Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16
Profil für observer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von observer
Top-Rezensenten Rang: 879.315
Hilfreiche Bewertungen: 108

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
observer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman
Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman
von Jarett Kobek
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 20,00

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein nützlicher Roman, 14. November 2016
Temporeich und witzig werden die Gefahren des Internets abgehandelt.
Es werden die großen Datensammelmaschinen der Sozialen Medien besonders scharf kritisiert.
Natürlich wissen die Aufgeklärten, dass alles, was sie dort tun, auch gegen sie verwendet werden kann – und auch wird, zumindest was das Auslösen von Werbebotschaften angeht. Aber hält es sie von der ungehemmten Nutzung ab? Und der Autor erklärt uns auch, worum es eigentlich geht: Geld, Geld und nochmals Geld. Er sagt uns auch, wohin es fließt, nämlich in die Taschen einiger Weniger.
Kobek hat kein Sachbuch geschrieben, sondern eine wunderbare Satire auf die Generation Internet, die hemmungslose Gentrifizierung und die ungebremste Gier einstiger Start-ups. Alles am Beispiel der USA, aber durchaus übertragbar auf Europa. Im Untertitel zu dem Roman heißt es „ein nützlicher Roman“. Zu Recht!


Tante Poldi und die sizilianischen Löwen: Kriminalroman (Sizilienkrimi, Band 1)
Tante Poldi und die sizilianischen Löwen: Kriminalroman (Sizilienkrimi, Band 1)
von Mario Giordano
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poldi klärt auf, 15. März 2015
Ein sehr beschwingter Krimi, in dem die Tante des Erzählers, nämlich jene Poldi,
ein gestandenes bayerisches Frauenzimmer, welches es nach
Sizilien verschlagen hat, nicht nur ungehemmt ihren kriminalistischen Neigungen
sondern auch ihrem Interesse an stattlichen italienischen Mannsbildern in Polizeiuniformen
nachgeht. Mit unerschütterlicher Beharrlichkeit arbeitet sie an der Aufklärung
des Verschwindens eines jungen Mannes, der ihr gelegentlich in Haus und Hof behilflich
war. Dass sie dabei nicht immer im Sinne der amtlichen Ermittler unterwegs ist,
ist für Poldi natürlich Ehrensache.
Bei allem detektivischen Eifer versäumt Poldi es nicht, ihrem Neffen, einem im Werden
begriffenen noch unbeweibten Schriftsteller, gelegentlich wertvolle Ratschläge
aus dem reichhaltigen Fundus ihrer (Liebes-)Lebenserfahrungen zu erteilen.
Ein sehr gut unterhaltender Roman mit wunderbar treffenden Schilderungen von Land und Leuten in und um Catania. Und so ganz nebenbei bekommt man auch noch guteTipps, wo es die beste Granita, Pasta al nero di sepia, Arancini di risotto usw. gibt - also nix wie hin!


Das halbe Haus: Roman
Das halbe Haus: Roman
von Gunnar Cynybulk
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles gesagt, 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Das halbe Haus: Roman (Gebundene Ausgabe)
HG (Dresden) hat in seiner/ihrer Rezension bereits wunderbar alles gesagt. Was mir an dem Buch so besonders gut gefallen hat, sind die in die Kapitel eingebauten Vernehmungs- und Observierungsprotokolle der StaSi, von denen ich annehme, dass sie echt sind. Während die Sprache darin das Grau und die verkniffene Ernsthaftigkeit und Beflissenheit der DDR-Behörden treffend wiedergibt, ist die Sprache der anderen handelnden Personen (also die der "anderen" Seite) erfreulich frisch und mit fein eingestreuter Ironie versehen. Für mich ein großes Lesevergnügen.


1000 Gefühle: für die es keinen Namen gibt
1000 Gefühle: für die es keinen Namen gibt
von Mario Giordano
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frage nach Gefühlen, 26. März 2013
Auf die Frage, welche Gefühle kennen Sie, fallen uns in der Regel die großen ein: Trauer, Liebe, Glück, Hass, Verzweiflung, Wut, Freude, ......
Der Autor dieses kleinen feinen Buchs hat sich jedoch noch darüber hinaus Gedanken zu Gefühlen und den Orten bzw. Situationen ihres Aufkommens gemacht. Herausgekommen sind diese 1000. Er hat ihnen Namen gegeben und sie zu "Gefühlegruppen" zusammengefasst. Nun kann man je nach augenblicklicher Stimmung wählen, ob man sich heute mal über Hochgefühle, Niedergefühle oder gar Dunkle Gefühle informieren möchte. Nachdenkliches findet sich in dieser Sammlung allemal, z.B. #597.
Sehr schade finde ich, daß es bei amazon unter "Geschenkbücher" gelistet wird und dort zwischen "Allerlei" zu finden ist. Ja, man kann 1000 Gefühle auch prima verschenken, aber gilt das nicht für fast alle Bücher (sofern man dabei immer an den Leser denkt)?


Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters: Roman
Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters: Roman
von Tilman Rammstedt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal eine andere Erzählweise, 31. Oktober 2012
Ein Autor, nämlich T. Rammstedt, sitzt vor dem noch unvollendeten Roman, in dem ein Bankangestellter seine Bank überfällt, flieht und in allerlei schräge Situationen gerät. Hilfe ist nötig. B. Willis wird per Mail um aktive Mitarbeit gebeten. In diesen Mails nun entwickelt der Autor den Fortgang des Geschehens.
Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich in die Erzählweise des Autors eingelesen hatte. Doch dann war ich von der Konstruktion dieser Geschichte gefangen genommen. Z.B. schiebt der Autor nach jeder Mail ein kleines Statement von bzw. über seinen ehemaligen Bankberater ein. Und das allein machte für mich das Buch schon lesenswert. Hier eine Kostprobe: "Er habe vor kurzem angefangen, Sport zu treiben, sagte mein ehemaliger Bankberater. Und dann habe er wieder damit aufgehört. „Ich bringe Dinge gerne zu Ende“ sagte er“.
Wem „Das Wetter vor 15 Jahren“ von W. Haas Spaß gemacht hat, dem wird auch Tilman Rammstedts ehemaliger Bankberater großes Lesevergnügen bereiten.
Ich rate nur, nicht nach den ersten Seiten aufzuhören, weil sich nicht sogleich erschließt, wohin der Autor mit dem Leser will.


Apocalypsis: Thriller (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Apocalypsis: Thriller (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Mario Giordano
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ausgabe für Papierumblätterer ist endlich da, 20. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir klassischen Papierumblätterer mußten ja leider lange warten, um zu erfahren, was es nun auf sich hat mit der Apocalypsis, von der die Downloader-Gemeinde in meinem Umfeld ja aus dem Schwärmen ja gar nicht mehr heraus kam.
Aber: die haben Recht! Das ist ein durch und durch spannend angelegter Plot, der auch ohne Animationen die Phantasie anregt und einen so schnell nicht aus der Geschichte entläßt. Mit Peter Adam, Papst Laurenz und vielen, aber noch überschaubaren anderen Akteuren werden wir von Ort zu Ort gejagt, mit vielen okkulten Zeichen konfrontiert. Vatikan- bzw. Kirchenthriller gibt es ja eine Menge, Apocalypsis reiht sich hier ein in die ganz großen.
Und wie geht es weiter: Geduldig auf Band 2 warten oder immerzu morgens in der S-Bahn den Downloadern über die Schulter spähen? Sie wissen ja von Episode zu Episode der 2. Staffel schon mehr.


Goethe ruft an: Roman
Goethe ruft an: Roman
von John von Düffel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Qual, den ersten Satz zu schreiben, 16. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Goethe ruft an: Roman (Gebundene Ausgabe)
.. kennt wohl jeder Autor.
Bei J.v.D. ist es ein eher nicht erfolgreicher Schreiber, der einer sehr heterogenen Gruppe von literatur- und schreibwütigen Leuten - mit auch teils fragwürdigem Talent und mancher Schrulle ausgestattet - anlässlich eines Workshops im Spreewald auf die Sprünge helfen soll. Über allem/allen schwebt der Großschriftsteller "Goethe" - ein Pseudonym für ??.
Mit viel Ironie und Gespür für Sprache und Literatur erzählt J.v.D. von den Qualen der Schriftstellerei. Da auch noch ein Großkritiker vorkommt, erhöht sich das Lesevergnügen sogleich.


Mihriban pfeift auf Gott: Roman
Mihriban pfeift auf Gott: Roman
von Hilal Sezgin
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen oh jeh!!!, 26. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Mihriban pfeift auf Gott: Roman (Taschenbuch)
Was soll das denn sein?
Hier wird so naiv über Terrorismus, Geheimdienste, Trojaner, Kinderhort, Migrantendasein geschrieben, dass sich mir die Haare sträuben.
Ein von der Konstruktion her guter Plot wird in diesem Buch gänzlich kaputtgeschrieben. Dann auch noch durch naive Schilderungen vom Alltag in einem Kreuzberger Hort zäh in die Länge gezogen.


Die Herrenausstatterin: Roman
Die Herrenausstatterin: Roman
von Mariana Leky
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung mit Nachbrenner, 6. April 2010
Diese Geschichte brannte lange in mir nach.
Trotz der Leichtigkeit und sehr humorvollen Erzählweise steckt so viel Tiefe und Wahrheit über Beziehungen, Liebe, Leidenschaft (auch für Karate-Darsteller) und natürlich Tod in Mariana Lekys Roman.
"Gleich ist es vorbei" ist der Spruch über dem Zahnarztstuhl, der sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Katja, Jakob, Dr. Blank und Armin zieht. Leider ist es nach 207 Seiten schon vorbei!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 18, 2013 2:24 PM MEST


Kaffee oder Das Aroma der Liebe
Kaffee oder Das Aroma der Liebe
von Anthony Capella
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Melange, 1. Februar 2010
Capella wir im Klappentext als literarischer Genussmensch, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den Lesern Sinnesfreuden zu bescheren, vorgestellt. Im Falle dieses Romans ist eine Melange aus Kaffee(aroma)kunde, Welthandel, Sufragetten, Hysterie und deren eigenartige Behandlungsmethoden im 19.Jh. herausgekommen.
Dennoch: der Protagonist Robert Wallis wird als literarisch ambitionierter Schlawiener, der sich als Meister großer Worte und einer sicheren Nase in einer Kaffeedynastie ohne großen Aufwand durchschlawienert, trefflich dargestellt.
Nett sind die Schilderungen seiner vielfältigen Beziehungen, die er in London unterhält. Leider gerät eine zentrale Liaison (auf Kaffeesäcken !!) mit einer Schönen in Afrika ziemlich schwülstig.
Neu ist für mich, daß man aus dem Kaffeearoma soviel heraus riechen kann.
Sommelier scheinbar nix dagegen!
Insgesamt alles nur nett und daher von mir drei Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3