find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für schwarzaufweiss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von schwarzaufweiss
Top-Rezensenten Rang: 7.820.842
Hilfreiche Bewertungen: 730

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
schwarzaufweiss "schwarzaufweiss" (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Heaven & Earth (Digipak)
Heaven & Earth (Digipak)
Wird angeboten von musicrebel
Preis: EUR 7,99

4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen No No No, 3. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Heaven & Earth (Digipak) (Audio CD)
Von einer Band "Yes" kann im eigentlichen Sinn lange keine Rede mehr sein. Zu oft schon wechselten die beteiligten Musiker, schwerwiegend ist da sicherlich der mehrmalige Austausch der Sänger. Zum neuen Album stelle ich einfach nur die Fragen: Wann war Yes weniger (Prog)-Rock? Auf welchem Album gab es mehr Kinderliedmelodien? Wann klangen Yes mehr nach einer schlechten Kopie ihrer selbst? Wann haben mich Yes mehr gelangweilt? Antwort: Nie! Das hier ist das übelste Kommerzprodukt unter dem Namen Yes mit den wenigsten Ideen und der schlechtesten musikalischen Gestaltung. Einfach nur ganz traurig und mies!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2015 9:26 AM MEST


Affären
Affären
Preis: EUR 7,99

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen runde Sache, 5. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Affären (Audio CD)
Einwandfreie CD ohne Ecken und Kanten, quasi total rund. Bügelbrettimmitator Kaiser schafft es mal wieder nicht nur Versicherungen, sondern auch lustlos dahingestolperte Texte seinem senilen und erbamungswürdigen Publikum zu verscherbeln. Wahnsinn!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2015 7:06 PM CET


Giants (Limited Edition)
Giants (Limited Edition)
Preis: EUR 16,54

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Alterswerk, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Giants (Limited Edition) (Audio CD)
Ihre Meisterwerke brachten die Stranglers sicherlich Ende der siebziger und Anfang der achtziger Jahre heraus. Es wäre also erstaunlich, wenn diese Band es schaffen sollte nach über 30 Jahren etwas nie Gehöhrtes und völlig Überraschendes zu kreieren. Das schaffen die Stranglers nicht und befinden sich damit in allerfeinster Gesellschaft (Stones, Yes, Jethro Tull, Kraan u.s.w.). Auch deren wegweisende Alben liegen allesamt im Schatten der Vergangenheit.
Das 18. Album "Giants" überrascht dennoch durch die durchweg gelungenen Kompositionen, die Ideenreiche Spielfreude und die superbe Produktion. Jeder Song wurde sorgsam durchdacht und doch kraftvoll interpretiert. Der markante Bass-Sound von Jean-Jacques Burnel kommt wieder prima zur Geltung wie lange nicht mehr auf den letzten Alben der Band. Die Gitarrenarbeit klingt variabel und druckvoll zugleich. Die erwartbaren Keyboardkaskaden wirken vertraut und überraschen dennoch einige Male mit fantasievollen Extravaganzen. Und Drummer Jet Black treibt immer noch sensibel seine Schlagmuster durch die Melodievorlagen. Für mich ist "Giants" das beste Stranglers Album seit "Aural Sculpture" von 1984!
Also bitte selber hören und keinesfalls auf dummes Geschwätz wie das eines gewissen Dr. Selter hören (vermutlich mit nicht nur Wasser in den Beinen).


Nunsexmunkrock/Nina Hagen Band
Nunsexmunkrock/Nina Hagen Band
Wird angeboten von gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
Preis: EUR 17,92

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die deutsche Version von Nunsexmonkrock ist ein 4-Sterner, 16. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Nunsexmunkrock/Nina Hagen Band (Audio CD)
Die Zusammenstellung hier offenbart reine Willkür aus kommerziellen Aspekten und trifft voll daneben. Die deutsche Version von Nonsexmonkrock ist ein 4-Sterner. Warum gibt es die original deutsche Version nicht auf CD?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 20, 2012 5:03 PM MEST


Fearless
Fearless

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die deutsche Version ist ein 5-Sterner, 16. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Fearless (Audio CD)
Sternabzug gibt es für die englischsprachige Version des drittbesten Albums von Nina Hagen. Warum gibt es die original deutsche Version nicht auf CD?


Mylo Xyloto
Mylo Xyloto
Preis: EUR 7,29

11 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Coldplay goes Eurodisco, 21. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Mylo Xyloto (Audio CD)
Die neuen Songs bersten nur so über von gütiger Betroffenheit und dem (scheinheiligen) Bedürfnis die böse Welt zu retten. Wurden auf den letzten beiden Alben die musikalischen Vorbilder "U2" immer deutlicher, so will man jetzt mehr: die Weltherrschaft. Mittels Eurodisco, der sich doch so prima verkauft. Authentizität? Bei Coldplay nicht mehr wichtig. Sie können der Aussicht auf noch mehr Mammon offenbar nicht widerstehen. Wer viel hat, will noch mehr. Schwache Songs werden vereint mit einem überschäumenden musikalischen Bombast. Das widerlichste Stück ist der Discostomper "Princess Of China". Blöder macht sowas nur noch Scooter. Wo Coldplay draufsteht ist von nun an klebrige Kaugummisuppe drin! Das vorliegende Album ist mit Abstand der bisherige Tiefpunkt in Coldplay's Discographie. Und in der von Brian Eno!
Mylo Xyloto 1/10
Hurts Like Heaven 3/10
Paradise 3/10
Charlie Brown 4/10
Us Against The World 3/10
M.M.I.X. 2/10
Every Teardrop Is A Waterfall 8/10
Major Minus 2/10
U.F.O. 2/10
Princess Of China 1/10
Up In Flames 3/10
A Hopeful Transmission 3/10
Don't Let It Break Your Heart 3/10
Up With The Birds 4/10
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 3, 2012 7:51 AM MEST


Come Around Sundown
Come Around Sundown
Preis: EUR 5,99

0 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse 5-Sterne-Album, 27. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Come Around Sundown (Audio CD)
Come Around Sundown kann Only By The Night nicht übertreffen, aber immerhin halten die Kings Of Leon ihren Cosmos auf höchstem Niveau.

01 The End (5/5)
02 Radioactive (4/5)
03 Pyro (5/5)
04 Mary (3,5/5)
05 The Face (4,5/5)
06 The Immortals (5/5)
07 Back Down South (4,5/5)
08 Beach Side (5/5)
09 No Money (5/5).
10 Pony Up (4,5/5)
11 Birthday (5/5)
12 Mi Amigo (4,5/5)
13 Pickup Truck (5/5)

Mit leichten Schwankungen ist Come Around Sundown ein klares 5-Sterne-Album.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2016 9:30 PM CET


Lez Zeppelin
Lez Zeppelin
Preis: EUR 16,05

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen was soll das?, 21. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Lez Zeppelin (Audio CD)
ganz toll nachgespielt. im bierzelt wäre diese combo eine angenehme überraschung mit unterhaltungswert. warum sollte ich allerdings eine cd kaufen, auf der sich ausschliesslich eins zu eins nachgespielte fremdwerke befinden. so völlig ohne eigene interpretation. dann greife ich doch lieber zum original.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 31, 2012 12:32 PM MEST


Scream
Scream
Preis: EUR 19,05

3 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen geschmackloses Cover - prima Mucke, 25. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Scream (Audio CD)
Gleich vorneweg will ich betonen, dass auch die neue und vielleicht auch letzte Studioproduktion Ozzy's natürlich wieder von den charakteristisch geschlagenen Gitarrengrooves lebt, die sein ehemaliger Kreativpartner bei Black Sabbath, Toni Iommi, wie in Stein gemeisselt hat und für alle Ewigkeiten zum hörbaren Sinnbild dieses Heavyrockgenres bestimmt sind. Natürlich konnte kein Gitarrist mehr als die Vorgabe aus diesem perfekten musikalischen Ansatz herausholen, Randy Rhoads als Nachfolger machte seine Sache dem Zeitgeist entsprechend bestens, Jake E. Lee ist zu Recht in Vergessenheit geraten und mit Zakk Wylde und den Alben "No More Tears" und im Besonderen "Ozzmosis" wurden zwei prima Spätwerke erschaffen. Produzent und Songschreiber ist wieder Kevin Churko und leider nicht Michael Beinhorn, der Ossmosis veredelte. Kevin Churko, der die letzten beiden Alben "Down To Earth" und dem äusserst schwächeldem "Black Rain" nicht immer hilfreich aus der Taufe hob, hat eine neue Crew an den Start gebracht und sich auch produktionstechnisch mehr einfallen lassen als von ihm zu erwarten war. Austauschgitarist Gus G. und im Besonderen Bassist Rob Nicholson haben ebenfalls ihre Aufgaben erstaunlich frisch hingespult. Nicht zu vergessen Ozzy himself, der Dank modernster Technik nicht wie ein Todkranker klingt, sondern äusserst lebendig und nach wie vor überzeugend den Heavy-Crooner schlechthin gibt. Nachfolgend meine Bewertung der Titel, wobei ich die Stücke 10 und 11 zusammenhängend wahrnehme.

01 Let It Die 5/5
02 Let Me Hear You Scream 2/5
03 Soul Sucker 3/5
04 Life Won't Wait 5/5
05 Diggin' Me Down 4/5
06 Crucify 4/5
07 Fearless 3/5
08 Time 4/5
09 I Want It More 4/5
10 Latimer's Mercy/ I Love You All 3/5
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 27, 2010 7:07 PM MEST


Mojo
Mojo
Preis: EUR 25,98

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ahnenforschung, 24. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Mojo (Audio CD)
Rein spekulativ betrachtet hätte sich in den Siebzigern kein Mensch getraut dieses Album zu veröffentlichen. Der Dreistigkeit wegen, fremde Kreativität als eigene zu verkaufen, hätte es zu Recht verbale Schläge gehagelt. Beim "Jefferson Jericho Blues", aus der Kollektion X-fach-gehört, bin ich mir bei der Frage nach dem Urheber noch unschlüssig. Die Allman Brothers geben sich allerdings auch im weiteren Verlauf des Albums des öffteren die gedankliche Ehre. Das vorzügliche "First Flash Of Freedom" ist mehr als eine Erinnerung an C.S. & N. und das für mich beste Ergebnis dieser Veröffentlichung. Bei "The Trip To Pirate's Cove" bin ich mir noch unschlüssig. Der Geist eines J.J.Cale steckt jedenfalls hinter "Candy" und Neil Young würde "No Reason To Cry" nicht umsonst in seinen Ablageordnern suchen. "I Should Have Known It" übermittelt Led Zeppelin in Reinkultur und hätte vermutlich damals eine Plagiatsklage auf sich gezogen. Und so geht es munter weiter. Jeder Titel fordert dazu auf sich an das Original zu erinnern und verspricht unterhaltsame Ratestunden im Kreis musikinteressierter Kenner. Obwohl Tom Petty's nasale Phrasierung dank technischer Justierungen ungewohnt variabel klingt, erlaubt seine Stimme die Kennung. Weil der zeitliche Abstand zu den Originalen Jahrzehnte misst und die Heartbreakers als excellente Band funktioniert, und alle geforderten Spielarten verblüffend authentisch drauf hat, kann dieses Werk imponieren und entspannt goutiert werden. Und nur deshalb erreicht MOJO bei mir 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 24, 2014 11:00 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7