Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Ludger Trohs > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ludger Trohs
Top-Rezensenten Rang: 1.005.329
Hilfreiche Bewertungen: 131

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ludger Trohs "Metal-Freak" (Düsseldorf)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Live at the Hammersmith Odeon - 1979
Live at the Hammersmith Odeon - 1979
Wird angeboten von SEDIVA Deutschland
Preis: EUR 8,94

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als erwartet, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese CD blind gekauft und es hat sich gelohnt . Ich hatte befürchtet , dass die Soundqualität einen Genuß der wunderbaren Musik von Kate Bush zunichte machen könnte , aber dieser Livemitschnitt ist doch keineswegs übel . Es gibt zwar Mankos bei der Abmischung , so das teilweise Instrumente und (selten) die Stimme in den Hintergrund rücken , trotzdem ist die Magie der frühen Kate Bush geradezu greifbar . Da das Konzert von 1979 ist , sind natürlich nur Songs der ersten beiden Alben vertreten , außer dem Song "Violin" vom dritten Album (Never For Ever) . Kate Bush und die Band versprühen eine große Spielfreude , was die Abstriche beim Sound letztlich abmildern . Besonders hervorheben möchte ich den Song "James And The Cold Gun" , der im Original gerade einmal 3 Minuten lang ist und auf dieser CD durch einen wirklich guten Instrumentalpart fast eine Länge von 9 Minuten ereicht .

Die 12 Songs erreichen eine Spielzeit von 53 Minuten . Hier die Tracklist :

1. Moving
2. Them Heavy People
3. Violin
4. Strange Phenomena
5. Hammer Horror
6. Don't Push Your Foot On The Heartbrake
7. Wow
8. Feel It
9. Kite (mit 6:28 auch deutlich länger als die Studiofassung)
10. James And The Cold Gun (5-minütiger Instrumentalpart)
11. Oh England My Lionheart (Wunderschön !!)
12. Wuthering Heights (Soundtechnisch leider nicht so doll)

Da es meines Wissens nach kein anderes Live Album von Kate Bush gibt , kann ich Fans von Kate Bush dieses Album wirklich empfehlen , trotz der angesprochenen Mängel .


Evinta (Deluxe Edition)
Evinta (Deluxe Edition)
Preis: EUR 14,09

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders , mutig und Geschmackssache, 1. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Evinta (Deluxe Edition) (Audio CD)
Vorab : Diese Rezension bezieht sich auf die Deluxe Edition , nicht auf die Standardversion . Wo der Unterschied liegt ? Die Deluxe hat eine zusätzliche dritte CD mit 4 weiteren Songs (bei 41 Minuten Spielzeit)und ist vom Format wesentlich größer(fast LP Größe) als die Standardversion , außerdem enthält sie mehr Photomaterial . Da die Deluxe Edition wesentlich kostenspieliger ist als die Standard Version , stellt sich natürlich die Frage , ob sich die Investition lohnt.
Ich habe die Deluxe Edition im Online-Shop der Plattenfirma ([...]) gekauft , was etwas billiger war (Lieferzeit beträgt aber 8 - 14 Tage) .Ich hatte vorher die Standard Version bei Amazon gekauft (zum Antesten) .

Aber jetzt will ich zur Musik kommen : Wie schon in anderen Rezensionen beschrieben hat die Musik auf Evinta rein gar nichts mit Metal zu tuen : Es gibt weder Gitarre , noch Bass oder Schlagzeug . 90% des Sounds stammen von Piano & Keyboards , dazu noch Cello & Viola .
Gewöhnungsbedürftig ist auch der Gesang : Aaron singt nur selten , es ist viel Sprechgesang dabei , außerdem singt öfters die Opernsängerin Lucie Roche .

Die meisten Songs bewegen sich im Bereich von 9 - 12 Minuten Spielzeit , was auch nicht jedem gefällt , vor allem wenn sich alles sehr langsam abspielt . Die Musik selber ist eine Mischung aus Avantgarde , Ambient , Dark Wave , Neoklassik und etwas Gothic . In vielen Fällen weisen die durchweg langsamen Songs sehr schöne Melodien auf (z.B. "In Your Dark Pavilion" , "Of Lilies Bent With Tears" oder "That Dress And Summer Skin" . Manche Stücke erinnern eher an Soundtracks wie z.b. das rein instrumentale "A Hand Of Awful Rewards" (immerhin auch über 10 Minuten lang) .
Eines sei noch erwähnt : Die Musik erschließt sich dem Hörer nicht auf Anhieb , dazu braucht es schon ein paar Durchgänge .

Der eingefleischte My Dying Bride Fan wird die eine oder andere Melodie leicht bestehenden Songs zuordnen können .

Fazit : Wer einmal My Dying Bride ganz anders hören möchte , oder aber den oben genannten Musikrichtungen nahe steht , wird mit Evinta glücklich werden und sollte sich dann auch die Deluxe Edition leisten . In jedem Fall rate ich dazu vorher mal in das Album reinzuhören . Mir persönlich hat das Project Evinta am Anfang auch nicht wirklich zugesagt , denn ein wenig Metal hatte ich denn doch erwartet , aber nachdem ich das Album mehrmals gehört habe , möchte ich es nicht mehr missen . Mal schauen , was My Dying Bride auf ihrem (2012 erscheinenden)neuen Album anzubieten haben .
Metalpuristen werden mit Evinta rein gar nichts anfangen können , da lohnt sich nicht einmal die Anschaffung der Standard Version .


The Seventh Degree of Separation CD Digi + Bonus DVD
The Seventh Degree of Separation CD Digi + Bonus DVD

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die größte Enttäuschung 2011, 1. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fast 7 Jahre haben sich Arena für dieses Album Zeit gelassen . Kärgliche 56 Minuten Spielzeit hat es , die Songs bewegen sich bis auf eine Ausnahme im 3 - 4 Minuten Bereich .Vergleicht man dieses Album mit vorherigen Werken wie "Songs From The Lion's Cage" , "Pride" , "The Visitor" oder Pepper's Ghost ist es kaum zu glauben , dass es sich um dieselbe Band handelt .

Es gibt einen neuen Sänger , der nicht schlecht ist , aber keinerlei Akzente setzen kann , außerdem gefällt mir persönlich seine Stimme nicht .
Im Gegensatz zu den anderen Arena Alben besitzt dieses keinerlei Atmosphäre .
Die Songs sind sehr kurz , das bedeutet das es bis auf die eine Ausnahme (Catching The Bullet) keine Instrumentalteile gibt , was vorher eine Stärke von Arena war .

Auch kann ich keinerlei hörenswerte Hooklines entdecken , die das Ohr umschmeicheln würden . Weder John Mitchell (Gitarre) noch Clive Nolan (Keyboards) können irgendwelche Akzente setzen . Auch das Schlagzeugspiel von Mike Pointer bleibt blass und drucklos . Das Album wirkt kalt und steril , innovative Songideen sucht man vergeblich .

Ich hätte nie gedacht , dass es mal ein Arena Album geben könnte auf dem mir nicht ein einziger Song gefällt . Doch hier ist genau das der Fall . Die Songs wirken vollkommen lust und -lieblos und langweilen einfach nur . Kaum zu glauben , dass Arena so großartige epische Songs wie "Solomon" , Pride" , "Moviedrome" und "Opera Fanatica" (nur um einige zu nennen) geschaffen haben .

Eines sei noch gesagt : Ich hätte diesem Album auch dann nur 1 Stern gegeben , wenn es von einer mir unbekannten Band wäre .
Ich kann mir nicht vorstellen , dass diese CD jemals wieder den Weg in meinen CD-Player findet .
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2012 11:24 PM CET


Fly from Here
Fly from Here
Preis: EUR 10,99

9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur peinlich, 4. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fly from Here (Audio CD)
Nach 10 Jahren Abstinenz gibt es tatsächlich ein neues Album von Yes . Damit hatte ich wirklich nicht mehr gerechnet . Obwohl ich mittlerweile fast nur noch Heavy Metal und Gothic höre , habe ich mich doch zum Kauf dieser CD entschlossen . Mir war klar , dass ich kein Meisterwerk wie "Relayer" oder "Close To The Edge" erwarten durfte , aber was ich jetzt zu hören bekam , ist einfach nur peinlich . Das Album besitzt nur 08/15 Pop/Songs der absolut langweiligen Sorte . Mit Progressive Rock hat das überhaupt nichts zu tuen , schlimmer noch : Verglichen mit diesem Album sind die Kommerzscheiben "90125" und "Big Generator" direkt noch musikalische Großtaten !!!
Die Musik auf dem neuen Album eignet sich m.E. nach nur als Berieselung im Supermarkt . Es ist nicht einmal eine gute Pop CD , dafür fehlen die Ohrwürmer .
Nur am Rande : Fast das ganze Material wurde von Horn/Downes erstellt. Einen neuen Sänger gibt es auch , aber das fällt kaum auf .
Ich lege mir jetzt die "Relayer" ein und versuche dieses Machwerk zu vergessen .
Fazit : "Fly From Here" ist schlicht und einfach Zeit- und Geldverschwendung .
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2012 9:13 PM MEST


Where Stories End
Where Stories End
Wird angeboten von forever_rock-de
Preis: EUR 12,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langeweile pur, 17. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Where Stories End (Audio CD)
Nachdem Darkwater mit ihrem Debutalbum "Calling The Earth To Witness" eine wirklich großartige Scheibe abgeliefert hatten , habe ich mich wirklich auf das neue Album gefreut . Als ich dann auf ihrer Website las , dass sie auch Songs für 10 C's hätten , stieg die Vorfreude nochmal . Nachdem ich das neue Album jetzt habe , muss ich sagen , dass ich maßlos enttäuscht bin .
Strotzte das Debut noch vor Einfällen und Abwechslungsreichtum , finden ich hier nur 08/15 Songs , der Aufbau der Stücke ist immer der gleiche , hat man die erste Hälfte gehört , kennt man schon den ganzen Song . Es gibt nur kurze Pseudoinstrumentalteile , Tempiwechsel oder Breaks sind rar gesät .
Ich habe das Album dreimal gehört und mit jedem Durchlauf stieg meine Langeweile immer mehr . Progmetal ist dies definitiv nicht , nicht einmal guter Melodic Metal , denn nicht ein Track verfügt über besonders schöne Melodien .
Gemessen an dem Vorgänger hat dieses Album nicht mal einen Stern verdient .
Wie man sowas besser macht , zeigen z.B. die neuen Alben von Vanden Plas , Creation's End oder Mastodon .
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 25, 2011 1:03 PM CET


Visionary (Digi)
Visionary (Digi)
Preis: EUR 14,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musik zum Relaxen , mehr leider nicht, 25. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Visionary (Digi) (Audio CD)
Auch wenn ich fast nur Heavy Metal höre , bin ich doch ein großer Eloy Fan . Ich liebe alle Alben von "Inside" bis "Time To Turn" . Mit "Performance" und "Metromania" ging es dann schon ein wenig bergab bis zum Tiefpunkt "Destination" (trotz einiger Highlights). Ich muß zugeben , dass ich mir vor der Veröffentlichung dieses Albums alle Eloy-Alben nocheinmal angehört habe , umso deprimierter war ich beim Hören des neuen Albums . Aber mir war ja eigentlich klar , dass es kein Eloy Album im Stil der 70-er und 80-er Jahre geben würde . Was bleibt ist ein solides , entspanntes Album ohne echten Höhepunkt . Auch quantitativ läßt das Album Wünsche offen , denn es gibt nur 6 wirklich neue Songs (also 35 Minuten) , denn das Sequel zu "Time To Turn" bringt nichts neues , auch wenn es 2 Minuten länger ist .
Sentimentale Eloy-Fans wie ich werden sich das Album wahrscheinlich dennoch kaufen , sollten dann zumindest nicht die teuere Digi-Version kaufen , denn als Bonus gibt es nur das Making Of Visionary .
Fazit : Ein Eloy Album alter Prägung , in dem man "versinken" kann , ist Visionary wahrlich nicht , dazu fehlt einfach die Atmosphäre bzw. die grossen Ideen .
Ein Album , dass man haben kann , aber keineswegs haben muss . Wer Eloy nicht kennt , ist besser beraten die o.g. Alben zu kaufen ; die Alben von '73 bis '82 bieten für einen wirklich kleinen Preis (zudem remastered mit erstklassigem Sound) tolle , sehr atmosphärische und mitreissende Songs , die man immer wieder hören kann und will .
Frank Bornemann hat es sicher gut gemeint , dass er auf vielfachen Wunsch noch ein Eloy Album veröffentlicht hat , mir wäre es aber lieber gewesen , er hätte ein Live-Album der tollen '98-er Tour veröffentlicht , da es nur ein einziges Live Album (von 1978) von Eloy gibt .


S/T
S/T
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 80,95

1 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Manowar für Arme, 25. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: S/T (Audio CD)
Bevor ich zu der Musik selber etwas sage , will ich erwähnen, dass diese CD eine Pressung aus dem Jahr 1987 ist und nicht 1996 , dementsprechend erbärmlich ist der Sound . Zur Musik selber : Ich kann die vorangegangenen Rezensionen , die mich zum Kauf dieser CD verleitet haben , nicht im mindesten nachvollziehen . Zwei Sterne gibt es nur , weil der Sänger eine gute Stimme hat ; die Musik selber ist zwar melodisch , aber keineswegs hart und schon gar nicht episch , dafür sind die Songs auch viel zu kurz und eindimensional .
Insgesamt erinnert das stark an Manowar (vor allem der Gesang), allerdings mindestens eine Preisklasse tiefer . Einen Song einzeln zu erwähnen lohnt sich kaum , denn ein echtes Highlight gibt es nicht , auch nicht die mittelprächtige Ballade zum Abschluß . Zu allem Überfluß hört man der Musik auch an , dass sie aus den Achtzigern ist , so angestaubt sind die Kompositionen ; kein Vergleich zu Alben derselben Zeit von Iron Maiden , Manowar , Judas Priest oder Rush etc.
In diesem Fall ist es gut , dass die CD nur eine Spielzeit von knapp 39 Minuten hat . Fazit : Aus meiner Sicht eine CD , die kein Mensch braucht , aber über Geschmack läßt sich natürlich streiten . Eine Kaufempfehlung kann ich aber keineswegs aussprechen .
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 4, 2014 11:31 AM CET


Attende
Attende
Wird angeboten von Soul&Sounds
Preis: EUR 49,13

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Majestätischer Black Metal, 30. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Attende (Audio CD)
Ich habe mir diese CD gekauft , weil ich im Nuclear Blast Katalog eine sehr positive Kritik gelesen hatte .Ich habe den Kauf wahrlich nicht bereut , was Mistur hier auf knapp 56 Minuten abliefern , ist feinster , episch ausufernder Black Metal im Stil der Dimmu Borgir CD "Enthrone , Darkness , Triumphant" . Ich will damit aber keineswegs sagen , dass Mistur eine Dimmu Borgir Kopie wären . Das sind sie keineswegs ,vielmehr besitzen sie ein hohes Maß an Eigenständigkeit .

Nun zur Musik : Die sieben meist überlangen Songs (Alle 6 - 13 Minuten lang) sind sehr durchdacht durchkomponiert und besitzen fast alle lange Instrumentalteile , der gleichnamige Song "Mistur" ist komplett instrumental . Der Gesang ist überwiegend Black Metal typisch (etwa wie Shagrath/Dimmu Borgir) , vereinzelt gibt es clean Vocals . Vom Tempo her sind Mistur nicht ganz so schnell unterwegs wie andere Bands , obwohl es natürlich relativ schnell zugeht , aber Blastbeats sind nicht allzu häufig . Diese Tempovariation und die Tatsache , dass es auch Akustik-Parts gibt , gefällt mir sehr . Was mir auch gefällt ist der Einsatz der Keyboards : Es gibt recht häufige Pianoklänge ,ein Hang zum Bombast ist auch da , aber ohne das die Gitarren zugekleistert würden .

Sicher ist diese CD eher ungeeignet für Metalfans , die es "brutal auf die Fresse" haben wollen , dafür sind Mistur einfach zu melodisch und differenziert .
Auch für Keyboard-Hasser ist diese CD nichts . Wer Bands wie Dimmu Borgir , Agathodaimon oder Secrets Of The Moon mag , wird auch mit Mistur seine Freude haben . Auch Doom-Anhänger (wie ich) und Progressive Metalfans könnten hier gut bedient sein .
Zum Abschluß möchte ich noch erwähnen , dass die CD wirklich gut produziert ist , was ja bei Black Metal CD's nicht immer der Fall ist .


Forever Is the World
Forever Is the World
Preis: EUR 12,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Back To The Roots ? Keineswegs !!, 29. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Forever Is the World (Audio CD)
Ich kann mich den anderen Kritiken nicht anschließen . Ich mochte Theatre Of Tragedy nur bis zu der CD "Velvet Dreams.." , alle CD's danach haben mit Metal nur wenig bzw. gar nichts zu tuen .
Ich habe mir die neue CD nur gekauft , weil ich falschen Informationen aufgesessen bin !!! Damit andere Metal Fans nicht auch eine böse Überraschung erleben , sei es klar gesagt : Forever Is The World ist keine Metal-CD !! Es gibt keine Growls (nur ein paar Pseudogrowls) auf diesem Album , fette Gitarrenriffs gibt es ebenfalls nicht .
Wer die "alten" T.O.T. CD's liebte , Finger weg von diesem Album !!!
Für wen eignet sich diese CD also ? Kurz gesagt , für Menschen , die verträumte Rockmusik zum Entspannen brauchen oder für "Kuschelmetalfans" .
Auf einzelne Stücke einzugehen erspare ich mir , da es weder einen herausragenden noch einen wirklich schwachen Song gibt . Insgesamt plätschert die CD ganz nett vor sich her , wird aber nach spätestens 30 Minuten langweilig .
Fazit : Kein Metal Album , sondern gefälliger Rock mit netten Melodien . Wer darauf steht , soll zugreifen . Mir jedenfalls gefällt es nicht .
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 1, 2009 9:23 AM MEST


Gemini
Gemini
Wird angeboten von Media-Seller
Preis: EUR 25,73

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grausam und langweilig zugleich, 13. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gemini (Audio CD)
Ich schreibe nur ungern schlechte CD-Kritiken , aber diese CD hat nichts anderes verdient . Schon vorab : Wer Atrocity von CD's wie "Todessehnsucht" ,"Blut" oder "Willenskraft" kennt , der sollte sich bloß nicht diese CD anschaffen .
Was ist so schlecht an dieser CD ?
1. Die Musik hat viel zuviele Elektronik-Elemente , dafür aber nur sehr wenige fette Gitarrenriffs . Das kann man wirklich nicht mehr unter der Rubrik Metal einordnen .
2. Die Songs sind derart platt und lahm , dass sich nach der ersten Wut nur noch Langeweile einstellt . Die Songs bewegen sich alle im 3 - 4 Minutenbereich und wenn man die erste Minute gehört hat , kennt man direkt den ganzen Song , denn es passiert überhaupt nichts !!
3. Die Texte sind zum größten Teil einfach nur peinlich .
4. War Werk 80 noch ein zu toleriendes Projekt (das aber auch nicht nötig war) , hört der Spaß hier ganz auf . Es gibt wieder drei Coverversionen der übelsten Art , sodaß die CD eigentlich nur 33 Minuten Spielzeit hat , was in diesem Fall ein Segen ist .

JEDEN METALFAN KANN ICH VOR DIESER CD NUR WARNEN !!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5