Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für Christoph Simoner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christoph Simoner
Top-Rezensenten Rang: 200.406
Hilfreiche Bewertungen: 747

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christoph Simoner (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
The Freewheelin' Bob Dylan
The Freewheelin' Bob Dylan
Preis: EUR 6,97

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich wollte nie ein prophet oder retter sein....., 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: The Freewheelin' Bob Dylan (Audio CD)
ich muss zugeben lange zeit ein dylan verächter gewesen zu sein. zu sehr war ich an kurzlebiger und lauter musik ohne viel aussage interessiert.

die hat sich nun geändert, auch ich habe endlich dasd große genie dieses mannes entdeckt. wahrlich ist er kein großer sänger, aber er singt nicht er "dylant" und das so einzigartig wie es eben nur er kann. sein instrumentalen fähigkeiten wurden im übrigen auch weitgehenst unterschätzt.
seine mundharmonika sowie sein gitarrenspiel sagen unheimlich viel aus, auch wenns nicht immer perfekt klingt....

niemand verkörperte die spannungen der 60er jahre so deutlich wie bob dylan. mit diesem album festigte er seinen ruf als einer der ganz großen sänger/songwriter der dazu noch einen poetischen blick fürs detail, erfindungsgabe und humor hatte.

das album unterstreicht dylans einsatz für soziale veränderungen. (auf dem cover ist dylan mit seiner damaligen freundin suze rotolo in greenwich village zu sehen, wo er zuerst als folksänger bekannt wurde).

drei der songs "blowin in the wind", " a hard rains a gonna fall" sowie "masters of war" scheinen das verlangen einer ganzen generation von mutigen leuten auszudrücken. zudem sind diese nummern noch heute all-time klassiker welche hundertfach gecovert wurden.
in vieler hinsicht stellen diese drei nummern dylans nachhaltigste werke dar..

damals wie heute sträubte sich dylan gegen die einordnung in eine bestimmte kategorie. in liedern wie "dont think twice" und dem großartigen, einmaligen "girl from the north country" versucht er sich gekonnt an tragischen liebesballaden, wie auch an surrealistischen und komischen themen.
darin ähnelt die platte dem lebenswerk eines mannes der zu dylans ersten inspirationsquellen zählte-arlo guthrie. auch dessen lieder identifizieren sich mit den unterdrückten massen der amerikanischen gesselschaft.

obwohl dylan nicht als sprecher jener zeit gelten mochte war diese scheibe ein selten zeitgemäßer weckruf an sein land, und vor allem an die millionen von menschen die ihm begeistert zuhörten und dies noch heute tun.

der sound des remasters ist als sehr ordentlich und hörbar einzustufen.

Fazit: eines der must-have alben von dylan. früher oder später wird jeder ernsthafte musikliebhaber über die drückenden, großartigen,liebevollen, anklagenden texte von bob dylan stoßen.... es ist niemals zu spät dafür!!!
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 17, 2011 5:30 PM MEST


Time Out
Time Out
Preis: EUR 6,79

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grenzüberschreitend!, 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Time Out (Audio CD)
dieses album von dave brubeck aus dem jahre 1959 gehört sicherlich zu den eingängisten matrial der jazz-welt.
selbst leute die mit jazz wenig bis gar nichts anfangen konnen verlieben sich sehr schnell in die rhytmischen und sehr ungewöhnlichen taktarten eines brubecks...

mit sicherheit war ein hits so ziemlich das letzte wasbrubeck erwartete als er das studio für die aufnahmen betrat.

dank verschiedenster auftritte hatte sich der charmante pianist mit der brille bereits eine beneidenswerte fangemeinde erspielt.
doch gottseidank hielt die popularität brubeck nie vom experimentieren ab.
er spielt eines der beliebtesten jazz-alben aller zeiten ein, mit nummern die dafür eigentlich recht ungewöhnlich waren (hier liegt der trick begraben!!)

das master stück "take 5" ist im 5/4- takt geschrieben, was eigentlich keinen swing garantiert. doch brubeck steigerte sich hier in einen hypnosenahen, abhebenden rhytmus, während der eigentliche star dieses quartets, paul desmond eine überragende leistung am alt-saxophon abliefert, man darf nicht vergessen das er take 5 komponierte. gerade die melodie zu take 5 ist derart berühmt und eingängig das sie wohl jeder blechbläser zu beginn spielen möchte... ( und nicht nur bläser sondern auch fast alle jazz gitarristen und pianisten....)

desmond ist überhaupt besonders hervorzuheben: er war vielleicht nicht der technisch beste bläser des jazz, oder der begnadeste. manche sagen er spiele etwas luftarm uns powerlos. aber gerade diese unterkühlte art, dieser lässige und fat teilnahmslose stil macht dieses quartet erst aus und ist garant für den enormen erfolg.

wichtig auch das selbstbewusst wirbelnde schlagwerk von joe morello, oder der äußerst solide bass von eugene wright die so schwieriges material wie
"blue rondo ala turk" (im 9/8 takt) oder "three to get ready" (wechselt zwischen 3/4 und 4/4 takt) gekonnt und absolut mühelos in jazz klassiker verwandeln. und all das zu einer zeit in der leute wie coltrane, taylor oder coleman den free jazz propagierten.

brubeck wurde leider aufgrund dieses enormen erfolgs von jazz-kritikern verschmäht und runtergemacht. das ist im jazz damals genauso wie heute: wiedersprüchliche logik, wenns vielen leuten gefällt ists kein richtiger jazz mehr.... so ein schwachsinn.....)

der sound bewegt sich auf einem herrlich ansprechendem niveau, die diffizilen schläge eines morello mischen sich bedächtig mit dem herrlich klaren bass von wright, während piano und der großartige desmond warm und klar ihre solis und riff runterspieln.. ein wahrer hochgenuss!!

fazit: hörbarer jazz?? jazz zum angreifen, nicht unbedingt virtuos oder langatmig, ganz im gegnteil, erfrischend und einmalig. der einstieg für alle die solche musik nie mochten. muss man zuhause haben!!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2010 1:04 PM MEST


Kind of Blue
Kind of Blue
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 8,58

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein jazz habe-muss!!, 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Kind of Blue (Audio CD)
dieses meisterwerk des jazz gehört wohl in jede noch so fahrlässig geführte musiksammlung dieser welt.
selbst bei gesprächen mit jazz-fachkundigen ist der wirbel um dieses album fast erdrückend. jeder wirft da mit wörtern wie "klassisch", "bahnbrechend", "meilenstein" nur so um sich....

tja, wo sie recht haben da haben sie recht.....ein album welches 1959 das ganze genere nachhaltig prägte.

seit 1955 hatte miles mit dem saxophonisten john coltrane gespielt, in den folgenden 4 jahren perfektionierte die band ihren sound, ihr zusammenspiel bis zu großen "kind of blue".
die fünft tracks wurden in zwei sessions innerhalb von neun stunden in den columbia studios in new york aufgenommen.
der zeitrahmen ist deshalb so erstaunlich weil die band diese stücke noch nie zuvor gehört hatte. miles davis war überzeugt das sich seine musiker so stärker auf ihre leistungen, auf ihr spiel konzentrierten.
es gab kaum möglichkeiten zur vorbereitung, doch davis übernahm hier selbstbewusst die führung und glänzte als dezenter akzentgeber mit seinem unverkennbaren spiel sowie seiner sehr lässigen spontanität.

angefangen mit dem mäßig schnellen opener "so what" bewegt sich das album durch diverse stilarten: da ist das gespentische, gänsehauterzeugende "blue in green" mit wynton kellys dezent gedämpften klavier und miles wehklagender trompete, dann die rassigen spanischen einflüsse in "flamenco sketches".
die nummern sprühen nur so von inspiration, die aufnahmen bestechen durch eine ungemeine leichtigkeit... (leicht ist sowas gewiss nicht...)

das traumhafte zusammenspiel der band belegt die tatsache, dass bis auf sketches alle stücke beim ersten take absolut perfekt waren, obwohl wie bereits erwähnt den musiker unbekannt. um ehrlich zu sein ist dies ganz große kunst.

der sound bewgt sich (wie eben üblich bei jazz aufnahmen aus dieser zeit) auf hohem niveau.

fazit: ein jazz klassiker der ohne wenn und aber in jede sammlung gehört und zweifelsohne ein beweis für die hohen fertigkeiten eines miles davis ist. sein berührendes, sanftes und sehr überlegt eingesetztes trompetenspiel gehört mit zu den besten auf diesem instrument..
großes kino für die ohren und fürs herz!!
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 8, 2010 9:45 PM MEST


Palo Congo
Palo Congo
Wird angeboten von Buchhandlung Calypso
Preis: EUR 29,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen afro-kubanischer jazz....., 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Palo Congo (Audio CD)
chano pozo etablierte die afro-kubanische conga im jazz, als er ende der 40er jahre im orchester von
dizzy gillespie spielte. er bereitete den weg vor für talente wie louis "sabu" martinez, der nach pozos tod im jahr 1948
dessen stelle in dizziys band einnahm.

sabu triumphierte mit kraftvollen schlag als begleitmusiker bei "blue note", wo er unter anderen mit art blakey "orgy in rhythm" und
"holiday for skins" einspielte. als leader auf "palo congo" präsentierte er eine vielfalt von rhythmen, einen nahezu perfekten mix aus dem erbe spaniens,
afrikas und der karibik.

die scheibe wurde von rudy van gelder produziert. selbst in der studioaufnahme ist die leidenschaftliche power der kubanischen stilrichtungen son und rumba spürbar.
zur band von martinez gehörten ray romero, der mit miguelito valdez spielte, und der salsa star arsenio rodriguez mit seiner bezaubernten "tres" (eine kubanische gitarre mit drei doppelsaiten). die meisten anderen musiker kamen aus arsenios band.

der dialog dieser begnadeten musiker ist warm und unverfälscht. die aufnahme ist so ausgewogen das jede trommel, jedes wort und jede angezupfte saite ihre individualität bewahrt.
sabus gesang eröffnet "el cumbanchero", die mitreißende melodie von rafael hernandez.
"rhapsodia del maravilloso" ist geprägt vom großartigen genie arsenios: hier stellt er variationen von "el manisero" vor, und seine präzise und atemraubende tres-gitarre erklingt mit gefühlvoll dunklem timbre.

sabu höchstpersönlich präsentiert knallharte soli auf "palo congo", verwoben mit kubanischen gebeten, auf einem album dessen wurzeln unüberhörbar im new yorker spanish harlem liegen...

die soundquälität des remasters ist bemerkenswert, die vielzahl der klänge wurden gekonnt zu einem homogenen produkt gebündelt, nichts geht verloren, nicht wird verschluckt.

fazit: eine absolut hörenswerte scheibe von begnadeten musikern...ole!!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2010 10:18 AM MEST


Stalingrad
Stalingrad
DVD ~ Dominique Horwitz
Preis: EUR 8,29

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schonungslos ehrlich..., 28. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Stalingrad (DVD)
es gibt leider nicht viele gute, ehrliche und vor allem auch geschichtlich korrekte anti-kriegsfilme.
eine rühmende ausnahme macht hier "stalingrad" vom münchner regisseur joseph vilsmaier. ich kann nur betonen das dieser film ein absolutes meisterwerk der filmkunst darstellt, drückender, ehrlicher, spannender gehts wohl kaum...

vilsmaier traut sich ohne skrupel an dieses schwierige thema der deutschen geschichte heran, verliert aber niemals den respekt vor den ereignissen.

zur geschichte:

das sturmtruppen-battalion unter leutnant witzland (thomas kretschmann) wir aus afrika über italien nach stalingrad verlegt. als sondertruppe sollen sie quasi im häuserkampf die stadt säubern in der die unmenschlichste und grausamste schlacht des jahrhunderts schon seit einigen wochen tobt.
als wichtige hauptdarsteller sind auch noch unteroffizier rohleder (jochen nickel), obergefreiter reiser (großartig: dominique horwitz) sowie GeGe müller (sebstian rudolph) hervorzuheben.

die schlacht an sich entwickelt sich für die jungen männer zur hölle auf erden, getrieben von falschen ideologismus werden sie in der stadt von herzlosen und absolut unmenschlichen befehlshabern verheizt. hinter jeder ecke lauert ein schrecklicher tod, doch die jungen männer halten aus, obwohl sie langsam zu zweifeln beginnen am sinn dieses kampfes, dieses krieges und hitlerdeutschlands...

wie die geschichte so will (und ja weitläufig bekannt ist) wurde die 6.armee von den sowjets eingeschlossen, und ab diesem moment kommt der film erst so richtig in fahrt.

abgeschrieben von ihren (weit von der front entfernten) befehlshabern, lassen die russen nun mehr als dreihunderttausend mann ausbluten. in einer stadt von 25 mal 6 kilometern. granaten, minen und geschosse bestimmen in dieser stadt um leben und tod, gnadenlos...

die gruppe von hauptdarstellern wurde mittlerweile in ein strafbattalion versetzt, weil man versuchte für einen kameraden bevorzugte behandlung mit waffengewalt zu erzwingen.
wir machen einen sprung und befinden uns schon im dezember,weihnachten 1942, temeraturen jenseits von -40 grad, eisige kälte, keine angemessene winterbekleidung, keine hoffnung auf rettung, halb verhungert mussen nun diese "sträflinge" minen ausgraben.

in all dieses elend kommt nun ein neuer befehl: sträflinge werden bewaffnet und zum panzerabwehrkampf herangezogen. nur wer sich freiwillig meldet wird rehabilitiert und kann sich wieder in die trupe eingliedern... welch schöner gedanke.....
in diesen szenen zeigt sie absolute extraklasse der schauspieler. man denkt wirklich soldaten auf dem weg in den kampf zu sehen. die blicke voll entsetzen und angst, die stimmung geht von von wahnsinn bis ohnmacht...
alle müssen auf lkws steigen, bewaffnet nur mit karabinern und haftminen, gut 30 mann sollen eine panzereinheit in der eisigen steppe vor stalingrad stoppen... die einzige chance sich als sträfling zu rehabilitieren ist ein fast garantierter tod...

es ist wohl einer der drückensten und bewegensten filmszenen meines lebens als diese männer auf dem weg in den horror anfangen "oh tannenbaum" zu singen....
die schlacht selbst kann man aufgrund der bewegenden bilder und der unglaublichen schauspielerischen leistung aber nur nachvollziehen. völlig erschöpfte männer, halbverhungert, schlecht bewaffnet, kauernd in viel zu kleinen schützenlöchern erwarten die unaufhaltsam rollenden metalbestien, welche unaufhaltsam auf ihre stellungen zurollen.
vilsmaier stellt diese szenen sehr grausam, aber niemals überzogen dar. das ist wohl der hauptgrund für die unwahrscheinliche authenzität dieser bewegten bilder...

der hauptkern überlebt diesen wahnsinn, jedoch ist keinen von ihnen ein positives schicksal vorbestimmt.

gegen ende des films sind dann noch ergreifende szenen am flugfeld pitomnik zu sehen. deutsche soldaten prügeln sich um die letzten möglichkeiten aus dem kessel ausgeflogen zu werden. ohne rücksicht auf den andern, nur überleben wollen...wie tiere...

die unmenschliche rücksichtslosigkeit dieser geschenisse konnte vilsmaier gut einfangen.

der film ist wohl sinnbild der verheizung einer ganzen generation. die ideologisch verdorbene jugend im kampf gegn den slawischen "untermenschen".
realistisch und absolut ehrlich wirft der film fragen wie : "kann ich moral und verbrechen über mein eigenes leben stellen?", "darf ich in höchster not unmenschlich sein um meine haut zu retten?" auf.
der aufmerksame zuschauer wird wohl mit einem flauen gefühl im magen den abspann betrachten. lustig oder spassig ist dieser film wahrlich nicht, er bewegt, er gibt anstoss zum nachdenken.
ich möchte fast behaupten das dies geschichtsunterricht in filmform ist. die exzellente kameraführung unterstreicht immer wieder die drückende stimmung dieses films..

selbstverständlich ist hier nicht mit einem "happy end" zu rechnen.

die letzte einstellung zeigt die beiden hauptdarsteller erfroren in der eisigen weite der russischen steppe.....
als zuseher fragt man sich danach entsetzt: ist das alles echt so passiert?? die antwort ist einfach: ja, leider.....
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 29, 2010 8:58 PM MEST


Deep Purple - Live in Concert 72/73
Deep Purple - Live in Concert 72/73
DVD ~ Deep Purple
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 69,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ..ein schmuckkästchen..., 28. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in Concert 72/73 (DVD)
erwirbt man mit kauf dieser einmaligen dvd!

deep purple in ihrer besten besetzung und in absoluter bestform (spiellaune)....
man muss vorweg sagen das live aufnahmen dieser band, besonders aus dieser zeit und dieser großartigen besetzung sehr selten zu kriegen sind.

1972 haben die 5 ausnahmemusiker wohl ihren musikalischen höhepunkt erreicht, mit dem unverwechselbaren frauenschwarm ian gillan hatten sie dazu auch noch einen der markantesten sänger der rock-geschichte. seine stimmliche intensität ist unverkennabr und einfach nur "gillan".
den völlig selbstverliebten,abgehobenen aber genialen gitarristen blackmore, dessen stratocaster-spiel prägend für spätere generationen sein sollte...
das stickwirbelnde kraftlackel ian paice, welcher sich ohne scham zu den besten dieses fachs (nicht nur der zeit) zählen darf, glover am bass sowie der kopf dieser truppe jon lord, welcher mit seiner teils düsteren hammond einen ganz einzigartigen sound erzeugen kann...

alle zusammen ergeben sie die legendäre Mk 2 besetzung, der inbegriff für lauten, rohen, schnellen rock n roll der damals von keiner band so gespielt wurde (okay, the who vielleicht)....

die dvd bietet ein komplettes set-up von machine head, aufgenommen in kopenhagen 1972, sowie drei nummern in farbe, aufgenommen in new york, 1973.

kopenhagen 1972:

band in absoluter bestform:
die eröffnungsnummern "highway star" und "strange kind of woman" sprühen nur so vor spielfreude und roher, animalischer kraft, bei "child in time" beweist ian gillan wie hoch man eine stimme treiben kann (die berühmten drei mal drei schreie).

the mule ist dann paice paradenummer, gefolgt von "lazy", dem eingängigen "space truckin", dem rollenden "fireball" dem sehr originellen little richard cover "lucille" sowie dem krönenden abschluss mit "black nights".

ian gillan gefällt mir ebenso wie blackmore auf diesen aufnahmen ganz fantastisch, der purple sänger hat etwas mystisches, besonderes in seiner ausstrahlung.

die bildqualität geht absolut in ordnung, möchte hier fast von einem scharfen bild sprechen. die musiker sind allesamt sehr gut aufgenommen, solierende parts werden in großaufnahme dargestellt, ton und taktgebende musiker sind setts zu sehen.

der sound ist 5.1 tauglich gemacht worden und macht auf meiner heimkinoanlage eine wunderbare figur... da gibts überhaupt keinen anlass herumzumeckern....!!

new york 1973:

diese drei nummern in farbe kann man wohl als zuckerl obendrauf sehen.
ganz eigenartig kommt hier aber ian gillan rüber: für seine verhältnisse recht kurze haare, etwas aufgedunsen und mit 10tage bart... gesanglich trifft er den nagel auch nicht mehr so ganz auf den kopf...

dennoch sind "strange kind of woman", "space truckin" und vor allem die einzige performance in dieser bandzusammenstllung von "smoke on the water" für einen fan schon jeden cent des kaufpreises wert....

fazit: tolle sache die viel spass macht, ein berrauschende und wichtige band am höhepunkt ihres schaffens, das in annehmbarer bild und tonqualität..
fans: zugreifen und absolut klare 5 sterne!!

für den tipp ein danke an "cit" !
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 5, 2010 1:52 PM MEST


Good City for Dreamers
Good City for Dreamers
Preis: EUR 20,25

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser als ihr fußball!!, 23. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Good City for Dreamers (Audio CD)
"good city for dreamers" ist das zweite album der französischen gruppe "general elektriks" unter dem höchst musikalischen mastermind herve salters.

eben genannter konzentriert sich mit höchster präzision auf tanzbaren elektropop mit funky einschlägen. bediente er sich bei seinem ersten album noch hauptsächlich der französischen sprache so ist diesmal alles englisch gesungen (irgendwie schade, das französische hatte etwas ganz freches).

schade das dieser junge hierzulande ungefähr so bekannt ist wie die "nouvelle cusine" in der oststeiermark oder slowenische ortstafeln in salzburg...... (sorry kollegen!)

salters ist hauptsächlich am piano oder am keyboard zu hören (gesang nicht zu vergessen). der rest setzt sich aus bässen, schlagwerk und vielen gekonnten effekten (meist von salters persönlich zum teil auf drei keyboards synchron eingespielt) zusammen.
das album entstand quasi fast im alleingang, alles was zu hören ist kommt zu 100% von salters oder mitwirkenden. begeistern kann das album mit einer umfassenden vielfältigkeit, kein song klingt hier gleich oder anbiedernd.

die musik lässt sich kaum mit etwas vergleichen, am ehesten zu nennen wäre wohl massive attack sowie eine ganz gehörige portion jamiroquai.

los gehts mit "take back the instant" gefolgt von "raid the radio", beides sehr funky, sehr bassig und sowas von tanzbar das es einem die schuhe auszieht.

mit "you dont listen" schlägt er einen ruhigen und eher balladigen weg ein, der gesang erinnert ganz eindeutig an jamiroquai. (ist nicht schlecht!!)

im song "helicopter" wirds dann sehr experimentell, viele effekte(hauptsächlich triggerpads und keyboards, sowie kindergesangrefrain... am ehesten (vom gefühlten hören her) mit den white stripes zu vergleichen....ich sage nur klangwelten baby!

"cottons of inertia" ist eine äußerst drückende und sehr basslastige ballade, (in form von ruhigen bässen ala massive attack!) von salters hervorragend und simpel auf dem flügel begeleitet, sehr stimmig und herrlich mit geigen untermalt. gesangmässig erzeugt herr salters hier gänsehaut vom feinsten meine herren! irgendwie werd ich hier den beatles-einschläg ala strawberry fields etc. nicht los....

mit "david lynch moments" gelang im ein absoluter ohrwurm, französischer elektropop der niemals nervig ist! eigentlich gar nicht möglich, aber diese nummer ist so stimmig und eingängig das es einem die 3. zähne rausfetzt...;-)mit sicherheit meine lieblingsnummer die ich immer wieder hören könnte.

die beiden letzen nummern "bloodshot eyes" kann durch seine absolut coolen, loungartigen klang beeindrucken, rebel sun kommt etwas vertrackt daher, ist aber allemal sehr hörenswert....

wenn salters in die tasten haut tut er dies mit begeisterung, einfallsreichtum und herz. seine keyboard oder pianosolis sind einmalig,sein spiel absolut gekonnt und meisterhaft. ingesamt vielleicht auch weil er gelegentlich aus spass und absolut gewollt auch mal völlig falsch spielt, aber niemals nervig oder ohrentötend, nein das ist große kunst falsch zu spieln aber trotzdem gut zu klingen.

einmal hatte ich das glück diese band und salter, den verrückten am keyboard, live zu erleben, ein erlebniss, ein wahnsinn!!

der sound ist ganz hervorragend, bestechend die gute abmischung, nichts wirkt hier aufdringlich oder übermässig hervorgehoben. salters tasteninstrument scheinen gerade bei den diffizilen solis mitten im raum zu stehen, warm und angenehm... die jungs wussten schon was sie da abmischen!!

fazit: unheimlich interessant und einzigartig. eine achterbahnfahrt durch die welt der elektrischen effekte eine ganz einzigartige klangwelt auf einer kleinen glitzernden scheibe, intelligent und äußerst spassig dazu. wer massive attack mag, sich mit teils auch eher schwierigen melodien anfreunden kann sollte diesem genius eine chance geben!
ein album welches "sickern" muss, zeit braucht, ab dem dritten mal hören wirds immer besser!

auch wenn die "les bleus" schon draussen sind, dieses gehört sicherlich in die ko-runde, bist jetzt mein album 2010!!

(die vom vorenzensenten angesprochene tv-austrahlung auf tv5 ist mit dem inhalt dieser scheibe nur schwer zu vergleichen, fehlt doch auf dem album die funk-gitarre komplett, ist aber keineswegs ein fehler oder störend....)
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 30, 2010 10:53 AM MEST


Slash - Die Autobiografie
Slash - Die Autobiografie
von Slash
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von minerva-buchmarkt
Preis: EUR 17,95

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unterhaltsam, aber bitte im original!!, 16. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Slash - Die Autobiografie (Gebundene Ausgabe)
vorweg muss ich einwerfen: die deutsche übersetzung dieses buches ist absolut unlesbar. selbst jemand wie mir sind da eindeutig zu viele grammatik, sinn, und satzfehler enthalten. der übersetzer litt wohl unter alkoholeinfluss oder übernachtigkeit.

deshalb rate ich jedem der dazu in der lage ist das buch im original-englisch zu lesen. die deutsche version dieses schinken habe ich gleich wieder verschenkt und fahre jetzt mit dem englischen um vieles besser....

jetzt zum buch: ein jeder wannabe-musikkünstler schreibt ja heutzutage schon eine biografie... (selbst wenn er nur triangel gespielt hat)...
in der fülle dieser ganzen bücher ist es wahrlich nicht einfach eine ordentliche, vor allem aber eine interessante biografie wie diese zu ergattern.

ich persönlich war immer ein bewunderer dieser rock-roll lichtgestalt: slash, der gitarrist von guns n roses, später auch von velvet revolver oder seinem eigenen ehrgeizigen projekten.
der mann mit hut hat wohl millionen fans mit seinen einzigartigen und gefühlvollen les-paul solis begeistert.
dazu gibt er auch noch das perfekte bild eines rockstars ab, harddrinking and hardsmoking.....

die geschichte von slash (bürgerlich: saul hudson) wird hier sehr ehrlich und auch phasenweise sehr unterhaltsam dargestellt. von der frühen und recht schwierigen kindheit, über die turbulenten teenie tage bis hin zu gründung der guns, deren aufstieg und tiefen fall....

das menschliche drama dieses mannes kann durchaus bewegen, immer hin und hergerissen zwischen wahnsinn, exzess und musikalischer genialität bis hin zum selbstzerstörenden heroin-missbrauch.
eine bewegende geschichte eines mittelosen jugendlichen welcher sich mit diebstahl über wasser halten muss und von einem tag auf den andern plötzlich keine geldsorgen mehr hat, dafür druck, fans, auflagen, pflichten.

wie schwer es ist solches unbeschadet durchzustehen wird einem bei lesen absolut klar.

interessant ist dies buch vor allem für fans von guns n roses, ist hier doch recht penibel die zusammenfindung der band und die recht genaue beschreibung der verschiedenen musiker über die jahre hinweg hervorragend dokumentiert.

einziges manko ist wohl das gefühl das slash sein verhalten (heroin-missbrauch, alkoholkonsum, diebstahl) sehr herunterspielt, sich offensichtlich der fehler bewusst ist aber sich in dem ganzen buch kaum anzeichen von reue oder wirklich abschreckende szenen abspielen.
dennoch hebt er sich niemals in einen heldenstatus, blickt hier recht nüchtern und vor allem clean auf ein turbulentes leben zurück.

fazit: eine spannende und sehr gut geschriebene biografie eines gitarren-genies. für alle die nicht ganz wissen wie es in diesem geschäft läuft ist dies ein schwerer tip!! echter und unverfälschter wird man eine solche story wohl nirgends sonst zu lesen kriegen.
ein leben zwischen hölle und wahnsinn.- erstklassig!!
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 22, 2012 10:21 AM MEST


Wir Kinder Vom Bahnhof Soul (Live)
Wir Kinder Vom Bahnhof Soul (Live)
Preis: EUR 17,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erwartungen erfüllt!, 16. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Wir Kinder Vom Bahnhof Soul (Live) (Audio CD)
es ist schon ein phänomen was jan delay da in den letzten jahren auf die beine gestellt hat. vom reagge über rave bis hin zum funk hat er sich einen absolut ernstzunehmenden namen in der szene geschaffen.

mit seinem letzten studioalbum "wir kinder vom bahnhof soul" bewies er und seine großartige band "disko no. 1" das sie absolut im stande sind dampfenden, pochenden und absolut fetzigen funk allererster güte zum besten zu geben.
zumal ist hier kein einziger song nicht aus der feder vom jan, will heißen der junge macht sein eigenes ding, der überragende erfolg gibt ihm allemal recht und lässt neider die ihm kommerz vorwerfen möchten verstummen.

hierbei handelt es sich um die von mir heißersehnte live-scheibe der "wir kinder vom bahnhof soul-tour".
aufgenommen in stuttgart, münchen (minka) und hamburg im märz 2010. die tatsache das es sich nur um einem zusammenschnitt der drei konzert handelt stört nicht im geringsten, kritik in diese richtung kann ich auch kaum nachvollziehen.

in jedem fall hat die band eine ganze menge temperament und spielfreude zu bieten. den vorwurf die live nummern würden ähnlich klingen wie auf der studio-scheibe kann ich gleich mal in den wind schlagen.... live kommt das alles wie ein presslufthammer rüber.

die großartigen musiker haben alle weltklasse-format. besonders hervorzuheben wäre ali busse (bass) mit seinen dumpf hämmernden slapenden funk-bass, loomis green (gitarre) mit seinen diffizilen funk-licks sowie jost nickel (drums) welcher unheimlich fetzig andrücken kann.

rein atmosphärisch hat man nur einen eindruck: es war laut, heiß, voll, euphorisch, übergroß und absolut umwerfend!!

über delays sangeskünste kann man nicht streiten.. entweder man findet gefallen an diesem coolen genäsel oder man hasst es, keine umwege....

die setliste glänzt mit lauter live-perlen wie "showgeschäft", "large", "kommando bauchladen" oder vor allem die in der live-version umwerfenden nummern "disko" und "oh jonny"....

ein absolu witziges ding ist sicherlich das "pump it up-medley" welches einfachnur wunderbar einschlägt, auf der anderen seite aber auch etwas fremdscham auslöst---.

ein erstklassige nummer mit udo lindenberg "ganz anders" gefällt sehr, die scheibe wird mit dem hit "klar" sowie der abschließenden gänsehautnummer "hoffnung"--(sehr ergreifend!!) perfekt abgerundet...

soundmässig hat man sich selbstverständlich keinen bock geschossen, alles von allerbester qualität, so muss eine live-aufnahme klingen!!

fazit: ein dampfend heißes funk-zeugniss von delay sowie den damen und herren der disko no. 1!! eine bereicherung in jeder funk sammlung. wem die studio scheibe schon vom sessel riss wird hier absolut bestens bedient und zufrieden den meiner meinung nach nicht zu teuren preis bezahlen!
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2010 10:55 AM MEST


The Definite Best
The Definite Best
Preis: EUR 6,79

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der gefühlvolle blinde aus puerto rico..., 26. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: The Definite Best (Audio CD)
jose feliciano war und ist wohl eines dieser ausnahmetalente, oft kommt sowas nicht vor und oft bekommt man derartiges nicht zu hören.

der kleine blinde jose zog mit seinen eltern 1950 nach new york und vom ersten tag an war klar das dieser junge sehr viel potenzial hat. mit drei jahren spielte er auf einem kaputten akkordeon die melodien aus dem radio nach, mit 10 jahren gibt er schon gitarren-konzert in diversen new yorker theatern.

aus seiner behinderung machte er niemals ein großes ding, blind zu sein gab ihm laut eigener aussage sehr viel kraft und inspiration.

von da an schlug er sich zwar als sehr talentierter, aber auch hoffnungsloser musiker durch, spielte als straßenmusiker für einen hungerlohn bei jeder sich darbietenden gelegenheit.

1963 wurde er schließlich im "gerdes folkcity club" entdeckt und bekam einen plattenvertrag. eigentlich wollte der beobachter von RCA einen andern künstler begutachten, aber jose war zur richtigen zeit am richtigen ort.

bis 1968 bediente er mit spanischem folk vorwiegend den lateinamerikanischen markt mit seiner einzigartigen stimme und seiner virtuosen gitarre, ab diesem zeitpunkt konnte er seinen vorlieben freien lauf lassen und änderte seinen stil, dieser kann am besten als symbiose aus latin-music, pop und schwarzem soul beschrieben werden.

der junge feliciano stieß damit genau in die lücke zwischen dem damaligen sehr popülären folk und den in den kinderschuhen steckenden rock-soul.

von da an gings bergauf, bekannt wurde er vor allem durch seine gelungenen covers wie "california dreamin" dem doors hit "light my fire" oder auch einigen andern wie zb dem beatles kracher "shes a woman"...

auch an soulklassikern wie "sunny" versuchte er sich sehr erfolgreich. einer seiner bekanntesten hits aus eigener feder ist wohl "hi-heel sneaker", eine anspruchsvolle latin-soul-blues ballade. auch sein berühmtes weihnachtslied "feliz navidad" wird wohl jedem im ohr liegen.

seine gesamten covers sind absolut hochwertig und völlig neu interpretiert. ein genuss.

dieser sampler überzeugt mit einer hervoragenden auswahl seiner größsten hits, vieler unbekannten und anspruchsvollen spanischen nummer der frühzeit. alles in bestmöglicher tonqualität.
mehr braucht man von diesem herrn echt nicht, diese zahlt sich mit seinen 23 nummern echt aus!

fazit: ein toller instumentalist, ein berührender sänger mit herz und emotion, ein faires angebot!!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 3, 2010 5:19 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17