find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für ein Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ein Kunde
Top-Rezensenten Rang: 3.303.703
Hilfreiche Bewertungen: 122

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ein Kunde

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Umfangreichstes Ikebana Lehrbuch, 4. Januar 2012
Bei diesem Buch handelt es sich um das umfangreichste zeitgemäße Standardwerk zum Thema Ikebana.

Inhaltsverzeichnis:

Teil 1: Geschichte

Teil 2: ca. 130 Seiten allein für Stile
Rikka
Neues Rikka
Chabana Nageire
Nageire
Seika
Seika auf 2 Ebenen
Kabuwake
Kenzan Seika
Moribana
Freie Stile
Freie Stile in Kombination mit traditionellen
Abstrakte Stile

Teil 3: Equipment (rund 20 Seiten)
Vasenformen für die verschiedenen Steck-Formen
Vorstellung der Werkzeuge

Teil 4: Techniken und Ausdrucksformen in der Materialverabeitung (rund 40 Seiten)
Materialvorbereitung
Stecktechniken
Frisch- und Trockenware

Teil 5: Basiskurs Moribana (rund 60 Seiten in 12. Lektionen)
formal
halbformal
freie Gestaltung
Moribana ist die Landschaftsdarstellung unter den Ikebana-Steckformen. Im Gegensatz zu anderen Stilen geht es hier also um einen konkreteren Raumbezug. Der Kurs zeigt, mit welchen Varianten und Gefäßen man eine Landschaft ausdrücken kann.

Teil 6: Ikebana für Fortgeschrittene (rund 30 Seiten)
Ausdruck von Wahrnehmung und Gefühlen, dieser Teil sollte erst begonnen werden, wenn Teil 1 - 5 gut umgesetzt werden können. Nicht gut im Sinne von Technik, sondern gut im Sinne von Ausdruck und innerer Befreiung.

Teil 7: Anhang (rund 30 Seiten)
Pflanzen frisch halten (Steckbriefe für einzelne Pflanzengattungen/Pflanzen, die exemplarisch für ihre Gattung/Verwendung stehen. Insgesamt kennt man sich danach aus und kann sinnvoll ableiten).
Ikebana und der eigene Garten
Symbolik des Ikebana

Selbstverständlich ist das Buch in seinem Auftritt "alt" bzw. zeitlos. Darin vermittelt werden Ikebana-Gestaltungsrichtlinien gemäß der Ikebana Schulen, die sich im Lauf der Jahrhunderte nicht geändert haben. Erstmals wurde um 1930 die freie und zeitgemäße Form (für superenge japanische Stadtwohnungen) etabliert, als Reaktion auf einen Zeittrend. Dieser freie Stil setzt die Kenntnis des grundlegenden Ikebanas voraus.

Die Abbildungen sind in einem alten Coleur, viele sind schwarz weiß, aber: bei Ikebana geht es weniger um das Abschauen von Inspiration sondern um das "Erkennen des universellen Ausdrucks" der Pflanzen, die man verwenden möchte.

Es ist ein Phänomen, leidenschaftlich, professionell aber auch für den Einsteiger. Das Buch ist vollständig und echt ein mächtiger Band: eine Eigenschaft, welche viele andere Ikebana-Bücher in meinen Augen leider nicht für sich einnehmen können.

Gemäß der Zen-Philosophie nützt einem das beste Lehrbuch _nichts_, wenn man seine Arbeit nicht als Ausdruck des großen Eins versteht, also der Verbindung Himmel-Mensch-Erde unter signifikanter Herauslösung des eigenen Egos aus dieser universellen Achse. In Ikebana drückt man sich weder als Florist noch als Künstler noch als Mensch aus. Demütig verneigt man sich in der Meisterschaft vor dem Schaffen des Universums. Die intuitive Hand leitet aus den Eindrücken die man von der Existenz hat eine kreative Arbeit ab (hier kommt der künstlerische, persönliche Aspekt zum tragen).

Grob formuliert (Sprache ist in der Erfahrung ein Handicap):
1. "In welche universelle Impression will ich mich reinfließen lassen?"
2. "Mit Welchen Farben, Formen des universellen Eins drückt sich mein Ego aus -> wo sind meine persönlichen Aufhänger/Richtschnüre/Leitern, mit denen ich mir der Beziehung Himmel-Mensch-Erde bewusst werden kann?" *hier kommt das Ego ins Spiel, dass sich in der Arbeit schlussendlich auflöst*
3. "Welche Pflanzen kommen daher für mich in Frage"?
4. "Wie setze ich meine Erfahrung um?"

In der japanischen Kultur wird sehr viel Wert darauf gelegt, verschiedenste Eigenschaften der Realität ganz genau erfassen, verarbeiten und ausdrücken zu können. Ikebana gibt sich mit den anderen traditionellen japanischen Zeremonien hierbei die Hand. Nicht Perfektion ist das Ziel, sondern Demut und Erfahrung der Wirklichkeit -> die Wahrnehumg des blühenden inneren Kern, der keine zeiträumlichen Grenzen kennt, ist die Perfektion in Definiton.

Shozo Sato hat vor einigen Jahren dieses Buch neu aufgelegt:

http://www.amazon.de/Ikebana-Kunst-Blumensteckens-Shozo-Sato/dp/3800157810/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1325711850&sr=8-2

und "zeitgemäß" im Sinne der gegenwärtigen Geschmackskultur neu interpretiert: das Buch ist in meinen Augen nur als Ergänzung zu diesem zu betrachten, es ist kompakter (rund 160 Seiten weniger), auch inhaltlich, sehr schön gestaltet, aber das liegt ja zuletzt nicht an der Eigenschaft des Ikebanas, dass es von vielen Menschen als schön wahrgenommen wird.

Gerade dieses Buch mit seiner alten, fachlich professionelleren Optik lädt weniger zum Schmökern ein, sondern lehrt die "Kunst" des Ikebana.


The Art of Arranging Flowers : a Complete Guide to Japanese Ikebana
The Art of Arranging Flowers : a Complete Guide to Japanese Ikebana
von Shozo (1933-) Sato
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Umfangreichstes Ikebana-Lehrbuch, 4. Januar 2012
Bei diesem Buch handelt es sich um das umfangreichste zeitgemäße Standardwerk zum Thema Ikebana.

Inhaltsverzeichnis:

Teil 1: Geschichte

Teil 2: ca. 130 Seiten allein für Stile
Rikka
Neues Rikka
Chabana Nageire
Nageire
Seika
Seika auf 2 Ebenen
Kabuwake
Kenzan Seika
Moribana
Freie Stile
Freie Stile in Kombination mit traditionellen
Abstrakte Stile

Teil 3: Equipment (rund 20 Seiten)
Vasenformen für die verschiedenen Steck-Formen
Vorstellung der Werkzeuge

Teil 4: Techniken und Ausdrucksformen in der Materialverabeitung (rund 40 Seiten)
Materialvorbereitung
Stecktechniken
Frisch- und Trockenware

Teil 5: Basiskurs Moribana (rund 60 Seiten in 12. Lektionen)
formal
halbformal
freie Gestaltung
Moribana ist die Landschaftsdarstellung unter den Ikebana-Steckformen. Im Gegensatz zu anderen Stilen geht es hier also um einen konkreteren Raumbezug. Der Kurs zeigt, mit welchen Varianten und Gefäßen man eine Landschaft ausdrücken kann.

Teil 6: Ikebana für Fortgeschrittene (rund 30 Seiten)
Ausdruck von Wahrnehmung und Gefühlen, dieser Teil sollte erst begonnen werden, wenn Teil 1 - 5 gut umgesetzt werden können. Nicht gut im Sinne von Technik, sondern gut im Sinne von Ausdruck und innerer Befreiung.

Teil 7: Anhang (rund 30 Seiten)
Pflanzen frisch halten (Steckbriefe für einzelne Pflanzengattungen/Pflanzen, die exemplarisch für ihre Gattung/Verwendung stehen. Insgesamt kennt man sich danach aus und kann sinnvoll ableiten).
Ikebana und der eigene Garten
Symbolik des Ikebana

Selbstverständlich ist das Buch in seinem Auftritt "alt" bzw. zeitlos. Darin vermittelt werden Ikebana-Gestaltungsrichtlinien gemäß der Ikebana Schulen, die sich im Lauf der Jahrhunderte nicht geändert haben. Erstmals wurde um 1930 die freie und zeitgemäße Form (für superenge japanische Stadtwohnungen) etabliert, als Reaktion auf einen Zeittrend. Dieser freie Stil setzt die Kenntnis des grundlegenden Ikebanas voraus.

Die Abbildungen sind in einem alten Coleur, viele sind schwarz weiß, aber: bei Ikebana geht es weniger um das Abschauen von Inspiration sondern um das "Erkennen des universellen Ausdrucks" der Pflanzen, die man verwenden möchte.

Es ist ein Phänomen, leidenschaftlich, professionell aber auch für den Einsteiger. Das Buch ist vollständig und echt ein mächtiger Band: eine Eigenschaft, welche viele andere Ikebana-Bücher in meinen Augen leider nicht für sich einnehmen können.

Gemäß der Zen-Philosophie nützt einem das beste Lehrbuch _nichts_, wenn man seine Arbeit nicht als Ausdruck des großen Eins versteht, also der Verbindung Himmel-Mensch-Erde unter signifikanter Herauslösung des eigenen Egos aus dieser universellen Achse. In Ikebana drückt man sich weder als Florist noch als Künstler noch als Mensch aus. Demütig verneigt man sich in der Meisterschaft vor dem Schaffen des Universums. Die intuitive Hand leitet aus den Eindrücken die man von der Existenz hat eine kreative Arbeit ab (hier kommt der künstlerische, persönliche Aspekt zum tragen).

Grob formuliert (Sprache ist in der Erfahrung ein Handicap):
1. "In welche universelle Impression will ich mich reinfließen lassen?"
2. "Mit Welchen Farben, Formen des universellen Eins drückt sich mein Ego aus -> wo sind meine persönlichen Aufhänger/Richtschnüre/Leitern, mit denen ich mir der Beziehung Himmel-Mensch-Erde bewusst werden kann?" *hier kommt das Ego ins Spiel, dass sich in der Arbeit schlussendlich auflöst*
3. "Welche Pflanzen kommen daher für mich in Frage"?
4. "Wie setze ich meine Erfahrung um?"

In der japanischen Kultur wird sehr viel Wert darauf gelegt, verschiedenste Eigenschaften der Realität ganz genau erfassen, verarbeiten und ausdrücken zu können. Ikebana gibt sich mit den anderen traditionellen japanischen Zeremonien hierbei die Hand. Nicht Perfektion ist das Ziel, sondern Demut und Erfahrung der Wirklichkeit -> die Wahrnehumg des blühenden inneren Kern, der keine zeiträumlichen Grenzen kennt, ist die Perfektion in Definiton.

Ikebana Shozo Sato hat vor einigen Jahren dieses Buch neu aufgelegt und "zeitgemäß" im Sinne der gegenwärtigen Geschmackskultur neu interpretiert: das Buch ist in meinen Augen nur als Ergänzung zu diesem zu betrachten, es ist viel kompakter, auch inhaltlich, sehr schön gestaltet, aber das liegt ja zuletzt nicht an der Eigenschaft des Ikebanas, dass es von vielen Menschen als schön wahrgenommen wird. Der fachliche Tiefgang wird in diesem Buch sehr viel umfangreicher geboten. Schade, dass es dieses Buch nur noch antiquarisch gibt, der Preis drückt wahrscheinlich den tatsächlichen Sammlerwert aus. Augen offen halten und Ikebana erfahren!

Gerade dieses Buch mit seiner alten, fachlich professionelleren Optik lädt weniger zum Schmökern ein, sondern lehrt die "Kunst" des Ikebana.


Über das Schreiben
Über das Schreiben
von Sol Stein
  Taschenbuch

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Basiswerk, 17. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Über das Schreiben (Taschenbuch)
Generell ist zu sagen: viele Creativ-Schreiben Bücher sind Müll.

Vom ewigen Bücher lesen wird man kein Autor.
Meiner Meinung nach braucht man 3 Bücher, um Schreiben zu lernen:

-Sol Stein: Über das Schreiben - ein Basiswerk,damit man lernt, dass ein Buch aus mehr besteht als Zellulose und den ein oder anderen Satz. Wie macht man aus seiner Idee ein fundiertes, raffiniertes Werk? Wenn man eine Idee (oder einen Abklatsch davon) im Kopf rumgeistern hat, sich denkt "gegen diese Geschichte sind Kehlmann, Glavinic und Mungan eingängige Trivialliteratur auf dem Niveau von seichten Modezeitschriften", aber absolut nicht weiß, wo man mit dem Schreiben anfangen soll. Sol Stein weiß es, er ist immerhin aus der Branche...

-Robert McKee: Story - wie mache ich aus meinem Buch großes Kino? Wie bringe ich echte Gänsehaut auf das Papier? Absolute Traumwelten, die den granitgrauen Wrestlingkämpfer-Coach zum Bettnässer machen! So richtiges Drama also, ich meine so "richtig" richtig!

-Alexander Steele: Romane und Kurzgeschichten schreiben - Wie treibe ich die literarische Qualität meines Buches an die Spitze? Wie komponiere ich den Text so, dass nicht nur die Handlung sondern auch das Wort selbst die Luft zum Vibrieren bringt?


Arts & Crafts: Aquarellmalerei
Arts & Crafts: Aquarellmalerei
von Marilyn Scott
  Broschiert

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für jeden, der sich Technikwissen statt Nachmalwissen aneignen möchte, 7. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Arts & Crafts: Aquarellmalerei (Broschiert)
Für wen ist das Buch?
Für jeden, der:
1. sich ein Basiswissen über die Techniken der Aquarellmaleri zulegen möchte
2. der nicht 20€ oder mehr für ein Hobbymalereibuch ausgeben kann/will (die haben natürlich auch ihre Berechtigung am Büchermarkt zB "Meisterschule der Aquarellmalerei" von Martin Lutz, 128 Seiten).
3. Keine "Malschule" bzw "Schritt für Schritt Nachmalvorlagen" sucht, sondern eher mit eigenen Motiven arbeiten möchte.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen kompakten, inhaltlich wertvollen Ratgeber, der in erster Linie die verschiedenen Techniken der Aquarellmalerei vorstellt (das Kapitel Technik hat 90 Seiten), einfach nur, damit man weiß , "was kann ich mit den Farben alles machen".
Nebenbei wird eine grundlegende Schule in den verschiedenen Sujets (Landschaft, Wasser, Himmel...) gegeben.

Das Buch bietet tiefergehendes Wissen in die Maltechniken und stellt auch die verschiedensten Hilfsmittel für experimentelle Arbeiten vor (zB Gummi Arabicum, Ochsengalle, Maskiermittel,...). Folgende Punkte werden nicht tiefergehend behandelt: Papier und Pinsel. Es geht um das Thema Farbanwendung und Techniken des Malens.

Der Spiraleinband erweist sich natürlich in der Handhabung als äußerst praktisch.

Das Buch ist sehr preiswert. Der Käufer wird beim Durchlesen den ein oder anderen Übersetzungsfehler feststellen, der in meinen Augen die Qualität des Buches nicht mindert.

Ich finde das Buch wichtig, da es schwierig ist, ein Buch über "Techniken der Aquarellmalerei" zu finden. Insgesamt ein gelungenes Produkt.


Malen - Die kreative Schule:  Pastell  Grundlagen - Techniken - Motive
Malen - Die kreative Schule: Pastell Grundlagen - Techniken - Motive
von Jordi Segu
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einseitige Ideen, keine zeitgemäße Optik, 18. Juli 2009
Dieses Buch hat mich nicht so überzeugt. Wenngleich es den unerfahrenen Hobbykünstler nachvollziehbar und überzeugend in das Wesen der Pastellmalerei einführen dürfte, arbeitet es doch mit einer nicht mehr zeitgemäßen Optik. Den gezeigten Bildern fehlt meiner Meinung nach ein wenig die Stimmung und Strahlkraft, die ich mir von einem Arbeitsbuch zu einem kreativen Thema erwarte. Die Ideen und deren Umsetzung wirken auf mich einseitig.


Zeichnen für Fortgeschrittene
Zeichnen für Fortgeschrittene
von Barrington Barber
  Broschiert

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Produktversprechen gehalten: Viele Techniken, Motive und Tipps, 18. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Zeichnen für Fortgeschrittene (Broschiert)
Für Hobbyzeichner ist dieses Buch wichtig. Es ist wirklich wichtig. Das Buch vermittelt Techniken, kreative Spielereien und auf kreativer Ebene wirklich spannende und dramatische Ideen, die in den Grundschulen zum Thema Zeichnen von Barrington Barber (Es gibt eines zu Landschaften, Porträts, eines für Farbzeichnungen und eines für Stillleben, außerdem ein großes Standardwerk) bewusst außen vor gelassen wurden, um den Hobbyzeichner nicht zu überfordern. Diese Übungen erfordern eine geübte Hand und den Willen, sich spannenden kreativen Herausforderungen zu stellen. Wer das nicht mitbringen kann oder will, sollte sich entweder für ein anderes Barber Buch oder generell einen anderen Autoren entscheiden und/oder sich überlegen, ob Zeichnen für Ihn die gewünschte Erfüllung bringt.

Jeder der gerne mit Barrington Barber Büchern arbeitet, wird an diesem Arbeitsbuch seine Freude haben noch dazu finde ich das Preis-Leistungsverhältnis sehr überzeugend.


Zeichnen mit Farbe: Grundlagen, Techniken, Motive
Zeichnen mit Farbe: Grundlagen, Techniken, Motive
von Barrington Barber
  Broschiert

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Pflichtbuch für Hobbyzeichner!, 18. Juli 2009
Das Buch stellt verschiedene Möglichkeiten, Zeichnungen farbig auszugestalten, vor allem optisch sehr ausführlich vor. Es ist meiner Meinung nach ein kompetentes Arbeitsbuch für jeden Hobbyzeichner, der seine Bilder colorieren möchte. Der gebotene Inhalt ist vielseitig und lädt ein, mit dem Buch zu arbeiten, und seine Zeichenfähigkeiten eindrucksvoll zu erweitern. Wenn man Zeichnen können möchte, sollte man dieses Buch lesen. Generell überzeugt Barrington Barber mit einem eindrucksvollen Preis-Leistungsverhältnis.


Die große Zeichenschule - Barrington Barber Porträts: Grundlagen, Techniken und Motive
Die große Zeichenschule - Barrington Barber Porträts: Grundlagen, Techniken und Motive
von Barrington Barber
  Broschiert

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr vielseitig!, 18. Juli 2009
Dieses Buch führt den Leser sehr vielseitig in die Porträtgestaltung ein. Es erklärt sehr aufschlussreich, wie man Menschen am besten von der Realität auf das Papier überträgt.
Barrington Barber versteht es meiner Meinung nach sehr gut, das Zeichnen zu lehren. Das Buch ist (wie alle Barber-Bücher) für mich als Hobbyzeichner ein kompetentes, vielseitiges Arbeitsbuch. Es ist meiner Meinung nach für jeden, der sich mit Stift und Papier hinsetzt und einfach nur zeichnen will.
Barber stellt sehr eindrucksvoll sehr verschiedene Möglichkeiten vor, Porträts mit dem Stift zu interpretieren.
Das eindrucksvolle Preis/Leistungsverhältnis, dass mich bei Barber immer wieder überzeugt lädt ein, mit seinen Büchern zu arbeiten.


10 Schritte Pastelmalerei
10 Schritte Pastelmalerei
von Jackie Simmonds
  Broschiert

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes, vielseitiges Übungsbuch für Anfänger, 18. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: 10 Schritte Pastelmalerei (Broschiert)
Dieses Buch ist geeignet für jeden, der bisher noch keine Pastellkreide in der Hand halten durfte.
Die 10 Lektionen sind sehr übersichtlich und nachvollziehbar, die Grundtechniken werden einfach und anhand von schönen Beispielen erklärt.
Das Buch ist sehr stimmungsvoll und lädt auch durch sein Format zur Pastellmalerei ein, die Optik ist zeitlos modern, das Buch dürfte also immer aktuell sein. Insgesamt stelle ich mir genauso ein Buch für den Anfänger vor, kann es also nur weiterempfehlen.


Beckmann GAL Anzuchtkasten Modell A
Beckmann GAL Anzuchtkasten Modell A
Preis: EUR 39,95

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerät funktioniert einwandfrei und zuverlässig, perfektes Klima, 30. Juni 2009
Ein solides Gerät, das Freude bereitet.

Es funktioniert einwandfrei, sparsam und sicher. Pflanzen, die schwerer aufkeimen (u.a. Aloe ferox - Feueraloe) zieht es in diesem perfekten Mikroklima nur so aus den Samenkapseln.

Man kann sehr praktisch das individuelle Mikroklima der jeweiligen Samen sehr leicht und wirkungsvoll verändern


Seite: 1 | 2 | 3