Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für martmaverick > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von martmaverick
Top-Rezensenten Rang: 5.749.729
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"martmaverick"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aggressor
Aggressor

5.0 von 5 Sternen And One haben ein echtes Meisterwerk veröffentlicht!, 12. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Aggressor (Audio CD)
And One, bzw. Bandleader Steve Naghavi haben nach langer Zeit endlich wieder ein neues Album veröffentlicht. Und es begeistert uns von der ersten Minute an. Besonders die Single "Krieger" ist an Ausdrucksstärke kaum zu überbieten!


Who Watches Over Me?
Who Watches Over Me?
Wird angeboten von Cover Music
Preis: EUR 44,98

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Synthie-Pop Album aller erster Güte, 15. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Who Watches Over Me? (Audio CD)
Es ist ein ganz großartiges Album geworden. Nachdem die Jungs im letzten Jahr ihre Jobs geschmissen haben, blieb ihnen nun alle Zeit der Welt, dieses Album einzuspielen. Alles was wir (sprich: e-lectric) an Mesh so lieben, bekommen wir mit "Who`s watches over me?" genau auf den Punkt "geliefert". Packende sehr emotionale Songs voller Herzblut und Dramatik, Ohrwürmer, eine abwechslungsreiche Produktion (die vom Sound her an das letzte Album erinnert - nur besser) und wie immer den kraftvollen Gesang von Mark. Mesh haben sich zur letzten CD noch einmal deutlich gesteigert und stossen mit dieser CD in Höhen auf, die eigentlich nicht mehr länger vom breiten Publikum ignoriert werden kann. Nicht umsonst wurden in England angeblich bei den Mesh-Konzerten auch schon mal die Mitglieder von Depeche Mode und auch mal ein gewisser Robbie Williams gesehen. Die CD sollte man jedoch nicht unbedingt hören, wenn man richtig schlecht drauf ist. Die wie immer sehr dramatisch vorgetragenen Songs können einen seelisch schon runterziehen. Synthie-Pop Happy Songs findet man vergebens, aber die sucht man bei Mesh sicher nicht. Anspieltips sind das Gänsehaut-Stück "Friends like these", die Pop-Nummer "Little missile", die Ballade "Four walls" und die Single "Leave you nothing". "Leave you nothing" klingt übrigens auch ein wenig nach der letzten De/Vision Single "Heart shaped-tumour".


Futureperfect
Futureperfect

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Future Pop Album erster Güte, 15. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Futureperfect (Audio CD)
Beim neuen VNV Nation Album bekommt man genau das, was man erwartet (bis auf den letzten Track), wenn der Sound auch einen Tick technoider geworden ist. Nach einem Streicher-Intro und einem Sprecher der uns in drei Sprachen mitteilt: "Es ist Deine Welt, das sind Deine Mitmenschen - Du kannst heute für Dich leben oder für alle die Zukunft von morgen aufbauen" geht es sofort "richtig zur Sache". Der Song "Epicentre" knallt rein und lässt keine Fragen mehr offen, ob VNV Nation weiterhin die Dark-Clubs regieren werden. Neben den üblichen Club-Krachern ("Genesis", "Epicentre", "Fearless") gibt es jedoch auch einige sehr ruhige Balladen ("Holding On", "Cargon") und sehr interessante, hörenswerte Instrumental-Tracks ("Electronaut", "Structure"). Die neue Single "Beloved" vereint gegen Ende Ballade und Club-Kracher. Sehr beachtlich ist der letzte Track "Airships",unser Favourit. Ein ruhiger 8-Minuten Song, der sich langsam aufbaut, mit wunderschönen minimalen Sounds, die an Erasure ("91 steps") und Vince Clarke erinnern. Gegen Ende also doch noch eine echte Überraschung - Ein Song in dem man sich verlieren kann und die Welt außerhalb der eigenen vier Wände vergisst! War das jetzt zu dick aufgetragen? Nein, es stimmt schon. :-)


Harmonizer
Harmonizer
Wird angeboten von M & L aus Deutschland
Preis: EUR 26,45

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Electro Album!! Der Hammer, 15. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Harmonizer (Audio CD)
Diese CD ist ein unglaublich abwechslungsreiches Meisterwerk der elektronischen Musik. Der erste Hör-Eindruck ist zuerst ein anderer, da man sich nur sehr schwer in diesen Abwechlungsreichtum hereinhören kann. Man denkt zuerst: "Meine Güte, was für eine konfuse Platte". "Suffer in silence" ist z.B. ein fantastischer Synthie-Pop Song, wie ihn Erasure in ihren besten Tagen nicht besser hinbekommen hätten. Ein potenzieller Kanditat für die nächste Single. "Rollergirl" wiederum ist ein Dance-Track mit verzerrter Stimme, "Spin Dizzy" ein sehr housiger Song, mit absolut fantastischem Rhythmus-Gerüst, überraschenden Breaks/Soundeffekten und einem weichen Refrain mit Frauen-Gesang - sicher auch ein Single-Kandidat, "Ok Amp - Let Me Out" ist ein 10-minütiger monotoner Techno-Track mit hartem Bass und ein wenig Gesang, "Detroit Tickets" ist sehr minimalistisch und der letzte Track "Something I should know" ist ein `80er Jahre Retro-Song der stark nach Andreas Dorau meets The Smith klingt. Die einzigen Songs, die so klingen wie man es von APB erwarten könnten, sind die Single "Until the end of the world" und "Unicorn" (ebenfalls ein Single-Kandidat und ein Duet mit Ex-Propaganda Sängerin Claudia Brücken).


Endangered Species
Endangered Species

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psyche klangen nie "depechiger"!!!!!!, 15. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Endangered Species (Audio CD)
Psyche klangen nie "depechiger" als heute. Lange Zeit hat sich Bandleader Darrin Huss gesträubt mal depechige Titel aufzunehmen. Seitdem aber Remi als neues Band-Mitglied dabei ist, konnte er sich nicht länger dagegen wehren. Remi ist ein ausgesprochener Fan der englischen Band. "Memento" klingt arg nach dem Aggro Mix von "Never let me down again". Die Texte und der gesangliche Ausdruck von Darrin Huss stehen aber im krassen Gegensatz zum Sound und vermitteln wie immer den ganz eigenen Psyche Stil. Die neuen Songs, besonders "Memento" und "Damaged Soul " sind sehr stark und emotional. Der neue Track "The Beyond" erinnert ein wenig an den großen Club-Hit "Sanctuary", der in den DAC-Jahres-Charts auf Platz 4 (!!!!!) war. Wir vom e-lectric Team sind auch diesmal wieder schwer begeistert von Psyche und lassen die CD im e-lectric Head-Quarter stundenlang rotieren. Die Remixe (u.a.von Sixty Winters, Elektrohandel und Massiv in Mensch) sind alle sehr unterschiedlich. Von poppig bis technoid ist viel dabei.


Seite: 1