Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Bloodnet Taz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bloodnet Taz
Top-Rezensenten Rang: 2.213.419
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bloodnet Taz "Bloodnet Taz"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Songmics XL 10 Schicht Schuhregal Schuhschrank Schuhständer 160 x 58 x 28 cm für ca. 27 Paar Schuhe Schwarz RXJ10H
Songmics XL 10 Schicht Schuhregal Schuhschrank Schuhständer 160 x 58 x 28 cm für ca. 27 Paar Schuhe Schwarz RXJ10H
Wird angeboten von Songmics
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Nach 6 Jahren endlich das optimale Ding für unsere Schuhe gefunden, 26. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wegen komischer Bauweise war es schwer das richtige Schuhregal zu finden.

Hier ist es! Leicht beweglich wenn man doch mal an den Sicherungskasten muss. Und sieht auch noch gut aus.


MasQline Schmale Krawatte 5cm schwarz
MasQline Schmale Krawatte 5cm schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstig und gut, 21. November 2011
Für wenig Geld bekommt man hier eine tolle Krawatte, die stylisch aussieht. Die Qualität ist nicht hervorragend, aber das wird auch keiner bei dem Preis erwarten. Für mich die perfekte Wahl, da ich die Krawatte als Assecoire für ein 50s Styling nutze.


Hosenträger mit 4 Clips X Modell schwarz
Hosenträger mit 4 Clips X Modell schwarz

3.0 von 5 Sternen Aussehen gut, Qualität mäßig, 21. November 2011
Stylisch sehen sie ja aus, die Hosenträger. Aber die Qualität lässt zu wünschen übrig. Ich meine der preis ist zwar jetzt auch nicht gerade hoch, aber wenn beim 5. Tragen schon die Halterung ausleiert ist das nicht wirklich toll. Ich habe das jetzt notdürftig geflickt, da ich die Hosenträger nur als Assecoire nutze. Belastbar sind sie jetzt nicht mehr.


Masters of Doom: How Two Guys Created an Empire and Transformed Pop Culture
Masters of Doom: How Two Guys Created an Empire and Transformed Pop Culture
von David Kushner
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,88

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine unterhaltsame "Biographie" über eine geniale, aber verrückte Firma, 23. Dezember 2009
Einstieg:
Der Einstieg ist genau so, wie ich mir das erhofft habe. Das Buch beginnt mit den familiären Hintergründen von John Romero und John Carmack. Welche Probleme sie in der Jugend zu überwinden hatten und wie sie dadurch zu ihrer Passion gefunden haben. Gleich hier merkt man, was diese beiden Charaktere ausmacht. Der ausgeflippte John Romero als Hans-Dampf-in-allen-Gassen, dem nichts wichtiger scheint als der Rekordhalter in Asteroids in allen Arcade-Hallen der Gegend zu sein. Und auf der anderen Seite, der zurückgezogene "Nerd" und ruhige Tüftler John Carmack.
Wie zufällig die Begegnung der Schaffer von Doom in Shreveport, diesem pissigen Kaff In Louisiana, bei der kleinen Spieleschmiede Softdisk abgelaufen ist, ist schon echt faszinierend. Besonders unter Berücksichtigung der Tatsache, was die beiden Johns eigentlich dorthin verschlagen hat. Doch hier beginnt die Geschichte der kreativsten Spielemacher der damaligen Zeit. Ein Genie und ein Meister der Kreativität machen sich daran die Welt der PC-Spiele mal gründlich aufzumischen.

Story:
Die Story ist wirklich sehr gut wiedergegeben. Der Autor hat merklich sehr viel zeit in die Recherchen zu den damaligen Geschehnissen eingeholt. Dabei war er zwangsweise auf Erlebnisberichte der beiden Johns und später auch der anderen ID Mitarbeiter angewiesen. Dabei reflektieren die Interviewten die Geschehnisse nicht nur in einem positiven Licht. Im gegenteil. Sehr häufig wird deutlich welche Barrieren durch die unterschiedlichen Charaktere aufgebaut wurden und wiederum überwunden werden mussten. Hemmungslos berichtet John Romero über seine Fehler, die dazu führten, dass seine Firma Ion Storm und das revolutionäre Daikatana letztlich so elend scheiterten.
Besonders beeindruckend finde ich die Schreibweise des Buches. Es ist alles andere als eine Geschichtsdokumentation. Diese Erlebnisberichte aus dem Tagesablauf der id Mitarbeiter sind stellenweise so gut wiedergegeben, dass man sich förmlich vorstellen kann, wie skuril die Arbeitsatmosphäre gewesen sein muss. In einer sehr bildlichen Darstellung wird immer wieder dargestellt, wie John Romero mit seiner wirren und ausgeflippten Art alle im Studio genervt hat, außer John Carmack, der jenseits jeder Wahrnehmung einfach nur mit Coding und Programmierung beschäftigt war und tagelang nichts um sich herum wahrgenommen hat.
Besonders gut dargestellt finde ich auch die technische Neuerungen, die die Entwickler geschaffen haben. Hier wird nicht nur gesagt, was denn jetzt neu entwickelt wurde, sondern auch warum das ein absoluter Meilenstein war. SO z.B. die 1:1 Portation von Super Mario Bros auf den PC, die als erstes Spiel Side Scrolling auf dem PC ermöglichte. Heutzutage kann man sich einfach gar nicht vorstellen, dass das mal eine echte Herausforderung war.
Die Story ist durchweg schlüssig und mit einem roten Faden durchzogen. Selbst nach der Trennung von John Romero und John Carmack kann man gut der unterschiedlichen Berichterstattung zu id Software und Ion Storm folgen.

Die Personen:
Zu den Personen muss ich nicht viel sagen. Alle wichtigen und nicht so wichtigen Mitarbeiter und Vertragspartner etc. die id Software auf ihrem Weg (auch vor der Zeit von id) begleitet haben werden genannt. Selbst eine interessante Geschichte über Bill Gates kommt vor, die ich so noch nicht kannte. Die Hauptcharaktere John Carmack und John Romero werden wirklich sehr gut dargestellt. Der Leser erfährt sehr interessante Details über deren Charaktereigenschaften, die so nicht wirklich präsent sind und sowohl schockierend als auch einfach skuril witzig sind.
Zudem werden die Konflikte zwischen allen Beteiligten wirklich detailliert berichtet. Z.B. welche Probleme Adrian Carmack, der Gore Fetischist, mit den Haititaiti Graphics von Commander Keen hatte, etc.

Bewertung:
Eines der besten Bücher, dass ich je gelesen habe. Eine neue Auflage, die die Geschichte nach 2003 fortsetzt wäre wünschenswert. Einen halben Punkt Abzug gibt es nur, weil ich zum Schluß den Eindruck hatte, dass die Geschichte etwas abflaut und eher einer Aufzählung von Fakten gleicht. Dieser EIndruck bezieht sich aber nur auf die letzten 10 bis 15 Seiten. Alles davor ist wirklich Lesespaß pur.


The Rough Guide to Ireland 9 (Rough Guide Travel Guides)
The Rough Guide to Ireland 9 (Rough Guide Travel Guides)
von Paul Gray
  Taschenbuch

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein typischer Rough Guide - Absolut Empfehlenswert, 8. Oktober 2009
Der Rough Guide to Ireland ist inzwischen mein vierter Rough Guide. Und er ist genauso gut, wie alle anderen, die ich zuvor hatte (Neuseeland, Deutschland, Island).

Ich habe den Rough Guide für einen 15 Tage Trip rund um die Insel (inkl. Nordirland) gekauft. Als bekennender Rough Guide User findet man sich sofort mit dem Aufbau zurecht und weiß sofort, wie man schnellst möglich eine Accomodation, den nächsten Pub oder einige interessante Sehenswürdigkeiten findet. Aber auch meine Frau, die zum ersten mal einen Rough Guide genutzt hat, hat nach zwei Tagen super mit dem Reiseführer arbeiten können, so dass Sie mir während der Fahrt schnell ansagen konnte was wir als nächstes machen könnten.

Wir haben unsere Reise nur mit drei Stationen geplant, alles andere sollte spontan vor Ort und nach Wetter entschieden werden. Ankunft Dublin (3 Nächte), 5 Tage vor Ende in Belfast (2 Nächte), Abflug Dublin (1 Nacht). Alles andere wurde spontan mit einem Tag vorlauf geplant. Genau hier zeigt der Rough Guide wie immer seine Stärken. Mit guten Empfehlungen für Übernachtungen, Restaurants und Nightlife ist man auch bei spontanen Routenänderungen immer auf der sicheren Seite. Es werden für jeden noch so kleinen Ort die Besonderheiten vorgestellt, so dass man z.B. auch in Athenry mal spontan zu den altbekannten Fields of Athenry fahren kann, wenn man noch nen Stündchen Zeit hat. Auch die Preisangaben zu Accomodations, Pubs, Restaurants und Sehenswürdigkeiten trafen jeweils zu.

Wie bei allen anderen Rough Guides lege ich jedem nahe auch die letzten Seiten mit der Geschichte des Landes zu lesen. Das hilft unheimlich den Urlaub noch mehr zu genießen, da an historisch bedeutsamen Orten wie Killmainham Goal oder Derry ein gewisses Hintergrundwissen vorhanden sein sollte.

Ich werde mir auch für zukünftige Urlaube immer wieder einen Rough Guide zulegen. Bislang wurde ich nicht enttäuscht. Einige Englischkenntnisse sollte man allerdings mitbringen (meine Frau hatte mit Schulenglisch etwas Probleme beim Lesen, konnte aber die wichtigen Punkte durchaus verstehen).

Einen Stern Abzug gibts für mich für:
- Die Fotoseiten mit den wichtigsten Reisezielen lösen sich ziemlich schnell aus der Bindung und das nervt leider (wie bei jedem Rough Guide, leider)
- Es werden wirklich viele Orte detailliert beschrieben, so dass es manchmal schwer fällt anhand der Beschreibungen identifizieren zu können, ob sich ein längerer Weg dorthin wirklich lohnt (Stichwort: The Burren).


Vivanco PRO HDHD1.3/3,0 High Quality HDMI 1.3b Verbindungskabel (3 m)
Vivanco PRO HDHD1.3/3,0 High Quality HDMI 1.3b Verbindungskabel (3 m)
Wird angeboten von myshopberlin
Preis: EUR 8,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kabel mit solidem Übertragungssignal, 8. Oktober 2009
Ich habe mir zwei der Kabel gekauft, um meinen HD-Sat-Receiver und meinen HDMI-DVD-Player mit meinem neuen LG Fernseher zu verbinden.

Die mitgelieferten Kabel beim DVD Player und Sat Receiver hatten mich nicht überzeugt. Das Bild war qualitativ nicht so ansprechend, wie ich mir das erhofft hatte. Seit ich die Vivanco Kabel angeschlossen habe, ist das Bild deutlich besser. Das trifft sowohl für das DVD-Bild als auch für das Bild vom Sat-Receiver zu.

Ich hätte nicht gedacht, dass ein Kabel so viel Unterschied ausmachen kann. Wenn ich mir noch einen Fernseher holen sollte, würde ich mir wieder ein VIVANCO HDMI Kabel dazu kaufen.

Das Kabel wirkt sehr stabil und scheint an den Anschlüssen sehr gut verarbeitet zu sein, so dass einKabelbruch aus meiner Sicht ausgeschlossen ist. Selbst wenn das Kabel aufgrund vom Platzmangel am Anschluss stark geknickt wird.


SOLAC PA5250 Tischgrill Sanisima DUO
SOLAC PA5250 Tischgrill Sanisima DUO

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht genau das, was er soll... Grillen, 19. September 2009
Wir haben uns den Solac zugelegt, weil unser erster Japanischer Grill den Geist aufgegeben hatte. Nach einiger Suche und Recherche im Internet haben wir dann zwei Geräte gefunden, die gute Bewertungen bekommen hatten und vom preis erschwinglich waren. Das war der größere Bruder des Solac PA5250 und ein anderes Gerät. Die Entscheidung fiel auf den Solac, weil der einfach die überzeugenderen Kundenrezensionen hatte. Leider war das größere Modell aber nicht verfügbar, so dass wir den PA5250 gekauft haben.

Ich kann nur sagen, dass wir keinesfalls enttäuscht von dem Gerät sind. Der Grill wird sofort heiß und Gemüse ist innerhalb weniger Minuten bereit zum Verspeisen. Auch flache Fleischstücke lassen sich super zubereiten. Allein für Bratwürtschen kann ich ihn genauso wenige wie andere japanische Grills empfehlen. Die brauchen doch extrem lange, aber dafür haben wir ja noch einen zweiten "normalen" Elektrogrill.

Für zwei Personen ist der Grill nicht geeignet, es sei denn, man hat genug Zeit und grillt über 2 Stunden hinweg. Dafür lässt er sich super verstauen und in der Wohnung überall aufstellen.

Wir sind durchaus zufrieden.


Seite: 1