find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für FiktiveWelten > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von FiktiveWelten
Top-Rezensenten Rang: 14.559
Hilfreiche Bewertungen: 375

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
FiktiveWelten

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Töte mich
Töte mich
von Amélie Nothomb
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 20,00

5.0 von 5 Sternen Adel verpflichtet!, 31. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Töte mich (Gebundene Ausgabe)
Jedes Jahr laden Henri und Alexandra Neville zum großen Empfang ins Château du Pluvier. Die Garden Party ist das bedeutendste gesellschaftliche Ereignis in den belgischen Ardennen. Doch dieses Mal wird es leider das letzte Fest seiner Art sein. Die Nevilles sind aus finanziellen Gründen gezwungen, das Schloss aus dem Jahre 1799 aufzugeben. Schlimmer noch, mahnt die Wahrsagerin Rosalba Portenduère, der Graf würde bei diesem Anlass einen seiner Gäste ermorden. Neville ist in heller Aufruhr! Nicht zuletzt, da sich seine Tochter, Sérieuse, freiwillig als Opfer darbietet.

Die Siebzehnjährige fühlt sich seit nunmehr längerer Zeit nicht wohl in ihrer Haut. Ganz im Gegensatz zu den älteren Geschwistern Oreste und Électre, die ihren Platz im Leben bereits gefunden haben, ist der jüngste Spross eine herbe Enttäuschung für die Familie. Einst voller Lebenslust und Elan, wurde sie mit zwölfeinhalb Jahren zu einer tristen Randfigur, schweigsam und teilnahmslos.

Henri Neville, der inzwischen diverse Optionen des Tötungsdelikts durchdacht hat, befindet sich in einer Zwickmühle. Die Vorbestimmung aber fordert unabwendbar ihren Tribut …

TÖTE MICH, mein erstes Werk der Bestsellerautorin AMÉLIE NOTHOMB, hat mich auf herrlich abstruse Weise entzückt! Die in Kobe, Japan, geborene Autorin ist nicht ohne Grund für ihre etwas anderen Erzählungen berühmt. Und ich habe bekanntermaßen ein Faible für originelle Schreibweisen und Kreativität fernab des Mainstreams.

Die Geschichte von Henri Neville und seiner jüngsten Tochter Sérieuse konzentriert sich in dritter Person Singular auf des Grafen Perspektive der Ereignisse. NOTHOMB verknüpft Erinnerungen an Vergangenes mit gegenwärtigem Geschehen. Haupt- und Nebenfiguren erhalten ein Gesicht. Der Spagat zwischen gehobener Ausdrucksweise des Adels und Umgangssprache des 21. Jahrhunderts prallen hier und da befremdlich aufeinander. Darüber hinaus gibt es immer wieder Parallelen zur klassischen Literatur, die die Ausgefallenheit und Dramaturgie von TÖTE MICH unterstreichen. Aber auch mit Humor, vor allem der trockenen und tiefschwarzen Art, wird nicht gegeizt. Die Lösung des Problems, will heißen der Abschluss des Romans, entspricht einer überraschenden Kehrtwende des Schicksals. Fast schon möchte man perplex auflachen.

TÖTE MICH erscheint als Hardcover in Leinen mit Schutzumschlag im Diogenes Verlag. Das Motiv ist ungewöhnlich und doch passend, wird auch Sérieuse nach dem Verlust ihrer Lebensfreude ohne Glanz und Anmut nahezu unsichtbar für ihre Umgebung.

Fazit:

Adel verpflichtet! TÖTE MICH ist eine originelle Geschichte um Schicksal, Konventionen und Emotionen. AMÉLIE NOTHOMB macht ihrem internationalen Leumund alle Ehre und verzaubert auch mich mit einer einfallsreichen, eigensinnigen und überraschenden Lektüre. Ihr besonderer Humor sowie schlagfertige Dialoge sind allemal eine Empfehlung wert.


Spectrum: Thriller
Spectrum: Thriller
von Ethan Cross
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,00

4.0 von 5 Sternen Überleben kennt keine Regeln, 14. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Spectrum: Thriller (Taschenbuch)
Aaron Brown, besser bekannt als Ethan Cross, überzeugte viele Leser bereits mit mehreren Titeln um den Serienmörder Francis Ackerman junior sowie den ehemaligen Polizisten Marcus Williams. Mit SPECTRUM geht nun eine weitere Thriller-Reihe an den Start, die den so genannten SHEPHERD-Büchern in nichts nachstehen soll. Der geniale Held ist schnell gefunden: Dr. August Burke, Heavy-Metal-Fan und leidenschaftlicher Autoschrauber. Das Besondere an ihm ist das Asperger-Syndrom, eine Variante des Autismus. Seine Kenntnisse und Fähigkeiten sind enorm. Und er würde nichts lieber tun, als anderen Menschen helfen und die Welt zu einem besseren Ort zu machen!

Die Gelegenheit bekommt er, als Special Agent Samuel Carter seinem Vater einen Gefallen einlöst und ihn als FBI-Berater unter seine Fittiche nimmt. Allein mit Akten, Computer und seinem brillanten Verstand schließt er siebenundzwanzig alte Fälle. Zusammen mit Officer Dominic Juliano, Sohn eines Mafiabosses und ein Ass im Entschärfen von Bomben, bilden Carter und Burke ein äußerst fähiges Team gegen das organisierte Verbrechen.

Aller Anfang ist schwer. Dr. Auguste Burke hasst die direkte Konfrontation mit ihm unbekannten Menschen. Nichtsdestotrotz sind seine Analysen und Vorhersagen Gold wert. Sein Talent beweist er gegen den wortwörtlich großen Bösewicht Krüger. Idris Madeira, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, ist ein Profi mit ungeheuer viel Blut an den Händen. Der Söldner ist ein gefährliches Raubtier und eine tödliche Waffe. Folter ist ihm kein Fremdwort und er bekommt stets, was er will!

Krüger hat unter der harten Schale dennoch einen weichen Kern. Seine Tochter ist sein Sonnenschein. Für Kianga ist er bereit, ein besserer Mensch zu werden. Ein letzter Coup und er wird sich ein für allemal freikaufen. Zukünftig möchte er ein guter Vater und für die Familie da sein. Doch wird ihm das gelingen?

Der Autor wirft seine Leserschaft sofort mitten ins Geschehen. Dieses Gefühl, überrannt zu werden, bleibt auch ein Weilchen erhalten. Ein Szenario jagt das nächste und nebenbei werden die Charaktere benannt. Ethan Cross legt dabei ein rasantes Tempo vor und nimmt hinsichtlich Brutalität kein Blatt vor den Mund. Vor allem letzteres überrascht gleich zu Beginn des Buches. Wo andere Autoren behäbig Schauplätze und Zusammenhänge beschreiben sowie Figuren einführen und in vermeintlicher Sicherheit wiegen, geht es hier sofort zur Sache. Das macht es allerdings auch etwas schwer, Namen und Handlungsstränge auseinanderzuhalten.

Das Geschehen nimmt seinen Lauf, Hinweise und Andeutungen werden gestreut und schlussendlich folgt man einem roten Faden. Ganz schlüssig sind manche Details nicht. Die harten Kerle sind beispielsweise zu nah am Wasser gebaut und haben ständig Tränen in den Augen. Auch spielt der Zufall hin und wieder seine Karten aus und einiges wirkt einfach übertrieben.

Das Buch ist spannend, keine Frage! Meine, zugegeben recht hohen, Erwartungen hat es dennoch nicht erreicht. Aber ich sehe der Fortsetzung im Sinne einer Task Force mit Humor und Köpfchen durchaus entgegen. In SPECTRUM steckt Potenzial und das Böse lauert schließlich immer und überall ...

SPECTRUM erscheint als handliches Taschenbuch im Bastei Lübbe Verlag. Mit dem blauen Buchschnitt, dem Kontrast von Licht und Schatten sowie dem minimalistischen Covermotiv in hochglänzendem Schwarz mit leuchtenden Farben im Titel, fällt es sofort ins Auge!

Fazit: Ethan Cross startet mit seinem neuen Thriller eine Reihe mit einem ungewöhnlichen aber genialen Helden inmitten eines humorvollen, gewieften Teams. Ich bin noch nicht vollends überzeugt, aber sehr gespannt auf die Fortsetzung. SPECTRUM ist auf jeden Fall actiongeladen, temporeich und rundum filmreif!


Tinte in Wasser: Erzählungen
Tinte in Wasser: Erzählungen
von Bella Bender
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ein überraschendes, tiefgründiges Debüt, 9. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Tinte in Wasser: Erzählungen (Taschenbuch)
TINTE IN WASSER ist das Erstlingswerk der jungen Autorin BELLA BENDER aus Heidelberg. Das Buch umfasst fünf Erzählungen, die sich um diverse menschliche Belange der Gegenwart winden. Allen gemein ist unterschwellig die Frage nach dem Sein. Wie nimmt man sich selbst wahr, wie wirkt man auf andere und welche Bedeutung kommt einem im gesellschaftlichen Miteinander zu.

***

„Nur ein Treffen“ ist die Liebes- und Leidensgeschichte von Iola und Bastian. Zwei Menschen, die zunächst nicht mit-, aber augenscheinlich auch nicht ohne einander auskommen. Es wird von eklatanten Unterschieden und elementaren Gemeinsamkeiten berichtet. Dabei bedarf es allein zweier Worte, um Stille und Einsamkeit ein Ende zu setzen.

***

In der „Galerie“ sind verschiedene Charaktere anzutreffen, breit gefächert wie die Ausstellung selbst. Allen voran die rechte Hand des Galeristen, der unter seinem akademischen Niveau angestellt ist und obendrein weder Lob noch Anerkennung erfährt, der freischaffende Künstler und seine junge Freundin, der kaltherzige Galerist und seine unbeständige Frau. Man meint ihre Rollen im gesellschaftlichen und privaten Miteinander seien festgelegt, dennoch kommt es anders, als man denkt. Ein Spiel um Schein und Sein.

***

Es ist ihr dreißigster „Hochzeitstag“. Eine lange Zeit haben sie Seite an Seite verbracht, glücklich sind sie miteinander jedoch nicht mehr. Während sie sich alle Mühe gibt, ihm zu gefallen, zeigt er ihr wissentlich die kalte Schulter. Die Wahrheit bleibt beiderseits unausgesprochen und Hoffnung schwindet. Chancen werden verpasst und die Mühlen des täglichen Einerleis setzen ihre Arbeit fort.

***

Eine halbe Stunde von Stadtteil zu Stadtteil, von Tür zu Tür. Dreißig Minuten per Bahn bis zur „Endhaltestelle“. Eine lange Zeit im Angesicht fremder Menschen, wechselnder Lichter und Dunkelheit im Tunnel. Eine Menge Zeit, über Vergangenes nachzudenken, und lange Zeit, Ängste auszuleben. Schlussendlich ist es an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

***

„Es geht mir gut“, sagt man leichthin. Vor allem, um weiteren Fragen und unliebsamen Themen aus dem Weg zu gehen oder gar Gespräche abzukürzen. Hinter der Fassade sieht es jedoch oft anders aus. So treiben auch Eric und Vera im Alltag dahin, ausweichend und sprachlos. Das Leben ist nicht mehr wie zuvor, wenn Verlust und Trauer jede Hoffnung trüben. Der eine findet eine Möglichkeit, damit umzugehen, der andere eben nicht.

***

Die Erzählungen sind unterschiedlicher Länge, bergen allesamt eine dichte Atmosphäre, sind emotional, und sprechen den Leser unumwunden an. Die Grundgedanken sind allgegenwärtig, die ein oder andere Thematik ist einem selbst gegebenenfalls so oder in ähnlicher Form nicht unbekannt. Auf jeden Fall regen die Ereignisse der Protagonisten zum Nachdenken an. Manche Geschichte hallt längere Zeit nach.

Mir gefallen „Nur ein Treffen“ und „Es geht mir gut“ am besten. Nach melancholischer Auseinandersetzung mit Vergangenem, klingen sie ganz verschieden aus – jede für sich dennoch stimmig und stimmungsvoll.

TINTE IN WASSER erscheint bei Books on Demand und ist als Paperback oder eBook erhältlich. Das Coverdesign von Sofie Elisabeth Römer ist ein wunderbarer Eyecatcher. Minimalistisch, scheinbar dem Zufall überlassen und doch zielorientiert!

Fazit:

TINTE IN WASSER ist ein überraschendes, tiefgründiges Debüt. Der Schreibstil von BELLA BENDER hat mir ebenso zugesagt wie Atmosphäre und Emotionen.
Eine Autorin, die man sich merken sollte!


Tropfen auf der Haut
Tropfen auf der Haut
Preis: EUR 0,99

4.0 von 5 Sternen Herzensangelegenheit mit Lokalkolorit, 3. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Tropfen auf der Haut (Kindle Edition)
Merle wohnt mit ihren dreiundzwanzig Jahren noch daheim bei Muttern am Amrumer Deich. Sie ist modern, unkompliziert und genießt das Leben in freien Zügen. Die junge Frau ist noch lange nicht für eine feste Bindung mit Trauschein und Kindersegen bereit und weist sämtliche Verkupplungsversuche ihrer Mutter entschieden von sich. Merle mag eine Chaotin sein, weiß jedoch was sie will!

Dann bringt sie allerdings die überraschende Rückkehr von Jonte, ihrer ersten großen Liebe, völlig aus der Bahn. Im Gegensatz zu ihr, hat es ihn seit jeher aufs Festland gezogen. Ihre Beziehung war endlich und daran lässt sich nicht rütteln. Oder hat Jonte eine zweite Chance verdient?

TROPFEN AUF DER HAUT ist eine Erzählung von LEONIE LASTELLA, die im Jahr 2014 den DeLia-Kurzgeschichtenwettbewerb gewann. Sie ist wortwörtlich all jenen Leserinnen und Lesern gewidmet, die nicht aufhören, an die wahre Liebe zu glauben. Eine Herzensangelegenheit mit Lokalkolorit.

Drei Kapitel, verfasst in erster Person Singular aus Sicht der weiblichen Hauptfigur, schwanken zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Einblicke in Denken und Handeln Merles bewirken eine gewisse Verbundenheit. Der Leser kommt dem Charakter sehr nah und kann sowohl anfängliche Unbeschwertheit als auch spätere Trauer gut nachempfinden. Das Meer bedeutet Merle unglaublich viel. Ihre Heimat hält sie im Gleichgewicht und schenkt ihrer Seele Frieden. Die junge Frau ist eins mit der Insel und das Festland ist für sie keine Option. Merle hat Wurzeln geschlagen, Jonte wünscht sich hingegen Flügel. Nichtsdestotrotz geht sie in inniger Liebe zu ihm auf und logischerweise bricht er mit seinem Fortgang ihr Herz. Die daraus resultierende Unsicherheit im weiteren Verlauf der Handlung im hier und jetzt scheint verständlich. Vier Jahre herrschte Funkstille. Vergessen hat sie die gemeinsame Zeit und ihr abruptes Ende allerdings bis heute nicht.

Natürlich spielt Romantik im Geschehen eine große Rolle! Mit den teils melancholischen, nachdenklichen Klängen zwischen den Zeilen hatte ich jedoch nicht gerechnet. Gerade sie erzeugen allerdings eine dichte Atmosphäre und geben der Kurzgeschichte tieferen Sinn. Das Ende war zwar zu erwarten, der Kitschfaktor hält sich aber erfreulicherweise in Grenzen. Schreibstil der Autorin und Umsetzung des Themas haben mir gefallen.

TROPFEN AUF DER HAUT erscheint als Kurzgeschichte im Rahmen des Ready Steady Go Programms im bookshouse Verlag. Die 71.000 Zeichen des eBooks entsprechen rund 50 Taschenbuchseiten im Format 12 x 19 cm. Also ideal für die schnelle Lektüre zwischendurch!

Fazit:

TROPFEN AUF DER HAUT ist eine schöne New Adult-Geschichte über die erste große Liebe, Heimatverbundenheit und eine zweite Chance im Leben! Emotional, tiefsinnig und flott zu lesen. Ich freue mich auf weitere Bücher von LEONIE LASTELLA – BRAUSEPULVERHERZ liegt schon bereit.


Grünes Glück: Die schönsten Wohnideen mit Blumen & Pflanzen
Grünes Glück: Die schönsten Wohnideen mit Blumen & Pflanzen
von Sabrina Rothe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Verlieben!, 2. August 2017
Wann immer ich mir in den letzten Monaten eine Pause im Alltag gönne, ist ein Buch über Themen wie beispielsweise Wohnen, Pflanzen oder Kunst nicht weit. Aktuell begleitet mich GRÜNES GLÜCK. Und was soll ich sagen? Es war Liebe auf den ersten Blick!

Sabrina Rothe (Fotografie), Anne Beckwilm (Interior-Stylistin) und Simone Knauss (Journalistin) zeigen in diesem Bildband DIE SCHÖNSTEN WOHNIDEEN MIT BLUMEN UND PFLANZEN. Das Hardcover besticht nicht nur durch das moderne Layout und helle, friedvolle Farben, auch inhaltlich hat es einiges zu bieten. Ein mit Nahaufnahmen bebildertes Verzeichnis ermöglicht einen ersten Einblick in den Inhalt des Titels. Das Vorwort von Simone Knauss sowie ein Interview zwischen Sabrina Rothe und Anne Beckwilm erzählen über Fokus und Entstehungsgeschichte von GRÜNES GLÜCK. Die folgenden zehn Kapitel stellen unterschiedliche Pflanzen in den Mittelpunkt liebevoll zusammengestellter Dekorationen und Stillleben. Blütenzweige, Tulpen, Magnolien, Rosen, Lilien, Dahlien, Beeren und bunte Blätter, Mimosen, Rittersterne und Topfpflanzen haben als Gesamtkunstwerk sowie im Detail ihren großen Auftritt. Sie vertreiben den Winterblues und wappnen für den Frühling, sie werden zum Eyecatcher im Sommer und verzaubern mit intensivem Duft, sie verführen mit abwechslungsreicher Optik in Herbst und Winter und werden mit etwas Geschick sogar Teil nützlicher Gegenstände wie Serviettenringe und dergleichen mehr. Neben Charakteristika sowie Tipps und Tricks zu Kauf und Pflege, gibt es viele tolle Anregungen und Ideen zur Nachahmung. Wunderschöne Arrangements, Kränze mit Pepp und sogar lebende Wandbilder sind willkommene Inspiration für verschiedene Do-It-Yourself-Projekte. Damit sie reibungslos gelingen und lange Freude bescheren, enthält ein umfangreicher Serviceteil Wissenswertes über diverses Zubehör, zum Beispiel Vasen, Körbe und Töpfe, Werkzeuge und Hilfsmittel, und darüber hinaus selbstverständlich auch Anleitungen zum Binden und Kleben sowie Hegen und Pflegen der Kreationen. Kapitelweise und alphabetisch sortierte Blumen- und Pflanzenregister sind ideal für den gezielten Zugriff nach Stichworten. Lieblingsadressen und Inspirationsquellen, Viten und Dank runden das Werk schlussendlich ab.

GRÜNES GLÜCK – DIE SCHÖNSTEN WOHNIDEEN MIT BLUMEN UND PFLANZEN erscheint in gebundener Form bei DVA. Der großformatige Bildband enthält viele Abbildungen in unterschiedlichen Maßen, teils mehrere Aufnahmen auf einer Seite, teils seitenfüllende Fotografien. Grundlagen und Wissenswertes werden als Fließtext, Anleitungen und Beschreibungen in kurzen Blöcken oder Bildbeschriftungen dargestellt. Sämtliche Farben sind harmonisch aufeinander abgestimmt und wirken beim Blättern und Betrachten regelrecht beruhigend. Die Qualität von Papier, Druck und Bindung ist optimal. Ein rundum gelungenes Buch!

Fazit:

Sabrina Rothe, Anne Beckwilm und Simone Knauss wissen zu begeistern: GRÜNES GLÜCK ist Augenweide und Quell naturverbundener Inspiration. DIE SCHÖNSTEN WOHNIDEEN MIT BLUMEN UND PFLANZEN sind schön anzusehen und einfach nachzumachen. Bildband und Kreationen sind außerdem ideale Geschenkideen. Prima!


Gärten der Achtsamkeit: Orte der Ruhe gestalten und genießen
Gärten der Achtsamkeit: Orte der Ruhe gestalten und genießen
von Karin Heimberger-Preisler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen Das Leben im Hier und Jetzt genießen, 25. Juli 2017
Der Alltag mag mit noch so viel Stress und Sorgen verbunden sein, die Arbeit mit Pflanzen, sie hegen und pflegen, und sich schließlich an den Ergebnissen erfreuen, ist für mich seit jeher ein Ruhepol. Diesen Aspekt greift auch KARIN HEIMBERGER-PREISLER unter anderem in ihrem Werk GÄRTEN DER ACHTSAMKEIT auf. ORTE DER RUHE GESTALTEN UND GENIEẞEN ist viel mehr, als ein moderner Trend. Lässt man sich voll und ganz darauf ein, hebt es die Lebensqualität und sorgt sogar ein Stück weit für inneren Frieden.

Nach einleitenden Worten zu Achtsamkeit im Allgemeinen und Meditation im Besonderen sowie einer Gartenreportage über das Zen-Kloster Liebenau, ist das Buch in vier Abschnitte unterteilt. Im Fokus befinden sich Stein, Holz, Wasser und Pflanzen. Steine stehen für Geborgenheit und Beständigkeit. Muster und Strukturen besänftigen. Mit Steinen lassen sich Ruheorte, Wege oder ganze Miniaturgärten gestalten. Der Individualität sind kaum Grenzen gesetzt. Mit Holz lassen sich nicht nur Wege durch das Pflanzenreich führen und Stege am Wasser bauen, es schützt auch die Privatsphäre als Zaun oder Laube. Außerdem ist es als Sitzgelegenheit unermesslich, als Skulptur unerschöpflich. Und träumt nicht jedes Kind von einem Baumhaus?! Wasser ist die Quelle des Lebens. In seinem Anblick könnte ich mich stundenlang verlieren. Ob gezähmt oder in bewegter Form, finden sich zahlreiche Anregungen für das eigene Heim in diesem Kapitel. Last but not least betrachtet die Autorin Pflanzen als Wunder der Natur. Zu Recht! Pflanzen bahnen sich auf verschiedene Arten einen Weg. Sie klettern, sie ranken und wogen im Spiel des Windes, sie spenden Schatten und streben scheinbar selbstbewusst der Sonne entgegen. Mit Pflanzen lassen sich wunderschöne Lieblingsplätze gestalten – rund ums Jahr.

Neben allerlei Wissenswertem besticht GÄRTEN DER ACHTSAMKEIT mit vielen schönen Fotografien, deren Betrachtung nicht nur Augenweide, sondern auch Quelle innerer Ruhe ist. Mannigfaltige Gestaltungstipps wecken Motivation, die ein oder andere Idee in den eigenen Gefilden umzusetzen. Meditationsübungen schulen den Sinn für Details und die Konzentration auf den Augenblick. Gartenreportagen spornen nicht nur zu Ausflügen an, sondern enthalten darüber hinaus Aspekte, die sich wie beschrieben oder in Abwandlung im eigenen Gartenprojekt umsetzen lassen. Im Anhang dürfen Literaturhinweise, Kontaktdaten, Bezugsquellen und Bildnachweise selbstverständlich nicht fehlen. Mit kurzer Information zu KARIN HEIMBERGER-PREISLER, Dank und Impressum schließt das Werk.

GÄRTEN DER ACHTSAMKEIT – ORTE DER RUHE GESTALTEN UND GENIEẞEN erscheint als hochwertiges Hardcover bei DVA. Das Layout ist modern und ansprechend, die vielen Schaubilder und Fotografien sind eine wahre Augenweide. Zitate, hier und da eingeflochten, regen zum Nachdenken an. Ein Titel, den man sich immer wieder gern anschaut.

Fazit:

GÄRTEN DER ACHTSAMKEIT ist ein Buch, das mich optisch und inhaltlich schlichtweg begeistert. KARIN HEIMBERGER-PREISLER vermittelt nicht nur Wissenswertes lebensnah und unkompliziert, der Leser erhält darüber hinaus tolle Anregungen für sein persönliches Wohlfühlambiente und Inspirationen für kleinere Achtsamkeitsübungen. Auch als Geschenk prima!


Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yogurts, Sorbets und Toppings
Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yogurts, Sorbets und Toppings
von Shelly Kaldunski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Tolles Buch für alle Naschkatzen und Eisliebhaber!, 13. Juli 2017
>Like ice in the sunshine, like ice in the sunshine, I’m melting away on this sunny day.< (1986, Beagle Music Ltd.)

Jeder kennt diesen Song und jeder liebt Eiscreme. Na gut, fast jeder. Auch für uns gehört Eis zu den Grundnahrungsmitteln und zwar rund ums Jahr. Als die ersten Eismaschinen auf den Markt kamen, waren wir sofort Feuer und Flamme. Seither wurde viel ausprobiert und experimentiert. Dank SHELLY KALDUNSKI gibt es nun noch ein paar Favoriten mehr in unserem umfangreichen Repertoire. EISZEIT enthält, wie der Untertitel schon sagt, ÜBER 50 REZEPTE FÜR EISCREME, FROZEN YOGURTS, SORBETS & TOPPINGS. Hier ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei!

Der Aufbau des Buchs ist übersichtlich und ansprechend. Zunächst ebnen Inhaltsverzeichnis und Einleitung den Weg zu innovativen Gaumenfreuden. Kindheitserinnerungen werden geweckt, Eissorten im Überblick erklärt, Zutaten und Zubehör sowie Grundlagen rund ums eigene Eis benannt. Möglichkeiten selbstgemachter Mischungen gibt es wie Sand am Meer. Eine kleine Auswahl von süß bis pikant zeigt erste Ideen und motiviert, selbst kreativ zu werden. Danach geht’s ans Eingemachte! Vielmehr folgen im Herzstück des Titels abwechslungsreiche Rezepte, unterteilt in Cremeeis und Softeis, Frozen Yogurt und Milchsorbets, Sorbets und Granitas sowie Waffeln, Cookies, Saucen & Toppings. Die Waffeltüten gibt es übrigens auch glutenfrei. Wir lieben das salzige Karamelleis, waren gespannt auf das mexikanische Schokoladeneis mit Chilischoten und Cayennepfeffer und sind begeistert vom weißen Schokoladensofteis und den Eis-Shakes, um nur Beispiele zu nennen. Cookies und Brownies gehen ohnehin immer. Und die Zuckerstreusel haben wir uns auf die To-do-Liste gesetzt. Für den kombinierten Genuss hat sich die Autorin DIY-EIS-PARTYS ausgedacht. Hier führt sie zuvor benannte Rezepte nach dem Baukastenprinzip zusammen. Tolle Vorschläge für eine leckere Eisschlemmerei allein, zu zweit oder gleich im gesamten Familien- oder Freundeskreis. Im Anhang vereinfacht ein alphabetisch sortiertes Register den gezielten Zugriff über Stichworte wie Eissorten oder einzelne Zutaten.

EISZEIT erscheint im handlichen Hardcover im Südwest Verlag. Wer nicht schon bei den Rezepten dahinschmilzt, wird sich garantiert beim Betrachten der seitenfüllenden Fotos die Finger lecken. Ein Hauch von Vintage und der Stil moderner Eiscafés gefallen mir ausgesprochen gut.

Fazit:

Von der Waffel über die Eiscreme bis zu den Zuckerstreuseln – hier wird alles selbst gemacht. SHELLY KALDUNSKI präsentiert leckere, moderne, teils auch ungewöhnliche Ideen. EISZEIT ist nicht nur zum Nachahmen geeignet, sondern regt auch Neugier und Motivation zu eigenen Experimenten an. Ein tolles Buch für alle Naschkatzen und Eisliebhaber!

Hinweis:

Für den Großteil der Rezepte ist eine Eismaschine unverzichtbar!!


Scream Run Die
Scream Run Die
von Tanja Hanika
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amüsantes Gruselintermezzo, 13. Juli 2017
Rezension bezieht sich auf: Scream Run Die (Taschenbuch)
Alkohol, Mädchen und allerlei Unfug – Milton ist alles, nur kein Musterknabe! Sein Leben ist Action pur und er selbst hält sich für megacool. Nichtsdestotrotz bringt ihn ein kleiner Glückskeks unerwartet aus der Bahn. Ein Zitat von Leonardo da Vinci bringt gar seine Gedanken auf Hochtouren. Während der Suche nach dem Sinn des Lebens, knattert Milton mit seinem Auto durch Regen und Dunkelheit. Plötzlich holpert er über irgendeine Kreatur. Was genau, bleibt ihm schleierhaft. Es hat Arme, Beine und wirkt menschenähnlich.

>> Das Grauen umfing ihn wie die schweißnassen, fetten Arme einer unliebsamen Tante, deren Küsse man zu ertragen hatte. << (Kapitel 1, Seite 11)

Ihm geht ordentlich die Düse. Blut, überall Blut! Auf dem Asphalt, auf dem Kadaver und tags darauf auch auf dem Ouija Board einer spontanen Séance im Freundeskreis. Aus einem Scherz geboren, wird die Gefahr plötzlich zur bitteren Realität. Ein vermeintlicher Dämon schwört Rache. Menschen werden sterben …

>> Ohne weitere Worte zu verlieren, stach der Killer immer wieder mit seinem Messer zu. << (Kapitel 10, Seite 107)

Schon die Inhaltsbeschreibung des Kurzromans SCREAM RUN DIE klingt schaurig-schräg und verspricht amüsante Unterhaltung. Und genau das serviert TANJA HANIKA ihrer Leserschaft auf einem Silbertablett!

Die zehn Kapitel, in dritter Person Singular aus verschiedenen Perspektiven verfasst, könnten tatsächlich einem dieser typischen Horrormovies entstammen, bei denen man als Zuschauer unaufhörlich den Kopf schüttelt. Eine Leiche im Kofferraum, munteres Gläserrücken und obendrein dem Killer mit einem Küchenmesser in die Arme laufen. Na klar, was auch sonst fiele einem in solcher Situation als erstes ein?!

Die Autorin schlachtet den Plot im wahrsten Sinne des Wortes gründlich aus. Eine Figur nach der anderen hätte den Abend mal lieber zu Hause verbracht. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, über wenige sprachliche Stolpersteine lässt sich locker hinwegsehen. Das Geschehen wirkt lebendig und filmreif. Hier und da darf man mit einer kleinen Überraschung rechnen. Der Mörder kennt jedoch kein Pardon, hat allerdings nach jedem Kapitel einen mehr oder weniger ernstgemeinten Survival-Tipp parat. Aber handelt es sich wirklich um einen Dämon? Vielleicht macht auch er früher oder später einen fatalen Fehler? Und Irren ist bekanntlich menschlich …

SCREAM RUN DIE erscheint sowohl im Print als auch im eBook-Format. Das Taschenbuch fühlt sich mit etwas Fantasie dank der Softtouch-Oberfläche fast wie eine klamme Leiche an. Der Titel in roter Farbe weckt natürlich sofort die Assoziation an Blut. Passt!

Fazit:

SCREAM RUN DIE ist Horror zum Schmunzeln, actionreich und blutig. Der Leser bekommt exakt, was der Klappentext verspricht. TANJA HANIKA vertreibt mit ihrem Kurzroman gezielt die Langeweile – ein lustiges Gruselintermezzo für zwischendurch!


Sag kein Wort: Thriller
Sag kein Wort: Thriller
von Raphael Montes
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Zwischen Liebe und Obsession, 3. Juli 2017
Rezension bezieht sich auf: Sag kein Wort: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Ist es Zufall oder ist es Schicksal, als sich Medizinstudent Téo Avelar und Clarice Manhães zum ersten Mal begegnen? Sie befinden sich auf einer Party, etwas abseits des Geschehens, als sie ihn unversehens anspricht. Sie unterhalten sich ein Weilchen nett miteinander und Clarice verabschiedet sich mit einem Kuss. Ihre spontane, ungezwungene Art gefällt Téo. Clarice ist anders, als andere Frauen. Sie geht ihm nicht aus dem Kopf. Mit List und Tücke gelangt er an Informationen. Ihren Namen, ihre Universität und schließlich ihre Adresse. Téo beobachtet sie, folgt ihr … Doch Clarice ist gewitzt. Als sie ihn bei nächster Gelegenheit damit konfrontiert, schlägt er sie kurzerhand mit einem schweren Buch zu Boden. Clarice lebt – fortan jedoch weder in Freiheit noch selbstbestimmt. Téo ist sich absolut sicher: Clarice ist seine Essenz des Lebens und er wird sie nie wieder gehen lassen!

Es war das Cover, was mich reizte, SAG KEIN WORT genauer in Augenschein zu nehmen. Der eindringliche Blick, der interessante Bildausschnitt und schlussendlich auch die Inhaltsbeschreibung des Verlags haben mich überzeugt. RAPHAEL MONTES, mir bis dato unbekannt, wird als Star moderner, brasilianischer Spannungsliteratur gefeiert. Meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Was der Autor mir dann allerdings geboten hat, ist ohne Frage filmreif. Ich war gelinde gesagt geschockt!

Die Geschichte von Téo und Clarice erstreckt sich über zweiunddreißig Kapitel in dritter Person Singular aus seiner Perspektive. Das Geschehen nimmt sehr ruhig, ja, unaufgeregt seinen Lauf. Ab der ersten Seite des Thrillers steht außer Frage, dass der junge Mann sehr speziell ist. Am wohlsten fühlt er sich im Anatomiesaal inmitten der Toten. Mit menschlichen Emotionen hat er es nicht so, weiß allerdings ganz genau, was die Gesellschaft an Gefühlsregungen von ihm erwartet, um nicht unnötig aufzufallen. Téo ist intelligent, keine Frage. Er versteht es, gezielt zu manipulieren. Seine Gedanken und Handlungen lassen ihn schnell als Psychopathen erscheinen. RAPHAEL MONTES trifft genau den richtigen Ton, dem Leser seinen ungewöhnlichen Charakter näherzubringen. Auch Clarice ist der Student nicht ganz geheuer. Sie ist ein offener, direkter Mensch, versucht ihm dennoch eingangs auf respektvolle Art und Weise zu vermitteln, dass sie kein Interesse an mehr, als nur Freundschaft, hegt. Da er nicht verstehen will, muss sie Tacheles reden. Es kommt zum Eklat!

Genau diese Unberechenbarkeit Téos macht den Reiz des Buches aus. Einerseits wirkt der Student sehr verantwortungsbewusst, tja zeitweise vermeintlich gefühlvoll – dann allerdings kommt von jetzt auf gleich ein Szenario, das einem glatt den Atem verschlägt. Vor allem scheint sich Téo der Tragweite seiner Taten gar nicht bewusst. Oder es ist ihm schlicht und ergreifend egal, solange sie ihm die Kontrolle garantieren. Aber auch Clarice ist ein faszinierender Charakter. Sie spielt all ihre Möglichkeiten aus, zieht jedes Register, trumpft hier und da sogar auf. Ohne Zweifel, handelt es sich bei ihr um eine starke Persönlichkeit. Die Interaktionen der beiden Figuren sind von einer ungemein dichten Atmosphäre umgeben, die sich während der Lektüre überträgt. So fliegen die Seiten für den Leser voller Anspannung, Beklemmung und Fragezeichen dahin. Meint man Entwicklungen vorauszusehen, zieht der Autor auch schon eine Wendung aus dem Hut. Vor allem das Ende dieses kniffligen Katz- und Maus-Spiels ist eine wahre Gratwanderung. Für mich persönlich der blanke Horror!

SAG KEIN WORT erscheint als gebundenes Buch mit Schutzumschlag im Limes Verlag. Mir selbst liegt allerdings ein Leseexemplar vor, weshalb ich zur Aufmachung an dieser Stelle nichts sagen kann. Um Spannung und Überraschung willen, würde ich empfehlen, ohne viele Vorabinformationen an die Lektüre zu gehen. Beim Leseexemplar ist die Inhaltsbeschreibung leider etwas zu ausführlich geraten.

Fazit:

SAG KEIN WORT ist eine absolute Überraschung! Ein unerwartet intensives, spannendes und beklemmendes Leseereignis, das zweifellos auf schriftstellerischem Können basiert. RAPHAEL MONTES ist ein Autor, den ich mir auf jeden Fall merken werde. Wow!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2017 5:56 PM MEST


Vakuumsprung
Vakuumsprung
von Jens-Hendrik Artschwager
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vater und Sohn, 27. Juni 2017
Rezension bezieht sich auf: Vakuumsprung (Taschenbuch)
Irgendwann in der Zukunft. Die galaktische Gemeinschaft ist längst aus den Fugen geraten. Ein Krieg scheint unvermeidlich!
Der vierzehnjährige Ered und sein Kumpel Coff bekommen vom schwelenden Konflikt auf dem abgelegenen Planeten Euclite nichts mit. Wie viele Jungen träumen sie, bei den Bodentruppen oder dem Sprungkommando des Bundes eingesetzt zu werden. Tatsächlich warten aber wohl vielmehr die Gruben der öden Gaskolonie auf sie. Ered schwelgt in Erinnerungen an seinen Vater. Lave Vhe’tiis, auf einem interstellaren Flug im äußeren Ring verunglückt. Inzwischen sind fünfeinhalb Jahre vergangen, seitdem er ihn zuletzt gesehen hat. Er kann sich kaum daran erinnern …
Wie vom Schicksal gelenkt, wird Ered nur wenige Augenblicke später Zeuge einer Aufzeichnung auf dem Terminal seiner Mutter. Sein Vater lebt! Man hatte ihn belogen. Hals über Kopf fasst Ered einen Entschluss. Die Sehnsucht nach seinem Vater treibt ihn an und weckt unvermutete Lebensgeister in ihm. Plötzlich ist da Zuversicht. Es ist riskant und wahrlich nicht einfach, aber er wird ihn wiedersehen!
Man sollte meinen, die Freude sei auf beiden Seiten immens, Vater und Sohn hätten sich viel zu erzählen. Stattdessen scheint Lave ständig beschäftigt und glänzt vor allem durch Abwesenheit. Als Ered die Hintergründe erkennt, ist seine Enttäuschung riesengroß!

Obwohl ich ein bekennender Querbeet-Leser bin, zieht die Science-Fiction bei mir oft den Kürzeren. Nicht so, als sich die Gelegenheit bot, in die Leseprobe von JENS-HENDRIK ARTSCHWAGERs Romandebüt VAKUUMSPRUNG hineinzuschnuppern. Die ersten Seiten des Titels machen zusammen mit dem Klappentext tatsächlich Lust auf mehr! Statt allzu viel Technik und Taktik, winkt ein emotionales Abenteuer. Und so kam es dann auch, dass ich den Titel mehr oder weniger ununterbrochen zur Lektüre in Händen hielt.

VAKUUMSPRUNG umfasst fünf Kapitel, erzählt in dritter Person Singular aus Sicht der jugendlichen Hauptfigur. Der Schreibstil ist für einen Autor am Anfang seines Schaffens überraschend flüssig und lebendig. Das hat mir richtig gut gefallen und beförderte mich mitten ins Geschehen. Das Kopfkino hat wunderbar funktioniert! Die Handlung ist zudem abwechslungsreich sowie hier und da recht spannend aufgebaut. Die Schauplätze wirken nahezu echt, auch diesen Part hat JENS-HENDRIK ARTSCHWAGER hervorragend umgesetzt. Bei der Einordnung der Geschichte, habe ich allerdings kleinere Probleme. An und für sich handelt es sich bei VAKUUMSPRUNG um ein Buch für Erwachsene. Ered ist nun aber mit seinen 14 Jahren recht jung. Der Charakter an sich ist dem Autor gut gelungen. Er ist aufgeweckt, mutig und handelt für einen Teenager durchaus nachvollziehbar. In Vanja Hvaed findet er schnell eine bewundernswerte Gleichgesinnte. Auch sie packt das Leben beim Schopfe und weiß sogar wie man ein Raumschiff fliegt. Die Action kommt nicht zu kurz. Schließlich bleibt auch eine kleine Romanze nicht aus. Alles in allem also der perfekte Plot für ein doch eher jüngeres Publikum. Dagegen sprechen dann allerdings Szenen brutaler Gewalt gegen Ende des Romans. Irgendwie erscheint mir dies insgesamt nicht ganz rund. Über ein paar Fehlerchen und die regelmäßige, leicht irritierende Verwendung des Ausdrucks „Pa“ sehe ich großzügig hinweg. Es hat meinen Lesefluss nicht gehemmt. Und um schließlich meiner Begeisterung für dieses durchaus unterhaltsame Debüt Ausdruck zu verleihen, bewerte ich mit 4.75 intergalaktischen Sternen, macht aufgerundet 5.

VAKUUMSPRUNG kann als Taschenbuch oder E-Book erworben werden. Das Cover ist, kurz gesagt, minimalistisch gut. Harmonische Farbgebung und nur wenige Details. Die Inhaltsbeschreibung macht neugierig, verrät jedoch nicht zu viel. Passt!

Fazit:

VAKUUMSPRUNG ist ein emotionales sowie actionreiches Abenteuer in den unendlichen Weiten des Weltalls. Lebendig, unterhaltsam und zudem ein gelungenes Romandebüt. Weiter so, JENS-HENDRIK ARTSCHWAGER!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20