown Platte haben wird.


The Number of the Beast
The Number of the Beast
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Up The Irons - Die beste Platte, 16. März 2004
Rezension bezieht sich auf: The Number of the Beast (Audio CD)
Dieses Meisterwerk der Britischen Rockgiganten ist ein muss für jeden Metal Fan. Die Stücke sind eingängig und keines(wirklich keines) ist schlecht oder langweilig. Die (damals halt 5) Mitglieder hauen rein was das Zeug hält. Die 2 Gitarren von Murray und Smith Scheppern nahezu undurchdringlich an die Ohren und wissen durchgehend den Hörer niederzuschmettern. Steve Harris am Bass bringt vor allem im Titelstück das Trommelfell zum zittern. Clive Burr gefällt mir allgemein nicht so sehr wie Nicko Mc Brain aber dennoch weiß er die Platte ordentlich zu vertrommeln (im positiven Sinne!)
Die Sensation auf diesem Maiden Album ist natürlich Bruce's debüt als Jungfrauen Sänger. So gefühlvoll und abwechlungsreich war man Maidens Stücke gesanglich nicht gewöhnt. Dickinson schmetert uns die Texte nahezu Poetisch entgegen. Ein wahrer Gewinn für Iron Maiden...
Einsteiger können getroßt zu dieser Platte greifen ohne es zu beruen.
Anspieltipps(eigentlich alle aber hier besondere): The Number of The Beast, Run to th Hills, Hallowed by thy Name und Invader sind ganz groß


Seite: 1