Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Erste Wahl HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Christine Reff-Richter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christine Reff...
Top-Rezensenten Rang: 3.355.510
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christine Reff-Richter

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Funktionelle Schmerztherapie des Bewegungssystems
Funktionelle Schmerztherapie des Bewegungssystems
von Kay Niemier
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch für Therapeuten ein hilfreiches Nachschlagewerk!, 6. Oktober 2012
Die "Funktionelle Schmerztherapie des Bewegungssystems" von Niemier und Seidel stellt in seiner 2ten, überarbeiteten Auflage, einen informativen und zielführenden Wegweiser im klinischen Alltag dar. Physiologische Zusammenhänge zwischen Schmerz und kausalen Fehlfunktionen und Fehlhaltungen sind in übersichtlichen Tabellen dargestellt und ermöglichen einen schnellen und präzisen Überblick.
In den Kapiteln finden die Aspekte der Schmerzentstehung und Chronifizierung mit ihren dazugehörigen Funktionsstörungen, die Diagnostik und die Therapieverfahren umfassende Beachtung. Spezielle Schmerzsyndrome und Krankheitsbilder sind in Kapitel IV ausführlich beschrieben.
Die konservativen Möglichkeiten werden ausführlich behandelt und berücksichtigen dabei ein breites Therapiespektrum, begonnen mit der klassischen Krankengymnastik bis hin zu psychotherapeutischen Methoden. Auch die Abgrenzung zu operativen Erfordernissen findet ihren Platz.
Für mich als Therapeutin, die im beruflichen Alltag zunehmend mit Patienten mit komplexen Schmerzsyndromen konfrontiert wird, ist dieses Buch ein hilfreiches Nachschlagewerk, das einen guten Einblick in die interdisziplinären Behandlungsmöglichkeiten auf diesem wichtigen Gebiet der Medizin ermöglicht.
Christine Reff-Richter, Ergotherapeutin in eigener Praxis, München


Physiotherapie Basics: Untersuchen und Befunden in der Physiotherapie: Untersuchungstechniken und Diagnoseinstrumente
Physiotherapie Basics: Untersuchen und Befunden in der Physiotherapie: Untersuchungstechniken und Diagnoseinstrumente
von Kay Bartrow
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Präsentation!, 11. September 2012
Der Autor des Buches Kay Bartow stellt sich in seiner Vitae mit einem breitgefächerten beruflichen Erfahrungsprofil dar, welches er lebendig, anschaulich und gut fundiert in seinem Fachbuch für Untersuchungstechniken und Diagnoseinstrumente überzeugend vermittelt.
Er wird seinem eigenen Anspruch an dieses Buch (zu lesen im Vorwort) sehr wohl gerecht, in dem er einerseits Wichtiges von Zweitrangigem erfolgreich trennt und für den Leser strukturiert aufbereitet und andererseits ein Handbuch präsentiert, das sowohl den Physiotherapieschüler als auch der/dem Fachfrau/-mann im klinischen Berufsalltag hilfreich zur Seite steht.
Das Buch ist optisch sehr ansprechend, übersichtlich und lebendig" gestaltet. Eine farbliche Rasterung führt angenehm durch die einzelnen Kapitel, welche mit der Befunderhebung beginnend bis hin zu Dokumentation, Inspektion, ADL (Activities of daily Life), aktive Bewegungsprüfung, NU (Neurologische Untersuchung), passive Bewegungsprüfung, Palpation, Manuelle Muskelfunktionsprüfung, Messmethoden und spezielle strukturelle Testverfahren führt.
Das Bildmaterial ist mit anatomischen Tafeln, Zeichnungen und vielen sich selbst erklärenden Fotografien ausgestattet. Hilfreiche Praxistipps sind farblich prägnant hervorgehoben. Beispiele diverser physiotherapeutischer Befundbögen vervollständigen das Exemplar und liefern nicht zuletzt noch einen Lernziel- und Fragenkatalog zu jedem einzelnen Kapitel. So ist überdies eine Überprüfung des praktischen und theoretischen Wissens möglich.
Ein Exemplar, das mit einem Preis von Euro 39,95 sicherlich eine lohnenswerte Anschaffung für all die Therapeuten, Ärzte und Studierenden darstellt, die Zusammenhänge von anatomischen Gegebenheiten und physischen Auswirkungen verstehen wollen und praktisch umsetzbare Antworten erwarten.
Christine Reff-Richter, Ergotherapeutin


Seite: 1