Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Profil für DARK-THREAT > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von DARK-THREAT
Top-Rezensenten Rang: 50.061
Hilfreiche Bewertungen: 453

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
DARK-THREAT "dark-threat"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Life is Strange - Limited Edition - [Xbox One]
Life is Strange - Limited Edition - [Xbox One]
Wird angeboten von Cmal2_GmbH
Preis: EUR 33,03

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk & Meisterwerk!, 27. Januar 2016
Ich habe in meinem Leben noch nicht so ein fesselndes, witziges, interessantes und melancholisches gespielt. Ein Meisterwerk!
Das Spiel ist so genial. Also ich kann nur jedem raten, es zu kaufen, wenn man auf Geschichten steht. Im Ernst hier braucht man kein "Gameplay", denn hier geht es um mehr als das. Es machte mich nachdenklich, überraschte mich, machte mich traurig und brachte mich zum lachen. Es ist ein Kunstwerk!
Die Musik im im Spiel ist sehr passend gewählt und passt sich die Stimmung zur Story sehr gut an. Die Graphik ist auch wirklich gut für diese Art von Spielen.

SPOILERALARM:
Die Entscheidungen im Spiel wirken sich sehr auf die Story aus. Themen sind: Verrat, Stalking, Mobbing, Suizid, Sterbehilfe, Mord.
Dementsprechend sagt das Spiel dem Spieler auch, dass man das Leben so leben soll, wie es kommt. Sei es negativ oder positiv. Die Zukunft ist nicht geschrieben und wir müssen mit unseren Entscheidungen immer damit leben, was daraus wird. Da wir nicht zurück spulen können oder die Entscheidung revidieren.

Kaufempfehlung!


Disney Fantasia: Music Evolved (Xbox One)
Disney Fantasia: Music Evolved (Xbox One)
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 13,46

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Kinect-Musikspiel!, 25. Oktober 2014
Menü:
Wenn man typische Kinectspiele hatte sollte man klar kommen. Wenn nicht ist dies nicht schlimm, man wird gut an die Hand genommen wie alles funktioniert mit den zoomen und streichen mit den Händen. Alles sehr einfach und leicht. Es ist nicht nur ein lebloses Menü im Storymodus sondern man befindet sich in Räumen und Zonen, die sehr liebevoll gestaltet sind.

Note: 2+

Game:
Disney-Fans haben sich sicher schon einmal bei dem Film "Fantasia" gefragt, warum es ein solches Spiel nicht gibt, wo man eben auch alltägliche Sachen beherrschen kann, so wie es Mickey mit den Wellen versucht.
Nun ist es mit Musik sehr gut möglich! Sei es alleine oder zu zweit.
Das Ziel des Spieles ist, viele Musikstücke (zum Start 35 an der Zahl) im richtigen Takt zu streichen, schlagen und führen, so dass man sie immer hört. Das ist per anfänglichen Tutorial sehr gut erklärt, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Musikspass haben können. Es ist nämlich für jedem Alter etwas dabei, sei es aktuelle Chartstürmer wie Lady Gaga oder Bruno Mars, Oldies wie von Queen, Elton John oder David Bowie, Elektronische Musik von Depeche Mode und sogar Klassikmusik wie von Beethoven. Zudem kann man weitere Musik per DLC nachkaufen und downloaden. Jeder Song hat zudem noch 3 Remixe, die man sich freispielt - was viel Spass bereitet.
Diese ganze Musikreise ist mit einer sehr freundlichen Geschichte um den Zauberer und seinem ehm Lehrling begleitet.
Einige Texte der Songs wurden zensiert.
Note: 1-

Graphik:
Als typisches Kinectspiel setzt man hier auf eine familienfreundliche, einfache, farbenfrohe Graphik. Man sollte nicht viel erwarten, da dies nicht das Ziel des Spieles sein soll.
Leider gibt es manchmal Kantenflimmern.
Note: 2-

Sound:
Die Musik ist sehr gut wiedergegeben. Räumliche Klänge, Verzerrer und andere Tools sind gut eingebaut und bringen Abwechslung rein. Perfekt.
Note: 1

Fazit:
Fantasia: Music Evolved ist aktuell das beste Kinectspiel für die XBOX One. Für jeden Musikfan, der Kinect sein Eigen nennt ist es sehr empfehlenswert. Als Nebeneffekt hat man etwas mehr Bewegung beim spielen, aber nicht so viel wie bei Kinect Sports.

Gesamtnote: 1-


Forza Horizon 2 - Day One Edition - [Xbox One]
Forza Horizon 2 - Day One Edition - [Xbox One]
Wird angeboten von media-games-berlin-tegel
Preis: EUR 59,95

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes & schönstes Fastfood-Racinggame, 9. Oktober 2014
Menü:
Wie gewohnt bei Turn10 bzw Playground ist das Benutzermenü sehr einfach und verständlich aufgebaut. Man erkennt die Nähe zu Forza Motorsport 5 und das ist richtig so, da dies sehr einfach war.
Note: 1-

Game/KI:
Angefangen beim Horizon Festival wird man kurz in die Welt eingeführt, die sich in Südfrankreich und Norditalen abspielt. Dies ist sehr gut wiedergegeben und macht Freude auf mehr.
Die vielen verfügbaren Autos (über 200 Stück) sind alle samt auf Forza Motorsport 5 bekannt und sehen genauso gut aus. Das heißt, dass man hier die schönsten Automodelle auf den Videospielekonsolen bekommt. Die Welt ist wie es sich für Südeuropa gehört meist sonnig, aber auch Regen gibt es, der unterschiedlich stark sein kann und dazu das Fahrverhalten beeinflusst. Neben den Wetterwechsel gibt es natürlich auch eine Simulation von Tag und Nacht, was manche Städte mit ihren ganzen Laternen noch schöner aussehen lässt.
Die Gegner sind wie schon in Forza Motorsport 5 erneut Drivatare, dass heißt, dass man gegen seine Freunde oder andere echte FH2-Fahrer in seinen Spiel fahrt. Diese sind sehr gut simmuliert und fahren wie das echte Ebenbild.
Die Rennen sind sehr zahlreich (weit über 150) und sind über die verschiedensten Klassen aufgeteilt, wenn man es denn will. Diese Abwechslung macht Sinn und Langeeweile sollte so nicht aufkommen. In der Spielewelt gibt es neben den Rennen noch einges zu entdecken, von versteckten Autos bis zu Schilder, die man umfahren muss. Also auch eine freie Fahrt lohnt sich...
Note: 1-

Graphik:
Hier zeigt die XBOX One mal wieder, was diese Generation möglich ist. Als Open World Spiel ist die Detailmenge der Umgebung, die Autos und selbst die Wetterwechsel exzellent umgesetzt. Die Städte sind sehr gut modelliert, haben gute Texturen und wirken wie echt. Am Streckenrand oder in den Städten sind alle Zuschauer zusätzlich noch in 3D animiert und haben ihr Leben oder jubeln einem zu. Der Innenraum jedes Fahrzeugs ist sehr hübsch an zu sehen, selbst die Scheibenwischer sind echt animiert und wischen die Regentropen von den Scheiben. Aus der Cockpitperspektive denk man manchmal, dass man im echten Leben wäre. Alles wird in nativen 1080p und in stabilen 30 Bilder pro Sekunde wiedergegeben.
Note: 1+

Sound:
Das Spiel verfügt über eine Unmenge an Radiosender, die jeden Musikgeschmack trifft, zusätzlich sind diese von DJs (in deutsch) moderiert und diese weisen auf Geschehen im Spiel hin. Nach einer gewissen Spielzeit kennt man die Songs und es wiederholt sich.
Die Motorensounds sind gewohnt von Forza überragend.
Note: 2+

Fazit:
Forza Horizon 2 ist ein solides, schönes Arcaderacing mit vielen schnellen Rennen. Wer das aktuell schönste Arcade-Rennspiel der Generation haben möchte, kommt an Forza Horizon 2 nicht vorbei. Wer auf mehr Simulation steht, greift lieber zu Forza Motorsport 5.

Gesamtnote: 1


Xbox One Stereo Kopfhörer
Xbox One Stereo Kopfhörer
Preis: EUR 47,99

43 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugendes Headset von Microsoft, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xbox One Stereo Kopfhörer (Zubehör)
Einige positive Reviews über dieses Gamingheadset haben es mich bestellen lassen.
Ich habe seit heute das Headset und bin wirklich zufrieden. Die Lieferung ging sehr schnell, 21:43 versendet und am nächsten Tag zum Mittag da, gute Leistung von Amazon (ohne Prime oder Spezialversand!).

Da es mein erstes Gamingheadset ist, habe ich keine großen Vergleichswerte, aber von der Soundqualität habe ich nicht soviel erwartet, wie ich dann tatsächlich bekommen hab. Man hat wirklich gute Bässe, gute hohe Töne und einen überzeugenden Surround Sound Effekt bei Games und was ich auch gut finde, beim Fernseh- und BluRayschauen. Die gesamte Soundqualität ist wirklich Klasse. Die Ohrmuscheln schotten den Umgebungsklang gut, aber nicht zu 100% ab - was auch wichtig ist um sich nochmal zu hören. Stellt man aber die Lautstärke etwas höher, bekommt man weniger mit und ist somit tiefer im Spiel drin.
Die Qualität des Mikrophones scheint gut zu sein, meine Chartpartner in der XBL-Party haben sich nicht beschwert oder bestätigten besseren Sound.

Microsoft liefert zu dem Headset einen Adapter mit, der an den Controller angeschlossen wird. Das Headset selber wird über 3,5mm Klinke dann daran angeschlossen. Finde ich ebenfalls gut, da man damit dann kein geschlossenes System hat und es auch woanders verwenden kann.
Die Bedienung mittels Lautstärke, Mikrophon an/aus und Gaming-/Chatsound-Balance sind am Adapter einstellbar.
Wenn man das Gamingheadset zum ersten mal aktiv nutzt, funktioniert es zwar, aber der Surroundsound nicht ganz. Automatisch bekommt man vom XBOX One Dashboard eine Meldung, dass man mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel den Controller mit angeschlossenem Headset updaten soll - das geschieht dann in kurzer Zeit und sehr schnell.

Der Tragekomfort ist sehr angenehm, ich kann es ohne Probleme 4, 5 Stunden auf haben, ohne dass man von etwas gestört wird. Die Ohrmuscheln sind sehr weich und angenehm, genau wie der Bügel auf dem Kopf, der ebenfalls noch verstellbar ist.

Geliefert wird das Headset in einem XBOX-typischen grünen Karton, darin das Headset, das Micro-USB-Kabel und den Headset-Adapter (der auch separat erhältlich ist). Alles hochwertig, wie man es gewohnt ist.

Für ambitionierte Spieler, die ihr Erstes oder eventuell ein besseres Headset haben wollen, aber keine 150 Euro und mehr ausgeben möchten, ist dieses Headset wohl zu 100% richtig. Von mir bekommt es eine absolute Kaufempfehlung, habe nichts daran aus zu setzen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 3, 2014 1:31 PM MEST


Xbox One Media Remote
Xbox One Media Remote
Preis: EUR 18,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nützliche Erweiterung für die XBOX One, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xbox One Media Remote (Zubehör)
Ich hab heute die Media Remote bekommen und war gespannt, wie sie funktioniert.

Von der Haptik her ist sie wirklich genial geformt, vor allem mit dieser Soft Touch Oberfläche, die die Fernbedienung nicht so schwer wirken lässt und sie hochwertiger macht. Sie ist komplett umhüllt von diesem Material.
Ich habe schon mehrere Hardware aus diesem Soft Touch Material und diese gefällt mir, vor allem bei solche Peripherie, am besten.

Nimmt man die Remote in die Hand aktiviert sie sich sofort, indem die Tasten erleuchten, diese erloschen bei Nichtnutzung nach 3 Sekunden. Gut durchdacht diese Erschütterungsreaktion.
Die Funktionen sind alle gut durchdacht und auf die Konsole mit ihren Medienfeatures angepasst. Das Steuern eines BluRay-Filmes oder das Steuern im Dashboard geht nun einfacher vom Sofa oder Bett aus. Einige Medienapps funktionieren auch tadellos.
Ich freue mich, wenn man den OneGuide auch hier in Deutschland bedienen kann, das wird nochmals eine Verbesserung der Konsole und natürlich der Media Remote.
Es wird für die Fernbedienung kein angeschlossenes Kinect vorrausgesetzt, da der IR-Empfänger vorne in der Konsole ist.

Einen kleinen halben Stern Abzug haben ich dennoch. Auch wenn Microsoft es jeden freistellt, ob man AAA-Batterien oder AAA-Akkus nutzen mag, hätte man hier eine Ausnahme machen können und einen Akku integrieren können. Da ich denke, dass diese Fernbedienung schon länger halten wird, dank der schnellen Dimmung und Abschaltung der Hintergrundbeleuchtung der Tasten.
Und bei mir reagiert meine ferngesteuerte LED-Hintergrundbeleuchtung auf einige Tasten der Media Remote. Hier sind die selben Frequenzen genutzt worden.

Für jeden XBOX One Nutzer, der viele Medienfeatures nutzen möchte ein Pflichtkauf. Klare Kaufempfehlung!


FIFA 14 - [Xbox One]
FIFA 14 - [Xbox One]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 9,99

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Next Gen Titel, mit Schwächen, 26. November 2013
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [Xbox One] (Videospiel)
Start/Installation:
Ich habe FIFA14 zur Konsole dazu bekommen und musste es lediglich Downloaden und ein Update vorher aufspielen. Ich konnte FIFA ab 12% der Installation schon anfangen zu spielen, der Rest wurde im Hintergrund installiert. Bei der BluRay-Version wird zuerst das Update geladen und dann das Spiel von der Disc installiert, ebenso kann man das Spiel starten weit bevor es installiert ist.
Note: 2

Graphik/Interface:
Das neue Menü in FIFA14 ist wirklich gut überdacht. Man hat mehrere Unterpunkte, welche man mit dem rechten Stick wechseln kann. Das gesamte Menü wirkt frisch und nichtmehr verschachtelt dadurch. Man muss sich aber etwas Eingewöhnungszeit geben.
Die Graphik im Spiel ist mittels Ignite-Engine sehr sehr gut getroffen. Die Spieler sehen mit ihren flatternden Trikots sehr gut aus, der Rasen ist in 3D und wirft bei zB einem grätschendem Spieler einzelne Halme ab und die Zuschauer auf den Tribünen sind sehr gut in 3D wiedergegeben. Es wirkt oft wie eine Fernsehübertragung.
Note: 1-

Game/KI:
Das Spiel spielt sich nun komplett anders als auf den ehemaligen Konsolen PS3 und XBOX360, und das sogar je nach Spielemodus. Im Allgemeinen ist es nun völlig flüssiges Spielverhalten, die Fussballer müssen richtig zum Ball stehen und auch richtig laufen, um den Ball gut annehmen zu können. Im normalen Offlinemodus in der Karriere oder in den Onlinewettbewerben im Saisonmodus ist das Spiel generell langsam. Gute Spieler werden hier deutlich mehr Erfolg haben.
Ganz anders schaut es bei den Modis ProClub und Ultimate Team aus. Auch wenn man mit langsamere Spieler genauso gewinnen kann, ist dies bei einem schnelleren Spieler (zB Aubameyang, Neymar...) leichter, da sie die komplette Abwehrreihen überlaufen können. Da hilft oft auch kein fairer Zweikampf und man muss sich auf die Torwartsteuerung verlassen.
FIFA14 ist wie immer sehr Umfangreich, man hat wieder sehr viele Originallizenzen von Wettbewerben, Vereinen und Spieler. Es wurde der Offlinemodus gestrichen, in dem man eigene Turniere erschaffen konnte, dies wird evtl mit dem kommendem WM2014 zusammenhängen.
Note: 2+

Sound/Musik:
Hier ist wie immer eine komplette Mischung aus Independent-Musik der ganzen Welt. Für jeden etwas dabei, aber wie immer scheint es Song zu geben, die man zu oft hört.
Note: 2

Probleme/Bugs:
Es gibt zur Zeit häufig zu Problemen, die zum kompletten Absturz von FIFA14 führen. Auch gibt es öfter Verbindungsprobleme zu den EA-Servern oder man findet teilweise keine Gegner. Die heruntergeladene Datei der Online-Kader in Saisons ist auch des Öfteren fehlerhaft und muss gelöscht und neu geladen werden. EA, hier muss unbedingt gepachtet werden!
Note: 5 (siehe Edit)

Edit:
Seit dem ersten Update gibt es keine Abstürze mehr wie in Probleme/Bug beschrieben. Serverprobleme sind weitestgehend korrigiert worden und das Spiel läuft gut. Das Problem mit der Kaderdatei ist weiterhin gegeben.
Note: 3

Fazit:
EA FIFA14 für die XBOX One ist ein sehr gutes Fussballspiel in einer 1080p Graphik mit 60 Bildern/Sekunde. Einige Probleme schmälern den Genuss leider.


Logitech Ultrathin Magnetic Clip-On Keyboard Cover für iPad Mini (kabellose Bluetooth-Tastatur und Halterung, deutsches Tastaturlayout QWERTZ) schwarz
Logitech Ultrathin Magnetic Clip-On Keyboard Cover für iPad Mini (kabellose Bluetooth-Tastatur und Halterung, deutsches Tastaturlayout QWERTZ) schwarz
Wird angeboten von Rocket Deals
Preis: EUR 34,99

91 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufwertung für das iPad Mini, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war lange auf der Suche einer Tastatur für das iPad Mini, und war unter Anderem über Folios gestolptert, wie das Belkin F5L145deBLK. Als ich laß, dass Logitech nun auch das Ultrathin für das Mini bereitstellt, habe ich nicht lange überlegen brauchen und bestellte es.

Die Verarbeitung der Tastatur ist entsprechend hochklassig, wie man es von Logitech gewöhnt ist. Sie schließt mit dem iPad sehr gut ab, wärend aber die Tasten selber nicht das Display berühren. Das Magnetscharnier ist sehr stabil, welches das iPad mit der Tastatur im geschlossenem Zustand hält. Das Gesamtpaket schaut wie ein kleines Netbook aus.
Vom Scharnier weggenommen und in die magnetische Einsparung gesteckt, kann man dann auch schon loslegen.

Die Tasten haben einen sehr guten, harten Ansschlag, welches einer Appletastatur gleicht, somit muss man sich da nicht groß umgewöhnen. Die größe der Tastuatur ist zuerst ungewöhnlich, aber nach ein paar Minuten tippen, funktioniert es ganz normal. Die Umlaute (ä, ö, ü) sind sepperate Tasten, was andere Tastaturen in dem Größenvormat vermissen. Hier ein Extrapunkt dafür.
Mittels Sondertasten, welche man über fn + Taste bedient, kann man das iPad Mini in manchen Dingen steuern, wie Lockscreen, Lautstärke, Suche, OnScreen-Keyboard, Siri oder Bildergalerie.
Beim Öffnen der Tastatur vom iPad wacht es automatisch auf, ähnlich wie beim Smartcover.

Geliefert wird die Tastatur in einer intelligenten, platzsparenden Verpackung inklusive dem Micro-USB-Ladekabel, Microfasertuch und Gebrauchsanweisung/Garantie.

Diese Tastatur wertet das iPad Mini auf, daher absolute Kaufempfehlung!


Mad Catz Alugraphics Flexpad silber
Mad Catz Alugraphics Flexpad silber
Wird angeboten von Arktis.
Preis: EUR 32,91

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zeit für ein neues Mauspad..., 19. Februar 2013
...welches auch optisch was hermacht!

Ich nutz aktuell die Logitech Performance MX (Silikongleiter), welche sich sehr gut darauf bewegt/gleitet. Da sie ja etwas schwerer ist, ist es kein lechtes gleiten. Man hört dadurch sie auch etwas (wenn man genau hinhört, mit der Hand darüberstreichen ist lauter). Meine alte Apple Mighty Mouse ist darauf schneller (da leichter), dafür gibt sie sehr hässliche Kratzgeräudche von sich, da sie keine Gleiterfüße hat. Zusätzlich hab ich jetzt noch eine günstige Fujitsu Siemens Maus getestet, die Gummigleiter hat, diese hört man auch noch deutlich.
Zuerst ist es ungewohnt, da sich das Mauspad natürlich kalt anfühlt, aber es leitet die Körperwärme schnell, wenn man ein par Minuten arbeitet. Auch ist es nicht unangenehm hart.
Dem Mauspad liegen 2 passende Speedgleiterfolen für die Apple Magic Mouse bei.

Bissher hatte ich seit vielen Jahren Speedfolie als Unterlage, die auf mein Schreibtisch aufgebracht war. Dieses Mauspad aus Metall ist eindeutig schneller.

Kann ich nur empfehlen!


Apple iPad mini 20,1 cm (7,9 Zoll) Tablet-PC (WiFi, 16GB Speicher) schwarz
Apple iPad mini 20,1 cm (7,9 Zoll) Tablet-PC (WiFi, 16GB Speicher) schwarz

13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen iPad Mini, eine kleine Rezension, 28. Januar 2013
Ich habe das iPad Mini 32GB 4G jetzt über einem Monat täglich genutzt, und kann mir wohl eine Meinung darüber bilden.
Aber fangen wir erst mal einfach kategorisch an:

Hardware-Ausstattung:
Ich finde die Ausstattung der Hardware Appletypisch spartanisch aber ausreichend. Ich habe das iPad, ein Ladekabel und ein Ladegerät.
Natürlich bieten andere 7-8" Tablets sD-Kartenslot, Mini-USB oder HDMI, aber wozu brauch ich das, wen ich im geschlossenem System von Apple unterwegs bin? Ich sende meine Daten über Wifi, weil ich es angenehmer finde. Zudem entsteht kein Kabelsalat, welches bei mir und meinem Windows-PC zutrifft, da ich dort mehrere Geräte über Schnittstellen anschließen muss. Ich find, dass Wifi einfach aktueller ist.
Da das 16GB iPad mir vom Speicher her zu klein war, habe ich zur Version höher gegriffen und die Entscheidung war wohl genau richtig. Neben Filme, Apps, Musik und InApp-Einkäufe (zB Zeitschriften) ist noch genug Platz vorhanden. Zusätzlich stünden mir 5GB iCloud zur Verfügung. Wozu also sD-Karten?
Über das Display kann man geteilter Meinung sein. Da das iPhone und das iPad Retina bietet, kennt man den Unterschied der Schärfe. Dennoch ist das Display des iPad Minis vollkommen, für diese Größe, ausreichend. Zwar nicht in der Auflösung, aber in Kontrast und Helligkeit setzt es sich stark von der Konkurrenz ab. Es wird ein iPad Mini Retina kommen, unbedingt nötig ist es aber nicht.
Das iPad Mini verfügt zwar nur über einen 1GHz ARM-Dualcore Prozessor und lediglich 512MB Arbeitsspeicher, dennoch ist dies wohl, dank der Software ausreichend.
Die eingebauten Lautsprecher sind das größte Manko, da sie lediglich als Stereo unter dem Homebutton sich befinden. Hat man das iPad im Landscape, hat man nur eine Seite, und somit kein Stereo-Sound. Der Anschluss über 3,5mm Klinke mittels qualitativ guten Kopfhörern ist hier vorzuziehen.
Mittels Bluetooth 4.0 ist das sycronisieren von Tastaturen, Headsets und mehr sehr einfach und schnell.
Die integrierten Kameras (Hinten 5MP und FullHD-Video, Vorne 1,2MP und 720p-Video) kann man bei genügend Tageslicht gute Bilder und Videos erreichen, leider wird dies bei Dämmerung und lichtarmen Gegenden immer schlechter. Hier merkt man den eher kleinen Chip an, dass dieser es nicht schafft. Das iPad ist und bleibt aber keine Kamera oder Camcorder.
Dank LTE-Chip kann man mittels Telekomvertrag in sehr vielen Gegenden in Deutschland schon im aktuell schnellsten mobilen Netz surfen. Ist kein LTE verfügbar, wird stufenweise auf HSDPA(3G, UMTS/3G, EDGE und GSM geschalten.
Die iPad Mini Variante mit 4G hat auch einen GPS-Empfänger. Damit hat man, neben Ortungsdienste auch noch eine, mit der passenden App, sehr gute Navi-Alternative.

Ich gebe die Hardware gute 3,5 Sterne, da natürlich Luft nach Oben ist, sei es Prozessor/Speicher oder das externe Soundsystem.

Software-Ausstattung:
Man erhält ein Apple-Gerät, daher ist man in der Welt von iOS. Sei es bezüglich Apps, Komunikationsmöglichkeit anderer Hardware oder Qualität. Meine Meinung darüber ist, dass man ganz klar iOS (ich hab 6.0.2) verbessern kann, es aber für das iPad Mini nicht nötig wäre. Da es stabil ist und sehr flüssig läuft, welches man von Apple-Geräte kennen sollte, hat es mMn allen anderen Konkurrenztablets eine Nasenlänge vorne, da man hier aus seiner gegebenen Leistung das Beste rausholt. Hier ist die Software 1A an die Hardware angepasst.
In der Zeit habe ich schon reichlich Apps geladen und genutzt, und ich bin von der Stabilität dieser sehr zufrieden. Sei es Navigation (Navigon), Textverarbeitung (Pages), Fotobearbeitung (iPhoto) oder externe Apps wie SkyGo, jede läuft entsprechend sehr flüssig, Speicherarm und erleichtern das Arbeiten oder die Freizeit.
Mittels AirPlay und Remote kann man via AppleTV (für 99 EUR separat erhältlich) seine Inhalte auf Fernsehgeräte wiedergeben, gänzlich ohne funktioniert dank Remote dies auf dem PC/Mac mittels iTunes. Aktuell hab ich damit keine Probleme und es lief immer gut.
Es ist die Stimmerkennungssoftware SIRI integriert, die es erleichtert, etwas auf dem iPad oder Internet zu suchen. Ich find die Idee, die klar schon etwas älter ist, immer noch genial, vor allem wen es funktioniert.

Ich persönlich wüsste nicht, was man an iOS verbessern könnte. Das Layout ist stimmig, und auch wenn Microsoft mit den Kacheln wohl noch ein besseres Konzept (besonders optisch) geschaffen hat, kann ich es mir nicht auf dem iPad vorstellen. Ein Tablet möchte sich ja auch etwas gegenüber er Konkurrenz absetzen, und mit iOS tut das Apple.
5 von 5 Sterne.

Verwendung, Arbeiten, Freizeit:
Die Akkulaufzeit des iPad Minis finde ich in Ordnung, aber verbesserungswürdig. Zwar ist sie mit ca. 9 Stunden inkl. LTE gegenüber der Konkurrenz recht hoch, dennoch ist sie bei zB aktiven Bluetooth nichtmehr. Hier fällt die Zeit drastisch um 1,5-2h weniger. Ich glaub hierfür muss noch gearbeitet werden, sei es per Softwareupdate oder in Folgemodellen. Mich stört das etwas.
Ich habe aktiv eine Tastatur-Tasche (Belkin F5L145deBLK) in Verwendung, da mir eine Hardtastatur beim Tippen größerer Texte wichtig ist, als die OnScreen-Variante auf dem Tablet selbst. Für Unterwegs ist die Tastatur auf dem Display aber ausreichend.
Habe mich selbst etwas gewundert, aber mein iPod wurde abgelöst, wenn es um Musik im Auto angeht. Hier schließ ich nun das iPad an, um meine Musik ab zu spielen. Dess weiterem nutz ich dort auch die App von Navigon zur Navigation (Kostenlos für Telekomverträge). Die wohl beste Navisoftware, die ich gesehen habe (ich bin Besitzer 2-er TomTom-Geräte).
Kritisieren muss ich aktuell noch Apple-Maps, hier ist weiterhin Google Maps und Google Earth die bessere Wahl auf dem iPad.
Sonst hab ich massig Applikationen, die ich regelmäßig nutze, die das Leben etwas erleichtern, oder Unterwegs auch nützlich sind. Hier brauch ich wohl keine Beispiele bringen, da ist dank AppStore für Jeden etwas dabei.
Da ich Keiner bin, der alles gratis haben möchte, geb ich für gute Apps auch gern das Geld aus. Wenn man aber nicht zufrieden ist oder der Werbetaxt falschen Tatsachen entsprach, kann man sogar das ausgegebene Geld von Apple zurückerstattet bekommen. Hier ist Apple auch sehr kulant.

Ich nutz das iPad und zwar täglich. Die Apps sind gut oder sehr gut. 4,5 von 5 Sterne

Weiteres:
Apple und seine Garantie. Man kann hier geteilter Meinung sein, Fakt ist aber, dass Apple in der gesamten eigenen Garantie und Gewährleistung defekte oder beschädigte Geräte ohne zu mosern umtauscht, repariert bzw. ersetzt. Ich hatte bisher 1 Problem mit einem Gerät und dort wurde dies ohne großen Nachfragen getan. War also zufrieden mit dem Service.
Wer eine längere Garantie mag, der gibt das Geld aus, wer nicht kann es aber auch lassen. Ich glaube, man muss sich sehr Mühe geben, das ein iDevice beschädigt wird, wenn man es unter normaler Nutzung hat.
Der iTunes-Zwang ist zwar unschön, aber das ist die aktuell noch beste Methode sich gegen Softwarepiratierie zu schützen. Ich find zudem mich nicht gegängelt, wenn ich iTunes öffnen muss, um mein iPad zu synchronisieren.
Apple-Produkte sind aktuell Lifestyle Produkte. Dies ist aber nicht mein Problem, warum ich die Geräte seit nunmehr 8 Jahren kaufe. Ich bin von der Qualität und der Leistung überzeugt.

Ich gebe hier, auch wenn ich Vieles vergessen habe 4,5 Sterne, ohne Wertung für Gesamtwertung.
Falls jemand Fragen hat, ich habe immer ein Ohr offen.

Gesamtwertung: 4 wirklich gute Sterne. Das iPad Mini erhält eine absolute Kaufempfehlung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2013 10:50 AM MEST


Apple MD541FD/A iPad mini Wi-Fi + Cellular (iOS 6, 32 GB, 20.1 cm (7.9"), 4G)
Apple MD541FD/A iPad mini Wi-Fi + Cellular (iOS 6, 32 GB, 20.1 cm (7.9"), 4G)
Wird angeboten von Warenhammer
Preis: EUR 299,95

24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen iPad Mini, eine kleine Rezension, 28. Januar 2013
Ich habe das iPad Mini 32GB 4G jetzt über einem Monat täglich genutzt, und kann mir wohl eine Meinung darüber bilden.
Aber fangen wir erst mal einfach kategorisch an:

Hardware-Ausstattung:
Ich finde die Ausstattung der Hardware Appletypisch spartanisch aber ausreichend. Ich habe das iPad, ein Ladekabel und ein Ladegerät.
Natürlich bieten andere 7-8" Tablets sD-Kartenslot, Mini-USB oder HDMI, aber wozu brauch ich das, wen ich im geschlossenem System von Apple unterwegs bin? Ich sende meine Daten über Wifi, weil ich es angenehmer finde. Zudem entsteht kein Kabelsalat, welches bei mir und meinem Windows-PC zutrifft, da ich dort mehrere Geräte über Schnittstellen anschließen muss. Ich find, dass Wifi einfach aktueller ist.
Da das 16GB iPad mir vom Speicher her zu klein war, habe ich zur Version höher gegriffen und die Entscheidung war wohl genau richtig. Neben Filme, Apps, Musik und InApp-Einkäufe (zB Zeitschriften) ist noch genug Platz vorhanden. Zusätzlich stünden mir 5GB iCloud zur Verfügung. Wozu also sD-Karten?
Über das Display kann man geteilter Meinung sein. Da das iPhone und das iPad Retina bietet, kennt man den Unterschied der Schärfe. Dennoch ist das Display des iPad Minis vollkommen, für diese Größe, ausreichend. Zwar nicht in der Auflösung, aber in Kontrast und Helligkeit setzt es sich stark von der Konkurrenz ab. Es wird ein iPad Mini Retina kommen, unbedingt nötig ist es aber nicht.
Das iPad Mini verfügt zwar nur über einen 1GHz ARM-Dualcore Prozessor und lediglich 512MB Arbeitsspeicher, dennoch ist dies wohl, dank der Software ausreichend.
Die eingebauten Lautsprecher sind das größte Manko, da sie lediglich als Stereo unter dem Homebutton sich befinden. Hat man das iPad im Landscape, hat man nur eine Seite, und somit kein Stereo-Sound. Der Anschluss über 3,5mm Klinke mittels qualitativ guten Kopfhörern ist hier vorzuziehen.
Mittels Bluetooth 4.0 ist das sycronisieren von Tastaturen, Headsets und mehr sehr einfach und schnell.
Die integrierten Kameras (Hinten 5MP und FullHD-Video, Vorne 1,2MP und 720p-Video) kann man bei genügend Tageslicht gute Bilder und Videos erreichen, leider wird dies bei Dämmerung und lichtarmen Gegenden immer schlechter. Hier merkt man den eher kleinen Chip an, dass dieser es nicht schafft. Das iPad ist und bleibt aber keine Kamera oder Camcorder.
Dank LTE-Chip kann man mittels Telekomvertrag in sehr vielen Gegenden in Deutschland schon im aktuell schnellsten mobilen Netz surfen. Ist kein LTE verfügbar, wird stufenweise auf HSDPA(3G, UMTS/3G, EDGE und GSM geschalten.
Die iPad Mini Variante mit 4G hat auch einen GPS-Empfänger. Damit hat man, neben Ortungsdienste auch noch eine, mit der passenden App, sehr gute Navi-Alternative.

Ich gebe die Hardware gute 3,5 Sterne, da natürlich Luft nach Oben ist, sei es Prozessor/Speicher oder das externe Soundsystem.

Software-Ausstattung:
Man erhält ein Apple-Gerät, daher ist man in der Welt von iOS. Sei es bezüglich Apps, Komunikationsmöglichkeit anderer Hardware oder Qualität. Meine Meinung darüber ist, dass man ganz klar iOS (ich hab 6.0.2) verbessern kann, es aber für das iPad Mini nicht nötig wäre. Da es stabil ist und sehr flüssig läuft, welches man von Apple-Geräte kennen sollte, hat es mMn allen anderen Konkurrenztablets eine Nasenlänge vorne, da man hier aus seiner gegebenen Leistung das Beste rausholt. Hier ist die Software 1A an die Hardware angepasst.
In der Zeit habe ich schon reichlich Apps geladen und genutzt, und ich bin von der Stabilität dieser sehr zufrieden. Sei es Navigation (Navigon), Textverarbeitung (Pages), Fotobearbeitung (iPhoto) oder externe Apps wie SkyGo, jede läuft entsprechend sehr flüssig, Speicherarm und erleichtern das Arbeiten oder die Freizeit.
Mittels AirPlay und Remote kann man via AppleTV (für 99 EUR separat erhältlich) seine Inhalte auf Fernsehgeräte wiedergeben, gänzlich ohne funktioniert dank Remote dies auf dem PC/Mac mittels iTunes. Aktuell hab ich damit keine Probleme und es lief immer gut.
Es ist die Stimmerkennungssoftware SIRI integriert, die es erleichtert, etwas auf dem iPad oder Internet zu suchen. Ich find die Idee, die klar schon etwas älter ist, immer noch genial, vor allem wen es funktioniert.

Ich persönlich wüsste nicht, was man an iOS verbessern könnte. Das Layout ist stimmig, und auch wenn Microsoft mit den Kacheln wohl noch ein besseres Konzept (besonders optisch) geschaffen hat, kann ich es mir nicht auf dem iPad vorstellen. Ein Tablet möchte sich ja auch etwas gegenüber er Konkurrenz absetzen, und mit iOS tut das Apple.
5 von 5 Sterne.

Verwendung, Arbeiten, Freizeit:
Die Akkulaufzeit des iPad Minis finde ich in Ordnung, aber verbesserungswürdig. Zwar ist sie mit ca. 9 Stunden inkl. LTE gegenüber der Konkurrenz recht hoch, dennoch ist sie bei zB aktiven Bluetooth nichtmehr. Hier fällt die Zeit drastisch um 1,5-2h weniger. Ich glaub hierfür muss noch gearbeitet werden, sei es per Softwareupdate oder in Folgemodellen. Mich stört das etwas.
Ich habe aktiv eine Tastatur-Tasche (Belkin F5L145deBLK) in Verwendung, da mir eine Hardtastatur beim Tippen größerer Texte wichtig ist, als die OnScreen-Variante auf dem Tablet selbst. Für Unterwegs ist die Tastatur auf dem Display aber ausreichend.
Habe mich selbst etwas gewundert, aber mein iPod wurde abgelöst, wenn es um Musik im Auto angeht. Hier schließ ich nun das iPad an, um meine Musik ab zu spielen. Dess weiterem nutz ich dort auch die App von Navigon zur Navigation (Kostenlos für Telekomverträge). Die wohl beste Navisoftware, die ich gesehen habe (ich bin Besitzer 2-er TomTom-Geräte).
Kritisieren muss ich aktuell noch Apple-Maps, hier ist weiterhin Google Maps und Google Earth die bessere Wahl auf dem iPad.
Sonst hab ich massig Applikationen, die ich regelmäßig nutze, die das Leben etwas erleichtern, oder Unterwegs auch nützlich sind. Hier brauch ich wohl keine Beispiele bringen, da ist dank AppStore für Jeden etwas dabei.
Da ich Keiner bin, der alles gratis haben möchte, geb ich für gute Apps auch gern das Geld aus. Wenn man aber nicht zufrieden ist oder der Werbetaxt falschen Tatsachen entsprach, kann man sogar das ausgegebene Geld von Apple zurückerstattet bekommen. Hier ist Apple auch sehr kulant.

Ich nutz das iPad und zwar täglich. Die Apps sind gut oder sehr gut. 4,5 von 5 Sterne

Weiteres:
Apple und seine Garantie. Man kann hier geteilter Meinung sein, Fakt ist aber, dass Apple in der gesamten eigenen Garantie und Gewährleistung defekte oder beschädigte Geräte ohne zu mosern umtauscht, repariert bzw. ersetzt. Ich hatte bisher 1 Problem mit einem Gerät und dort wurde dies ohne großen Nachfragen getan. War also zufrieden mit dem Service.
Wer eine längere Garantie mag, der gibt das Geld aus, wer nicht kann es aber auch lassen. Ich glaube, man muss sich sehr Mühe geben, das ein iDevice beschädigt wird, wenn man es unter normaler Nutzung hat.
Der iTunes-Zwang ist zwar unschön, aber das ist die aktuell noch beste Methode sich gegen Softwarepiratierie zu schützen. Ich find zudem mich nicht gegängelt, wenn ich iTunes öffnen muss, um mein iPad zu synchronisieren.
Apple-Produkte sind aktuell Lifestyle Produkte. Dies ist aber nicht mein Problem, warum ich die Geräte seit nunmehr 8 Jahren kaufe. Ich bin von der Qualität und der Leistung überzeugt.

Ich gebe hier, auch wenn ich Vieles vergessen habe 4,5 Sterne, ohne Wertung für Gesamtwertung.
Falls jemand Fragen hat, ich habe immer ein Ohr offen.

Gesamtwertung: 4 wirklich gute Sterne. Das iPad Mini erhält eine absolute Kaufempfehlung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4