Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16
Profil für Andreas Koch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Koch
Top-Rezensenten Rang: 5.268.329
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Koch "Andy"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Understanding
The Understanding
Preis: EUR 10,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einmalig!!!, 10. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: The Understanding (Audio CD)
Einmaliger Sound. Der Song mit der Stimme von Fever Ray ist einmalig. Ich werte hier aber keinesfalls die anderen Songs dadurch ab. Das Album ist im Ganzen eine einmalige Sache!
Für mich ein Spitzenalbum, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Zu empfehlen ist an dieser Stelle auch Fever Ray (Fever Ray).
Spitzensound!


Im Eishaus
Im Eishaus
von Minette Walters
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ihr bestes Buch!, 29. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Im Eishaus (Taschenbuch)
Die Protagonisten haben mir besonders gut gefallen.
Die dezente Liebesgeschichte, die Minette Walters am Rande ihrer Handlung eingebaut hat, fand ich gut. Ich hätte mir aber gewünscht, sie wäre näher darauf eingegangen. Aber macht nichts. So kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen, auch nicht schlecht.
Es geht um drei Frauen, die alle ein Geheimnis einer bestimmten Person hüten und gemeinsam in einem Landhaus wohnen. Auf dem Gut gibt es ein Eishaus, dort findet man eine Leiche. Die Polizei beginnt zu forschen... und Menschen, die erpresst werden, sind zu allem bereit!
Ein gelungener Roman. Ich finde, es ist das beste Buch der Autorin!


Dunkle Kammern.
Dunkle Kammern.
von Minette Walters
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend!, 29. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Dunkle Kammern. (Taschenbuch)
MW hat die Spannung bis zum Schluss gehalten. Es fängt so an, dass Jugendliche im Wald zwei Leichen finden. Bis zum Schluss des Buches wird nicht mehr darauf eingegangen. Man weiß die ganze Zeit über nicht, was die Leichen mit der Geschichte zu tun haben. Erst am Ende erfährt der Leser, was es mit der Anfangsszene auf sich hat.
Für mich war das Buch spannend aufgebaut und es lässt den Leser bis zum Schluss im Dunkeln.
Die Auflösung war zwar gut, aber eine andere hätte mir ein bisschen besser gefallen (habe solche Auflösungen in ähnlicher Form auch schon woanders gelesen). Zu gern verwenden manche Autoren Priester, Nonnen oder sehr gläubige Menschen als Protagonisten, die am Ende aber nicht das sind, was sie vorgeben. Deshalb hätte es mir besser gefallen, MW hätte sich eine originellere Idee einfallen lassen. Aber im Großen und Ganzen, spannend bis zum Schluss mit einem etwas schwächeren Ende, als man es von der Autorin gewohnt ist.
Trotzdem sehr lesenswert.


Das Echo
Das Echo
von Minette Walters
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber ein etwas zu sehr gedehnter Spannungsbogen!, 20. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Echo (Taschenbuch)
Das Buch ist nicht schlecht, aber es war ein bisschen mühselig, sich durch das Buch durchschlagen zu müssen, da bis zur ersten Hälfte nichts passiert ist. Ich bin es von M. W. gewohnt, dass die Spannung von Anfang an aufgebaut wird. Hier kam es mir aber so vor, als würde die Autorin beabsichtigt den Spannungsbogen künstlich in die Länge ziehen. Mir war er fast zu ausgedehnt.
Zu Beginn des Buches wurde man mit Theorie und Informationen zugeschüttet, ohne dass sich was ereignet hat. Ich wollte das Buch schon beiseite legen, aber ab der Hälfte wurde es dann doch noch interessant. Im Nachhinein ist mir klar, dass die ganzen anfänglichen trockenen Informationen eigentlich notwendig waren, um den Rest des Buches zu verstehen.
Es geht um einen toten Obdachlosen, der in der Garage gefunden wurde, um einen Reporter, der gewisse Recherchen anstellen muss und um einen asozialen Jugendlichen, der den Sinn des Lebens falsch verstanden hat... und um eine Frau voller Geheimnisse (und deshalb auch erpressbar. Bei ihr wurde übrigens der Tote gefunden.). Den Schluss fand ich typisch für die Autorin. Eine Frau, die seit mehreren Jahren auf ihren Geliebten wartet und dann per Zufall erfährt, warum sie all die Jahre umsonst gewartet hat. Doch der Leser wird den Hintergrund nur verstehen, wenn er sich durch die erste Hälfte des Buches kämpft.
Es ist zwar ein bisschen trocken, aber es lohnt sich. Ich muss aber gleich vorweg nehmen, es ist nicht das beste Buch aus dieser Reihe.
Wenn man aber die andere Seite von Minette Walters kennenlernen will, sollte man es lesen.


Fever Ray
Fever Ray

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Entdeckung dieses Jahr!, 18. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Fever Ray (Audio CD)
Die Stimme betört, fasziniert, ist einmalig... hat hohen Wiedererkennungswert. Das schätze ich an Musikern besonders. Ich möchte sie erkennen können, auch wenn ich ein spezielles Lied noch nie zuvor gehört habe.
Fever Ray kann man nicht beschreiben, man muss es sich selbst anhören. Der Elektro-Sound, mal ganz dezent mit Trance/Techno gemixt und dann wieder etwas härtere Töne (ein klein bisschen indianisch angehaucht), mal dunkel und düster (klingt alles auch ein wenig mystisch)... und das alles im Einklang mit dieser bemerkenswerten Stimme! Ganz entfernt erinnert es auch ein wenig an Kate Bush-Stimme, wobei das jetzt nicht heißen soll, ich werfe diese beiden Musikerinnen in einen Topf. Fever Ray hat ihr ganz eigenes Image, ihre eigene Stimme, ihren eigenen Sound, aber man kann hier gut Vergleiche zu Kate Bush ziehen, um ihre Stimme annähernd zu beschreiben. Hell und einmalig! Schöne hohe Töne lässt sie da von sich. Das geht so richtig unter die Haut.
Genial!
Meine Entdeckung dieses Jahr!


Seite: 1