find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für JohnLackland > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JohnLackland
Top-Rezensenten Rang: 6.269.200
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JohnLackland (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Wohlstand ohne Wachstum: Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt
Wohlstand ohne Wachstum: Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt
von Tim Jackson
  Gebundene Ausgabe

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Überblick über komplexes Thema, 13. Juli 2011
Das Buch fasst auf den ersten Seiten das Dilemma der Nachhaltigkeit gut zusammen und ist jeden zu empfehlen der neu in der Materie steckt oder sich nur am Rande mit Nachhaltigkeit beschäftigt hat. Der zweite Teil beschäftigt sich mit möglichen Lösungsansätzen. Ich betrachte diesen Teil weniger kritisch und sehe ihn mehr als Streitschrift und Denkanstoß.

Das gesamte Buch ist im Grunde ein Fingerzeig das auf die Probleme in unserer Welt hinweist, die wir durch ungehinderten Konsum und die Erschaffung des ewig neuen um Geld zu verdienen haben.

Ich selbst habe einige Bücher zum Thema bisher gelesen, sicher zeigt keines den Masterplan auf, dieses Buch auch nicht. Aber es ist leicht zugänglicher als viele andere Bücher und kann auch von nicht Ökonomen verstanden werden. Aus diesen Grund die Fünf Sterne!


Somnia: Die Uralte Metropole 4 - Roman
Somnia: Die Uralte Metropole 4 - Roman
von Christoph Marzi
  Taschenbuch

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unnötige Vorsetzung einer schönen Triologie, 15. Januar 2009
Der Stil des Buches erinnert an die ersten drei Romane, die allesamt sehr Lesenswert sind. Die Geschichte selbst weiß aber nicht recht zu fesseln, vieles ist bekannt, manches ahnt man im Voraus. Nur das Ende hat eine Wandlung in der Geschichte.

Es scheint so, als sei den Autor das Geld ausgegangen oder die Ideen und greift alte Ideen auf und möchte eine Fortsetzung einer wirklich geniale Triologie beginnen, nur das Sie ein langweiliger Aufguss der Alten zu sein scheint. Davon können auch nicht die neuen Protagonisten oder der Schauplatz ablenken.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2009 8:49 PM CET


World of WarCraft
World of WarCraft

39 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Massives Onlinespiel aber kein Rollenspiel!, 19. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: World of WarCraft (Computerspiel)
Ich möchte auch meine Bescheidene Meinung zu World of Warcraft abgeben: Ich habe WOW auf einen Rollenspielserver gespielt und muss sagen, WOW ist ein Onlinespiel aber kein Rollenspiel. Aber Momentan darf sich jedes Spiel das eine Charakterverwaltung besitzt und wo man Aufgaben erfüllen kann eh Rollenspiel im Video und Computerspielsektor nennen.
Ich habe mit WOW aufgehört zu spielen und das hat seinen Grund und dieser sind: Ab Level 60 nur noch wenig Rollenspiel auf Rollenspielservern. Ehr im Gegenteil, Effizienz u.s.w. ist das wichtigste. Immer wieder höhere ich E-Sport als Argument auf einen Rollenspielserver. Auch fehlen mir etliche Interaktionsmöglichkeiten im Spiel, nur Chat, Emotion und Briefe sind einfach zu wenig, das schlimmste ist aber das irgendwann jeder Charakter gleich ausschaut und sich nur von Items unterscheidet, und selbst diese tragen hunderte zu gleich. Es ist Schade das man nicht wirklich in diese Welt eintauchen kann, selbst wenn man es will. Irgendjemand labert eine immer Dumm an, manchmal wird man sogar beleidigt. Ich habe eine Hexenmeisterin gespielt, sie war ne Zicke und nicht gerade nett, aber dafür ist sie eine Ork Hexe. Aber mit so was haben viele Probleme im Spiel. Auf Forscherliga Horde-Seite gab es mal eine Zeitlang sehr, sehr gutes RPG nur leider ist das weg. Es fing mit dem Ehrenpunktensystem an und hörte damit auf das alle Charis irgendwann 60 wurden und nur noch auf Schlachtfelder oder in Instanzen rennen. WOW war mein erstes Onlinerollenspiel, ich bin normalerweise Liverollenspieler und Pen & Paperspieler. Und ich muss sagen ich bin enttäuscht von der Art und Weise des Spiels in WOW, habe mich umgehört, soll bei den anderen MMOPRGs nicht anders sein. Leider ist WOW nichts weiter als ein Art Diablo, mit etwas mehr Möglichkeiten, mehr PVP und einer größeren Spielwelt. Aber die Hauptpunkte bleiben Monstertöten und Itemssammeln. So hat man beim Pen & Paper mit D&D auch angefangen und irgendwann kamen bessere und Interaktivere Konzepte raus. Ich bin mir sicher das es einen Markt gibt für echte Onlinerollenspiele, nicht Massiv sondern Rollenspiele und irgend eine findige Entwicklertruppe wird sie erobern. Nur nicht Blizzard mit WOW. WOW ist ein sehr gutes Spiel, leider nur nicht für Rollenspieler! Das liegt aber nicht nur an Blizzard sondern auch an den Spieler. Ich selbst mag auch einmal Outtime (ooc nennt man das ja bei MMORPG) mit anderen im Flüstermodus mal labern, aber im Saymodus oder gar in den öffentlichen Channels finde ich das einfach nicht richtig auf einen RPG (Rollenspiel) Server, das reist einfach einen aus der Welt und aus der Stimmung.
WOW ist technisch ein sehr gutes und ausbalanciertes Spiel, leider nur nichts für ernsthafte Rollenspieler!


Seite: 1