Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Ben > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ben
Top-Rezensenten Rang: 63.046
Hilfreiche Bewertungen: 189

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ben

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
1-2-Switch
1-2-Switch
Preis: EUR 36,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überteuerte Technikdemo ohne echten Spielspaß, 25. März 2017
Rezension bezieht sich auf: 1-2-Switch (Videospiel)
Die Minispiele sind eher eine Technikdemo für die Funktionen der Switch denn echte Spiele. Leider bieten die einzelnen Spiele für sich kaum Abwechslung und können auch im Paket nicht über die sehr kurze Spieldauer zum Vollpreos hinwegtrösten.
Zu dem geforderten Preis finde ich das Gebotene viel zu wenig...


B & E Lammfell- und Lederwaschmittel (Konzentrat) - 250 ml
B & E Lammfell- und Lederwaschmittel (Konzentrat) - 250 ml
Wird angeboten von Gretamarlene
Preis: EUR 11,20

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Jacke wurde zwar nicht sauber, dafür kann ich sie nun wegwerfen, 6. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Lederwaschmittel für eine Lederjacke von Strellson gekauft.
Die Jacke hatte nach intensiver Nutzung an zwei Stellen flächige, dunkle Flecken entwickelt - es sah aus, als ob diese Stellen dauerhaft nass wären.

Leider hat das Waschmittel diese Flecken nur leicht abmildern können und nicht beseitigt.
Im Gegensatz zu den Beteuerungen des Herstellers, dass das Waschmittel rückfettend sei, hatte ich eine brettharte und staubtrockene Jacke nach dem Trocknungsvorgang am Kleiderbügel.
Dafür ist meine Jacke nun, trotz 30 Grad und rund 1/4 des Flascheninhalts für die Wäsche, sehr stark verzogen und nicht mehr anzuziehen.
In Summe dürfte die Jacke eine ganze Größe verloren haben und ist nun auch so unterschiedlich verzogen, dass ich diese nur noch wegwerfen kann.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2016 10:57 AM MEST


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Schwache Leistung für einen renommierten Hersteller, 18. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mich kann das Headset leider nicht überzeugen, da die mitgelieferte Software einige Fehler aufweist, nur Französisch beherrscht und von Jabra derzeit nicht unterstützt wird.

Meine Anforderungen an das Headset sind:
- gute Sprachqualität mit Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen
- Ansage von eingehenden Anrufen
- bequemer Sitz im / am Ohr
- Standardkabel zum Laden (also keine proprietären Magnetkontakte oder Ähnliches)
- alles in einem Gerät, keine Ladebox oder zweite Einheit die für die Nutzung erforderlich ist

Kurz zum Hintergrund des Kaufs:
Ich habe das Headset als Ersatz für ein zunehmend zerfallendes Jabra Motion gekauft, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Mein Problem mit dem Jabra Motion sind der ausleiernde Gummi am flexiblen Hals und das abfallende Gitter um das Mikrofon (hier ermüdet der Kleber nach knapp zwei Jahren).
Für mich war klar, dass beide Probleme bei diesem Headset nicht auftreten können, da das Mikrofon sich hinter einem kleinen Loch versteckt und das Gehäuse ganz ohne Gummi auskommt.

Meine kurze Zeit mit dem Boost war leider nicht zufriedenstellend.
Mein Jabra Motion habe ich fast durchgehend während dem Arbeitstag im Ohr - Anrufe werden mit dem Kontaktnamen aus meinem Telefon angesagt und können mittels der Taste am Gerät direkt angenommen werden.
Bereits bei der Ansage des Namen scheitert das Boost, da nur ein Klingeln ertönt, wobei die Annahme des Gesprächs wie gewohnt über die Multifunktionstaste erfolgt.

Um den Vergleich mit meinem bisherigen Headset fortzuführen:
Beim Motion führt ein einfaches Drücken der Telefontaste im Ruhemodus dazu, dass die verbleibende Gesprächszeit angesagt wird.
Diese Funktion fehlt aus mir unerfindlichen Gründen beim Boost.
Dafür werden bei einem Druck auf die Taste die bisher gepaarten, aber gerade nicht gekoppelten, Geräte erneut verbunden.
Das mag auf den ersten Blick nicht verwunderlich sein, stört aber immens, da das Boost bei gleichzeitiger Bluetoothverbindung zu zwei Geräten eine miserable Gesprächsqualität besitzt.
(Sobald das zweite Gerät getrennt wird, ist die Gesprächsqualität in Ordnung - ein automatischer Aufbau der Verbindung ist für mich daher ärgerlich.)

Dazu kommt, dass das Headset nur Französisch mit mir spricht.
Für gewöhnlich reicht es, das aktuelle Firmwareupdate von Jabras Supportseite mit der gewünschten Sprache einzuspielen, um hier auf Deutsch zu wechseln.
Nur ist das Headset bei Jabras Support bisher nicht gelistet und auch eine Googlesuche findet zwar die englische Supportseite, jedoch werden dort keine Firmwareupdates angeboten...
Dass sich mein Gerät mit "Jabra BOOST v0.6.1" meldet, was für mich auf eine nicht ausgereifte Entwicklungsversion hindeutet, sei hier ergänzend erwähnt.

Letztenendes kann auch die Sprachqualität nicht an das Motion heranreichen.
Für mich haben die genannten Softwarefehler den Ausschlag gegeben, das Headset an Amazon zurück zu schicken.


Samsung Galaxy Note 3 Displayschutzfolie - 3 x atFoliX FX-Antireflex blendfreie Schutzfolie
Samsung Galaxy Note 3 Displayschutzfolie - 3 x atFoliX FX-Antireflex blendfreie Schutzfolie

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da wäre mehr möglich gewesen, 16. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte bisher eine Folie von 3mk auf meinem Note 3 und wollte diese, nachdem sie mittlerweile einen Riss und diverse Kratzer abbekommen hatte, durch eine neue Folie ersetzen.
Meine Wahl ist dabei leider auf diese Folie gefallen.

Ich habe bisher alle meine digitalen Geräte mit einer Schutzfolie versehen, da ich eine matte Folie dem üblicherweise glänzenden Display vorziehe.
Da mir das bisher gut geglückt ist - beispielsweise auf einem 12 Zoll Ultrabook, einem 10 Zoll Tablet und mit der bisherigen Folie auf meinem Note 3 - halte ich mich für einen fortgeschrittenen Folienkleber.
Leider kann ich nach den drei enthaltenen Folien nicht mit Stolz sagen, dass mein Note 3 nun wieder geschützt wäre.
Im Gegenteil: es ist derzeit wieder gänzlich ohne Folie, da mir mit keiner der enthaltenen Folien ein blasen- und staubfreies Anbringen möglich war.

Was bekommt man hier also für das geforderte Geld?
Das Produkt besteht aus 3 Folien, einer Anleitung, einer Pappkarte (um die Luftblasen unter der Folie zu verschieben), einem Klebestreifen (um vermeintlichen Staub zu entfernen) und einem Mikrofasertuch (um das Display vor der Montage zu reinigen).
Die Pappkarte hat genau eine Folie lang gehalten - dann waren 3 Seiten so verbogen / instabil, dass ein weiterer Einsatz nicht mehr sinnvoll gewesen wäre.
Der Klebestreifen ist zwar eine nette Idee, aber: bei drei Folien erscheint mir ein Klebestreifen sehr wenig - hier hätten es mindestens drei Stück sein sollen.

Am unzufriedensten bin ich jedoch mit den Folien selbst.
Diese sind ihrerseits auf beiden Seiten durch Schutzfolien geschützt, wobei die vordere Schutzfolie rot kariert ist und nach der Montage über einen Klebestreifen entfernt werden soll.
Der Sinn dieser Folie scheint es zu sein, dass beim Ausdrücken der Luftblasen die neue Schutzfolie nicht beschädigt wird.
(Ob eine Folie wirklich schützen kann, wenn sie bereits durch eine Papp- oder Plastikkarte beschädigt wird, sei an dieser Stelle dahingestellt...)
Problematisch war bei meinen Exemplaren, dass ich bei zwei Folien die eigentliche Schutzfolie angehoben habe, als ich diese Montagefolie entfernen wollte - bei der dritten Folie hat sich der Klebestreifen von der Montagefolie gelöst, ohne eine der Folien zu bewegen.
Das Ergebnis war, dass ich in jedem Fall die Schutzfolie mühsam von der Montagefolie friemeln musste - und damit wieder Staub zwischen Display und Folie kam.
Auch wenn die Folie angeblich nicht durch einen Klebstoff auf dem Display haftet, so haftet der Staub doch erstaunlich hartnäckig genug an ihr.
Selbst nach mehrmaligem Abwaschen der Folie unter fließendem Wasser und erneutem Reinigen des Displays hat sich doch immer wieder Staub zwischen die beiden geschlichen.

Ich habe mir nun eine andere Folie bestellt und hoffe damit ein wenig mehr Erfolg zu haben :)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2015 10:15 AM CET


LG 25UM65-P 63,5 cm (25 Zoll) LED-Monitor (DVI-D Dual Link, HDMI, DisplayPort 1.2, PC Audio Ein, 5ms Reaktionszeit) schwarz
LG 25UM65-P 63,5 cm (25 Zoll) LED-Monitor (DVI-D Dual Link, HDMI, DisplayPort 1.2, PC Audio Ein, 5ms Reaktionszeit) schwarz

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Monitor mit kleinen Problemen, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den Monitor vor Kurzem zum Arbeiten und Spielen gekauft und finde ihn für diesen Preis sehr gut.
Dank 21:9-Verhältnis können auch zwei Browserfenster oder Worddokumente nebeneinander gelegt werden, bei Spielen ergibt sich ein breiteres Sichtfeld wodurch man noch besser in das Spielgeschehen eintauchen kann.
Bei Filmen sollte man bedenken, dass der Monitor dank 21:9 auf der linken und rechten Seite schwarze Ränder anzeigt - oder (je nach Einstellung) das Bild streckt um den ganzen Bildschirm zu füllen.
Das Bild ist gleichmäßig ausgeleuchtet, die Farben wirken bereits ohne Kalibrierung sehr kräftig ohne übertrieben zu strahlen und dank der matten Oberfläche halten sich auch Störeinflüsse von außen sehr gut in Grenzen.
Die Auflösung mag mit ihren 2560x1080 nicht an 4K heranreichen, jedoch bietet dieser Monitor dank IPS-Panel eine Blickwinkelstabilität die bisherige 4K-Monitore unter 1000€ immer noch missen lassen - und hier geht es um ein Gerät das weniger als ein Viertel davon kostet (aktuell 229€ direkt von Amazon).
Zusätzlich ist dank der Größe von "nur" 25 Zoll auch hier ein sehr angenehmes Arbeiten / Spielen / Surfen / ... möglich, ohne dass einzelne Pixel zu deutlich sichtbar werden.

Bei mir steht der Monitor auf einem höhenverstellbaren Fuß, der mittels VESA-Halterung befestigt wird.
Der Monitor bietet hierfür eine VESA-Halterung mit 75mm Lochabstand, wobei die Anschlüsse (HDMI, Netzteil, ...) sehr ungünstig platziert wurden - diese liegen direkt unterhalb der VESA-Aufnahme und werden von etwas ausladenderen Halterungen sehr schnell verdeckt!
Das Netzteil besitzt bereits einen Winkelstecker und kann daher problemfrei mit Halterung verwendet werden.
Für meinen Einsatzzweck habe ich jedoch ein HDMI-Kabel mit Winkelstecker um seine Zugentlastung am Kabel erleichtern müssen, da es mit dieser zu weit aus der vertieften Anschlussbucht herausragte und mit meiner Halterung in Konflikt kam.

Leider verfügt der Monitor über kein eingebautes Netzteil sondern wird über ein externes Netzteil gespeist.
Dieses ist mit 9,5x3x10 cm (allerdings ohne Kabel, mit angeschlossenem Kabel ergeben sich etwa 16cm in der Länge) allerdings sehr kompakt.
Der Monitor (ohne Fuß) misst rund 28cm in der Höhe, 100,5cm in der Breite und etwa 5cm in der Tiefe (an der tiefsten Stelle, da die Rückseite gewölbt ist).

Die Bedienung erfolgt über einen Knopf/Joystick an der Unterseite, über den der Monitor ein-/ausgeschalten und durch die Menüs navigiert werden kann.
Nach kurzer Eingewöhnung funktioniert diese Navigation sehr gut.

Ich kann den Monitor trotz der genannten Kritikpunkte nur empfehlen, da ich in diesem Preissegment kein besseres Gerät kenne.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2015 2:57 PM CET


Parrot PF056012AA Zik by Philippe Starck Aufbewahrungstasche für Bluetooth On-Ear Kopfhörer schwarz/grau
Parrot PF056012AA Zik by Philippe Starck Aufbewahrungstasche für Bluetooth On-Ear Kopfhörer schwarz/grau

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine sinnvolle Ergänzung für den Papagei, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir vor Kurzem den Parrot Zik für Reisen und längere Fahrten gekauft und bin von diesem bisher sehr angetan.
Die Optik und der Klang können auf ganzer Länge überzeugen - im Gegensatz zu dem mitgelieferten Zubehör.
Der Kopfhörer wird mit einer dünnen Stofftasche geliefert, bei der bereits beim Einpacken des Parrots ein ungutes Klacken der Metallbügel zu hören ist - die Metallbügel schlagen ungehindert aneinander und werden dadurch wohl innerhalb kürzester Zeit entsprechende Kratzspuren zeigen...

Aus diesem Grund habe ich als Abhilfe diese Hülle gekauft.
Die Aufteilung und Form hat mich sofort überzeugt und der Kopfhörer findet dank der Vertiefung in der Hülle auch einen sicheren Sitz.
Meine Hülle musste jedoch erst einige Tage ausdünsten, da sie nach dem Auspacken einen sehr unangenehmen künstlichen Geruch von sich gibt.
Nachdem sie etwa 4 Tage lang aufgeklappt an der frischen Luft lag ist dieser Geruch nicht mehr bemerkbar.

Zum angebotenen Preis (33€ bis 40€, je nach Farbe) finde ich die Hülle jedoch relativ teuer, wodurch der anfängliche künstliche Geruch umso ärgerlicher ist.


Sharkoon Nightwriter Gaming Tastatur schwarz
Sharkoon Nightwriter Gaming Tastatur schwarz

2.0 von 5 Sternen Für diesen Preis gerade noch ok, aber es gibt deutlich Bessere!, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Tastatur für 26€ gekauft und finde, dass man diesen geringen Preis auch deutlich bemerkt.
Andere Tastaturen - ohne Hintergrundbeleuchtung - sind für ähnliches Geld zu bekommen und weisen eine bedeutend bessere Haptik auf.

Zu erst das Positive:
- die Tastatur hat das deutsche Layout, wenn auch nicht in der üblichen Ausführung
- die Hintergrundbeleuchtung ist gelungen und hält sich dezent, wodurch sie weder blendet noch übertrieben hell wirkt
- der Preis ist vergleichsweise günstig, wenn man die Tastatur mit anderen Gamingkeyboards vergleicht

Leider war es das dann auch schon mit den positiven Punkten...
An negativen Punkten gibt es dann das Folgende zu bedenken:
- der Anschlag ist mehr als schlecht! Die Tasten haben beim Betätigen erst einen harten Druckpunkt, bevor sie einige Millimeter tiefer von der Tastatur als gedrückt erkannt werden. Wer also Notebooktastaturen, oder andere leichtgängige Tastaturen mit einem deutlichen Anschlag, gewohnt ist wird hier regelmäßig korrigieren müssen, da der Tastendruck nicht richtig erkannt wurde
- das Layout ist nur bei den Buchstaben echtes QWERTZ. Die Backspace-Taste ist von ihrer länglichen Form auf die Minimalgröße (ähnlich wie normale Buchstaben) gestaucht worden. Das Tastenlayout ist daher sehr gewöhnungsbedürftig!
- der undefinierte Druckpunkt der Tasten macht schnelles Schreiben (10-Fingersystem) unmöglich. Beim Drücken gilt es erst einen großen Widerstand zu überwinden, bevor die Taste anschließend immer weiter versinkt ohne ein klar definiertes Ende zu zeigen.
- bedingt durch den schweren Gang der Tasten ist das Tippgeräusch erheblich lauter als erwartet und macht sich deutlich bemerkbar!

Ich kann die Tastatur nicht empfehlen.
Als reine Spieletastatur mag sie gerade noch ok sein, aber das Tippen von Texten dauert hier bedeutend länger als üblich und das Schreibgefühl an sich ist mehr als gewöhnungsbedürftig!


Razer Adaro Wireless Kopfhörer
Razer Adaro Wireless Kopfhörer
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 49,90

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein guter Bluetoothkopfhörer mit Designtücken, 6. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Razer Adaro Wireless Kopfhörer (Elektronik)
Ich habe den Kopfhörer vor 2 Wochen direkt über die Razerseite bestellt, als er hier bei Amazon noch als nicht verfügbar angezeigt wurde.

Der Kopfhörer an sich hat - entgegen vieler Konkurrenzprodukte - KEIN Mikrofon integriert und kann daher nur als Kopfhörer verwendet werden.
Das Material an den Ohrschalen ist Plastik, wobei die Ohrpolster und der Bügel mit einem lederartigen Material überzogen sind.
Insgesamt sieht der Kopfhörer durch sein schlichtes Schwarz sehr gefällig aus und auch das Razerlogo (das mir bei anderen Produkten zu sehr hervorsticht) ist hier ohne Stilbruch integriert.

Der Kopfhörer bietet relativ wenig Interaktionsmöglichkeiten:
- ein Knopf zum Anschalten
- eine Wippe um zum nächsten / vorherigen Lied zu springen, zu pausieren (Drücken) und die Lautstärke des Lieds zu regulieren (lang drücken)
- eine Micro-USB Buchse zum Laden, die sich hinter einer Gummiklappe versteckt hält
Es gibt KEINEN Klinkenanschluss, wie ihn die Konkurrenz meist bietet, der den direkten Anschluss via Kabel erlaubt (falls zB der Akku leer ist).

Gleich beim Einschalten fällt auf, dass der Kopfhörer statt der üblichen Töne alle Statuswerte spricht.
Das kannte ich so bisher nicht, finde es hier aber nur mäßig gelöst.
Zum einen ist die Stimme etwas zu laut (vermutlich wurde hier darauf geachtet, dass man die Stimme auch hört, wenn der Kopfhörer gerade nicht auf den Ohren sitzt) wodurch sie bei Benutzung viel zu laut ist.
Beispielsweise ist es regelmäßig sehr unangenehm, wenn die Stimme auf den niedrigen Akkustand hinweist und dabei die viel zu hohe Standardlautstärke verwendet.
Die Lautstärke für die Meldungen wird vom Kopfhörer vorgegeben und kann nicht reguliert werden.
Dazu kommen Probleme mit der Sprache: die Stimme ist NUR in einem mäßigen Englisch verfügbar (und das bei einem in Deutschland bestellten Produkt).
Beim Trennen der Verbindung wird zB mitgeteilt "Your device is disconnect" was grammatikalisch ziemlicher Blödsinn ist...

Klanglich überzeugt mich der Kopfhörer dann aber auf ganzer Linie.
Durch die geschlossene Bauweise werden Störgeräusche von außen gut ausgeblendet, gleichzeitig kann der Kopfhörer dadurch bei basslastigeren Stellen aus dem Vollen schöpfen, ohne dass es zu blubbern oder dröhnen beginnt.
Bei mäßiger Lautstärke dringt kein Laut nach außen, wodurch sich der Kopfhörer auch fürs Büro oder die Bahn eignet.
Die Bühne ist - bauartbedingt - relativ kompakt und übersichtlich, für diese Größe und Mobilitätsklasse jedoch vollkommen ausreichend.
Ich konnte keine Lieder finden, bei denen der Kopfhörer durch seine Akustik unangenehm auffällt.
Lediglicht bei schnellen Spielen am PC fällt eine Verzögerung zwischen Bild und Ton auf - das kann aber auch an der Bluetoothverbindung und weniger am Kopfhörer liegen.

Die Polster können ebenfalls überzeigen, da sie sich durch ihre weiche Polsterung und das lederartige Material perfekt der Kopfform anpassen.
Die Passform würde ich am ehesten als kleinen Over Ear bezeichnen, da die Polster bei meinen mittelgroßen Ohren gut um das ganze Ohr verlaufen.
Bei größeren Ohren ist das Polster jedoch zu knapp bemessen und wird auf dem Ohr aufliegen.

Insofern kann ich ihn für Reisende und Bluetoothliebhaber empfehlen - sofern die genannten Kritikpunkte verkraftbar sind.
Insgesamt wird sich zeigen müssen, wie lange die Plastikkonstruktion und die weiche Lederoberfläche den täglichen Strapazen trotzen kann.
Mein Kopfhörer weigert sich jedoch bereits jetzt zu laden, wodurch er wohl bald die Heimreise zurück zu Razer antreten darf.


LG BP730 3D Blu-ray-Player mit Magic Remote (UltraHD, WiFi, DLNA) schwarz
LG BP730 3D Blu-ray-Player mit Magic Remote (UltraHD, WiFi, DLNA) schwarz

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Gerät das laufend abstürzt, 19. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Gerät hauptsächlich zum Streamen über mein NAS gekauft - die BluRayfunktion ist für mich ein nettes Extra, das ich kaum Verwenden werde.
Dank der unterstützen Codecs und Bitraten (selbst die hochauflösenden Tonformate 96 KHz und 192 KHz werden unterstützt) scheint dieses Gerät die ideale Ergänzung zu einem Multimedia-NAS.
Eigentlich sollte ein Gerät, das so vollmundig beworben wird und auch am oberen Ende des Leistungsumfangs des Herstellers angesetzt wird anstandslos funktionieren, aber zumindest mein Exemplar wollte das gar nicht einsehen.
Um es kurz zu sagen:
Das Gerät hängt sich bei mir (trotz aktueller Firmware) bei gefühlt jedem zweiten Klick auf.
Egal ob ich gerade versuche Einstellungen anzupassen oder nur durch mein NAS via DLNA browse oder gar (man mag gar nicht daran denken) versuche einen Film via DLNA anzuschauen - das Gerät stürzt zuverlässig ab!

Die Langform meiner Erfahrungen in chronologischer Reihenfolge:

Meine Schwierigkeiten fingen schon kurz nach dem Aufbau an.
Kaum hatte ich das Gerät an mein Netzwerk angeschlossen und gestartet, tat sich im Netzwerk erstmal gar nichts (kein DLNA Server im Hauptmenü) - mein Netzwerk wurde schlichtweg nicht erkannt.
Über die Einstellungen kann man das Gerät explizit auf WLAN oder LAN einstellen und weitere Optionen aktivieren.
...oder sollte können, denn nach dem Klick auf die kabelgebundene Variante bekam ich nur noch einen weißen Bildschirm mit rosafarbenem Ladekringel zu sehen.
Mein erster Crash mit diesem Gerät, nachdem es noch keine 4 Minuten am Stück gelaufen war.
Ausschalten kann man es dann leider nur direkt am Gerät oder durch Ziehen des Steckers.

Nach dem erneuten Start konnte ich immerhin die Netzwerkeinstellungen erfolgreich anpassen und das Gerät war online - ein erster Erfolg.
Ein kurzer Klick im Hauptmenü auf mein NAS und wieder war der weiße Bildschirm da...

LG bietet für dieses Gerät Firmwareupdates via Internet an (ebenfalls über die Einstellungen).
Nach einem Update der Firmware auf die derzeit aktuelle Firmware ging jedoch der "Spaß" ungehindert weiter.
Egal ob man versucht die heimische Musiksammlung durchblättert oder einen Film startet (beides über DLNA), es erscheint zuverlässig der weiße Bildschirm.
Nach einigen Versuchen klappte die Musikwiedergabe dann doch noch - was mir mit meinen Filmen jedoch bisher nicht gelungen ist.
Selbst wenn ich direkt nach dem Boot einen Film via DLNA starten will erscheint der weiße Bildschirm.

Der Hersteller muss hier noch sehr stark nachbessern, wenn das Produkt tatsächlich einen Sinn erfüllen soll.
Am Rande möchte ich noch erwähnen, dass das Gerät die Fernbedienung wie eine Maus benutzen kann was nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr gut funktioniert.
Zusätzlich bietet LG eine Smartphoneapp an (unter Android die LG Remote 3), die sich ebenfalls relativ komfortabel bedienen lässt - jedoch kein Einschalten des Geräts erlaubt!
Falls das Gerät abstürzt kann man zwar mit der Fernbedienung noch die Maus bewegen, alle anderen Funktionen (zB Zurück und Hauptmenü) werden jedoch nicht angenommen.
Selbst ein Ausschalten im Falle eines Crashes geht nur am Gerät oder durch Ziehen des Netzsteckers!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2014 1:54 PM CET


2 x Slabo Displayschutzfolie LG Google Nexus 4 Displayschutz Schutzfolie "No Reflexion|Keine Reflektion" MATT - Entspiegelnd MADE IN GERMANY
2 x Slabo Displayschutzfolie LG Google Nexus 4 Displayschutz Schutzfolie "No Reflexion|Keine Reflektion" MATT - Entspiegelnd MADE IN GERMANY
Wird angeboten von Eltrato
Preis: EUR 2,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Theoretisch angenehme Folie mit schlechtem Schnitt, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Folie lässt sich - mit einiger Erfahrung - sehr gut auf dem Display anbringen.
Nach dem Auftragen habe ich gleich das angenehmere Gleitgefühl bemerkt - ohne Folie war das Nexus Display nicht ganz glatt, wodurch man bei Wischgesten etwas am Display "kleben" blieb.
Dieses Gefühl ist nun vollkommen verschwunden und die Finger rutschen angenehm über das Display.
Eine mattierende Wirkung tritt ein, wobei diese (dem Preis geschuldet) nicht mit den Premiumfolien der Konkurrenz mithalten kann.
(Immerhin bekommt man hier 2 Displayfolien für 2,99€)

Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass beide gelieferten Folien falsch geschnitten sind.
Wenn diese am linken Display-Rand bündig aufgetragen werden, so endet die Folie knapp 2mm vor dem rechten Rand...
Gerade bei Wischgesten ist die zu knapp geschnittene Folie daher schwierig.
Da beide Folien ähnlich falsch geschnitten sind, gehe ich hier von einem generellen Fertigungsfehler aus, wofür ich 2 Punkte abziehe.
Eine Folie die das Display nicht ganz bedeckt ist in meinen Augen unnötig bis störend (besonders Wischgesten und Farbverfälschungen auf dem geschützten gegenüber dem ungeschützten Displayteil fallen negativ auf).


Seite: 1 | 2 | 3 | 4