Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16
Profil für Joshuatheknight@hotmail.com > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joshuatheknigh...
Top-Rezensenten Rang: 6.316.028
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joshuatheknight@hotmail.com (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Untertan: Roman (Heinrich Mann, Studienausgabe in Einzelbänden (Taschenbuchausgabe))
Der Untertan: Roman (Heinrich Mann, Studienausgabe in Einzelbänden (Taschenbuchausgabe))
von Heinrich Mann
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Herbarium eines gefolgsamen Menschentyps, 3. Dezember 2001
Der Roman von Heinrich Mann beschreibt die gesellschaftlichen Verhältnisse während der Jahrhundertwende des 19. Jahrhundert. Mann verdeutlicht diese Zustände anhand der Lebensgeschichte des Bürgers Heßlings, einem zweigeteilten Menschen, der zugleich Mächtiger und Untertan ist. Dieses Buch wurde 1918 veröffentlicht, hätte aber, abgesehen von einigen inhaltlich, typisch zeitgemäßen Gebundenheiten, zu jeder Zeit erscheinen können, denn es offenbart größtenteils die Biederkeit, die gesellschaftlichen Zwänge, die Obrigkeitstreue und die Befolgung moralischer ungerechter Strenge vieler Menschen unserer Tage. Kurt Tucholsky bezeichnete dieses Werk einmal als "Herbarium des deutschen Mannes", obwohl dergleichen Menschentypen m.A. nach allerorts zu finden sind. Ein erschreckendes Bild eines gehorsamen Menschentyps, der seine eigene, wertvolle Identität unbewusst für eine höhere, nicht fassbare, völlig fremde Idee (Kaisertreue) preisgibt und darüberhinaus glaubt für das Gute im Leben einzutreten. Ein Roman, der aufzeigt, wie die Individualität an ein abstraktes politische Ideologie, zu dem der Mensch niemals direkten Bezug aufbauen kann (wie z.B. zu einem Mitmenschen), verloren geht.


Der König, der Weise und der Narr: Der große Wettstreit der Religionen
Der König, der Weise und der Narr: Der große Wettstreit der Religionen
von Shafique Keshavjee
  Taschenbuch

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Suche nach der Sinnzuschreibung brilliant umgesetzt, 12. November 2001
Der König, der Weise und der Narr beschließen nach einem gemeinsamen Traumerlebnis ihrem Volk, dem der Sinn des Lebens fehlt, eine Sinnzuschreibung anzueignen. Der König beschließt somit ein Gipfeltreffen der größten Religionen und einem Vertreter des Atheismus einzuberufen. Jeder Vertreter hat die Chance seine Lehre als beste Sinnzuschreibung des Menschen zu vermitteln. Es kommt zu einem turbulenten Dialog mit überraschenden Zwischenfällen. Eine brilliante, geistreiche und schwungvoll erzählte Geschichte über die großen Religionen der Welt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2008 3:39 PM CET


Seite: 1