Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17
Profil für Petra Spiekermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Petra Spiekermann
Top-Rezensenten Rang: 5.278.134
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Petra Spiekermann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die stärkste Marke sind Sie selbst! - Das Human Branding Praxisbuch
Die stärkste Marke sind Sie selbst! - Das Human Branding Praxisbuch
von Jon Christoph Berndt®
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die stärkste Marke sind Sie selbst!, 11. Mai 2012
Das ist nicht das erste Positionierungsbuch, das ich gelesen habe. Als Inhaberin einer PR-Agentur, die vor allem im Bereich der Personality-PR arbeitet, gehört Positionierung zu meinen Kernthemen. Das neue Buch von Jon Christoph Berndt war also ohnehin Pflichtlektüre. Ich habe das Buch aufgeschlagen, angelesen und nicht mehr aus der Hand gelegt. Zuerst dachte ich 'Na ja, wieder so ein Positionierungsratgeber' mit den üblichen Checklisten, Leitfragen, Arbeitshilfen. Aber weit gefehlt. Das Buch ist wunderbar persönlich, sehr offen, ein bisschen spirituell, motivierend und warm. Und es zeigt meiner Meinung nach den einzigen Weg, wie echte Positionierung und Human Branding funktionieren.

Berndt nimmt den ganzen Menschen in den Fokus und nicht nur die Marke, die es zu konstruieren gilt. Damit unterscheidet er sich deutlich von vielen anderen Positionierungsexperten. 'Bin ich das? Will ich der sein? Will ich so sein?': Das sind Leifragen, die sich für den Leser bzw. den, der sich positionieren will, durch das Buch ziehen. Es geht hier nicht nur ums Business: Das Wohnumfeld, die Beziehungen, Partnerschaft, Freundschaften, der Arbeitsplatz, die körperliche und mentale Befindlichkeit ' all das fließt ein.

Damit trägt das Buch nicht nur zur Markenbildung bei, sondern geht für mich direkt rein ins Selbstcoaching. Die Marke wird nicht erfunden, designt und vermarktet, sondern gerade eine Personenmarke muss und soll gelebt werden, damit sie das eigene Leben und das anderer bereichert.

Inhaltlich geht's los mit der konkreten Arbeit an der Marke. Berndt erklärt, wie Markenbildung gemacht wird anhand von Markentrichter, Markendreieck und Marken-Ei (nachvollziehbar erklärt mit konkreten Beispielen existierender Personenmarken) und geht dann durch die einzelnen Lebensbereiche, wie oben beschrieben.

Klasse sind auch die in Exkursen eingestreuten Interviews mit Menschen verschiedener Berufsgruppen, die sich jeweils zur Frage 'Leben Sie das Leben Ihrer Wahl?' äußern. Auch damit ist das Buch noch nicht final beschrieben, denn im Internet geht's weiter.

Mit persönlichen Zugangsdaten, die man im Buch findet, kann man sich auf der Website [...] einloggen und auf Arbeitsblätter, Fotos und, besonders schön,' das Soft Skills Curriculum ', zugreifen. An den Stellen, wo es Sinn macht, lässt der Autor Kollegen mit ihrem besonderen Expertenwissen (z.B. zum Thema Stimme, Kleidung oder Networking) zu Wort kommen ' sowohl im Buch als auch im Downloadbereich. Auch das hat Größe! Für mich das beste Positionierungsbuch, das ich kenne.


Die Kunst, seine Kunden zu lieben: Neurostrategie® für Unternehmer (Dein Business)
Die Kunst, seine Kunden zu lieben: Neurostrategie® für Unternehmer (Dein Business)
von Stefan Merath
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Unternehmer, 11. März 2011
Schon mit seinem ersten Titel 'Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer' hat mich Stefan Merath sehr beeindruckt. Ich kenne keinen anderen deutschsprachigen Autor, der sich mit dem Unternehmertum und seinen Fallstricken und Gesetzen so gut auskennt und so viel Wissen zum Thema angehäuft hat. Also habe ich natürlich auch den Nachfolgetitel 'Die Kunst seine Kunden zu lieben' in zwei Tagen gelesen. Auch hier verpackt der Autor sein Fachwissen wieder in eine packende Geschichte, die sich wie ein Kriminalroman liest und dabei den Leser zielgerichtet durch einen höchst originellen Strategieprozess coacht. Merath gelingt es, die gängigen Strategielehren zu nutzen, zu hinterfragen und - was ich besonders gut finde ' auch weiterzuentwickeln. Da ich selbst eine Agentur mit mehreren Mitarbeitern leite, war die Identifikation mit den Figuren, den Problemen, den persönlichen Herausforderungen, aber auch mit den Glücksmomenten unternehmerischen Handelns voll gewährleitet. Meraths Kernthese: Eine Unternehmensstrategie wird nicht am grünen Tisch im Arbeitskreis entworfen, sondern ist alleinige Aufgabe des Unternehmers selbst. Basis dieser These ist das Neuromarketing, das in den letzten Jahren sehr populär geworden ist. Es geht davon aus, dass Entscheidungen von Kunden und Käufern fast nie bewusst und rational gefällt werden, sondern immer emotional gesteuert sind. Und das, was für Kunden gilt, gilt auch für Unternehmer. Auch sie handeln und entscheiden in weiten Teilen emotional, so dass diesen Emotionen und der Persönlichkeit des Unternehmers eine entscheidende Bedeutung zukommen. Strategie ist für Merath kein Konzept, sondern eine Einstellung und eine permanente Tätigkeit, die auf den Gefühlen des Unternehmers beruht. Ein komplett neuer, wie ich finde, revolutionärer Ansatz, den er in allen Facetten durcharbeitet. Alle wichtigen unternehmerischen Themen wie Positionierung, Zielgruppendefinition, Kooperationen, persönliche Weiterentwicklung, Marketing oder Mitarbeiterführung sind Gegenstand des packenden Strategieprozesses, um den sich die Geschichte rankt.


Seite: 1